Beiträge von Marco Cera

    War spontan das ganze WE in Prag gewesen. War mal wieder ein tolles Wochenende, abseits des ganzen Alltagstrubels; sehr gut zum Abschalten.


    Positiv:

    - Hotel (günstig bei recht guter Lage/Ausstattung) (Epic/die Altstadt und Metro fußläufig zu erreichen)

    - Metro nur 1,23€ pro Fahrt zur/von der o2 (und ohne Umsteigen) (hatte hier eher mit einer Preissteigerung gerechnet),

    - weniger los als sonst in der o2 (was in schnellerer Bedienung und immer freien Toiletten und Plätzen resultierte; sowie sehr schnellem Eintritt, trotz Kontrollen)

    - viele nette Gesichter wieder getroffen


    Negativ:

    - AHA-Regeln schienen nicht zu existieren (die "freiwillige Basis" zeigte, dass nicht kontrolliert wurde (nicht im Bus und auch nichtmal im Hotel so richtig) und auch die Security davon teils echt genervt waren, sowohl Freitag als auch Samstag),

    - mehr los als sonst im Epic (Stehen statt Gehen und beim Tanzen ständig angerempelt werden waren diesmal leider das A&O)

    - die europäischen Gäste empfand ich teils auch echt als gespalten; schade, dass da manche in Krisenzeiten so nervig drauf sind (das zieht die Stimmung natürlich schnell mal nach unten, wenn man fast nur noch alleine tanzt und kaum Leute zum Quatschen und Party machen findet, weil jede/r irgendwie nur so für sich da ist; da war es mit den Leuten aus Israel und UK irgendwie netter bzw. halt noch wie früher)

    - viele Drogen- und Alkoholleichen unterwegs (das war diesmal auch schlimmer als sonst fand ich)


    Bestes Set Freitag: Jorn van Deynhoven (und bißchen Alessandra Roncone; da ich nicht bis ganz zum Schluss geblieben bin (über 24h auf den Beinen ist halt nach 1 Jahr auch mal wieder was anderes)

    Bestes Set Samstag: Proggyboy (ich war noch nie so früh bei einer TM, muss ich zugeben (die Halle war noch komplett leer, als ich rein bin), aber sein Set war genau so, wie ich mir ein Warm Up vorstelle: groovy und aufbauend); Markus Schulz würde ich hier evtl. auf Platz 2 des Abends sehen


    Schlechtestes Set Freitag: AVAO (diesen "Tomorrowland-Auftritt" zwischen Jorn und Ale hätte man sich echt sparen können)

    Schlechteste Sets Samstag: Rodg (es war irgendwie tw. so lahm, dass es die ganze Stimmung von zuvor wieder runterzog; echt schade; hatte mir da irgendwie mehr erwartet gehabt) und Gareth Emery (anfangs dachte ich noch: "naja, geht ja eigentlich", tw. zwischendurch ebenso, auch der Aufbau war nicht verkehrt, aber Mikro in die Hand, und dann diese viel zu kurzen Übergänge nervten dann doch wieder etwas)

    Artist: Alan Morris

    Title: Airborne

    Label: Subculture

    Release: out


    Preview:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    aber Prag zählt sicher nicht zum kleinen Grenzverkehr oder?

    Nee, das geht nur bis Usti, Teplice, Komotov, max. noch Karlsbad usw. Also nur bis zu der Staatsstraße dort entlang der Grenze. Fährst Du auf der A8 oder A7 weiter Richtung Prag, bist Du schon raus aus dem kleinen Grenzverkehr und müsstest dann halt direkt weiter fahren; also dürftest dann in Prag nicht bleiben. Die Durchreise (via PKW/LKW oder Flugzeug, aber nicht via Zug oder Bus) wäre ja für alle EU-Bürger nämlich auch weiterhin noch möglich. Im Auto wird das vermutlich aber kaum kontrolliert werden können, im Zug oder Bus hingegen schon.


    Weiß jemand, wie das mit der 24-Stunden-Regelung gehandhabt wird (laut Auswärtigem Amt "entfällt weiterhin die Pflicht zur Einreiseanmeldung, Test und Quarantäne für Reisen von bis zu 24 Stunden in Nachbarländer“)?


    Würde uns theoretisch ja reichen von Anreise aus Sachsen Samstagnachmittag und Abreise Sonntagvormittag. Kontrolliert das jemand, wie lange man drüben war oder muss man das irgendwo angeben?


    Einfacher Antigen-Schnelltest für Eintritt (und vermutlich auch Hotel) kurz vorher wäre ja kein Problem, bei doppeltem PCR-Test mit Quarantäne würde sich unsere Truppe reduzieren, was schade wäre.

    Im Zug oder Bus wird man sicherlich spätestens hinter der Grenze kontrolliert werden, ob man einen gültigen PCR-Test dabei hat (Antigen Schnelltests sind weder bei der Einreise noch bei der Veranstaltung gültig; man benötigt so oder so einen PCR-Labortest (da die sicherer sind)). Und in Prag müsste man dann die 5-tägige Quarantäne als "nur Getesteter" erstmal absitzen. Ob und wie das vor Ort kontrolliert wird kann keiner so genau sagen. Ich kenne zwar paar Spezies, die in 2020 und auch in 2021 ständig nach CZ gefahren sind und nie kontrolliert wurden... aber so ganz sicher kann man sich da nicht sein. Ist wie mit den Mautplaketten am Auto... man kann Pech haben, dass man gleich hinter der Grenze kontrolliert wird, oder aber man hat das Glück nie kontrolliert zu werden. :happy:


    Für mich war noch eher der Schutz meines persönlichen Umfeldes ausschlaggebend


    Aus meiner Sicht sind die Zugangsbestimmungen ein schlechter Witz. Ein tagealter Test als ausreichend zu betrachten, da kann man es auch sein lassen. Man lässt sich Freitag testen, geht dann unter vielen anderen in einen Club feiern und am nächsten Tag komme ich problemlos zu einer Großveranstaltung

    In CZ liegt die Inzidenz seit Juli durchweg niedriger als in Sachsen (unter 15). Und von der Bevölkerungsimmunisierung her sind die ungefähr auf gleichem Niveau wie Deutschland.

    wir sind damit raus, lassen uns doch nicht für ne Bratwurst oder diese VA impfen 🙅🏻‍♂️


    Stand: 27. August 2021, 17:16 Uhr

    Wer ohne vollständigen Impfschutz nach Tschechien einreist, hat es ab Montag schwerer. Ungeimpfte Menschen müssen bei der Einreise einen negativen PCR-Test vorlegen und dann in Quarantäne gehen. Die kann erst nach fünf Tagen mit einem weiteren PCR-Test beendet werden.

    Also ich hatte mich weder für Bratwurst noch für Partys impfen lassen, sondern zunächst mal nur für mich selbst, damit ich halt gut durch den Herbst/Winter komme (die Zeit, wo man halt so oder so mehr Menschen in Innenräumen trifft).  :aha:

    Vielleicht ja dieser Remix hier?

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    (da gab es eine ganze Remix-EP mit mehreren Remixes in 1999) :gruebel:

    Wie lange geht denn nun seine Tour eigentlich noch? Ich sehe bei ihm Termine noch in 2022 dastehen, lange nach seiner verschobenen Finale-Party. :happy: :gruebel:

    Ich schätze, im Februar könnte es wieder stattfinden. Das einzige Problem, welches ich wirklich sehe ist, wie es bis dahin mit den internationalen Gästen/Einreisenden aussehen wird. Wenn die Holländer (und die Nachbarländer) durchgeimpft/genesen/getestet sind, dann spricht nix gegen diese VA im Februar. Nur könnte es bei einigen Menschen aus Regionen der Welt, wo die Impfungen/die Durchseuchung nicht so schnell geht, dann bis dahin doch nochmal etwas problematischer werden. Aber wie bereits in einem anderen Thread erwähnt: wir hätten dann wieder mehr Platz, und ein plötzliches "Floor Full" wäre somit wieder etwas unwahrscheinlicher als die letzten Jahre. :happy:

    Bin hier dank kompletter Impfung, bereits stattfindender Club-Events in Prag und CZ (die scheinbar noch nicht allzu große Auswirkungen haben) nun am Überlegen, mir diese VA doch nochmal vorm Herbst/Winter zu geben. Zur Not auch unter AHA-Regeln; die hat man ja sowieso jeden Tag (und es wäre mehr Platz zum Tanzen, Zeit zum Rumlümmeln in der Nähe der Bars/auf den Tribünen, usw.). :gruebel: :happy:

    Eine stornierbare Unterkunft mit Nähe zum Busbahnhof (also so halb in der Mitte zw. Epic Club und o2 Arena) hab ich mir bereits herausgesucht... Schauen wir mal, wie sich das bis Anfang September (in der Woche vor der TM) noch so alles entwickeln wird. Aktuell gelten in CZ gegenüber allen deutschen Einreisenden sowieso die 3G-Regeln (inkl. Quarantäne für die absoluten Verweigerer). :D

    Ich habe auch noch nicht ganz den Sinn verstanden.


    Angenommen, es geht NICHT nur um das zocken - also schnell kaufen und dann mit Profit weiterverkaufen, sondern um das Kunstwerk selbst. Dann ist der Kaufreiz wirklich nur dadurch gegeben, dass das Kunstwerk mit einem einzigartigen Token versehen ist. Oder?

    Hier wird das ganz gut erklärt: https://de.wikipedia.org/wiki/Non-Fungible_Token

    "Ein Non-Fungible Token (NFT) ist ein einmaliges kryptografisches Token, das (im Vergleich zum Fungible Token wie z. B. Bitcoin) nicht austauschbar ist. Das Token kann also nicht repliziert oder zerstört werden. Non-Fungible Tokens finden überall dort Verwendung, wo virtuelle Güter als einmalige Objekte gesammelt und gehandelt werden können, also bei digitaler Kunst, Musik oder Einzelobjekten in Computerspielen, v. a. bei DApps."

    Youtube gibt in seinen Credits zum Video selbst die Antwort:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    :happy:

    Wurde jetzt nochmal verschoben, und zwar auf Ende Oktober:

    Quelle: https://www.facebook.com/event…30/?active_tab=discussion

    hat jemand ne ahung was jetzt mit asot 1000 ist.


    ich finde irgendwie nix auf der homepage oder bin ich blind (das sie nicht als präsenzveranstaltung im febaruar stattfindet ist mir schon klar)?

    Armin sagte 2019 in einem Interview, dass er es gern an einem gut merkbaren Datum wie z.B. "21.01.2021" haben wöllte. Ich vermute aber aktuell wird es wohl auf die ADE-Woche hinauslaufen, also dann vermutlich am 14.10. (Donnerstag), da das ADE 2021 in der Woche 13.-17.10. stattfinden wird. Das übliche Februar-Date wird man sicher nicht machen können, sonst gäbe es jetzt bereits schon erste Infos von Alda. Auch der Sommer 2021 dürfte noch schwierig werden, da bis dahin sicher noch nicht alle durchgeimpft sein werden. In den Niederlanden galt ja bis zuletzt die Regel: "Partys gibt es erst wieder, wenn es auch einen Impfstoff für alle gibt."

    Eine spezielle ASOT 1000 Live Radioshow wird es aber wohl auch geben, mit Armin und Ferry; sind ja nurnoch knapp 9 Wochen bis zur 1000sten Sendung (die müsste dann ca. Ende Januar stattfinden).

    Artist: Alan Morris

    Title: Should I Go

    Label: Transistic Groove

    Release: 26.10.2020


    Preview:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Mal wieder eine etwas andere Nummer von Alan Morris. Das Break gefällt, die Electrobeats mit der Bassline kommen auch wieder recht brachial daher.

    Artist: Shaun Greggan

    Title: Disturbia

    Label: Greggan Music

    Release: 02.10.2020


    Preview:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Artist: Beatsole & ENZO feat. Christina Novelli

    Title: What Are We Fighting For

    Label: ASOT

    Release: 09.10.2020


    Preview:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Artist: DJ T.H. & Natalie Gioia

    Title: Euphoria

    Label: Interplay Records

    Release: 09.10.2020


    Preview:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Artist: Tasadi

    Title: Regulus (incl. Beatsole Remix)

    Label: Starsphere Records

    Release: 11.09.2020


    Previews:

    Original Mix:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Beatsole Remix:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Der Beatsole Remix kann echt was. Gänsehaut-Moment zu Beginn des Breaks.

    Artist: Alan Morris

    Title: A Shadow Prophecy

    Label: Transistic Records (TSC060)

    Release: 14.09.2020


    Preview:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Für mich persönlich der Nachfolger zur Cairo aus dem Jahr 2015. :yes:

    Es ist zwar löblich, dass diese bekannten Herren sich für die gesamte Szene öffentlich einsetzen, dennoch kommt mir das alles etwas scheinheilig vor. Die haben sicher genug Geld auf der hohen Kante, um bis nächstes Jahr locker mal ohne Gigs durchzukommen (alleine durch Verkäufe und Gigs, die immernoch für sie stattfinden). Die ganzen mittleren und kleinen erwischt es doch aktuell am schlimmsten; auch die, die solche teuren DJs immer buchen. Da sieht man wohl seine (überteuerten) Felle wegschwimmen, was?

    Hier mal ein gutes Video von Herrn Askew dazu:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    P.S.: Das soll jetzt aber nicht heißen, dass die betroffenen Länder nicht auch endlich mal "besser" handeln könnten. Es betrifft ja nicht nur Veranstalter und Manager, sondern auch Studenten, Azubis, kleinere Eventmanager, Gastronomiebetriebe, Hotels, Fluggesellschaften, kreative Büros, Werbetreibende usw.

    Ich habe den Vorteil, dass ich zu sowas direkt hin und wieder zurück fahren könnte. Entweder per Mitfahrgelegenheit, oder zur Not auch mit dem Zug/Bus.

    Aktuell sind in Tschechien nun alle Grenzen wieder auf, Hotels lassen sich auch wieder buchen. Partys sind aber aktuell nur bis 23:00Uhr genehmigt und mit max. 100 Leuten (inkl. Personal), Open Air dürfen es auch bis zu 500 Leute werden, mit entsprechenden Vorkehrungen. Also aktuell sehe ich da noch keine 10-20.000 Besucher aus aller Welt in der o2 einmarschieren. :rolleyes:

    Ich bezweifle nach dem Vorfall in Seoul/Südkorea (1 Clubbesucher hat dort über 20 Leute in 5 verschiedenen Clubs und Bars angesteckt), dass es in Deutschland bis dahin wieder solche Club-Veranstaltungen geben wird. Solange es keine Herdenimmunität (mittels Medikamenten und Impfstoffen) gibt, sehe ich für alle Veranstaltungen, die nur sehr schwer die Hygienebedingungen der Staaten einhalten können, leider eher schwarz. :no:

    Die VA wurde offiziell auf 2021 verschoben... Hier die Infos dazu:


    Quelle: https://www.facebook.com/events/720834395061030/

    Diese VA wird never ever dieses Jahr stattfinden, genauso wie alle anderen großen VA's auf der ganzen Welt nicht. Tschechien hat Deutschland und Polen erst gestern noch als "Risikogebiete" bezeichnet, und will deshalb auch erstmal noch die Grenzen geschlossen lassen. Alle Veranstaltungen werden abgesagt, und der Veranstalter gibt hier weiter fleißig neue Namen bekannt? Ja ne, is klar. Am Ende wird's sicher nur einen Live-Stream geben, wenn überhaupt. :rolleyes:

    Es gibt halt DJs, die können auflegen und kriegen dann zur besseren Promotion ein paar Tracks ghostproduced. Andere können super produzieren und müssen dann halt so auftreten. Business – alles fürs Publikum.

    Genauso sieht es aus. Ich kenne sehr viele, welche gerade auf großen Festivals anfangs Schwierigkeiten hatten; und da sind auch viele Superstars dabei.

    Im Herbst wird es sich ballen, in allen Bereichen von Sport bis Unterhaltung, aufgrund der zahlreichen Verschiebungen. Für den Festivalsommer bin ich übrigens auch nicht besonders optimistisch. Corona ist leider eben doch keine normale Grippe. :rolleyes:

    Wir können leider alle erstmal nur abwarten und zuhause bleiben. Es ist aber trotzdem schonmal okay, die Ersatzdates auf dem Schirm zu haben. :yes: