[2010-07-24] Loveparade 2010 @ Duisburg

  • ich muss hier gerade mal pieter baton recht geben:


    Zitat

    Original von Southern
    Man muss dazu allerdings auch sagen, dass jeden Tag neue Meldungen auftauchen. Die Zahl der Todesopfer und Verletzten ist gestiegen, es gibt ständig neue Erkentnisse über den Ablauf und die Schuldfrage.


    das wird auch noch eine weile andauern, dass meldungen und erkenntnisse jeden tag neu auftauchen, da ja sicherlich noch eine weile ermittelt wird. wie aber ähnliche ereignisse in der vergangenheit gezeigt haben, wird wohl das medieninteresse höchstens noch eine woche anhalten, bevor man danach höchstens noch randnotizen auf den hinteren seiten der zeitungen finden wird (wenn überhaupt). irgendwann schwindet das interesse, und es wird nicht mehr drüber berichtet, weil es nicht mehr die auflagen antreibt.


    oder weiß jemand von euch, wie der aktuelle stand der dinge in haiti ist? gabs in letzter zeit irgendwann einmal ein update oder medienwirksame spendenaufrufe? nö. gab ja in der zwischenzeit interessantere dinge, über die man berichten konnte. den menschen dort gehts aber nachwievor hundeelend, es fehlt wirklich an allem: nahrung, sauberes wasser, infrastruktur, geld ...



    ich find's kein problem, wenn man sich hier intensiv mit dem thema beschäftigt, weil die love parade nunmal eine veranstaltung war, die zur "familie" der elektronischen musik gehört, der wir hier auch angehören. vom grundprinzip her hat pieter aber vollkommen recht. man sollte nicht jedes gerücht sofort breit treten ohne ende.


    es war eine furchtbare tragödie, die so nicht hätte passieren dürfen. punkt. muss man mehr dazu sagen und jeden tag die zahl der toten nennen und kommentieren? das ging mir schon bei den letzten naturkatastrophen so auf die nerven. macht es die tragödie noch schlimmer, wenn 21 statt 20 menschen gestorben sind? ich finde, wenn es einen nicht persönlich betrifft, dann sollte man da nicht ständig drauf rumhacken. fehlt nur noch, dass die BILD anfängt, fotoserien mit namen der opfer zu bringen, so wie es nach dem thailand-tsunami die WELT gemacht hat ...

  • tut sie bereits .. leider ... :no: :no:

  • ... persönlich tue mich mit dem "Body Count" etwas schwer, es ändert an der Tatsache letztendlich nichts.


    In einem anderen Thread habe ich bereits erwähnt, dass ich durch Westbam's "A Love Story 89-10" wieder auf einer leichten Retrowelle schwimme. Als ich mir sämtliche Hymnen anhörte, war es schon etwas komisch, da vergangene Eindrücke mit den momentanen kollidierten.


    Ich stelle mir die Frage, wie wird unsere Szene darauf reagieren? Wird sie mit der Nature One zur Tagesordnung zurückkehren? Oder besinnt sie sich endlich mal wieder auf sich und ihre eigentlichen Werte? Wird sie näher zusammengeschweißt? Oder bleibt sie doch einfach oberflächlich, leicht hedonistisch veranlagt, egoistisch?

  • Zitat

    Original von starchaser078
    ... Ich stelle mir die Frage, wie wird unsere Szene darauf reagieren? Wird sie mit der Nature One zur Tagesordnung zurückkehren? Oder besinnt sie sich endlich mal wieder auf sich und ihre eigentlichen Werte? Wird sie näher zusammengeschweißt? Oder bleibt sie doch einfach oberflächlich, leicht hedonistisch veranlagt, egoistisch?


    Anfänglich wird diese Tragödie in "unseren Kreisen" noch in uns bleiben und der Respekt und auch Wertevorstellungen werden wieder mehr im Vordergrund stehen .. allerdings wohl nur für maximal 1,2 Monate .. dann wird alles wieder beim "alten" sein ...


    Btw: Interessante persönliche Erfahrung am Montag Morgen: Da blieb ich in meiner U-Bahn mitten in einem Tunnel stecken, das kommt auch öfter vor.


