Gabriel & Dresden "Gabriel & Dresden"

  • Bald ist es soweit: Gabriel & Dresdens neues, gleichnamiges erstes Artist-Album erscheint!


    Label: Organized Nature
    Labelcode: ORGNCD-001
    Releasedate: voraussichtlich Mai 2006


    Vier Tracks, denen Molly Bancroft die Stimme verlieh, ebenfalls vier Tracks mit der Stimme von Jan Burton (who's that?) und drei Instrumentaltracks inklsuive der Zusammenarbeit mit Scarlett Etienne.
    Bis auf TTD alles neuer Stuff!! Geil! 2/3 Vocaltarcks sind etwas viel, aber wie wir alle wissen, haben's G&D bei der Arbeit mit Vocals voll drauf. Jetzt hoff ich nur, dass die Stimme von diesem Jan Burton was taugt.


    Brandaktuell hab ich für euch schon mal die Tracklist aus den tiefen des Netzes geholt:


    1. Let Go (feat. Molly Bancroft)
    2. Eleven (with Scarlett Etienne)
    3. Enemy (feat. Jan Burton)
    4. Dust in the Wind (feat. Molly Bancroft)
    5. Mass Repeat
    6. Closer Lead (feat. Molly Bancroft)
    7. Not Enough (feat. Jan Burton)
    8. Amsterdam Interlude
    9. New Path (feat. Jan Burton)
    10. Sydney
    11. Dangerous Power (feat. Jan Burton)
    12. Tracking Treasure Down (feat. Molly Bancroft)

  • Du bist ja mal richtig schnell. :D


    Also Tracking Treasure Down ist ja nun allseits bekannt. Let Go wurde bei ASOT auch schon gespielt und ist auch nicht schlecht. Leider konnte man ja bis jetzt nur die Stimme von Molly hören. Bin auch gespannt wie sich die von Jan Burton anhört. Ich vertraue aber auf G&D, weil die haben es, wie du gesagt hast, mit den Vocals drauf. :yes:


    12 Tracks sind auch ganz ordentlich. Es wird demnach nicht zu kurz geraten denke ich. Jedenfalls freu ich mich jetzt schon drauf, weil die Jungs sich bei mir nach ganz oben geschlagen haben. Einfach geile Musik :huebbel:
    Außerdem dauert's nur noch einen Monat oder vielleicht sogar weniger bis wir zum Hörgenuss dieser LP kommen. :happy:


    Edit:
    Ich werde nun nicht alle Tracks durchgehen aber das ganze Album hat die 6/6 redlich verdient! :huebbel:

  • Es gibt Neuigkeiten zum selbstbetitelten Album von Gabriel & Dresden: Laut ihrer Website ist als VÖ-Termin jetzt der 29. Mai eingetragen. Zudem kann man sich das Album auf dieser Website schon mal in voller Länge (!) anhören. Konnte zwar bisher noch nicht viel reinhören, aber das Album wird so oder so gekauft, denn ich traue es den beiden einfach nicht zu, etwas Nicht-Überzeugendes zu produzieren...! :D Ich freue mich jedenfalls schon wie ein kleines Kind auf 70 Minuten geballter Gabriel & Dresden-Kracher!

  • Enemyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyy ... Abriss!!!!!!!!!!!!!!!!


    mir gefällt zwar net alles, aber größtenteils eine gute Arbeit der beiden Jungs; sind halt recht electromäßig unterwegs, mal ruhig, mal knarzig, aber nie langweilig

  • Also wenn ich das Album nicht komplett im Internet hören könnte, könnte ich das Release kaum noch erwarten! Dieses ist bei Amazon für Ende Juni angekündigt. Pflichtkauf!!!


    Das Dust in the Wind Cover ist wirklich super gelungen, ansonsten ist das Album eine wirklich tolle Mischung aus House und Trance und spiegelt die aktuellen Trends in diesen Bereichen auf voller Länge wider.


    Richitg cool finde ich die Kinderstimme ganz am Ende, ein echt süßes, lustiges Gimmick. Ich nehme an, das ist die Tochter von einem der beiden?

    In the forest, there's a monster - and it looks so very much like me

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kollege B ()

  • ....so cd ist soeben bei mir gelandet. die postfrau schaut schon ganz komisch immer muss die mir irgendwelche musiksachen übergeben :D


    also artwork ist sehr gut geworden. cd läuft gerade und das was ich bis jetzt höre ist sehr gut -- aber ich werde das album erstmal wirken lassen.


    was wirklich sch... ist und da könnte ich k..... ist diese blöde werbung für ringtones. haben die das nötig ??
    das ganze album kann man sich als ringtones aufs handy holen :dead::dead::autsch:


    blödsinn !!!


    naja die music zählt


    maurice

  • Das mit den Ringtones liegt nunmal im Trend. Und es ist ja auch nicht gesagt das G&B damit etwas zu tun haben. Ich glaube nicht dran.


    Das Album ist klasse. Allein die Vocals von Molly wären den Kauf schon Wert gewesen. 12 Tracks ist auch sehr ordentlich. Und wie Maurice schon sagte: Das Artwork der CD gefällt mir ebenfalls sehr gut. Die Tracks sind wie ich finde alle sehr gut geworden. Gabriel & Dresden etablieren sich immer mehr zu meinen persönlichen Favoriten. Was sie anpacken wird genial ! Also für alle die Gabriel & Dresden mögen lohnt es sich auf jeden Fall dieses Album zuzulegen.


    Fazit zu den einzelnen Tracks:


    Let Go 5,5: Sehr smoother, deeper Track mit mal wirklich genialen "echten" Drums. Sehr gelungener G&B Track. Auch die Vocals sind wie immer genial !


    Eleven 4,75/6: Ziemlich abgefahrener Sound für Gabriel & Dresden wie ich finde. Eine Gradwanderung zwischen Elektrohouse und Trance. Aber auch dieser Track überzeugt mich. Eine schöne Melodie gepaart mit einer kranken !


    Enemy 5/6: Ein einfach sehr schöner Track. Enemy kickt mich in träume. Einfach genial. Diese geilen Vocals. Bei dem Song passt einfach alles. Super !


    Dust in the Wind 5/6: Mein Favorit ! Super geile Bassline. Der Track ist richtig geil. Im Hintergrund läuft ein Sample das ich schon irgendwo her kenne !? Ein schöner Track für heiße und kalte Tage !


    Mass Repeat 5,75/6: Ist wieder sehr elektrolastig. Aber ich mag diesen Sound. Daher auch die 5,75 Punkte. Ich finde es einfach gut das G&B sich auch an andere Styles wagen. Diesen Track kann man ohne bedenken auf einer Trance, wie auch auf einer HouseParty spielen. TOP !


    Closer 6/6: Gefällt mir auch wieder absolut gut ! G&B haben mich an der Stelle des Albums völlig von sich überzeugt. Die Vocals, die Melodie.... Alles richtig goil !


    Not enough 3,5/6: Mal ein ruhiger, entspannter Track. Hat mich nicht ganz so überzeugt. Ich mag die Stimme nicht so sehr. Aber das ist ja nur meine Meinung. Der Song könnte ein Soundtrack zu einem Film wie Vanilla Sky sein.


    Amsterdam Interlude 3,5/6: Und wieder ein sehr elektrolastiger Track. Zu diesem Track fällt mir nicht allzu viel ein. Nicht schlecht, nicht super gut.


    New Path 5/6: Wie so viele Tracks dieses Albums. Elektro, Elektro.... Aber dieser Track gefällt mir viel besser wie Amsterdam Interlude. Sehr düster und treibend. Perfekter Clubsound ! Genial !


    Sydney 4,75/6: Sydney ist wieder tranciger. Die Melodie gefält mir gut und die Vocals kommen hier besser als in Not Enough. Dieser Track ist allerdings auch wieder nicht so ganz mein Fall. Vieleicht muss ich ihn warm hören.


    Dangerous Power 5/6: Dieser Track ist gut aber haut mich nicht vom Stuhl. Er bewegt mich höchstens zum Kopfnicken.


    Tracking Treasure Down 6/6: Gefällt mir sehr sehr gut ! Ich glaube über diesen Track wurde hier im Forum genug diskutiert.

    Abschliessend zu sagen bleibt nicht viel. Endlich ein neues Album von Gabriel & Dresden das sich im großen und ganzen hören lassen kann. Viele Tracks sind auch wieder Top Burner ! Von mir gibt es 5,75/6 Punkte.

  • Wenn ich eure beurteilungen so lese will ich die scheibe sofort! :D Ich bin auch ein Fan von den geworden, das liegt an ihren Mixen und an ihrem "Mix Album Bloom" was sehr gut ist, wie ich finde! Naja werde mir bald mal das ding anhören bei amazon, zumindesten teilstücke aus den liedern. ^^

  • Also ich habe das Album jetzt das 6te Mal gehört und bin immer begeisterter ! Der absolute Hammer. Gabriel & Dresden haben sich selbst übertroffen. Einige Tracks werden nach dem "Warmhören" noch viel besser. Ein absolutes Muss für jeden Trance/Elektro Hörer ! Genial !

  • mit "let it go" kann ich gar nicht mal so viel anfangen...klingt mir zu sehr nach tracking treasure down, gleiches schema..ganz nett, aber mehr nicht.4/6
    "eleven" ist geil! knarzt und quietscht an allen ecken...feines teilchen :yes: 5,5/6
    "enemy" ist mir zu poppig..recht eingängig, aber nicht mein fall 2,5/6
    "dust in the wind" ist genial...hätte nicht gedacht dass man aus dem alten kansas-track soviel rausholen kann 6/6..."mass repeat" ist sehr minimal, gewöhnungsbedürftig, aber wenn man sich mal reingehört hat auch ziemlich gut. 4,5/6
    "closer lead" ist auch einer meine lieblingstracks auf dem album..absoluter ohrwurm :huebbel: 6/6
    "not enough" is mir zu "schwul" :dead: :no: 2,5/6
    ich weiss nicht so recht, was an "amsterdam" (interlude) elektrolastig sein soll...das teilchen geht grade mal 2 minuten und ist quasi nur ne ruhige instrumentale überleitung zu "new path". das ist auch endlich ein track, in dem mir die vocals von jan burton einigermassen gefallen...recht kraftvolle und leicht düster 4,5/6
    "sydney" will mir nicht ins ohr, werd nicht ganz warm damit 3/6 "dangerous power" ist auch ziemlich geil.. düster, tanzbar...nett :yes: 5/6
    "tracking treasure down" is klar....6/6 :D


    insgesamt hab ich lange nicht gewusst, was ich von diesem album halten soll...was mich immernoch daran stört is der fehlende rote faden im album..für meinen geschmack zu durcheinander.
    mir gefallen zwar ziemlich viele tracks, aber ich hätte mir doch noch mehr von G&D erwartet....ein klitzekleines bisschen bin ich enttäuscht*g*
    insgesamt würde ich für das album 4,5/6 geben

  • ...nur mal nee kurze frage ! laut trackliste müsste "dust in the wind " track 5 bei mir sein und " mass repeat" track 4.


    aber auf cd ist es gerade umgedreht. ist das bei euch auch so ??


    sicherlich nee kleinigkeit aber interessant.


    maurice

  • Stimmt, der Fehler ist mir auch sofort aufgefallen. Eigentlich eine Frechheit. So eine Schlampigkeit darf einfach nicht passieren. Schlimmer war's ja noch damals bei der DJ Convention Restart 001, bei der die CDs verkehrt herum bezeichnet waren... für sein Geld darf man korrekte Bezeichnungen schon verlangen.


    Naja, viel wichtiger ist immer noch der Inhalt. Ich hab das Album erst zur Hälfte richtig durch und das gefällt mir ziemlich gut. Eine Rezension werd ich später noch schreiben...

  • Ich bin schon ein Fan von G&D, aber mich beeindrucken ihre Remixe irgendwie mehr. Trotzdem kann man sein Geld ruhig dafür ausgeben, einige Tracks sind 5-6/6 - "Closer" , "Eleven" und der, den jeder schon kennt.
    Bei einigen muss aber noch nachgeholfen werden.


    :)


    bye

    "Ich träume, darum bin ich nicht." Leolo


    "Für jedes komplexe Problem gibt es immer eine einfache Lösung. Und sie ist immer falsch." H.L. Mencken

  • Habe das Album jetzt auch endlich käuflich erworben und muss sagen, dass Gabriel & Dresden hier eine erfrischende Mischung elektronischer Musik bieten! Wie nicht anders zu erwarten, bewegt sich das Ganze stilistisch dabei von ruhigen Momenten über poppig anmutende Houseklänge bis hin zu knarzenden Elektro/Progressive-Brettern. Dass die Tracks alle mehr oder minder klanglich ineinander verwoben sind, macht das Ganze zu einer 70minütigen Reise durch das Sound-Universum von Josh Gabriel und Dave Dresden – es fehlt dabei zwar ein deutlicher roter Faden, aber auch so macht das Zuhören Spaß! Und über allem schwebt natürlich Tracking Treasure Down, das sich die beiden als letzten Track dieses Albums aufgehoben haben. Auffallend ist zudem, dass sich extrem viele Vocals auf diesem Album wiederfinden – dabei ist Molly Bancroft immer die weibliche und Jan Burton entsprechend die männliche Stimme. Dies wäre allerdings auch mein einziger Kritikpunkt, denn etwas weniger Vocals hätten das Ganze nach meinem Geschmack etwas runder klingen lassen. Aber auch so überwiegt bei mir der positive Eindruck und ich plädiere daher auch: Prädikat => Empfehlenswert !!! :yes:


    btw: Dass Mass Repeat und Dust In The Wind auf der CD vertauscht sind, ist mir auch aufgefallen – ich habe aber mal großzügig drüber hinweg gesehen… :happy:

  • also ich muss sagen, dass mich das labum ziemlich überrascht hat. ich hatte befürchtet, dass meine erwartungen nicht erfüllt werden würden (das problem hatte ich damals beim markus schulz album z.b.). als ich mir es dann ein paar mal angehört habe, hat es mich echt mnitgerissen. man hört in fast jedem track. dass er von G&D produziert wurde, ohne dass sich allet gleich anhört. besser kann man es nicht machen. das verdient respekt. gut, sie hätten ein paar vocals einsparen können, aber es ist noch ok in dem umfang. will auch eigentlich keinen der tracks hervorheben, muss aber dennoch loswerden, dass mass repeat in meinen augen ein mega-club-granate ist! das teil geht so ab und schraubt sich richtig in den gesamten körper. also mich hat's geflasht!


    well done, jungs!


    5,5/6 (und 6 vergebe ich nur bei den absoluten überhammern :yes: )

  • Zitat

    Original von terrorkeks
    find das belanglos.....in die tracklist schau ich eh nur einmal am anfang und dann hör ich nur noch zu :D is mir pups :p


    Achja, deswegen hast du hier auch deine Meinung zu jedem einzelnen Track posten können :D :p


    Zitat

    Original von hammer
    Dies wäre allerdings auch mein einziger Kritikpunkt, denn etwas weniger Vocals hätten das Ganze nach meinem Geschmack etwas runder klingen lassen.


    Mich stört das hier ganz und gar nicht, obwohl ich auch kein Vocalfanatiker bin! G&D verstehen es einfach perfekt mit Vocals umzugehen. Da haben sie ein wahnsinniges Talent dazu.


    Aaaaalso: Ich finde, das Album ist eine Bombe und erhält deshalb eindeutig 6/6 Punkte (Anwärter auf mein persönliches Album des Jahres?).


    Das Wichtigste: Kein einziger Track ist ein Füller (die Amsterdam Interlude lassen wir mal außen vor)![IMG]
    Gerade Enemy und Not Enough sind zwei spitze Tracks, in denen die genial emotionelle Stimme von Jan Burton mich vollständig zu überzeugen mag.
    Eleven gefällt mir auch immer besser, Mass Repeat und Sydney sind auch zwei ganz gute - wenn auch nicht herausragende Electro House Tracks.
    Dass ein roter Faden fehlen soll, kann ich nicht richtig nachvollziehen, für mich klingt das Ganze wie aus einem Guss, zudem sind die Übergänge zwischen den Tracks perfekt gelungen.


