Anjunabeats Vol. 7 - mixed by Above & Beyond

  • Hallo miteinander,


    Above & Beyond schicken uns z.zt. jeden Tag einen Vorboten ihrer neuen CD "Anjunabeats Vol. 7"


    Zu hören hier: Anjunabeats Vol. 7 Vorschau :D


    Bis jetzt klingt alles sehr Anjunatypisch, was aber in keinster Weise negativ gemeint ist...



    edit: VÖ ist am 5. Oktober und bei dem o.a. geführtem Link sind jetzt ALLE Titel vorhörbar!! :yes:


    CD I:


    1. Answer 42 feat. Belinda Frank - Pink Houses (Vox-Dub Edit)
    2. Boom Jinx & Jaytech - Milano
    3. Boom Jinx & Andrew Bayer - To The Six
    4. Oliver Smith - Pacific
    5. Solarity - Terminal 6
    6. Dirty Vegas - Tonight (Above & Beyond Remix)
    7. Reeves - Call of Loneliness
    8. Oliver Smith - Cadence
    9. Velvetine - Safe (Wherever You Are)
    10. Cold Blue - Mount Everest (Dennis Shepherd Remix)
    11. Anhken - Green Line
    12. Above & Beyond - Anjunabeach
    13. Paul Keeley - Paper Jet (Bart Claessen Big Room Remix)
    14. Mat Zo - Nuclear Fusion



    CD II


    1. Mike Koglin Vs P.O.S. - Autumn
    2. Sunny Lax - Misgrey
    3. Nitrous Oxide - Aurora (Sunny Lax Remix)
    4. Mat Zo - Default
    5. Mike Shiver & Aruna - Everywhere You Are
    6. Super8 & Tab - Irufushi
    7. Cold Blue - 30 Degrees At Midnight
    8. Lange presents Firewall - Wanderlust
    9. Nitrous Oxide & Adam Nickey - Moon Dust
    10. Adam Nickey - Callista (Stoneface & Terminal Mix)
    11. Daniel Kandi - Venice Beach
    12. Activa presents Solar Movement - Eclipse (Mat Zo Remix)
    13. Dan Stone - Fahrenheit
    14. Cold Blue - Downhill


    Dank an Maeijgo, ich hab mir mal die Tracklist von dir kopiert zur besseren Übersicht hier oben :D


    Wird bestimmt wieder ein Pflichtkauf!


    MfG

  • Bin schon sehr gespannt, was sie diesmal auf die CDs packen. Die letzte Ausgabe Vol.6 hatte ich mir gespart, aber der erste Eindruck von den 4 Titeln, die bis heute vorgestellt sind, ist sehr gut. Wenn das so bleibt, wird's natürlich gekauft :yes:


    Im Übrigen ist das Coverfoto mal wieder sehr originell.

  • YEAH! :huebbel: Hab die Vol. 5, Vol. 6, die 100 und Anjunadeep Vol. 1 - Above & Beyond sind nicht umsonst meine absoluten Lieblinge im Trance Sektor!


    Find das Coverbild nur geil, auch wenn's etwas seltsam aussieht, mal was anderes - wobei das mit den Ballons am schönsten war! :yes: Und ne DVD dazu - wird neben ASOT '08 u. '09 ein Pflichtkauf - ich freu mich riesig! :huebbel: Hörproben machen schon mal Lust auf mehr - wann ist denn Releasedatum etwa angesetzt?

    >>Trance is not just beats and notes, melody and rhythm. Trance is a vibe. Trance is ethereal. Trance is liquid emotion.>>

  • Hier mal die Tracklist der Complication



    CD I:


    1. Answer 42 feat. Belinda Frank - Pink Houses (Vox-Dub Edit)
    2. Boom Jinx & Jaytech - Milano
    3. Boom Jinx & Andrew Bayer - To The Six
    4. Oliver Smith - Pacific
    5. Solarity - Terminal 6
    6. Dirty Vegas - Tonight (Above & Beyond Remix)
    7. Reeves - Call of Loneliness
    8. Oliver Smith - Cadence
    9. Velvetine - Safe (Wherever You Are)
    10. Cold Blue - Mount Everest (Dennis Shepherd Remix)
    11. Anhken - Green Line
    12. Above & Beyond - Anjunabeach
    13. Paul Keeley - Paper Jet (Bart Claessen Big Room Remix)
    14. Mat Zo - Nuclear Fusion



    CD II


    1. Mike Koglin Vs P.O.S. - Autumn
    2. Sunny Lax - Misgrey
    3. Nitrous Oxide - Aurora (Sunny Lax Remix)
    4. Mat Zo - Default
    5. Mike Shiver & Aruna - Everywhere You Are
    6. Super8 & Tab - Irufushi
    7. Cold Blue - 30 Degrees At Midnight
    8. Lange presents Firewall - Wanderlust
    9. Nitrous Oxide & Adam Nickey - Moon Dust
    10. Adam Nickey - Callista (Stoneface & Terminal Mix)
    11. Daniel Kandi - Venice Beach
    12. Activa presents Solar Movement - Eclipse (Mat Zo Remix)
    13. Dan Stone - Fahrenheit
    14. Cold Blue - Downhill

  • hab mir jetzt mal alle tracks zu gemüte geführt und ohne zu zögern direkt über anjunabeats bestellt!


    absolut geile tracklist und die cold blue tracks gehören für mich auch mit zu den highlights neben denen von mat zo! :)


    mit signierung von above & beyond sowie dvd trudelt das teil dann pünktlich am 05.10.09 für 14,97 pfund hier ein :D


    :huebbel:

  • Bei der hammer Trackauswahl gebe ich direkt eine 6/6. Die Cd wird sofort bestellt udn bekommt einen Sonderplatz in meinem Auto ;-) Am besten finde ich bisher die Tracks von Super8 & Tab und Daniel Kandi.

  • ... wie immer. Ich lasse mich jedoch überraschen.


    @ Cold Blue: Du musst sie dir kaufen?!?

    "Ich bin zu alt für die Schei...!"


    Luke Slater "Love" -Burial Remix- (Mote Evolver)

    Luke Slater "Love" -Planetary Assault Systems Low Blow Remix- (Mote Evolver)

    Edit Select "Vault Series EP" (Planet Rhythm)

    Martin Buttrich "Northeast" (Planet E Communications)

    Marc Romboy "Cosmo" (Bedrock)

  • Zitat

    Original von Cold Blue
    Danke!!!! :)
    Bin natürlich sehr glücklich darüber!



    Wird übrigens auch in mein Regal wandern. :D


    da ich die compi mit A&B signatur erhalte würd ich bei 3 zugesteuerten tracks jetzt mal sagen... en cold blue autogramm muss da auch her.. was lässt sich machen? ;)

  • ... es hätte mich auch schwer gewundert :D.

    "Ich bin zu alt für die Schei...!"


    Luke Slater "Love" -Burial Remix- (Mote Evolver)

    Luke Slater "Love" -Planetary Assault Systems Low Blow Remix- (Mote Evolver)

    Edit Select "Vault Series EP" (Planet Rhythm)

    Martin Buttrich "Northeast" (Planet E Communications)

    Marc Romboy "Cosmo" (Bedrock)

  • Nun endlich lag diese wunderschön aufgemachte, sehr edel wirkende Compilation in meinem Briefkasten.


    Ein Booklet mit jeweils zu jedem Track enthaltenen Kurztexten sowie original Signierungen von den 3 Jungs.


    Der Kurzfilm "A Dog with a Smile" dauert exakt 22:46 Minuten und bietet ein paar nette und witzige Blicke hinter die Kulissen von A&B.


    Hab die DVD bereits auf meinem LCD mit Dolby verschlungen und die Live-Szenen sind aber sowas von absolut traumhaft!
    Weiterhin gibts als Extras noch das Video zu "Lonely Girl" und nen 6-minütigen Clip zu "The Balloon-Trip"!


    Zu den beiden Scheiben brauch man eigtl nichts mehr zu sagen.
    Ein absolutes Feuerwerk an hochwertigem Trance! Ohne Schwachpunkt!


    Nochmals Gratulation an Cold Blue, gleich 3 mal auf dieser lang ersehnten Compilation präsent zu sein!


    Es bleibt mir nur noch den letzten Satz zweier Fans aus dem Film zu nennen: "Above & Beyond... Forever!" :)


    KAUFEN! BLIND!


    6/6

  • Heute ist endlich meine “Anjunabeats Vol. 7“ aus England angekommen, hatte aber noch keine Zeit reinzuhören – Review könnte vllt. am WE folgen…


    Die DVD „A Dog With A Smile“ hingegen hab ich schon angesehen…


    22-minütige Doku: Interessant, aber sehr wirr zusammengeschnitten, schön zu sehen, dass die Jungs Spaß haben, Klavier spielen und die Livebilder sind beeindruckend, sonst war’s nicht schlecht, nettes Extra, hat mich ja auch nix extra gekostet, somit okay. Above & Beyond sind nicht ohne Grund meine Lieblings-Trancer, dazu noch OceanLab, down to Earth Typen, I simply love them. Der Cliff oder Clint, der Wedding-DJ nervt mich allerdings nur noch. Natürlich meine Frage, warum es noch keine A&B in Concert gibt, die Jungs voll abgehen zu sehen fände ich sehr interessant.


    Als „Extra“ das Music-Video zu „Lonely Girl“ – wenn schon ein Dance-Video, dann bitte so was, auch wenn’s simpel ist, wirkt es doch ganz nett. Und ein kurzer Bericht über den A&B Baloon-Trip…


    Vorab kann ich sagen, dass CD 1 die "deeper" Seite ist, freut mich ganz besonders, dass "Tonight" von Dirty Vegas im A&B Mix drauf ist. :yes: Wenige Vocals hab ich beim kurzen Durchzappen gehört. "Anjunabeach" ist immer noch nur "gut", aber absolut kein Knaller, zu recycelte Sounds, sie können es so viel besser! "Paper Jet" (Bart Claessen) röhrt schon mal derbe, freu mich das auf der Anlage voll aufzudrehen - mein Future Favourite! :D Huch, und das kürzlich angehörte und für absolut gelungen empfundene "Nuclear Fusion" kommt mir dann am Ende der CD 1 entgegen - nice!


    Auf CD fällt mir gleich "Aurora Remix" positiv auf. Schön dann Aruna zu hören. "Irufushi" ist sicher ein Highlight, schönes Teil. Yeah, "Wanderlust" ham die Jungs kürzlich bei TATW gespielt - ich war schon beeindruckt - geiles Teil, klasse Mischung - 5,5/6 :huebbel: "Moon Dust" ist auch sehr schöner Uplifting-Trance. "Callista Remix" ham sie ebenfalls gespielt, klasse, "Venice Beach" ein weiterer Höhepunkt. Eigentlich dann auch die letzten 3 Titel.


    Pre-Fazit: CD 1 muss ich noch genauer anhören, CD 2 ist auf jeden Fall mein Favorit - bin halt "eher" (was aber nicht stimmt, ich kann eigentlich alle Trance-Styles) ein Uplifiting-Fan, zumindest bevorzuge ich Anjunabeats vor Anjunadeep (die ich dennoch zuhause stehen habe und grundsolide, und durchaus gut finde). Well done Boys! :yes:

    >>Trance is not just beats and notes, melody and rhythm. Trance is a vibe. Trance is ethereal. Trance is liquid emotion.>>

  • Hmm... ich empfinde die 7. Ausgabe der Anjunabeats als die bisher schlwächste ... keine ahnung aber irgendwie kann mich da kein track richtig mitreißen...weder die erste cd, noch die zweite, die bisher für mich immer die bessere war. klingt alles ziemlich nach einheitsbrei. die tracks sind alle sehr solide und gut produziert. typischer anjunasound aber weder meine lieblingsproudzenten daniel kandi, noch die von den letzten klasse vorgängertracks von Oliver Smith, Mat Zo, Nitrous Oxide und Super 8 konnten mich so richtig überzeugen... schade. vllt. muss ich die cd's noch öfter hören aber bisher leider ein wenig enttäuschend...

  • CD One
    1. Answer 42 feat. Belinda Frank - Pink Houses (Vox-Dub Edit) 4,5/6
    2. Boom Jinx & Jaytech – Milano 4,5/6
    3. Boom Jinx & Andrew Bayer - To The Six 4,75/6
    4. Oliver Smith – Pacific 4,5/6
    5. Solarity - Terminal 6 4,75/6
    6. Dirty Vegas - Tonight (Above & Beyond Remix) 5/6
    7. Reeves - Call of Loneliness 4,5/6
    8. Oliver Smith – Cadence 4,75/5
    9. Velvetine - Safe (Wherever You Are) 5,25/6
    10. Cold Blue - Mount Everest (Dennis Shepherd Remix) 4,5/6
    11. Anhken - Green Line 4,75/6
    12. Above & Beyond – Anjunabeach 4,5/6
    13. Paul Keeley - Paper Jet (Bart Claessen Big Room Remix) 5,5/6
    14. Mat Zo - Nuclear Fusion 5,175/6


    Solider Auftakt, 1-4 durchaus gelungen, aber keine Knaller. „Terminal 6“ erweist sich als Bass-Bombe, bleibt zumindest besser im Ohr. Erstes Highlight ist der A&B Mix von „Tonight“, wobei mir der dann doch etwas zu eintönig geraten ist. Noch besser Velvetine’s „Safe“, selbst wenn es der 2. Vocal-Track ist, hebt er sich ab. „Green Line“ von Anhken kann mit seinem besseren „Taste“ nicht mithalten, solide. Danach hätte es einen Kracher geben sollen, ja eigentlich müssen, doch A&B selber sorgen mit bereits gehörtem Sound für wenig Begeisterung bei mir, auch nach mehreren Durchläufen bleibt die Nummer nett, aber fast schon die schwächste Produktion des Trios. Erst die letzten beiden Nummern gehen als absolut Replay-würdig durch, zum einen röhrt „Paper Jet“ im Bart Claessen Remix durch meine Speakers, danach erfreut mich das kürzlich entdeckte „Nuclear Fusion“ von Mat Zo, ersguterjunge.


    Fazit: Naja, den 4-Punkte-Schnitt schaffen natürlich alle Tracks, wirklich hervorragen tun nur 4 Titel, passenderweise auch die letzten beiden, denn CD 2 wird definitiv besser sein. 5/6 sind schon großzügig. Schnitt: 4,78/6


    CD Two
    1. Mike Koglin Vs P.O.S. – Autumn 5/6
    2. Sunny Lax – Misgrey 5,25/6
    3. Nitrous Oxide - Aurora (Sunny Lax Remix) 5,375/6
    4. Mat Zo – Default 5/6
    5. Mike Shiver & Aruna - Everywhere You Are 5,25/6
    6. Super8 & Tab – Irufushi 5,25/6
    7. Cold Blue - 30 Degrees At Midnight 5/6
    8. Lange presents Firewall – Wanderlust 5,5/6
    9. Nitrous Oxide & Adam Nickey - Moon Dust 5,375/6
    10. Adam Nickey - Callista (Stoneface & Terminal Mix) 5,25/6
    11. Daniel Kandi - Venice Beach 5,5/6
    12. Activa presents Solar Movement - Eclipse (Mat Zo Remix) 5,3,75/6
    13. Dan Stone – Fahrenheit 5,375/6
    14. Cold Blue – Downhill 5,25/6


    „Autumn“ baut groß auf, Summer’s over, bietet aber leider nur einen kurzen Melodieausschnitt, danach folgt nettes Drumming. „Misgrey“ gefällt mir etwas besser, kommt gut. Sunny Lax zeigt sein können auch auf „Aurora“, das Original ist halt typisch N20, treibt aber richtig geil, die Mellow is hammer, auch wenn’s ne andere Umsetzung ist, gefällt sie mir richtig gut. Mat Zo is the man, beweist auch mit seinem 2. Track, dass er auf einem guten Level produziert. Aruna’s Stimme lieber ich, da kann auch die erste Vocal-Production punkten, richtig schön. „Irufushi“ mochte ich vorher schon. „30 Degrees…“ find ich ebenso schön. „Wanderlust“ ist mir letztens bei TATW aufgefallen, phatte Bass, do you believe that, einfach nur geil! Highlight! Dazu passt „Moon Dust“, very nice! Ebenso very beautiful „Callista Remix“, bleibt länger im Ohr. Daniel Kandi gelingt es auch für ihn leicht untypischen Sounds einen Ohrwurm zu basteln, sweet as Kandi, grait. Mat Zo strikes again, klasse Remix. Dan Stone überzeugt total, „downhill“ geht’s ins Ziel.


    Fazit: Wie erwartet ist CD 2 klar besser, eigentlich jeder Track bekommt eine bessere Wertung. Die Überhämmer finden aber nicht statt, ich sehe diese Ausgabe schwächer als die letzten Ausgaben, für 2009 ist es ohne Frage eine qualitativ hochwertige Compilation, insgesamt gesehen aber nix neues, wirkliche Klassiker, die auf eine Anjunabeats 200 passen würden, sehe ich hier kaum. Würde hier 5,25/6 sagen, also doch klar besser als CD 1. Schnitt: 5,26/6

    >>Trance is not just beats and notes, melody and rhythm. Trance is a vibe. Trance is ethereal. Trance is liquid emotion.>>

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Blackhole Traveller ()

  • Zitat

    Original von Blackhole Traveller
    Natürlich meine Frage, warum es noch keine A&B in Concert gibt, die Jungs voll abgehen zu sehen fände ich sehr interessant.


    Weil die Jungs aus UK und nicht aus Holland kommen. ;)
    Dort scheint die Herangehensweise der Vermarktung von Trance noch etwas anders zu sein, was auch irgendwie gut ist. Zwar finde ich diese ganzen Konzert-DVDs auch klasse aber wenn ich an Fatboy Slim " Big Beach Boutique " denke, würde mir mehr gefallen wenn A & B eine derartige DVD rausbringen. Denn dabei zählte einzig und allein die Musik, dass tolle Publikum und die wunderbare Strandatmosphäre ohne komische MCs und den ganzen Killefit. Diese Concerts nudeln sich allmählich aus und machen aus den DJs Popstars was ame Ende häufiger musikalische Abstriche mit sich bringt ( das haben wir ja bei einem ganz besonders gesehen).

  • Zitat

    Original von Martin F. Lizard


    Weil die Jungs aus UK und nicht aus Holland kommen. ;)
    Dort scheint die Herangehensweise der Vermarktung von Trance noch etwas anders zu sein, was auch irgendwie gut ist. Zwar finde ich diese ganzen Konzert-DVDs auch klasse aber wenn ich an Fatboy Slim " Big Beach Boutique " denke, würde mir mehr gefallen wenn A & B eine derartige DVD rausbringen. Denn dabei zählte einzig und allein die Musik, dass tolle Publikum und die wunderbare Strandatmosphäre ohne komische MCs und den ganzen Killefit. Diese Concerts nudeln sich allmählich aus und machen aus den DJs Popstars was ame Ende häufiger musikalische Abstriche mit sich bringt ( das haben wir ja bei einem ganz besonders gesehen).


    Hast du jetzt nicht ganz richtig verstanden: Durch die "A Dog With A Smile" DVD sah man ein paar Auftritte, da gingen die 3 Jungs in kleineren Clubs gut ab, und nen MC, der reinlabert, brauch ich nicht, wobei ich fairerweise sagen muss: A&B sind 3, Tiesto 1, das macht schon einen Unterschied. Muss nicht unbedingt ein kompletter Konzertmitschnitt sein, so mehrere Ausschnitte aus verschiedenen Clubs irgendwie zusammengeschnitten wäre doch ganz lässig. Atmosphäre wäre wichtig, da braucht es echt keine Lasershow und so Trara. Mal sehen, ist mir aber nicht so primär, lieber weitere Tracks der Jungs und am besten ein 2. A&B Album. :yes:

    >>Trance is not just beats and notes, melody and rhythm. Trance is a vibe. Trance is ethereal. Trance is liquid emotion.>>

  • So meinte ich das doch auch,;) Ein ganz normales DJ-Set mit toller Atmosphäre auf DVD und dann mit klasse Sound, der das Wohnzimmer zum beben bringt. Ja, wenn eins passt, dann Above & Beyond in einer Strandlocation. Oh sowas würde mich so sehr wünschen. :D
    Gebe zu, dass ich erst einen tollen Livemitschnitt erwartet habe, als ihr " A Dog With A Smile " im Movie-Bereich geöffnet habt. Aber egal. Für den guten Preis war es das allemal wert. Ich höre gerade die CD, sie ist einfach nur der Hammer. Die Jungs sind echt die Retter des UK-Trance. Ich kann keinen Lückenfüller oder Track entdecken, der mir nicht zusagt.


    Obwohl CD 2 noch nicht ganz durch ist:


    6/6 ;)

  • ..., nun hatte ich auch die Gelegenheit, die CD etwas öfter hören zu können. Dem "schnellen" Verkehrsnetz sei Dank.


    Vorab, die CD ist wie immer schöner Anjunabeat-Style. Ein Komplettpaket, sogar mit DVD, welches wie immer stimmig ist. Jedoch vermisse ich Nummern, die einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Die wenigen, die es getan haben, folgen...


    ... es dauerte bei der ersten CD etwas, nämlich ganze vier Tracks, bis ich auf Solarity mit "Terminal 6" traf. Eine richtig coole Nummer, hier mag ich die Rave-Samples, der Track geht gut nach vorne und ist für mich so eine Art Floorfiller. Schließlich folgte etwas später eine schöne Pianoeinleitung. Es handelt sich natürlich um Reeves "Call of Loneliness". Die Stimmung schlug jedoch um, als mir der "Call" entgegenhallte. Die Nummer ist an sich sehr schön, jedoch weiß ich noch nicht, was ich von der Arie-schmetternden Walküre halten soll. Wiederum etwas später, ertappte ich mich mit einem Lächeln und einem Kopfnicken. Es ist die Leichtigkeit des Tracks "Green Line" von Anhken. Mat Zo's "Nuclear Fusion" kommt noch ganz gut, wobei mir der Track nicht so hängen bleiben will, wie manch seiner Vorgänger.


    CD 2 geht, wie gewohnt, etwas zügiger zu Werke. Auch hier dauerte es etwas. So war es nach dem leichten Aufbau "Irufushi" von Super8 & Tab, der einen Eindruck hinterließ. Das schöne Break, die weiten Flächen, das Piano. Richtig schöner und klassischer Anjunabeats und Super 8 & Tab Sound. Im Anschluss kam ein richtig guter Laune-Track, Cold Blue mit "30 Degrees at Midnight". Was mir später auffiel, war die Tatsache, dass es ziemlich viele Remixe auf die Mix-Compilation geschafft haben. So auch dieser hier, Adam Nickey's "Callista" im Stoneface & Terminal Mix. Das Original ist schon sehr gut, der Remix toppt es zwar nicht, kommt jedoch aufgrund der Tatsache, dass ich den Sound von Stoneface & Terminal mag, auf eine Ebene zum Original.


    Die DVD rundet das Paket ab und dient eigentlich nur als Meinungsverstärker für einen Kauf des physischen Tonträgers. Wer sich nämlich den Podcast/TV bestellt hat, bekommt dies alles kostenlos.


    Letztendlich passt alles soweit. Es gibt gewohnten Sound von den üblichen Verdächtigen. Enttäuscht bin ich jedoch etwas von den eigenen Produktionen bzw. Remixen von den Herren Tony, Paavo und Jono selber. "Anjunabeach" ist für mich seit langem die schwächste von Above & Beyond. In diesem Sinne, "Schaun' mer mal"!

    "Ich bin zu alt für die Schei...!"


    Luke Slater "Love" -Burial Remix- (Mote Evolver)

    Luke Slater "Love" -Planetary Assault Systems Low Blow Remix- (Mote Evolver)

    Edit Select "Vault Series EP" (Planet Rhythm)

    Martin Buttrich "Northeast" (Planet E Communications)

    Marc Romboy "Cosmo" (Bedrock)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von starchaser078 ()