American Football

  • Es gibt noch kein Thraed über Football :gruebel: Anlässlig zum gestrigen Superbowl mache ich mal den Thead auf.
    Ein fantaschtischer Sport. Besonders die NFL-Spiele sind sehr spannend. Die NFL verfolge ich schon länger.
    Leider wenig im TV und aufgrund der Zeit in den Staaten sehr spät. Ist hier leider wenig populär. Im Vergleich zu Fußball sind die Regeln eher schwer.


    Auf jeden Fall ein spannendes Endspiel heute morgen. Die New York Giants haben den Favorit New England Patriots besiegt und den SuperBowl gewonnen. Das Spiel endete 17:14 und war vor Spannung kaum zu überbieten. Die Giants haben geführt 2 Minuten vor Schluss. Die Patriots haben einen Touchdown erzielt und das Spiel war gedreht. Aber 30 Sekunden vor Schluss gabs noch ein Touchdown für die Giants. Im Football kann sich viel ändern durch eine Aktion. Leider Patriots Quarterback Tom Brady nicht so in Topform. Hätten sie es gewonnen, hätten sie alle 19 Spiele gewonnen in dieser Saison.


    :)

  • Wir haben uns gestern Nacht zu fünft getroffen, um das Spiel zu sehen. Das war das erste Football-Spiel, das ich gesehen habe, und es war wirklich sehr spannend. Hab mit den Giants mitgefiebert, und am Ende hat es ja tatsächlich noch gelangt. Also mein Interesse für Football ist definitiv geweckt. :D

  • Das ist echt schade. Früher habe ich immer die NFL auf Premiere geguckt. Zumindestens immer das 1. Sonntagsspiel. Die NFL ist sowas von spannend.
    Die NFL Europe war nur ein billiger Abklatsch. Wenn man sich da richtig reinfuchst und die Regeln kapiert, ist es sowas von spannend. Aber Football wird wohl eher ein Ami-Sport bleiben, genauso wie Baseball.

  • Es stimmt schon...Football zieht sich sehr in die Länge. Nettospielzeit ist eine Stunde aber son Spiel geht meistens über 3 Stunden. Aber mit den taktischen Handlungen finde ich es genial. Schon spannend, ob man ein First Down schafft. Und die Zeit läuft weiter, wenn eine Spielszene unterbrochen ist. Um die Uhr anzuhalten, kann man Time-Out nehmen oder den Ball ins Aus befördern. Das hat man alles gestern gesehen. Das schöne am Football ist, dass ein Pass ein ganzes Spiel verändern kann. Oder eine Interception etc.
    Übrigens unglaublich, wie die Quarterbacks werfen. Hatte mal einen Football in Originalgröße in der Hand. Könnte mir nie im Leben vorstellen, den Ball über das ganze Spielfeld zu werfen.


    Rugby ist überhaupt nicht mein Fall. Ich mag total die amerikanische Atmosphäre. Ich bin sowieso so ein Fan von Amerika und Sport in Amerika. Football aus anderen Ländern wird auch nie im geringsten an den in Amerika rankommen. Die Amis sind schon sehr geil drauf. Was bei uns Fußball ist, das ist da Football.

  • Zitat

    Original von Hayden
    es ist scheiße langweilig, nur Unterbrechungen etc.


    Da hast du schon Recht. Die meisten Aktionen dauern nur 5 Sekunden und danach dauert es wieder ne halbe Minute bis irgendwas passiert. Trotzdem kommen dann ab und an echt geile Szenen. Wenn über das halbe Feld gepasst wird und das Ei dann im Lauf abgefangen wird, ist das schon cool.


    Ich war zwei Mal live bei Spielen in Deutschland und mein Fazit: Ab und zu mal ganz angenehm, aber es gibt Spannenderes. Auch die Cheerleader können das nicht mehr rausholen... :D

  • Zitat

    Original von Sunset Bass
    Rugby ist überhaupt nicht mein Fall. Ich mag total die amerikanische Atmosphäre. Ich bin sowieso so ein Fan von Amerika und Sport in Amerika. Football aus anderen Ländern wird auch nie im geringsten an den in Amerika rankommen. Die Amis sind schon sehr geil drauf. Was bei uns Fußball ist, das ist da Football.


    Na dann findest du den modernen Fußball bestimmt auch toll, wird ja alles immer amerikanischer... :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

  • Ich rede mehr vom Lifestyle. Ich bin schon so ein Amerika-Fan. Die populären US-Sportarten haben da schon Kultstatus. Baseball,Basketball, Football... die haben da großen Kultstatus, wie in Europa Fußball. Was man aus dem Fernsehen so mitbekommt, ist sehr geil. Ich glaube, einmal im Leben werde ich
    in den Staaten fliegen und u.a. Football angucken. Auch die Shows etc. Sowas sollte man schon mal miterlebt haben. :) Die Amis haben einfach einen coolen Lifestyle.
    Was Fußball angeht, sind die Amis auch garnicht so schlecht. Zumindetens was die Nationalmannschaft angeht. Aber die LIga ist nicht so dolle. :)

  • Bei über 300 Millionen Einwohner müssen ja auch ein paar halbwegs talentierte Fußballer rauskommen...


    Aber um zum Thema zu kommen: Für mich gibt es nur einen wahren Footballer. Dieser trägt die 33 und hat in seiner erfolgreichen Jugend vier Touchdowns in einem Spiel geschafft!

  • Ja, nichts geht über die 33 von der Polk High :yes:


    Also ich bin nicht so der Fan von American Football, aber ich muss auch zugeben, dass ich es mir noch nie wirklich angeschaut habe (das Regelwerk und Haydens berechtige Einwände schrecken mich da ein wenig ab). Finde es aber auf jeden Fall besser als Basketball und vor allem besser als Baseball. Letzterer ist knapp vor Angeln wohl der langweiligste Sport, den ich kenne.


    Das einzige was mich nach Amerika zieht ist mal so ein Daytona 500. Das ist zwar vom Prinzip her auch langweilig, aber sone Atmo und diesen Lärm und diesen Duft, das kann einfach nur geil sein :yes:

    In the forest, there's a monster - and it looks so very much like me

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kollege B ()

  • Mich kotzt einfach die amerikanisch Art von Sport im Ganzen an, dem Fußballfan in Deutschland versucht man ja auch ständig diesen ganzen Scheiss aufs Auge zu drücken. WARUM EIGENTLICH????


    Ich hab mich auch immer wieder für Football interessiert, die Washington Red Skins fand ich immer cool. Aber im Grunde ist Football die Weicheiversion mit blöderen Regeln als Rugby. Da sind die Regeln einfacher und es wird nicht bei jeder Bodenberührung des Balls abgepfiffen. Rugby ist in Deutschland zwar nicht so bekannt aber in Frankreich, Australien, Südafrika und dem UK etc ist es beliebter als Fußball.

  • Im Moment ist echt viel guter spannender Sport. Die NFL geht in die Endphase. Im Moment laufen die Halbfinals. Im TV läuft grad die Partie Pittsburgh-Baltimore. Sieht gut aus für die Pittsburgh Steelers.
    Ich gönne es dieses Jahr den Steelers. Die Arizona Cardinals stehen bereits im Super Bowl durch ein Sieg gegen die Philadelphia Eagles.
    Der Super Bowl findet am 1.Februar statt.

  • Ich greif das hier mal wieder auf...


    Also die Bengals haben sich ja im ersten Wildcard Game schon nicht gerad mit Ruhm bekleckert ... aber die Eagles Offence macht sich im Spiel gegen die Cowboys gerad ziemlich lächerlich.... nich das es mir nich gefällt das sie so schlecht stehen, aber ich hatte mehr Spannung erwartet :D

  • lol, die Regeln und Strategien sind auch äußerst komplex ... mehr als in jeder anderen Sportart eigentlich. Ich hab da auch ne Zeit für gebraucht und kann längst net alles. Urlaub hab ich schon letztes jahr eingeplant für dieses :D

  • Zitat

    Original von LastOne
    lol, die Regeln und Strategien sind auch äußerst komplex ... mehr als in jeder anderen Sportart eigentlich. Ich hab da auch ne Zeit für gebraucht und kann längst net alles. Urlaub hab ich schon letztes jahr eingeplant für dieses :D


    Man findet ziemlich schnell rein in die Regeln. Sicherlich deutlich komplizierter als andere Sportarten, aber grade das macht es so spannend.
    Das einzigste was nervt, sind die vielen Unterbrechungen. Da gibt es halt viele Videobeweise. Ist allerdings erforderlich, da es für die Referees nicht zu erkennen ist. Z.B. Ob ein Ball unter voller Kontrolle war oder ob das Ei zu früh fallen gelassen wurde. Oder das nachmessen von Metern, um ein neues First Down zu erreichen.
    Aber ein toller Sport, der viel Spannung verspricht, wenn man sich hereingefuchst hat. Hinter Fußball & Tennis meine klare Nummer 3 in den Sportarten.

  • Weiß ich ja alles, darum find ich Football ja auch so klasse ;) An Spannung is das manchmal kaum zu überbieten ... wie heute zb ....


    Drei relativ langweilige bzw klare Wildcard-Games... und No 4 sah auch erst so aus... und dann DAS .... krasses Ende in Overtime... Rogers brauch sicher etwas um das zu verdauen. Ich glaub aber da war noch nen grabbing into the face mask im letzten spielzug ... gegen rogers.... konnt man eben nich genau sehen. wenn wärs ne flag ... und der td ungültig

  • Ich erklärs dir noch mal etwas verständlicher :D


    Dieses Wochenende waren die Wildcard-Games. Sprich die acht Mannschaften kämpfen um die letzten vier PlayOff Plätze. Im Gegensatz zur NBA, NHL oder MLB gibts hier keine Best-Of Serie sondern der Sieger is weiter. Die vier siegreichen Mannschaften kämpfen dann gegen die vier bereits fest gesetzten Mannschaften (besten vier der Liga bzw je zwei aus der AFC und NFC ... die NFL besteht aus den beiden Unterliegen.)


    Davon waren halt die ersten drei Spiele realtiv eindeutig und nich so spannend wie erhofft. Beim vierten sahs auch erst so aus ... nur nachdem die Cardinals mit 3 TD's (21 Punkten) in Führung waren kamen die Packers noch mal zurück. Bei 38-38 wars aus geglichen, dann 45-38 für die Cardinals und dann wieder 45-45 ... da die Cardinals am Ende der regulären Spielzeit aus ca 35yards das Fieldgoal versiebt haben (eigentlich sollte man sowas treffen bei der Entfernung, is aber auch ziemlicher Druck für den Kicker) gings in die Overtime (Verlängerung) ... da gibts dann nen neuen Münzurf wer anfängt. Da ist man klar im Vorteil wenn man als erster Anfängt mit seiner Offence da derjenige das Spiel gewinnt der zuerst Punktet, egal wie hoch. Sprich Fieldgoal oder Touchdown. Gibt noch ne Möglichkeit zu Punkten aber das lassen wir mal aus.


    Nun haben zwar die Packers den Münzwurf gewonnen und sind gestartet, leider hat beim dritten Spielzug ihr Quaterback Aarron Rogers aber den Ball vorm Wurf nach na leichten Berührung verloren und die Cardinals haben ihn aufgefangen und in die Endzone zum Touchdown getragen... ziemlich krasse sache, sowas sollte eigentlich nicht passieren.


    Zum "grabbing into the face mask": Das heißt ein Spieler greift dem Gegner in den Helm/Visier/Metallkäfig. Das ist verboten aufgrund Verletzungsgefahr etc und zieht ne Strafe mit sich. Wenn ein Referee (Schiedsrichter) eine Strafe sieht bei einem Spielzug wirft er eine yellow Flag (gelbe Flagge) aufs Feld um das Anzuzeigen. Am Ende des Spielzug besprechen sich die Referee's und der Head-Referee gibt die Strafe bekannt. Bei na face mask wird der Spielzug annuliert und das Strafe-Verursachende Team bekommt strafyards um die der startpunkt für den nächsten spielzug zu ihren ungungsten verlegt wird. Der Touchdown wäre ungültig wenn die Face Mask vom TD erziehlenden Team (wie hier die die Cardinals) wäre.


    Bin mir da aber wie gesagt nich ganz sicher ob da ne Face-Mask war, hab nur in einer Einstellung was gesehen und nich mehr groß Wiederholungen geschaut sondern bin ins Bett.


    So, ich hoff das war nun verständlicher und vorallem korrekt. ;) Wie gesagt, so ganz Regelfest bin ich auch nicht. Allerdings die Jungs von der ARD auch nicht, bei einem Spielzug vor zwei Jahren beim SB haben die auch totalen Blödsinn gelabert, hat mir nen bekannter der viel mit Football am Hut hat auch bestätigt. Daher vermiss ich auch das die ORF Jungs übertragen. In sofern zieh ich eigentlich den Original-Kommentar der Amerikaner vor.


    Noch Fragen? :D

  • Schaut heute eigentlich einer Super-Bowl? Ist ja ein Super Finale Packers vs. Steelers, hat richtig gut was an Tradition. Meine Sympathie ist bei den Packers, wobei ich gegen die Steelers auch nix habe. Mal schauen, momentan steht es 3:14 für Greenbay.


    Alleine das Stadion ist schon der Wahnsinn, soll 2 Mrd. Dollar gekostet haben und hat die größte Leinwand der Welt im Dach hängen, 60m breit und 7 Stockwerke hoch.

  • ... schaue es mir auch gerade an. Keine schlechte Show von den Black Eyed Peas. Wer letztendlich gewinnt, ist mir eigentlich egal.

    "Ich bin zu alt für die Schei...!"


    Edit Select "Vault Series EP" (Planet Rhythm)

    Edit Select "044V" (Edit Select)

    Martin Buttrich "Northeast" (Planet E Communications)

    Marc Romboy "Cosmo" (Bedrock)

    System 7 "Alpha Wave" -Plastikman Acid House Remix- (A-Wave)

  • Zitat

    Original von schiller
    Ich gucks auch gerade. Die Halbzeitshow war ja wohl mal richtig schlecht... ich mag die Black Eyed Peas aber eh nicht.


    Die Show selber war schon cool, allerdings was der Gesang recht grausam, was die gesamte Show dann wieder abwertet.


    Glückwunsch an die Packers ;) feine Sache. Wobei ich eben die Pokalübergabe auf YT gesehen habe, die war ja mal richtig schlecht.

  • Also ich fand die Halbzeit show cool, diese LED Anzüge haben schon was her gemacht. musikalisch fand ichs grauenhaft, aber was anderes hatte ich auch von The Black Eyed Peas nicht erwartet tiefpunkt war dann, dass Fergie noch "Sweet Child Of Mine"vergewaltigen musste - hätten lieber gleich Guns N' Roses für die Halbzeit holen sollen.
    Da fand ich den Auftritt von Keith Urban noch weit besser, hätten lieber ihn als Mainact genommen, in den USA ist er ja ne recht große Nummer.


    Was da Spiel betrifft freuts mich, dass die Packers gewonnen haben, hab aber schon spannendere Spiele gesehen. Kleiner Aufreger war die Szene als der Ref einen Spielzug von den Packers als incomplete erklärt hatte und auch nach der Challenge dabei geblieben ist sah nämlich in der Zeitlupe alles andere als incomplete aus... naja war im Endeffekt ja dann auch egal :P.