    Auch meinen Freunden gefällt das Album ausgezeichnet. Lief und Läuft runter in High Rotation auf meiner Terasse :huebbel:

  • Leider hab ich das Album nicht selbst (mein Bruder hat sich's geholt, dann kauf ich mir's nicht auch noch), aber hab schon ein paar mal reingehört. Hat mir außerordentlich gefallen, auf die einzelnen Stücke kann ich noch nicht eingehen.
    Interessant ist, dass Let Go mit dem Ende von TTD anfängt. G & D sind wohl der Überzeugung, dass jeder das Album im Repeatmodus anhört. :D

  • Ich hab mir das Album (gebraucht zwar, aber das gabs iwie fast nirgendwo) für 2,45 (inkl Versand) auf eBay gekauft.
    Erst war ich enttäuscht, zwar hatte ich vorher nicht reingehört (und auch absichtlich TTD nicht vorher angehört, um keine Erwartungen zu schüren;)), aber ich hatte trotzdem so meine Erwartungen aufgrund ihrer Remixes :p Die bestätigten sich aber nach mehrmaligem Hören dann doch sehr (zum Glück).
    Und genialer Weise hab ich das Album inklusive einer Remix CD mit 9 Remixes bekommen, was sich durchaus auszahlt, z.B. beim New Path (Jim Rivers Chosen Path) oder Let Go (Extended Remix) :huebbel:


    Hier mal die komplette Playlist der Bonus-CD (in Eigenarbeit abgetippt, also fehlerfrei :D):


    1• Arcadia (12" Mix)
    2• Changed (Gabriel & Dresden Remix) by ozgur can
    3• Eleven (Extended Mix) with scarlett etienne
    4• TTD (Retrobyte Remix)
    5• Mass Repeat (Extended Mix)
    6• New Path (Jim Rivers Chosen Path)
    7• Let Go (Extended Mix)
    8• Dangerous Power (Cicada Mix)
    9• TTD (Lo-Tech Mix)


    Joa, alles in allem schöne Scheibe: 5/6 :)

  • Ich mach's kurz und knapp: Grandioses Album, Josh Gabriel & Dave Dresden vereinen gekonnt Elemente aus House, Trance, Techno und Pop. Die Vocal-Tracks klingen jedoch in keiner Sekunde zu poppig, sondern machen einen sehr erwachsenen, durchdachten Eindruck. Die einzelnen Stücke des Albums spielen auf einem durchgehend hohen bis sehr hohen Niveau, Lückenfüller gibt es nicht - sieht man einmal von "Amsterdam Interlude" ab, welches aber bewusst als solcher konzipiert wurde. 6/6


    Auch ich bin in der glücklichen Lage, die Ausgabe mit Bonus CD zu besitzen. Diese mit diversen Interpretationen der Albumtracks, einem G&D Remix zu einem Stück von Özgur Can und dem Übertrack aus dem Hause G&D, "Arcadia" vollgepackte Scheibe setzt dem ansich schon genialen Album die Krone auf.


    Edit: Unpackbar, mir wurde gerade bewusst, dass dieses Machwerk mittlerweile 5 Jahre auf dem Buckel hat und noch immer so innovativ und frisch klingt wie damals. Da merkt man mal wieder, welche Genies G&D waren bzw. sind, eine solch zeitlose Musik zu schaffen.

    You told me to look much further
    You told me to walk much more
    You told me that music matters

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von reisi ()

  • Zitat


    Ich mach's kurz und knapp: Grandioses Album, Josh Gabriel & Dave Dresden vereinen gekonnt Elemente aus House, Trance, Techno und Pop. Die Vocal-Tracks klingen jedoch in keiner Sekunde zu poppig, sondern machen einen sehr erwachsenen, durchdachten Eindruck.


    Kann ich so direkt unterschreiben. War beim ersten Hören damals direkt begeistert. Wird heutzutage immernoch zwischendurch angeschmissen. Wirklich ein grandioses Album, dass in seiner Fülle an Sounds und Ideenreichtum selten erreicht wurde.