Tiesto "Adagio for strings"

  • Dadurch das morgen die Platte endlich erscheinen wird, wird es langsam mal Zeit drüber zu sprechen. Ich finde das die Ferry Corsten Version damals ein Meisterwerk war, aber die Tiesto Version übersteigt dies noch mal um Längen! Adagio for Strings ist perfekt! Ohne weitere Worte....


    6/6 Sterne


    E

  • Ich schließe mich da mal zu 100% den Worten von E-Trancer an :)


    @ Armas
    Wenn der Mix wirklich morgen rauskommt, kannst du ihn ja bei Cuepoint hören, und dann bestellen :D


    Achja, es gibt natürlich 6 / 6 aus vollster Überzeugung!

  • Zitat

    Original von Armas
    Hab auch schon 1000 mal von der Existenz dieses Remixes gehört, jetzt will ich den Track selber endlich auch mal hören! :p


    Hast Du die Tiesto in Concert DVD oder das Live-Set nicht? Weil da kommt das nämlich direkt am Anfang, nachdem der MC fertig ist!


    E

  • Ganz klar: 6/6
    Ist sicher keine ruhige Nummer zum Chillen, sondern um richtig einen abzufeiern, trotz der verhältnissmäßig komplexen Melodie von Samuel Barber. Wenn ich dieses Stück im Tiesto-Remix höre, muss ich mich reflexartig bewegen !!! :)

  • Zitat

    Original von E-Trancer


    Hast Du die Tiesto in Concert DVD oder das Live-Set nicht? Weil da kommt das nämlich direkt am Anfang, nachdem der MC fertig ist!


    E


    Hmm neee, bin mit diesen Extras noch nicht ausgestattet... Nach so nem Prüfungsjahr hat man anscheinend viel Nachholbedarf... :p

  • Der Track ist gut! Ich gebe 5/6 für Tiesto und Corsten Mix! Ferry hat das Teil auch geil umgesetzt :)
    Ich finde wir sollten über den Ferry Mix hier gleich mit diskutieren. Dann kann man den Thread in William Orbit "Adagio for Strings" umbenennen. Was meint ihr?

  • Zitat

    Original von Trancer
    Dann kann man den Thread in William Orbit "Adagio for Strings" umbenennen. Was meint ihr?


    Ja klar, das geht schon in Ordnung. Ich sehe die Tiesto Version sowieso mehr als Remix.
    Ferry Corsten hat damals auf jeden Fall auch ein Meisterwerk geschaffen, aber im direkten Vergleich finde ich die Tiesto Version besser. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass der Ferry Corsten Remix inzwischen doch sehr alt und etwas überhört ist. Beide müssen 6 / 6 kriegen, alles andere wäre unfair.

  • Zitat

    Original von David
    Ja klar, das geht schon in Ordnung. Ich sehe die Tiesto Version sowieso mehr als Remix.


    Hm, wie meinst du das jetzt? ?(




    Zu dem Hörbeispiel:
    Was ist das denn? Ist das wirklich der richtige Mix? ?( Klingt irgendwie ziemlich anders, oder... :yes:

  • Zitat

    Original von Lemieux66


    Hm, wie meinst du das jetzt? ?(


    Offiziell kommt der Track wohl als Tiesto "Adagio For Strings" raus. Für mich ist das aber mehr William Orbit "Barbers Adagio For Strings" (Tiesto Remix). Verstehst du? Offen gesagt, finde ich es etwas dreist, dass Tiesto den Track unter seinem Namen released :D

  • Wenn, dann aber auch richtig:


    Samuel Barber - Adagio for Strings (Tiesto Mix)


    William Orbit hat ja eigentlich so gut wie nichts gemacht, er hat einfach die echten Streicher durch Synthie-Strings ersetzt, aber das Arrangement exakt von Samuel Barber übernommen.



    Nochmal zum Soundbeispiel von Cuepoint:
    Ich hab mir gerade nochmal die TiC angeschaut, der Mix wurde wirklich nochmal bearbeitet... :no: ;(
    Der Lead-Sound wurde doch total abgeschwächt? Der kratzt jetzt gar nicht mehr so schön... :shy:



    EDIT:
    So, das Geheimnis ist gelüftet: Es ist gar nicht der Tiesto-Remix !!!
    Es scheint ein Tony-Burton-Remix zu sein, das habe ich im Tiestoforum gelesen. Cuepoint hat's auch schon geändert, da heißt es jetzt nur noch "2004-Remix".
    Puh, jetzt bin ich aber erleichtert !!! :yes:

  • Na, da wollten die Jungs von Above the Sky wohl auf den Hype um diese Platte mitaufspringen.


