Markus Schulz feat. Khaz "Dark heart waiting"

  • Artist: Markus Schulz Feat. Khaz
    Track: Dark Heart Waiting
    Label: Coldharbour Records
    Release: 12.042010
    Format: Mp3 und Vinyl [CLHR091]


    Typisscher Sound von Markus Schulz, nur drivtet dieser etwas in die Pop Schiene mit seichten Klängen, mich solls nicht stören, da bestimt noch einige gute Remix dazu kommen werden.
    Ein Nic Chagall wäre für diese Nummer gerade zu prädestiniert, Herr Schulz liefert mit diesem Track wieder eine klasse Arbeit ab, die Vocals sind schön Dezent und gut untergebracht, alles sehr ausbaufähig.


    Hörprobe:


    Orginal Club Mix 5,2/6
    Jochem Miller Remix
    Paul Trainer Remix 5,5/6
    Lost Stories Remix
    Music Video


    EDIT1: Inclusive Vinyl Release:


    [CLHR091]


    A1: Club Mix
    A2: Coldharbour Dub Mix
    B1: Lost Stories Mix
    B2: Paul Trainer Mix

  • Aha, eine neue Schulze. Seine "Dakota" Sachen waren sicher gut gemeint, aber nicht wirklich mein Fall, "Do You Dream" und "The New World" leider beide nur Durchschnitt. Leider war's zuletzt für mich nicht mehr sonderlich aufregend. :no:


    ----------


    Club Mix: Treibt ordentlich, da sag ich nichts! Also ich find die Vocals nichts überragend, aber sie passen dennoch gut rein! Finde die Vocals im Break überzeugend, nur der Mainpart kickt mich dann nicht genug für eine wirklich gute Prouduktion. 4/6


    Jochen Miller Remix: Hm, also Jochen hat schon für seinen Remix zu "Broken Universe" (Pulser) überraschend gut gemischt und auch hier setzt er endlich wieder auf clubbige Mucke anstatt C64-Quitsch-Sounds. Wobei ich hier wenig Melodieverlauf spüre, haut mich nicht sonderlich um, irgendwie seltsam, qualitaitiv und auch vom Sound her spräche es mich locker an, aber mehr 3,75/6 kann ich nicht geben. :gruebel:


    Für die Freunde von Trance ohne nervigem Gesang ( :D ) gibt's einen Coldharbour Dub Mix. Ähm, ja. Also ich bin kein Freund, was ist das denn? Will uns der Schulze langweilien? Ein paar lichte Momente erspähe ich, aber mehr als Durchschnitt ist es letztendlich nicht. 3,25/6 :hmm:


    Lost Stories Remix: Geht die Sache etwas melodiöser an, aber sonst wenig Unterschied zum Original. Gibt mir nichts, plätschert an mir vorbei. 3,5/6.


    Paul Trainer Remix: Das klingt doch gleich besser! Sehr schön melodisch, Uplifting im Mitteltempo. Vocals passen gut rein, Melodie ist hübsch und angehmen, finde das ist die beste Version, auch wenn es insgesamt nicht überragend ist. 4,5/6.



    Insgesamt ein solider Release - Markus kann es besser, schade dass er heute nicht mehr seinen Progressive Style von früher macht... :no:

    >>Trance is not just beats and notes, melody and rhythm. Trance is a vibe. Trance is ethereal. Trance is liquid emotion.>>

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Blackhole Traveller ()

  • was ist den da los bei den herrn dj´s :upset:


    armin mit seinem "broken" und schulzi mit "dark" :no: no go,


    die scheinen wohl auf tiestos spuren unterwegs zu sein :yes: :autsch:


    mann,die sollen endlichmal das produzieren was sie auch in den sets spielen..
    versteh ich nicht...sie spielen in ihren sets doch auch nicht so einen müll..


    man merkt halt das sie zuviel unterwegs sind und keine zeit mehr sich geben für gute tracks....das liebe geld und der ruhm...tztztz

  • Die Stimme kenn ich doch irgendwoher! Wenns nen Jochen Miller und Paul Trainer Remix gibt, dann mache ich mir nicht so große Sorgen. Dann kann das Original auch mal n bissel poppiger klingen und Dub gibts ja auch noch! Also keine Panik auf der Titanik! Bissel Mädchentrance muss es auch geben!


    greetz West :D

  • zum track: konnte bisher nur den club mix und den miller mix hören. miller find ich superlangweilig. den clubmix besser. generell mag ich diese verzerrten vocals aber nicht, das ist doch cher-80er-jahre-stil.... nicht meins...


