Albert Vorne "Formentera what?"

Track Rating
6.0 / 6
(8 Bewertungen)
  • Habe den Track jetzt auch schon mehrfach am Donnerstagabend (GDJB, ASOT) gehört, sodass ich es mir jetzt auch erlauben kann, diesen mehr als gelungenen Remix von Gareth Emery hier lobzupreisen:


    Das Ganze ist zwar leicht progressiv ausgelegt mit seinem entspannt schaukelnden Drumming, bietet aber sicherlich auch für die Uplifing-Fraktion genügend Potenzial, um sich zu behaupten. Dazu gehören zu Beginn erst mal die harmonisch zerhäckselten (ja, sowas geht...) Vocalfragmente à la Andy Moor, welche sich sehr gut auf das Trackbett legen und schon mal Lust auf mehr machen. Der Beat nimmt sich dann zurück, um ein Quasi-Break mit den Vocalfragmenten zu erschaffen, in welchem sich allmählich eine flächige Melodie aus dem Hintergrund anschleicht, um dann urplötzlich in einem Moment das Ruder zu übernehmen und den Track zu einem leicht knarzig-flächigen Brettchen zu machen. Spätestens ab hier sollte auch der letzte auf diesen Mix aufmerksam geworden sein, welcher sich nun noch weiter atmosphärisch warm füllen darf mit seinem schönen Melodiethema. Als Höhepunkt kreuzt schließlich noch eine balearisch angehauchte Gitarren(?)-Melodie auf, die dem Ganzen im positiven Sinne die Krone aufsetzt. Insgesamt ein wirklich überzeugender Remix von Gareth Emery - da wird das Original sicher nicht annähernd rankommen... :D


    Albert Vorne - Formentera What? [Gareth Emery Remix] :: 5,75/6

  • Das Teil ist Fett habs auch in diversen ASOT&GDJB Sets gehört und bin echt begeistert davon, da stimmt einfach mal alles, einfach saugeiler proglift


    Albert Vorne "Formentera What?" (Gareth Emery Remix) 6/6


    edit: in der letzten Folge GDJB (08.03.2007) lief der Track im Gareth Emery Remix-Markus Schulz Big Room Edit woohooo was für ein geiles Teil :huebbel: bin begeistert :D

  • Sehr geiles Teil, ich hoffe auf ein baldiges Release. Ein Balearic- Trance Brett, melodisch mit teilweise Tribal- ähnlichem Drumming. Explizite, geniale Mischung aus Uplifting und Trance. Mit solchen Platten ist die Party im Sommer gesichert.


    Albert Vorne - Formentera What? (Gareth Emery Remix) 5,5/6

  • Zitat

    Original von Felix visits Tranceforum
    Hmm, bei mir ist das ganz komisch...der Hype über den GR Remix ist schon fast verflogen bei mir... :rolleyes: Das Release hat einfach zu lange gedauert, kenne den Track jetzt fast 4 Monate...


    Joa, das Release hat auf sich warten lassen, aber ich hab den Track zum Glück noch gar nicht so oft gehört. :D


    Edit: Danke, werde es mir dann nachher mal anhören! :yes:

  • So, da wir ja kurz vorm Release stehen, war ich jetzt auch in der Lage, mir die beiden übrigen Mixe anzuhören, die wie erwartet neben dem überragenden Remix von Gareth Emery natürlich wie unscheinbare B-Seiten klingen:


    Der Club Mix besticht dabei dennoch durch einen schön drückenden Untergrund mit sattem Beat und monotoner Bassline. Das Ganze schiebt sich in diesem Schema 2 Minuten nach vorne, bis durch die ersten kurzen Vocal-Einspielungen etwas Abwechslung in den Track gerät, die durch ein anschließendes Break sogar noch etwas bestärkt wird. Das dort anzutreffende Fragment, das nur entfernt etwas mit einer Melodie zu tun hat, passt aber ganz gut in dieses treibende Stück. In einem zweiten Break stehen dann erst die spärlich eingesetzten Vocals im Vordergrund, bis das Treiben im doppelten Sinne wieder von vorn beginnt. Und auch wenn das Ganze ganz im Zeichen der elektroid drückenden Monotonie steht, kann ich dem Track einen gewissen Reiz nicht absprechen, der mich auch dazu veranlasst, milde 4,5/6 zu verteilen.


    M.I.K.E.'s NYC Remix beginnt zwar recht ansprechend mit einem ebenfalls eher elektroid bis leicht techig angehauchten Gewand mit abwechslungsreichem Drumming - dieser Effekt hält sich allerdings nur so lange, bis sich nach zwei Minuten scheinbar direkt der Hölle entstammende, furchtbar schlimm quietschende Tech-Sounds an mein Ohr drängen und jegliche potenzielle Atmosphäre zerstören. Das sich im anschließenden Break entfaltende Melodiefragment kann da auch nicht mehr viel retten, da im weiteren Verlauf das Gequietsche Marke Ohrenkrebsverursacher deluxe wieder auftaucht und mich erneut darin bestätigt, für diesen imho ziemlich misslungenen Mix nur 1,5/6 zu vergeben... :dead:

  • Gefällt mir gar nicht der Gareth Emery Remix. Da Ist Ourageous um mehrere Klassen besser.


    Dies hier klingt wie ne mißlungene Mischung aus DJ Shah und Andy Moor. Allein diese Vocalfetzenverwendung ist sowas von nervig heutzutage (vor 7 oder 8 Jahren war das noch OK, aber heutzutage nervt das unendlich; ähnlich wie bei Year Zero). Zum zweiten nervt auch diese Shah-artige Guitarre im zweiten Teil des Trax.


    2.5/6

  • Zitat

    Original von InDeepSpace
    Gefällt mir gar nicht der Gareth Emery Remix. Da Ist Ourageous um mehrere Klassen besser.


    Dies hier klingt wie ne mißlungene Mischung aus DJ Shah und Andy Moor. Allein diese Vocalfetzenverwendung ist sowas von nervig heutzutage (vor 7 oder 8 Jahren war das noch OK, aber heutzutage nervt das unendlich; ähnlich wie bei Year Zero). Zum zweiten nervt auch diese Shah-artige Guitarre im zweiten Teil des Trax.


    2.5/6


    Sehr wage Deine Beschreibung, wie kann eine Mischung aus Shah und Andy Moor misslungen sein? Ich würde sagen, ohne dabei jemand meine Meinung aufzwingen zu wollen, die Tomaten auf den Augen müssen wohl größere Außmaße annehmen, als angenommen. :D

  • Zitat

    Original von Silver Surfer


    Sehr wage Deine Beschreibung, wie kann eine Mischung aus Shah und Andy Moor misslungen sein? Ich würde sagen, ohne dabei jemand meine Meinung aufzwingen zu wollen, die Tomaten auf den Augen müssen wohl größere Außmaße annehmen, als angenommen. :D


    Ist halt alles Geschmackssache. Und ich will auch nicht so verstanden werden, dass ich Shahs und Andy Moors momentanen Platten besonders viel abgewinnen kann. Trax wie Year Zero und die diversen Shah-Produktionen waren für meine Ohren recht nervtötent. Insgesamt schiel ich momentan eher Richtung Neo-Trance, Minimal und Techno. Da geht was!!!! Von der allgemeinen Trancerichtung grad im Uplifting-Bereich kickt mich eigentlich kaum noch was und diese Richtung, sie Armin eingeht zu immer mehr Vocals und Pop kann ich erst recht nichts abgewinnen.

  • Also ich werde mir dann eher den ASOT Sampler 07 Part 2 holen... Ich mag eh nur den GE Remix und da sind noch zweo fette andere tracks drauf:


    Albert Vorne - Formentera What - Gareth Emery Remix
    Lost Witness vs Sassot - Whatever - Aly & Fila Remix
    Markus Schulz Vs Chakra - I Am

  • Der Track im Gareth Emery Mix ist einfach eine Bombe! Wahnsinn, was er da rausgeholt hat. Wenn man das Original (ganz okay, mehr aber nicht) und den M.I.K.E. Remix (geht gar nicht) sich dagegen anhört, was ich erst Monate nachdem ich den Remix von Gareth gehört habe konnte, merkt man das erst richtig. Deswegen hole ich mir auch nicht die Vinyl, genauso wenig wie den ASOT Sampler. Die MP3 wird zu mir wandern. :) Ansonsten wurde schon alles Wissenswerte gesagt, deshalb nur noch schnell meine Bewertungen.


    Gareth Emery Remix: 5,5/6
    Original Mix: 3,5/6
    M.I.K.E.'s NYC Remix: ohne Bewertung

  • Zitat

    Original von Andru
    Deswegen hole ich mir auch nicht die Vinyl, genauso wenig wie den ASOT Sampler. Die MP3 wird zu mir wandern.


    Kommt der GE-Remix etwa nur auf mp3 raus?


    <Edit:> Ich nehm die Frage zurück, habe gerade auch gesehen, dass er auch auf der CD drauf ist (sorry, mal wieder zu spontan gepostet)

  • Endlich ist es soweit, leider sind die ins techig gehenden B- Seiten für mich nicht brauchbar. Wobei der Club Mix noch einigermaßen geht, auch die Vocals sind in Ordung. Fürs Original erhöhe ich noch meine Wertung. Für Vinyl Freunde ist wohl der ASOT Sampler die beste Variante.


    Gareth Emery Remix: 6/6
    M.I.K.E.'s NYC Remix: 2/6
    Club Mix: 4/6

  • Also der Gareth Emery Remix ist ja übelst geil. Geht schön nach vorne, dazu diese absolut traumhafte Balearic-Melodie. Die zerhäckselten Vocals setzen dem Ganzen mMn die Krone auf, die find ich richtig toll. :yes:


    Der Club Mix ist zwar ned schlecht, aber auch nicht wirklich gut. :hmm:
    Den NYC Remix find ich einfach nur schlecht. :dead:


    Macht dann:
    Gareth Emery Remix: 5.75/6
    Club Mix: 3.5/6
    NYC Remix: 1/6


    lg reisi

  • Bei mir läuft wiedermal der Gareth Emery Remix und jagt mir auch heute noch eine Gänsehaut den Rücken hinunter. Einfach traumhaft, was der Emery mit diesem Remix gezaubert hat. Für mich einer DER Trance-Tracks schlechthin, fast schon ein moderner Klassiker. Folglich erhöhe ich meine Wertung auf 6/6. :yes:

Zugeordnete Remixer