    :rolleyes:


    Aber zurück zum Thema: Tiesto's Interpreation von "Adagio for Strings" ist auf jeden Fall der beste Track auf dem Album "Just be"! Im Vergleich zu Ferry Corsten's Remix zu der Interpretation von William Orbit kann man nicht sagen, daß der eine Mix nun besser oder schlechter ist als der andere. Sie haben beide was für sich - aber das hatte ja auch schon das Original von Samuel Barber. =)


    Da es hier um die Tiesto Version geht, gibt's hierfür: 6 / 6 (Track des Monats für mich persönlich)


    greetinx,
    Teh'leth

  • Zitat

    Original von Teh'leth
    Da es hier um die Tiesto Version geht, gibt's hierfür: 6 / 6 (Track des Monats für mich persönlich)


    Hoffentlich kommt der Track nächste Woche bei Track of the Week rein! Dann kann ich jetzt schon sagen wer gewinnt :D !


    E

  • hm egal ob nun Remix oder nicht.


    Ich finde, diese Version nicht so außergewöhnlich gut.
    Dieser Synth ist eine Idee zu schräg für mich(4/6). Da hat mir die Version vom Ferry Corsten besser gefallen (6/6).


    Das Arrangement is ja ansonsten net schlecht.

  • Freunde es gibt da ein kleines Problem! Der Plattendealer meines Vertrauens hat mir Anfang der Woche mitgeteilt, das diese Woche Adagio for Strings im Tiesto Remix raus käm! Aufgrund dessen habe ich hier auch die große Ankündigung gemacht! Aber das war nicht der Remix vom Meister selber, sondern es handelt sich bei dem erschienen Remix um die bereits oben angesprochene Version von dem Label Above the Sky! Mein Dealer ist auch vom Tiesto Mix ausgegangen! Jetzt hat er sich erkundigt und mußte leider erfahren, das der Tiesto Remix wahrscheinlich nur auf dem Tiesto-Album auf Vinyl erscheinen wird! Ob das letztendlich wirklich so sein wird, bleibt abzuwarten!


    E

  • hab die Promo am Sa. in der Hand gehabt und auf meine Ohren losgelassen...jedoch bin ich ein bisschen entäuscht, haut mich nicht aus den socken!
    Ist sicherlich ein geoler Track aber kaufen würd ich den nicht....

  • Also Tiesto's Version von "Adagio For Strings" ist ja der Hammer. Ich war erst ein bischen enttäuscht beim ersten Hören des Tracks auf der "Tiesto In Concert"-DVD. Aber nun nicht mehr. Wusste gar nicht, dass man zu Samuel Barber's traurigen Adagio For Strings so abgehen kann :D .


    Also gibt es 6 von 6 Punkten von mir.

  • DJ Tiësto - Adagio For Strings


    A1: DJ Danjo & Styles Remix (11:22)
    B1: Phynn Remix (8:19)


    A1: Original LP Version (9:33)
    B1: Fred Baker Remix (7:09)


    Kaufpflicht ! 6.0/6.0 Punkten



    Ach ja kurze Begründung :D


    A1: DJ Danjo & Styles Remix (11:22)


    Sehr dicker Bass, schwungvoller Einstieg und cooler Sound dirket in den ersten 30 Sek.
    Nach ca einer Minute geht das ganze Teil nochmal etwas mehr nach vorne, sehr treibende Sounds setzen dort ein. Im wunderschönen Aufbau kündigt sich der verwendete Sound an und bietet einen wunderbaren Anfang.
    Noch vor der 3ten Minute des Tracks hört man die gigantische Melloumsetzung.
    Kurz vor der 4ten Minute setzt der Bekannte Background ein und verwandelt den Track in einen musikalischen Hochgenuß. Man kennt es, und doch ist es neu.
    Nun kommen wir zu einer der großartigsten Stellen des Track. Die Spannung wird seicht gesteigert und in dem Moment in dem man erwartet das die Post abgeht, kommt ein kühles, fluffiges und leises einhauchen der Mello.
    Dramatisch ansteigend (6min) pulsiert der Track zu seiner Höchstform, pumpender Bass kündigt sich an, ein kurzer Moment Stille und dann entfaltet sich der Track in seiner ganzen Güte.
    Gewohnt setzt sich die Mello fort und wird durch erneut einsetzende, vom Anfang her bekannte treibende Elemente gestützt. Langeweile kommt garantiert nicht auf, dieser Track ist eine fulminante Bombe, die kein Ende zu nehmen scheint.
    Schwebenderweise gleitet die Mello ausgeschweift vor sich hin ohne die treibende Wirkung zu verlieren.
    Ein kurzer Break vor der 9ten Minute bringt genau die richtige Abwechslung. Klingend macht die Mello immer wieder auf sich aufmerksam und lockt den Hörer den Track gleich nochmal zu spielen. Schön nach "schacker-lacker-Manier" schweift der Track künstlerisch aus.


    Fast 11 1/2 Minuten und es kommt mir vor wie eine Sekunde meines Lebens.


