Beiträge von Desperado22

    Passend zu Weihnachten und sechs Wochen vor der ASOT wollte ich einmal in die Runde fragen ob dieses Jahr auch Interesse an einem Meeting besteht??


    Wenn ja bitte ich euch mir einmal eine PN zu schicken,damit ich euch auch in die entsprechende WhatsApp Gruppe mit aufnehmen kann.


    Ich selbst werde am Samstag Abend in Amsterdam mit dem Flieger landen und anschließend direkt nach dem Check-In im Hotel zur ASOT aufbrechen.

    Ich bin immernoch total geflashed vorallem von der Lasershow aber auch von der Organisation an sich die wirklich in diesem Jahr sehr gut und auch noch besser als in den Vorjahren gewesen sein soll, wenn man sich auch noch andere Reviews von der Party zum Beispiel bei Facebook durchgelesen hat.

    Ich werde Samstag Abend mit dem Flieger in Amsterdam ankommen und mir für zwei Nächte ein Hotelzimmer dort nehmen :) Habe da dieses Jahr mehr als gute Erfahrungen mit gemacht und ich finde es einfach entspannter als morgens mit dem Zug wieder zurück und vorallem auch weitaus kostengünstiger als in Utrecht mir ein Hotelzimmer zu nehmen. Daneben sind die Zugverbindungen nach Amsterdam auch mehr als in Ordnung, meine morgens ab halb 5 fahren Sie fast im Halbstundentakt von Utrecht bald aus.

    So dann möchte ich auch schon einmal ein kurzes Review geben.Vorne weg es war meine erste Transmission und höchstwahrscheinlich auch nicht meine letzte.


    Deswegen kann ich zu der Bühne relativ wenig sagen da ich Sie bis dato in den letzten Jahren noch nicht selbst mit erlebt habe. Kann nur zur Organisation selbst etwas sagen,die ich absolut top fand.Waren um kurz nach 9 an der Halle und binnen von einer Minute auch direkt drin.Also Warteschlangen oder Probleme beim Einlass durch die Kontrollen gab es in keiner Weise. Sind dann in die Halle rein und erstmal zu den Lockerboxen.


    Anschließend direkt auf die Tribüne was sich als goldrichtige Entscheidung erwiesen hat denn der Innenraum war bereits um kurz nach 9 mehr als rappelvoll. War direkt vom Soundlevel und dem Druck von den Boxen beeindruckt und gottseidank das meine Freundin und ich Ohrstöpsel wie vom Veranstalter auch empfohlen mit dabei hatten. Denn sonst wäre es gerade auch für meine Freundin die sonst für gewöhnlich keinen Trance hört doch eher schwierig gewesen.


    Musikalisch fand ich es durchweg sehr gut und meine persönlichen Highlights waren Giuseppe Ottaviani und Ferry Corsten alias System F. Was ich wirklich beeindruckend fand war die Lasershow obwohl man sie natürlich von diversen Videos aus den vergangenen Jahren schon kannte,aber persönlich Sie live zu erleben ist doch noch einmal etwas ganz anderes. Sehr gut organisiert fand ich auch wie schnell man an den festen Getränke- und Essensständen außerhalb des Innenraumes bedient würde.Ich musste nie länger als zwei Minuten auf mein Getränk oder ein Stück Pizza warten. Darüber hinaus finde ich auch das Preis-Niveau mehr als in Ordnung immernoch bei der Transmission. Umgerechnet 2,60 Euro für ein 0,4 L Bier finde ich gerade auch mit anderen Festivals verglichen mehr als in Ordnung.Gerade wenn ich dieses Jahr an die ASOT zurück denke mit 0,2 Liter Bierbechern.


    Etwas gewöhnungsbedürftig finde ich die langen und vorallem auch steilen Rolltreppen gerade auch bei der U-Bahn die dazu noch in einem irren Tempo unterwegs sind. Dazu fand ich auch schade,dass die U-Bahn noch nicht die ganze Nacht durchfährt gerade auch bei so einer Großveranstaltung wie dieser sollte Sie zumindest die ganze Nacht im Halbstundentakt durchfahren wie ich finde.Taxifahren ist dazu auch keine Alternative weil die Taxi-Fahrer die wir gefragt haben das Fünffache des regulären Preises verlangt haben.


    Alles in allem bin ich aber mehr als zufrieden gewesen und werde je nach Lineup in den nächsten Jahren gerne auch wieder kommen.

    Ich bin aufjedenfall dieses Jahr auch vor Ort und am Start, zum ersten Mal übrigens :) Aber der Doubleheader (Above & Beyond am Freitag und die Transmission am Samstag) war einfach zu verlockend :) Gerade da ich Above & Beyond letztes Jahr hier in Hamburg und dieses Jahr in Utrecht bei der ASOT gesehen habe.


    Wer ist denn hier noch alles aus dem Forum von euch mit am Start? :)

    Das ist das Risiko mit einem normalen Ticket natürlich. Wenn man den ganzen Abend sicher auf der Main verbringen möchte, sei es aus Gründen der Atmosphäre (die auf der Main schon sehr speziell und ziemlich einzigartig ist) oder auch aus speziellen Lineup Gründen braucht man nicht zwingend ein VIP Ticket.


    Denn ich habe dieses Jahr auch die Erfahrung gemacht, das man ganz am Ende von der Main auf der Tribüne auch den ganzen Abend über immernoch einen Platz findet. Und das ist ja quasi auch eine "VIP-Tribüne" sozusagen, wenn auch für jedermann zugänglich gewesen. Aber von dort hatte man natürlich auch den besten Überblick auf die gesamte Szenerie und die Laser-Show.


    Wenn man aber zwischendurch auch mal auf eine andere Stage wechseln möchte (die 138er Stage zum Beispiel die es meines Erachtens auch ziemlich sicher wieder geben wird) und gefahrlos jederzeit wieder zurück auf die Mainstage kommen möchte, macht das VIP-Ticket schon Sinn. Alleine unter diesem Aspekt, das muss jeder schlussendlich am Ende für sich selbst entscheiden was einem persönlich selbst auch wichtig ist.

    Vielleicht wird es ja auch zur Abwechselung einmal Armin...... ich meine vor einigen Wochen haben Sie bei Facebook zumindet schon einmal eine Umfrage gestartet welche DJs denn gerne dieses Jahr alles dabei sein sollen..... klar ist es ein Stück weit Spielerei vielleicht, aber Armin lag dort ganz vorne auch. Und direkt dahinter bald schon Guiseppe Ottaviani ....der ja auch schon bestätigt wurde.

    Und einen Tag später ist bereits die Transmission.Ist natürlich mehr als verlockend die beiden Events direkt hintereinander zu haben und Above & Beyond sozusagen als Warmup für die Transmission gleich mit zu nehmen :)


    Zitat
    Combo Tickets

    This year, we’re also offering a combo ticket for ABGT350 and TRANSMISSION festival, taking place the following night, Saturday Oct 12 at O2 arena

    Regular Combo Ticket
    1st release - €99.00 + fees (On Sale 11th March)

    So freiwillige vor,wer will nochmal wer hat noch nicht. Und auf die Gefahr hin,das ich irgendetwas vergessen haben sollte bitte ich bereits jetzt vielmals um Entschuldigung aber nach einer berauschenden Nacht und bisher nur gut 1,5 Stunden Schlaf aufgrund dieser berauschenden Nacht wird mir das wohl noch einmal verziehen werden.


    Zu allererst finde ich es schade,dass es mit einem Meeting gestern in der Halle doch nicht geklappt hat.Aber gerade der Handyempfang in der Mainstage war vielleicht auch erwartungsgemäß zum Teil gar nicht vorhanden.Hätte euch alle gerne schon kennengelernt oder auch Dich meinen Namensvetter (Godfatherdc) endlich einmal wiedergesehen.Umso mehr freut es mich,dass ich immerhin Fabse und seinen Kollegen kennenlernen durfte die mir auch gleichzeitig den Abend gerettet haben.Hoffe ihr seid in der Zwischenzeit schon gut und sicher in der Heimat wieder gelandet.


