Beiträge von Hayden

    Es kommt selten vor das ich mit einem Schalker in Sachen Fußball einer Meinung bin, aber ich gebe Milhousinho vollkommen recht. In allen Punkten. Hab ja selber schon geschrieben das die Ultras ein besonderes Verhältnis zum Alk pflegen. Übrigens trinke ich selber auch selten mal ein Bier beim Fußball.
    Es stören einfach diese schwachsinnigen Forderungen. Da denke ich gleich ein meinen Liebling von der Polizeigewerkschaft Rainer Wendt der einst mal meinte jeder der zum Fußball geht begibt sich in Lebensgefahr. Ich habe selten einen größeren Populisten erlebt als diesen Vogel der zwar gegen Kennzeichnungspflicht für Polizisten ist, aber den Internetpranger für Sexualstraftäter fordert. Abartiger Typ.


    Warum muss man alles verbieten nur weil dich ein paar daneben benehmen? Beim Fußball kommt es prozentual zu weniger Stress als bei größeren Volksfesten, das sollte man mal immer im Hinterkopf behalten.

    Zu den Fukushima Rufen, es gibt auch Grenzen, ich persönlich finde diese Aktion nicht schön. Genau so finde ich alle formen von Rassismusrufen total fehl am Platz. Aber bisschen deftig muss es auch mal zu gehen dürfen. Gestern war es in Dortmund auch wieder so, die Nürnberger bringen ihre hässlichen Freunde mit und es war direkt Rabatz in der Hütte (die Süd überstimmt sogar die Musik der Lautsprecher, mit Am Tag als der FC Scheisse starb), was aber irgendwo auch wieder schön ist. Das ging dann durch das ganze Spiel so, Nürnberg und die Schäbigen pöbeln bei jeder Ecke vor dem Block von Dortmund und Großkreutz dreht noch einmal ne runde am Gästblock vorbei nach seinem Tor. Das einzige wo ich allerdings sage das muss nicht sein ist das Derby, da finde ich es nicht passend wenn die GEstörten vor der Süd ein Tor feiern oder aber auch die Dortmunder das vor der Nordkurve machen. Nuri hat das vor zwei Jahren gut gemacht, Elfer vor der NK und dann Sprint zum Gästeblock.

    Zitat

    Original von addicted to music1
    Aber wer von den hohlen besofskis an Fans kann wirklich schon bis drei zählen,wenn ich sehe das im Westfalenstradion sogar gegnerische Kinder und Behinderte mit Bierbechern beworfen werden fällt mir gar nix mehr ein
    :no:


    Wenn ich das schon wieder lese bekomme ich Schreianfälle. Ja genau, alle Fans sind dumm und nur besoffen. Junge du hast null plan. Gerade in der Ultra Szene ist das Thema Alk beim Spiel eher kritisch betrachtet, und genau die sind es die gegen Hopp am lautesten Rufen.
    Zu den Becherwürfen kann ich nur sagen ist nicht schöne und muss nicht sein. Allerdings ist das nicht nur im Westfalenstadion so, sondern überall. Und lieber Becher als noch in den 80ern Steine beispielsweise am Parkstadion in GE.


    Fußball ist nun mal nicht immer die heile Welt die die DFL gerne in ihren eigens produzierten Bildern Woche für Woche dem Zuschauer von Sky und Co. präsentiert. Die Realität sieht da dann doch ganz anders aus, aber sie ist auch lange nicht so Blutrünstig wie sie dann auch wieder von den Medien gemacht wird. Das ist der Unterschied.


    Übrigens stimme ich Daniel in allen Punkten vollkommen zu, und der vergleich mit dem DJ Set hinkt ja wohl gewaltig. Zum Fußball gehört nun mal auch ein rauer Ton und Emotionen, da für viele der Fußball mehr ist als vieles andere im Leben, das können aber Leute nicht nachempfinden die nicht so eine enge Bindung zu Vereinen haben. Das mag arrogant klingen aber es ist so. Ein berühmtes Zitat eines Engländers sagt in etwa "Man sucht sich seinen Verein nicht aus, der Verein findet dich" und auch Liverpools Trainerlegende Bill Shankly hat ja einmal gesagt: "Es gibt Leute, die denken Fußball ist eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist."


    Und noch mal zum Thema Hoffenheim, ich war letzte Saison selber dort und muss sagen was da abgeht ist einfach nur peinlich. Der größte Witz ist das die Ultras dort Fahnen schwenken die ein Logo des Sponsors in der unteren Ecke tragen, genau wie die anderen Fanclubs. Ein Vorgang der für die übrigen Ultras von DO, GE, MUC, Eintracht und und und nicht tragbar wäre, da es der Einstellung vom Ultrasein total widerspricht.


    Falls es euch interessiert mal mehr über Ultras ihre Philosophie und vor allem ihr Entstehen zu erfahren, dem rate ich mal zum Buch Die Ultras von Jonas Gabler. Der Mann ist Politikwissenschaftler und hat das ganze Thema einmal wissenschaftlich untersucht, er zeigt das Ultras mehr sind als pöbelnde, randalierende Idioten wie sie gerne von Sportreportern (Journalisten will ich sie bewusst nicht nennen) dargestellt werden.

    Ihr hab doch echt einen an der Waffel, nur weil das kein Brief ist der ihm in den Hintern kriecht? Er wird es so oder so nicht annehmen da er viel zu arrogant ist für sowas. Allein seine Aussage 2007 mit der Frage ob die Leute lieber wieder Fortuna Düsseldorf in der Liga haben wollen.


    Im übrigen trinke ich seit Jahren keinen Red Bull mehr seit ich von Salzburg und der Austria weiß. Mit meinem Geld bezahlt der Brausehersteller keine Spieler.

    Also ich fand das 96 sich ganz gut verkauft hat gegen diesen Drecksverein. Nach den Erfahrungen des BVB mit denen 2010 war wohl jeder Fan auf der Seite von 96.

    Im Übrigen waren die Hoffenheimer damals im Viertelfinale des DFB Pokal als Zweitligist in Dortmund und haben auch schön das Lied von den BVB Hurensöhnen angestimmt, damals habe ich von Hopp nicht gehört das er sich für seinen Anhang schämt, er selber hatte sich da noch nicht dazu entschlossen den Auswärtsspielen fern zu bleiben. Ich will damit die Attacken gegen ihn nicht rechtfertigen, aber wie es in den Wald ruft so schallt es hinaus. Und es war Hopp der immer davon schwadroniert hat er wolle den Fußball revolutionieren. Meiner Meinung nach darf der Herr sich also nicht beschweren. Ich sage es noch einmal, Hoeneß hat nie was gesagt wenn er Als Arschloch und Hurensohn bezeichnet wurde. Und Kahn hat es sogar nach seiner Karriere betont das ihn die Bananen von der Süd über Jahre noch einmal extra Motiviert haben. Nur die weiße Mimose aus der Metropolregion (was soll das eigentlich sein? und welche Metropole?) weint wie ein kleines Mädchen und zeigt Leute an die einen Doppelhalter hochhalten oder Gesänge singen die ein wenig deftig sind.


    Wenn es danach geht dürfen die Schalker und auch anzeigen wegen der Doppelhalters mit dem Schalke der am Galgen baumelt. Tim, wann gehst du zur Polizei?

    Andreas du vergisst immer das ich es immer im Verhältnis zu den Beleidigungen gegen Hopp sehe. Ich finde die Gesänge persönlich auch nicht besonders toll. Allerdings ist Hopp der einzige der sich derart drüber aufregt.


    Ich hab immer Respekt vor Hoeneß, der seit Jahren richtig einsteckt, aber auch nie was dazu gesagt hat. Genau so Leute wie Kahn, Möller und noch viele andere. Zum Fußball gehört auch ein wenig deftige Wortwahl, solange dann nach dem Spiel immer alles wieder OK ist. Hopp hat damit rechen müssen das er nach all den Jahre der Schulterklopfer auch irgendwann mal auf Leute trifft die seine Vorstellungen nicht teilen. Und wenn wir mal ehrlich sind, konstruktive Kritik am Projekt (die es auch aus der Fanszene gab) ist doch von den meisten Medien nicht beachtet worden, als die Fans aber gesehen haben das durch die Gesänge Aufmerksamkeit für ihre Sache bekommen haben sie es forciert. Genau wie Samstag, als die Töne kamen hat man sich nur noch mehr Provoziert gefühlt.


    Übrigens ist der Ablauf der Handhabe von Hoffenheim sehr ähnlich zu dem um die Dopinggeschichte damals. Dementi, Verharmlosen, eingestehen, Mitarbeiter schuld. Ich finde das Bedenklich, auch weil Polizei, Ordnungsdienste und Verein wohl mehr wussten als die zugeben wollen.


    Wie gesagt die Beleidigungen sind nicht OK, aber diese Reaktion finde ich sehr bedenklich. Auch der Versuch es anfangs den Dortmundern selber anzulasten sie hätten es selber ins Stadion gebracht um die Geschichte dann zu lancieren.


    Was übrigens mal garnicht geht, trotz Abneigung gegen Schalke, ist was die Kölner gemacht haben. Widerlich.

    Zitat

    Original von Clear_Blue
    Der magische BVB ist auch wieder auf dem Boden der Tatsachen. Obwohl die es wahrscheinlich selber waren. Die einzigen, die gegen den (Gradmesser...lol) HSV den kommenden Meister bereits gesehen haben, waren die Medien...


    Eben, aber das kennen wir ja. Diese Woche wird dann sicher von einem Krise geredet die der BVB haben soll. Naja, in Kunstprojekthausen haben wir uns eigentlich bisher immer schwer getan. Deswegen werde ich die Niederlage auch nicht so tragisch. Ich habe die Probleme gesehen die wir hatten und das waren Dinge die abzustellen sind. Zum Beispiel sollte Gündogan es unterlassen bei jeder Balleroberung im def. Bereich diese Drehung zu machen (das er dazu noch dauernd auf den Ball tritt und dann fällt kommt noch dazu), oder auch die Abspielfehler. Der junge Löwe hat auch gemerkt das er noch ein wenig brauch, er hat gute Anlagen, aber er war gute 10 Min vor Ende wohl selber an selbigen. Auch glaube ich das Kagawa die Länderspielreise nicht ohne weiteres weg gesteckt hat. Übrigends es war ein klarer Elfmeter an ihm, aber bei unserem Glück dabei zuletzt wäre der eh nicht rein gegangen.

    Zitat

    Original von Clear_Blue
    Mir ging dieses Kommerz-Geplapper ja schon bei Hoffenheim auf den Keks... Was soll`s? So ist es nun einmal. Wichtiger ist, wie sie Fußball spielen. Und das hat Hoffenheim vor allem in der ersten Bundesliga-Saison phänomenal getan. Klar haben sie auch eingekauft wie kaum ein großer Verein, aber damit muss man sich eben abfinden.


    :no:

    Gebe ich dir auch recht, meiner Meinung nach muss in Deutschland auch eine 20er Liga existieren und gerade der Osten hat um die Wende sehr gelitten durch Geldmacher und Leute wie der von mir einfach nur verachtete Calmund, der auch noch Stolz drauf ist das er mit unlauteren Mitteln die Stars des Osten in den Westen geholt hat. Dieser Mann ist einer der Totengräber der Ostvereine. Nur sagt das keiner weil Calli ja so ne nette Kell ist. *würg*


    Gott sei Dank scheint es im Osten langsam Berg auf zu gehen, auch wenn es ein harter Weg ist. Aber das Dynamo, Hansa, Union, Aue und Co in der zweiten Liga sind ist immerhin schon was wert. Ich hoffe auf kurz oder Lang das diese Vereine auch bald wieder in der ersten Liga sind. Allerdings machen solche Projekte wie Wolfsburg, Hoffenheim und mit abstrichen auch Leverkusen das kaputt da sie Plätze belegen. Aber RB Leipzig will ich beim besten Willen nicht in der ersten Liga haben, denn das ist wieder nur ein Kunstprodukt mit dem sich ein Milliardär versucht dicke zu tun, da er es mit Salzburg nicht gepackt hat. RB Leipzig muss mit aller Macht verhindert werden. Deswegen freut es mich auch das Chemnitz gepackt hat letzte Saison mit ehrlicher Arbeit.

    MIr gehen diese Projekte einfach auf den Sack, egal ob Wolfsburg, Leverkusen, Leipzig oder Hoffenheim.


    Ich kann es verstehen das den Leipzigern der Hick Hack auf den Geist geht, aber das Red Bull da abzieht ist einfach abartig. Das selbe doch mit Wolfsburg, wo die Süddeutsche doch berichtet hat das VW da mehr Geld rein Pumpt als Bayern von der Telekom bekommt, die es sicherlich verdient haben die besten Sponsoren Gelder zu bekommen. Es geht mir darum das wir klare Regeln haben die immer mehr unterwandert werden.


    Dann können wir ja gleich das amerikanische System einführen und auf die Auf- und Abstiege verzichten, jeder Region einen Bundesligisten geben damit die dort lebenden Leute "ihren" Sportkonzern haben.

    Pokalauslosung freut mich unheimlich, Dynamo kommt zum BVB. Tradition gegen Tradition, und ne richtig schöne Paarung die sich auch für Dynamo finanziell sicherlich lohnen wird. Ich erinnere nur an das Spiel gegen Jena das auch ausverkauft war. Würde mich freuen wenn es wieder so kommt.
    Und das Dynamo nun in Liga 2 spielt erhöht auch die Chancen das wir ne runde weiter kommen, immerhin kein Drittligist in Runde 2. :D Als BVB Fan hat man mit dem Pokal ja so eine Erfahrungen (Trier, Offenbach, Osnabrück, Wolfsburg Amateure etc)

    Abgesehen das der HSV total schlecht war, hat der BVB einen Fußball gespielt den ich in all meinen Jahren seit 1999 in Stadion noch nie gesehen habe. Wir zocken schon einen sehr geilen Fuppes.


    Das die CL noch einmal eine andere Nummer ist ist auch klar, allerdings denke ich gibt es auch angenehmere Teams gegen die man spielen kann als den BVB in der jetzigen Verfassung (alleine Bender hat fast 13 km gestern gemacht).


    Zum Thema Doppelbelastung möchte ich nur sagen das der BVB gerade in der Phase (Quali EL, und EL selber) die meisten Punkte gesammelt hat in der letzten Saison. Und auch Klopp hat bereits zu Eröffnung der Saison gesagt das ihm bisher keiner plausibel habe erklären können was an der Doppelbelastung nun schwerer ist. Dazu sei gesagt das er Sportwissenschaftler ist und wohl besser weiß um was es geht als ein einfacher Fußballlehrer der beim DFB mal ein paar Wochen die Schulbank gedrückt hat. Dazu komm auch das Bert van Marwijk seiner Zeit beim BVB gesagt hat das es ihm lieber ist wenn das Team spielt als Trainiert da es dort die Abläufe besser verinnerlicht als im Training. Hinzu kommt das Klopp anders als viele andere Trainer in der letzten Saison nicht gejammert hat wenn es kurze Regeneration gab, es sei daran erinnert das wie unteranderem in Baku ran mussten, und das van Gaal vor dem Rückspiel gegen den BVB noch gejammert hat, dass man Mittwoch CL gespielt und bereist Samstagabend in Top-Spiel müsse. Ein Team ist nur so gut wie die Ausreden die ein Trainer ihnen gibt.

    Ich bleibe dabei, die Nummer ist als Remix gut gemacht. Schön ihn noch mal zu hören nach so langer Zeit...


    Der war damals auch auf irgendeiner Kontro TotC CD, daher kenne ich den. Natürlich hat der Mix auch einen kommerzigen Touch, allerdings finde ich überdreht der es nicht sondern paar Mainstream und Szene Sound ganz gut.

    An diesem Freitag kommt auf DMAX ab 0:00 Uhr ein Live Konzert Mitschnitt von die Prodigy, vielleicht interessiert das ja den ein oder anderen.

    Also das Original reicht mir alleine schon aus, wirklich eine großartige Nummer die auch heute noch immer verdammt gut klingt. :)


    Der Remix ist aber auch cool, wobei ich da nicht mehr viel gemeinsames mit dem Original finde. Die Ähnlichkeit zum besagten Tracid Track ist allerdings erschreckend :D

    Gerade eben lief in der ARD eine gute Doku über das danach. Ein Team hat sowohl Schaller und Sauerland als auch ein Elternpaar ein Jahr lang begleitet. In der Doku erkennt man das Sauerland erst versucht sich in den Alltag und ein weiter machen flüchtet, aber im Laufe der Zeit erkennt das sein Verhalten falsch war. Bei Schaller ist es anders, er suchte sich psychologische Hilfe und trifft sich mit Angehörigen.


    Ich habe den Film im ZDF nicht gesehen, allerdings fand ich die Doku hier gelungen da sie keine Schuld oder auch Unschuld zeigt sondern versucht das Danach zu zeigen. Vielleicht kommt sie ja auch noch in die Mediathek der ARD, bisher ist dort noch nichts.

    Ja das hatte ich auch schon ins Auge gefasst, der Preis ist mir da eigentlich egal. Na wenn du es empfiehlst dann werde ich das mal kaufen.

    Ich plane gerade so ein wenig auch meinen Urlaub. Für die Zeit am Pool wollte ich auch das ein oder andere Buch mitnehmen. Gerne würde ich was in Richtung Musikerbiographie lesen, speziell was den Bereich der elektronischen Musik angeht. Hans Nieswand und sein Buch Plus Minus Acht kenne ich bereits und auch seine anderen beiden möchte ich mir zulegen. Aber eventuell hat der ein gutes das er mir aus diesem Bereich empfehlen kann.

    Ich möchte euch wärmstens unser bald erscheinendes neustes Werk von Fade ans Herz legen. Dazu haben wir auch schon ein kleines Musikvideo gedreht das euch ein wenig Lust auf mehr machen soll.
    Zum Track selber ist noch zu sagen das er es in die letzte Auswahlrunde der neusten ISOS geschafft hat, dann aber kurz vor der Aufnahme der CD dann doch noch raus geflogen ist. Bei MyPromoPool ist der Track sogar schon auf #2 gestiegen.


    http://www.youtube.com/watch?v=TKDLRr9ZP2E&feature=channel_video_title


    Veröffentlichung ist am 1.7.2011

    Freut mich für Boston, war die ganzen Spiele immer für die Jungs auch weil ich schon seit Wochen eine NHL Saison mit ihnen auf dem iPad zocke, ist eines der Teams aus der NHL die ich sehr mag. Freut mich auch da es ja eines der Traditionsteam der NHL ist.

    solange das nicht diese scheisse ist die inzwischen auf zahlreichen Onlineauftritten von Zeitungen zu sehen ist auf denen was umklappt oder aufblättert und man stunden sucht bis man den Mist weg hat weil man nur einen Bericht lesen möchte stört mich das nicht. Ich denke das inzwischen jeder unserer Generation und auch der jüngeren unter uns sich soweit an das Internet gewöhnt hat und so auch alle Tücken kennt.

    Ich habe ihn lediglich einmal live erlebt und auch wenig verfolgt, dennoch ist er ein Name in der Szene. Zu lesen das er gestorben ist hat mich gerade auch ein wenig geschockt. Traurige Nachricht.

    Hab mal reingehört war aber enttäuscht da ich von den Filterheadz immer begeistert war. Aber das hat nix mehr mit ihrem einzigartigen Sound zu tun, das schwimmt auf der Deadmau5-kopierwelle nur noch mit und das auch ein paar Jahre zu spät. :hmm:

    Vergiss aber nicht das Hertha auch seit Jahren mit Schulden rumkrebst und auch der HSV nach Hoffmanns Rücktritt als erstes mal Einsparungen verkünden musste weil man Jahre über seine Verhältnisse gelebt hat.


    Ich freu mich 0,0 für Gladbach, dann doch lieber noch die unsympatischen Minderwertigkeitskomplexgeschädigten Bochumer. Denn ter Stegen ist wie Kahn blabal und ich hab auch letzte Woche schön wieder hier gehört das die Gladbacher nun richtig angreifen wollen und oben mitmischen wollen (am Ende ging es bisher immer gegen den Abstieg. Sorry, ich hege eine persönliche aggressive Abneigung gegen den Verein.

    Zitat

    Original von Ace
    Ich kann nur sagen, dass der letzte Airwalk genial war! Das Problem ist nur, dass kein Zug mehr um diese Uhrzeit nach Deutschland fährt.


    Mal sehen ob es in Venlo günstige Hotels gibt.



    Gleich die Straße runter ist eins, Hotel Wilhelmina wenn ich das richtig im Kopf habe.