Beiträge von Armas

    Steve Helstrip aka The Thrillseekers hat mal wieder den bewährten klassischen Trance Style ausgepackt und als Hydra "Amber" einen Track produziert, der total nach Follow-Up für Affinity klingt. Gerade für einen wie mich, der länger kein nicht mehr in den Style reingehört hat, eine wirklich schöne Nummer, die an die besten Zeiten erinnert. Zusätzlich gibts auch noch einen starken "ID Remix", der sehr hörenswert ist.


    6/6 Classical Trance at its best.


    Original Soundcloud


    ID Remix Youtube



    (btw: crazy, den Beitrag für "Affinity" hab ich hier vor 13 Jahren geschrieben)

    Zitat

    Original von Skyles
    ...und dann gleich selbst mal tätig geworden, was? :D


    Naja, ne ;) Kommen viele interessante Sachen raus. Dieser "Lessov" hat auf jeden Fall einen abgefahrenen Style!

    Portrait Digital


    Portrait Digital ist ein Kanadisches Label, released digital im progressive house Bereich und hat schon so einige vielleicht noch unentdeckte Perlen auf den Markt geworfen. Was das Design betrifft, so ist das Label sicherlich ganz vorne mit dabei. Die Covers sind in der Regel sehr geschmackvoll und zum Release passend ausgewählt.


    Ein aktuell sehr schöner und entspannter Track ist:
    Jethimself - Canopy. Dieser hier macht auch Spaß.


    Es macht auf jeden Fall Spaß, ein bisschen durch die Releases bei Portrait Digital @ Beatport zu lauschen, die sind nämlich untereinander auch teilweise stilistisch sehr verschieden.

    Zitat

    Original von Clear_Blue
    So, Finale dahoam, ich bin dabei. Absolut surreal welchen Preis ich dafür gerade auf den Tisch gelegt habe, aber bei eBay gibt's Karten, die doppelt so teuer sind. Egal! Ich hätte es bereut, wenn ich diese historische Chance nicht wahrgenommen hätte!


    Krass Andreas! Hatte mir auch überlegt da mitzubieten. Hoffentlich kommst du mit deinen Karten rein, wäre geil! Viel Spass!

    Zitat

    Original von Pieter Baton
    Und bei Bayern wäre er durchaus willkommen......er wollte das ja nicht dementieren und Heynckes wird auch nicht jünger.....


    So wie ich das verstanden habe, braucht Pep Guardiola erstmal eine Auszeit.

    Zitat

    Original von Clear_Blue
    Btw: Pep Guardiola hört zum Saisonende bei Barca auf. Damit endet eine Ära. Kann jemand dieses Werk weiterführen oder war`s das mit der katalanischen Dominanz?


    Bielsa vielleicht. Ok, oder Tito Vilanova. :)

    Also ich freu mich einfach für die Bayern. Das haben sie gestern wirklich gut gemacht. Welche Mannschaft kontrolliert schon Real Madrid im Bernabeu und generiert dabei noch mehr Ballbesitz und mehr Pässe. Ab mitte der ersten Hälfte hat man richtig gespürt wie Real die Hosen voll hat. Muss man sich mal vorstellen, die spielen mit ihren Weltstars vor 80000 eigenen Fans und können mit 1-2 Toren ihr lang ersehntes Finale zum 10. CL-Titel buchen (auf diesen Moment warten sie in Madrid immer das ganze Jahr), stattdessen schleicht diese Truppe aus Tormaschinen, Magiern und Weltmeistern wie gelähmt daher und hält bei jedem Bayern-Vorstoß die Luft an.


    Da muss man den Bayern echt Respekt zollen, die lassen sich echt von nichts beeindrucken und erneuern somit europaweit wieder die traditionelle Angst vor deutschen Mannschaften, die im Vorfeld "kleingeschrieben" werden. Mit Alaba sollten die Bayern gleich mal fünf Jahre verlängern. Wer im Bernabeu mit 19 Jahren beim Elfmeterschießen derart cool bleibt, passt perfekt in eine solche Mannschaft furchtloser schwarzer Bestien :)

    Zitat

    Original von Pieter Baton
    Und Gomez....naja, selbst als Bayern Fan muss ich sagen das er überschätzt ist. Ich habe es auch nicht verstanden warum man für ihn damals 30mil bezahlt hat.
    Drei von vier Bällen sind weg und die Tore sind fast immer welche wo er irgendwie seine Gräten hinhält....
    Dazu nimmt er alle Bälle mit dem Rücken zum Tor an und macht ohne Ende Geschwindigkeit zu Nichte.


    Hmh... Gomez schießt seit 6 Jahren immer rund 20 Tore oder mehr in der Liga. Wer kann das schon von sich sagen. Bei Stuttgart hat er viel selber eingeleitet und mit Geschwindigkeit reingetragen, während er im Spiel der Bayern nur ganz vorne stehen und vollstrecken muss, da Ribery und Robben das mit dem Tempo erledigen. Er musste also sein Stürmerspiel umstellen. Schau dir mal dieses alte Video aus VfB-Zeiten an, da sieht man die restlichen Qualitäten von ihm, die durch die Spielanlage des FCB verborgen bleiben. Von Tempo rausnehmen ist da nichts zu sehen. http://www.youtube.com/watch?v=4RpMcjOM-s0 . Oder das hier aus der letzten Bayern-Saison: http://www.youtube.com/watch?v=TVA3X1h2MFU, das ist einfach ein richtig guter Torjäger. Finde doch mal einen besseren Mann für diese Position bei den Bayern, der weniger kostet, aber die gleichen Kriterien erfüllt (zb. junger deutscher Nationalspieler). Gomez ist jeden Cent wert, den die Bayern bezahlt haben. Schon alleine das späte Tor im Hinspiel gegen Madrid kann ungefähr die Hälfte seiner Ablöse wert sein. Bin immerwieder überrascht, dass einige Bayern-Fans ihn so kritisch sehen, man könnte meinen es ginge um Kevin Kuranyi. Und zum Thema Chancenverwertung: Schaut euch halt mal an, was Messi da für ne Quote hat. Gomez ist sicher nicht viel schlechter. Dass ein Stürmer nicht alles reinhaut ist auch mehr als normal.

    Hannover kämpft sich gerade in die nächste Runde. Eine Sache ist jetzt dabei schon mehrfach aufgefallen, als Hannover versuchte zu kontern: Schmiedebach, der 6er von 96 ist geradezu ungewöhnlich langsam. Dadurch sind jetzt schon mehrere Torchancen flöten gegangen.

    Zitat

    Original von Clear_Blue
    Und auch die Offensive hat vor allem mit Kroos auf der Zehn überzeugt, aber das kann man zu einem Großteil auch der fehlenden Gegenwehr der Stuttgarter zuschreiben.


    Sehe ich genauso. Die Bayern sollten sich jetzt nicht zu sicher fühlen, gestern war ein ganz einfaches Spiel für sie. Stuttgart hat ja noch nicht mal versucht irgendwie anzugreifen. Frag mich, was da los war. Also wenn die Bayern demnächst einen Gegner bekommen, der normal Fussball spielt und auch mal angreift, siehts sicherlich anders aus - und dann vielleicht nicht ganz so rosig für die Bayern. Bei so wenig Gegenwehr gestern hätten Höchstform-Bayern mindestens fünf Tore geschossen.

    Zitat

    Original von Clear_Blue
    Denn Bruno Labbadia spielt wieder seinen Rückrunden-Blues. Immerhin ist er schon 13 Monate Trainer beim gleichen Verein. Das hat er lange nicht geschafft!


    Von mir aus kann man da gleich morgen mal handeln.

    Klingt gut soweit. Du könntest im Break dann irgendwo z.B. so ein "mittleres" Arp, Chord oder Lead einfügen, was ca. ne Oktave tiefer als dein höher Synth spielt. Vielleicht so arpig machen, mit einem wiederkehrenden Muster, was nur leicht variiert um zu den Akkordfolgen zu passen. Variation hättest du ja schon in der Oberstimme.

    Ich finde dass man diese langsam gestreckt hochgepitchten, hochfahrenden Synths mal ein bisschen wengier inflationär einsetzen könnte. Klar ist es ein gutes Element, um bei einem Track, in dem eigentlich nicht viel passiert, vorzugaukeln, dass alles gleich noch krasser abgeht, aber die ganze Zeit brauch ich das jetzt nicht hören.

    Uah, zum Glück spielen Mannschaften in der CL meistens nicht so defensiv wie Gladbach heute, denn da werden die Schwächen der Bayern schonungslos entlarvt. Vorne keine Ideen beim Kreislaufen gegen dichte Abwehr, hinten fürchterlich einfach auszukontern. Man könnte auch sagen, Gladbach hat heute so gespielt, wie Inter 2010 im CL-Finale und Bayern hatte wieder die gleiche Rolle. Denke aber, dass man das vorerst nicht häufiger sehen wird.


    Aber das 3-0 ist schon krass. Reus darf gemütlich an der Außenlinie den Ball annehmen ohne von Badstuber angegriffen zu werden, ganz entspannt auf rechts legen, gemütlich zurück in die Mitte ziehen, schauen, alles ohne angegriffen zu werden, ein Schritt nach hinten, schauen, Herrmann sehen, Spielzug überlegen, ohne angegriffen zu werden, Herrmann schicken und einen maßgeschneiderten No-Look Pass zwischen zwei Bayern durchlegen. Der dritte Bayer (Lahm) lässt Herrmann dann netterweise laufen. Unglaublich, wie leicht das war. Marcel Reif meinte "Weltklasse gespielt". Gut gespielt war es schon. Aber bei so viel Platz? Vielleicht doch eher: "Verteidigt wie Viertklässler".


    A Propós: Wie eiskalt ist eigentlich dieser Herrmann? Wahnsinn!

    Den Bass finde ich gut. Alles andere "drived" auch schön mit. Gut soweit, kann man auf jeden Fall mit aufbauen. Interessant, dass deine erste "Zap"-Clap beim dritten Mal aussetzt (--x- --x- ---- --x- ). :)

    Bei mir passiert es gerne mal, dass ich "zu viel will". Der Track wird dann zu voll, weil ja immernoch hier und da was dazupasst. Und dann muss ich mich zwingen es doch eher einfach zu halten. Oft ist es auch so, dass mir das dann meine (musik-kundigen) Mitbewohner und Freunde nahelegen. Da höre ich dann schon auch mal drauf. Wenn dann aber sowas kommt wie - "Mach doch mal was nicht so tranciges" - schalte ich aber meistens wieder auf Durchzug :D Ansonsten ist die Zeit mein größter Gegner, bzw. ich bin vermutlich einfach zu langsam. Erwische mich z.b. oft dabei, wie ich eine gebastelte Stelle ewig oft anhöre und genieße, statt einfach mal weiterzumachen. Und mehr Mixing-Geduld wäre auch gut.

    Zitat

    Original von Clear_Blue
    Was der Effzeh hier abgeliefert hat, war schlichtweg nicht bundesligatauglich. Das war die fußballerisch schlechteste Mannschaft, die im gesamten Jahr 2011 in München angetreten ist. Selbst Ingolstadt hat mehr für`s Spiel gemacht! Somit war das mehr als verdient!


    Verstehe auch nicht, wieso nach dem Platzverweis immer noch niemand von denen über die Mittellinie wollte. Naja, vermutlich haben sie einfach schon genug Punkte.

    Zitat

    Original von Clear_Blue
    Ui, ich wusste, der kommt noch! Der Artikel ist an Unsachlichkeit kaum mehr zu überbieten. Hast du die Forenbeiträge drunter gelesen? Dann kann man behaupten, dass ein verschwindend geringer Teil die exklusive Meinung hat...;-)


    Ne, so viel Zeit wollte ich mir dann auch nicht mehr für diese Details nehmen. :) Im Grunde sind wir uns ja auch einig, dass Molinaro selbst schuld ist (Depp). Ich behaupte zusätzlich noch, dass er nicht vorhatte Robben kaputtzutreten. Wissen kann ich es natürlich nicht, ich nehme es einfach mal an, da er sonst ein äußerst fairer Mann ist. Und dass der FCB in Deutschland die meisten Fans hat, darüber brauchen wir ja auch nicht zu diskutieren. Aber dementsprechend sind dann natürlich auch die Häufigkeiten der Meinungen und Antworten in populären deutschen Foren einzuordnen.

    Zitat

    Original von Clear_Blue
    Selbst wenn Robben da zusätzlich ein bisschen geschauspielert hat, so bleibt doch, dass Molinaro ihn einfach von hinten in die Beine rennt. Und das ist schlichtweg Gelb! Dann war Robben eben clever. Und in jedem Fall war Molinaro richtig dämlich!


    Klar ist das dämlich, wurde hier ja auch schon mehrfach bestätigt. Habe das nur ausgegraben, weil hier von absichtlichem Robben-kaputt-treten die Rede war. Und darüber muss dann wiederum ich laut lachen! Dass Robben bei den Fouls auch gerne mal mithilft, sehe ich ja auch nicht exklusiv so. [URL=http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,803093,00.html]Spiegel Online[/URL] dazu:


    Zitat

    ....die theatralische Schmerzsimulation, um den Platzverweis eines Gegenspielers zu provozieren. Am Sonntagabend krümmte sich Bayerns Arjen Robben auf dem Rasen, als habe er gerade mit Mühe und Not den Angriff eines Killerkommandos überlebt. Insgeheim dürfte er sich während all des Geächzes und Gewälzes diebisch darüber gefreut haben, dass Stuttgarts Cristian Molinaro gerade vom Platz flog. Zum Tatvorwurf des wiederholten groben Foulspiels: Tatsächlich war der bereits (zu Recht) verwarnte Italiener einigermaßen ungestüm herangerauscht. Doch andererseits hatte er dabei erkennbar den Vorsatz, den Ball zu spielen - und dies auch getan. Wäre Robben aufgestanden, weil er allenfalls mit der Wucht eines Papierfliegers niedergestreckt worden war - Schiedsrichter Manuel Gräfe hätte ziemlich sicher weiterlaufen lassen. Kein Vorsatz, kein böses Foul. Freistoß, vielleicht nicht einmal das. Jedenfalls hätte das Spiel regulär fortgesetzt werden können.

    @Pieter, Molinaro ist schon gerechtfertigt mit der zweiten gelben vom Platz geflogen, keine Frage. Aber schau dir mal genau in der Wiederholung an, wie Robben nach hinten schaut, ihn kommen sieht und sich absichtlich foulen lässt um gelb-rot zu provozieren (Im Video auf Sky.de ab Minute 2:22 sehr schön eingefangen (click!) ). Das macht er ganz gerne, und dann braucht man sich nicht beschweren, wenns wehtut. Das ist schließlich genauso unsportlich.



    Zitat

    Original von Pieter Baton


    Lass mich raten, Nigel de Jong ist dein Lieblingsspieler.....


    Dazu sollen lieber andere was sagen... ;)

    Zitat

    Original von Skuz
    Mach dich nicht lächerlich. Zumindest bei Robben spielt seine körperliche Konstition eine wesentlich gewichtigere Rolle, als die Fouls, die er kassiert.


    Robben wurde nicht umsonst von Real mit dem Titel "Glasmensch" verkauft. Die meisten Verletzungen, die bei ihm auftreten, haben mit gegnerischen Fouls nichts zu tun. Wie soll man jemanden auch schon eine Oberschenkelzerrung hinfoulen.


    Das ist Robbens Krankenakte des letzten Jahres:
    Grippe
    Grippe
    Leistenbruch
    Schambeinentzündung
    Schambeinentzündung
    Rückenprobleme
    Kapselverletzung
    Erkältung
    Muskelriss


    Das einzige, was da für ein gegnerisches Foul infrage kommt, ist die Kapselverletzung. Weiß aber noch nicht mal genau, ob er die durch ein Foul bekommen hat.



    Wirklich dumm von Molinaro heute. Seit der in Stuttgart ist, hat er vielleicht insgesamt 8 gelbe Karten bekommen. Aber ausgerechnet heute, wo man die zurzeit nicht übermäßig starken Bayern mal ärgern hätte können, muss er sich nach ner halben Stunde gelb-rot holen. Pflaume!