    Musikalisch oder über die anderen Stages kann ich ehrlich gesagt nicht soviel sagen,da wir den ganzen Abend vollständig auf der Mainstage verbracht haben.Was durchaus im Nachhinein vielleicht doch eine gute Entscheidung gewesen ist,aufgrund der Tatsache das die Mainstage mehr als den halben Abend über gesperrt gewesen sein soll und nicht nur während Armins Set und wegen einer offensichtlichen Tränengasattacke auf der 138er Stage. Also musste man wegen der wahrscheinlichen Sperrung der Main im Vorfeld schon Entscheidungen treffen und wir hatten uns in diesem Fall für Cosmic Gate entschieden und da wir die Befürchtung hatten,das nach Cosmic Gate die Main schon dicht sein wird sind wir einfach gleich dort geblieben um wenigstens auch ein Set von Armin mitzubekommen,der mich wiederum auch positiv überrascht hat.Hatte schon die Befürchtung das er wieder ein wenig mehr EDM oder BigRoom spielen wird,gerade nachdem er ja zuvor erst auf der 138er Stage gespielt hatte. Aber das ging richtig gut nach vorne und war gerade auch in der zweiten Hälfte seines Sets Uplifting pur so wie ich es liebe.


    Above & Beyond haben mich ein wenig enttäuscht gehabt,nachdem Sie mich letztes Jahr in Hamburg noch begeistert hatten.Aber es ist natürlich auch ein Unterschied ob man die gleiche Art von Set in einem Club von 800 Leuten spielt oder einer Mainstage auf der ASOT vor 17.000 Leuten. Positiv zu vermelden ist aufjedenfall die Laser-Show von der Main.Glaube da haben Sie mal ein wenig bei den Leuten von der Transmission nachgefragt.Desweiteren ist positiv,das man auch auf die hintere Tribüne am Ende der Mainstage konnte.Korrigiert mich wenn ich falsch liege,aber das war meine ich in der Vergangenheit nicht immer so.


    Was wiederum nicht ganz so positiv war,das Sie den Einlass für die Regular Tickets wirklich erst um 10 oder kurz vor 10 geöffnet haben.So das man selbst im besten Falle frühestens erst um halb 11 auf die Stages kam,nach dem Locker finden und dem Tokenkauf. Die Getränkepreise waren auch ein wenig frech bald schon. Ein 0,2 Liter Bier hat einen Token bzw.umgerechnet rund drei Euro gekostet.


    Was ich auch nicht ganz positiv fand,das ich am Anfang hin und her geschickt wurde um mein E-Ticket für den Locker einzulösen,sowie das die Token Häuschen zum Umtausch der Token schon zum Teil zwei Stunden vor Ende der Party geschlossen hatten,so das man gar nicht mehr die Chance hatte seine Tokens die man nicht verbraucht hat passend wieder umzutauschen.Das war bei ID&T zu Zeiten einer Trance Energy noch anders geregelt oder möglich meiner Meinung nach.Auch wenn die negativen Punkte jetzt auf die schnelle fürs erste gefühlt überwiegen so war es doch alles in allem eine tolle und berauschende Nacht und ich habe für mich gemerkt das Großevents oder auch die ASOT im allgemeinen doch etwas spezielles haben und ich gerne mehr davon in Zukunft wieder brauche und machen werde.Ein letzter Punkt vielleicht noch zum Abschluss,waren gegen halb 4 noch auf der 138er Stage bei Allen Watts und es war gefühlt erschreckend leer oder nur halb voll zu der Zeit auf dem Floor.Hoffe es war nicht den halben Abend so auf der 138er der Fall?

    Ich denke das die Chance aufjedenfall größer ist auf eine geschlossene Mainstage bei Armin und Above & Beyond zu treffen als auf eine geschlossene 138er Stage. Aber man weiß es eben nicht. Der Floorplan ist ja auch noch noch veröffentlicht worden. Sprich man weiß ja aktuell noch nicht 100%ig wie groß die 138er Stage dieses Jahr werden soll.Wobei schon einiges dafür spricht, dass Sie wieder größer als in den letzten Jahren sein wird. Und mir geht es ähnlich, schwanke auch ganz stark zwischen Mainstage und 138er. Eigentlich spricht mich vom Sound her eher die 138er Stage an, andersrum die Atmosphäre auf der Mainstage hat halt auch etwas spezielles und einzigartiges.