Armin van Buuren feat. Roel van Velzen "Broken tonight"

  • Der neue Track "Broken Tonight" von Armin van Buuren kommt mit Vocals vom niederländischen Vocalisten Roel van Velzen. Das Release soll laut ASOT 420 im Oktober auf Armind sein.


    Bislang ist mir nur der Original Mix bekannt, was es für Remixe geben soll, weiß ich nicht. Das Original gefällt mir aber. Die Vocals sind sehr einprägsam; ich mag sie lieber als bei "Going wrong". Der Track ansich zeichnet sich durch progressive Elemente mit Klaviereinspielungen und Flächen aus. Perfektioniert wird er durch die Vocals die mir besonders nach dem "Break" gefallen. Vorab gibt es von mir schoneinmal 5,25/6 für das Original! :)


    Hörprobe:
    Original Mix


    Dieser Track beweist aber, dass Armin ohne Vocals fast gar nicht mehr auskommt! :p

  • Naja, ich finde den Track nicht so dolle. Kein neues Tuvan, sondern eher wieder der altbekannte "Pop-Trance" von ihm. Die Vocals finde ich teilweise etwas aufdringlich. Außerdem gefällt mir dieses progressive Arrangement nicht so recht. Nach dem Break passen die Vocals etwas besser, da muss ich dir zustimmen. Insgesamt löst der Track bei mir aber keine Begeisterung aus. 3,25/6 :hmm:

    Temple One - Cherished
    Ben Ashley - Paradise
    You Are My Salvation - Breeze
    Sunny Lax - Adapt Or Die

  • War ich auch schon drüber gestolpert - und überhaupt nicht erfreut. :no:


    Der Original Mix ist nett, aber irgendwie wenig bewirkende Vocals in einem poppigen Gewand. Warum muss er eigentlich ständig Vocal-Tracks machen? Bitte mehr Trance, lasst euch da mal wieder was innovatives einfallen, statt diesem ständig präsenten Pop-Trance - "just stay for a while, let me hold you tonight. just open your eyes, you will see the light." Ja, den Text hab ich übrigens geschrieben, als ich in der Volksschule war. :rolleyes: Nett, aber von Armin erwarte ich eigentlich mehr, soundmäßig zu seicht. Gut gesungen schon, und gegen Ende sogar besser, aber insgesamt springt der Funke nicht über. 4/6 :hmm:

    >>Trance is not just beats and notes, melody and rhythm. Trance is a vibe. Trance is ethereal. Trance is liquid emotion.>>

  • Schöner Pop-Trance, der aber nur Live seine volle Wirkung entfallten kann. Dennoch hat Armin schon viel tollere Sachen produziert.

    "Ich finde die meisten nehmen sich für Coldplay nicht die Zeit, die man braucht, um zu merken, dass Coldplay nicht depressiv ist, sondern vielmehr top geeignet, sich seiner selbst bewusst zu werden und über sein Leben zu sinnieren."

  • Zitat

    Original von halcyonzocalo
    ... eher wieder der altbekannte "Pop-Trance" von ihm...


    Das trifft's mMn ziemlich genau. Mich haut der Titel auch nicht wirklich um, es fehlt der Schwung und die Noten sind an einigen Stellen zu hoch für den Sänger... Vielleicht kommt ja noch ein Remix, der mehr rausholen kann als die maximal 4 / 6 Punkte, mit denen ich derzeit das Original bewerten würde.

  • Poppig aber schön kuschelig ! Ich mags. Guter Sänger. Frauengesang gab es ja schon zu oft letzte Zeit und die übertreiben es manchmal so, dass es manchmal schlimmer ist, als wenn der Zahnarzt mit seinem Bohrer loslegt. Klar ist die Kitschgrenze auch hier fast erreicht aber das Stück stimmt trotzdem und die Sounds sind auch ganz nett. Eher was für die warmen Sommerstunden. Ich könnte mir jetzt den Kandi gut vorstellen, wie er aus dem Stück ne Uplifting Nummer macht, die die Wärme beibehält. 5/6


    Was Uplifting betrift, würde ich mir sowas auch mal wieder von Armin wünschen. Ist echt schade, wenn Armin nur noch langsamen Pop macht. Den alten schnellen Sound, den vermisse ich sehr. Vielleicht sollte er einfach auch mal wieder richtigen Trance produzieren und dabei nicht an Verkaufszahlen denken.