    Ich liebe es. 6/6



    B1: Phynn Remix (8:19)



    Kürzer und anfänglich nicht so kraftvoll, aber dafür einen Touch inovativer beginnt der Phynn Remix des Meisterklassikers.
    Inzwischen bemerkt man die unglaubliche Harmonie die diesem Stück innewohnt und man kann anfangs nicht glauben dass es ein Remix von "Adagio for Strings" ist.
    Es kommt einem vor wie ein wunderschöner Track doch der Eindruck täuscht..es verbirgt sich mehr dahinter und ein fulminanter Break mit der 2ten Minute lässt die hier hintersteckende Genialität erahnen.
    Als wäre nichts gewesen setzt der Track eine Eleganz vom Anfang fort und schickt kurz nach der 3ten Minute die Mello in die Ohren. Hier wird nicht gefackelt, kein leichtes einsickern des Hauptteils, dafür scheint die klingende Mello sich in einem Kampf mit dem pumpenden Bass zu befinden. Die aufschillerne Mello entfaltet sich und kommt weniger Energiegeladen als der "Tiesto Remix" daher, dafür umso schöner. Bruckstücke aus dem bekannten Break vom Anfang fließen in den Track ein und eine fantastische unerwartete, gänsehautbringende Erneuerung tritt in den Track. Die Mello kommt erneut, dieses mal kraftvoller und anders, jedoch nicht weniger geschmeidig. Der Track gefällt mir auch sehr gut wie man vielleicht ließt, aber der "DJ Danjo & Styles Remix" gefällt mir besser, weil die Mello sich anschleicht.


    6/6


    greetz West :yes:

  • DJ Tiësto - Adagio For Strings


    A1: DJ Danjo & Styles Remix (11:22)
    B1: Phynn Remix (8:19)


    A1: Original LP Version (9:33)
    B1: Fred Baker Remix (7:09)
    :huebbel::huebbel:


    mal entlich geile remixe davon \O/ ferry corsten remix war ja schon hammer
    aber jetzt kommt noch danjo and styles remix und der jute phyn remix :huebbel: und der fred baker remix


    tiesto sein remix fand ich net so tol



  • Das liest sich ja richtig geil! Ich bin schon richtig gespannt, den zu hören! :huebbel:

  • ..: playing: Tiesto - Adagio For Strings (Phynn Remix) : 08:16 min : 192 kbps :..
    Sehr geiles Teil meiner Meinung nach. Ich finde da wurde nochmal so richtig viel Energie aus der Melodie rausgeholt. Geht sehr gut nach vorne, bekommt eine 5/6 von mir.



    ..: playing: Tiesto - Adagio For Strings (Danjo And Styles Remix) : 11:22 min : 192 kbps :..
    Auch nicht schlecht. Der Track hat nen verdammt langen Break mit nem leicht wummernden Bass im Hintergrund. Hört sich echt gut an. Nach dem Break erinnert mich der Mix so ein bisschen an Traffic von Tiesto, denn die Strings schwirren zeitweise alle durcheinander bis wieder eine klare Melodielinie da ist. Hört sich aber sehr gut an. Insgesamt aber für mich nicht so gut wie der Phynn Remix und daher nur eine 4,5/6

  • Zitat

    Original von Henning
    Ich kenne nur das orginal.Das gefällt mir nicht weil das irgendwie so hart und unmelodisch klingt...da gefällt mir das von Ferry Corsten doch deutlich besser :D
    Also das Orginal bekommt von mir 3/6


    Das Original ist hart und unmelodisch??? :lol: :lol: :lol:


    Ich glaube du meinst die Version von Tiesto, aber das ist auch kompliziert. Jeder behauptet da was anderes, von wegen Tiesto Remix, oder gleich eigener Track. Wenn du Original schreibst, gehe ich aber von der Version von Samuel Barber aus und die ist weniger hart.

  • Naja, meine anfängliche Euphorie bezüglich Tiestos Adagio For Strings ist dann doch recht zügig wieder verflogen. Der Phynn Remix ist auch nicht wirklich das Wahre. Beim DJ Danjo & Styles Remix ist Break und Build Up geil geworden, aber der Rest ist doch eher langweilig. :sleep:


    Es gibt im Grunde nur einen einzig wahren Mix von Adagio For Strings und das ist der von Ferry Corsten. Und alle, die eben jene Platte so wie ich beim Sonnenaufgang bei der Nature One erleben durften, werden mir da wohl zustimmen. In dem Mix ist einfach Emotion, Atmosphäre, und er hat dieses Szenario besser untermalt als es jeder andere Mix hätte tun können. Es kann und wird nie einen besseren Mix geben.


    Ich finds schon ein wenig traurig, dass man diesen Klassiker jetzt noch mal bis zum Erbrechen ausquetschen muss. :dead: