Kehrt das Vinyl zurück?

  • Hallöle alle zusammen. Nun ja ich liebe trance und liebe das vinyl. nun sehe ich ja, dass nicht einmal mehr die hälfte der releases im bereits trance zumindest noch vinyl erscheinen. nur noch als digitales format.
    was bleibt ist ne gute kombi aus timecodevinyl und eben den paar realen vinyls.
    Doch nun las ich folgenden bericht im net, und möchte euch mal um eure Sicht dazu fragen. Kehrt das Vinyl im gegensatz zur rückgägigen CD zurück?


    ich meien laptop djing kann doch nicht zukunft des Dj s sein oder?
    Im folgenden füge ich den kompletten bericht ein.


    :


    Mit Vinyl zurück in die Zukunft
    Sonntag, 04 Januar 2009 17:20 von Nik Huber-Pöldl


    Digitale Downloads übernehmen alles, CDs gehen den Weg der Schellackplatte? Zumindest die Vinyl-LP kehrt zurück. Während sich CDs immer schlechter verkaufen, verdoppelten sich die Vinyl-Umsätze.



    Schon ist die Rede von einer Vinyl-Blase, kein Scherz. Nicht nur audiophile Oldies sehnen sich nach den guten alten Zeiten drehender Plattenteller zurück, vielmehr sorgt ein nachgewachsenes, jüngeres Publikum für den neuen Aufschwung. Im Jahr 2008 wurden in den USA 1,88 Millionen Vinyl-Alben verkauft, mehr als in jedem anderen Jahr, seit Nielsen Soundscan LP-Umsätze verfolgt. Das reicht immerhin bis 1991 zurück, und der bisherige Rekord war 2000 mit 1,5 Millionen LPs zu verzeichnen. 2006 und 2007 lagen sie bei nur noch 858.000 bzw. 999.000.


    Mit CDs hingegen ging es in den letzten drei Jahren abwärts von 553,4 Millionen 2006 auf 360,6 Millionen 2008. Die MP3-Umsätze steigerten sich im gleichen Zeitraum von 32,6 Milllionen auf 65,8 Millionen. Vinyl wiederum verdoppelte sich in nur einem Jahr, wenn auch ausgehend von einem weit niedrigeren Niveau. Im Trend liegen demnach digitale Downlaods ebenso wie die Platten mit den Rillen.


    Wie Steven Sheldon von Rainbo Records meint, Chef der Firma Rainbo Records, die seit 1955 Vinyl-LPs presst, ist das vor allem neuen Käufern im Alter von 13 bis 24 Jahren zu verdanken, die den ästhetischen Wert von Plattensammlungen für sich entdecken:


    “Sie bekamen alles digital, während sie aufwuchsen. Die Spiele waren auf dem Computer oder dem Fernseher. Ihre Musik war in einem Gehäuse. Ich glaube, sie bemerken auch den Unterschied im Sound. Aber ich denke, es löst vor allem ihre Begeisterung aus, dieses Kunstwerk von 30 mal 30 Zentimetern vor sich zu haben, diese Schallplatte in der Hand zu halten.”


    (nik)


    Computerworld


    danke für eure meinung dazu.
    ----------------------------------


    Paul Van dyk
    Gig: GMF
    Location: Berlin
    Venue: Weekend


    Date: 2010-01-24
    Website: www.gmf-berlin.de

  • Zitat

    Original von solarbeats one
    vor allem neuen Käufern im Alter von 13 bis 24 Jahren zu verdanken, die den ästhetischen Wert von Plattensammlungen für sich entdecken:


    Den ästhetischen Wert habe ich schon lange für mich endeckt, ich werde auch weiter hin Vinyls vereinzellt kaufen, dass umfasst nicht nur den Tranceberreich sonder auch sehr vermehrt die Indie Rock Sparte.


    Zitat

    toe
    Lange Rede kurzer Sinn! Nein, die Vinyl ist ausgestorben und wird sich mehr und mehr verabschieden. Ich schätze spätestns in 5 Jahren ist die Vinyl komplett Geschichte!


    Für Musiksammler wie mich wird die Vinyl nie aussterben und es gibt genügend in Deutschland/Weltweit die auf Vinyl setzen und die besten Alben nur auf Vinyl kaufen werden.

  • Zitat

    toe
    Lange Rede kurzer Sinn! Nein, die Vinyl ist ausgestorben und wird sich mehr und mehr verabschieden. Ich schätze spätestns in 5 Jahren ist die Vinyl komplett Geschichte!


    sorry, das haben alle schon vor 10 jahren gesagt!
    sicherlich wird vinyl weniger. aber 5 jahre mag ich bezweifeln.
    wann sie wirklich von der bildfläche verschwindet kann man sehr schwer abschätzen.


    Zitat

    Aiwa
    Den ästhetischen Wert habe ich schon lange für mich endeckt, ich werde auch weiter hin Vinyls vereinzellt kaufen, dass umfasst nicht nur den Tranceberreich sonder auch sehr vermehrt die Indie Rock Sparte.


    auch dieses kann ich bestätigen!! grade was indie und rock betrifft!
    selbst meine schwester kauft wieder vermehrt vinyl!!!!


    greetings arne

  • Zitat

    Original von toe
    Massenkompatibel ist sie schon lang nicht mehr! Ich denke nur auf dauer werden einfach die Preise steigen, sodass es für manche, selbst Sammler nur noch schwer zu finanzieren ist...


    da stimme ich dir voll und ganz zu! die preise von teilweise 13 - 15€ finde ich ja jetzt schon sehr happig!!!
    aber es bleibt denn ja noch der TIMECODE.
    sehr gute alternative wie ich finde.

  • schöne meinung. Find ich gut.


    ich möcht dazu ebenso noch anfügen, dass ich erst seit kurzen die Plattenläden in berlin und potsdam aufsuche und sagen muß dass dort ein reger Ein- und ausbetrieb herrscht.
    Es wird ständig nach Platten gefragt , neue Releases gesucht und sehr oft sagte der Besitzer, dass folgendes release nicht auf vinyl erschien. Natürlich gingen die Suchenden deprimiert wieder raus.
    So bekomme ich irgendwie mit, dass es mehr vinyl liebhaber gibt, als es die Labels eventuell wahrhaben wollen und die Vinyl sparte schneller tod geschwiegen wird, als sie es ist, nur weil vielreisende armin van buurens oder sean tyas (dennoch suuuuper trance artists)
    das leichte gepäck der Cd beschwören und ein paul van dyk ganz die vorteile der Software an preist.


    Wenn die Umsätze so stark zurückgehen, frage ich mich was die ganzen leute in den Plattenläden suchen?


    Oder als anderes beispiel lese ich ständig in Interviews bekannter DJs , dass sie das Gefühl, die Cover, etc, des Vinyls lieben, mp3 jedoch die zukunft ist und sie sich umstellen "müssen".


    Warum müssen wir den das. Wollen wir das den?


    Selbst armin van buuren gibt zu das Vinyl zu lieben, es jedoch nicht auflegen kann, weil sprich: mp3 und (und das ganze auf cd gebrannt) die Zukunft sein wird und es eben leichte im gepäck ist.


    Sven Väth (er mixt ausschlieslich mit vinyl) sagte zu diesen Meinungen ganz frisch inder letzten "Groove ausgabe" jan 2010


    "Ein Musikkünstler muß auch sein Instrument tragen."


    Wir wollen aber alles leichter haben im gepäck und schnell brennen können und am besten noch digital sharen und für 0,99 cent downloaden.
    Tja meine ich früher war musik auch etwas teurer und es kann eben nicht jeder sofort Dj werden. Dann muß man sparen und auch mal einstecken können. Ebenso beführwortete ich auch nicht die meinung von tiesto in einem Interview, wo er sagt: "...im gegensatz zum Vinyl kann ich im Hotel ein track schnell komponieren, in 4 h und ihn daraufhin schnell brennen und am nächsten Abend sofort spielen, das ginge mit vInyl nicht.."


    Also da meine ich : Ist das wichtig? Dann kann er nicht am nächsten Abend gespielt werden. Ging früher auch nicht. Und nebenbei. Einen track schnell mal ungemastert in 4 h im Hotel produzieren? Wo ist da Qualität in der Musik. Dann ohne Cover einfach als mp3 existieren lassen und wenn der verbraucher es nicht mehr braucht, dann löscht er solche Datei einfach wieder. Null sammler wert. Musik ist einfach ne Datei ohnen Cover, ohne Signierung, ohne anfassbare Existenz. Ist das nicht irgendiwe entwertend, besonders für den Künstler?


