Gabriel & Dresden feat. Molly "Tracking treasure down"

  • Gefällt mir ganz gut, habe aber schon besseres gehört von den Beiden... kriegt ne 4/6


    Weil die Lichtgeschwindigkeit höher als die Schallgeschwindigkeit ist,
    hält man viele Leute für helle Köpfe bis man sie reden hört.

  • [offtopic]is nich böse gemeint....aber so ultraknappe postings nerven mich total :autsch:...wenn man schon was über nen track sagt sollte man auch anderen nen einblick über den aufbau oder stil des tracks geben..ich kenn den track zB nicht und weiss nach diesem posting genauso viel wie vorher.
    in letzter zeit scheinen einige gefallen an solchen postings zu finden*grrrr*[/offtopic]

  • hmm, also der stil dürfte progressive trance sein... den aufbau kann ich halt schlecht beschreiben, da ich nicht gerade ein schriftsteller bin. musik muss man hören, da kann ich noch so viel dazu schreiben...


    ich möcht da ja nur einen track aufführen, der mir sehr gut gefällt und andere dazu anregen ihn auch mal zu hören...


    Weil die Lichtgeschwindigkeit höher als die Schallgeschwindigkeit ist,
    hält man viele Leute für helle Köpfe bis man sie reden hört.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von RayKayne ()

  • ja, aber bei so wenig Startfutter wird sich kaum einer die Mühe machen, sich den Track irgendwo zu Gemüte zu führen ... egal nu;


    hab ihn in der letzten ASOT gehört & muss leider sagen, dass das Ganze ziemlich scheisse klingt - sorry :no: der Track is irgendwie nix geworden, die Vocals werden recht schräg geschmettert, gefällt mir gar ni & selbst der Sound drumrum is ni so prall; klingt so gar ni nach G&D Stuff, schade

  • Ich hab den Track eben mal wieder bei ASOT gehört und muss sagen, dass ich den gar nicht sooo schlecht finde wie meine Vorredner! Vor allen Dingen das Vocal-Konzept mit weiblichem und männlichem Gesang im Wechsel finde ich ziemlich gelungen, dazu gibt's noch eine Arcadia-mäßige Bassline, was zusammen eine schön progressiv-dichte Atmosphäre ergibt. Einziger Kritikpunkt: Vielleicht hätten die Herren das Ganze n büschen melodischer gestalten können. Insgesamt gesehen gibt's sicherlich stärkere G&D-Sachen, aber enttäuscht haben sie mich mit diesem Track auf keinen Fall - mir gefällt's! :yes:


    Tracking Treasure Down => 5/6


    :D

  • Finde den Track auch recht cool. Geht aber eher so in richtig Electro / House das ganze. Trance ist das eigentlich nicht, aber das ist ja kein Problem. :D Der Leadsound erinnert an "Sander Kleinenberg - The Fruit".
    Ich finde, die weiblichen Vocals in den Strophen sind ungewöhnlich direkt... sind wirklich nicht so überragend eingebettet. Der Refrain ist aber klasse.

  • Also ich find den Track genial!!! Eine richtig geile Bombe. Ich finde der Track klingt irgendwie so ein wenig nach 80er.
    Wird die nächste Single von Gabriel & Dresden. Zu lesen gibts das im Newsletter der beiden. Dort ist auch ein Link zu einem Set von den beiden mit drin. Dort läuft "Tracking treasure down" als letzter Titel...;-)


    Wer den Link haben will, der schreibe mir eine PM.

  • Jaaa bin jetzt auch dazu gekommen das Teil zu hören.



    Das sind die fantastischen Vocals, die den Track so gut machen. Schöne zurückhaltende Male Vocals und eine tolle Frauenstimme. - Harmonie pur.


    Allein die begleitende (wenn auch sehr dezente) Acidline find ich noch nicht so optimal.


    5.42 dieses einsetzende Klatschen ist einfach super ! Möchte man sofort mitsingen und mitschweben. Genau an der Stelle hab ich aber diese "Acid"line zu bemängeln. Eine "Acidline" ist es gar nicht wirklich. Eher ein etwas nervig/billiger Backgroundsound.


    Trotzdem 5/6


    Hoffe auf einen guten Remix


    greetz West :huebbel:

  • Vocals zweifelsohne sehr geil, beim Bass bin ich zwiegespalten; am Ende find ich auch die Stelle mit den Claps sehr geil, aber diese derb wilde Synthiestelle danach ist irgendwie (noch?) so gar nicht meins.