  • Bin ich der einzige, der der Meinung ist, dass das Teil total kommerzig ist? Ich mein, allein die Synths ab 1:40... grausamst. Die Vocals sind auch nicht das Goldene vom Ei. 2/6


    Wie man gscheiten Vocal-Progressive-Poptrance macht, zeigt Nic Chagall mit "This Moment" oder DJ Preach's Interpretation von Matthew Ryans "American Dirt".

    You told me to look much further
    You told me to walk much more
    You told me that music matters

  • Bäääh find ich mal gar nix, viel zu pop-lastig. Fand schon die Tracks bei Imagine nicht wirklich gut von Armin, das Remix Album jedoch ist top. Mal abwarten denke Cosmic Gate, Richard Durand und Konsorten werden da noch was feines draus machen, wobei ich bei diesem Track nicht mal die Vocals richtig gut finde. Schade, dass Armin selber nix wirklich Gutes mehr gebrtacht hat seit "10 Years". Aber naja, mir ists wichtiger, dass er gut auflegt und das macht er zweifelsohne


    ah Bewertung noch 2/6

  • Zitat

    Original von Blackhole Traveller
    War ich auch schon drüber gestolpert - und überhaupt nicht erfreut. :no:


    Der Original Mix ist nett, aber irgendwie wenig bewirkende Vocals in einem poppigen Gewand. Warum muss er eigentlich ständig Vocal-Tracks machen? Bitte mehr Trance, lasst euch da mal wieder was innovatives einfallen, statt diesem ständig präsenten Pop-Trance - "just stay for a while, let me hold you tonight. just open your eyes, you will see the light." Ja, den Text hab ich übrigens geschrieben, als ich in der Volksschule war. :rolleyes: Nett, aber von Armin erwarte ich eigentlich mehr, soundmäßig zu seicht. Gut gesungen schon, und gegen Ende sogar besser, aber insgesamt springt der Funke nicht über. 3/6 :hmm:


    Das Original hab ich auf 3 Punkte abgewertet, weil es mir so gar nix gibt, nun gibt es einen Alex M.O.R.P.H. Remix. Die Vocals wirken jedenfalls passend zum neuen Gewand, schöne Pianofetzen, klingt wirklich gut/besser. Wiedermal bleibt die Frage, warum Armin so poppige Originale produziert. Hier stören mich die cheesy Vocals samt very Hands-Up-Cheesy-Vocals nicht mehr so schlimm, weil die Melodie vom Alex einfach mehr funkt, dennoch wäre ein Dub schon besser. Der röhrende Abgehpart kommt aus dem Nichts, wirkt wie ein Kontrast, passt da nicht so rein. Somit werden es solide 4,25/6 => Geht absolut besser. :hmm:

    >>Trance is not just beats and notes, melody and rhythm. Trance is a vibe. Trance is ethereal. Trance is liquid emotion.>>

  • Geil, Alex mal wieder !!!! :D Super umgesetzt !!!! Tja Armin könnte auch mal wieder etwas schnelleres wie damals machen und auch mal ohne Gesang...Aber finde die Nummer an sich absolut ok ! Am ehesten mit sowas wie ATB zu vergleichen. Anhörbare Pop-Songs, die vor Alllem im Sommer ganz nette Atmosphäre rüberbringen jedoch kein direkter Trance sind.

  • Zitat

    Original von Aribarambo
    Ich finde den "Sean Tyas Remix" sehr gelungen. Wertet den Song imo sehr auf


    Nochmal zur Info:
    Es existiert kein Sean Tyas Remix für "Broken Tonight". Es handelt sich dabei um den Alex M.O.R.P.H. Remix, der von diversen Leuten im Internet falsch benannt wurde.


    Gruss
    Timo

  • Zitat

    Original von Timo K.


    Nochmal zur Info:
    Es existiert kein Sean Tyas Remix für "Broken Tonight". Es handelt sich dabei um den Alex M.O.R.P.H. Remix, der von diversen Leuten im Internet falsch benannt wurde.


    Gruss
    Timo


    :D Leider hab ich den Tyas Mix nicht bewertet, da könnte man dann gleich mal überprüfen, ob es Leute gibt, die Tyas automatisch schlechter bewerten, aber den selben Remix unter M.O.R.P.H. besser. :D

    >>Trance is not just beats and notes, melody and rhythm. Trance is a vibe. Trance is ethereal. Trance is liquid emotion.>>

  • Zitat

    Original von Martin F. Lizard
    Wird der Remix denn auch bald released werden ?


    Das weiss ich nicht. Müsste man mal bei Armada anfragen.
    Der B2B Mix von Going Wrong hatte ja z.B. auch fast 6 Monate bis zum Release gebraucht.


    Aber ich denke nicht, dass es diesmal sonderlich lange dauern wird.

  • Zitat

    Original von Skidrow
    Arbeitet Armin jetzt mit Pulsedriver & CO zusammen?!


    :boxing:


    übertreib mal nicht... sicher ganz schön poppig, kommerzig aber so sehr viel mehr wie seine kürzlichen produktionen auch nicht. gaia war einer der besten tracks von armin, den ich bis jetzt von ihm gehört habe. dieser track klingt gar nicht mal so schlecht für zwischendurch.

  • Zitat

    Original von toe
    Find die Nummer geil :D


    Schlag mich wieso, aber ich find die hat was! Am besten gefällt mir der Hardwell Club Mix der das ganze in eine eher Tech-Housiges gewand packt


    Also fallste das hier (Hardwell Dutch Club Mix) meinst, pack ich schon mal meine Boxhandschuhe aus (einem Trance-Fan darf man ja nicht ernsthaft wehtun :D). Nö, also das ist grausam - nix gegen deinen Geschmack - fehlt nur noch, dass der Will.i.am reinlabert. 0,5/6 :dead:


    Falls du aber doch eher den Hardwell Remix meinst, dann würde ich das schon eher verstehen. Auch wenn ich den auch nicht besonders finde. 3,25/6

    >>Trance is not just beats and notes, melody and rhythm. Trance is a vibe. Trance is ethereal. Trance is liquid emotion.>>

  • Zitat

    Original von toe
    Find die Nummer geil :D


    Schlag mich wieso, aber ich find die hat was! Am besten gefällt mir der Hardwell Club Mix der das ganze in eine eher Tech-Housiges gewand packt


    Ich finde den Track auch irgendwie geil..


    Aber auch erst nach 5 mal hören oder so... ^^


    Mein Fav. ist der RADIO EDIT..


    Bei den anderen Rls muss ich mal reinhören..

  • Zitat

    Original von Trancienator
    Nettes Video, der Taxifahrer ist von rank 1 :gruebel:


    JA der BENNO :D


    Benno de Goeij :aha:


    http://www.youtube.com/watch?v=aP11dhkl4h4


    der hats drauf :yes:


    nichts gegen benno :boxing:

    Meine Top 5 Tracks :huebbel:


    1. Ferry Corsten pres. Gouryella - Anahera
    2. Jean - Michel Jarre & Armin van Buuren - Stardust
    3. Ferry Corsten — Homeward
    4. Jorn van Deynhoven - 101010 (The Perfect Ten)
    5. Standerwick ft. Jennifer Rene - All Of Us

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Dj Pulsive ()