• Nach dem Fussball-Thread, jetzt mal aus gegebenen Anlass der Formel 1-Thread!


    Geht ja heute in Australien los und nach dem Qualifying gestern, befürchte ich schon fast wieder, daß es eine langweilige-Ferrari-dominiert-alles-Saison wird.


    :rolleyes:


    Na, mal schaun. Im ersten Rennen fallen erfahrungsgemäß immer viele Autos aus. Grade auch jetzt nach der Regeländerung in der nur noch 1 Motor für das ganze WE erlaubt ist, dürften wohl einige mehr ausfallen. Was die Sache hoffentlich spannender macht.


    Ich würd mich jetzt nicht als F1-Fan bezeichnen, aber ich schau's mir ganz gern mal an. Zumindest das Rennen. Die ganzen Laber-Reportagen drumherum find ich dann eher zum gähnen.


    Wie schaut's mit euch aus?


    greetinx,
    Teh'leth

  • Nun ja, das kann man sehen wie man will. Ich halte z.B. gar nichts von der Formel 1. Sie verbraucht Unmengen an Sprit und schädigt der Umwelt ziemlich heftig. Außerdem finde ich es ziemlich stumpf irgendwelchen Rennwagen zuzuschauen, wie sie im "Kreis" herumfahren. Aber das ist halt meine Meinung...

  • Ich finde das immer ein wenig komisch, wenn Lete sagen, die fahren ja immer nur im Kreis rum.....


    Wer auf der Autobahn schomal jenseits der 200 war, und hart bremsen mußte, der wird wissen, das das nciht so einfach sein kann, knappe 2 Stunden ständig von 200 bis 300 km/h an den richtigen stellen bis ins Bodenlose runterzubremsen, und wieder zu beschleunigen, die Ideallinie zu halten, und und und.....


    Dann noch die Taktiken die hinter dem Teams stehen.


    Ich für mienen Teil finde das super-Spannend....


    Ich würde auch ziemlich gerne mal selbst mit so ner KArre fahren, aber ich waage mal zu bezweifeln, das ich überhaupt anfahren könnte......hehehe



    ZU Melbourne:
    eine der schönsten und schnellsten Strecken, bin sie schon hunderte male gefahren..(also jetzt bei Grand Prix 3 *gg*)
    Das Ferrari so dominieren würde, hätte ich aber nie im LEben gedacht.

  • Siehst Du CJ, ich wusste wir finden irgendwann vielleicht noch ein gemeinsames Meinungsgebiet! :D


    Nun, bin insgesamt durch meine Eltern vorbelastet was Motorsportbegeisterung (beide auch mal aktiv gewesen) angeht, wobei das erst in der späteren Jugend wirklich interessant war für mich... spätestens mit dem eigenen Motorrad dann aber.
    Fand es als Kind eigentlich immer doof und eben auch langweilig.


    Aber dazu muss man irgendwo allgemein technikbegeistert sein, um dem Motorsport irgendetwas abgewinnen zu können, denke ich.


    [umwelteinschub]
    Nunja, Umwelt ... sehr wichtige Sache in der Tat, aber ich suche jetzt keine Statistik heraus, was die Formel1 am Welt-CO2 Ausstoss beizutragen hat. Die Mühe lohnt nicht!
    An die eigene Nase packen und keine Kurzstrecken mit dem Auto fahren, schön den ÖPNV nutzen, wo es geht, nicht unnötig Licht brennen lassen in der Bude/im Haus... etc.
    Und ich geh lieber mal Triebwerke mit verbessertem Wirkungsgrad für Verkehrsflugzeuge bauen, als mich über die "Umweltverschmutzung" der Formel1 zu beschweren.
    Und "unnötig"... nunja, finde ich Fußball zB auch. Ich glaube für solche Aussagen gibt es wohl keine Daseinsberechtigung.
    Motorsport ist eben auch ein Sport (bitte jetzt nicht erzählen, dass man nur nen bissel lenken und Gasgeben braucht... wer ein Motorrad oder auch Auto mal ein paar schnellere Runden über ne Strecke gescheucht hat, weiß dass dort mehr als schnell die Kondition und die Muskeln nachlassen, wenn man nicht trainiert ist), den viele mit der gleichen Begeisterung ausführen, wie andere Fußball spielen. Also, Daseinsberechtigung hat wohl alles (wobei Fußball natürlich umweltschonender ist als Motorsport - aber das ist ja wie gesagt sehr! stark relativ zu betrachten)
    [/umwelteinschub]


    Gerade zum Thema "Reportagen" bei der Formel1 auf RTL... :no:
    Es ist alles, nunja, auf einem RTL-Zuschauer Niveau eben :D
    Und beim ersten Rennen schon wie die Wilden über Meisterschaftschancen zu sprechen, kotzt mich schon immer an!
    ... die Hölle auf zwei Beinen dabei: Kai Ebel! 8o Fragen, die die Welt nicht braucht :no:

  • Ich kann mit Formel 1 auch überhaupts nichts anfangen...


    Ich finde, es ist für mich erst dann ein richtiger Sport, wenn jeder die Möglichkeiten hat, da aufzusteigen... Ist doch langweilig, so einer weltweiten Elite von vielleicht 20 Fahreren zuzuschauen. Und dann bekommen solche Kotzbrocken und Steuerflüchtlinge wie Michael Schumacher auch noch Millionen in den Arsch geschoben...


    Mit Autos kann ich auch nichts anfangen, ist für mich nur ein Fortbewegungsmittel...

  • Sorry, aber was bekommen so "Kotzbrocken" (your quote) wie Oli Kahn und co denn bitte in den Arsch geschoben?!
    Alles absolut übertrieben heutzutage, aber da diese Menschen alle hochgradige Werbeträger sind, ist das in der heutigen versuchten Medienlandschaft nun einmal der Fall.
    Ich denke solche Pauschalaussagen sind da ein wenig fehl am Platze und man sollte dann lieber darüber diskutieren, warum denn AUCH Fußballer zB so scheiss viel Kohle bekommen, und nicht nur über die Sportarten herziehen, die man selber nicht leiden kann!


    Zum Thema richtiger Sport: hmm... meinst Du nicht, Du solltest nochmal kurz über Deine Aussage nachdenken?!
    Das hört sich an, als glaubst Du, man sei 25 Jahre lang Hallen-Jojo-Spieler, und geht dann mal Formel1 fahren.
    Es hat doch jeder die Möglichkeit! Der Weg ist natürlich nicht einfach und auch nicht kurz, über irgendwelche Cup-Läufe (in die man ja schon ohne Probleme einteigen kann in unserem Alter), dann die Formel3 uä in die Formel2 zu rutschen.
    Vom wöchentlichen Einkaufen- und zum Briefkastenfahren ;) mit dem Corsa der Mama wird man bekanntlich kein guter Rennfahrer.
    Aber es ist in anderen Sportarten nicht unbedingt anders, deswegen verstehe ich jetzt nicht ganz, was Du da mit Deiner Aussage bezwecken willst.


    Der einzige Unterschied im Motorsport ist, dass Du von Klasse zu Klasse mit teurerem und stärkerem Gerät unterwegs bist. Du darfst die Formel1 nicht als eine Sportart darstellen, es ist Motorsport , und das kann nunmal jeder machen.
    Verständlich, dass man Dich nicht in ein 800PS Ungetüm setzt, genausowenig, wie Du nicht mit Kahn und Ballack spielen wirst, wenn Du gerade mal seit 2 Jahren aufm Bolzplatz die serbisch-kroatische Auswahl aus dem Stadt-Ghetto wegfegst (bitte jetzt keine rassistischen Rückschlüsse daraus ziehen - es war ein wahrlos herausgegriffenes Bsp).

  • Also ich schaue Formel 1 eigentlich ganz gerne. Kann mich da mehr für begeistern wie für Fußball, allgemein bin ich auch eher der Motorsport-Fan und Tuning-Fan :) Werde auch dieser Jahr wieder beim Tuner-GP und der Drift Challenge/Competition auf dem Hockenheimring sein. Das ist einfach nur geil. Vielleicht sieht man sich ja mal auf der Rennstrecke :)

  • naja, das scheint ja ein heiß diskutiertes Thema hier zu sein;
    finds auch lustig wie hier (übrigens berechtigt) beide Parteiseiten so argumentieren; dabei hat die Formel-1 Saison doch gerade erst angefangen ...


    zumindest eins weiß ich, Formel-1 war, ist und bleibt ein Sport - nämlich Motorsport!
    mit den Werbemillionen kann man das sehen wie man will - klar, mich kotzt das auch an, aber dieses Problem haben wir ja im Sport überall (neben der Formel-1, auch Boxen, Tennis, Fußball, Basketball ... etc.) und es kommt ja wohl eher aus der Medien- und Werbelandschaft;
    die Sportler nehmen die diversen Werbeangebote doch nur an, die ihnen zugewunken werden - und wer will´s ihnen verübeln, das würde ich und jeder andere auch an ihrer Stelle tun, also ... :D


    zum Thema Einstieg in die Formel-1 hab ich letztens einen Beitrag im TV gesehen und muss sagen, dass das Verhältnis zwischen Talent/Können und Geld/Beziehungen immer mehr doch eher zum letzteren kippt;
    ich kann nur hoffen, dass es nicht wieder so scheiß langweilig in der Formel-1 wird, wie in den letzten Jahren ...; ein sehr guter Freund von mir ist seit Jahren regelrechter Former-1 Freak und großer Villeneuve-Fan, durch ihn hab ich die Formel-1 erst richtig kennengelernt; er fing an sich für Motorsport zu interessieren, da fuhr M. Schumacher noch bei Jordan (´91 oder ´92) und Villeneuve in der amerikanischen ChampCar-Serie und das angespannte Verhältnis zwischen den beiden kennt man ja; ich kann mich meinen Kumpel daher nur anschließen und sagen, dass die Formel-1 von Mitte bis Ende der 9-ziger das letzte Mal richtig gut und spannend war ... ; da war wenigtens noch was los und man hatte noch richtig charismatische Formel-1 Fahrer (Hill, Villeneuve, Berger, Mansell ...);
    und ab und zu flogen auch mal die Fetzen (Senna - Mansell, Villeneuve - Schumacher, Hill - Schumacher);
    heute wirkt vieles einfach zu flach/soft und abgeklärt, und manches finde ich, hat auch nicht mehr so viel mit Motorsport bzw. Race-Feeling zu tun, schade :no:

  • PhoneX :
    Wat soll denn der kack? Änder mal deine Meinung, kann ja wohl net angehen, das wir die selbe haben! :D


    Zum Thema:


    Was ich noch lieber hab als Formel 1 ist immernoch Rally!
    Was die drauf haben, ist der Hammer!
    mit 200 durch die Pampa, dann die HAndbremse ziehen, und durch die Gegend sliden.....wahnsinn!

  • Zitat

    Original von CJ The Angel
    Was ich noch lieber hab als Formel 1 ist immernoch Rally!
    Was die drauf haben, ist der Hammer!
    mit 200 durch die Pampa, dann die HAndbremse ziehen, und durch die Gegend sliden.....wahnsinn!


    Sach ich doch!


    Nur so am Rande: Ich habe mal gehört, das Schumi soviel verdient, wie alle FC Bayern Spieler zusammen. Da war zwar Roy Makay noch nicht dabei, aber trotzdem Wahnsinn.


    Trotz allem ist Formel 1 oder überhaupt Motorsport eine "vollwertige" Sportart für mich, die ich nur nicht so spannend finde.

  • Nunja, dass Schuhmacher ein Ausnahmefahrer ist, egal was man von ihm persönlich halten mag, steht wohl wirklich ausser Frage!!!
    Wenn man sich alleine seinen Aufstieg anschaut, auch mit "schlechten" Autos nach vorne zu kommen, und letztenendes der Mann zu sein, der Ferrari von einem Mittelfeld-Dümpelteam wieder zu dem gemacht hat, wofür Ferarri mal motorsportlich stand Mitte des letzten Jahrhunderts, dann kann niemand behaupten, er hätte es nicht drauf... alleine, wie er schon im Regen fährt! *kribbel*
    Ihn macht ja auch gerade die konstante Leistung aus! Es gab viele Weltmeister, sicherlich, aber inzwischen niemanden mehr, der es in dieser Form so oft immer und immer wieder geschafft hat, eben nicht nur mit Ferrari.


    Einzig und allein Senna war für mich ein "größerer", und ich möchte nicht wissen, was dieser noch geleistet hätte, wenn er nicht tödlich verunglückt wäre ;(


    Zum anderen denke ich, dass Schuhmacher noch jemand ist, der einen diplomatischen und gepflegten Umgang mit Reportern und anderen Fahrern pflegt, und auch jedem anderen Respekt zollt.
    Räikkönen zB kann ich aufgrund seiner absoluten Überheblichkeit und Arroganz, die er ständig ausstrahlt und auch offen ausspricht, nicht ausstehen... und dann zum größten Übel zeitweise noch richtig schlechte Leistungen bringt.


    Die 6te Meisterschaft und dieser Saisonstart war für Schuhmacher bzw Ferrari einfach der "fuck you all" Finger an die anderen, ohne dass es böse gemeint ist!


    Tom und CJ muss ich insofern zustimmen, dass die Formel1 wirklich, auch - vielleicht gerade - durch die Ferrari Dominanz, irgendwo "langweilig" ist.
    Meiner Meinung gibt es wirklich interessantere Motorsportarten als die Formel1, ganz klar!! Nicht zu vergessen die DTM, oder der Motorradsport (wobei Vale Rossi sich inzwischen zu einem Schumi auf dem Motorrad entwickelt hat :rolleyes: )
    Nur dass ich sie als Sportart hier verteidige und eine etwas ausführlichere Meinung präsentiere, soll nicht heißen, dass es mein liebstes und einziges wäre auf der Welt... würde zB nie die Kartenpreise zahlen, um das live zu sehen! Eine Frechheit inzw. was dort verlangt wird.


    Und das ist es auch, was viele Leute immer wieder zB zum 24h-Rennen an den Nürburgring zieht oder zu eben anderen Motorsportveranstaltungen, das feeling einer dem Motorsport würdigen Veranstaltung, in dem es nicht ums Posen und um Millionen geht, in dem alles auf Hochglanz poliert ist, und von steifen, unfähigen Reportern kommentiert wird.
    Man könnte schon fast beginnen, Parallelen zum musikalischen "Kommerz" und "Underground" zu ziehen. Festzustellen, wie dominant Geld heuzutage ist, und alles zu einem hohlen Bild ohne wirkliche Intention, Gefühle und einer eigentlichen Essenz macht.


    Aber... wollen wir mal beim Thema bleiben :D

  • Hab diesen Thread hier eben erst gefunden. löl


    Ich war früher großer Mika Häkkinen Fan, aber seit der Mann ruhiger geworden ist, macht die Formel 1 keinen Spaß mehr.


    Schumi gewinnt alles und es ist schon lange langweilig.


    Wenn Mika zurückkommen würde, hätte ich auch nen Grund wieder zuzusehen. Aber im Mom ist ja eh Pause. =)


    greetz West :yes:

  • na, dann mal fließig DTM schauen.


    Bin mal gespannt, wie Mika Häkkinnen sich dort schlägt. Alesi, und Frenzen hatten ja so ihre schwierigkeiten am Anfang.
    Aber ist klar, wenn man jahrelang formelsport fährt, und dann in die Tourenwagenwelt kommt, das ist ein riesen unterschied (Auch wenn viele meinen ,das das im grunde das selbe ist.)

  • Ich finde die Entwicklung ganzschön spannend. Mika Häkkinnen schlägt sich im neuen Domizil wunderbar und Schumi schwächelt ganzschön in der Formel 1 und es ist schon vom Aus die Rede. Es geht so schnell in der Formula One !


    greetz West :yes:

  • Hey, inzwischen interessiere ich mich wieder ein bissle für die Formel 1. Und die Ergebnisse heute waren klasse. Sehr gut, dass Alonso noch so abgefallen ist... Weiß man jetzt eigentlich, woran das lag, dass die Renault so langsam wurden? Hab's irgendwann nicht mehr geguckt...


    Ha, und Raikönnen mit riesem Abstand !!!


    Southern :
    Bist du dir sicher, dass Häkkinen in der Formel 1 für McLaren fährt? :D

  • Zitat

    Original von Southern
    Mika fährt doch jetzt Tourenwagen für McLaren. :D
    Ich bin weniger ein Formel 1 fan als ein Mika Fan. Den Mann find ich super.


    Nagut, kann man auch so verstehen. Aber da das hier ein "Formel 1"-Thread ist und mit Domizil ja auch "Monte Carlo" gemeint sein hätte können...

  • Grade läuft auf RTL im Rahmen des F1-Vorprogramms die GP2-Serie. Dort fahren quasi die jüngeren Fahrer, um es irgendwann mal in die Formel 1 zu schaffen. Ich finde den Begriff "die jungen Wilden" zwar unheimlich abgedroschen, aber hier passts. Das macht richtig Spaß beim Rennen zuzuschaun. Es ist nicht viel von Taktik oder "ich fahr 20-Runden hinter einem her und leg meinen Gegner zurecht um vielleicht dann mal ein Überholmanoever zu starten" zu sehen. Die fahren halt einfach drauf los. Unterhaltsam! =)



    greetinx,
    Teh'leth

  • Ich find's zum kotzen. Ohne Schumacher wird meine F1-Begeisterung wohl verlöschen. Ich bin ehrlich gesagt kein großer Autofreak, aber ich mag außergewöhnliche sportliche Leistungen. Und da sticht Schumacher wohl eindeutig heraus. Ich glaube kaum, dass es in der Formel 1 wieder so einen Fahrer geben wird. Was ihm an sonstigen Defiziten zugeschrieben wird, ist meiner Meinung nach nur ein Symptom seines großen sportlichen Ehrgeizes und des daraus resultierenden Drucks. Bei keinem anderen Fahrer habe ich bsw. so ein freundschaftliches Verhältnis zu Teammitgliedern beobachtet, wie bei Schumacher.


    Ciao Schumi. Ciao F1. ;(


    LG M :)

    "Ich träume, darum bin ich nicht." Leolo


    "Für jedes komplexe Problem gibt es immer eine einfache Lösung. Und sie ist immer falsch." H.L. Mencken

  • Jetzt geht dann irgendwann Niki Lauda in Rente und Schumi übernimmt seinen Posten.


    Eigentlich schade. Ich würd nur als weltmeister gehen :D aber mal schauen ob ers diese session noch mal hinbekommt.

    Ein einzelner Toter ist eine Tragödie.
    Eine Millionen Tote sind eine Statistik
    powered by Josef Stalin

  • Auf der einen Seite find ichs schade das er aufhört, hab eigentlich nur wegen ihm jahrelang Formel 1 geschaut.. so einen guten Fahrer wird es wohl in den nächsten Jahren nicht mehr geben


    auf der anderen Seite kann ich ihn aber auch gut verstehen, er ist 37, hat eine eigene Familie und mitlerweile genügend Geld um die nächsten 2 Generationen seiner Familie zu unterstützen ;-)


    bin mal gespannt, ob er es schafft weltmeister zu werden ! Als krönenden Abschluss fänd ich es sehr schön... danach werden die Einschaltquoten fallen :D

  • Respekt vor dem Mann - auch wenn ich andere Fahrer deutlich sympathischer finde :)
    Bin mal gespannt, ob sich Ferrari ohne ihn und Ross Brawn so behaupten wird, oder ob sich deren Weggang bemerkbar machen wird.


    Ich frage mich ja, was nun aus meiner Einstellung zu Kimi wird. Der ist unter den Fahrern mein Favourite (vorher wars Hakkinnen :D ), aber da ich eine Abneigung gegen das Ferrari-Team habe, sehe ich seinen Wechsel zu Rot gar nicht gern... :rolleyes:


    [edit] Alonso zu McLaren ist übrigens ebenso doof - den Typen mag ich nich besonders, das Team aber schon [/edit]

  • In der Süddeutschen stand gestern ein Artikel über Formel-1-und-Schummi-hört-auf drin... Jetzt zittern alle, dass mit der Formel 1 das passiert, was mit Tennis nach dem Abtritt von Boris Becker und Steffi Graf geschehen ist: das breite Volk interessiert es nicht mehr die Bohne. :)


    Nicht das mich es jucken würde, aber nunja.

  • Ich finds als großer Schumi-Fan auch richtig schade... er hat den Rennstall so richtig aufgemischt mit seinen Leistungen...
    hat man damals schon bei Benetton gesehen, was für eine Größe er mal wird... sehen wir die leistungen ab un zu manch anderer, wie z.b Kimi Raikönnen, dann merkt man den Unterschied deutlich. Schumi fährt für sein leben gern auto, kimi nur des Geldes wegen, und man könnte meinen, so lange er noch bei Mercedes geblieben wäre, wäre nichts zu stande gekommen.


    aber zurück zu schumi... auch wenn er bleiben sollte, finde ich es eine richtige entscheidung von ihm... man soll bekanntlich aufhören wenns am schönsten ist... er hat alles erreicht, was ein Rennfahrer erreichen kann. Er ist und bleibt der beste Rennfahrer der F1 Geschichte, und ich glaube allein das, ist einem deutschem zu verdanken :yes:
    So wie es aussieht, arbeitet man völlig auf einen 8. Weltmeister Titel hin, man lässt Massa völlig aus dem Spiel herraus, was ich aber für ok empfinde... ein 8. Titel als Abschied, wäre das schönste was ihm passieren könnte...
    und wie nicht anders zu erwarten macht auch endlich mal der Renault schlapp, ich glaube auch dass es am druck von den Medien gegenüber Alonso liegt, er behauptet ja mittlerweile sogar dass die Formel1 kein sport mehr ist, nur weil man die Seitendämpfer nicht zugelassen hatte beim team.


    Schumi ist der hammer, jedes mal wenn er ausscheidet und ich sein gesicht sehe, kann ich richtig fühlen wie es ihm geht, aber seine Siege, sind immer emotional geladen...
    die Formel 1 komplett ohne schumi kann ich mir nicht vorstellen, deswegen find ich die angebote von ferrari völlig akzeptabel, als manager oder teamchef weiter zu arbeiten...
    er hat viel geleistet !!


    ein deutscher Sportler, der alles erreicht hat, was man erreichen kann, schade dass die F1 keine Olympische Sportart ist

  • Der gute Mann ist mittlerweile 37 jahre alt. Finde es nur verständlich das er aufhört. War zwar nie der grosse formel 1 und schumachen fan , hab es aber doch das ein oder andere mal gern geguckt. natürlich ist es jetzt spannend zu sehen wie sich die formel 1 weiterentwickelt. vermute aber das es nicht zu einbrüchen wie damals im tennis kommen wir. mit schumi2 rossberg und heidfeld haben wir noch immer 3 gute deutsche dabei, dies war im tennis damals nicht so. Am traurigsten wird wohl rtl über schumis rücktritt sein :D



    grüsse toe

  • Ich mag weder Schumi noch die Formel1, hat mich irgendwie noch nie so richtig interessiert...
    und das der Kerl ein gesch. Vermögen von 650 Mio. Euro hat und seine Steuern in der Schweiz zahlt, macht ihn mir nicht sympathischer :hmm: 'schgucke mir da lieber die WRC an.


    ...und jetzt nicht traurig sein, der Ralfi ist ja auch noch da :D

  • Zitat

    Original von Reason
    Schumi fährt für sein leben gern auto, kimi nur des Geldes wegen, und man könnte meinen, so lange er noch bei Mercedes geblieben wäre, wäre nichts zu stande gekommen.


    Halte ich für eine gewagte Einschätzung. Woran machstn fest, dass Kimi geldgeil ist, Schumacher seine 70 Millionen/Jahr aber weniger wichtig sind?
    Dass Kimi nichts reißt, kann man so auch nicht sagen. Wenn die Karre nunmal nicht die Zuverlässigkeit hat, die sie haben sollte, kann der Fahrer tun, was er will - er wird nicht immer im Ziel ankommen. Räikkönen ist zweimal Vizemeister geworden und ist leider zu oft Opfer der Technik geworden. Ihm mangelndes Talent und Geldgeilheit vorzuwerfen, ist sicherlich eine absolute Fehleinschätzung.

  • Ich denke auch das Räikkönen noch ein großer Fahrer wird. Und ich freue mich schon darauf ihn in einem guten Auto fahren zu sehen. Das werden bestimmt packende Duelle der Jugen Wilden.


    Ich halte aber Räikönnen für stärker als Alonso.

    "Ich finde die meisten nehmen sich für Coldplay nicht die Zeit, die man braucht, um zu merken, dass Coldplay nicht depressiv ist, sondern vielmehr top geeignet, sich seiner selbst bewusst zu werden und über sein Leben zu sinnieren."

  • Tja das wars dann wohl....schade schade.... :hmm:


    Zitat

    Original von Felix visits Tranceforum
    Btw. Montoya ist bei seinem ersten Nascar Rennen Dritter geworden! :yes:


    Immerhin, im Kreisverkehr fahren schafft der Typ dann offensichtlich doch grade noch :p

  • Echt schade für Schumacher finde ich. Er hat sich so richtig gut wieder rangekämpft und dann verliert er die WM wahrscheinlich durch nen Motorplatzer. Also meiner Meinung nach hat Schumacher den WM Titel viel mehr verdient als Alonson, Michael fährt einfach besser. Aber so ist das eben... :no:

  • Zitat

    Original von northtrance
    Tja das wars dann wohl....schade schade.... :hmm:



    Immerhin, im Kreisverkehr fahren schafft der Typ dann offensichtlich doch grade noch :p


    Jaja, läster du nur, ich glaube kaum, dass das "nur im Kreis fahren" ist. Er ist sehr gut gefahren im Rennen! :yes:

  • Oh man, :no:


    wo ich gestern früh um 07:00 Uhr den Fernsehr anmachte, war ich voll
    überzeugt das Schumi dieses We die Grundsteine zur Weltmeisterschaft legt.


    Aber 12 Runden vor Schluß kam die Ernüchterung. Das WAR es dann gewesen. :( WELTMEISTERSCHAFT ist futsch!!! X(


    Ich hätte es Schumi so gegönnt, dass er zum Schluß nochmal Weltmeister wird.


    Ab jetzt ist die Formel 1 für mich gestorben. Da es keinen Anreiz mehr gibt weiter zu schauen. Da hilft nur noch ein Wunder und das wird nicht kommen.



    @Felix Visits Tranceforum
    Montoya hätte lieber bei Raabs Crashcar mitmachen sollen. Da ist er besser aufgehoben als in irgend einen Nascar bzw. Formel 1 Auto. :D

  • Zitat

    Original von Vandit Jünger@Felix Visits Tranceforum
    Montoya hätte lieber bei Raabs Crashcar mitmachen sollen. Da ist er besser aufgehoben als in irgend einen Nascar bzw. Formel 1 Auto. :D


    Jaja, du kannst mich mal :yes: Da kann ja der Rentner Schumi jetzt mitmachen!

  • Alonso ist Weltmeister und keinen interessierts!!!
    Massa gewinnt in Brasilien seinen Heim-Grand-Prix!!!


    Der eigentliche Held dieses Rennens ist aber ganz klar Michael Schumacher! Erst fährt er von Platz 10 auf Platz 5. Da platzt ihm ein Reifen. Nachdem er mit neuem Reifen zurück auf der Strecke ist, ist er 20. Und fährt nach vorne bis auf Platz 4. Kurz vor Schluss noch in einem unnachahmlichen Überholmanöver Raikkönen überholt und bewiesen, dass er einer der größten Rennfahrer ist bzw. war...


    Schumi wir werden dich vermissen!!!

  • Zitat

    Original von Clear_Blue
    Alonso ist Weltmeister und keinen interessierts!!!
    Massa gewinnt in Brasilien seinen Heim-Grand-Prix!!!


    Der eigentliche Held dieses Rennens ist aber ganz klar Michael Schumacher! Erst fährt er von Platz 10 auf Platz 5. Da platzt ihm ein Reifen. Nachdem er mit neuem Reifen zurück auf der Strecke ist, ist er 20. Und fährt nach vorne bis auf Platz 4. Kurz vor Schluss noch in einem unnachahmlichen Überholmanöver Raikkönen überholt und bewiesen, dass er einer der größten Rennfahrer ist bzw. war...


    Schumi wir werden dich vermissen!!!



    Sehe ich eigentlich auch so! Bester Fahrer aller Zeiten und vorallem hat er Technikwissen was kaum ein anderer Fahrer besitzt! Er kann bzw. konnte sagen was an seinem Auto das Problem ist, davon können andere Fahrer nur träumen! Das zeichnet für mich einen Rennfahrer wie Michael aus! Zudem natürlich sein Ergeiz zu Gewinnen und seine Freude bei jedem Sieg den er eingefahren hat!


    Glaube das die Formel 1 ansich gerade in Deutschland viele Zuschauer verlieren wird und auch an Bedeutung im allgemeinen in Deutschland!


    Wünsche ihm viel Glück, werde aber nicht anfangen zu heulen! So ein Fan bin ich dann nun doch nicht! :D Aber auf jeden Fall ist er für mich der beste Fahrer aller Zeiten!!!