    Hätt mir gern was progressiv trancigeres gewünscht, als wieder diese Electro-Einflüsse. Naja, G&D halt.
    Ein Andy Moor Remix oder etwas Vergleichbares muss her :D


    Es ist mir jedenfalls unmöglich, bereits eine richtige Wertung zu fällen.

  • Zitat

    Original von terrorkeks
    [offtopic]is nich böse gemeint....aber so ultraknappe postings nerven mich total :autsch:...wenn man schon was über nen track sagt sollte man auch anderen nen einblick über den aufbau oder stil des tracks geben..ich kenn den track zB nicht und weiss nach diesem posting genauso viel wie vorher.
    in letzter zeit scheinen einige gefallen an solchen postings zu finden*grrrr*[/offtopic]


    Sorry, aber damit musst du mehr oder weniger mit klar kommen. Ich zum Beispiel möchte hier gern oft was posten, aber ich habe nicht immer ne halbe Stunde (ist jetzt ein bissl übertrieben) für eine Trackbeschreibung Zeit. Ich beurteile hier gern die Tracks, die ich hier gut finde und ich finds klasse, wenn man mal ein bischen mehr als normalerweise schreibt, aber mir fehlt da einfach die Zeit zu! Also sag ich einfach mal zu die: Ruhig Brauner ! :D


    Zum Track selbst. Ich find den Track Hammer geil! Die Idee mit den Female Vocals und den eingetüftelten Male Vocals find ich klasse. Man kann aus der Nummer ein richtig geilen Uplifting Mix zaubern und den wünsch ich mir auch von dem Track :-)

  • finde den track auch megageil. Tiesto spielt ihn seit einigen Monaten (was nicht zwangsläufig heißt, dass er auch gut ist). Besonders die Vocals sind für mich der totale Ohrwurm. Einmal gehört, dan ganzen Tag gesungen. Naja Release leider erst April aber downloaden kann man den Track ab Ende dieser Woche auf Beatport.
    MfG

  • super geiler Track


    April, 2006
    [ORGN005] Gabriel & Dresden Feat Molly - Tracking Treasure Down


    * A: Gabriel & Dresden Club Mix
    * B: Gabriel & Dresden Low-Tech Extended Mix


    Der Club Mix ist wirklich genial, vorallem gefällt mir der leichte Electro Touch und das Klattschen. Bekommt von mir aufjedenfall 5/5 Punkte. Mal gucken ob noch paar coole Remixe folgen.

  • Woah Tracking Treasure Down, ich mag diese neue Schiene so in Richtung Electro-Progressive-House-Trance :D genau wie ich die alte klassische Trance-Schiene der beiden Superproduzenten mochte.


    Das Teil fängt sachte an und baut sich dann ziemlich bald mal auf, mit einer super Vocal und einer geilen Baseline und überhaupt die Synthies und die Sachen munden mir extrem, obwohls sofort ne Gratwanderung wird, wenn irgendwelche Elektro-Einflüsse in einem Track zu hören sind, aber bei diesem hier passt alles perfekt.


    Raveline würde es "Heavy Rotation" nennen :D


    6/6 für den Club Mix


    PS: Hab noch gar nicht gemerkt, dass das Teil auf Vinyl noch gar ned raus ist *g* naja Beatport und FinalScratch machens möglich :D

  • Den Track hab ich schon ab und zu in diversen Sets gehört. Die Female Vocals sind klasse und der elektroide Sound von G&D rockt einmal mehr. Auch wenn ich den Track schon ewig nicht mehr gehört habe, geht mir der Refrain nicht aus dem Kopf.


    Aber der Skandal an der Sache ist mal wieder die Release-Politik. Wenns den Track jetzt schon als Mp3 gibt, überlegt man als Vinyl-DJ, ob es wirklich Sinn macht, weiter am Schwarzen Gold zu hängen. Ich könnt mich echt aufregen...


    Bewertung folgt im April... :rolleyes:


    EDIT: Vor kurzem hab ich die Platte auch bekommen. Da mittlerweile aber viel dazu geschrieben wurde, fasse ich mich kurz.


    Original Mix: 5,5/6 ::: rockt immer noch super
    Kyau vs. Albert Remix: 4/6 ::: etwas den roten Faden verloren
    Group Therapy Remix: 5/6 ::: schöne Version, bisschen deep

  • Der Track ist ganz klar ein Gabriel & Dresden Sound. :huebbel: Aber auch von mir ein Kritikpunkt in Sachen Melodie. Andere Tracks der beiden sind vollgestopft mit Harmonien und richtig fetten Mellows. Ich bin mir selbst noch etwas unsicher was ich denn jetzt eigentlich von dem Song halten soll. Er kommt auf jeden Fall nicht schlecht oder so.... Aber die 2 hatten wie geagt schon andere "Glanzstücke".




    Gruss Dom.

  • So is mein erster Post hier auf dem board...bin denk der jüngste, oder? :D


    Find Tracking Treasure Down absolut spitze ich würd dem track auch wahrscheinlich um die 5,5/6 geben, weil ich einfach find, dass die vocals gut in die grandiose melodie eingebaut wurden. Tracking Treasure down, geht aber mehr in die richtung progressive house hab ich so es gefühl. Soo anders als die übrigen Gabriel & Dresden tracks is ttd gar ncih mal, es erinnert mich immer en bisschen an "as the rush comes" von anno 2003.......

  • Hay....naya bin so ziemlich der einzige in meinem alter den ich kenn der solche musik hört....eigentlich alle eher hands-up ...halt ausser mir...xD


    Was bringt das eigentlich, den selben track auf zwei verscheidenen labels zu releasen? erhoffen sich beide verkaufsschancen oder wie?


    Aber was ich eigentlich fragen wollte : Sind schon irgendwelche mixes bekannt? Also ich denk da in richtung markus schulz (coldharbour...), armin van buuren etc.

  • So, meine Wertung für den Club Mix steht nun endgültig fest :D
    Es kann sich um nichts anderes als die Höchstwertung handeln (für Leute, die schwer von Begriff sind: 6/6).


    Ein Glanzstück. Die Vocals sind hier natürlich alles. Ich liebe Tracking Treasure Down - übrigens schon seit Dezember, seit ich mir den Track mal richtig gegeben habe :yes:


    Der Kyau vs. Albert Remix hat mich allerdings beim einmaligen Hören bei ASOT nicht gerade umgehauen, mal sehen...

  • Kenne jetzt auch den Robbie Rivera Club Mix. Auch sehr cool, hat außer den Vocals nichts mehr vom Original.
    Aber eigentlich find ich, ist "Tracking treasure down" die Art von Track, bei dem ein Remix unnötig ist.

  • hier der vollständigkeit halber noch alle mixes die ich bis jetzt habe:


    Gabriel & Dresden - Tracking Treasure Down (Club Mix).mp3
    Gabriel & Dresden - Tracking Treasure Down (Disappear Dub).mp3
    Gabriel & Dresden - Tracking Treasure Down (Francis Preve Mix).mp3
    Gabriel & Dresden - Tracking Treasure Down (Group Therapy Mix).mp3
    Gabriel & Dresden - Tracking Treasure Down (Kyau vs. Albert Remix).mp3
    Gabriel & Dresden - Tracking Treasure Down (Low Tech Radio Edit).mp3
    Gabriel & Dresden - Tracking Treasure Down (Mixshow Edit).mp3
    Gabriel & Dresden - Tracking Treasure Down (Robbie Rivera Dub).mp3
    Gabriel & Dresden - Tracking Treasure Down (Robbie Rivera Vocal Mix).mp3



    also der kyau vs albert remix kommt ganz gut, die jungs habens mit vocals einfach toll drauf! ein richtiges brett! :huebbel:

    I will never be an old man. To me, old age is always fifteen years older than I am. (Bernard Baruch).

