Marco V "Unprepared"

  • a1: Extended Mix
    b1: Full Prepared Mix
    b2: Dub Mix
    Label: In Charge (NED)


    Letzte Woche in die Laden gekommen. Seit langer Zeit eine Scheibe von Marco V., die mich voll und ganz überzeugt. Waren zwar einige gute Scheiben dabei, die er die letzten Monate released hat, aber der Track ist einer der besten. Ein richtig schönes Werk. Sehr schöner TechTrance-Track. Vocals sind eigentlich ganz cool, wobei dieser geile Track auch ohne überzeugt. Von daher finde ich Dub und Extended gleich gut. Der Full Prepared Mix ist nicht mein Ding. Zu monoton. Der melodische Extended ist um weiten besser.


    Extended Mix/Dub Mix 6/6
    Full Prepared Mix 3/6

  • Anschließen mag ich mich meinem Namensvettern. Die Geschichte ist wirklich nix besonderes, weder von den Vocals her, noch von der musikalischen Seite aus betrachtet. Ich muss sogar sagen, dass die Vocals zwar anders sind, aber dieses andere schon beim zweiten Mal ziemlich zu nerven anfängt. Der Dub Mix würde mich mal interessieren, lässt sich aber auf die Schnelle nicht auf den einschlägigen Videoportalen finden.


    Original: 3/6
    Full Prepared Remix: 3,25/6

  • Das Teil ist mein momentaner Lieblingstrack, diese Vocals sind der Wahnsinn :huebbel:


    Und allgemein alles drum herum...einfach genial :huebbel:


    Bis jetzt einer meiner Favoriten im Jahr 2009..


    Extended bekommt fette 6/6 von mir, Dub Mix kriegt 5,5/6, da ich finde, das die Vocals dem ganzen noch eins draufsetzen..


    Full Prepared kriegt so um die 4/6.

  • An der Nummer scheiden sich mal wieder die Geister. Ich finde sie sehr gelungen!


    5/6 für den Extendend


    Der Full Prepared ist zwar auch nicht schlecht, geht aber bei solch einem Orginal einfach unter

  • Oh my god I say, Oh my god I say ... :huebbel:


    Das Original flasht doch wohl mal absolut. Weniger als 6 / 6 sind da nicht drin. Dabei sind es doch besonders die Vocals die den Track zur Spitzenwertung führen (und deswegen gibt's für den Dub Mix auch nur 5 / 6). War einer der besten Tracks im Gareth Emery Set von ASOT#400 in Wuppertal. Der Full prepared Mix kann nicht ganz mithalten, hat zwar seinen eigenen Charme, aber sagt mir nicht absolut zu.


    Ich bin ja mal auf das kommende Marco V Album "Propaganda" gespannt.



    greetinx,
    Teh'leth

  • In seinem erstaunlich trancig inspirierten Gewand hat sich Unprepared in den letzten Wochen auch in meinen Ohren unweigerlich festgesetzt und beweist einmal mehr die Vielseitigkeit, mit der ein Haudegen wie Marco Verkuylen nach so vielen Jahren im Geschäft immer noch unterwegs ist. :yes:


    Mit seinen klickernden Klangelementen, welche zu Beginn in einem intro-artigen Zustand auf die Hörerschaft losgelassen werden, spielt der Extended Mix jedenfalls erst einmal mit der Erwartungshaltung und geizt auch nicht mit einer ersten überraschenden Wendung, wenn sich nach dem zurückhaltenden Anfangsmomenten ein irgendwo zwischen proghousigen und elektroiden Gefilden herumirrendes Drumming etabliert, welches vor allen Dingen durch seine stakkatierte Bassline in leicht drückender Bauweise auf sich aufmerksam macht. Im weiteren Verlauf gefällt sich diese nun zunehmend besser in der Rolle des immer wieder spannungstechnisch gelungen an- und abschwillenden Motivators, sodass sich auch einige prägnante Melodiefragmente nicht mehr länger diskriminiert fühlen und das Ganze nun zudem sphärisch etwas befeuern. Während der Untergrund dabei zwischen breitwandiger und stakkatierter Instrumentierung schwankt, zeigt auch die Entwicklung der sphärischen Intensität eindeutig nach oben, sodass mehr und mehr euphorische Charakterzüge zu erkennen sind. Für die nötige Portion Abwechslung sorgen dabei nicht nur immer mal wieder eingestreute Kurzbreaks, in den die melodische Komponente in den Hintergrund tritt, im Mittelteil tauchen während eines ausnahmsweise einmal etwas länger gehaltenen Breaks unvermittelt männliche Vocalsamples auf, welche angenehm unprätentiös und weit entfernt von trancigen Standarditäten den interessanten Vorlauf für das nun emporwachsende Flächenmelodiekonstrukt bilden, mit welchem der Track im weiteren Verlauf in Zusammenarbeit mit den restlichen Elementen seinen frühlingshaft-euphorischen Höhepunkt zelebriert. Reduziert auf Drumming und Vocals setzt Marco V zwar schnell wieder auf das erfolgreiche Pferd der Abwechslung, doch bedeutet diese schließlich auch die nicht minder rapide Rückkehr zum trancigen Klangspektrum, bei dem erneut die Melodietupfer vom Beginn in herausragend sphärischer Stellung agieren. Trennen sich im Anschluss die Wege von Melodieebene und Drumminguntergrund wieder, schlägt die letzte Minute dieses Stücks, welches für meinen Geschmack mit nicht weniger als 5,25/6 dekoriert werden sollte. :D

