Anjunabeats

  • Na sowas, berichtet sogar die Raveline mal über nen reinrassiges Trance-Label. Die scheinen wohl den Thread "Raveline vs. Trance" gelesen zu haben. *hehe* Aber Spaß beiseite....


    Anjunabeats ist erstaunlicherweise ein Label was sich immer mehr steigert, und das obwohl sie schon zu Beginn des Imprints richtige Kracher am Start hatten. Meine Lieblings-Platten sind allen vorran natürlich Rusch & Murray mit "Epic" oder natürlich auch Aalto "Rush". Die Oceanlab und Above & Beyond Tracks sind natürlich auch zu erwähnen! Ich denke, hier haben wir auf jeden Fall ein Label auf ähnlich hohem Niveau wie beispielsweise Armada.


    Oder was denkt ihr? :)


    greetinx,
    Teh'leth

  • Als absoluter Above & Beyond Fan muss ich zugeben, das Anjunabeats mittlerweile mein Lieblings-Trance Label geworden ist. Kaum Aussetzer, massenweise schöne Trance Tracks, und wenn man dann den Above & Beyond Style noch mag, dann kauft man sich die Platten ja schon alleine deswegen, weil meistens ein A&B Remix auf der B-Side ist. :yes: Auch die Homepage von denen finde ich übrigens sehr gelungen, bin immerwieder gerne dort. Seit kurzem gibts bei Ministryofsound auch eine A&B Radio Show, und das Beste, man kann sie auf der Seite dann sooft anhören wie man möchte. Also meine Beurteilung von Anjunabeats: 6/6!


    [Update, 29.04.2005]


    Die Zeiten ändern sich. Geschmäcker entwickeln sich. Weiter. Mittlerweile spricht mich der Anjunabeats-Sound nicht mehr so richtig an, "zu hell und simpel" trifft es wohl ganz gut. Platten wie Alt+F4 haben mich überhaupt nicht begeistern können. Mit Spannung erwarte ich aber die Entwicklungen von Anjunadeep.

  • Zitat

    Original von Armas
    Also meine Beurteilung von Anjunabeats: 6/6!


    Da stimme ich dir zu 100% zu!
    Den Artikel in der Raveline habe ich sofort verschlungen. Dieses Label würde wahrscheinlich momentan auch bei mir den Titel "bestes Label" gewinnen. Jede Platte ein Volltrefer. Allein schon das edle Design der Cover. Natürlich ist auch der Inhalt absolut überzeugend!
    Meine Leiblingsplatten von Anjunabeats:
    Aalto "Rush"
    Matt Hardwick vs. Smith & Pledger "Day One"

  • super Label, Super Acts, super Scheiben - alles in allem, eine schöne runde Sache!



    meine Favs:


    - Freestate: "Release" (ANJ004)


    - Super 8: "Alba/Dawn" (ANJ022) = Tipp! (wird demnächst releast, endlich!)



    8) 8)

  • Kann mich Euch eigentlich nur anschließen. Anjunabeats hat sich auch bei mir mittlerweile zu einem meiner absoluten Fav Labels entiwckelt. Above & Beyond sind außerdem eh schon mit meine Lieblingsproducer, die mich sowohl bei Eigenproduktionen als auch bei Remixes immer wieder überzeugen, und die für mich der Inbegriff von Uplifting Trance sind. Hinzu kommt noch die schon erwähnte Radioshow "Trance Around The World". Eigentlich kommt man als Trance Liebhaber an diesem Label gar nicht mehr vorbei.
    Mein Fav von Anjunabeats ist ganz klar die Oceanlab feat. Justine Suissa - Satellite. :yes::yes:

  • anjunabeats hat sich innerhalb dieses jahres auch zu meinem lieblingslabel gemausert. vandit hat mit den letzten (re)releases stark abgenommen.
    mich haben bislang eigentlich alle platten von anjunabeats überzeugt, höre mir aber gleich noch ein paar eurer favs an.
    meine bisherigen favs sind die above & beyond, smith & pledger, aalto und oceanlab platten!

