Tilt "The world doesn't know"

  • des isn Hammertrack auf Lost Language!!! die A-Seite


    endlich wieder was neues von Tilt - und dann gleich so ne Bombe! diese Melo, diese Strings . . . göttlich


    is ne Doppel-A ...


    rating:


    A: The World Doesn`t Know 6/6
    B: I Know You`re Afraid 4/6


    :)) :)) :))

  • [SIZE=7]zu the world doesn't know:
    ja, das ist wirklich mal wieder eine anspruchsvolle trance scheibe. geht aber auch sehr in die trance house schiene, wobei ich mir noch überlegen muss, ob die melodie da so reinpasst. allerdings gehört dieser track zu den innovativeren produktionen 2004. daher
    4,5/6


    zu i know you're afraid:
    sehr grooviges teil. gefällt mir ziemlich gut, ferry corsten lässt grüßen. der breakbeat style ist voll durchgezogen worden! geil!
    5,5/6[/SIZE]



    Der Track im Özgür Can Main Mix ist einer meiner meistgespielten Tracks in den letzten Monaten, und das wird sich bestimmt nicht so schnell ändern. Daher vergebe ich hier gerne


    6/6

  • Zitat

    Original von DJ__Andru
    zu the world doesn't know:
    ja, das ist wirklich mal wieder eine anspruchsvolle trance scheibe. geht aber auch sehr in die trance house schiene, wobei ich mir noch überlegen muss, ob die melodie da so reinpasst. allerdings gehört dieser track zu den innovativeren produktionen 2004. daher
    4,5/6



    die Scheibe kommt ja auch aus dem UK und somit feinster UK-Progressive-Trance like Sasha/Markus Schulz!
    außerdem is ja grad die Melo das geile an diesem Track :D



    Zitat

    Original von DJ__Andru
    zu i know you're afraid:
    sehr grooviges teil. gefällt mir ziemlich gut, ferry corsten lässt grüßen. der breakbeat style ist voll durchgezogen worden! geil!
    5,5/6



    naja, mit Ferry Corsten hat dieser Style nicht unbedingt viel zu tun; nur weil der mal 1-2 breakbeatige Tracks produziert hat;
    Tilt ist Kult, zumindest in UK und das schon seit über 10 Jahren ... :p recht so!

  • Der Track "The World Doesn't Know " hat wirklich was. Hab den gestern bei Herrn Blank im Partyservice gehört, wo er ihn sogar extra angekündigt hat. Schön grooviger ProgTrance mit alternativen Melodielinien. Doch, gefällt mir! :yes:


    Rating => 4,5/6


    :D

  • na endlich gibt`s amtliche Remixe zu diesem Brett!


    natürlich auf Lost Language, zwei Mixe von keinem geringerem als Özgür Can, einen Main Mix und ein Dub;


    beide Mixe sind aber ähnlich im Aufbau, beide sind wesentlich straighter als das Original, beide sind echte Granaten! (dieser geile rollende Bass!)


    Hörproben gibt es hier: http://shop.city16.com/index.cgi?task=sp&id=lost036r



    rating:


    für beide Mixe gibt`s 5/6

  • ich kenn diesen wirklich göttlichen song leider erst seit kurzem...
    aber was mich wirklich erstaunen lässt,ist der absolut geniale Özgür Can Remix!!!


    wow,der kriegt mehr als volle punktzahl.absolut genius! :yes:


    original 6/6


    özgür can remix 7/6


    that's it :)

  • Ich finde "The world doesn´t know" ist eine der besten progressiven Trance-Scheiben diesen Jahres! Das Lied hat genauso wie "Find" das gewisse etwas, das man schwer beschreiben kann. Es gibt Lieder die hört man und man ist direkt drin verschossen, aber man kann nicht näher erklären warum.....


    6/6 Sterne


    E

  • ?(
    weiß wirklich niemand wo man das teil in deutschland bestellen kann?
    ..oder irgendwo im ausland wo PAYPAL akzeptiert wird.. daran scheiterts nämlich, denn der shop mit den hörproben nimmt kein paypal an. kreditkarte hab' ich leider nicht.


    oder hat vielleicht jemand mit kreditkarte lust die scheibe auch zu bestellen und bestellt mir netterweise eine mit. versandkosten 50/50 natürlich, ist garnicht mal so viel

  • Bei Important Records gibt es jetzt die Platte mit den Özgür Can Remixen für 15€.


    Nicht wirklich preiswert, aber die Platte ist das Geld wert!!! :yes:

  • Özgur Can Remix: Atmosphäre ne 1, Beat ne 1 und vor allem Melodie ne 1. Schöne widerhallene Elemente schmücken diese zauberhafte Melodie einfach so traumhaft aus. Für mich eins der besten Lieder aller Zeiten. 6/6 Punkten.


    Das Original kommt nicht ganz an den Remix ran, ist aber natürlich auch ganz nett.

  • Zitat

    Original von Diablinchen
    Gefällt mir auch sehr (in beiden Mixen), aber an 'Twelfe' kommts meiner Meinung nach net ran ;)


    Ich finds noch einen Tick besser als "Twelve"!!! "Goodbye" (vom Tilt Album "Explorer") ist genauso geil wie "Twelve"!! :yes: Aber nichts geht über "The World Doesn't Know"!!! Allein schon wegen den Özgür Can Remixen! :huebbel:


    Alle Mixe :: 6/6

  • Zitat

    Original von Cileos
    Gefällt mir auch sehr (in beiden Mixen), aber an 'Twelve' kommts meiner Meinung nach net ran ;)


    Jap, genau meine Meinung, Twelve ist meine bisherige Lieblings-Eigenproduktion von Tilt! Gleich danach kommt aber schon The World Doesn't Know.


    Geiler Titel, geiler Track! Wobei ich mir selbst nach über 1 1/2 Jahren, die ich den Track kenne, noch immer nicht wirklich im Klaren bin, was der für eine Wertung von mir verdient hat. Also für die Bombe fehlt mir noch fast was. Aber es ist sehr, sehr nahe dran.
    Habe eben zum ersten Mal den Özgür Can Remix (wahrscheinlich Main Mix?!) gehört, der qualitativ mit dem Original in etwa ebenbürtig ist.
    Ich gebe für beide Mixe 5,5+/6 :D

  • Da es ja gerade hier in Mode ist Klassiker hervorzukramen, möchte ich ganz wenige Worte zu diesen Track los werden - auch wenn's noch kein richtiger Klassiker ist.


    Dem düsteren Özgür Can Remix, aber auch dem Original Mix verdanke ich soviel - er hat mich damals in eine gewisse Richtung gelenkt und meinen musikalischen Horizont erweitert.
    Ein absoluter Alltime Favorit - Einfach nur perfekt. Der Track wird für mich niemals langweilig... und das macht den so einmalig 8o


    Unbeschreiblich viel / 6 :huebbel:

  • Andy Moor zählt ja eh zu meinen Lieblingsproduzenten. Dieser Track hat nicht unwesentlich zu diesem Status beigetragen. Wie oft habe ich den Original Mix nicht schon gehört! Diese unverschämt schöne Melodie ist besser für Körper & Seele als Klosterfrau Melissengeist :D. Man könnte bekriteln, dass sich der track etwas zu sehr in die Länge zieht, aber wie gesagt, man könnte.


    Original Mix: 5,5/6


    Der Mix von Özgür Can geht eine ganze Spur treibender nach vorn - gut so! Der Mix weicht vom Sound her nur wenig vom Original ab, weckt aber ungleich mehr die Bewegung in den Beinen. Besonders geil kommt der Mix gepitcht auf 136 bpm.


    Özgür Can Remix: 5,5/6

  • Das Original finde ich etwas besser als den Özgür Can Remix. Beeindruckend ist vor allem die Klarheit der einzelnen Spuren. Eigentlich ein Lehrstück für Nachwuchsproduzenten. :)


    Original 5,5/6
    Özgür Can Remix 4,75/6


    LG :)

    "Ich träume, darum bin ich nicht." Leolo


    "Für jedes komplexe Problem gibt es immer eine einfache Lösung. Und sie ist immer falsch." H.L. Mencken

  • Nachdem gerade mal wieder der wunderbare Original Mix aus meinen Boxen ertönt ist, muss ich eben fix diesen Thread aus der Versenkung holen. Man möge es mir doch bitte verzeihen :D. Ja, was soll ich zu diesem Übertrack nur schreiben? Herrlich beklemmmend-bedrückender Prog-Trance der "alten" Schule. Da ich auf den Andy Moor Style anno 2004 ja sowieso komplett abfahre, liegt es natürlich nahe das mir die "The world doesn't know" auch gefällt. Wahrscheinlich werde ich die Nummer wohl ewig hören können, ohne das mir der Track jemals zum Halse raushängen wird. Ein Track der sich wohl zurecht mit dem Prädikat "Bombe" schmücken darf. Ein ewiger Klassiker :yes:

  • Zitat

    Original von summer.sun
    Nachdem gerade mal wieder der wunderbare Original Mix aus meinen Boxen ertönt ist, muss ich eben fix diesen Thread aus der Versenkung holen. Man möge es mir doch bitte verzeihen


    Ich verzeihe dir! :D


    Kann echt nicht alles kennen, bin glaube ich schon 1000 Mal über den Titelnamen gestolpert, aber bis auf das mächtige "12" und das nicé "Angry Skies" ist mir Tilt kaum ein Begriff.
    Original: Wow, das mag ich, progressive Trance, ohne zu sehr nach Vorne zu drücken, blubberndes Synth-Geklimper, ein reiner Traum! :yes: Ich glaube du wirst Recht haben, es gibt so gewisse Tracks (und sorry, bitte keine Kritik, aber da sind Progressive Tracks für mich immer die Kandidaten!) wie zB Funabashi's "Daylight", oder dessen Remix zu Schulze's "First Time" - die hör ich eigentlich regelmäßig - aber langweilig werden die nicht - selbst von geilen Upliftern brauch ich mal wieder Pausen. Sensationell finde ich den Schub in der Mitte, wo der Bass kurzfristig in den Vordergrund tritt, wirklich klasse. 5,375/6


    Auch sehr fein kommt der Özgür Can Remix, wobei ich nicht genau sagen kann, ob mich die geflüsterten Vox stören oder nicht, glaube eher Dub wäre besser. Jedenfalls treibt der Remix etwas mehr, leider geht der Mix auch nur 8 Minuten, da wird dann recht schnell ins Outro abgebogen, da passt die Überlänge von Original besser. 5,25/6

    >>Trance is not just beats and notes, melody and rhythm. Trance is a vibe. Trance is ethereal. Trance is liquid emotion.>>

  • Da kommt sie dann wohl, die nächste überflüssige Verhunzung eines Trance-Klassikers , diesmal vom derzeitigen Fließbandproducer, bzw. Remixer ( nicht falsch verstehen, dass bedeutet für mich nicht das Arty nicht auch ziemliche Bomben rausbringt aber bei der Fülle an Produktionen geht auch mal was in die Hose), es macht eben nicht immer die Quantität.


    Ganz schlimm wird es ab Minute 2:30

  • Ach ja die alte Zeit, damals war ich sehr stark der progressive Trance und Coldharbour Welle zugetan und habe nicht wenige set´s in diesem Stil gespielt.



    Wäre schön wenn man die Zeit noch mal zurückdrehen könnte, sicherlich die schönsten Jahre damals, auch aufgrund der Möglichkeiten als DJ.

    "One thing you can ALL be certain of is that Paul Oakenfold is as bored of the commercial trance scene as me but equally as pumped up and excited about the sounds coming up on fluoro." - John Askew

  • Für mich die beste Tilt Single von Andy Moor. Aber der Özgür Can haut natürlich alles weg.


    Original 5/6
    Özgur Can Main Mix 6/6
    Arty Remix 4/6

    Underset - The End
    Denis A - Reflection
    Extrawelt - Titelheld (Peter Dundov Remix)
    Pig & Dan - Tokyo Dawn