Raveline - A.E.C. Geronimo Verlag meldet Insolvenz an

  • Zitat

    Original von Chris Low
    So wie´s aussieht votet da wohl niemand mehr! Die Raveline bzw. der Verlag hat Insolvenz angemeldet!


    krass jetzt echt??Dann stirbt die letzte elektronische Zeitung wohl auch noch aus.Scheint wohl nicht viel Abnehmer gefunden zu haben

  • Zitat

    Original von OceanGreen


    krass jetzt echt??Dann stirbt die letzte elektronische Zeitung wohl auch noch aus.Scheint wohl nicht viel Abnehmer gefunden zu haben



    Wenn ich die IVW Zahlen richtig in Erinnerung habe, ist die Raveline doch recht gut gelaufen...Zumindest gab es da in den letzten Jahren keinen Auflageneinbruch :gruebel:


    Und die letzte Zeitschrift im Bereich der elektronischen Musik ist die Raveline ja auch nicht...gibt ja noch andere ;)

  • Dass finde ich schon sehr überraschend.


    Dabei läuft die elektro Musik im Moment doch super in Deutschland, aber vermutlich kauft die Jugend einfach keine Zeitungen mehr sondern surft die Infos im I-net an.

    "One thing you can ALL be certain of is that Paul Oakenfold is as bored of the commercial trance scene as me but equally as pumped up and excited about the sounds coming up on fluoro." - John Askew

  • ..., vielleicht gehen sie zu Bauer, Burda,...

    "Ich bin zu alt für die Schei...!"


    Edit Select "Vault Series EP" (Planet Rhythm)

    Edit Select "044V" (Edit Select)

    Martin Buttrich "Northeast" (Planet E Communications)

    Marc Romboy "Cosmo" (Bedrock)

    System 7 "Alpha Wave" -Plastikman Acid House Remix- (A-Wave)

  • In Zeiten von Facebook und co haben es Szenezeitschriften immer schwer. Kaum eine Frage die noch nicht gestellt wurde, kaum ein Bericht der noch nicht geschrieben wurde und kaum ein News die enthüllt werden muss. Will ich wissen wie ein Event war, ich schau es auf Youtube. Der Markt ist in Deutschland einfach nicht groß genug. Schade, aber wie Dennis schon sagt, es war lediglich eine Frage der Zeit. Ich selbst hab sie auch nicht gelesen, von daher für mich persönlich kein Verlust.

  • Die Schuld liegt ganz klar bei Armada!!!!!!1111einself!!!!!1



    :happy:


    Spaß beiseite, tut mir natürlich Leid für alle die dadurch ihren Job verloren haben, aber sonst kann ich nix dazu sagen, irgendwo hab ich den Begriff mal gelesen, aber mehr weiß ich nicht... haben die nicht mal diesen PvD Warmup DJ Contest gemacht? :gruebel:

  • Zitat

    Original von a'ndY
    Die Schuld liegt ganz klar bei Armada!!!!!!1111einself!!!!!1



    :happy:


    Ich will endlich diesen "I like!"-Button!

    09.04.2011 A State of Trance 500 @ Brabanthallen, Den Bosch
    13.10.2011 Armin van Buuren @ H1, Hamburg
    19.11.2011 Transmission 2011 @ O2 Arena, Prag
    31.03.2012 A State of Trance 550 (inkl. Preparty) @ Brabanthallen, Den Bosch

  • Warum, wieso und weshalb ist doch völlig egal! Fakt ist, auch wenn sich das Magazin hauptsächlich auf Techno, House und deren Spielarten fokussiert hat, wird mir da in Zukunft definitiv was fehlen!


    Hab die Raveline seit ca. 96 regelmässig gelesen und bin schon ein wenig traurig das es sie nicht mehr geben wird!


    Mag ja nämlich auch noch altbackene Leute wie mich geben die einfach mal ne Zeitschrift oder ne Tageszeitung lesen!