  • leider sind die neusten releases nicht mehr so gut wie früher, fing mit No One On Earth an, fand ich sehr enttäuschend, ging weiter mit Super 8, und der neuen Aalto. Die haben mich leider alle nicht vom hocker gerissen. die neue surrender find ich auch nicht besonders, wenn man die mit der Razorfish vergleicht :no:


    es hat sich bei den guten leuten ein "anjunasound" eingebürgert den ich irgendwie in jedem release wiederfinde. sie probiern nichts neues mehr. ich hoffe das ist nur eine phase die vorrübergeht und das 2005 was neues kommt was wieder rockt :)

  • Anjunabeats ist auch mein Lieblingslabel. Mein Favs sind:
    Super8 - "Alba"
    Tranquility Base - "Razorfish" (Above & Beyond Remix) :huebbel:
    Above & Beyond - No One On Earth (Gabriel & Dresden Remix)
    Oceanlab - "Satellite" (Above & Beyond Remix)
    und natürlich die Mix-CDs Anjunabeats Vol. 1 & 2! :D


    Ich würde aber nicht sagen, dass nach der enttäuschenden neuen Aalto Platte (Taurine) weiter Berg ab geht! Die fangen sich schon wieder! :yes:

  • hm, No one on earth und Taurine fand ich gar nicht so schlecht. Taurine fand ich war bissl eintönig auf dauer und würd deswegen höchstens ne 4/6 geben, aber no one on earth im gabriel und dresden remix.... der hammer!


    nuja... geschmackssache ^^

  • Mittlerweile muss ich Lagrom zustimmen, in letzter Zeit kamen kaum noch überraschende Platten von Anjunabeats, alle im typischen Anjuna-Sound und alle recht ruhig. Nichts außergewöhnliches wie die Platten, die bei euphonic oder auch teilweise bei Vandit erscheinen. Hoffentlich kommen mal wieder ein paar Kracher!!!


    Vor allem Freestate "Release" war der Hammer, aber "No One On Earth" war auch klassen (wenn man vom Original Mix absieht).

  • Info: Gegründet wurde das Label von Jono Grant und Paavo Siljamaki im Jahre 2000 mit "Anjunabeats - Volume one". Später kam dann noch Tony McGuiness dazu. Heute sind die drei vorallem mit ihrem Projekt "Above and Beyond" bekannt. Ziemlich schnell hat sich dann Anjunabeats zu eines der gößten Labels der Tranceszene entwickelt und kann sich mit Auszeichnugen wie "Tune of the year 2004" rühmen.


    Artists: Above & Beyond (und andere Projekte wie Oceanlab, sowie einzelne bzw. feature Projekte wie Aalto), Endre (Alex Sjöström) Kyau vs. Albert (mit Euphonic), Menno de Jong, Rusch & Murray, Smith & Pledger, Super8 (Miika Eloranta auch teil von Aalto), Alt+F4 (Joonas Hahmo und Matti Kotala aka. Magellan Porjectbzw. Avanto) und andere...



    Anjunabeats wird in letzter Zeit von vielen als innovationlos angesehn, was ja nicht falsch ist. Ich finde allerdings das Anjunabeats (wie es die meisten Labels tun) sich seinem Stil treu bleibt. Typisch dafür sind nunmal diese "Anjunaplucks" und der oft einprägende und einfache Ohrwurmstil. Wenn wir uns mal fragen wie wir zur Trancemusik, wie wir sie heute hören, gekommen sind, war es meistens über die einfache Kommerzschiene. Bei mir war dann Anjunabeats ein sehr wichtiges Übergangslabel zum richtigen Trance. Klar, heute meint man oft: "Naja, gabs doch schon; ich kanns nichtmerh hören" ("Alt+F4" - "Rush" - "Surrender"). Aber abgehen tun die Teile allemal!
    Also ich finde Anjunabeats ein sehr wichtiges Label und wenn man sich mal überlegt was die drei Jungs hinter "Above & Beyond" alles leisten, bzw. in wievielen Projekten sie vertreten sind. Respekt!


    Die Homepage ist sehr zu empfelen, vorallem (auch) wegen der Radioshow "Trance Around The World" mit Above & Beyond und Gast Dj´s.

  • 8o
    Ich habe gerade im Newsletter gelesen, dass Anjunabeats mit AnjunaDeep sein Label erweitert und ÖZGÜR CAN gesigned hat:




    Geil, oder?!? :huebbel:

  • Anjunabeats hat sich entschlossen sämtliche Releases auf Compilation CDs nochmal zu veröffentlichen. Im Gegensatz zu den Compilations von ASOT oder Electronic Elements sind nicht nur ein Track pro Vinyl, sondern sämtliche Mixe enthalten. Dafür erstreckt sich das ganze dann aber auch auf 12 CDs!
    Leider fehlt dadurch die Abwechslung und die es sind einige "Lückenfüller" dabei. Außerdem habe ich einen Großteil schon, wenn man oft gemixt.



    Preis: £10.99 pro Stück


    Anjunabeats Catalogue CD 1
    1. Anjunabeats "Vol.1" [Original Mix]
    2. Anjunabeats "Vol.1" [Tease Dub]
    3. Free State "Different Ways" [Original Mix]
    4. Free State "Different Ways" [Dirt Devils Remix]
    5. Free State "Release" [Original Mix]
    6. Free State "Release" [Dirt Devils Rumpus Dub Mix]
    7. Anjunabeats "Volume One" [Above & Beyond Remix]
    8. Anjunabeats "Volume One" [AnjunaDeep Mix]
    9. Anjunabeats "Volume One" [Free State vs. Dirt Devils Mix]
    10. Tranquility Base "Razorfish" [Above & Beyonds Progressive Mix]
    11. Tranquility Base "Razorfish" [Above & Beyonds Bangin Mix]


    Anjunabeats Catalogue CD 2
    1. Aspekt "Mobetta"
    2. Aspekt "Something Else"
    3. Tranquility Base "Razorfish" [Above & Beyonds Full On Mix]
    4. Tranquility Base "Razorfish" [Aspekts Chill Out Mix]
    5. Aalto "Liquid Sweep" [Original Mix]
    6. Aalto "Liquid Sweep" [Super8 Remix]
    7. Above & Beyond "Far From In Love" [Original Mix]
    8. Above & Beyond "Far From In Love" [San Francisco Mix]
    9. Above & Beyond "Far From In Love" [Shane54 On Spec Mix]


    Anjunabeats Catalogue CD 3
    1. Above & Beyond "Far From In Love" [Airbase Remix]
    2. Above & Beyond "Far From In Love" [Complexz Remix]
    3. Aalto "Rush" [Super8 vs. Orkidea Mix]
    4. Aalto "Rush" [Original Mix]
    5. P.O.S "Remember"
    6. P.O.S "Amnesiac"
    7. Oceanlab "Sky Falls Down" [Original Mix]
    8. Oceanlab "Sky Falls Down" [Armin van Buuren Remix]


    Anjunabeats Catalogue CD 4
    1. Nitromethane "Time To Die" [Seraque Mix]
    2. Nitromethane "Time To Die" [Cosmicman Mix]
    3. Oceanlab "Beautiful Together" [Original Mix]
    4. Oceanlab "Beautiful Together" [Signum Remix]
    5. Rusch & Murray "Epic" [Original Mix]
    6. Rusch & Murray "Epic" [Above & Beyond Mix]
    7. Oceanlab "Beautiful Together" [Seraque Remix]
    8. Oceanlab "Beautiful Together" [Sylvester Remix]


    Anjunabeats Catalogue CD 5
    1. Matt Hardwick vs. Smith & Pledger "Day One" [Above & Beyond Remix]
    2. Matt Hardwick vs. Smith & Pledger "Day One" [Original Mix]
    3. Rollerball "Albinoni" [Above & Beyond Mix]
    4. Rollerball "Albinoni" [Super8 Mix]
    5. Kyau vs. Albert "Velvet Morning" [Mirco de Govia Remix]
    6. Kyau vs. Albert "Velvet Morning" [Aalto Remix]
    7. Endre "Kallocain" [Original Mix]
    8. Endre "Kallocain" [Robert Nickson Remix]


    Anjunabeats Catalogue CD 6
    1. Super8 "Alba" [Original Mix]
    2. Super8 "Dawn" [Original Mix]
    3. Stephen J. Kroos "Phantazmz"
    4. Stephen J. Kroos "Optimistick"
    5. Smith & Pledger "Forever" [Vocal Mix]
    6. Smith & Pledger "Forever" [Instrumental Mix]
    7. Jono Grant vs. Mike Koglin "Circuits" [Original Mix]
    8. Jono Grant vs. Mike Koglin "Circuits" [Jono Grant's Deep Rewire Mix]


    Anjunabeats Catalogue CD 7
    1. DJ Tab "Verso" [Original Mix]
    2. DJ Tab "Radiate" [Original Mix]
    3. Matt Hardwick vs. Smith & Pledger "Connected" [Vocal Mix]
    4. Matt Hardwick vs. Smith & Pledger "Connected" [Dub Mix]
    5. Above & Beyond feat. Zoe Johnston "No One On Earth" [Original Mix]
    6. Above & Beyond feat. Zoe Johnston "No One On Earth" [Gabriel & Dresden Remix]
    7. Aalto "Taurine" [Original]
    8. Aalto "Taurine" [Super8 Remix]


    Anjunabeats Catalogue CD 8
    1. Rusch & Murray "The Promise" [Original Mix]
    2. Rusch & Murray "The Promise" [Ronski Speed Remix]
    3. Menno de Jong "Guanxi" [Original Mix]
    4. Menno de Jong "Guanxi" [Super8 Remix]
    5. Smith & Pledger "Believe" [Original Mix]
    6. Smith & Pledger "Believe" [Smith & Pledger 2004 Remix]
    7. Above & Beyond pres. Tranquility Base "Surrender" [Original Mix]
    8. Above & Beyond pres. Tranquility Base "Surrender" [Filterheadz Mix]


    Anjunabeats Catalogue CD 9
    1. Endre "I Kill For You" [Original Mix]
    2. Endre "I Kill For You" [Probspot Mix]
    3. Above & Beyond "No One On Earth" [Above & Beyond's San Fran Vocal Mix]
    4. Above & Beyond "No One On Earth" [Smith & Pledger Remix]
    5. Super8 "Cre8" [Original Mix]
    6. Super8 "Cre8" [Micro de Govia Mix]
    7. P.O.S "Gravity" [Original Mix]
    8. P.O.S "Gravity" [Arksun Mix]


    Anjunabeats Catalogue CD 10
    1. Mike Koglin vs Jono Grant "Sequential" [Original Mix]
    2. Mike Koglin vs Jono Grant "Sequential" [Pig & Dan Mix]
    3. ALT+F4 "Alt+F4" [Original Mix]
    4. ALT+F4 "Alt+F4" [Matthew Adams Introspective Mix]
    5. Above & Beyond pres. Tranquility Base "Getting Away" [Original Mix]
    6. Above & Beyond pres. Tranquility Base "Getting Away" [Leama & Moor Remix]
    7. Yilmaz Altanhan "Eighties" [Ozgur Can Mix]
    8. Yilmaz Altanhan "Eighties" [Original Mix]


    Anjunabeats Catalogue CD 11
    1. Kyau vs. Albert "Made Of Sun" [KvA Hard Dub]
    2. Kyau vs. Albert "Made Of Sun" [Album Version]
    3. Kyau vs. Albert "Falling Anywhere"
    4. Kaste "Desert Eagle" [Original Mix]
    5. Kaste "Desert Eagle" [Smith & Pledger Mix]
    6. Super8 vs. DJ Tab "First Aid" [Original Mix]
    7. Super8 vs. DJ Tab "First Aid" [Perry O'Neil Remix]
    8. Lucas & Beltram "Trust Me" [Original Mix]
    9. Lucas & Beltram "Trust Me" [Ave Mea Remix]


    Anjunabeats Catalogue CD 12
    1. Smith & Pledger "Northern Lights" [Original Mix]
    2. Smith & Pledger "Northern Lights" [Phil Johnston vs. Aspekt Mix]
    3. Above & Beyond vs. Andy Moor "Air For Life" [Original Mix]
    4. Above & Beyond vs. Andy Moor "Air For Life" [Airwave Remix]
    5. Above & Beyond vs. Andy Moor "Air For Life" [Mirco de Govia Remix]
    6. Aalto "Resolution" [Original Mix]
    7. Aalto "Resolution" [Oliver Prime Mix]
    8. Carrie Skipper "Time Goes By" [Super8 Remix]
    9. Carrie Skipper "Time Goes By" [David West Vocal Mix]

  • also Euphonic kann da nicht mithalten und Somatic Sense ist zwar gut im Kommen, aber finde beide sind auf gleichem Level.


    Euphonic released Anjunabeats Tracks in Deutschland und umgekehrt, aber viele Release hat Euphonic selber nicht.


    All diese Labels sind Top, doch Anjuna ist durchaus in kommen, vorallem mit dem Anjuandeep Sublabel


    Somatic Sense ist einer der Top Labels aus NL, odhc liegt ganz klar hinter Armada mit dieversen Sublabels. All diese Labels haben super Artist und Producer im Gepäck.

  • Anjunabeats ist wirklich ein sehr geiles Label. Hat mich bis jetzt noch nicht entäuscht. Above And Beyond sind auch klasse und da gibt es noch einige Top Artists auf dem Label. Ist so ziemlich mit Abstand mein Lieblingslabel! :)


    btw. ich freu mich schon wenn "Amsterdam" von Luminary released wird, weil der Smith & Pledger Remix einfach nur unbeschreiblich schön ist! :)
    Noch bis Februar warten :autsch:

  • meiner meinung nach ist anjuna beats eines der labels, die mit deren eigenen produktionen - siehe oceanlab oder above and beyond - zeigen und gezeigt haben, dass man uplifting trance mit absolut starken emotionalen elementen verbinden kann.
    das parade-beispiel in meinenen augen dafür ist "sky falls down" von coeanlab. sie ist nicht mehr wirklich aktuell, aber hat noch soviel emotionen und einen unglaublichen abgefaktor, dass in bezug auf anjunabeats platten für mich keine andere platte rankommt.
    beautiful together war auch ziemlich gut, allerdings ist da eigentlich der remix von seraque das eigentlich gute dran. das original rockte nicht so wirklich.


    auf jeden fall ein sehr geiles label, dass dringend mal wieder ne mörder-produktion in meine richtung werfen sollte. auch geil ist der vertrag mit can und das sublabel anjunadeep! soviel zum thema innovation!


    so long,
    rock on!
    mexX

  • aktuell natürlich ein klassetrack auf anjunabeats:


    luminary - amsterdam
    einer meiner favoriten im moment


    dann natürlich die neue above&beyond - alone tonight


    hab auch sonst schon ziemlich von anfang an die meisten sachen. nicht ganz alles hat mir gefallen, aber anjunabeats ist schon ein klasse label!

    I will never be an old man. To me, old age is always fifteen years older than I am. (Bernard Baruch).

  • im moment klar das beste label- ach was ich da grad wieder bei tatw hör und demnächst auf anjuna erscheint ... lecker lecker !



    riesen lob an die jungs von above and beyond - haben sich echt unter meine top3 gekämpft. was die fürn trance tun ist gleichzustellen mit armin oder tiesto. kanns gar nicht erwarten die jungs mal live zu erleben !

  • ANJ-001 Anjunabeats - Volume One
    ANJ-002 Free State - Different Ways
    ANJ-003 Anjunabeats - Volume One (Remixes)
    ANJ-004 Free State - Release
    ANJ-005 Tranquility Base - Razorfish
    ANJ-006 Aspekt - Mobetta / Something Else
    ANJ-007 Tranquility Base - Razorfish (Remixes)
    ANJ-008 Aalto - Liquid Sweep
    ANJ-009 Above & Beyond - Far From In Love
    ANJ-010 Above & Beyond - Far From In Love (Remixes)
    ANJ-011 Aalto - Rush
    ANJ-012 Rollerball - Albinoni
    ANJ-013 P.O.S. - Remember / Amnesiac
    ANJ-014 OceanLab - Sky Falls Down
    ANJ-015 Nitromethane - Time To Die
    ANJ-016 OceanLab - Beautiful Together
    ANJ-017 Rusch & Murray - Epic
    ANJ-018 OceanLab - Beautiful Together (Remixes)
    ANJ-019 Matt Hardwick vs. Smith & Pledger - Day One
    ANJ-020 Kyau vs. Albert - Velvet Morning
    ANJ-021 Endre - Kallocain
    ANJ-022 Super8 - Alba / Dawn EP
    ANJ-023 OceanLab - Satellite
    ANJ-024 Stephen J. Kroos - Phantazmz / Optimistick
    ANJ-025 Smith & Pledger - Forever
    ANJ-026 Jono Grant vs. Mike Koglin - Circuits
    ANJ-027 DJ Tab - Verso / Radiate E.P.
    ANJ-028 Matt Hardwick vs. Smith & Pledger - Connected
    ANJ-029 Above & Beyond - No One On Earth
    ANJ-030 Aalto - Taurine
    ANJ-031 Rusch & Murray - The Promise
    ANJ-032 Menno de Jong - Guanxi
    ANJ-033 Smith & Pledger - Believe
    ANJ-034 Tranquility Base - Surrender
    ANJ-035 Endre - I Kill For You
    ANJ-036 Above & Beyond - No One On Earth (Remixes)
    ANJ-037 Super8 - Cre8
    ANJ-038 Stephen J. Kroos - Sadistick
    ANJ-039 P.O.S. - Gravity
    ANJ-040 Mike Koglin vs. Jono Grant - Sequential
    ANJ-041 Alt + F4 - Alt + F4
    ANJ-042 Tranquility Base - Getting Away
    ANJ-043 Yilmaz Altanhan - Eighties
    ANJ-044 Kyau vs. Albert - Made Of Sun / Falling Anywhere EP
    ANJ-045 Kaste - Desert Eagle
    ANJ-046 Super8 + DJ Tab - First Aid
    ANJ-047 Lucas & Beltram - Trust Me
    ANJ-048 Smith & Pledger - Northern Lights
    ANJ-049 Above & Beyond vs. Andy Moor - Air For Life
    ANJ-050 Oceanlab - Sirens of the Sea
    ANJ-051 Aalto - Resolution
    ANJ-052 Carrie Skipper - Time Goes By
    ANJ-052R Carrie Skipper - Time Goes By (Super8 & Floris De Haan Mixes)
    ANJ-053 Aspekt - Hi-Jack
    ANJ-054 Super8 - Get Off
    ANJ-055 Luminary - Amsterdam
    ANJ-056 Sunny Lax - P.U.M.A. / Cassiopeia
    ANJ-057 Super8 + DJ Tab - Helsinki Scorchin'
    ANJ-058 Dan Stone - Made In Bahrain
    ANJ-059 Above & Beyond - Alone Tonight
    ANJ-059R Above & Beyond - Alone Tonight (Remixes)
    ANJ-060 Nitrous Oxide - North Pole / Frozen Dreams
    ANJ-061 Kyau vs. Albert - Kiksu
    ANJ-062 Above & Beyond - Can't Sleep
    ANJ-062R Above & Beyond - Can't Sleep (Remixes)
    ANJ-063 Smith & Pledger - White / Black
    ANJ-064 Aalto - 5
    ANJ-065 Daniel Kandi - Breathe
    ANJ-066 Mike Koglin vs. Mark Pledger - Ultraviolet
    ANJ-067 Sunny Lax - M.I.R.A.
    ANJ-068 Mike Shiver - Morning Drive
    ANJ-069 Kyau & Albert - Are You Fine?
    ANJ-070 Mike Koglin vs. P.O.S. - Untitled Audio
    ANJ-071 Super8 & DJ Tab - Won't sleep tonight
    ANJ-072 Mark Pledger - On The Edge (Promo)
    ANJ-073 Cara Dillon vs. 2Devine - Black Is The Colour
    ANJ-074 Signal Runners - Aria Epica


    ANJ-084 Above & Beyond - Tri-State (Remixes) RD: Monday, January 22, 2007
    ---------------------------------------------------------------------------------------------


    ANJDEE-001 David West - Larry Mountains 54
    ANJDEE-002 Hawk - Need For Cognition
    ANJDEE-003 Maor Levi - Lital
    ANJDEE-004 Supermodels From Paris - Keep On
    ANJDEE-005 Boom Jinx - Come Play Perfect
    ANJDEE-006 Basic Perspective - Small Step On The Other Side
    ANJDEE-007 Cats & Sieja - Belmondo



    so ich hoffe mal stark das ich keinen Release vergessen habe vom Label Anjunabeats & Anjunadeep.

  • Wie ich hab noch nix zu meinem favourite label geschrieben!!??
    Also in sachen Trance ist Anjunabeats für mich mit abstand das beste label.
    Bei solchen granaten wie Get off,5,Untitled audio,amsterdam.
    Also ich kann sagen das man hier fast blind kaufen kann.
    Was ich auch gut finde das die drei junge produzenten wie z.B. nitrous oxide und sunny lax unterstützen.
    Weiter so Tony,Jono und Paavo.

  • ich muss mal wieder stänkern....


    anjuna ist für mich inzwischen der inbegriff von langeweile und einheitsbrei, wenn man so will neo-worldtrance :D :D :D :D
    sorry, aber der output war 2007 einfach zu bombastisch und es gab unter den ganzen scheiben vll 5 die ich gut fand...
    also verglichen mit den vorjahren, der looser des jahres unter den labels.
    quanität scheint hier neuerdings vor qualität zu gehen.....

    "Es steht mit der Sache der Menschheit nicht so gut, daß das Bessere der Mehrzahl gefiele, ein großer Haufe ist Beweis des Schlechtesten."
    Seneca, Vom glückseligen Leben

  • @ skuz:


    Dass Du gerne stänkerst, ist mir schon länger aufgefallen. Dir scheint in letzter Zeit Trance überhaupt nicht mehr zugefallen. Hatten diese Diskussion schon Mitte letzten Jahres bezüglich von CD-Samplern. Erweckst den Anschein ein chronischer Nörgler zu sein.......

  • wenns chronisch wäre: gibs medikamente dagegen, die den schmerz lindern? :D :D :D :D


    Nein, mal im Ernst. Für mich ist das was Anjuna und andere als Trance verkaufen kein Trance mehr. Ich bin ein Verfechter von 135-145BPM und wie die meisten dieser progressiven Tracks bei den BPM Zahlen klingen muss ich ja wohl nicht erwähnen.
    Ich liebe energerische Tracks,Tracks die eben pushen (liegt wohl daran, dass ich mal über die Techno/D'n'B-Schiene zu Trance gestoßen bin)aber sowas findest du heutzutage bis auf ein paar Ausnahmen kaum noch, weil die meisten eben dafür produzieren, dass sie TATW oder ASOT gespielt werden.


    Und ja, ich geb zu, dass ich Trance aktuell nicht mehr so wirklich mag (das neue Zeugs), sondern alt konservativ werde und mich seit 2Monaten ca. recht intensiv mit Klassik und eher experimenteller EDM beschäftige.

    "Es steht mit der Sache der Menschheit nicht so gut, daß das Bessere der Mehrzahl gefiele, ein großer Haufe ist Beweis des Schlechtesten."
    Seneca, Vom glückseligen Leben

  • Ich muss Skuz aber beipflichten, es gab Zeiten das hat mich jeder Releas von Anjuna begeistert, inzwischen aber ist die Zahl geringer geworden. Sicherlich kommen immer noch großartige Produktionen von Anjunabeats, die auch unvergleichbar sind. Aber es ist auch viel Zeig dabei das man auch auf XY hören könnte. Dazu kommt dann noch eine Produktion wie Remo-con, die ich sehr gelungen finde, aber der Sound ist einfach nicht Anjunabeats, das ist viel zu hart für das Label.

  • Ich sehe das ähnlich wie die beiden vor mir. Die Zeit der großen Anjuna Release ist eindeutig vorbei.
    Es kommen natürlich hin und wieder einige nette Release raus, aber die haben für mich nicht die Brillianz wie die, vor drei vier Jahren.


    Remo Con hat doch nur einmal auf Anjuna released, oder täusch ich mich da?