  • Diesmal nicht ganz verfolg! Bin eingeschlafen kurz nach der Halbzeit. Wie immer ein riesen Spektakel. Ein Lob gilt diesmal der ARD, immer wieder schön zu sehen das es auch ohne viel "sehr viel" Werbung geht. Sicherlich authentischer im US-Fernsehen, aber was die an Werbung schalten, das macht das ganze Ereignis kaputt.


    Der Ausgang des Spiel war mir egal, ich kenne zwar die ein oder andere Mannschaft, aber einen Fanstatus genießt keine. Wie auch, ansich gucke ich 1x im Jahr Football ;)


    Halbzeitshow war nett gemacht, musikalisch ne Katastrophe! Könnte mir da recht gut einen Tiesto vorstellen ( ich erinnere nur an den Powermix :) )



    Thats it!

  • Hat den Niemand geschaut?


    Ich fand es war ein tolles Spiel und die Hz Show von Madonna war grandios, auch wenn sie doch wirklich etwas nervös war zu Beginn.



    Nur was Sat1 da gemacht hat war wirklich eine Unverschämtheit, ständig Werbung, selbst im US TV gibts nicht so viel. Wo es mir dann gereicht hatte, war der Werbeblock der dazu führte das man den Touchdown verpasst hatte.


    Sowas darf nicht passieren, bin dann aufs US Tv umgestiegen.



    Ich fand den Superbowl bei der ARD besser.

    "One thing you can ALL be certain of is that Paul Oakenfold is as bored of the commercial trance scene as me but equally as pumped up and excited about the sounds coming up on fluoro." - John Askew

  • Ich hab`s auch geschaut. Zum ersten Mal überhaupt, dass ich ein Football-Spiel geschaut habe. Daher hatte ich auch keinerlei Ahnung von den Regeln, weshalb ich bei Sat1 statt bei ESPN geschaut habe, in der Hoffnung, die ein oder andere Regel erklärt zu kriegen. Und das haben Buschmann und der andere ganz gut hinbekommen. Abartig waren die unzähligen Werbungen. Vor allem, dass immer und immer wieder die gleichen kamen. Ich sehe mittlerweile nur noch Internet Explorers überall und in meinem Ohr klingelt "MeetOne for fun, MeetOne for flirt..." KOTZ Dazu Avicii`s "Levels" immer und immer wieder, was bisher immer schön an mir vorbeigegangen ist. Anfangs dachte ich noch, nette Melodie. Nach 4 Stunden reicht`s aber, dass man am liebsten ohne Ton schauen würde. Großartigster Kommentar von Buschi nach einer Werbepause: "Willkommen zurück zur besten Fernsehzeit deutscher Studenten." Wir (Studenten) haben gut gelacht.
    Zum Spiel an sich: Irgendwie schon ein ziemlich kranker Sport. Exakt ZWEI Leute auf dem Platz, die es drauf haben und um die sich nahezu alles dreht. Dann noch zwei, drei pro Team, die nach vorne gehen und versuchen die Pässe vom Quarterback zu fangen. Und der Rest sind riesige Fleischberge, die ihr dickes Fleisch auf die Fleischberge der Gegner schmeißen. Sehr interessant! (Man stelle sich das im Fußball vor: Der FCB spielt mit einem Schweinsteiger und 10 van Buytens. Dortmund mit einem Kagawa und 10 Subotics.)
    Das Spiel selber ist mir oft zu unspektakulär. Dieses langsame Nach-Vorn-Geschiebe erinnert irgendwie an die Spielweise des FC Bayern aktuell und machte mir daher nicht so recht Freude. Schön anzusehen war es dann gegen Ende als wirklich auch mal lange Pässe von Manning und Brady kamen. Letztlich ganz interessant, da es halt mal was neues für mich war. Ob ich den Super Bowl allerdings noch einmal schaue, weiß ich nicht.