Fonzerelli "Moonlight Party"

  • das teilchen ist auch auf der neuen ISOS 5 vertreten und einer der wenigen tracks die ich richtig klasse find.
    nein trance isses nicht*g* eher housig..mir auch egal :D is auf jeden fall genial :huebbel:
    schöne fette bassline, quietschige synths und ne melo die man binnen sekunden mitpfeift.
    geht umgehend in die beine und die vocals find ich mal richtig heiss..
    das mädel poppt mit ihrer stimme...irre :D


    ...party in the moonlight and dance to the sunrise...dancing in the moonlight waiting for the sunrise... :huebbel: 5,5/6

  • schon, das ding ist auch einer meiner favs auf der ISOS 5 :D schön quitschig, bunt, housig !
    Irgendwie fordert die Melo einen dazu auf sich dazu zu bewegen... und die Vocals, aaaah !


    Genau der richtige Track für ne Sommer Beach Party :huebbel:


    Zitat

    Original von terrorkeks
    das mädel poppt mit ihrer stimme...irre :D


    lol, wirklich sehr passend beschrieben :yes:


    schließe mich mal mit 5.5/6 an !

  • Was für ein genialer Track! Einer meiner absoluten Favorites auf der ISOS 5 :huebbel:


    Bei dem Track kommt Summerfeeling pur auf. Wunderschöne Melodie und herrliche Vocals...da stimmt eigentlich alles! :yes:


    Ich schliesse mich mal Eurer Bewertung an ---> 5,5/6 :D

  • Ich find eure Wertungen schon etwas zu hoch :p


    Ist ein ganz netter House-Track für den Sommer, aber da gibt's ne Menge, die bei mir mehr Sommerfeeling hervorrufen...
    Sehr abwechslungsreich ist das Ding auch nicht. Die Stimme find ich ziemlich gut, klingt etwas unkonventionell. Sagen wir 4,5/6

  • Zitat

    Original von Kismet
    Was für ein genialer Track! Einer meiner absoluten Favorites auf der ISOS 5 :huebbel:


    Bei dem Track kommt Summerfeeling pur auf. Wunderschöne Melodie und herrliche Vocals...da stimmt eigentlich alles! :yes:


    Ich schliesse mich mal Eurer Bewertung an ---> 5,5/6 :D


    Hätte ich nicht besser sagen können. Gleiche Wertung :huebbel:

  • Jau, isn schöner Housetrack. Aber irgendwie finde ich, dass sich die Sängerin zumindest am Anfang so anhört als hätte sie gerade ein paar Schnäpse gepichelt. Lallt irgendwie. :D Nichts desto trotz vergebe ich


    5/6 Kümmerling :p

    "Ich finde die meisten nehmen sich für Coldplay nicht die Zeit, die man braucht, um zu merken, dass Coldplay nicht depressiv ist, sondern vielmehr top geeignet, sich seiner selbst bewusst zu werden und über sein Leben zu sinnieren."

  • So wie es aussieht, hat der Track jetzt auch endlich seinen wohlverdienten Release bekommen - und zwar auf High Contrast Recordings !


    Der Original Mix von der ISOS V lässt sich am besten mit den drei Adjektiven locker, frisch und fluffig beschrieben. Besonders hervorzuheben ist dabei die Quietschmelodie, die im Hintergrund von endlosen dahinklingenden Effekten unterstützt wird. Auf keinen Fall sollte man aber auch die Sängerin vergessen, die in der Tat singt, als ob sie sich vorher erst mal ordentlich einen hinter die Binde gekippt hat... :D Nichtsdestotz ein schön anzuhörender Sommerlaunetrack, der von mir 5/6 bekommt!


    Zudem wird es auf der Platte einen Aaron McClelland Summer Mix geben, der zwar das Ganze noch housiger angeht, aber in Sachen Fluffigkeit locker an das Original heranreicht. Auch die dahingelallten Vocals sind wieder dabei und werden nun zudem noch von einigen netten Alternativmelodien unterstützt, die allesamt wieder mal ordentlich Sommerstimmung verbreiten. An einigen Stellen kommt sogar eine entspannte Akustikgitarre (mehr oder weniger) zum Vorschein - und zum Höhepunkt ertönt sogar kurz eine typisch housig-verwaschene Oldschool-Melodie... Kommt insgesamt nicht ganz ans Original ran, hat aber gute 4,75/6 verdient! :yes:

  • Zitat

    Original von Nachtschatten
    Man sollte vielleicht dazu sagen, dass das Original auch von Aaron McClelland ist.


    Jepp, da hast du natürlich Recht - hatte ich vergessen zu erwähnen! :D

  • es gibt neben dem original mix und dem aaron mcclelland mix nun auch einen da cove remix und einen moonlight chill mix


    der da cove remix ist recht düster, kaum vocals und hat mit dem original nicht mehr allzuviel zu tun...aber hat trotzdem was :yes: bongos, dreckige sounds..gefällt mir ganz gut 4/6


    der moonlight chill mix ist im prinzip genauso, nur extrem zurückgefahren und entsprechend chillig...weiss noch nicht was ich davon halten soll


    der aaron mcclelland mix ist mir zu 80ies...n bisschen zu viel des guten :D 3/6


    ans original kommt nix ran

  • Zitat

    Original von terrorkeks


    der aaron mcclelland mix ist mir zu 80ies...n bisschen zu viel des guten :D 3/6


    ans original kommt nix ran


    Dem kann ich nur zustimmen. Ausser dem Original Mix kann man auch den Da Cove Remix gut hören. Aber der ist halt vom Stil her etwas ganz anderes.

  • Ich kann nur eins sagen, das Teil ROOOOOOCKT!!!! Einfach ein Mörderbrett zur perfekten Zeit...da das Timing eines Releases mitbewertet werden muss (zumindest finde ich, dass ich das nun tun muss *g*) bekommt er klare 6/6 :huebbel:

  • also McClelland hat definitiv schon bessere Sachen rausgebracht, als dieser danebengegangene Versuch eines sommerlichen Housetracks; für mich klingt das alles (Original Mix) ziemlich grottig ... im Sound ein typisches Ergebnis für mich: viel gewollt und wenig erreicht, und die Vocals sind mega-cheesy, geht gar ni! da können auch die Remixe nix reißen ...

  • Zitat

    Original von Clear_Blue
    Nach dem ersten Hören auf der ISOS 5 ist mir der Track nicht sonderlich aufgefallen, aber mittlerweile gefällt er mir immer besser. Vor allem die Vocals begeistern mich. Das Soundgerüst ist jetzt nicht überragend, aber ich liebe die druckvolle Bassline, vor allem wenn sie nach kurzen Pausen mit voller Wucht einsetzt!


    4,5/6 sind da durchaus angebracht!


    Die Bassline liebe ich auch. Die erinnert mich stark an die 90er Hits von Tonka. Das habe ich damals geliebt und ich liebe es heute noch.

  • Ich denke, dass man in diesem Thread unbedingt noch den Da Cove Remix erwähnen sollte. Das ist der einzige Mix, der mir wirklich zusagt. Mit dem Original hat er nicht mehr allzu viel gemeinsam. Die Mischung aus progressiven und elektroiden Elementen und einem guten Flow sagt mir zu und hat eine wesentlich längere Halbwertszeit als das Original. Toll!

  • eines der besten house tracks 2006! (im original mix - die anderen gefallen mir net so)
    Für mich ist aber der beste house track 2006: Flat Pack - Sweet Child of Mine im Mylo Club Mix (OMG was für eine Stimme hat die gute Sängerin :huebbel:) - die acoustic version is auch sooo hammer. :D


    Grüsse
    Icestate

  • Zu den zwei anderen Mixes habe ich noch gar nichts gesagt. Das Original bekommt nach wie vor 5,5/6 Punkten :) Einfach nur PARTY :D


    Der Da Cove Remix hat's aber auch in sich. Dieser "Elektro-Döp" wirkt zuerst merkwürdig und unpassend, doch ist nach einiger Zeit einfach super. Leider passiert bis zur 3. Minute eher wenig. Der Break superb geworden, danach nichts neues. Der zweite Break ist meiner Meinung nach das Beste am Track. Diese Melodie und die Sounds... "Sunrise". Wow :D 4,75/6


    Mich wundert es das der Aaron McClelland Summer Mix noch gar nicht erwähnt wurde. Das Teil macht einfach nur gute Laune! Der Break ist schlicht genial. Diese Gitarre! Nach dem Break auch noch eine schöne neue Melodie... ich komm nicht drum rum, denn das ist ganz sicher der beste Mix dieses Releases. 6/6 :huebbel: :huebbel: :huebbel:

  • Zitat

    Original von terrorkeks
    geht umgehend in die beine und die vocals find ich mal richtig heiss..
    das mädel poppt mit ihrer stimme...irre :D


    Das stimmt wohl wenn die Platte bei mir läuft wird man quasie dazu gezwungen sich mit dem Takt zu bewegen echt fätt das teil. Wird noch heute von mir gerne gespielt. 6/6



    Zitat

    Original von Southern
    Durch Tiesto unglaublich und aus dem Nichts gepusht. Ein toller Track, den ohne Tiesto niemand bemerkt hätte.


    Jetzt im nachhinein kann das sogar passen was so eine ISOS reihe alles schaffen kann schon unglaublich.

  • läuft der nich in der neuen toyotawerbung? xD
    könnte auch empty streets von late night alumni sein... aber wenn man dauernd die ISOS durchhört weiß man nie was nun welcher track ist xD....


    EDIT: VERDAMMT xD ist empty streets, habs grad nochmal gesehn :P trotzdem geil =D

    What have I become?
    My sweetest friend
    Everyone I know
    Goes away in the end
    You could have it all
    My empire of dirt
    I will let you down
    I will make you hurt

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Conqistador ()

  • Dass ist house wie es klingen kann, die Platte hat Tiesto damals hoch und runter gespielt - tolle Erinnerungen ;)

    "One thing you can ALL be certain of is that Paul Oakenfold is as bored of the commercial trance scene as me but equally as pumped up and excited about the sounds coming up on fluoro." - John Askew

  • Also das ist echt das dümmste Remake das ich je gehört hab. Das Instrumental zu lassen und durch neue Vocals zu ersetzten? Wo isn da bitte der Sinn?



    Gibt noch weitere neue Remixe, alle Bullshit!


    Original bleibt unantastbar!

  • Der damalige Grove mix hat mir aber auch gut gefallen ;)

    "One thing you can ALL be certain of is that Paul Oakenfold is as bored of the commercial trance scene as me but equally as pumped up and excited about the sounds coming up on fluoro." - John Askew