  • *ngah* ich hab ja noch gar nix zu diesem sahnestückchen geschrieben 8o


    ich muss zugeben, anfangs hat mich der track gar nicht mal so begeistert...fand ihn nur oberen durchschnitt, aber mittlerweile hör ich das teilchen seit wochen und habs immer noch nicht über :D
    muss allerdings sagen dass mir der original mix immernoch mit abstand am besten gefällt...der kriegt die vollen 6 punkte :yes:
    die anderen mixe sind ganz okay, kommen aber für mich nicht ans original ran

  • Naja, ganz cool der Track. Die Vocals gefallen mir sehr gut. Weiß jemand, wer die Sängerin ist? Klar, Molly heißt sie. Und weiter? Hat sie sonst schonmal für jemanden gesungen? Die Lyrics sind ja auch richtig schön. Vom Aufbau und der Melodie her, erinnert mich "Tracking Treasure Down" etwas an "Arcadia". Ist also typisch G&B. Ich weiß net, aber so richtig haut mich der Track nun nicht um. :shy:


    Weiß auch nicht wieso. Irgendwas fehlt da halt! ?(
    Nach mehrmaligem Hören wird er aber immer besser. Hmm... sehr mysteriös!!! :D Vielleicht entwickelt er sich ja noch zu meinem aktuellen Lieblingstrack. Überraschen würde es mich nicht. Alles schon passiert. Erst findste einen Track blöde und nach einer Weile findeste den dann aber so richtig geil!


    Es gibt ja jetzt auch einen Remix-Contest zu dem Track. Wenn jemand also Bock drauf hat, mal einen richtig geilen Remix dazu zu produzieren, kann sich die Tack-Elemente auf gabrielanddresden.com runterladen. Bis 15. Mai müssen die den Remix dann im Briefkasten haben. Würde ja selbst gern mitmachen, aber bis ich mal zum Produzieren komme, ist es noch ein langer und weiter Weg... :yes:


    Bis dahin,
    Eardrum :huebbel: :huebbel:

    Das Grab des fliegenden Pferdes... Häää???

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Eardrum ()

  • Zitat

    Original von Eardrum
    Naja, ganz cool der Track. Die Vocals gefallen mir sehr gut. Weiß jemand, wer die Sängerin ist? Klar, Molly heißt sie. Und weiter? Hat sie sonst schonmal für jemanden gesungen? ...


    Die Gute heißt Molly Bancroft - so viel wusste ich bis eben, wo dein Post mich dazu gebracht hat, im Internet auf die Suche zu gehen, auch! Und siehe da - sie hat sogar ne Homepage, wo man mehr über ihren bisherigen musikalischen Lebenslauf erfahren kann. Nach Überfliegen der Seite scheint es mir, dass sie für Gabriel & Dresden's Tracks zum ersten Mal die Vocals für eine EDM-Produktion beigeisteuert hat... Unter Music kann man sich auch einige Samples ihrer Solo-Sachen runterladen! :yes:

  • Cool, danke hammer! Muss ich dann mal gucken. Ich finde, sie hat echt eine sehr außergewöhnliche und schöne Stimme. :yes:

    Das Grab des fliegenden Pferdes... Häää???

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Eardrum ()

  • Für mich kommt kein einziger Remix, den ich bis jetzt gehört habe, auch nur annäherend an das bombastische Original ran.


    Group Therapy Remix 4,5/6
    Zu wenig Dynamik und etwas langatmig, Vocals aber ganz gut eingebunden. Gefällt mir mit Abstand am besten von den Remixen.
    Kyau vs. Albert Remix 3/6
    Ziemlich techig, nicht so mein Fall.
    Robbie Rivera Vocal 3,5/6
    Gleicher Stil wie beim Vocal Mix von "Float Away". Nette Gitarre und Klavier im Break.
    Robbie Rivera Dub 1/6
    Sehr nervig mit "Haudraufbeat". Gefällt mir leider nicht im Geringsten.

  • So, habe noch nichts hierzu geschrieben? Dann musses jetzt raus...


    Mag sein, dass es an dem Remix Contest lag, aber meiner Meinung nach => total überspielt! Ein halbes Jahr Pause und dann kann man nochmal mit mir drüber reden.


    Das ist eben immer die Gefahr bei den Vocal Sachen.... irgendwann is gut.
    (Kam vorhin wieder auf etn.fm, deshalb komme ich drauf).



    Konnte aber auch vorher nicht übermäßig viel damit anfangen...
    'Without you near' hat mir sehr viel besser gefallen!

  • da möchte ich unserem forums-küken mal widersprechen.
    kenn den track noch nicht sooo lang, aber finde ihn zunehmend gut. die vocals fließen durch den gehörgang und bewegen mich ohne jedes zutun. so soll ein track sein.
    allesdings hat cileos recht: die gefahr des über-habens besteht! daher 4,5 / 6


    der mexX