Giuseppe Ottaviani "Linking people"

  • naja, mal wieder ne recht gute Vanditplatte, aber jetzt nix besonderes;


    A - Linking People: klingt ganz ordentlich und eingängig, nette Mello ... aber irgendwie fehlt hier der Druck; hätte besser gemastert werden müssen 4/6


    B - White Lady: diese Seite gefällt mir da schon wesentlich besser; geht gut nach vorne, hat Power, ne zuckersüße Hook und ein schön ausgestaltetes breakigen Mittelteil; von dieser Doppel A auf jeden Fall die bessere Nummer! 5/6

  • Hab ich schon länger das Ding auf der CD von Elef. Schön das es endlich rauskommt, für Vandit ja schon recht zügig kann man sagen. Nu- NRG haben es letztens bei der Mayday in Polen gespielt, einer der Burner schlechthin in dem Set.


    Linking People: 6/6 Göttliche Melodie, sich ständig energiereich neu aufbauend, Druck ist ansich genügend da, für den Notfall gibts da ja noch was zum Drehen für die Tiefen...
    Die B Seite muss ich mir noch anhören.

  • Ich war zuerst etwas skeptisch: Guiseppe Ottaviani - also nur 50% von Nu-NRG - klappt das? Aber ja, es klappt! Ich finde zwar, daß sich "Linking people" eher an Paul-van-Dyk-Sounds orientiert, als an Nu-NRG-Klängen, unterm Strich ist und bleibt es aber eine Platte, die sich nahtlos im Vandit-Katalog einordnet. Das Original besticht mit verträumter Melodie und sogar der Marc van Linden Remix ist mal äußerst gelungen (nichts im Vergleich zu dem verkorksten MvL Remix zu Reflekt "Need to feel loved"). "White lady" weiß auch zu überzeugen und gefällt mir noch einen kleinen Tick besser.


    "Linking people" - 4 / 6
    "Linking people" (Marv van Linden Remix) - 4 / 6
    "White lady" - 4,5 / 6



    greetinx,
    Teh'leth

  • "Linking people" 5,2/6
    hat einen fixen Einstieg und eine absolut eingängige Mello. Nach dem ersten Hören denkt man sich "neijoo, netter Track". Hört man ihn das zweite Mal, dann stellt man schnell fest dass man ihn eigentlich schon kennt. Die Mello sofort ins Ohr übernommen hat.´Diese Eingängigkeit ohne dass Langeweile aufkommt ist das Erfolgsrezept.
    Etwas mehr Druck könnte rein, aber das ist nicht so schlimm. Schließlich würde der Druck ja auch die Mello in den Hintergrund drängen.


    "Linking people" (Marv van Linden Remix) 3/6
    Eine langweilige Bassline. Nette Umsetzung der Mello. Aber wie für MvL typisch hat er es sich wieder einfach gemacht. So hört es sich zumindest an. Was finndet PvD nur an dem Jungen. Seine Remixe sind überflüssig.


    "White lady" 5,4/6
    Geil. Vielleicht noch besser als Linking people. Hier ist der Druck und der Sound ist teilweise richtig böse. So eine Mello hat kein zweiter Track. Spitze.


    greetz West :D

  • linking people(original mix) hat ne nette eingängie melo die mir eigentlich ganz gut gefällt...find den track aber viel zu einfallslos umgesetzt.. zu straight...08/15 style 3,5/6


    dem MvL remix muss man zugute halten dass die bassline wenigstens n bisserl drive hat...der track is ein wenig runder...die sounds sind nur nicht optimal...klingen etwas billig.aber ich find den sogar nen tick besser als das original. bin gar nicht southerns meinung dass MvL sich das hier einfach gemacht hätte, im gegenteil...das würde ich eher vom original behaupten 4/6


    white lady hat was...da fangen die beine das zucken an..schöne leicht rotzige bassline..interessanter als der rest.4,5/6

  • Linking People bietet zwar eine einprägsam-überzeugende Uplifting-Melodielinie, aber dahinter kommt mir einfach zu wenig, denn der Rest klingt leider einfach schon zig mal gehört. Ein paar weniger standardisierte Sounds wären bei diesem Track angebracht - so ergeben sich bei mir dann insgesamt (mit kleinem Melodiebonus) durchschnittliche 4/6 Kirschquarktörtchen... :yes:

  • Zitat

    Original von Southern
    "Linking people" hat einen fixen Einstieg und eine absolut eingängige Mello. Nach dem ersten Hören denkt man sich "neijoo, netter Track". Hört man ihn das zweite Mal, dann stellt man schnell fest dass man ihn eigentlich schon kennt.


    Da kann ich dir nur zustimmen! Allerdings konnte ich den Track beim dritten Mal schon nicht mehr hören, weil ich ihn langweilig fand. Der Marc van Linden hat den Track schon etwas besser angepackt, seine Version ist weitaus interessanter gestaltet. Trotzdem keine Platte für mich...


    Original Mix: 3/6
    Marc van Linden Remix: 4/6

  • auch eine nette scheibe!
    kommen ja doch noch zum jahresende ein paar gute releases, die sommerpause hat wohl dieses jahr etwas länger gedauert :rolleyes:


    ok..
    zum original mix.. klassischer aufbau, sound und sounds einwandfrei allerdings insgesamt relativ einfach gestrickt. auch wenn es keine großartigen überraschungen gibt ist der aufbau von anfang bis ende gut.. langweilig wirds nicht. schöner mainpart nach dem break.
    4,25/6


    marc van linden remix
    alles soweit gut, zieht sich aber bis zum ersten break etwas hin und ist bis dahin etwas unspektakulär. nach dem break gehts aber ordentlich nach vorne! sehr cooler mainpart der sich vom original mix unterscheidet! diesen mix möchte ich eher im club / zum tanzen hören!
    4,5/6


    ich hoffe mal das dance-tunes die scheibe bald anbietet

  • hab vor kurzem den original mix auf ner compilation bekommen und muss sagen dass linkin people bei mir echt eingeschlagen hat...seit kuffdam & plant - summerdream hab ich lang nix mehr von vandit gehört mit dem maßtab......allerdings gibts auch ne kehrseite...un die is der marc van linden remix, den ich zwar nur über webrado gehört hab, jedoch das leider sehr lange......irgendwie nix ganzes un nix halbes....2/6

  • Der Original Mix von Linking People klingt nach einer Mischung von Nu NRG- und van Dyk/Askew-Sound. Sehr einprägsam, aber trotzdem ist die Melodie nicht sehr einfallsreich und kein Burner. Positiv: erfrischende Sounds. Nicht schlecht, aber recht schnell vergessen. 4,5/6


    Der Marc van Linden Remix sagt mir nicht zu, langweilige Sounds. 3/6


    White Lady ist auch ein netter Track, der meiner Meinung nach eindeutig fast von Markus Schulz stammen könnte. Die kurze Hookline ist sehr kitschig. Etwas mehr Einfallsreichtum und der Track hätte eine höhere Wertung bekommen. 4,5/6

  • Für mich ist es die Platte schlecht hin. Einfach nur geil!!!
    Die bessere hälft von Nu Nrg! Einfach nur ein Traum! Was der Mellodisch drauf hat! Da kommt bestimmt noch eine ganze Menge von Guiseppe!!! *hoff*
    Weiter so..... :yes:


    Original: 6,6666/6 :huebbel:


    Marc van Linden remix: 3/6
    (der Remix, sagt mir nicht zu. Fehlt mir was in den Remix)

  • Der Track ist irgendwie an mir vorbeigegegangen, aber da er gerade IDt wurde, habe ich ihn mir mal komplett angehört.
    Diese Melodie ist echt der Hammer, die Umsetzung ist klassisch und erinnert natüelich an Nu Nrg.
    Der Marc Von Linden Mix ist eine ganze Ecke langweiliger und klingt altbacken.



    Linking People (Original Mix) :: 5/6
    Linking People (Marc Von Linden Mix) :: 3,5/6

  • Also anfangs fand ich den Track langweilig auch wenn ich bisher sehr viel für NuNRG übrig hatte und dieser Track stark an NuNRG erinnert...


    Ich finde ihn aber je besser umso öfter ich ihn höre.
    Vielleicht werde ich ihn mir noch zulegen.


    Der Funke sprang über neulich im Flugzeug, in nem Piet Blank Set. Ich hab echt das Gefühl, da oben über den Wolken im blauen Himmel kommt solche Mucke noch viel geiler rüber.


    Ach ja, das Rating:


    4/6


    im Flugzeug: 5/6

    In the forest, there's a monster - and it looks so very much like me

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kollege B ()

  • Dann musst mal f 16 im Flugzeug hörn :D


    zum track... simply :huebbel::huebbel::huebbel:


    wunderbarer track , geile melodie , unheimlich verträumt und trotzdem treibend.


    Marc van Linden remix kenne ich nicht , mag ihn aber eh nicht besonders, und wie ich aus den einzelnen beiträgen erlese ist er auch nix geworden


    Das Orginal bekommt aber saftige 5.5 von 6 Bockwürsten