    Dennis hat ja vor kurzem auch ein Interview in der Raveline gegeben und zudem ne Anzeige geschaltet! Ganz so unwichtig war die Raveline auch für die Tranceszene bestimmt nicht!

  • Schade drum, auch wenn das schon lang nicht mehr meine Zeitung war. Dafür entwickelte sie sich einfach zu sehr in die falsche Richtung, vor allem mit den Acts, die im Fokus standen.


    Zitat

    Original von OceanGreen
    krass jetzt echt??Dann stirbt die letzte elektronische Zeitung wohl auch noch aus.Scheint wohl nicht viel Abnehmer gefunden zu haben


    Groove, De-Bug

    "Es steht mit der Sache der Menschheit nicht so gut, daß das Bessere der Mehrzahl gefiele, ein großer Haufe ist Beweis des Schlechtesten."
    Seneca, Vom glückseligen Leben

  • ich muss dazu aber auch sagen, dass ich die qualität der raveline immer recht zweifelhaft fand. jede menge rechtschreibfehler, meist artikel mit pr-charakter, bratwurstjournalismus oder völlig subjektive plattenkritiken.
    und auch sonst waren die inhalte der zeitung nie so super interessant für mich.


    das einzige was die raveline von der de:bug und der groove abhob, war das eben auch über trance, house, hardcore, hardstyle und co berichtet wurde, während die groove von "pop-publikum" bei trancern und "schranzrobotern" bei techno/schranz leuten spricht und sich eher im diesen "underground" bereich bewegte. gleichzeitig aber reportagen über sven väth macht :autsch:

  • Wenn Trance (oder im weiteren Sinne elektronische Musik) mal in einer Zeitschrift wie der Raveline thematisiert wird, dann ist das an sich schon ein Grund zur Freude, oder? - Da vergisst man leider zu schnell, dass manche Berichte nur veröffentlicht werden, weil das Label oder der DJ vorher kräftig in die Tasche gelangt haben (zum Beispiel über geschaltete Werbung, bezahlte Artikel, teilweise gefakte Interviews). Wenn sich die ganze Zeitschrift dann auch so liest, dann ist ihr Untergang kein großer Verlust. Trotzdem hinterlässt die (übrigens absehbare) Insolvenz der Raveline eine Lücke in der Szene.


    greetz West :D

  • Quelle: Facebook Seite der Raveline Redaktion


    -------
    Liebe Raveline-Fans,


    es ist leider wahr, dass der A.E.C. Geronimo Verlag, der bisher die Zeitschrift Raveline veröffentlicht hat, insolvent ist.


    Eine Auffanggesellschaft, welche die Raveline zukünftig herausbringen wird, ist gegründet. In Zusammenarbeit mit dem Insolvenzverwalter wird es in Kürze eine Mitteilung geben, in welcher Konstellation die Raveline in Zukunft erscheinen wird.


    Die Raveline TV Clubtour in Nürnberg am 10.12.11 mit Anthony Rother, Ron Flatter, Einzelkind uvm. findet aber wie geplant statt!!! Tickets sind erhältlich unter: nanoticket.de und an den bekannten Vorverkaufsstellen.


    Wir halten euch auf dem Laufenden und hoffen weiter auf euren Support!!!


    Euer Raveline Team


  • was abzuwarten bleibt !

  • Grund für die Pleite ist wohl eine Buchprüfung beim Verlag. Das Finanzamt hat Unstimmigkeiten gefunden und rund 800.000 € nachgefordert. - Blöd!!!


    Bei der Raveline Party, die am 25. Dezember im Butan in Wuppertal stattfinden soll, spielen einige DJs übrigens ohne Gage.


    greetz West :D

  • Hoffentlich bleibt die Raveline uns in ihrer alten Form erhalten. Bin treuer Leser und auch Raveline TV macht immer viel Spaß. Außerdem hat die Raveline einen großen Anteil daran, dass ich die große Welt des Techno kennen und schätzen gelernt habe.

  • Ja, ich lese sie auch schon Jahre. Ist ne nette Zeitung. Nur irgendwie stellte ich auch die letzte Zeit fest, dass ich mesitens nur 1 Interview pro Zeitung, die Novy-Kolumne und die kleinen Comics noch gelesen habe und was den Trance-Release-Bereich in der Zeitung betraf, sind da überhaupt keine Überraschungen mehr gekommen. Da gab es quasi nur noch Pete Severano, der sämtliche Vandit-Stücke hochgepusht hat. Kritiker wie "Spacecat" schreiben offenbar immer weniger. Nicht falsch verstehen, nicht das ich was gegen Pete hätte, aber wenn der ganze Trancetrackbereich da nur noch aus ner handvoll eigentlich sowieso schon sehr bekannter Releases bestand die fast allesamt nur von einer Person bewertet wurden, hat das schon etwas gefrustet. War kurz davor sie abzusbestellen, denn son Abo kostet ja auch ganz schön und manche Musikrichtungen dadrin haben mich auf einfach nicht interessiert........Trotzdem traurig was jetzt passiert ist.

  • Wenn ich ehrlich bin. ich hab die Zeitung das letzte mal gelesen als Marc van Linden mit einem "Trance ist tot"-Shirt zusehen war :D


    Musik- und Interpreteninfos finden sich über Facebook oder über den Webseiten der Labels.


    Ich finde Raveline nicht besonders toll. Die Lieder wurden in den Berichten immer schön geredet. Die Equipmenttests waren auch sehr subjektiv.

  • Fein ist , dass die mir auch noch das gesamte Geld für das Jahresabo im November abgebucht haben Das ist ganz schön viel ! Soll jetzt meine Kohle etwa einfach so weg sein ? Ich bin echt stinkig ! Wen soll ich jetzt anschreiben und wo kann ich das jetzt einfordern ? Nie wieder ein Abo ! Aber ehrlich. Da wird nochmal schnell vorher abgebucht und dann gibts keine Raveline mehr....gechweige ne Addresse die man jetzt anschreiben könnte.

  • bin mal auf der suche nach infos auf den blog von tanith gestoßen. hier gibt er seine meinung zur raveline und insolvenz ab.



    hier noch paar infos wies mit der raveline weitergeht und zum neuen FAZE Magazin (siehe diesen thread)

  • Tja, da habe ich wohl was übersehen...Ach egal. Na wie auch immer. Irgendwo hat er schon Recht, was nützt mir ein Bericht über etwas das ich schon kenne. Ich wünsche mir doch gerade Geheimtipps, dass ich mal von einer Zeitschrift Künstler vorgestellt bekomme, die ich eben nicht kenne. Was nützt mir die Meinung der Raveline über ein Album das ich sowieso schon überall vorgehöt habe ? In der letzten Zeit war es doch tatsächlich so, dass kein bekannter Künstler dort mal "schlecht weggekommen" wäre. Wenn einer nen großen Namen hatte wurde gleich geschmust und der Produzent konnte sich dann im Interview die feinsten Geschichten über die künstlerischer Bedeutung und Inspiration zu seinen billigen Kommerztracks ausdenken, so dass sich schon die Balken bogen und man wenigstens belustigt war. Es tut mir leid, dass ein Magazin das mich die ganze Zeit über - die ich in der elektronsichen Musikzsene - verbrachte einfach so von der Bildfläche verschwendet aber wenn man ehrlich zu sich selbst ist hat es am Ende nicht mehr sonderlich überzeugt. Die Tatsache das jetzt noch schnell mein Geld kurz vor der Insolvenz abgebucht wurde lässt mich ehrlich gesagt noch kritischer an die Sache rangehen. Ich fühle mich verarscht und das nimmt mir quasi auch ein bißchen das "Wehmutsgefühl".