    auch wenn ich hier mal kurzzeitig ne gänsehaut hatte, denn die stimme und melo erinnert mich immens an imogen heap - hide and seek(Tiësto's In Search Of Sunrise Remix).... und das ist einfach genial... (besonders wenn es grandiose burning man youtube videos untermalt ;) )


    Zitat

    Original von toe
    welcher mir am besten gefällt ist bisher der Paul Trainer Remix, noch nie von ihm gehört, aber der Remix ist ne Bombe!


    der paul trainer ist aus glasgow und hat hier in berlin auch schon auf einer von jan vandells eternal nights aufgelegt, im kleinen gemütlichen u5 club. klasse kerl und klasse sets :)

    Love is a basic need of life. Just as the body needs food to grow, the soul needs love to grow. (Mata Amritanandamayi)   

  • Mein Ersteindruck hat sich nach mehrmaligem hören leider bestätigt.
    Sowohl der Club Mix als auch der Jochen Miller Remix sind langeweile pur...
    Von einem Club Mix erwarte ich schon dass er etwas mehr nach vorne geht und nicht wie jeder 08/15 Radio Mix vor sich hinplätschert... :sleep:


    Aber wenn ich ehrlich bin habe ich eine Nummer die in diese Richtung geht von Markus schon erwartet...von daher ist die Enttäuschung nicht so riesig...

  • Beim Anblick der vorliegenden Mixes hätte ich nicht erwartet, dass der Remix von Paul Trainer wirklich als der Beste hervorgeht.
    Jochen Miller bietet einige nette Ansätze, doch bringt es nicht fertig seinen Version über den Durchschnitt zu hieven.
    Lost Stories verdient sich zwar auch keine goldene Nase, doch die beiden Inder festigen sich damit weiter ihren Platz in der Szene.
    Markus selbst hat sich mit seinem Club Mix keinen Gefallen getan, was er aber problemlos mit seinem Coldharbour Dub Mix wieder wett macht.

  • ..., ehrlich gesagt, fällt mir nichts positives zum angeblichen "Club Mix" ein. Da spricht mich der Paul Trainer Remix mehr an. Wobei auch er sich mit den Vocals noch mehr hätte zurückhalten können.

    Wer schon mal zwei männliche Rotkehlchen ihr Revier verteidigen sah, weiß, dass die Welt unheimlich niedlich sein kann.


    Markus Suckut "Infinity" (SCKT)

    BNJMN "Sensei" (Bright Sounds)

    Deepbass "Prophetic" (Planet Rhythm)
    Pablo Mateo "How to crush a Supernova" (Figure)

    Amotik "Chatis" (Amotik)

  • Naja, mal gucken wie sich das noch entwickelt. Aber das klingt für mich wie viele andere Tracks. ...:( Ein ziemlich typischer Armadatrack. Kommt an Dakota natürlich nicht ran und ich habe ehrlich gesagt bei dem Titel einen etwas düsteren Track erwartet, was Markus ja auch eigentlich gut kann.


    Der Paul Trainer Mix geht besser. Der Jochen Miller ist anhörbar aber auch etwas plätschrig. Aber wenigstens lässt er seinen verzerrten Videospielsound weg. Also bis jetzt ist es nicht ein Track, den ich unbedingt haben müßte.

  • Au ja, ein Video :D
    Nach dem ersten Schock, es könnte ATB im Auto sitzen, entpuppt sich dieser wohl als 'Khaz'.
    Dank Apple kann dieser auch noch im Sitzen mit Schulze telefonieren, während ihn seine Freundin grad fertig macht :D
    Jaahh... ich bin gemein. Aber was soll denn bitte das orange Alien danach?? :autsch:


    Die Musik ist gut gemacht, aber irgendwo im falschen Genre gelandet... :no:


    Sowohl bei Musik als auch beim Video bleibt bei mir also folgender Eindruck: :gruebel: :gruebel:

  • Bislang habe ich den Club Mix gehört. Ist nicht schlecht, aber Markus Schulz hat stark nachgelassen finde ich. Der letzte Track von ihm, der mir wirklich gefallen hat, war "Cause you know".
    Dennoch ein solider Track, aber mehr auch nicht für mich.

  • Also ich find den Club Mix eigentlich ganz nett, recht solide, 4/6 :) Und das war noch die Version die mir am meisten zusagt, die Remixes... naja^^

    Next Shows
    Afterhours.FM - Timetravel (Nov 28, 14-15 CET)
    DiscoverTrance - Entrancing Melodies (Dec 3, 17-19 CET)

  • Ich finde die tracks OK , muss man sowieso Laut hören :yes:
    gebe 5/6


    Favorite "Lost stories Remix "

    17-03 - Wellenrausch Live
    31-03 - ASOT 550
    23-05 - DJ Meeting
    TBA Emotional Vibez 6

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von janekdj ()