Marc Marberg with Kyau & Albert "Neo Love / Orange Bill"

  • 1. Orange Bill (Original Mix)
    2. Orange Bill (Original Dub)
    3. Orange Bill (Original Edit)
    4. Neo Love (Original Mix)
    5. Neo Love (TE Intro Mix)
    6. Neo Love (Original Edit)


    Einige haben diesen Track ja schon auf der Trance Energy gehört, und offiziel kommt er am 23 Mai raus, war gerade bei einem Kollegen der die CD schon hat, naja was soll ich sagen, Neo Love sagt mir eigentlich weniger zu, aber Orange Bill, hui... aber fand ihn ein bisschen flach,


    Deswegen hab ich mich an den PC gesetzt und ein paar Reverb einlagen eingebaut und schon find ich diesen Track viiiiiiiiiel geiler, ich muss einfach sagen das es sich der Track besser anhört, werd ihn mal in meinen nächsten Mix mit einbauen.


    Für Orange Bill im Nils van Bruuks Reverb Infected Edit 5/6 :D


    Hörprobe:


    http://www.amazon.com/Orange-B…B0018EKE9Y/ref=dm_ap_alb1

  • Uhi, sogar einen TE intro mix von Neo Love gibt es! Der Anfang dieses Mixes ist so ziemlich das geilste was ich seit langer zeit gehört habe! Überhaupt der ganze Track ist absolut geil und absolut Trance.


    5,75/6

    "Die Menschheit besteht aus einigen wenigen Vorläufern, sehr vielen Mitläufern und einer unübersehbaren Zahl von Nachläufern." (Jean Cocteau)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Skidrow ()

  • Neo Love: Typischer Kyau & Albert Track. Die Melodie ist eher schwach und lahm. Ansonsten ganz okay. Die Strings gefallen mir :yes: 4/6


    Orange Bill : :D :D Oh nee sowas Gressliches hab ich ja echt noch nie gehört. Die Sounds sind unfassbar unmelodisch und nerven einfach nur. Ich hab echt noch nie einen Track gehört, der in meinen Ohren so grausam klingt . Der Track ist viel zu überladen. :upset: :upset: Die Bassline find ich noch ganz gut. Die drückt wenigstens. Ansonsten brr ...geht gar nicht :upset: 1/6

  • Da muss ich Hennig absolut Recht geben. Orange Bill klingt grausam. Ich frage mich wo da der Einfluss von Kyau & Albert sein soll!!!?? :gruebel: Da ist abslout nix melodisches, Kyau & Albert-mäßiges zu hören. Das Hayden den Track als Track des Jahres ansieht beweist nur mal wieder was ich schon lange wusste...


    Neo Love klingt da schon eher nach Kyau & Albert. Melodie ist ganz ok, das typische Geklimper klingt ganz nett. Aber an Megashira reichts bei weitem auch nicht ran...

  • Die Vocals sind wahrscheinlich von Kyau & Albert! Man hat schon gemerkt, dass Kyau & Albert eher in eine unmelodische Richtung gehen. Allerdings ist das ja noch nicht mal das, was mich so wirklich stört. Sondern viel mehr dieses gresslich Überladene. Ich hör da nur noch Gülle :D :D wie sterbende Tiere klingt das :lol::lol::lol:

  • Mir hat noch nie eine Marc Marberg Produktion annähernd gefallen - und das ist hier auch nicht anders.
    Sowas grausames wie Orange Bill habe ich lange nicht gehört. Dieses Vocalsample ist unter aller Sau, das gehört verboten. :D
    Und dann die Melodie: die klingt sowas von unprofessionell, die könnte auch eine Horde Gehörloser gemacht haben! Auch zum Abgehen gibt es besseres als das.
    Auch für mich ein Anwärter für den Track des Jahres, aber für den schlechtesten!

  • also ich find orange bill jetz auch nich so schlecht ... die vocals klingen zwar wirklich irgendwie n bissel seltsam ... erinnern mich an irgendwelche vocal-house tracks *Gg*


    ich denk mal in nem set als kurzes tool, ist der track gold wert ... über die gesamte länge klingts mir aber auch zu billig :D

  • @ Poser
    Wo bitte ist dein Problem? Wenn dir was nicht passt schick mir eine PN!


    Ich finde gerade diesen kompromisslosen Sound von Orange Bill genial. Das Video der TE sagt doch schon alles. Und auch gerade die wirren und verrückten Vocals heben den Tracks aus dem Einheitbrei raus. Der Tracks muss ja nicht jedem gefallen nur Sprüche wie

    Zitat

    Das Hayden den Track als Track des Jahres ansieht beweist nur mal wieder was ich schon lange wusste...

    sind vollkommen unnötig. Ich mache auch keinen Geheimnis daraus das ich z.B. Sean Tyas nicht mag, ich schreibe dann aber nicht solche Sätze in meine Rezensionen. :rolleyes:

  • Da geb ich dir vollkommen Recht Hayden . Wir haben uns zwar auch schon angefetzt wegen ähnlicher Dinge. Aber so was, muss echt nicht sein. Gut Geschmäcker sind nun mal verschieden. Aber trotzdem muss man nicht zu allem seinen Senf abgeben, wenn es einem nicht gefällt.


    Mir zum Bleistift gefällt jetzt zum ersten mal reinhören Orange Bill auch nicht so. Klingt alles so verworren und abgedreht im Gegensatz zu Neo Love. Das ist wieder so ein Track wo ich sag, wow!!! :yes:


    Also cool bleiben und Tee trinken! :D

  • Wieder mal eine Hate it or love it Produktion , hatten wir ja schon lang nicht mehr ( siehe Anthem Song )


    Ich für meinen Teil schliesse mich der Hayden Franktion an , ich finde das Teil sehr Geil. Knarzige Bassline und keine 0815 Vocals


    5/6


    Neo Love ist typisch K&A , mag aber zu gefallen. Vorallem der Intromix hat es mir angetan.


    4.5/6

  • Zitat

    Original von Vandit Jünger
    Da geb ich dir vollkommen Recht Hayden . Wir haben uns zwar auch schon angefetzt wegen ähnlicher Dinge. Aber so was, muss echt nicht sein. Gut Geschmäcker sind nun mal verschieden. Aber trotzdem muss man nicht zu allem seinen Senf abgeben, wenn es einem nicht gefällt.


    Man kann ja gerne schreiben das man den Track nicht gut findet, dazu ist das Forum ja auch da. Nur verstehe ich nicht warum da ein so negativer Bezug zu mir gezogen wird, nur weil ich den gut finde.

  • Zitat

    Original von mar she
    ich finde "orange bill" ist nach dem geilen megashira-track eine fehlproduktion.
    so schräge sounds habe ich das letzte mal bei einem komischen "elektro-neo-rock-dj" im einem club gehört. da bekomm ich kopfschmerzen!
    und die "neo love" ist auch eher nur was für zwischendurch. schade! :no:
    orange bill: 2/6
    neo love: 4/6


    Sehe ich ganz genauso. Fand eigentlich die Marberg Produktionen immer toll, aber dieses gezicke hier ermuntert nur schnellstmöglich die Stopp Taste auf dem Player zu finden :no:


    Neo Love ist mir zu simple. Das sieht auch wieder nach einem krampfhaften Versuch aus, Trance und Elektro-Elemente zu verbinden. Also auch eher nur Durchschnitt.


    Ich mag diese Symbiosen nicht. Lieber eine klare Linie! Man kann natürlich sagen, Orange Bill ist eine eindeutig progressive Nummer, aber die schrillen Synthie Sounds sind mir doch zu aggressiv. Da wünsch ich mir lieber eine treibende, fette Drumline :D

  • Neo Love ist ganz nett, passiert leider zu wenig. Die Melodie ist aber echt gelungen.
    Orange Bill geht super, aber nur im Dub Mix. Die Vocals passen meiner Meinung nach nämlich gar nicht rein. Sind von der Stimmung her ein totaler Gegensatz.


    Hate it or love it. :yes:

  • Orange Bill gefällt mir sehr gut. Halt schön knarzig, interessante Vocals und eine sehr coole Melodie. Das Ding geht schon gut ab :huebbel:.
    5,5/6


    Neo Love hat zwar auch seinen Reiz, kommt aber nicht an Orange Bill ran. Kann mich da eigentlich nur an Cavle halten. Mit 4,5/6 guter Durchschnitt halt.

  • Oha, hier geht's ja schon wieder drunter und drüber - aber Leute, lasst doch bitte sterbende Tiere, Güllefässer oder Horden von Gehörlosen außen vor, die sind doch schließlich schon genug mit ihrem eigenen Schicksal bestraft... ;) Aber nun zum eigentlich Wichtigen:


    Vor allen Dingen Orange Bill scheint hier die polarisierenden Meinungen nur so an sich zu ziehen, wobei ich mich da eindeutig in die Befürworter-Riege eingliedern muss. Der Track hat zwar mit Trance nicht mehr allzu viel am Hut und kommt für meinen Geschmack auch nicht ganz an seinen Vorgänger Megashira heran, doch kann ich dem Stück die gewisse Portion unbändige Elektroknarz-Energie und Frische nicht absprechen, die das Ganze zu einem über beide Ohren grinsenden Track machen. Besonders der Moment, in dem sich nach dem ersten fluffigen Break eine überaus monotone Bassline in Zusammenarbeit mit einigen knochentrockenen Tonelementen heranschiebt und schon bald darauf zu einem schön knarzenden Untergrund mutiert, rechtfertigt bereits allein die Existenz dieses Tracks. Die witzigen Kopfstimmen-Vocals, zu denen sich im nächsten Break schnell die elektroide Hauptmelodiefolge gesellt, tragen dann weiter zum leicht durchgeknallten Charme dieses Tracks bei. In unterschiedlichen Instrumentierungen schafft es allerdings auch die Elektromelodie, ordentlich auf sich aufmerksam zu machen und ihr enorm tanzbares Potenzial schließlich nach einem weiteren Kurzbreak noch einmal vollends zu entfalten. Insgesamt eine im positiven Sinne schräge Nummer, die eindeutig die Handschrift von Marc Marberg trägt, dabei einfach Spaß macht und von meiner Seite daher auch gesunde 5,25/6 auf dem Silbertablett serviert bekommt. :D


    Mit dieser Hausnummer kann Neo Love dann für meinen Geschmack allerdings nicht mehr mithalten. Klingt das Ganze im Vergleich mit seinem Vorgänger fast schon "konventionell", handelt es sich aber immer noch um eine feine Mischung aus elektroidem Drumming und tranciger Melodien à la Kyau & Albert. Zu Beginn lassen dabei die ersten drückenden Bassline-Fetzen nicht lange auf sich warten, um schon bald die ersten sphärischen Anleihen auf diesem Track begrüßen und ihnen eine angenehm groovende Einleitung ins erste Break bereiten zu dürfen. Dort darf sich nun eine recht typische Melodie der beiden Sachsen entfalten, die aber dennoch eine entspannte Stimmung zu kreieren imstande ist, welche im Anschluss an das Break allerdings erst einmal kurzzeitig in eine kleine elektroid beeinflusste Abgehphase übergeht. Nach einigen Momenten präsentiert sich diese allerdings wieder in ihrem sphärischen Kleid und unterbreitet dem Ganzen dabei erneut ihr leicht schwebendes Flair. Nicht zu vergessen sind hierbei zudem noch die netten Flächen im Hintergrund, welche zusammen mit tribalesken Vocalfragmenten das passende Klangbett liefern und den Track entspannt zu Ende gleiten lassen, wo mehr als solide 4,75/6 auf ihren Abnehmer warten. :yes:

  • das ganze geht ja hier irgendwie unter oder!!?!


    ich will mich nicht an der diskussion über den track beteiligen!


    es geht um die dreharbeiten zum musikvideo/ partyszenen.


    und dafür interessieren sich wohl nicht nur die leute, die den track kennen oder???


    mod??


    Marco Cera
    irgendwelche fragen?


    nochmal für alle:


    die dreharbeiten zum musikvideo "orange bill" von kyau & albert finden am donnerstag (fronleichnam- feiertag) im tiefenrausch siegburg (zwischen köln & bonn) statt.
    der eintritt ist frei. ihr müsst nur eure getränke bezahlen.


    es geht um partyszenen, also bitte in den klamotten kommen, in denen ihr immer weg geht.


    ich denk jetzt isses etwas klarer.


    bei fragen: mich fragen! ich organisier das ganze und führe die regie :)


    hoffe es erscheint jemand von euch ;)


    heike

  • Zitat

    Original von kniggi
    die dreharbeiten zum musikvideo "orange bill" von kyau & albert finden am donnerstag (fronleichnam- feiertag) im tiefenrausch siegburg (zwischen köln & bonn) statt.


    Leider nicht überall Feiertag, deshalb finde ich den Termin echt doof gewählt. Naja kann man nix machen...

  • Zitat

    Original von schiller


    Leider nicht überall Feiertag, deshalb finde ich den Termin echt doof gewählt. Naja kann man nix machen...


    Also ich finds nicht doof. Es sollte ja wenn dann wahrscheinlich auch ein Feiertag sein der in einen gewissen Zeitraum fällt und da bietet sich der nunmal an. Es wird bestimmt nicht bis Weihnachten (ich weiß dass ich hier übertreibe) gewartet nur weil dann die halbe Welt Feiertag hat :D

  • Zitat

    Original von daniel85
    Also ich finds nicht doof. Es sollte ja wenn dann wahrscheinlich auch ein Feiertag sein der in einen gewissen Zeitraum fällt und da bietet sich der nunmal an.


    Na da hätte doch dann in diesem Zeitraum sowohl Pfingsten als auch der erste Mai besser gepasst, meinst nicht? Schließlich waren da bundesweite Feiertage.
    Naja soll mir auch egal sein...

  • Zitat

    Original von schiller


    Na da hätte doch dann in diesem Zeitraum sowohl Pfingsten als auch der erste Mai besser gepasst, meinst nicht? Schließlich waren da bundesweite Feiertage.
    Naja soll mir auch egal sein...


    Naja kann man eben nie so genau wissen, da gehört organisatorisch eben viel dazu alles unter einen Hut zu bringen.
    Dass die Wahl auf den Termin gefallen ist wird schon seine Gründe gehabt haben :yes:

  • Oha hab mir grad mal die ersten Kommentare zu diesem Track hier durchgelesen.... :D Kurz und knapp,mir gefällt er auch nicht so.


    Und für mich ist das eigentlich auch kein Trance mehr... trotzallem kann man es ein wenig gewählter ausdrücken ;) Wünsche Heike und Kyau & Albert natürlich ansonsten viel Glück und ein gutes Video alles in allem :)

  • So, nachdem ich den Track auch bereits auf der Trance Energy gehört habe, und nun noch paarmal reingehört habe, will ich auch mal ein Urteil abgeben:


    Meeegafett :huebbel:


    Ich muss zugeben, dass Leute die auf Trance stehen hiermit ggf. nicht viel anfangen können. Hate it or love it. Aber wo hier irgendwas schräg oder überladen ist, das kann ich nicht verstehen. Walk the Edge mag überladen sein. Was man diesem Track hier höchstens ankreiden könnte (abgesehen davon, dass es sich nichtmal entfernt um Trance handelt) ist, dass er zu offensichtlich die Sounds von Funkagenda abkupfert und zum Teila auch nach Marcus Schössow klingt. Allerdings haben die drei es supi geschafft all das zu verbinden. Also erst diesen Funkagenda (What the Fuck) mäßigen Aufbau, welcher durch recht fluffige Sounds noch frisch, locker und flüssig klingt. Und dann dieses Überraschungsmoment mit den crazy aber genialen Vocals und der staubtrockenen Mainmello, die einfach nur Abgehen signalisiert. Im zweiten Break gibts dann wieder ein wenig Milch aufs Weetabix, ehe es wieder im Funkagenda Style dem Ende zu geht.


    Dafür dass man sich hier so sehr an fremdem Sounds bediente, sehe ich mal von der Höchstpunktzahl ab, aber für die Kombination, welche vielleicht sogar überladen sein mag, aber gewiss nicht so klingt, gibt es solide 5,75/6 Punkten.


    Neo Love. Darüber zu schreiben ist mir jetzt zu müßig. Steht sowas von im Schatten... 4/6


    Ich mag Marc Marberg. Soweit ich weiß ist der A&R bei denen, oder? Also das wenige was er selbst anfasst wird aber auch alles zu Gold! Der schafft es konstant zu überraschen!

  • Neo Love ist großartig ! Mirco De Govia sagte neulich in der Raveline, dass er ihn an allte Scheiben auf MFS Records erinnert. Da hat er vollkommen Recht. Höre da echt eine Parallele zu den alten PVD-Scheiben und dem was Johnny Klimek so produziert hat. Hätte ich es nicht gewußt, hätte ich es sogar fast für eine MFS gehalten.

  • Hehe, das Video hat zwar irgendwie etwas gestörtes, find es insgesamt aber sehr gelungen. Passt auch zum Lied, vielleicht ein Grund warum mir "Orange Bill " nun doch etwas besser gefällt als nach dem ersten Kontakt. Man muss halt beim Hören den Namen Kyau & Albert ausblenden...


    Neo Love ist da schon eher mein Geschmack, wobei ich nach mehreren Hören doch einige Ähnlichkeiten zu "Guarana" meine raus zu hören, gerade was die Beats betrifft. Insgesamt ein würdiger Nachfolger von "Megashira"