    Normalerweise interessiert das niemanden .. aber an diesen Tag merkte man doch, das die Fahrgäste allesamt sehr schnell sehr nervös wurden und stille aber beklemmente Unruhe im Wagon herrschte ..

  • Zitat

    Original von mar she
    hier der blog einer betroffenen, die gerade so überlebt hat:
    http://juliasloveparade.blog.de/


    sie sucht auf diese weise ihre retter. einfach traurig, wenn man das ganze so liest... ;(


    Hab' mir das grad' mal durchgelesen. Schockierend.


    Zitat

    Original von tobaddiction
    naja, der grund des besonderen medieninteresses ist ja die vermeidbarkeit und die tragik der umstände, unter denen die menschen gestorben sind. in südafrika der bombenanschlag ist da schon was anderes vor dem hintergrund.... aber ich gebe zu, das höre ich jetzt zum ersten mal :/


    Höre das auch zum ersten mal.


    Zitat

    das ich von beileidsbekundgungen absehe hängt nicht damit zusammen dass ich das nach 5 minuten wieder vergessen habe sondern vielmehr damit, dass ich denke, jedem sollten die angehörigen grundsätzlich leid tun. das muss man doch nicht noch schreiben! aber ist nur so meine meinung.


    Absolute Zustimmung.


    Zitat

    ich gehe auch nicht nach beerdigungen oder nach todesfällen zu den menschen hin, schüttel die hand und sage "mein beileid". das wirkt einfach gefühlskalt und erschreckend formal, irgendwie unpassend in meinen augen. ein schulterklopfen oder eine umarmung bei engeren bekannten bringt da sicherlich mehr...


    Da haben wir was gemeinsam.


    Zitat

    Original von Pieter Baton
    Schließlich wird es um fahrlässige Tötung gehen. Evtl sogar noch mehr. Und da wirds dann Freiheitsstrafen geben.


    Was soll es denn da mehr geben, als fahrlässige Tötung?
    Mord ist hier nirgendwo zu sehen.
    Wenn, dann kann es sich nur um den Tatbestand der fahrlässigen Tötung handeln. Und da sehe ich die Veranstalter zu 40 % in der Pflicht (falsche Kalkulationen) und 60 % Stadt/OB/Planer/Polizei (Tunnel, keine Fluchtwege, heilloses Durcheinander, unterlassene Hilfeleistungen (Dreifinger-Pulstasten, kein Puls = Tot; zu wenig Getränke (im Tunnel)), Sperren, falsche Planung, etc.)


    Zitat

    Original von Southern
    Gestern hab ich nen Rechtsexperten im TV gesehen der meinte die Chancen stehen für Politik und Veranstalter ganz gut mit einem blauen Auge wegzukommen. Wenn sich hinterher herausstellt, dass das Unglück das Resultat einer Verkettung unglücklicher Umstände war, dann kann man dafür niemanden einzeln haftbar machen und die Sache verläuft sich im Sand!


    greetz West


    Das wird aber nicht passieren, da es sich zwar um eine Aneinanderreihung unglücklicher Umstände handelt (das ist aber bei jedem Unglück so), aber diese durch die Verantwortlichen verursacht wurden.

  • Zitat

    Original von addicted to music1
    fakt ist das die lopa und der platz falsch berechnet wurden,und das mit absicht.also haftet aufjedenfall schonmal der veranstalter


    Woher willst du wissen dass das mit Absicht war? Vielleicht hatten sie gute Gründe anzunehmen dass weniger Leute kommen? Kann sein dass wir die Gründe nicht verstehen oder es diese gar nicht gibt, aber denen erstmal Absicht vorzuwerfen ist hart. Es gilt erst einmal die Unschuldsvermutung. Solange noch nix bewiesen ist würde ich mich mit derartigen Äußerungen zurückhalten...
    Jaja, Besserwisser und so ne. Ist nun mal so dass ich es nicht leiden kann irgendwelchen Leuten irgendwas zu unterstellen obwohl man nicht alle Fakten kennt. Und alle Fakten zu kennen kann glaube ich zum jetzigen Zeitpunkt niemand von sich behaupten, oder?

  • Zitat

    Original von schiller


    Woher willst du wissen dass das mit Absicht war? Vielleicht hatten sie gute Gründe anzunehmen dass weniger Leute kommen? Kann sein dass wir die Gründe nicht verstehen oder es diese gar nicht gibt, aber denen erstmal Absicht vorzuwerfen ist hart. Es gilt erst einmal die Unschuldsvermutung. Solange noch nix bewiesen ist würde ich mich mit derartigen Äußerungen zurückhalten...
    Jaja, Besserwisser und so ne. Ist nun mal so dass ich es nicht leiden kann irgendwelchen Leuten irgendwas zu unterstellen obwohl man nicht alle Fakten kennt. Und alle Fakten zu kennen kann glaube ich zum jetzigen Zeitpunkt niemand von sich behaupten, oder?

    Willst du denen Noch klein bei geben .. oder das Bedeuten was du da grade von dir gibst ??? :upset: :no: Denkst Du die haben sich mit Absicht in so eine enge drängen lassen .... Fakt Laut Der Aussage Der Polizei ist Jetzt nun Mal .. Das Der Veranstalter An vielem Schuld ist Laut den Aussagen"!!!

  • ...wir leben aber nunmal in einem Rechtsstaat. Und da gilt die Unschuldsvermutung. Punkt.


    Ich hab jetzt auch gelesen, das es drohungen an den OB und dessen Familie gegeben hat.


    Wo soll denn das noch hinführen? Drohungen an den OB sind ja noch verständlich, wenn auch trotzdem falsch. Aber was kann denn bitte die Familie dafür?


    Das nimmt schon wieder züge an.


    Zitat

    ron tMinisterpräsidentin Kraft hat Sauerland nahe gelegt seun Amt nieder zu legen. Ich frage mich: meint sie es wirklich ernst oder will sie sich die Gunst des Volkes sichern?


    tja....das politische Geschäft läuft ja weiter. Da muß man sich schonmal positionieren.

  • Zitat

    Original von sonic_rush

    Willst du denen Noch klein bei geben .. oder das Bedeuten was du da grade von dir gibst ??? :upset: :no: Denkst Du die haben sich mit Absicht in so eine enge drängen lassen .... Fakt Laut Der Aussage Der Polizei ist Jetzt nun Mal .. Das Der Veranstalter An vielem Schuld ist Laut den Aussagen"!!!


    Und was hättest du gesagt wenn der Veranstalter noch vor der PK der Polizei gemeint hätte die Polizei sei Schuld? Würdest du das auch nachplappern. Ich würde das alles mit Vorsicht genießen was da im Moment an Fakten angegeben wird. Eine endgültige Meinung würde ich mir aufgrund der Berichterstattung oder irgendwelcher PKs schonmal gar nicht bilden. Das solltest du auch nicht. In den Medien kann viel erzählt werden wenn der Tag lang ist. Es kann sein dass sie recht haben, aber es kann auch genauso gut sein dass die nur selber den Kopf aus der Schlinge ziehen wollen.
    Es heißt abwarten was bei den Untersuchungen unabhängiger Personen dabei rauskommt. Vorher würde ich nicht sagen wer Schuld hat und wer nicht...

  • dass mehr leute kommen würden als das gelände platz bietet war ja klar und vorhersehbar, somit fehler der veranstalter/verwaltung, aber auch der polizei/feuerwehr, die wie ich finde nicht energisch genug auf die probleme, die man ja erkannt zu haben schien, hingewiesen haben. aber wer jetzt tatsächlich im einzelnen was schuld sein wird, das werden die ermittlungen zeigen und da sollte man jetzt auch nicht vorverurteilen, zumalman garnicht weiß inwieweit der ob da jetzt überhaupt etwas entschieden hat oder ob er auf seine leute vertraut hat. von daher sollte man einzelne personen jetzt nicht an den pranger stellen.


    sicher wurde auch vor ort eine menge falsch gemacht, auch das wird durch die ermittlungen und die rekonstruktion der ereignisse zu tage kommen. aber bis dahin sollte man tatsächlich ruhe bewahren.

  • schiller


    ich behaupte hier nix,dass sind fakten!! die schon bestätigt wurden anhand von ermittlungen.es gibt da dokumente die das beweisen!


    für das was auf dem veranstaltungsort geschieht, ist nun einmal der veranstalter verantwortlich!!!


    das herr schaller der polizei die schuld gibt ist lächerlich.
    das wäre so als würde man eine mayday in einer schützenhalle veranstalten,und den behörden sagen seht zu wie ihr damit fertig werdet.


    was auch komisch ist, daß herr schaller auf der loveparade gesagt hat es wäre schon locker die millionengrenze erreicht.das war kurz vor dem unglück.
    luftbilder beweisen das es ca.115000 zu dem zeitpunkt waren.
    sind diese zahlen seit essen also nur fantasie aus wirtschaftlichen gründen?

  • Zitat

    Original von addicted to music1
    für das was auf dem veranstaltungsort geschieht, ist nun einmal der veranstalter verantwortlich!!!


    Da stimme ich zu. Und wenn schon ein Offizieller des Bundeslands NRW Schaller die Schuld gibt, wird das nicht aus Vermutung passieren.
    Sicherlich wird ist der Veranstalter nicht der Alleinschuldige, da die Stadt das genehmigen müssen. Allerdings ist ein Veranstalter für die Sicherheit verantwortlich. Beim Sicherheitskonzept wurde eindeutig geschlampt. Das sind auch keine Vermutungen. Das sind Tatsachen. Aber mal ganz ehrlich, wer ein solch kleines Gelände für soviele Leute auswählt, kann kein guter Veranstalter sein. Ich bin mir sicher, Schaller wird mit Sicherheit nicht ohne Strafe davonkommen. Die Frage ist nur, wer dazukommt.

  • So, habe mir das nebenbei mal angesehen (Maybritt Illner).
    Kann man aus Sicht der Gäste alles nachvolziehen, aber besonders neue Erkentnisse oder was man in Zukunft besser machen könnte, hat man auch nicht.


    Der Platz und der Zuweg waren einfach völlig deplatziert und wie man heraushörte, gehörte der Tunnel in den Verantwortungsbereich der Veranstalter (da es sich hier um den Zugang/Abgang des Geländes und damit auch dazu gehörend) und war damit nicht in öffentlicher Hand und damit in der Zuständigkeit der Polizei/Feuerwehr/THW war.


    Auch sagte der Herr Wendt, daß die Verantwortlichen und dazu zähle ich auch mal den OB, der die Parade ja unbedingt wollte, dies wußten und damit grob fahrlässig handelten. Dies allein, Schiller berichtige mich, wenn ich falsch liege, würde ja schon den tatbestand der Tötung erfüllen.
    Dies sei alles in Protokollen und Berichten nachweisbar.


    Den Vorschlag vom Herrn Paul fand ich auch gut, die Polizei die volle Verantwortung und Genehmigungsgewalt für größere Veranstaltungen zu übertragen und wenn diese Zweifel äußern überhaupt nicht zu genehmigen und keinen Politiker oder ein andere Amt darüber stellen, so wie es wohl in GB gehändelt wird.

  • Ich denke die besten Aussagen in der Sendung kamen noch von Paul van Dyk eben.


    An sich gibts es diese ganzen Regelungen schon alle, wie PvD auch sagte (nicht wörtlich) ist es ja "Wahnsinn" das man nun eine weitere Regulierungsbehörde einführen muß die sicher stellt das die anderen doch richtig arbeiten und nicht die Politik einfluss nimmt.

  • jupp, paul fühlt sich immer mehr von der politik verraten... und das kam hier auch wieder durch.
    insgesamt wird immer deutlicher, dass die hauptverantwortung beim va und ob lag!
    wobei man aber sagen muss, dass auch anscheinend die kommunikation an sich bei dieser lopa versagt hat. deswegen ist auch der punkt der engeren zusammenarbeit der ortskundigen polizei mit den fremden veranstaltern ganz wichtig... ich finde, es sollte aber auch allgemein mal irgendeine kontrolle von allen veranstaltungen geben. denn es sind auch viele clubs des öfteren mal überfüllt, und da sagt auch keiner was, nur die gäste, die sich dann über schlechte luft und gedrängle geärgert haben (aber vielleicht sogar schon in gefahr schwebten)!


    es wird darauf hinauslaufen, das die lopavent gmbh, die stadt duisburg und die einzelnen personen (lopavent securitys & genehmiger der va) sich vor der staatsanwaltschaft verantworten müssen... vielleicht sogar noch einzelne polizisten... das war schließlich ein großes durcheinander... :rolleyes:


    und nun könnte man diesen thread erstmal ruhen lassen bis es soweit ist... man kann nur hoffen, dass einer dieser verantwortlichen endlich den offiziellen medien gegenüber den ersten schritt wagt, so wie auch der herr pleitgen, der heute bei illner auch wieder etwas blöd dastand, und sich fast selber noch um kopf und kragen geredet hat...

  • Schon allein der Beitrag von TranceBabe bestätigt doch meine Aussagen von vorher. Niemand kann zum jetzigen Zeitpunkt exakt sagen wer Schuld ist. Die einen Sagen der Oberbürgermeister sei es, die anderen meinen der Veranstalter sei Schuld. Das ist genau das wa sich gemeint habe, man sollte sich zum jetzigen Zeitpunkt bei der Informationslage nicht festlegen.


    GitcheGumme: Den Tatbestand der Tötung gibt es nicht. Es gibt §212 StGB, das ist aber Totschlag. Bin mir recht sicher dass das nicht in Frage kommt. Schon eher könnte §222 StGB, Fahrlässige Tötung in Frage kommen. Aber auch da kommt es eben drauf an. Kann man so nicht beurteilen da man zu wenig Informationen hat.

  • Die sinnvollsten Kommentare kommen hier von Baton und schiller. Bei einigen anderen merkt man, dass sie wohl zu viel Bildzeitung lesen und RTL gucken und über Sachen sprechen, von denen sie keine Ahnung haben.


    Ich würde nie auf die Idee kommen, irgendjemanden zu beschuldigen, ich bin nämlich kein Richter. Aber davon scheint es hier haufenweise zu geben. Aber so ist das am Stammtisch...wir brauchen schnell einen Schuldigen, ob der dann wirklich schuldig ist, ist nicht so wichtig.

  • jetzt scherst du aber alle über einen kamm. dass ist auch nicht gerade die feine art!


    bildzeitung hab ich noch nie gelesen, und werde dies auch nicht tun, genauso wenig schaue ich rtl, oder überhaupt nachrichten solcher art... :dead:


    ich für meine person hab' hier immer ziemlich neutral geschrieben... :gruebel:

  • seh ich in erster Linie anders.. zünächst einmal darf ich eine Meinung haben, ob diese konform mit anderen ist, ist nebensächlich; um jemanden zu beschuldigen, muss ich nicht unbedingt Richter sein; im Fall der LoPa Duisburg ist es allerdings ratsam, keine pauschalen Schuldzuweisungen vorzunehmen, selbst wenn dies offensichtlich scheint; die Staatsanwaltschaft ermittelt und man kann nur hoffen, dass diese auch wirklich die Schuldigen findet und dafür ordentlich bestraft

  • Da ich seit Sonntag in den Alpen beim Wandern war und seitdem nichts mehr mitbekommen habe, hätte ich gerne mal ein kleines Update, was sich seitdem ergeben hat, ohne dass ich den ganzen Thread (der ja bald explodiert) durchlesen muss...
    Wer kann kurz und knapp in Worte fassen, was sich seitdem ergeben hat? Vielen Dank schonmal!

  • Todeszahl von 19-21 gestiegen,
    Ca. 20 Verletzte noch im Krankenhaus
    Morgen eine Andacht in Duisburg
    Schuldzuweisunge, keiner will es gewesen sein
    Klare Fakten sind Mangelware
    Gestern Demo gegen OB von Duisburg
    Kraft legt im nah das Amt abzutreten, er bleibt sturr!


    ansonsten nichts neues

  • Ich bin immer noch schockiert von den Vorfällen. Ich habe auch immer noch zu kämpfen damit.
    Man muss kein Staatsanwalt sein, um zu erkennen, dass es zuviele Menschen gewesen sind für diesen Ort. Das war Wahnsinn.
    Ob die Schuldfrage geklärt werden kann, versprecht euch nicht zuviel.
    Die schieben sich die Verantortung hin und her, werden verschleiern, das Ganze hinziehen.
    Auf jeden Fall tun mir die Menschen und ihre Angehörigen Leid, die durch so ein planloses Event sterben mussten.
    International sind wir total blamiert, es war ein schwarzer Tag für komplett Deutschland.

  • so kollegas;habt ihr nichts besseres zu tun,als euch gegenseitig fertig zumachen & euch zu bestauben ... ?
    ich selbst war auf nen truck am auflegen,bis 15h,dann war,ist auch egal... wer dran gewesen ! ! !
    die stimmung war unter den dj's & überhaupt unter den meisten leuten,die es gehört hatten sozusagen (IM ARSCH) gewesen,mir selbst wurd es erst bewusst,was passiert war ca. zw. 21-22h rum & das tat weh freunde,das sage ich euch aber... bloss was hier ab geht ist nicht mehr normal.ihr macht euch gegenseitig an wie sonst was! der eine will,möchte & ist selbst von sich überzeugt,das es einfach & vor allem so ist (SAGEN) also schiller miller du hochkopf bleib etwas unten auf'n teppich PUNKT ! ! !
    ich selber werde heute auch mit trauern (in duisburg),bloss danach,werde ich zur nature fahren...das leben geht halt weiter ! ! ! klar,wird's auf der nature auch kompri(s) & bedenken geben.also anstatt mit euer ego rum zu spinnen,solltet ihr mal lieber nachdenken,was an euch schief gelaufen ist ,anstatt hier über euer ego rum zu motzen,kinder sollten sowieso nicht teil haben am gespräch "point" :hmm: näää schiller ? !


    greetz matze (mathias)

  • Zitat

    Original von M&M Project
    so kollegas;habt ihr nichts besseres zu tun,als euch gegenseitig fertig zumachen & euch zu bestauben ... ?
    ich selbst war auf nen truck am auflegen,bis 15h,dann war,ist auch egal... wer dran gewesen ! ! !
    die stimmung war unter den dj's & überhaupt unter den meisten leuten,die es gehört hatten sozusagen (IM ARSCH) gewesen,mir selbst wurd es erst bewusst,was passiert war ca. zw. 21-22h rum & das tat weh freunde,das sage ich euch aber... bloss was hier ab geht ist nicht mehr normal.ihr macht euch gegenseitig an wie sonst was! der eine will,möchte & ist selbst von sich überzeugt,das es einfach & vor allem so ist (SAGEN) also schiller miller du hochkopf bleib etwas unten auf'n teppich PUNKT ! ! !
    ich selber werde heute auch mit trauern (in duisburg),bloss danach,werde ich zur nature fahren...das leben geht halt weiter ! ! ! klar,wird's auf der nature auch kompri(s) & bedenken geben.also anstatt mit euer ego rum zu spinnen,solltet ihr mal lieber nachdenken,was an euch schief gelaufen ist ,anstatt hier über euer ego rum zu motzen,kinder sollten sowieso nicht teil haben am gespräch "point" :hmm: näää schiller ? !


    greetz matze (mathias)


    Sorry, aber wenn du was von mir willst dann drück dich bitte so aus dass man es versteht. Ich weiß irgendwie leider nicht was du meinst bei deinem Geschreibse. Und das alles jetzt nochmal durchzukauen ist nicht nötig. Mir wurde hier jetzt schon mehrfach bestätigt dass es Leute gibt die auch der Meinung sind dass man sicht nicht vorschnell eine Meinung über die Schuldfrage bilden sollte. Und alleine darum geht es mir. Wenn du ein Problem mit mir hast dann schreib mir ne PM, aber das hier nochmal zu diskutieren ist glaube ich von keinem gewollt.
    Danke...

  • Zitat

    Original von M&M Project
    nu wird wieder um's thema geredet,was der herr möchtegern imer so pfuzi,sry fällt mir nichts mehr zu ein...du meldest dich immer nur,wenn sich mal jemand versprechen tut verschwinde in dein kleines höschen zurück & lass music freaks in ruh du kleinr piepmatz


    Ein solches Niveau bei so einem traurigen Thema ist mehr als unangebracht.
    Kann bitte einer von den Mods den Beitrag vielleicht löschen?
    Persönliche Beleidigungen gehören meiner Meinung nach in kein Forum.

  • wer hat denn beleidigt das war doch der herr schiller


    SCHAUT MAL WEITER OBEN,WAS ICH GESCHRIEBEN HATTEich hab noch bis 15h aufgelegt auf'n,ach ne lass mal nochmal schreib ich's nicht


    ausserdem werde ich mich nur mit jüngere unterhalten,wenn's im kopf auch stimmt & das wissen hier einige,da ich selber auflege & produce :autsch:

  • Zitat

    Original von M&M Project
    so kollegas;habt ihr nichts besseres zu tun,als euch gegenseitig fertig zumachen & euch zu bestauben ... ?


    Nicht nur, dass du das hier genauso machst, du wirst auch noch beleidigend dabei ... für mich gehören die letzten Posts hier auch von den Mods gelöscht! :autsch:

  • Kein Kommentar! Sowas hat hier gar nix zu suchen... wenn du das weiterführen willst M&M Project dann bitte per PM. Sowas will, besonders hier in diesem Thread, doch gar keiner lesen. Und ich habe nicht auf deinen Rechtschreibfehlern herumgeritten, ich habe deinen Text wirklich nicht verstanden.
    Naja, Post wurde gemeldet und damit sollte sich die Sache gegessen haben. Danke für deine aufklärenden Worte und nun bitte wieder zurück zum eigentlichen Thema.
    Gibts Neuigkeiten zur LoPa Tragödie? Konnte die Medien die letzten Tage nicht verfolgen.

  • M&M Project ist eindeutig entglitten.


    Wahrscheinlich ist er emotional so was von drauf, daß er erst mal ne Wutrede auslassen mußte. Aber das gehört nicht hier in diesen Thread oder in's Forum, vor allem, wenn's persönlich wird.


    Also löscht am besten mal die Beiträge.

  • Ein bisschen Kultur- und Gesellschaftskritik muss angesichts des alltäglichen Elends im Trikont schon sein dürfen. Das heißt ja nicht, dass es um eine Verhöhnung der Toten der Loveparade geht. Aber aus einer kulturpessimistischen Perspektive könnte man hierin schon die Dekadenz der hedonistischen Konsumgesellschaft sehen. Wenn es unter uns ist, macht uns das Elend verdammte Angst, daher haben wir es lieber woanders. Aber wenn es dann bei uns ist, dann darf es das nicht sein, dann wird stante pede nach Verantwortlichen gesucht (ähnlich der Finanzkrise), denn es werden die Augen zu gemacht, dass unsere Gesellschaft oder das System dafür (mit)verantwortlich sein könnten; nein, schuld müssen (ausschließlich!) eindeutig identifizierbare Personen sein, und diese können im Rahmen des Rechtsstaates verurteilt werden. Dann hat man die Absolution und es kann weitergehen wie bisher, ohne dass viel hinterfragt werden musste...

  • Ich lasse den ersten Beitrag von M&M stehen, auch wenn ich nach wie vor nicht verstehe was er uns damit sagen möchte. Denn das Geschrieben ergibt weder einen Sinn. Es muss ja nicht die absolut korrekte Rechtschreibung sein, aber ein wenig Satzbau und Sinn in den Aussagen ist in einem Forum doch angebracht. Den zweiten Beitrag der nur voll war mit Beleidigungen, habe ich mir vorgehalten zu löschen, da solch ein Umgang einfach nicht geht. Ich habe M&M nun auch noch einmal in einer PN darauf hingewiesen.


    Dies nur zur Info.

  • also, es scheint wirklich leute zu geben, die nix anderes zu tun haben, als sich dermaßen über andere aufzuregen! ich begreife die welt nichtmehr... :( hier wird schiller vom matze angemacht wie sonstwas (meiner meinung nach völlig ungerechtfertigt), und ich selbst werde jetzt auch noch im tranceaddict-forum angemacht... was haben die leute für probleme? sind es grade solche, die solche massenpaniken auslösen, weil sie aggressiv werden und alles und jeden um sich niederreisen wollen, wenn sie nicht das bekommen, was sie wollen? :no:
    ich kann es immernoch nicht fassen, was ich in den beiden foren lesen muss...


    ;(