[2009-04-16] A State of Trance 400 Event @ Butan Club Wuppertal


  • ja stimmt ^^ ich wollte ja anfangs auch nach Wuppertal. Bloß gut, dass ich doch nich hingefahren bin (wenns wirklich so mies war). Aber in Rotterdam bin ich dabei ^^

  • so auch mal mein fazit..


    ja das butan war überfordert, fing schon mit diesen dämlichen listen am eingang an, da hab ich schon das erste mal die augen verdreht, wobei die madame da streng nach liste abgehakt hat während der kerl dann direkt meinte wir sollen durchgehen, es lebe der mann :D


    ansich fand ich das butan garnicht so schlecht, es wurden einfach viel zu viele karten verkauft, 300 weniger und es wäre ne rundum saubere nacht gewesen! natürlich trübt das location-problem ein wenig den gesamteindruck, wobei ich mich auch nur bei armin wie ne ölsardine gefühlt habe :) die tropfen von der decke waren noch zu verkraften da ich eh schweißgebadet war ;)


    letztendlich zählt die musik und die anlage und da war alles TOP!
    ein hochkaräter nach dem anderen und ich würde sogar sagen, dass nach armin mit super8 & tab noch der wirkliche höhepunkt die hütte gerockt hat! vor allem konnte man sich dann auch wirklich mal bewegen :)


    nach daniel kandi war ich so platt, dass ich vom sied-set nur den opener mitbekommen habe, aber den zieh ich mir samstag dann in rotterdam rein :)


    beste sets:
    arnej, duderstadt, armin, super8 & tab


    löblich sind noch die humanen getränkepreise, softdrinks 2,50 und redbull 3,00 kann man absolut nichts gegen sagen, alkoholisches hab ich mir gespart ;)


    am aufgang zu den toiletten hab ich dann noch 3 ca 19jährige beobachten können, die sich ein paar pillchen eingeworfen haben :gruebel:


    im kleineren floor habe ich jeweils nur gut 15min bei w&w und signum verbracht aber die hattens in sich, ging sehr ab :)


    wer nicht da war hat absolut was verpasst und für alle nörgler, ich denke armin hat gesehn dass trance + deutschland funktioniert.. das nächste mal dann mit entsprechender location und alles is jut :yes:

  • Joa, jetzt hab ich auch geschlafen... :D


    Also Myon & Shane 54 fand ich nicht so toll, dafür war Arnej sehr ordentlich. Hab zwar nicht alles gehört, aber das was ich mitbekommen hab hat mich überzeugt. Ebenso von Duderstadt war ich positiv überrascht, Roger hab ich nur am Ende mitbekommen. Wir haben schon ne Menge Zeit draußen verbracht. Das war aber nicht unbedingt schlecht, an dieser Stelle einen Gruß an alle Daniels, die zwei hübschen Damen und Dennis :yes:
    Zu "White Mouse" war ich dann auch mit Gareth Emery dabei. Naja, dann hat es sich sehr stark gefüllt und das Set wurde vom Flur aus weiter verfolgt. Armin hab ich keine einzige Minute gehört, ich war draußen oder beim M.O.R.P.H. der scheinbar was mit den Ohren hatte, weil der so aufgedreht hat das war einfach nur noch ungesund. Der sollte nicht so viel mit Paule rumhängen, das färbt scheinbar ab. :D
    Dafür waren W&W einfach nur der Knüller! Neben den zwei Finnen und dem echt sympathischen Daniel Kandi waren die Jungs meine Highlights. Sied van Riel hab ich mir dann nicht mehr reingezogen, fing aber ordentlich an. :yes:


    Tracks des Abends: Audible - White Mouse; Super8 & Tab - Elektra; OceanLab - On A Good Day (Daniel Kandi Remix); Luke Warner & Mat Lock - Deep Psychosis (Daniel Kandi Remix) w/ Armin van Buuren feat. Justine Suissa - Burned With Desire (Acapella); diverse Tracks von W&W ...

  • Nach ca. 2 Stunden Schlaf und schon einem absolvierten Uni Vormittag auch mein Fazit. Ich fands geil ! Der mainfloor war lange Zeit zu voll da hats das geschuppse echt auch mal genervt besonders da manche Leute meinten das der Platzmangel snur alle andern um sie herum etwas betrifft und dementsprechend getanzt haben, aber es gab ja noch nen 2.floor der weit leerer war, also mal bei Alex Morph reingeschaut und genau in dem Moment spielt er auch noch ne Produktion von uns :D... da hatte man gleich mehr Lust noch was dazubleiben (top timing) und nach Armins set war auf dem mainfloor das Platzverhältnis perfekt.
    Die location an sich hat mir sogar gefallen,wenn man bedenkt wie negativ die hier von vielen gesehen wurde und die Abzüge daran lagen eher am Wetter, denn man musste über den Hof latschen um zur Garderobe zu kommen, welcher übrigens echt gemütlich war mit z.B. der kleinen "Strandecke" mit den Sonnenschirmen, Strandliegen und Sand :).
    Von Überforderten Angestellten hab ich selber nichts mitbekommen.


    War cool so einige Leute mal wieder zu treffen und zu quatschen, zu feiern oder abzuhängen :)


    Edit: muss noch was zu Arnej sagen, der ja anscheinen top ankam. Ich fands musikalisch auch wirklich gut aber was mich etwas irretiert hatte war dass die mixes oft zu "Beatsalat" wurden :D


    Myon & Shane 54 hatten aber auch echt Pech muss man sagen denn die beiden mussten das komplette set ohne aktive sub woofer bestreitenwas erst beim ca. 2. track in Arnejs set behoben wurden.
    Dadurch klang der sound halt recht dünn gedrückt hat nichts... schade.