  • Fazit nach mehreren Hören: Als ich den Track zum ersten Mal gehört habe, fand ich den Track schon sehr geil. Für mich der beste Track in diesem Monat. Bislang sogar der beste Track in Sachen Trance dieses Jahr. :D Bei der nächsten Wahl zum TOTM muss dieser Track einfach dabei sein. Einer der besten von Marco V. für mich.

  • Das sind mal Vocals die nicht der Standard female Sülze entsprechen. Mir hämmern sie einfach nur ins Hirn und bleiben hängen..... AHAHAHAH!!
    Das Ding ist ein Meilenstein auf dem Produktionsweg des Marco V und mit Abstand das Beste , was ich bisher von ihm gehört habe.......


  • dem kann ich mich eigtl komplett anschließen, wobei mir der track mit vocals noch aussagekräftiger erscheint und mich einfach mehr "packt"..


    gefällt mir von all den marco v. platten am besten!


    5,5/6

  • Gehört zum ersten Mal im Woods-Set auf der Trance Energy, fand ich diesen Track von Anfang an irgendwie irritierend. Einerseits hat er einen tollen Bass, die Melodiefetzen passen, er geht ins Ohr und...hat komische Vocals. Die gefallen mir absolut nicht, keine Ahnung warum. Deswegen bevorzuge ich auch die Dub-Variante, die mir dafür ganz gut gefällt:
    5/6.


    Mit Vocals sind es nur noch 4/6...

  • Zitat

    Original von Skydiver
    Ich find der "Extended Mix" rockt........! 6/6 Die Vocals find ich sehr fett. Endlich mal wieder was, was mir richtig gut gefällt von Marco V.


    Das kann ich genau so unterschreiben. Nach längerem endlich mal wieder 'ne richtige Granate! Gekauft! ;)

  • Zitat

    Original von Trancienator
    Das Teil ist mein momentaner Lieblingstrack, diese Vocals sind der Wahnsinn :huebbel:


    Extended bekommt fette 6/6 von mir, Dub Mix kriegt 5,5/6, da ich finde, das die Vocals dem ganzen noch eins draufsetzen..


    Full Prepared kriegt so um die 4/6.


    So in etwa sehe ich das auch, hat mich total geflasht beim 1. Mal hören und tut es seitdem immer wieder! :D
    Den Extended Mix find ich vom Drumherum noch schöner als den Full Prepared (ich geb auch 4/6), deswegen dafür 6/6

  • Hab den Extended und den Full prepared mal wieder im Auto gehört. Die Vocals sind einfach der Burner. Ein echter Ohrwurm.


    Der Full prepared hat kaum bis keine Flächen, ist insgesamt minimalistischer gehalten, drückt daher aber umso mehr.


    Ich finde beide geil!


    I can't stay I say,
    you're a lie she says
    To your eyes and on your skin
    I read your mind she says
    Prove me wrong she says
    I've been around she says
    And all the way with my eyes closed she says
    Sat right there she says
    Look at me she says
    I know a way to make you feel a star she says
    Oh my god I say
    Oh my god I say
    But if it's a dream
    why can't I scream to wake me up I say
    I've been around for 4 decades,
    I've seen the cities and the planes,
    I've watched the ball that comes and go
    Stïll I'm unprepared for you


    :huebbel: :huebbel: :huebbel:

  • Zitat

    Original von ron t
    Noch nix geschrieben? Mir persönlich gefällt der Extended Mix schon ganz gut, die Vocals sind mal richtig cool :D Aber klarer Favorit ist für mich das Mashup aus "Bliksem" und "Unprepared" klick


    Hmm, ich finde, das passt irgendwie nicht, klingt in meinen Ohren nicht harmonisch. Da sagt mir das Mashup aus Cressidas "Onyric" und "Unprepared" mehr zu: klick

  • Verdammt geiles Original, nun kommt ein neuer Remix von Marcel Woods dazu welcher so vor sich hin treibt. Es werden einen sehr technoide Sounds geboten. Ein evtl. überflüssiger Remix, wie so oft. Ich denke mal den Remix hätte man ohne Vocals auch als eigenständigen Track laufen lassen können, wäre bestimmt cooler gekommen.


    Marcel Woods Remix

  • Original muß irgendwie an mir vorbei gegangen sein. Ist aber echt ein klasse Track, dachte schon erst das wäre was neues von Marco, was ein positives Bild auf seine Soundentwicklung werfe würde. Leider ist das Teil von 2009. Der Marcel Woods Remix ist langweilig, passt aber gut in sowas wie Tiestos Clublife. :p