mp3-Shops - Übersicht

  • Mp3s kaufe ich in der Regel bei DJDownload. Handhabung der Seite ist sehr unkompliziert, die Preise an sich ok. Dass man ab und an als "treuer" Kunde mit einem kostenlosen Lied ein Dankeschön erhält (s.o.), ist außerdem sehr nett (mit sowas kann man ja bei mir punkten :-). Der Nachteil des Ladens ist, dass das Angebot nicht ganz so groß ist wie bei der Konkurrenz. Was ich dort nicht bekomme, kaufe ich dann beim cdjshop oder notfalls bei Beatport.

  • So, offenbar fehlt mein aktueller Lieblingsshop, nämlich Dancerecords (falls er eh da ist und ich ihn übersehen hab, sorry ^^)


    Da fehlen zwar noch einige wichtige Trancelabels, aber sie sind gerade dabei diese hinzuzufügen :)


    Ihr zahlt dort IMMER in Dollar, das heißt es ist allein deshalb schonmal sehr günstig. Tracks kosten meistens 0,89 USD in seltenen Fällen 1,99 USD (320er Mp3). Wer WAV will zahlt 1,39 USD bzw. 2,49 USD. Damit sind die WAVs hier deutlich billiger als bei Beatport, wo ich nur noch das kaufe, was ich bei Dancerecords nicht finde. Und da sie ja noch Labels adden, ist das in naher Zukunft hoffentlich gar nix mehr :D


    Ihr seht auch zukünftige Releases was sehr praktisch ist. Service ist auch sehr freundlich und speist einen nicht mit zusammenkopierten Standardantworten ab (wie Beatport). Die WAVs sind nach eigener Aussage die Originalfiles die vom Label kommen, d.h. kein Watermark.


    Meine neue erste Wahl :yes:

    Next Shows
    Afterhours.FM - Timetravel (Nov 28, 14-15 CET)
    DiscoverTrance - Entrancing Melodies (Dec 3, 17-19 CET)

  • Zitat

    Original von Phil Latch
    Kann man da auch mit paypal zahlen?


    Nö, leider nur mit Creditkarte, oder halt eine Prepaidkarte (so mach ich das).

    Next Shows
    Afterhours.FM - Timetravel (Nov 28, 14-15 CET)
    DiscoverTrance - Entrancing Melodies (Dec 3, 17-19 CET)

  • Ne, das ist mir zu kompliziert.


    Meine Kombination (mit Paypal) bleibt:
    #1 beatport (da ich nur Techno / Minimal / Tech House kaufe)
    #2 djdownload (da findet man die 1,99€ Tracks von beatport oft für 1,40€)
    #3 kompakt-mp3 (die haben die Sachen am günstigsten, aber ähnlich wie djdownload; man kann beim kompletten Release kauf immer 10% sparen)

  • Zitat

    Original von Phil Latch
    Ne, das ist mir zu kompliziert.


    Das ist überhaupt nicht kompliziert :p


    10 % wenn man das komplette Release kauft? Ziemlich schwach :D


    Zitat

    DanceRecords.com
    We also sell bundled releases at a reduced cost. If you buy the entire release, each track is reduced anywhere from 25% to 80% off the single-track price.

    Next Shows
    Afterhours.FM - Timetravel (Nov 28, 14-15 CET)
    DiscoverTrance - Entrancing Melodies (Dec 3, 17-19 CET)

  • Noch ein kleiner anderer Tip. Lasst euch vom "Beatport Exclusive" Aufrduck bei vielen beatport releases nicht blenden. Die Grindhouse Mixe hat man vorgestern bei kompalt-mp3.de noch für 0,99€ pro Stück (war ne Aktion, jetzt wieder 1,39€) bekommen und bei beatport kosten die immernoch 2,49€ als "Exclusive". Auch hier gilt: vergleichen lohnt sich

  • Beatport wird mir immer suspekter! Es ist jetzt das zweite Mal, dass einfach Releases oder Tracks verschwinden. Gerade ist es mir bei David West's "Hello Piano" aufgefallen. Der Original Mix ist einfach nicht mehr vorhanden. Ich kann das absolut nicht nachvollziehen.
    Mir ist so etwas schon einmal aufgefallen als ein komplettes Release plötzlich spurlos aus dem Katalog genommen wurde, nicht weil es unpopulär war. Es war brandneu und auch exklusiv und ist dann nach etwa 2 Wochen weg gewesen. Die zwei Produzenten haben sich dazu nicht geäußert, obwohl ich beiden eine Mail geschrieben habe.
    Was treiben die Leute von Beatport da bloß? Ich glaube da muss man sich wohl an die wenden, wobei ich ehrlich gesagt nur irgendwelche merkwürdigen Ausreden erwarte und keine aufschlussreiche Antwort.


    Edit: Und der nächste Fall ist "Michael Angelo vs. Solo Feat. Vicky Fee - Find Your Way" auf High Light Records. Der ist ebenso verschwunden. :no:

  • Zitat

    Original von Phil Latch
    Cavle, das kann aber auch an den Labels liegen, ich glaube kaum, dass beatport gute Einnahmequellen aus jux rausnimmt ;-)


    Daran hab ich auch schon gedacht. Ich wüsste nur zu gern wieso. Deshalb hab ich auch nichts an Beatport geschrieben, weil ja noch immer die Urheber die Produzenten selbst sind... leider kam nie was von denen. Vielleicht bekomm ich ja im Fall High Light Records mehr raus. :gruebel:

  • Und so dreht sich der Spieß wieder um. Jetzt ist es wohl doch nicht mehr so günstig sich Mp3s zu kaufen. :rolleyes:
    Mal schauen was als nächstes kommt. Vielleicht werden nun Läden wie CDJShop etwas beliebert werden, weil dann spart man sich die Rohling. Bei einzelnen Tracks bleibt der teuere Download zwar noch immer #1, aber bei kompletten Releases...
    Ich find's jedenfalls ziemlich dreist. Vielleicht schafft man es doch dem Kunden etwas entgegen zu kommen und den Preis irgendwie wieder zu senken.

  • hey,
    bevor ich mich jez durch all die shops hier klicke,
    kann mir jemand nen tipp geben ?
    ich suche nen deutschen shop, in dem ich so gut wie alles
    von daniel kandi bekomme ....
    wäre cool wenns einer weiß.
    besten dank vorweg !

  • Zitat

    Original von Southern
    Ich würde es an deiner Stelle bei Beatport zuerst probieren.


    greetz West :D


    Beatport hat zwar wirklich (fast) alles, dafür aber absolut horrende Preise, daher schau ich bei Beatport inzwischen als allerletztes :D

    Next Shows
    Afterhours.FM - Timetravel (Nov 28, 14-15 CET)
    DiscoverTrance - Entrancing Melodies (Dec 3, 17-19 CET)

  • Beatport hat die Preise gesenkt, ist doch mal was. :D


    Ist mir recht, ich hab ehrlich gesagt alle andere Shops satt, gibt meiner Meinung nach keinen Shop außer Beatport, der eine gescheite Navigation hat. Und irgendnen Track gibt's dann wieder nicht, dann muss man eh wieder zu Beatport, die halt einfach alles haben. Ganz schlimm ist auch z.B. die Suchfunktion bei djdownload.com. :autsch:

  • Ja, und zwar um fast genau den Betrag der durch die Erhebung der Mehrwertsteuer dazu kam, somit sind wir wieder auf dem Betrag von vor ein paar Monaten...
    Aber immerhin ein Schritt in die richtige Richtung, wenn sie jetzt noch den Preis fürs WAV Handling halbieren gewinnen sie mich als Stammkunden vielleicht wieder zurück :)

    Next Shows
    Afterhours.FM - Timetravel (Nov 28, 14-15 CET)
    DiscoverTrance - Entrancing Melodies (Dec 3, 17-19 CET)

  • Zitat

    Original von ray moon
    es scheint wohl kein Portal zu geben bei dem Kreditkarte oder Pay Pal Vorraussetzung sind


    Öh doch, eigentlich bei allen :D


    Oder fehlt in deinem Satz irgendwo ein "nicht"? ;)

    Next Shows
    Afterhours.FM - Timetravel (Nov 28, 14-15 CET)
    DiscoverTrance - Entrancing Melodies (Dec 3, 17-19 CET)

  • So, Beatport hat ein Facelift bekommen. Ob das neue Design besser oder schlechter ist, sei mal dahingestellt, auf jeden Fall hat der Player endlich ne Playlist.
    Finde auf jeden Fall den Aufbau und die Struktur des Shops jetzt sehr ausgereift, ich verstehe nicht, wieso das kein anderer Shop auch nur annähernd hinbekommt. :gruebel:

  • Zitat

    Original von Lemieux
    Finde auf jeden Fall den Aufbau und die Struktur des Shops jetzt sehr ausgereift, ich verstehe nicht, wieso das kein anderer Shop auch nur annähernd hinbekommt. :gruebel:


    Ich kann Dir da leider nicht beipflichten.


    Ich verstehe nämlich nicht, wieso Beatport kein nutzerfreundliches Interface hinbekommt. Dieses Flash-Konstrukt behindert mein persönliches Nutzungsverhalten. Da außer einem Linksklick nichts möglich ist, kann ich dort fast nichts tun, was ich durch heutige Browser-Funktionalitäten von jeder HTML-Seite gewöhnt bin.


    - kein "Tabbed Browsing" möglich :upset: (mittlere Maustaste bzw. Klick mit dem Scrollrad)
    - keinerlei Tastatursteuerung möglich
    - keine Textsuche möglich (Strg + F bzw. "Find as you type")
    - kein Markieren von Text möglich (zwecks Copy & Paste)


    Da springt mir der Draht aus der Mütze.

  • Hundertprozentige Zustimmung Richtung Essen! Diese Playlist-Funktion kommt sehr spät - schwach für einen Marktführer wie beatport. Dieser Flash-Mist benötigt lange Ladezeiten wenn man seinen PC nicht alle zwei Jahre aufrüstet. Das ist für mich ein mp3-Shop. Aber niemals dieses unhandliche beatport!

  • Bin die ersten zwei Male nicht auf die Seite gekommen, weil es einfach zu lange gedauert hat, bis das blöde Dingen fertig geladen hat!
    Irgendwann hat man dann auch die Schnauze voll und sucht sich einen anderen Shop! ;) Gibt ja eh genug. :p
    Von daher: schlechte Lösung mit dem Flashzeugs. :no:

  • Ihr habt recht, was die Geschwindigkeit der Seite angeht. Ganz flüssig ist es nicht, und ich hätte es lieber auch ohne Flash.


    Aber djdownload.com ist für mich ein ganz schlimmes Beispiel.
    -Suche gleichzeitig nach mehrern Kategorien nicht möglich. Wenn ich Traffic von Tiesto suche, wäre das aber bitter nötig. Tiesto hat dutzende Tracks, und es gibt dutzende Tracks, die das Wort "Traffic" enthalten. Sehr mühselig.
    -Wenn man auf einen Artist-Namen klickt, erscheint nicht eine Artist-Seite mit allen Releases, sondern dies entspricht einer Sucheingabe mit der Einstellung "View all". Soll heißen, klicke ich z.B. auf die Gruppe "Alter Ego", erscheint eine Liste mit Tracks auf "Alter Ego Recordings". Und das hat ja mal gar nichts miteinander zu tun.
    -In der normalen Listenansicht wird dhas Genre wird nichtmal angezeigt.
    -Es gibt nur diese Listenansicht mit den einzelnen Tracks, eine Liste der Releases ist nicht möglich.
    -Der Remix-Artist stellt keinen Link dar.
    -Genre- und Label-Seite sind unbrauchbar.


    Alles bei Beatport wesentlich eleganter gelöst. ;)

  • Der Flashkram geht mir auch auf die Nerven. Audiojelly hat auch einige Teile aus Flash und trotzdem geht Rechtsklick oder Tabbed Browsing. Mich störts auch wenn der "Zurück" Button im Browser nicht geht :p


    Aber glaub das richtet sich eh nur nach den persönlichen Vorlieben wo man landet ;), auf BP bin ich eigentlich nur, wenn sie was exklusives haben das ich gern hätte.

    31.12.09 :: Melandy 10th Anniversary & New Year Special

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von kami68k ()

  • Beatport ist so ziemlich der nervigste OnlineShop den ich kenn. Grauenhaftes Design, ewige Ladezeiten und völlig überzogene Preise, mal ganz zu schweigen von der Funktionalität. Da wart ich lieber ne Woche länger und kaufs dann bei Audiojelly, DJ Download usw.

    "Es steht mit der Sache der Menschheit nicht so gut, daß das Bessere der Mehrzahl gefiele, ein großer Haufe ist Beweis des Schlechtesten."
    Seneca, Vom glückseligen Leben

  • Zitat

    Original von Skuz
    Beatport ist so ziemlich der nervigste OnlineShop den ich kenn. Grauenhaftes Design, ewige Ladezeiten und völlig überzogene Preise, mal ganz zu schweigen von der Funktionalität. Da wart ich lieber ne Woche länger und kaufs dann bei Audiojelly, DJ Download usw.


    Ja stimmt. Seitdem die alles umgekrempelt haben funktioniert ja gar nichts mehr. Ich komme nicht mal mehr auf deren Seite. :upset:

  • Auf die Beatport-Seite komme ich zwar gerade noch, aber seitdem sich die Ladezeiten nach dem Relaunch exorbitant verschlechtert haben und zudem mein Arbeitsspeicher dabei vor Glühen nicht mehr zum Stillstand kommt, passiert dies immer seltener. Von den vielen überhöhten Preisen will ich jetzt erst gar nicht anfangen... Meine Nerven hat der grüne Flash-Mist mittlerweile jedenfalls endgültig überstrapaziert, da gehe mit dem Gros meiner Vorgänger absolut konform! Geld hat der nutzerunfreundliche Laden von meiner Seite sowieso seit geraumer Zeit schon nicht mehr gesehen, sondern diente ausschließlich noch dem Hörprobendurchstöbern, denn die Konkurrenz um DJDownload, Dancetunes, Audiojelly, Junodownload, 7digital oder iTunes schläft schließlich nicht... ;)

  • Hehe, bin ich wohl der einzige Beatport-Verfechter hier. Schon alleine, weil's bei Beatport wirklich alles gibt, ziehe ich diesen Shop vor. Es nervt, wenn man sich durch 5 Shops durchklicken muss, bis man endlich mal nen Track findet. Preise finde ich auch nicht so schlimm, da ich diese Steuer nicht bezahlen muss, ist's für mich billiger als djdownload.com. :D


    djdownload hab ich ja schon detalliert beschrieben, was mich stört. Audiojelly ist da ähnlich nervig.Bin da eigentlich nur wegen den billigen Alben.

  • was ist nur mit dem neuen beatport los?
    da geht ja garnix mehr! :upset:
    ich wollte mal unter genres - "progressive house" gucken. aber da kommt man nicht hin. genauso andere sachen. man klickt drauf, aber nix passiert. es lädt eine weile, und dann steht da unten im browser fertig. aber es ist immernoch die startseite zu sehen. dasselbe auch, wenn ich mich angemeldet hab. komisch. wie soll ich jetzt neue sachen aus verschiedenen genres mir angucken können? so'n mist! :upset:

  • Was ich auch noch nicht rausbekommen habe, ist, wie ich beim neuen Beatport die Tracks eines Künstlers nacheinander anklicken kann.