  • Whaaaaaaaaat a Night !



    Die Party war ja mal mehr als ein Erfolg! Eine solche Stimmung kenne ich sonst nur aus Clubs in Ibiza, sowas bekommt man in Europa vllt sonst nur in Polen Tschechien, kein vergleich mit den langweiligen Holländern. Ich bin sehr sehr stolz auf mein Tal! Das es voll und heiss wird hätte jeder wissen müssen! Das war klar und man hätte sich drauf einstellen können. Mich persönlich hat es nicht gestört.


    Ich hatte echt selten soviel Spass auf einer Tranceparty, ach ne, komme echt ins schwärmen!


    Set des Abends war für mich Gareth Emery, ai ai ai .. Kandi hat auch gut gerumst, Arnej hat mir zuviel von sich gespielt (quasi ja nur), super8 & tab waren gut, aber zu standart... Armins anfang war sehr geil, mit zunehmender dauer wurde es mir aber zu uplifing!


    Vielen Dank an meine Partycrowd, immer wieder schön die einzelnen Gesichter zu sehen!
    Steffen und Southern, ich hoffe ihr habt den weg zurück gefunden!


    Sooo, jetzt gehts erstmal Bubu machen!


    ROCK ON :huebbel: :huebbel:


    Edit: Daniel, das Arnej nicht der Beste Dj ist, ist ja bekannt! Gibt er ja selbst im Legendären Unplugged Video mit Sied van Riel zu ;)


    Are we Human ? :D

  • So bin auch endlich wieder wach und fand den Abend auch zimelich geil, bis auf die Überfüllung gerade bei Armins Set :-( Man konnte gerade mal noch so den kleinen Finger bewegen und dann dies geschuppse. Was auch ziemlich eklig war, war der Schweiß der von der Decke tropfte aber das bleibt bei einer solchen befüllung wohl nicht aus. Set des Abnds war für mich Super8 & Tab. Organisatorisch fand ich den Event super über die Bühne gebracht. Ich glaube nicht, dass das Butan schon so viel Erfahrungen hatte mit solchen Massen und dafür hat man echt kaum was gemerkt. Aber definitiv war es einfach zu voll! Habe mich auch gefreut viele mal nach langer Zeit wiederzusehen und die Stimmung war grandios ! Liebe Grüße an Alle und viel Spass an die, die heute Abend auf der nächsten ASOT 400 Party sind ;-)

  • Es war phänomenal!


    Sind zwar schon um 4 Uhr gegangen aber das was wir seit 20.20 Uhr erlebt hatten war einfach nur übelst genial.
    Dass es voll werden würde war doch jedem klar und meckern kann ja bekanntlich jeder.


    Musik war super - Armin läuft grad bei mir im Hintergrund und ich könnt schon wieder los zur heutigen ASOT Party.


    Alles in allem einfach eine feine Sache - auch wenns eng war (ist doch schön oder?)


    Und die freundliche Bedienung in der Main im hinteren Teil hat ein besonderes Lob verdient gehabt. :)


    Southern : Hattest Du etwa die gesamte N8 diese Sonnenbrille auf?
    Ich hätte da ja mal gar nix gesehen.




    Greetz


    der supa

  • Ich seh mich gezwungen noch ein zweites mal zu sagen WIE GEIL der Abend doch war :D


    Aber mal zu den "zuviel" verkauften Karten: Das ganze war auf die größe der Location ausgelegt und wird rechnerisch schon passen. Das Problem ist eher das halt alle auf den Mainfloor wollten.


    Wie auch immer, für mich bisher das Event des Jahres bisher, hat mir sogar besser gefallen und mehr Spaß gemacht als die Trance Energy. Liegt aber auch irgendwie an der größe, lieber etwas kleinere Floors als riesen Veranstaltungen. Find so die Stimmung irgendwie besser und man is näher an den DJs, egal wo man ist.


    Die Anlaga im Butan muß ich auch mal loben, dafür das es die Hausanlage (zumindest die Lautsprecher) schon sehr gut. Da bin ich von diversen deutschen Locations schlechteres gewohnt.


    Ich hab übrigens nur 4h mit unterbrechung geschlafen.... na ja, ab morgen gehts ne Woche nach Ö Urlaub machen, genug Zeit zum entspannen.


    Wenns mal wieder was in der Art im Butan gibt: Ich bin dabei!! :huebbel: :yes:


  • irgendwie müssen ja auch die Gagen der Herren finanziert werden :yes:

  • Ich war so gegen 7 vor dem Butan Club, bin somit auch einer der ersten gewesen die den Club betreten haben. Der erste Eindruck vom Butan war sehr verwinkelt, was dazu führte das ich schon mit einem Fuß im VIP Berreich satnd, was ich bis dort hin nicht wusste aber der nette Türsteher hatt mich dann aufgeklärt :D


    Myon & Shane 54 sehr gutes Set zum Einstieg aber dort hatt ich schon die leichte Befürchtung das der Mainfloor bei Armin aus allen Nähten platzen wird.


    Arnej hatt ein ganz nettes set gespielt ohne Vocals aber mit ordentlich düsteren Flächen wie man es von seinen Producktionen gewohnt ist aber wie schon erwähnt hatt er mir auch zu viel eigene sachen gespielt


    Duderstadt für mich mit eines der Set des Abends was die beiden dort abgeliefert haben war einfach großartig. Konnte mir bisher keinen Sound unter ihnen vorstellen, dies hatt sich aber seit gestern geändert :D


    Roger Shah früher kam er mir auf Fotos sehr unsynphatisch rüber aber als ich Ihn Live gesehen habe hatte er doch eine sehr nette und synphatische Austrahlung. Sein Set beinhaltete für mich das beste Intro des Abends mit "Back To You" hatt er eine Gänsehautstimmung erzeugt. :huebbel: :huebbel:


    Nach 15 min Roger Shah musste ich mir erst mal eine kleine Pause gönnen die wieder neue Kräfte weckte.
    Frisch gestärkt mit einer Cola Intus und ausgeruhten beinen bin ich zurück in den Mainfloor, mit der absicht den Armin zu hören. Zu meiner Überraschung legte aber erst mal Gereth auf.


    Gareth Emery 8o war das Set mal Geil oder war das Geil??? Eigentlich sind die Produktionen und Remixe von Ihnen nicht so mein Ding aber die Teile gehen sowas von ab im Club das ist ja der Wahnsinn.


    Armin Van Burren tja watt soll man dazu noch sagen geiles Set geile Stimmung. Leider konnte ich mir nur Insgesamt 45 min anhören, weil die Beine wieder schlapp gemacht haben.


    W & W Die ersten 30 min waren sau geil und haben noch mal alle kräfte Mobiliesiert starkes Set von den Beiden.


    Super8 & Tab waren nicht so mein Ding eher standard. Der Abend war dann bei mir gegen 3.30 Uhr zu Ende musste noch 3 Stunden alleine mit dem Auto nach hause fahren.


    Fazit für den Gesamten Abend ist durch weg Positiv, wie schon gesagt das es voll wird wussten wir alle wer kein Bock darauf gehabt hatt, hätte auch nach England oder Holland fahren können.
    Die Stimmung im Mainfloor war durchweg einfach nur Genial die Leute sind mit abgegangen und haben einfach nur gefeiert. So wie mir das ganze vor kam sind die Deutschen ganz verrückt nach Trance :D so wie die Bude gerockt hatt.
    Ich glaube wir haben Armin mit diesen Abend eindrucksvoll bewiesen das er öfters mal bei uns vorbei schauen kann.


    Tracks des Abends:


    Marco V "Unprepared"
    Duderstadt vs. Store N Foward "Broken" (Duderstadt Progressive Mix/On A Good Day Vocals)
    Cressida "Onyric" (Stoneface & Terminal Remix)
    Roger Shah feat. Adrina Torphe "Back To You" (Intro Mix)
    John O'Callaghan feat. Sarah Howells "Find Yourself" (Cosmic Gate Remix)
    Gareth Emery "Exposure"
    ATN "Miss A Day"


    + Super Musik
    + Geniale Stimmung
    + freundliche Leute
    + Moderate Getränke Preise


    - Den Einlass zu spät gestartet
    - größtenteils nur Männliches Puplikum


    Ps. gibt es Aufzeichnungen von dem Abend die man sich irgend wo runter laden kann?

  • Also, das Licht war ein Witz. Einfach nur zwei Laser pausenlos an. Die Belüftung war nicht vorhanden. Toilettenbesuche bei dem Gedränge eine Qual. Überhaupt war es viel zu voll.
    Kurzum: Es war eine mega geile Party!


    Mal im Ernst: Die Getränkepreise waren ok, man kam gut hin, die Musik war super, die Stimmung war richtig gut. Zwischendurch einfach mal eine Sprudeldusche für 3€ und fertig.


    Bleibt nur zu hoffen, dass nach dem Ansturm ein paar Leute realisiert haben, dass Trance auch in Deutschland noch einen Haufen friedlicher und zahlungswiliger Anhänger hat, denen kaum ein Weg zu weit ist.

  • So, die alte Frau ist auch wieder wach bzw. hat aufgehört zu schlafen (wir mußten den Hund vom Nachbarn abholen) :D


    Heidenei, was für eine Nacht. Prinzipiell fand ich die Party okay, es war (natürlich) zu voll. Aus dem Grund hab ich mir Armin gar nicht gegeben (jaja, ich bin ein Kulturbanause, gebts mir!!!). Irgendwann kurz vor ein Uhr - ich war grad mit nem Bekannten am erzählen und saß in der Main oben an der Wand - merkte ich, daß es auf einmal total warm in der Halle wurde (naja, nicht, daß es nicht vorher auch schon schweinewarm gewesen wäre). Ich: "Ich muß raus". Und da hab ich dann erstmal gemerkt, wie spät es ist und daß Armin gleich auflegen würde. Boah!!! Das ging ja gar nicht. Ich kam da gar nicht mehr raus! Die Leute sind - auch wenn Platz zum Beiseitegehen war - einfach nicht zur Seite gegangen, so daß ich echt meine Ellenbogen auspacken und rabiat werden mußte. Nervig, wirklich.


    Zum Butan selbst ist alles gesagt, das war für mich das erste und letzte Mal, daß ich dort war. Ich hab mich mit mehreren Leuten (u.a. unserem lieben Hüppemann) unterhalten - wir waren einhellig der Meinung, daß es zumindest bezüglich der Aufteilung des Ladens und des Ambientes definitiv die falsche Wahl gewesen ist. Im Tribehouse hätten wir sicher alle mehr Spaß gehabt - aber nun, ist müßig, das zu diskutieren.


    Einige wenige von Euch hab ich auch gesehen - schön, Euch kennen gelernt zu haben.


    Ich bin schon mal sehr gespannt auf die Berichte aus England und Rotterdam.


    Ach ja, und ich bin gefilmt worden - irgendwann beim Arnej-Set.... Hat einer den Videostream, daß ich mich mal auf Videotauglichkeit checken kann?

    LG
    Katrin


    next station:
    16.04.2009 Butan / Wuppertal: ASOT 400
    30.04.2009 Dortmund: MayDay


    17.10.2009 Soundtropolis / Essen

  • Zitat

    Original von Aiwa
    - Den Einlass zu spät gestartet
    - größtenteils nur Männliches Puplikum


    Ps. gibt es Aufzeichnungen von dem Abend die man sich irgend wo runter laden kann?


    Ja, das mit dem Einlass hatte ich mir schon vorher gedacht. Die dachten sicher am Anfang, dass die das gut & schnell hinbekommen, aber dann waren da plötzlich so viele Leute :D Zum Glück haben die sich im Endeffekt nicht mehr die Mühe gemacht jeden Code zu suchen...


    Na was erwartest du? Insgesamt hören wohl viel mehr Männer als Frauen Trance, aber ich hatte trotzdem meinen Spaß. Ich war trotzdem nicht nur mit Jungs da... das wäre zu langweilig. :p :D


    Aufzeichnungen wird ist sicherlich geben. Dancefoundation.nl haben ja übertragen und normalerweise gibt's die Videos später auch noch online. Wie es mit Audio aussieht weiß ich nicht, aber da sich der Laden ja nun "neu" gemacht wurde kann es auch sein, dass es offiziell Sets auf deren Seite zu laden geben wird. Ansonsten sollten genügend Leute die Radioübertragung mitgeschnitten haben, wirst keine Probleme haben das zu finden.

  • Darf man hier links zum download posten? Wenn nich pn an mich ich geb euch die sachen zum free download.



    ICH WILL NOCHMAL HIN!


    ICH BIETE 106 EURO FÜR NEN TICKET (gg)


  • Kannst von mir sogar eins für 99€ haben :D

  • Also ich war so dermaßen positiv überrascht, wie gut die Party abbging.
    Wir haben es auch in Deutschland drauf ! Warum nicht immer so ?
    Ich hoffe es wird möglichst bald etwas ähnliches oder eine Heavensgate organisiert. Ich glaub nämlich, dass Trance in NRW mit dieser Party einen sehr bleibenden Eindruck hinterlassen hat und die Stimmung gerade in diesem Bundesland schon lange nicht mehr so gut bei dieser Musik war. Da waren Einige total krank und hysterisch, dass liebe ich. ;)


    Die Musik:


    Schon gleich am Anfang fing die Hütte an sich relativ schnell zu füllen.
    Myon & Shane 54 wußten genau wie sie die Leute sofort in Stimmung versetzten. Arneij war absolut Top ! Endlich wieder richtiger Trance der nach vorne ging und sehr melancholisch daherkam ;) Das was ich von Duderstadt gehört habe, war auch schön verträumt und emotional. Zu den Highlihts zählten für mich auch DJ Shah ( vor allem am Schluß ;)) und natürlich Armin. Am Anfang war es noch etwas dröge aber dann legte er richtig los. Sied Van Riel hat den perfekten Abschluss geliefert. Sehr emotional, wenig Sing Sang ( obwohl ich die Vocalstücke diesmal auch richtig gefeiert habe). Trance at it Best ! Außerdem war endlich wieder Tanzen möglich.



    Das Butan:


    Der Laden war viel zu klein ( man konnte vor Hitze und Enge manchmal einfach nicht mehr) und verdammt dunkel. An sich aber ein toller Club, doch ich denke es ist mehr was für Techno oder eben kleinere Parties. Die Anlage war scheiße. Bei Uplifting klang alles nur noch schräbbelig. Die Melodien konnte ich so manches mal kaum hören und habe mich dann immer gewundert, dass ich die Platte ja kannte. Echt nicht gut für Trance ausgelegt das Teil. Bei Sied Van Riel wurde es dann richtig angenehm. Scheinbar hat der etwas leiser gemacht. Es war jedenfalls klanglich das sauberste Set. Desto lauter desto besser - diese Einstellung funktioniert eben nicht bei Trance. Der Chillbereich draußen war schön ( wäre doch nur das Wetter besser gewesen). Die unechte Pissrinne im Männer-WC hingegen war gemein und sorgte für Überschwemmung. :D Überhaupt verwandelte sich der kleine Club in den reinsten Saustall. Ich sah nachher aus als käme ich vom Bau.


    Fazit: Super Party in zu kleiner Location. Die Stimmungskiller waren für mich jedoch meine im Zug verstauchte Hand und die blöde Anlage :)

  • So, ausgeschlafen und gestärkt möchte ich dann auch noch kurz meine Sicht des Abends wiedergeben.


    Erstmal zu toe: Wir haben dem Heimweg bestens gefunden, dank deiner Erklärung! Haben nur die letzte Straße, in dem unser Auto stand, verpasst und haben dann Eine später genommen. Das Auto haben wir dann aber gefunden! ;)


    Nachdem wir (Southern und ich) ca. 15 Minuten in der Schlange standen, sind wir zu 20:30 Uhr ins Butan gekommen. Myon & Shane 54 legten gerade auf. Southern war sofort begeistert und verschand in der Menge. Ich verspürte den heftigsten Harndrang meines Lebens und suchte erstmal das WC auf. :D
    Dort war es gar nicht so voll wie angenommen, aber der Abend war ja auch noch jung! Als ich dann wieder auf den Mainfloor kam, hab ich Southern vergebens gesucht und ihn dann auch erst wieder gegen 4 Uhr wiedergefunden. Habe mich dann erstmal nach Hinten in den Bereich mit den Sitzgelegenheiten zurückgezogen, um mich an die Lautstärke und den Club zu gewöhnen. War nämlich erst meine zweite Tranceparty. ;)


    Myon & Shane 54 waren ganz gut zum "warm werden". Als Arnej dann "Dust in the Wind" gespielt hat, habe ich mich richtig wohlgefühlt! Plötzlich fing dann bei Arnej die Erde zu vibrieren an, was vermutlich daran lag, dass der Mainsubwoofer wieder funktionierte, wie daniel85 schon beschrieben hat!
    Das Set gefiel mir aber im Weiteren nicht so sonderlich, da größtenteils einfach nur der Bass zu hören war und alles ziemlich gleich geklugen hat. Das war mit der Zeit irgendwie langweilig!


    Duderstadt fingen danach dann gut an und lieferten ein solides Set. Bin währenddessen nochmal aufs WC und habe mich dann auf den Mainfloor in den Tanzbereich begeben um dann den Rest des Sets und später Roger Shah zu genießen, der für mich bis dahin das beste Set gespielt hat! :)


    Weiter ging es dann mit Gareth Emery, der ebenfalls ein Bombenset abgeliefert hat. Besonders "Formentera What" kam dann natürlich außerordentlich geil! :)
    Als sich solangsam die Stunde der Wahrheit näherte konnte man richtig merken, wie es langsam immer voller wurde! Zu Armin konnte ich mich dann kaum noch bewegen, weil sich irgendein riesen Tier von Mann vor mir breit gemacht hat! :D
    Nach ca. 20 Minuten Armin merkte ich eine leichte Unterzuckerung. Bin dann an die Bar und habe mich gestärkt. Dort bin ich dann auch den Rest des Sets geblieben. Dort war es einigermaßen "leer" und es zog manchmal eine leichte kühle Brise über die Theke. Seehr angenehm! :)
    Die Schweißtropfen, die von der Decke gefallen waren, habe ich persönlich nichts mitbekommen! Gut so. :p
    Bei Armin hat mir die zweite Stunde besser gefallen als die Erste!


    Nach Armin hat man dann richtig gesehen, wie es leerer wurde und so habe ich mich zum kurzen Entspannen wieder auf die Sitzgelegenheiten begeben, um bei Super 8 & Tab zu "chillen". Das war ja eigentich nicht ganz möglich, weil deren Set ebenfalls bombe war!;)


    Frisch und gestärkt habe ich mir dann mein persönliches Highlight, Daniel Kandi, reingezogen. Natürlich hat er dann auch Oceanlab "On a good Day" (Daniel Kandi Remix) gespielt; mein absoluter Lieblingstrack zur Zeit! :)
    Gegen Ende Mitte des Sets habe ich dann Southern getroffen und wir haben uns eine kleine Auszeit genommen um dann zu Sied van Riel nochmal powern zu können! ;)
    Waren auch kurz im zweiten Floor, indem wir dann Brede getroffen haben, der uns dann zu Sied begleitet hat!
    Dort sind wir dann bis ca. 5:40 Uhr geblieben und haben uns auf den Heimweg gemacht! Sied van Riel war dann noch das I- Tüpfelchen des Abends! :)


    Nach gefühlten 4 Stunden Heimreise waren wir um kurz vor Acht zu Hause, weil wir noch im Stau waren. Im Endeffekt war es ein genialer Abend, den ich so schnell nicht mehr vergessen werde! :)


    + super Stimmung
    + perfekte Musik
    + erschwingliche Getränke
    + Toiletten nicht so überfüllt wie von mir erwartet


    - teilweise zu viel Bass
    - deutlich zu Warm


    Mir persönlich war es nicht zu voll; außer bei Armin vielleicht. Ansonsten war es genau die richtige Menge, um gute Stimmung hinzubekommen!


    Wahrscheinlich bin ich jedem von euch über den Weg gelaufen, habe aber die Wenigsten erkannt; schade eigentlich; das nächste Mal dann! ;)


    Ich freue mich schon auf die nächte A.S.O.T - Party, die ich auch aufjeden Fall mitnehmen werde! Allerdings dann mal mit Ohrstöpseln! ;)

  • So geschlafen habe ich noch nicht, bin aber schon länger zurück...natürlich.


    Mein Fazit, um 20:30 ca. drin gewesen, wo myon % shane 54 ihre persönliche Privatparty gefeiert haben. Die beiden hatten echt Spaß, dagegen war Arnej ziemlich lahm, auch wenn sein Set ganz gut war. Weiter ging es mit Duderstadt, wo nach 15 min erstmal etwas Pause angesagt war. Danach Shah war ganz ok, Nur hatte ich das Gefühl, dass er ein bischen verliebt in seni kleines Keyboard ist. Die drei Tasten zu drücken kann jeder, der mal 1 Jahr Klavierunterricht hatte...naja, egal. Danach dann Gareth Emery und langsam wurde es unerträglich voll auf dem Main. An eigene Bewegung war nicht mehr zu denken. Nach 20-30 Minuten Armin wollte ein netter junger Mann nicht einsehen, dass ich ich nunmal nicht ganz verschwinden kann und nicht 3 Menschen auf den selben Fleck passen, endete das ganze mit 2 blauen Flecken für mich und einem Schlag in die Magengrube für ihn. Wir sind dann raus aus dem Raum, von der Musik habe ich bei Armin vor lauter Gedränge nichts mitbekommen, das Set muss ich mir mal im Nachhinein reinziehen.
    Nach kurzer Pause noch den Schluss von Alex MORPH mitbekommen und danach das absolute Highlight erlebt: W&W gingen sowas von derbe ab, super Stimmung im 2. Raum, die beiden hatten Spaß und die Anlage war auch ganz gut. Dazu eine Bar an der es immer schnell und günstig Getränke war, rundum gelungen war es ab hier. Der Schluss mit 10 Minuten Super8 & Tab und etwas Kandi war ein netter Ausklang.


    So, also ein Fazit: Im großen und ganzen hat es mir gefallen, die Musik war wie zu erwarten war gut und hat meist meinen Geschmack getroffen. Bis auf einige Ausnahmen nur nette Leute, super Stimmung und ein mehr als lautes Lebenszeichen für Trance in Deutschland. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es für eine Disco so teuer ist, Myon & Shane 54, Daniel Kandi, Super 8 & Tab oder so zu buchen. Wie die jedoch einen Laden zum kochen bringen können, haben sie gestern und heute gezeigt. Etwas mehr Mut an die Organisatoren der immer wieder gleichen Charts-Parties in good House Germany...


    Der Club an sich ist aber mal absolut nicht mein Fall. Positiv waren die Musikanlage und er Außenbereich sowie zumindest die Gelegenheit, etwas essen zu können. Die Leute hinter den Bars waren auch sehr nett, schnell und sympathisch. Einlass, Toiletten, und Dekoration (gab es irgendwo Disco-Kugeln im Angebot? Angestrahlt wurden die ja nicht wirklich...) waren käse, absolut daneben war jedoch diese Überfüllung. Ja, es war vorher klar, dass es nicht leer werden würde, aber JEDER hätte dem Veranstalter vorher sagen können, dass 99% der Leute wegen Armin kommen und dann auf den Floor wollen. Ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass der Club für diese Anzahl an Gästen ausgelegt ist. Die Klimaanlage war komplett überfordert, die Gänge sind einfach zu eng und verwinkelt und auch sonst wirkte das alles manchmal wie gewollt und nicht gekonnt. Wenn ich 17 Euro Eintritt zahle für einen Abend im Club (und das ist nicht sooo wenig, denn für Deko oder extra Auf- und Abbau kann nicht viel Geld ausgegeben worden sein...) dann möchte ich zumindest einen Platz irgendwo haben. Ich will nicht meine 2 Quadratmeter zum Durch-die-Gegend-Hopsen oder Jumpstyle vorführen, nein, ich will mich einfach nur bewegen können und nicht Press an Press mit anderen Gästen stehen die daran genauso wenig Gefallen finden wie ich. Meinetwegen bezahl ich auch noch 2-3 Euro mehr, wenn dafür 300 Gäste weniger reingelassen werden. Es war zeitweise auf dem Mainfloor nicht auszuhalten und nein ich gehe, auch wenn ich erwarte, dass es voll ist, nicht davon aus, schweißgebadet, zugesaut wie nach einer Schlammschlacht und mit dem Schweiß von 300 anderen Personen durchtränkt nach Hause zu gehen und das Gefühl haben zu müssen, mich mehr mit den Gästen um mich herum (dass ich keinem weh tue) als mit der Musik oder der Party zu beschäftigen. Und ich bin echt lieb, nett und friedfertig, bin schlank und nehme nicht zu viel Platz weg, bin fast 2m groß, aber auch da oben war die Luft nicht besser ;-). Ich will einfach nur feiern können und das war zwischen 12 und 3 Uhr auf dem Main Floor nicht mehr wirklich gegeben. Das laste ich dem Club und dem Veranstalter an, der sich vorher hätte denken können, dass so etwas passiert. Sonst mache ich halt mal den Main Floor mit 3 Securities dicht, wenn er halt voll ist. Wer dann halt zu spät kommt, den bestraft das Leben. Alternativ lässt man den VIP-Raum halt weg und lässt da die Musik von nebenan laufen. Für die Leute hätte sich doch bestimmt noch ein anderes Zimmer gefunden.


    Naja wie auch immer, darüber habe ich mich sehr geärgert, denn als Veranstalter hätte ich mir ein solches Szenario denken können und VORHER etwas dagegen unternehmen müssen anstatt es drauf ankam. Es gab genug Besucher um mich herum, die das ähnlich gesehen haben. Für das Butan war das keine Werbung...


    Trotzdem insgesamt war es ganz gut. Ich geh mal Wäsche waschen...

  • Zitat

    Original von Nils van Bruuk
    Ihr regt euch alle über Sachen auf die:


    Vor der Vernanstaltung schon zu 100% sicher waren, das sie auftreten


    Also beschwert euch nicht, ihr hättet nicht hinfahren brauchen :autsch:


    1. Ich war vorher noch nie im Butan, daher konnte ich nicht wissen, wie groß/klein es ist.
    2. Als der VVK losging, gab es noch keine Information über das Kontingent.


    Es konnte also kaum jemand vorhersehen, dass das eine Mischung aus Sauna, Sardinendose und Tropfsteinhöhle wird.

  • puuh, ich schreib auch mal 2 sätze zur party...


    allgemein:
    + Preise in Ordnung
    + doch noch 2 ordentliche Floors hinbekommen ;)
    + Leute
    + DJs die ausnahmslos gut gelaunt waren und die Leute angesteckt haben mit ihrer ich nenns mal "positiven Energie" ^^


    - Luft (bzw. war ja gar keine da)
    - zu viele Menschen (meine Blase musste leiden, teils (z.B. bei Armin) gings weder raus noch rein)
    - definitiv zu viele tiefen auf dem mainfloor (insbesondere bei super8 & tab aufgefallen), auf dem 2. gabs astreinen sound
    - frauen die trance hören scheints in deutschland ja kaum zu geben... schade :(


    musikalisch:
    + arnej: 20 minuten gehört, war recht ordentlich
    + wippenberg: da haben wir uns fast die vollen 2 stunden gegeben, sein typischer, sehr technoider sound... war sehr geil und eine willkommene abwechslung, zudem platz zum daaaancen! :)
    + Emery: ging total ab, einer der besten
    + Alex Morph: nur teilweise gehört, aber sehr sehr schöner uplifting trance
    + super8 & tab: einfach die besten an dem abend... gaaaaanze toller trance so wie ich ihn liebe, und dann ists mir lieber sie spielen ältere sachen die jeder kennt als irgendwelche promos...
    + w & w: sehr coole jungs, bei denen man sieht dass ihnen musik spaß macht.... geilen, techigen trance gespielt, sie haben ihre nische gefunden und füllen sie perfekt aus... gut abgegangen!!!!


    - armin: die erste stunde hat mir überhaupt nicht gefallen, war einfach nur zum gähnen... schade... die zweite stunde habe ich noch nicht gehört daher kann ich noch nix dazu sagen


    verpasst habe ich leider shah, duderstadt (aber einfach zu stressig und voll auf dem mainfloor...) sowie alles ab 4 uhr (kumpels sind abgekackt... :/ )


    insgesamt ne geile party, die wie ich hoffe eine vorreiterrolle für andere clubs in deutschland einnehmen kann!!!

  • Ich fasse mich mal kurz:


    + unglaubliche Stimmung
    + für einen solchen Club guter Sound, bisschen schwacher Bass
    + Shah und Emergy hatten super Sets
    + Location: gefiel mir gut, nicht zu groß und nicht zu klein, netter Aussenbereich mit Sand, Palmen und Liegestühlen
    + es gab Essen, Pommes und Bratwurst (ohne wäre ich gestorben)

    "Die Menschheit besteht aus einigen wenigen Vorläufern, sehr vielen Mitläufern und einer unübersehbaren Zahl von Nachläufern." (Jean Cocteau)

  • Zitat

    Original von Hegel
    Sonst mache ich halt mal den Main Floor mit 3 Securities dicht, wenn er halt voll ist. Wer dann halt zu spät kommt, den bestraft das Leben.


    den bestraft das Leben, da hast du recht... aber das geflame in den Boards möchte ich mir nach so einer aktion nicht anhören... Siehe Trance Energy...etc.


    @Gamba, wer um halb 2 aber schon wieder zuhause war. Sollte mit solch Kritik vorsichtig sein. Ich kann keine Buchkritik geben, wenn ich nur die ersten 50 Seiten eines 700 seiten Buches gelesen habe, oder?


    Frag mich manchmal was einige Leute wohl erwarten. Das war in Deutschland einer der ersten Club-Partys die im Trancebereich so ein Bomben Line Up aufgefahren haben, und wie schon erwähnt. Als die ankündigung seitens Armin kam, das im Butan die ASOT400 stattfindet. Wusste ich das wenn Armin auflegt der Mainfloor gerammelt voll wird. Und gestern war auch das erstemal für mich im Butan.


    Ich wusste es einfach, bzw. war sehr wohl abzusehen. Das Butan ist an sich für 1300 leute ausgerichtet... (die haben 4 o. 5 Floors).



    Ich fands top, und es war garantiert einer

  • @ Martin F. Lizard: Nein, ich bin auch deiner Meinung. Hab ich aber auch geschrieben, dass der Bass manchmal so laut war, dass man die Melodien nicht mehr gehört hat, was ich schade fand! Teilweise war es auch ziemlich laut, bei Sied van Riel ging es dann ziemlich gut und war angenehm! ;)

  • Dann bin ich ja froh Steffen ;) Und ich dachte schon bei mir gehts los.
    Hätte ja sein können das ich alt werde und da ich Trance letzte Zeit am häufigsten über meine Zimmeranlage höre.....Aber mal ernst, da hört man mehr von einer Produktion. Ich freu mich schon auf Citymoves in Enschede. Das war ne Anlage nach meinem Geschmack und man ist nicht kurz vorm ersticken *lol*

  • Nochmal zum Sound:


    Klar war der Sound nicht optimal, die Boxen sind auf Krach ausgelegt, nicht auf Qualität. Das kann man nicht mit zu Hause vergleichen, wenn man was vernüftiges in seiner Wohnung stehen hat. Deswegen hört sich die Musik zu Hause immer besser an.


    Aber im Vergleich zu anderen Clubs in der Größe wars ok. Ich fands etwas zu laut, die Boxen waren am Limit, was die Qualität nicht positiv beeinflußt.


    Der Bass hätte tiefer sein müssen, er hörte sich teilweise an, wie wenn man mit nem Kochlöffel auf nen Schuhkarton klopft (das aber zu laut).

    "Die Menschheit besteht aus einigen wenigen Vorläufern, sehr vielen Mitläufern und einer unübersehbaren Zahl von Nachläufern." (Jean Cocteau)

  • Zitat

    Original von Steffen Martin
    Hab ich aber auch geschrieben, dass der Bass manchmal so laut war, dass man die Melodien nicht mehr gehört hat, was ich schade fand!


    Vor allem, wenn man im hinteren Bereich (an der Bar) stand, war das der Fall. Da kam von den Melodien z. T. echt wenig an. In der Mitte der Halle, wo ich ab etwa 3 Uhr war, fand ich's aber ok.

  • Zitat

    Original von Hegel
    Nach 20-30 Minuten Armin wollte ein netter junger Mann nicht einsehen, dass ich ich nunmal nicht ganz verschwinden kann und nicht 3 Menschen auf den selben Fleck passen, endete das ganze mit 2 blauen Flecken für mich und einem Schlag in die Magengrube für ihn.


    Naja, traurig sowas...


    Also nach den Berichten hier und dem was ich im Videostream gesehen habe zu urteilen, bereue ich zumindest nicht, dass ich meine Karte wieder verkloppt und mit der Übertragung vorlieb genommen habe. :D


    Grundsätzlich bin ich auch dagegen alles schlecht zu reden, aber sowas geht nunmal gar nicht.


  • Idioten gibts immer. Lässt sich bei solchen Massen nicht vermeiden. Einer hat mich auch angemosert, dass ich ihn nach hinten drücken würde. Dabei stand der da nur doof mit muffeligem Blick rum. Da hätte er auch woanders hingehen können. Ärgert einen gerade wenn man so Anschnauzer im besonders euphorischen Moment bekommt. Das sind so die Leute wo man denkt: Was wollen die da überhaupt ? Ich hätte ehrlich gesagt, die Nase für den Abend voll und könnte gar nicht mehr in Stimmung kommen wenn mir sowas wie Hegel passiert wäre. Besser man schlägt nicht zurück und sorgt einfach nur dafür, dass die betreffende Person aus dem Club verwiesen wird. Sonst ist man am Ende selbst Derjenige der Hausverbot bekommt oder gehen muß.
    Ich muß Dir sagen also sagen Rudi, dass Du eine der besten Parties in Germany verpasst hast und eben die meisten Leute supernett waren. Man kann immer mal Pech haben.

  • Hallo Leute!


    Mein erster Post hier :huebbel: und wird auch nicht der letzte sein.
    Ich war gestern auch mit meiner Freundin da und ich fand es eine mega coole Party! Ja, es gibt auch ältere Leute, die diese Musik mögen, wie zum Beispiel meine Freundin, die immerhin 52 ist! Ich selbst bin seit über 15 Jahren Trance Fan!
    Aber 3 Sachen sind mir echt negativ aufgefallen.
    1. Zu voll einfach. Erst als Armin sein Set gespielt hatte, wurde es leerer! Da hatte man ja bei Armin Only mehr Platz zum dancen.
    2. Schlechte Luft! Der Raum ist für diese Menge nicht ausgelegt, was Klimaanlage betrifft. Die Wände waren triefen naß!
    3. Zu laut einfach! Gesundheitlich nix gut :gruebel:


    Doch ich möchte auch Lob los werden:
    1. Super nette Leute! Kein dummes angemache! Alle freundlich was ich so gesehen habe. Auch bei dieser Enge! Da können sich mach einer mal ne Scheibe abschneiden. Ich selber spreche aus Erfahrung, da ich als Security gearbeitet habe bei Veranstaltungen.
    2. Sehr humane Preise für solch eine Veranstaltung. Top!
    3. Der Butan Club hat mir so sehr gut gefallen. Fands gemütlich!
    4. Top DJ´s, obwohl natürlich die Geschmäcker unterschiedlich sind. Ich bin zwar ein riesen Fan von Armin, aber ich fand sie alle klasse.



    Fazit: Für Deutschland auf alle Fälle gute Werbung was Trance beanlangt. Mehr bitte in Zukunft davon.
    Ich danke allen dafür das es eine klasse Party war.
    In diesem Sinne!


    Gruß DrChief

  • Der Sound war sicherlich nicht optimal. Gut war er bei Daniel Kandi... da stand ich dann aber auch vorne. Ich weiß nicht, der Westi kann es sicher am Besten beurteilen, weil der sich sehr viel bewegt hat. Mal vorne, mal ein Stück zurück, mal hier, mal da. ;)


    Nunja... auf dem zweiten Floor war der Sound bei W&W großartig. Der M.O.R.P.H. hingegen hat, wie bereits erwähnt, alles falsch gemacht. Da hab ich schon was in den Ohren und trotzdem drückt es derbst bei jedem Beat auf mein Trommelfell. Zudem hat man sogar den Druck an den Armen gespürt. Finde ich absolut nicht in Ordnung.


    Ansonsten stimmt es, dass die Melodie teils kaum zu hören war. Bass war leider eher unschön eingestellt. Insgesamt wäre ich dafür gewesen den Sound leicht runterzudrehen, weil was bringt es denn so laut zu machen und es bis hinten auf den Flur zu hören? Wenn man schon nicht selbst aufm Floor ist dann sollte es doch wenigstens so angemessen sein, dass ich mich auch noch normal unterhalten kann. Naja... ingesamt bin ich froh, dass ich mein Gehör geschützt hab, weil teils dacht ich, dass einige ohne etwas einen Schaden bekommen haben. So was hab ich noch nie erlebt, nirgends... so etwas stört mich schon, aber ändern kann man es nicht. Hab versucht das Beste aus allem zu machen. Hatte ja schließlich auch Spaß und ich bereue es gar nicht gekommen zu sein :yes:
    So ein Vergleich mit der Party in Rotterdam wäre nett gewesen, aber leider werd ich ja nicht da sein.

  • Ganz vergessen: Ich nehm seit 4 Stunden den Audio-Livestream auf und lad den dann gern bei Bedarf hoch???


    Und: Ich brauche vernünftige Ohrenstöpsel für die Mayday - irgendwelche Empfehlungen? Normale Ohropax filtern mir zu viele Höhen raus :(

    LG
    Katrin


    next station:
    16.04.2009 Butan / Wuppertal: ASOT 400
    30.04.2009 Dortmund: MayDay


    17.10.2009 Soundtropolis / Essen

  • Zitat

    Original von katrin0306
    Ganz vergessen: Ich nehm seit 4 Stunden den Audio-Livestream auf und lad den dann gern bei Bedarf hoch???


    Und: Ich brauche vernünftige Ohrenstöpsel für die Mayday - irgendwelche Empfehlungen? Normale Ohropax filtern mir zu viele Höhen raus :(


    Das mit dem Livestream wäre klasse wenn du den Hochladen würdest und ihn mir den Link schicken könntest. :shy:


    Was den Gehörschutz betrifft: für richtig High End Produckte musst du schon tief in die Tasche greifen so an die 130-150 Euro mit muss, weil die extra an dein Ohr angepasst werden und die Filter verdammt gut sind aber am besten du gehts zu deinem Hörgeräteakustiker deines Vertrauns und lässt dich beraten so habe ich das gemacht und seit dem her bleibt der Tinitus nach einer Party aus :D