Beiträge von Lemieux

    Hey,


    ich trenne mich von einem Teil meiner CD-Sammlung. Es sind hauptsächlich Künstleralben aus den Bereichen Trance, House oder Techno, zum Teil auch Mix-CDs oder Compilation.


    Hab immer einen Preisvorschlag dazugeschrieben. Bei Interesse an mehreren CDs kann man auch über einen Rabatt reden.


    Die CDs sind gebraucht, aber in gutem/sehr gutem Zustand, besonders die Digipaks sind neuwertig. In der Regel sind die CDs nur selten abgespielt worden, da ich die Musik meistens auf dem Rechner gehört habe.


    Versand wären 1,50€ in der Luftpolstertasche oder Selbstabholung in München. :)


    Die Trancesachen sind fett hervorgehoben. In Klammer steht die CD-Anzahl und ob es sich um eine Digipak-Hülle handelt, ansonsten ist es ein gewöhnliches Jewel Case.


    Vielleicht ist ja etwas für euch dabei.


    Above & Beyond pres Oceanlab - Sirens of the sea remixed (2x CD Digipak) 10 €
    Armin van Buuren - A state of trance 2006 (2 CD) 5 €
    Armin van Buuren - Imagine: The Remixes (2 CD) 7 €
    Boys Noize - Out of the black (1 CD) 10 €
    Cosmic Gate - No more sleep (1 CD) 3 €
    deadmau5 - for lack of a better name (1 CD) 7 €
    Der dritte Raum - Rosa Rausch (1 CD) 7 €
    DJ Greenhead & Timeok - World in motion Vol. 1 (1 CD) 3 €
    DJ Orkidea - Metaverse (rare) 10 €
    Eric Prydz pres Pryda - Pryda (3x CD, Digipak) 10 €
    Felix Kröcher - Läuft (1 CD) 5 €
    Ferry Corsten - L.E.F. (1 CD) 5 €
    Ferry Corsten Passport: Kingdom of the Netherlands (rare 2 CD version) (2 CD) 10 €
    Ferry Corsten - Twice in a blue moon (1 CD) 5 €
    Gary Beck - Bring a friend (1 CD ) 10 €
    Gregor Tresher - Lights from the inside (1 CD, Digipak) 10 €
    John O'Callaghan - Trance World Vol 4 (2 CD) 3 €
    Markus Schulz - Progression 5 €
    Oliver Huntemann - H3 (2 CD) 7 €
    Reboot - Shunyata (Digipak) 10 €
    Roger Shah pres Sunlounger - The beach side of life (2x CD Digipak) 10 €
    Roland Klinkenberg - Mexico can wait (1 CD) 5 €
    Stoneface & Terminal - Wide range (2x CD) 5 €
    Sven Väth In the Mix - The sound of the 10th season (2 CD + DVD) Digipak 15 €
    Tiesto - In search of Sunrise 7 - Asia (2 CD) 7 €
    Tiesto - In search of Sunrise 6 - Ibiza (2 CD) 5 €
    Tiesto - In search of Sunrise 5 - Los angeles (2 CD) 5 €
    Various Artists - GU:Mixed Global Underground (Unmixed DJ Version - 4x CD) 7 €
    Various Artists - Cocoon Compilation I (1 CD Digipak) 7 €
    Various Artists - Cocoon Compilation J (1 CD Digipak) 7 €
    Various Artists - Coldharbour Recordings - The collected 12" Mixes Vol 1 (2 CD) 7 €


    Und noch ein paar DVDs:

    Paul van Dyk - Global (DVD / CD) (DVD + CD) 7 €
    Tiesto - Tiesto in Concert 2004 (DVD) 7 €

    Und noch 2 Filme:
    Zatoichi - Der blinde Samurai (DVD) 5 €
    Mystic River (2 Disc Edition) (2 DVD) 3 €

    Hey,


    ich hab mich mal an diesem Klassiker gewagt. :hmm: :)
    Ich würde es jetzt mal als Progressive Trance bezeichnen. Den Aufbau des Original hab ich etwas verändert. Die Melodie aus dem Break des Originals zieht sich jetzt fast durch den gesamten Track, dafür kommt die markante Hookline erst spät.


    Würde mich sehr interessieren, ob es euch gefällt und vorallem was euch stört. ;)


    http://soundcloud.com/ca-millo/kamaya-painters-summerbreeze

    Also von den von dir genannten VSTs ist der Vanguard der günstigste mit 70€ (bei den 239€ sind zusätzliche Presets dabei).
    Der Nexus ist eigentlich kein Synthesizer, sondern ein Sample-Player. Da du eh nicht rumbasteln willst, könnte das was für dich sein. Aber kostet halt auch 249€, und jedes Soundpack nochmal ordentlich. Wär nix für mich.
    Der Sylenth1 sollte mit Steuern ca. 160€ kosten.
    Gibt aber noch soviele andere, z.B. Synapse Dune (120€ http://www.synapse-audio.com ).


    Von den beiden letztern kannst dir ja mal die Demoversion laden und ausprobieren.

    Khedira für mich Man of the Match, aber auch Klose und Özil Weltklasse!


    Mir hat die überraschende Aufstellung gut gefallen. Klose und Reus sollten auf jeden Fall drin bleiben. Schürlle hat auch für viel Wirbel gesorgt, leider mit zu vielen Fehlern und Ungenauigkeiten.

    Also ich bin auch der Meinung, dass das Spiel gegen Portugal hätte anders ausgehen können und die Portugiesen leicht bessere Chancen hatten, aber so groß war deren Vorteil nicht, dass man von einem unverdienten Sieg sprechen könnte. Es geht nunmal darum, den Ball reinzumachen und da war Deutschland einmal besser.
    Bei einem 1:0 für Portugal hätte sich aber auch niemand beschweren können. Das "abgepfiffene" Tor ist ja nur gefallen, weil Pepe, Coentrao und Patricio nicht mehr reagiert haben. Dagegen hatte Müller wirklich ne Riesenchance in der 1. Hälfte. Schade, dass er die vergeben hatte.


    Auf jeden Fall ist es jetzt schonmal eine sehr gute Ausgangslage die Todesgruppe zu überstehen.

    Zitat

    Original von starchaser078"Für mich war das einfach nur eine spaßige Platte, gemacht von jemandem, der keine Ahnung von Musik hat! Ganz ehrlich... ."


    Das hat er so gesagt? Wie ist denn der genaue englische Wortlaut?

    Jo, hab die CD auch seit Freitag.


    Zu den beiden Retrospective-Mixen muss man glaube ich nicht viel sagen. Pryda ist für mich eines der besten Tanzmusik-Projekte der 00er-Jahre... "Muranyi" und "Melo" möchte ich besonders hervorheben, aber auch so Sachen wie "Miami to Atlanta" oder "1983 (Eric Prydzu Remix)" liebe ich.


    Das neue Material hört sich vielversprechend, nach Pryda an. Vielleicht sogar etwas mehr 80er-Feeling als bisher.
    "Agag", "Beyond 8", "Sunburst", "Leja" und "You" sind bisher am meisten hängen geblieben. "Allein" dagegen haut mich jetzt nicht so vom Hocker; seh ich eher als reines DJ-Tool an, das auf Festivals bestimmt ganz gut kommt. :)

    Vielen Dank schonmal für euer Feeback. :)


    Jose van Mercey : Freut mich natürlich, wenn es dich an Jody Wisternoff erinnert. Aber ich persönlich hatte den bei diesem Track nicht auf dem Schirm; bei Wisternoff denke ich eher an Sommer-Sonne-Prog-House. :)


    eyonics : Ja, ich kann mir vorstellen, was du meinst. Die Kick hab ich 3 Töne nach oben gepitcht, damit sie in tune ist mit dem Track. Hört sich im Track-Kontext wesentlich besser an, aber dadurch hat die Kick leider ordentlich an Bauchgefühl verloren.


    5th SoundDensity :
    Der Track ist in Ableton Live entstanden, größtenteils mit den mitgelieferten Plug-Ins der Live Suite. Dazu noch ein paar VSTs (Sylenth, NI Massive und Reaktor).

    Der Track geht gut nach vorne.



    Zitat

    Original von toe
    Erinnert mich ein wenig an Oxia - Domino


    Also bis auf den 4/4-Takt und die düstere Gesamtstimmung seh ich da wirklich überhaupt keine Gemeinsamkeiten. :gruebel:

    Zitat

    Original von Ghazala
    Dito, hat Väth auch gespielt.


    Auf der Mayday? Witzig, hatte ich nämlich vermutet und gleich mal nach dem Set gesucht, aber scheinbar wurde das nicht ausgestrahlt/aufgezeichnet.

    Habe das Stück am Sonntag auf nem Open-Air-Event gehört.
    Es hörte sich so an, als ob ganz viele Leute durcheinander reden, das steigerte sich, die Stimmen wurden immer mehr und schneller. Eine ziemlich fette Bassdrum setzte ziemlich unvermittelt immer wieder ein und aus.


    Jemand ne Idee? :D

    Zitat

    Original von schwanenkind
    90% der "bevölkerung" gucken um 20°° die tagesschau und glauben alles was dort "gesagt" (gelogen) wird.


    ich lese lieber auf http://alles-schallundrauch.blogspot.de/.


    Das ist so absurd. Die Tagesschau als Teil einer Lügenmaschinerie darstellen und sich dann auf einen ominösen Blog berufen.

    Jo, das stimmt, der Stream direkt auf soundcloud hat immer nur 128. Nur falls man den Download der Datei anbietet, ist dieser in 320kbps (bzw. in der Qualität, in der man es hochgeladen hat).


    @topic:
    Track ist gut produziert, musikalisch spricht es mich nicht an. Der Gesang packt mich überhaupt nicht.

    Jo, absolut nachvollziehbar, Beleidigungen haben nichts mit Kritik zu tun. Ich hätte auch keine Lust darauf, dass Leute ihren Frust auf meinem Facebook-Profil ausleben.
    Der allgemeine Ton von Kommentaren im Internet unter Videos, Artikeln etc. ist leider unerträglich, Youtube ist da nur die Spitze des Eisbergs.

    Bin ich der einzige, der findet, dass der Track nach dem Break (also so 4:17) gnadenlos übersteuert? Zumindest bei meiner MP3 von Audiojelly klingt das dermaßen verzerrt, auf Kopfhörern tut es regelrecht weh.
    Beim Mastering wohl was schief gelaufen!?


    Ansonsten eigentlich ein ganz cooler Track.

    Zitat

    Original von Armas
    Ganz nette Spielerei:
    https://www.youtube.com/watch?v=vaiRLpuwDZ0


    Den Emulator find ich halt die Tatsache reizvoll, dass man auch von der anderen Seite verfolgen kann, was da gerade passiert.



    Oliver Huntemann ist / war gerade mit neuem Album + Reactable on Tour. Hier z.B. im Rex Club: https://www.youtube.com/watch?v=x0Wh8APOPcY&t=1m25s
    Oder in Wien: https://www.youtube.com/watch?v=uSxDVfSajnw


    Stephan Bodzin und Marc Romboy haben aktuell vier IPads mit diversen Apps am Start: https://www.youtube.com/watch?v=JX8EaUE-hAg&t=4m47s


    Sind aber in beiden Fällen Acts, die halt eigenes Material präsentieren, also "Live-Acts".

    Zitat

    Original von DaveDowning


    aber genau das sollst du doch! was meinste denn warum armada sowas macht?


    Ja, da sehe ich auch den Sinn, und nicht darin, dass sie "niemanden für die hymnenproduktion bezahlen (...) müssen". Denke mal, da gibt's genug bei Armada, die einen ihrer Tracks bereitstellen würden.


    Ich find es ne gute Aktion, gibt schlimmere Marketinggeschichten.

    Zitat

    Original von Clear_Blue


    Das ist Kritik an meiner Meinung... :boxing:


    Schön das Smiley aus dem Zitat entfernt, das sind ja Bild-Methoden hier. :p :D

    Zitat

    Original von Clear_Blue


    Ich denke, eine Meinung werde ich noch haben dürfen, oder? Und nein, ich habe ihn nicht nebenbei geschaut, sondern ihm meine volle Aufmerksamkeit geschenkt. Ansonsten wäre es auch nicht angebracht, solch ein Review zu schreiben... Ob einflussreich oder nicht, interessiert mich dabei nicht die Bohne und kann/darf als Kriterium für eine Filmkritik auch nicht herhalten (müssen).


    Woher kommt eigentlich immer so schnell diese Schärfe bei Diskussionen im Internet?
    Wie du ja selbst sagst, jeder hat ne eigene Meinung, deswegen sollte man auch kein Problem damit haben, wenn einem jemand widerspricht.


    Zur Sache:
    Wenn ein Film einen großen Einfluss hatte, dürfte das normalerweise ja schon ein Indiz dafür sein, dass er irgendwas zu bieten hat(te).
    Ist ja trotzdem in Ordnung, dass der Film einige Leute nicht gefällt.

    Naja, einen der einflussreichsten Filme seiner Zeit als "nett zum Anschauen und um ihn nebenbei laufen zu lassen" zu bezeichnen, ist doch etwas daneben. :)


    Meiner Meinung nach hat der Film nicht nur visuell, sondern auch inhaltlich eindeutig genug zu bieten - vielleicht fällt das nicht auf, wenn man sich nur so nebenbei mit beschäftigt.

    Meiner Meinung nach braucht man eigentlich immer nur einen Warpmarker, außer natürlich es handelt sich um eine Vinylaufnahme oder ein akustisches Stück.
    Ist ja auch logisch, da die Tracks ja wohl nur in Ausnahmefällen nicht in digitalen Sequenzer entstehen.

    Zitat

    Original von Steve Brian
    Mich regen immer diese ganzen gelben Balken/Markierungen in dieser Warp Funktion auf !!! :upset:
    Eine ganz normale 130 bpm datei lade ich rein und der macht mir da 50 Markierungen
    und zeigt Geschwindigkeiten zwischen 80 und 150 bpm, obwohl klar und deutlich
    130 zu erkennen ist, dass es 130 sind.... HILFEEEEEEEEEEEEEEEEEEE


    Falls das passiert: Allererste 1 suchen (also den Anfang des ersten Takts des gesamten Stückes), ordentlich reinzoomen, per Doppelklick Warpmarker setzen (kann man oft noch genauer machen als die von Ableton erkannten Transienten), Rechtsklick auf Warpmarker: "Set 1.1.1. Here", und dann "Warp from here (Straight)" (dann sind auch alle anderen Warpmarker weg).


    Im Normalfall hat Ableton ja jetzt die richtige Geschwindigkeit ermittelt (sehr oft noch mit falschen Nachkommastellen).
    Meiner Erfahrung nach sollte man die BPM-Zahl (etwaige Nachkommastellen einfach ab-/aufrunden) nochmal per Hand in das "Seg. BPM"-Feld eintippen, auch wenn die Nachkommastellen zwei Nullen sind. Ist meistens genauer.


    Rauszommen, beliebigen Takt ganz am Ende suchen, weit reinzoomen und wenn nötig per ziehen noch Korrektur vornehmen, aber ohne Warpmarker zu erzeugen.

    Zitat

    Original von Clear_Blue
    In der Intro-Version stehen nur folgende Warp-Modes zur Verfügung: Beats, Tones, Texture, Re-Pitch. Was ist zu empfehlen?


    Zum klassischen DJ-Mixing mit komplette Tracks sind meiner Meinung nach nur Re-Pitch und Complex Pro geeignet. Letzteres braucht man aber auch nur, falls man die Tonart beibehalten / kontrolliert ändern will.