    Früher gab es dafür auf der linken Seite eine schöne Leiste. Heute ist das leider nicht mehr so komfortabel: Da stehen dann viel weniger Tracks auf der besagten Leiste und die Schrift ist auch viel größer, so dass viel mehr Hin- und Herklicken als früher nötig ist!
    Außerdem ist BP auch bei mir seit deren Relaunch total lahm. :sleep:


    Das ist zugegebenermaßen alles recht ärgerlich. BP bleibt aber trotzdem meine zentrale Anlaufstelle für MP3-Downloads, weil ich keinen Bock habe, mal hier und mal da zu gucken.

  • ich gehe grad nur unter internet explorer dort rein. da ist's relativ schnell und es geht auch (fast) alles. aber unter firefox geht's eben immernoch nicht. :upset: auch nach den updates nicht. habe jetzt ff 3.0.6. und aktuelle adobe plugins (flash, shockwave, air, ...).


    edit:
    jetzt steht da:

    Zitat

    Thank you for visiting Beatport.com. We are undergoing routine maintenance.


    na mal gucken, ob's dann wieder geht...

  • Ich habe bis dato immer aus Bequemlichkeit bei Beatport eingekauft, jedoch ging es mir in letzter Zeit immer mehr auf den Sack. Die Navigation bei Beatport war furchtbar. Es ist dort äußerst schwierig, an Sachen ranzukommen, die keiner kennt. Man wird überall mit Werbung für die Exclusive-Sachen vollgebombt, wenn dann pickt man mal in diversen Charts etwas raus, was nicht gleich jeder kennt. Ich habe selber ziemlich oft die Genre-Charts durchgeschaut und bin dort immer recht schnell fündig geworden. Genau dem will ich aber jetzt ein bisschen mehr entgegensteuern, indem ich schlicht und ergreifend den Shop wechsle. Beatport hat sicherlich ein riesiges Angebot, aber an Unübersichtlichkeit ist es kaum zu toppen. Das hatte nichts mehr mit dem Stöbern zu tun, wie man es als DJ gerne macht.


    Bin nun bei Juno gelandet und finde dort Sachen, die ich bei Beatport wohl niemals entdeckt hätte. Mein Lieblingsstore ist allerdings immer noch iTunes, da die Preise einfach unschlagbar sind.

  • man stöbert ja auch nicht in den charts rum... oder willst du die nächste dorfdisse beschallen? :dead:
    ich schaue da immer in den genres rum. sind immerhin über 1000 seiten pro genre die man da durchstöbern kann. und ich habe ab und zu mal von hinten angefangen, die sache aufzurollen, und bin somit au einige lang gesuchte klassiker gestoßen. von daher konnte ich mich noch nicht beschweren. das einzigste was stört ist jetzt die neue aufmachung und die immernoch überteuerten wavefiles-preise... :rolleyes:


    edit: den junodownload habe ich mir aber auch mal vorgemerkt. scheint garnicht mal so schlecht zu sein... :rolleyes:

  • Seit gestern ist nun auch "Amazon.de" mit einem eigenen MP3-Download-Shop online gegangen - allerdings wohl vorerst nur in Deutschland.


    Dort werden zwar viele verschiedene Musikrichtungen angeboten, und die Trance-Auswahl ist ein wenig begrenzt.


    ABER: Erstens kann man preislich echt nicht meckern. Die meisten MP3s kosten bei Amazon.de weniger als einen Euro bei Qualität 256 (vielleicht sind das aber nur Einführungspreise?!). Und zweitens gibts dort durchaus auch einige aktuellere Trance-VÖs, und nicht nur so alte Sachen.


    Was meint ihr?

  • Also ich hab bislang auch alles bei Itunes bekommen. Kosten alle 0,99€ (Bis auf wenige Ausnahmen) ohne DRM. Sind halt nur keine mp3s. Muß man dann für anderweitigen Gebrauch evtl dann umwandeln. Was ja ohne den DRM kein Problem darstellt.


    Und dann kommen vor allem noch so angebote wie von Bonzai wo man mal eben über 100 Tracks auf einmal bekommt.
    Dazu noch die ganze kostenlose Mucke über die Podcasts.....