Beiträge von Marco Cera

    1 Woche vor der Euphonic-Party in Berlin jetzt noch eine "kleine, aber feine" Party in Dresden. Ich hoffe man sieht sich! :happy:


    Quelle: https://www.facebook.com/events/1711105702321770/

    Enttäuscht sein kann man nur, wenn man eine Erwartung hat die sich nicht erfüllt. Das vorweg, die Sets haben ja vielen Leuten gefallen wie man auf der Tanzfläche gesehen hat.

    Von Solarstone habe ich als Kopf von "Pure Trance" ein flottes Uplifting Set erwartet. Den Stil empfand ich jedoch eher als Warmup - war etwas langsam. Hat mich deshalb nicht so begeistert. Ich habe inzwischen in andere Sets von ihm rein gehört, und das scheint wohl normal zu sein.

    Alan Morris produziert gute Tracks. Aber das Set war voller "Unterbrechungen" kurz hintereinander (nicht durchgehend Tanzbar). Das hat irgendwann einfach genervt. Nach meinem Empfinden auf der Tanzfläche lag das am Mixing (Wahl von Anfang und Ende vom Track).

    Ja, der Rich spielt mehr so seichteren Uplifting die letzten Jahre. Kommt aber auch darauf an wann und wo er spielt.

    Bei Alan kann ich Dir nur dahingehend zustimmen, dass er seine Übergänge zw. den Tracks diesmal kürzer/knackiger gehalten hatte, aber ich empfand es jetzt nicht so schlimm, eher sogar besser, die Leute gingen gut ab. Da war es bei Scot Project schlimmer diesmal, denn da konnte ich nur max. gefühlte 30sek zw. den Breaks tanzen, bei Alan waren es immerhin locker 2-3min. :happy:


    Quelle: https://www.facebook.com/events/208117763297957/

    Schade, dass das wieder soweit weg ist. Wäre es hier im sächsischen Ostrau wäre ich sofort am Start gewesen. Haha. Ostrava liegt für mich leider weiter weg als Prag, Pilsen, Pardubice, Brno oder auch Gliwice (wenn man den Weg über Polen nimmt). :sleep:

    Aber mal schauen; 2 Tage vorher hab ich Geburtstag und vielleicht könnte man das mit Hotel und Fahrtgemeinschaften verbinden. :gruebel::happy:

    Na da schauen wir mal kurzfristig wieder in Prag vorbei, den neuen Club "Epic" uns angucken::happy:



    Quelle: https://www.facebook.com/events/2118058371760901/

    Was ist das für ein Line Up beim Airbeat Festival! Das hat ja mit Uplifting Trance nichts zu tun. Diese lächerliche EDM Musik. Hoffe diese Musik Richtung hat bald ein Ende.

    Seit wann steht denn bitte die Transmission für "Uplifting Trance"? Markus Schulz ist seit Jahren der Headliner-Resident, die anderen wie Ferry Corsten sind neu hinzugekommen und ebenso fester Bestandteil der weltweit durchgeführten Veranstaltungen. :rolleyes:

    Aktuelles LineUp der Transmission-Stage beim Airbeat One Festival: Above & Beyond, Markus Schulz, Ferry Corsten pres. Gouryella, Driftmoon, Darren Porter (oh, tatsächlich wieder ein Uplifter), more tba!

    Oha, Kamui? Wusste garnicht, dass unter dem Namen auch solcher Progressive Trance rauskam; hatte das mehr so härter in Erinnerung. Das Teil erinnert irgendwie an die alten Mat Zo, Orjan Nilsen, In Trance We Trust oder In Search Of Sunrise Sachen... Ich hab jetzt einfach mal den Youtube-Player weiterlaufen lassen, und es kommen in der Tat einige solche Tracks grad bei rum. Vielleicht solltest Du das auch mal tun.:happy:

    Es gäbe viele Möglichkeiten um die ASOT herum. In den Hallen selbst verläuft sich alles viel zu sehr...

    Luminosity PreParty in Amsterdam am Freitag: [2018-02-16] Luminosity Trance Gathering @ Panama, Amsterdam

    Elevation-Audio PreParty in Utrecht am Samstag: https://www.facebook.com/events/133013904053464/

    Elevation-Audio AfterParty in Utrecht am Sonntag: https://www.facebook.com/events/359676317837070/

    Und dann noch ein internationales TranceFamily-Treffen in Utrecht vor der dortigen PreParty am Samstag: https://www.facebook.com/events/1489240954506520/

    kommt es mir nur so vor, oder ist Prag das neue Mekka?

    Nicht unbedingt. Für mein Empfinden hat sich nicht viel geändert. Nachdem die Trancefusion "tot" war gab es zwar eine zeitlang nur die Transmission als große VA, aber jetzt mit dem Umzug des Cityfestes nach Prag sind es halt wieder nur 2 große VA's wie vorher. Die anderen würde ich jetzt nicht als so mega groß bezeichnen. Clubs wie Mecca, Sasazu, Radost usw. sind jetzt nicht diese riesen Hallen mit mega viel internationalem Publikum, und da fndet jetzt auch nicht mehr Trance statt als es sonst üblich war. Was man aber beobachten kann ist, dass es scheinbar hier und da wieder eine höhere Nachfrage nach Trance zu geben scheint, gerade in den internationalen Großstädten, wo eben schon lange nichtmehr nur Einheimische wohnen. :yes:

    Na huch, noch garkein Thread für die alljährige ASOT-Preparty in Amsterdam?

    Hier mal die Daten:

    Quelle: https://www.facebook.com/events/916688168483970/

    Jetzt noch eine Std. das Set von Marco reingefönt:D Hatte mir zuvor den Song Tears of the Sun anghört und dachte das wird ein schöner Ausklang des Abends.

    Leider das Gegenteil:( Alles im ganzen ein sehr Monotones Set, ohne Hi-Lights.

    Hm, das musst Du mir mal genauer erklären, da dies jetzt das erste negative Feedback ist, welches ich von der Nacht bekommen habe. Gut, manche Tracks waren sicher etwas langatmig, so ne Emmanuel Top läuft nunmal geschlagene 10min und baut sich auf, aber an der Trackauswahl kann ich mir dieses "monotone Set" nun nicht erklären. Es gab eine Mischung aus Techno (tw. von 128 auf 140 hochgepitcht), bissel Psy und Uplifting und halt eben viele Classics. Also an der Mischung kann es nicht gelegen haben, denn die kam offensichtlich gut an. Wir dachten auch um 4 wäre bestimmt schon Schluss, aber so ging es dann doch noch bis 04:45, und ich habe ein längeres Set als der Headliner gespielt. :happy:


    Tracks, die bei mir so liefen waren von u.a.: Paul van Dyk (John Askew Remix), Moby (Enrico Sangiuliano Remix), Tiesto & Junkie XL (Frank Biazzi Remix), Emmanuel Top, Electric Sun, Final One, Mainx (Fabio Stein Remix), 2x Abel Ramos (E-Craig Remix, Randy Katana Remix), Alan Morris, David Moleon, Ruff Driverz, Marcel Woods, Ronski Speed (Marc van Linden Remix), Funkagenda, Activa (Mac Zimms Remix), Bart Claessen, ...

    Vielleicht lade ich das Set auch nochmal hoch, wenn ich Zeit finde. :D

    Marc hatte zuletzt Releases auf Coldharbour und Maraphobia und noch sehr viele Sachen in Arbeit:


    Infos/Bookings: http://www.marsheproductions.com/marcvangale.html

    Hier mal ein Auszug seiner Tätigkeiten:


    Sein neuestes Release kommt am Montag wieder auf Amsterdam Trance, und ist ein Remix zur letzten Ferrin & Morris Single "Horizon".


    Infos/Bookings: http://www.marsheproductions.com/alanmorris.html

    Den jungen Herrn aus Russland sollte man definitiv im Auge behalten. Er wird aktuell von sehr vielen Leuten gut supportet:


    https://www.facebook.com/beats…644845307/?type=2&theater

    https://www.facebook.com/marsh…TQezU2tkiluOYEIQr7qZvXwIg


    Die "Before I Wake" war sogar die Trailer-Musik zur ASOT Ibiza 2017 Compilation gewesen: https://www.instagram.com/p/BX7dm_RgQYs/


    Er produziert ebenso auch Templates, Sample Packs und Sound Libraries für Trance-Produzenten. Bei Artists wie Cold Stone oder Tiddey konnte man das bereits heraushören. :rolleyes:


    Releases hat er auf u.a.:

    A State Of Trance

    Black Hole Recordings

    Euphonic Records

    Magic Trance (sein eigenes Label)

    Transistic Records

    Who's Afraid Of 138!?


    Infos/Bookings: http://www.marsheproductions.com/beatsole.html

    ellop : Keine Ahnung wie Du darauf kommst, dass es bei allen anderen Veranstaltungen im Bootshaus genauso sein soll!?! Bei den Musical Madness (Hardstyle-Partys) ist es mittlerweile sogar verboten! ?(

    Ich selbst habe das auch noch bei keiner einzigen Trance-Party dort drin gesehen... :rolleyes:


    Mortimmer : das letzte Mal kam wohl bei den Gästen ATB besser an als Markus Schulz. Diese erneute Buchung hat also durchaus seine Berechtigung. Und bei Andrew Rayel schätze ich, dass man so auf ein paar mehr Holländer hofft. Die können ja schließlich auch mal zu uns kommen, nicht immer umgekehrt! :happy: