Cosmic Gate "Should've known"

  • Nachdem Armin auf der Nature One einen wunderbaren Track mit ergreifenden Vocals und energetischer, aber dennoch melancholischer Melodie gespielt hatte, war ich erstaunt, als ich beim Lesen der Playlist feststellen musste, dass es sich um einen neuen Track von Cosmic Gate handelt, denen ich solch ein schönes Machwerk gar nicht mehr zugetraut hatte! Im September gibt es laut ihrer Website übrigens auch ein neues Album von den beiden... :yes:


    Der Track selbst, der auf einer hochgradig energischen Bassline basiert, beginnt die Einleitung seiner Melodie mit einigen arpeggierten Tonfolgen, die bald von traurig-wabernden Flächen untermalt werden, welche den Spannungsgehalt des Tracks erheblich steigern und schon mal einen kleinen Ausblick darauf geben, wie sich die Atmosphäre in den nächsten Minuten entwickeln könnte. Im ersten angedeuteten Break gibt es dann die ersten wunderschönen Vocals zu hören, die sich im bald darauf folgenden Break noch intensivieren und von einer gänsehauterzeugenden melancholischen Melodie unterstützt werden. Nach kurzer Verschnaufpause entdeckt man die wabernden Flächen vom Beginn wieder und befindet sich darauf im nächsten atmosphärischen Break, in dem sich die Vocals noch mal (und nur mit mit ganz dezentem Drumming-Hintergrund) wunderbar entfalten dürfen und dann erneut von der oben beschriebenen Melodie abgelöst werden. Für mich zählt dieser Track jedenfalls zu den vielen Highlights der diesjährigen Nature One - Schwebegarantie ist hier vorprogrammiert! :D Denn wenn ich Uplifting mag, dann muss er so wie hier klingen... => 5,75/6


    :huebbel:


    Greetz


    :: der hammer ::

  • Ich weiß nicht mehr was ich dazu sagen soll. Beim ersten hören war ich sofort davon begeistert. Es ist einfach ein verdammt gutes Stück. Die Vocals sind auch sehr angenehm. :yes: Ich bin im moment wirklich begeistert davon und vergebe hier die 6/6 Kartoffeln :D


    Das Album wird übrigens "Earth Mover" heißen. :shy:

  • Da kann ich Cavle nur zustimmen.


    6/6 Coins


    Das Album wird fett :D


    Die Website der Beiden wird endlich auch mal neu gemacht und wird in ca. 4Wochen komplett neu online gehen. Ich denke mal, wahrscheinlich genau zum Album Release


    Von der Website:

    Zitat

    31.07.06 - Über ein Jahr haben DJ Bossi und Nic Chagall an ihrem dritten Album gearbeitet und im September ist es nun endlich soweit, denn dann soll das gute Stück namens "Earth Mover" erscheinen. Neben den letzten Singles "I Feel Wonderful feat. Jan Johnston", "Ultra Curve" und "Bilingual" sind auf dem Album noch 10 weitere brandneue Tracks zu finden. Bossi und Nic haben sich für die Produktion des Albums von den unterschiedlichsten Musikstilen beeinflussen lassen und auch die Kooperationen mit Sängern, Songwritern und Produzenten wie z.B. Jan Johnston, Tiff Lacey und Wippenberg haben für neue Inspirationen gesorgt. Herausgekommen ist ein sehr vielfältiges neues Album, mit jeder Menge neuer Facetten, aber der Sound bleibt unverwechselbar Cosmic Gate. Mehr dazu demnächst hier !


    Quelle


    Ich liebe den außerirdischen pumpenden Cosmic Gate Sound einfach. :D

  • Bin ganz gespannt auf den "(Full) Vocal Mix", der "Dub Mix" lässt ja schon erahnen, dass das hier eine sehr gute Scheibe wird. Der Gesang stammt übrigens von Tiff Lacey... wurde ja noch nicht erwähnt. ;)


    Hoffentlich erfahrt man demnächst auch mal ein bisschen mehr über das Album. Bin richtig neugierig geworden, vor allem, welche VokalistInnen noch so am Werk sind, neben Tiff und Jan.

  • was soll man sagen... totgesagte leben länger oder so? :rolleyes:
    jedenfalls hat mich der track auch sehr überrascht, denke und hoffe mal, da kommt noch mehr in diesem style. ihre letzte mix cd hat es ja schon deutlich gemacht, dass die richtung nun etwas tranciger ist

  • Ich bin noch ein wenig unentschlossen, welche Wertung ich vergeben soll. Das Teil fängt wirklich unglaublich fesselnd an. Aber irgendwie nehmen mich die Vocals nicht gefangen. Die klingen mir beinahe oberflächlich. Seicht. Tschuldigung.


    LG :)

    "Ich träume, darum bin ich nicht." Leolo


    "Für jedes komplexe Problem gibt es immer eine einfache Lösung. Und sie ist immer falsch." H.L. Mencken

  • Da haben die beiden wohl ein bisschen zu oft "Holding onto nothing" gehört. Erinnert zumindest verdächtig stark daran. Ansich kein schlechter Track und die Tatsache, dass Cosmic Gate dahinter stecken und auch sehr ordentliche Sachen produzieren können, ist erstaunlich, freut mich aber.
    Dennoch finde ich den Track nur Durchschnitt


    3,5/6

  • mich haben cosmic gate ja schon bei ihrem auftritt in den turnmills in london sehr überrascht mit einem cg-untypischen sound... ;)
    und der track schliesst genau dort an wie sie gespielt haben! klasse sache!
    5.5/6 kühe

    I will never be an old man. To me, old age is always fifteen years older than I am. (Bernard Baruch).

  • Finde den jetzt net weltbewegend,aber schon sehr gut für Cosmic Gate :D


    Weniger gut finde ich den Remix der davon released wird.. etwas enttäuschend.. aber hört selber... :hmm:

  • Ja, der Track war für mich eindeutig das Highlight in Armins Set auf der Nature One. Ich habe zwar nicht alles gehört, aber ich bekomme jetzt noch eine Gänsehaut, wenn ich daran denke - und das nicht, weil es vielleicht kalt war... :D


    Die Vocals sind echt ein Traum, und die wunderbare Untermalung von Cosmic Gate ist echt gelungen. Leichten Abzug gibt es aber, weil der Sound wirklich an "Holding on to nothing" erinnert. Doch ein geiler Track ist das trotzdem. Über die Wertung bin ich mir noch nicht schlüssig, da muss ich erstmal das Haltbarkeitsdatum abwarten. Enttäuschend, wie Wörli schon sagte, ist der Estuera Remix. Auch wenn ich im Allgemeinen sowieso kein Fan vom Estuera-Sound bin und ich geringe Erwartungen hatte, enttäuscht mich diese Version. Alleine die Bassline verhunzt den Track. Der DJ Delicious Mix ist dagegen noch ganz gut hörbar.

  • Also ich fand die Jungs schon immer recht cool. Ihr Sound ist in den letzten Jahren aber deutlich softer geworden, was der Qualität aber nicht geschadet hat, eher im Gegenteil. Claus hat mal in einem Interview in der Rheinischen Post vor zwei Jahren gesagt die Szene wird sich gesundschrumpfen. Nur Qualität würde dauerhaft überleben, Cosmic Gate sind da ja ein gutes Beispiel.


    So nun zum Track.
    Wirklich eine schöne Nummer, die Vocals sind echt klasse und auch vom Sound her gefällt mir der Track. Aber so ein Kracher wie hier einige finden ist es in meinen Augen nicht.
    Die Remixe jedoch finde ich sehr schwach, vor allem vom Estuera Remix hatte ich mir deutlich mehr versprochen.


    Extended Mix: 4/6
    Dub: 4/6
    Estuera Remix: 2,5/6
    DJ Delicious Remix: 3/6

  • Also ich finde den DJ Delicious Mix am allerbesten besser sogar als das Original der hat nen super groove drauf und pusht richtig geil. Gefällt mir verdammt gut :D .
    Der Estuera Mix is echt etwas komisch finde den irgendwie auch zu schnell passt nicht zu Ihm.



    DJ Delicious Remix :: 6/6
    Estuera Remix :: 3/6
    Extended Mix :: 5/6
    Dub Mix :: 5,5/6

  • Was für ein Brett! So was hätte ich von Cosmic Gate nicht erwartet. Nur weiter so, Jungs! Das ist Trance nach meinem Geschmack und dann noch diese wunderschönen Vocals *dahinschmlizt*. :)
    An den Original Mix kommt aber nichts ran, finde ich. Schon gar nicht der Remix von Estuera, der für meine Begriffe eher enttäuschend ausgefallen ist. ?( Das kann er besser.


    Whatever, für den Track gibt's folgendes:


    Original Mix: 6/6 :huebbel:
    Estuera Remix: 3,5/6
    DJ Delicious Remix: 5/6 (auf jeden Fall gelungen)


    Bis dahin,
    Eardrum :D

  • Ist für mich auch ein Track an dem man nicht vorbei kommt.
    Die Vocal's sind wirklich zum dahin schmelzen. Gefällt mir echt gut der Track!!! Mal sehen wo sich Cosmic Gate hinentwickelt.
    Spielten ja mehr den aggressiveren Sound. Mal schauen, deshalb best Noten vor mir!!!


    Original Mix 6/6
    Dub Mix 5,5/6
    Estuera Mix 3/6

  • Habe den Track jetzt auch endlich mal gehört. :rolleyes:


    Geile Vocals, welche eine wunderbare Stimmung verbreiten. Auch ansonsten ist der Track sehr stimmig. So kann es mit den beiden weitergehen. :yes:


    5/6

    "Ich finde die meisten nehmen sich für Coldplay nicht die Zeit, die man braucht, um zu merken, dass Coldplay nicht depressiv ist, sondern vielmehr top geeignet, sich seiner selbst bewusst zu werden und über sein Leben zu sinnieren."

  • Gefällt mir auch ganz gut, obwohl es wie northtrance absolut richtig geschrieben hat, stellenweise sehr nach Holding On To Nothing klingt. Muss es aber erst in voller Länge und öfters hören, um's wirklich bewerten zu können.
    Der Estuera Mix wirkt, wie u.a. Andru richtig bemerkt hat, ziemlich mies produziert :hmm:


    Kann mir aber nur schwer vorstellen, dass ich mir das Album zulegen werde, da mir Ultracurve, Bilingual, Race Car Driver und I Feel Wonderful (zumindest 12" Mix) nicht besonders gefallen..

  • Ich hätte auch nicht gedacht, dass Nic Chagall & Co so einen geilen Vocaltrack hinkriegen. Ihr Stil ist ja eigentlich Pogressive-Trance, aber dieser Vocaltrance-Track ist echt der Hammer.
    Die sinnliche Stimme von Tiff Lacey hat mir bei den Flash Brothers und Matt Darey schon extrem zugesagt.


    Original Mix 5,75/6


    Delicious Mix 4/6


    MfG Robeat

  • :huebbel: Was ist das denn ;).Also sowas hätte ich Cosmic Gate jetzt mal garnicht zugetraut,aber man Ihnen eines lassen:Sie bessern sich und entfernen sich so langsam vom Kommerz ;).


    Track:Einfach traumhaft und eine Vocalstimme,die Gänsehaut herbeiruft,das schafften nur wenige (Southern Sun etc).



    10/6 :happy: :huebbel: :huebbel: :huebbel:

  • Track gibt s jetzt auf:


    Black Hole
    A1: DJ Delicious Mix
    B1: Dub


    A1: Extended Mix
    B1: Estuera Inside Info Remix


    Maelstrom
    A1: Extended Mix
    B1: Dub Mix


    Kontor
    A1: Extended Mix
    B1: DJ Delicious Remix
    B2: Wippenberg Remix


    Wippenberg Rmx ist auch nicht übel. Hat coolen Groove. Wenn dann würde ich mir sogar diese Pressung kaufen. Aber da ich bei Kontor nix kaufe, bleibt die Platte beim Plattendealer.


    greetz West :)

  • sehr netter Track, hätte nie mit sowas von Cosmic Gate gerechnet. Ab jetz immer ein Auge auf Cosmic Gate :shy:
    Wunder micht stark warum der Estuera Mix sich nach überhaupt nix anhört, sonst kommen immer ganz ordentliche mixe von Estuera.


    Track bekommt 5,75/6 Punkte :D

  • der track ist echt mal ne bombe.
    da haben die 2 jungs von cosmic gate mal saubere arbeit geleistet


    find auch irgendwie die art von track irgendwie neu für die zwei. kenne kein vergleichbares stück von cosmic gate, das sich vom style her ähnlich anhört...


    den orginal mix find ich am besten, der delicious mix ist auch nciht schlecht :)

  • Joa also was soll ich sagen? Am Anfang war ich davon noch ziemlich abgeneigt weil ich noch meine Vorurteile hab was Cosmic Gate angeht. Aber mit der Zeit gefällt mir "Should Have Known" recht gut. Eine Wertung will ich noch nicht abgeben weil es da bestimmt noch steigen wird...

    Wenn deine Eltern keine Kinder haben, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du auch keine bekommst.

  • Jetzt kenn ich auch alle Mixe davon... am besten gefällt mir immer noch das Original von Cosmic Gate, vorzugsweise aber nicht im Dub Mix, denn das Arrangement hätte ja doch etwas innovativer gestaltet werden können, die Vocals sind hier wichtig.
    Der Estuera Remix klingt am Anfang nach einer üblen Eigenproduktion, zumal die Bassline gar nicht geht; keine Ahnung, was sich der Jonas dabei gedacht hat. Dann wird das Arrangement zwar zunehmend dichter und trancig, aber warm werde ich dabei trotzdem nicht.
    Der DJ Delicious Remix gefällt mir da schon ein Stückchen besser, ist ganz ok, vor allem für die Tanzfläche, zuhause ist er mir doch etwas zu fad.
    Ungewohnt ist der Wippenberg Remix, der ganz und gar im Electro-Stil ausgefallen ist. Dieser Mix gefällt mir auch am zweitbesten, da auch Tranceelemente eingebunden wurden und der Aufbau stimmt. Schöne Produktion!

  • Kenne jetzt auch den Wippenberg remix , bin echt positiv überrascht. Gefällt mir richtig gut. Geht nach vorne , verliert aber trotzdem nicht die ruhigen, verträumten sekunden des orginals. Langsam überlege ich ob ich über meinen Schatten springen soll und doch die Kontorvinyl kaufen soll :dead:


    Hoffentlich findet sich noch ein anderes label ...


    Da ich auch noch keine Wertung fürs orginal und andere remixe abgegeben hab, kommt jetzt die komplette liste !



    Clubmix 6/6 :huebbel:
    Dubmix 4/6


    Estura 4/6
    Delicious 4/6


    Wippenberg 5/6


    grüsse toe :yes:

  • Hab jetzt auch schon mehrmals den Wippenberg Remix beim Schulze gehört und war jedes Mal aufs Neue überrascht, wie gut Electro und Trance in diesem Mix verschmilzen und eben nicht störend gegeneinander wirken. Vor allen Dingen in den Breaks kommt die traurige Atmosphäre durch die Einbindung eines Teils der Originalvocals sehr gut zum Ausdruck. Doch was jeweils danach folgt, ist richtig schöner Knarz-Electro, der einem die Poren reinigt. Mit einigen eingeworfenen Melodiefragmenten klingt das Ganze in der Electrophase sogar noch stimmiger. Und zum Ende, wenn das Ganze zusammen harmoniert, ist der (atmosphärische) Höhepunkt des Ganzen erreicht. Fazit: Sehr gelungener Remix, der mal was Unerwartetes bietet und daher 5/6 verdient! Der einzige (große) Wermutstropfen ist natürlich die Veröffentlichung beim verkehrten Label... :happy:

  • also muss sagen der Sound ist insgesamt sehr gut gelungen bei den Standard-Versionen, erinnert irgendwie aber auch an Sylver.
    Sind zwar im Prinzip echt billige Tonfolgen, aber irgendwie begeistert der Song trotzdem
    Die Remixe find ich allesamt gar nicht toll.

  • Zitat

    Original von Southern
    Kontor
    A1: Extended Mix
    B1: DJ Delicious Remix
    B2: Wippenberg Remix


    Genau diese hab ich. Irgendwie gefällt mir der Dubmix nicht so.


    Extended: 5,5/6 Die Vocals sind sooo nice.
    DJ Delicious Remix: 3,0/6 überhaupt nicht mein Ding :X
    Wippenberg Remix: 5,25/6 Es hat ne weile gedauert, aber da es Markus Schulz hoch und runter spielt hab ich ihn doch zu schätzen gelernt. Sehr nice und mal was anderes.


    Zitat

    Aber da ich bei Kontor nix kaufe, bleibt die Platte beim Plattendealer.


    Darf ich mich mal als Vinylneuling outen und fragen wieso. Ich hab zwar 2 Platten von Kontor und die sind von der Pressqualität nicht sonderlich toll. Liegt es daran?

  • Uhh, also das sehe ich gaanz anders. In meinen Ohren klingt das einfach nach lieblosen gequietsche, nix verträumt, nix gut. Er hat versucht seinen Sound den er noch irgendwo in ner Schublade rumfliegen hatte auf die Platte zu drücken. Das ist mächtig in die Hose gegangen. Die bisher absolut schlechteste Produktion, die ich jemals von Jonas gehört habe! Dass Blackhole sowas überhaupt zulässt schockiert mich.


    greetz West :dead: