Beiträge von DX-Rated

    Das erst, was ich von Skrillex gehört habe, ging auch eher in Richtung Electro House.
    Mittlerweile ist ja offensichtlich ein regelrechter Hype um ihn und um Dubstep entstanden.


    Mich persönlich kann an der Richtung nur recht wenig begeistern. Meist versuch ich das einfach zu umgehen. Zumindest dieser wabernde Geschwurbel-Sound hört sich sehr schnell ab.


    Blöd wird's nur, wenn der allgemeine Dubstep-Einfluss so groß wird, dass man sowas auch in Trance-Platten hören muss, z. B. bei Stoneface & Terminals "Made of Sun"-Remix.
    Noch schlimmer wird's, wenn solche Grausamkeiten dabei entstehen...

    Oh je, was will denn Sander van Doorn im Go Parc?


    Ich war ein mal in dem Schuppen, das hat gereicht. Müsste sechs oder sieben Jahre her sein. Es war die böseste Ballerbude, wo Freunde von Special D und Groove Coverage voll auf ihre Kosten kamen.


    Es war mal ein Trance-Act gebucht, ich glaube es waren Heller & Enkie (:gruebel: ), die dann ganze vier Tracks spielen durften.


    Ich weiß ja nicht, wie der Laden heutzutage so ist, aber was meine Erfahrungen betrifft, so kann ich für Sander nur hoffen, dass alles planmäßig über die Bühne geht. :rolleyes:

    Das ist jetzt echt hart. :no:


    Da geht jemand viel zu früh, der der elektronischen Musik und nicht zuletzt dem Trance viel gegeben hat.


    Habe ihn diverse Male live erlebt.
    Mayday 2004: On The Run als Abschlusstrack - was war das herrlich!


    Ruhe in Frieden. :(

    Mir hat's gefallen. Musikalisch gab's kaum was zu meckern. Stimmung war durchgängig gut. Auf dem Twenty-Young-Floor gab's jede Menge Gänsehaut-Momente.


    War erst um 12:00 Uhr da, aber nach nicht mal einer Minute dröhnt einem schon "Stanger to Stability" entgegen. Der Track stirbt wohl nie aus. :dead:


    Paule war ganz gut, und allein fürs Spielen von "Forbidden City" muss ich ihm schon dankbar sein.


    Marusha - surreal. Da steht man im Jahr 2011 in der Westfalenhalle und singt mit ein paar hundert anderen Bekloppten "Somewhere over the rainbow". :lol:
    Die Stimmung war toll, Marusha hatte auch Spaß in den Backen, und es war einfach traumhaft, zu den alten Hits (Deep, Raveland, Randy :D, etc.) zu feiern. Sie war auch noch so konsquent, auch das Mixing auf dem Niveau zu halten wie sie es 1994 hatte, nämlich Kategorie Tillmann Uhrmacher. Scheiß drauf. Es gibt nichts, was mir an dem Abend noch egaler hätte sein können.


    Westbam im Twenty Young Floor war ebenfalls wundervoll. Fing schon mit "Pullover" an und ging dann auch mit anderen Bomben wie "Celebration Generation" oder "Feeling So Real (Westbam Remix)" weiter. Herrlich.


    Sander van Doorn hab ich nicht ganz gehört, aber das was ich mitbekommen habe war großartig. Totaler Abriss.


    Marco V war auch ganz gut, konnte aber mit Sander nicht mehr mithalten. Trotzdem ist "The Bottle" immer noch grandios. :cool:


    Blank & Jones hab ich nur noch die erste halbe Stunde mitgenommen, und die fand ich scheiße.


    P. S.: Was mir noch gar nicht bekannt war: "Nein, Mann. Ich will noch nicht gehen. Ich will noch ein bisschen HARDCORE." :boxing:

    Marco V habe ich lange nicht mehr erlebt, wäre mal wieder schön.


    Das Line-Up klingt doch schon mal gar nicht so schlecht. Ziehe einen Besuch ernsthaft in Erwägung. :-)



    Zitat

    Original von DaveDowning
    Ich denke auch mal das man für Mayday und / oder Nature noch mit Jochen Miller und W&W rechnen kann, weil eben beide bei Soundtropolis waren.


    Die drei noch auf der Mayday wäre der Hammer. :cool:

    Jochen Miller~!


    Das müsste als Kurzfazit schon fast reichen. :D



    Wenn man das Zerfleddern des ursprünglichen musikalischen Konzepts mal außer Acht lässt (immerhin konnte man die DJs, die man nicht sehen wollte, ja umgehen), dann dürfte es eine Steigerung zu letztem Jahr gewesen sein. Mehr Besucher, besserer Klang, bessere Optik.


    Zu den DJs möchte ich gar nicht ausschweifend werden. Von denen die ich gehört habe hat mich keiner enttäuscht. Besonders Alex top, W&W top, und Jochen Miller der absolute Wahnsinn. Was hat der die Grugahalle auseinandergenommen...


    Wenn man die Musik so beibehält und nicht noch weiter durchmischt, dann würde ich mich über eine dritte Ausgabe freuen. :-)

    Leute, es hat doch nun wirklich keinen Sinn, sich wegen einer Veranstaltung hier in die Köppe zu kriegen. Wir hatten hier im Tranceforum im Grundsatz immer einen niveauvollen und respektablen Umgang miteinerander, weitaus besser als das in vielen anderen Foren der Fall ist, und das, ohne dass ein Mod eingreifen muss. Wäre schön, wenn das so bleiben könnte und das Klima hier nicht vergiftet wird.


    Es sollen nun wirklich nicht alle einer Meinung sein, im Gegenteil: man soll verschiedene Ansichten austauschen und argumentativ (!) diskutieren. Man kann die Veränderungen der ehemaligen Trance Energy gut finden oder schlecht finden.


    ABER: Andere Ansichten als die eigene sind zu tolerieren! Das gilt insbeondere für DaveDowning und reisi1990.
    Mir erschließt sich auch gar nicht, warum man anderer Leute Meinungen nicht einfach mal stehen lassen kann, ohne sich daran hochzuziehen und noch provokanten Äußerungen zu tätigen.




    Reiß Dich bitte zusammen, und leg einen anderen Tonfall an den Tag.


    Du wirst doch zustimmen müssen, dass Begriffe wie "Musik-Nazis" der Stimmung nicht förderlich sind, wie auch immer deine Aussage gemeint sein mag. Ein bisschen Fingerspitzengefühl bei der Wortwahl sollte drin sein.


    Im Übrigen darf ich Dich auch gerne auf Forenregel 2.01 hinweisen:


    Zitat

    UMGANGSTON


    [2.01] Ein bestimmtes sprachliches Niveau soll gehalten werden; d.h. Beschimpfungen o.ä. sind nicht erwünscht. Auch sollte Wert auf eine korrekte Rechtschreibung und Zeichensetzung gelegt werden.





    Bitte mal alle ein wenig durchatmen. Und lieber noch mal einen Moment innehalten und sich beruhigen, bevor man einen Antwortpost schreibt.


    Alle weiteren Posts bitte, in vernünftigem Ton, nur noch zur Veranstaltung.



    EDIT: Tippfehler

    @ Martin F. Lizard
    Ich hab keine Probleme mit dem Einloggen.
    Blockst Du vielleicht Cookies?
    Versuch's mal mit einem anderen Browser.


    Die Winter 100 müssten noch in Deinem Konto liegen. Wenn Du Dich dann mal einloggen kannst, oben auf "Your Downloads" gehen, dann links auf "Free Downloads". Ich hab da noch ältere Sachen drinstehen, die dürften also nicht verschwinden.

    War richtig klasse gestern.


    Das durchlüftete Zelt war schon mal gut für's klima. Die HeavensGate-Stage war schön aufgemacht, der Sound glasklar und astrein!


    Leider waren nicht allzu viele Leute da, aber die die da waren, haben gute Stimmung gemacht.


    Alex M.O.R.P.H. hat mir gut gefallen. Ferry danach war grandios!
    Von Woody hab ich dann nicht mehr viel mitgekriegt (bis einschl. "Liebe"), aber hauptsache er knallt erst mal die Swedish House Mafia auf die Teller. :D


    Für den Spottpreis war's eine gelungene Veranstaltung. Leider war es im gesamten Delta wirklich ziemlich leer und somit aus Veranstalter-Sicht sicherlich leider kein Erfolg. :-/

    Unglaublich, wie es I-Motion schafft, jeglicher Vorfreude noch mal einen saftigen Tritt zwischen die Beine zu verpassen. Was für eine Floor-Aufteilung...


    Warum wirft man das ursprünglich so klare Konzept völlig über den Haufen und macht es zu... ja, was ist das eigentlich? Was für eine Zielgruppe will man denn nun ansprechen?


    Wenn I-Motion nicht die finanziellen Möglichkeiten und den Mut hat(te), das Ganze als Trance-Veranstaltung mal über wenige Jahre auf- und auszubauen, dann hätten sie es vielleicht ganz bleiben lassen sollen. So aber fühlen sich die Trancer auf den Schlips getreten und für alle anderen ist die Veranstaltung einfach sinnlos.

    Schade, dass die Veranstaltung jetzt so verwässert wird. Das Motto heißt jetzt nur noch "Just Rave"?


    Ich hoffe, ich irre mich, aber ich fürchte, das ist erst der Anfang einer musikalischen Durchmischung, an deren Ende ein Mayday-ähnliches Konstrukt stehen könnte. Andererseits stellt sich dann die Frage, was man mit der Veranstaltung noch will.


    Man kann mir ruhig Engstirnigkeit vorwerfen, aber ich möchte Leute wie Tocadisco oder Moguai da nicht haben. Soundtropolis 2009 war eine reine Trance-Veranstaltung und das war schön. Ich hätte mir gewunscht, dass das so bleibt.


    Ich werde hinfahren. Auf einige Namen kann man sich ja schon freuen. :yes:
    Hoffen wir nur, dass iMotion im nächsten Jahr den Trance nicht noch weiter demontiert.

    Zitat

    Original von daniel85
    Der Punkt ist:
    Die normalen Linien Strbahnen, Busse etc. fahren quasi den ganzen Tag lang bis Honigstr. wenn du willst kannst du schon Nachmittags hinfahren. die Station Delta Musik Park (welche direkt nach der Honigstr. kommt) wird aber erst mit dem NE angefahren.


    Gut. Das wusste ich nicht. Danke!


    Ich hätte eigentlich erwartet, dass mir die Fahrplanauskunft des VRR eine entsprechende Möglichkeit auflistet und da eben den Fußweg mit angibt. Dem war nicht so.


    Aber nun gut.

    Klasse, die FIFA führt gegen Frankreich 2:0. Da könnte doch noch was gehen in Richtung Achtelfinale. :rolleyes:


    Mal ehrlich, das ist doch nur noch lächerlich was da mit den Schiedsrichtern abläuft, und langsam kriegt man da doch echt die Hasskappe. Jeder Spieltag mit neuem Schwachsinn.

    Ich finde die WM bisher erschreckend schlecht. Da sind zum einen viele schwache Spiele, dazu kommt die quasi nicht vorhandene Fan-Atmosphäre dank permanentem Dauer-Getröte, das einen noch den letzten Nerv kostet, und die Krone setzen dem Ganzen die indiskutablen Schiedsrichter-Leistungen auf.


    Für Nichtigkeiten gibt es gelbe und rote Karten, während grobe Unsportlichkeiten wie ein doppeltes Handspiel oder eine dreiste Schwalbe ungeahndet bleiben. Sowas macht mich wahnsinnig, das finde ich um Länge unsportlicher als taktische Fouls oder versehentlich in die Beine gehende Grätschen. Sowas sollte imo auch im Nachhinein noch geahndet werden können. Aber dazu müsste die FIFA ja eingestehen, dass ihre Schiedsrichter Fehler gemacht haben. :rolleyes:

    Zitat

    Original von Tranci
    Wie sieht es bei euch aus? - Fahrt ihr auch mal alleine auf eine Fete?


    Notgedrungen ja.


    Es ist, sozial betrachtet, heutzutage an sich schon nicht leicht, elektronische Musik zu hören und dafür einzustehen, aber wenn ich versuchen würde, jemanden auch noch mit auf eine Veranstaltung zu locken, dann wäre das so, als würde ich versuchen, den Papst zu einem Puffbesuch zu überreden.


    Ich kann mich noch daran erinnern, wie wir anno 2002 mit einer Gruppe von etwa 10 Leuten losgezogen sind. Und das waren keine Personen, die sich irgendwo im Internet kennengelernt haben, weil sie den Musikgeschmack teilten - nein, es war ein Freundeskreis.


    Nichts davon ist übrig. Wenn ich heute eine Veranstaltung besuchen will, dann muss ich es alleine tun. Nicht mal für Großveranstaltungen wie der Mayday, der Nature One, oder der Trance Energy finden sich in meinem sozialen Umfeld Menschen, die mit mir dahingehen würden.


    Schön find' ich's nicht. Aber wenn ich meine Musik irgendwoanders als zuhause erleben will, geht's halt nicht anders.


    Zugegeben, aus diversen Gründen gehe ich auf längst nicht mehr so viele Events wie noch vor ein paar Jahren, aber wenn, dann eben allein.

    Zitat

    Original von Dennis Sheperd
    Ergo: Will man einem Künstler etwas Gutes, kauft man bei Beatport!
    (da hilft auch kein gegenargumentieren, es ist einfach faktisch so)


    Da gibt's nur ein Problem: Beatport tut mir als Kunden nichts Gutes. Mal abgesehen davon, dass es bei mir technisch nicht mehr funktioniert, sehe ich zum Verrecken nicht ein, bei einem Anbieter zu kaufen, der mir für einen höheren Preis auch noch größtmögliche Stolpersteine in den Weg legt.


    Es ist ja durchaus begrüßenswert, wenn Produzenten etwas mehr abbekommen, aber ich bin auch nur ein Mensch, der mit seinem Geld haushalten muss, und kein Wohltäter. Daher suche ich mir die Anbieter nicht danach heraus, wo der Künstler am meisten abbekommt (zumal man das normalerweise auch nicht weiß). Wenn ich regelmäßig Musik kaufe(n möchte), dann macht es im Endeffekt schon einen großen Unterschied, ob ich pro Stück 2€ bei Beatport bezahle oder 1€ woanders.

    Zitat

    Original von a'ndY


    Vonyc, DanceRecords, die beiden fallen mir auf Anhieb ein - ist also nicht der erste^^


    + karmadownload


    Schade um djdownload. Habe da eine Zeit lang auch viele Tracks gekauft.
    In letzter Zeit ist der Laden für mich aber obsolet geworden.


    Ein großer Vorteil war natürlich, dass man Tracks vollständig vorhören konnte. Andere Shops bieten teilweise Samples, die einem so gut wie überhaupt nichts über einen Track verraten (weder Break noch Mainpart im Sample enthalten), oder, und das ist das Schlimmste, die genau vor dem Mainpart abbrechen. Das scheint mir besonders bei Audiojelly häufiger vorzukommen. :upset:

    Der Track ist sicherlich ganz ok, und kann einen live durchaus mitreißen. Aber in den Hype kann ich mit einstimmen. Das Ding ist mir insgesamt viel zu dünn und vor allem VIEL zu langsam. Von daher verstehe ich auch nicht, wo hier einige ein Geprügel oder ein "Vorwärts-Schruppen" erkannt haben wollen. ?(



    Len Faki Podium Mix 3,5/6

    Zitat

    Original von Martin F. Lizard


    Welche wären das denn ?


    Wir haben im "PC & WWW"-Unterforum eine Übersicht mit mp3-Shops.


    Was bei Dir nun schief läuft kann ich auch nicht sagen, aber es wundert mich nicht, dass es Probleme gibt. Bei mir funktioniert Beatport auch nicht mehr richtig. Für mich ist der Laden gestorben.



    Ich freunde mich inzwischen immer mehr mit iTunes an, zumal ich das AAC-Formt so langsam besser finde als mp3. Die sind zwar nun nicht gerade auf Trance spezialisiert, aber oft findet man dort auch aktuelle Trance-Releases, und zahlt nur 0,99 € pro Track.

    Danke für den Tipp, aber an NoScript kann es eigentlich nicht liegen. Erstens habe ich alles in NoScript freigegeben (Beatport.com, bpddn.com, google-analytics.com), zweitens gibt es im Opera genau dieselben Symptome.


    Aber wie gesagt, ich bin jetzt durch mit Beatport.

    Na endlich ist der Track auch separat zu haben. :-)


    Der Gesang ist natürlich das, was den Track hervorstechen lässt. Der wurde aber auch schön in ein relativ ruhiges Trance-Gewand gepackt.
    Der Alex M.O.R.P.H. Remix war mir bislang neu, weiß als etwas schnellere, knackigere Variante aber ebenfalls zu überzeugen.


    Original Mix 5/6
    Alex M.O.R.P.H. Remix 5/6

    Danke, Timeflyer. Habe die beiden Shops mit in die Übersicht aufgenommen.



    Beatport kann ich im Übrigen nicht mehr nutzen, seit ich mein System neu aufsetzen musste. Ich kann keine Suche durchführen, weder über die Return-/Enter-Taste, noch über einen Klick auf das Lupen-Symbol. Es passiert einfach gar nichts. Es tut sich ebenso nichts, wenn ich auf "Warenkorb" klicke. Alles andere funktioniert hingegen noch (auch einloggen).


    Firefox und Opera zeigen die gleichen Symptome. IE kann ich nicht testen, weil der nicht mal den Flash Player installieren will. Chrome kommt mir nicht auf den Rechner.


    Cookie ist für beatport.com erlaubt, in NoScript im Firefox ist alles für Beatport freigegeben, selbst google-analytics.com, und es funktioniert nicht.


    Ich könnte also selbst wenn ich wollte (und ich will nicht mehr) nicht mehr dort einkaufen. Dann muss ich eben auf den ein oder anderen "exklusiven" Track verzichten, den es sonst nirgendswo zu kaufen gibt.


    Vermutlich liegt das Problem irgendwo beim Flash-Player. Ich habe jetzt allerdings genug Zeit für diesen Müll vergeudet und habe keine Lust mehr. Sollen sie doch zugrunde gehen an ihrer beschissenen proprietären Oberfläche. Würden sie eine normale HTML-Oberfläche bereitstellen, gäb's keine derartigen Probleme.

    Zitat

    Original von http://soundtropolis.de/
    Vom Centerport zum Heaven's Gate: Die erste Soundtropolis vereinte die vielen Facetten des Trance zu einem harmonischen Ganzen. 2.600 Gäste erlebten Sets, die so unbeschwert waren wie ein Sonnenaufgang am Mittelmeer. Eine absolut gelungene Premiere, mit einem absolut tollen Publikum! Vielen Dank!
    See you at SOUNDTROPOLIS 2010!


    2600 Besucher also. Mich würde mal interessieren, wie I-Motion diese Zahl (intern) bewertet.


    Der letzte Satz klingt schon mal gut und lässt auf eine Fortsetzung hoffen. :cool:

    Irgendwie tut mir alles weh. Ich bin es nicht mehr gewohnt, solche Veranstaltungen bis 7 Uhr durchzuziehen. :D


    Ich muss aber sagen, dass es in meinen Augen eine super Veranstaltung war.
    Durchgängig gute Musik (was natürlich auch nicht anders zu erwarten war), tolle Stimmung.


    Die Besucherzahl fand ich für das erste Mal doch in Ordnung. Ist natürlich ausbaufähig, aber allzu leer war's nicht. Positiv: Man hatte man immer genug Platz, sich auszutoben. Und doch war so, dass Stimmung aufkam. Die Grugahalle dürfte für die Veranstaltung schon eine gute Wahl gewesen sein.


    Einziges Manko war der hier schon erwähnte recht basslastige Sound auf dem CenterPort. So sind auch leider meine Videos nicht zu gebrauchen. :no: (Mag natürlich auch an meiner, äh, "Kamera" gelegen haben)


    Der HeavensGate-Floor war in der Tat etwas eigenwillig platziert, aber viele Alternativen hat man in der Grugahalle ja nicht. Ich denke, man hat da durchaus das Beste draus gemacht. Auch auf dem HeavensGate-Floor war die Stimmung zeitweise richtig klasse, z. B. bei dem Teil den ich von Daniel Kandi mtibekommen habe.
    Der Floor war auch der Bereich, auf dem, wenn ich das richtig mitbekommen habe, durchgängig Uplifting lief, und das auch in angemessenm Tempo jenseits der 140. :D
    Auf dem Centerport ging's dafür etwas abwechslungsreicher zu.



    Zu den DJs:


    Filo & Peri: Super. Tech-Trance und ein paar Uplifting-Nummern in einem schönen Set. "Anthem", "Ahsley", und "Drops of Jupiter" durften natürlich nicht fehlen und sorgten für gute Laune auf der Tanzfläche.


    Matt Darey: Hat im Vergleich zu seinen Vorgängern leider Tempo rausgenommen und teilweise etwas grenzwertig gespielt. Nicht dass ich was gegen Tracks wie Sydney Blu "Give It Up For Me" habe (im Gegenteil, den find ich eigentlich sehr gut), aber für ausgelassene Stimmung sorgt man auf so einer Veranstaltung damit nicht.


    Daniel Kandi: Von ihm habe ich nur etwa die erste halbe Stunde mitbekommen. Die hatte es aber durchaus in sich. Neben Granaten wie Bliksem oder einem mir nicht näher bekannten Mix von As The Rush Comes gab's temporeichen Uplifting auf den Floor. Sehr gut!


    Marcus Schössow: Mein Mann des Abends! Ich wusste vorher überhaupt nicht, wie ich den Mann als DJ einzuschätzen habe, aber das was er da gelifert hat fand ich einfach klasse. Tech-Trance der obersten Güte. Nicht zu gemächlich und nicht zu schnell/hart für die Zeit. Er selbst hatte auch sichtlich Spaß an seinem Auftritt.


    Giuseppe Ottaviani: Erwartungsgemäß top-Uplifting. Hat Spaß gemacht.


    Markus Schulz: Ich muss zugeben, dass ich mit seinem Set so ziemlich am wenigsten anfangen konnte. Irgendwie sagt mir dieser Stil nicht so ganz zu.


    Alex M.O.R.P.H.: Von ihm habe ich nur etwa die letzten 20 Minuten mitbekommen, als ich Markus Schulz entsagte. Schade, dass es bei Alex doch relativ leer war. Als ich auf dem Floor ankam, lief gerade Armins "Shivers" im M.O.R.P.H. Remix und genauso ging das Set auch bis zum Ende weiter. Klasse. :)


    Activa: Activa knüpfte stiltechnisch an Alex an, und haute einige Kracher wie 3rd Moon - Monsun raus. Der Floor wurde dann auch wieder etwas belebter.


    Rank 1: Ich bin vielleicht selbst schuld, aber ich laufe so langsam Gefahr, etwas übersättigt zu werden. Die beiden machen das keineswegs schlecht, aber die Trackauswahl ist halt leider stark begrenzt. Insgesamt daher eher schwach. Airwave kam natürlich dennoch klasse.


    Judge Jules: Ordentliches Tempo. Die Musik war ok, aber nicht so, dass es mich gepackt hätte. Die MC-Einlagen aus der Konserve ("Make some nooiiise") fand ich völlig deplatziert. :dead:


    Menn de Jong: Super! Ein würdiger Abschluss. Schöne Mischung alt und neu und in der zweiten Hälfter auch immer kompromissloser in Richtung HauDrauf. Fand ich gut. :D
    Und als Rausschmeißer dann noch As The Rush Comes im Sweeping Strings Mix. Lange nicht mehr auf einer Veranstaltung gehört.



    Alles in allem war es eine tolle Veranstaltung. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass es die erste Großveranstaltung in Deutschland war, die sich ausschließlich dem Trance gewidmet hat. Diese Tatsache sollte man gerade auch dann bedenken, wenn man von der Besucherzahl, dem Licht, oder sonst irgendetwas enttäuscht sein mag. Insofern sind auch Vergleiche mit einer Trance Energy, die ich hier vorhin gesehen habe, absolut unangebracht.



    Wiederholung bitte!

    Zitat

    Original von Desperado22
    Was mich interessieren würde,wie sieht das eigentlich mit nachtbussen in essen aus?? Gibts da in der nähe von der grugahalle auch eine haltestelle??


    Die U-Bahnen scheinen ja nachts schon mal nicht zu fahren, sonder erst ab morgens um 7 wieder.


    Ja, der NachtExpress der Linie NE13 hält an der Gruga. Mit dem dürfte es keine 10 Minuten bis zum Hauptbahnhof dauern.


    http://www.evag.de/fileadmin/d…laene/vrr_12M13__evg_.pdf

    Zitat

    Original von Skuz
    ein Track, der jede Crowd auf der Welt zum Ausflippen bringt, zu dem Track, zu dem die Mau5 unzählige Versionen gebastelt hat?


    ... der auch schon in der ARD-Sportschau verwendet wurde. :D



    Zwar Grenzwertig für dieses Forum, aber durchaus ein tolles Stück Musik. Es drückt und knarzt und groovt und macht einfach Spaß.
    (Auch wenn ich in Sachen deadmau5 immer noch das vorhergegangene "Hi Friend" bevorzuge)


    Die Vocal-Version höre ich mir gar nicht erst an. Ich habe da ganz ganz ganz schlimme Befürchtungen. Ich erinnere nur mal schmerzvoll an "Till The Sky Falls Down", das durch Vocals brutal verhunzt wurde.



    Der Original Mix punktet jedenfalls mit 5/6.

    Zitat

    Original von LastOne
    Kann noch wer was zum DRM sagen?


    DRM ist meinen Erfahrung nach (mittlerweile) die Ausnahme. Zumindest die in den letzten Posts genannten Shops (Beatport, Audiojelly, djdownload, Dance-Tunes) haben kein DRM an Bord.


    Beim Format mp3 ist grundsätzlich kein DRM möglich.



    Ich werde mich alsbald auch mal darum kümmern, die Übersicht im ersten Post dieses Threads zu aktualisieren. Da hat sich ja schon das ein oder andere getan.



    Im Übrigen habe ich festgestellt, dass auch bei iTunes mitunter sehr aktuelle Trance-Tracks zu haben sind, und das für 0,99 € ohne DRM (auf das Plus-Zeichen neben dem Preis achten!).
    Dort gibt's unter anderem auch die Compilation-Serie "50 Trance Tunes", die zwar nicht immer hochaktuell, aber qualitativ ziemlich hoch anzusehen ist.