    Musik wird in meinen Augen dadurch wertlos. Wir wollen alles leichter billiger und am besten sofort und schnell haben. Schönen dank. Vieleicht sollte man ob Dj oder einfach der Club music Konsument in dieser " schnell billig geiz is geil-alles haben und sofort - Haltung" etwas zurückfahren und eben geld sparen oder auch mal etwas schweres wie ein paar Vinyls tragen statt ne festplatte (weil eben wieder leichter , billig und .....)


    ok das war jetzt mal meine ausführliche Meinung. Vieleicht hängen sich ja noch einige an.


    Tschuldige die Tippfehler. Und
    PS: gute Statements auch für das Pro Vinyl . Danke an alle!
    --------------------------------------------------------


    Sean Tyas pres. Tytanium Sessions 027


    http://www.seantyasmusic.com/podcast/podcast.xml




    SeanTyasTytanium027.m4a


  • das möchte ich so mal rauspicken!


    an der digitalisierung kommen wir ja "leider" nicht wirklich vorbei.
    fakt ist das es für die industrie und künstler doch um einiges leichter ist ihre traxX an den man zu bringen! günstiger sowieso.
    wir leben nun mal in einer welt wo alles,
    immer und zu jederzeit abrufbar und funktionell sein muß!!!
    sicher sagen AvB und co das vinyl ne ganz tolle sache ist. sie haben ja auch damit angefangen und missen diese zeit auch nicht.


    ich bin eh der meinung es könnte mehr stücke unseres generes auf vinyl geben.
    wie man sieht bin ich ja auch nicht alleine.
    aber das diktiert uns die industrie und nicht wir der industrie.


    so ist es leider.......

  • Absolut das selbe. Der Unterschied ist einfach, dass du die Platte nie wechselst, sondern dir eben ne MP3 aussuchen musst. Das Gefühl ist das selbe. Je nach Programm kannst du auch Plattencovers anzeigen lassen, sodass du dich weiterhin an so etwas orientieren kannst, anstatt einfach über Namen.
    Für mich ist das die absolut beste Lösung gewesen nach den zu hohen Kosten und dem Rückgang von Vinylproduktion, sowie der Vergrößerung des digitalen Marktes.

  • Au weh, schon wieder so ein Thread. :p


    Meine aktuelle persönliche Meinung ist, dass es auch die nächsten Jahren einen gewissen Markt (bzw. eine Nachfrage) für Vinyls in verschiedenen Stilrichtungen geben wird. Dieser Markt wird bedient werden so lange es sich rechnet.


    Ich sehe dies analog zur Demoszene. In dieser wird kontinuierlich für den C64 oder Amiga produziert, ein kleiner "freakiger Kreis" bleibt bzw. lebt es als "Retro" weiter.

  • Vinyl als Massenmedium ist am Ende und das nächste Opfer der technischen Entwicklung ist die CD. Das zeichnet sich angesichts der rückläufigen CD-Verkaufszahlen und den gestiegegen Mp3-Verkaufszahlen deutlich ab.


    Die steigenden Vinyl-Verkaufszahlen sind dem Bedürfnis der Menschen nach handfesten und verlässlichen Werten geschuldet. Da die Schnelllebigkeit unserer Zeit immer mehr zunimmt, wächst auch das Bedürfnis nach Bewährtem. Eine kleine Gruppe von Menschen möchte sich diesem unaufhaltbaren Trend entgegensetzen und greift zur Hausmannskost statt Fast Food und Vinyl statt Mp3-Download. So sind die steigenden Verkaufszahlen im Vinyl-Sektor zu erklären. Der Vergleich der von dir genannten Zahlen zeigt welche untergeordnete Rolle die Vinyl spielt und dass die gute alte Schallplatte sicherlich nicht "zurückkehren" wird. - Zumindest nicht für die Masse der Gesellschaft.


    Zitat


    1,88 Millionen Vinyl-Alben
    360,6 Millionen CDs
    65,8 Millionen MP3



    1,88 zu 360,6 ist ein ziemlich fetter Unterschied.



    greetz West :D


  • der konsument diktiert die industrie und wenn alle mp3's (schnell, günstig) wollen, dann gibt es nur noch mp3's... kann man ja auch in vielen anderen Bereichen des Lebens sehen. Der Käufer bestimmt was es gibt und der Markt passt sich an.


    Ich für meinen Teil hab mit Kassetten angefangen, parallel die ersten CDs gekauft und irgendwann auch das Vinyl für mich entdeckt :D
    die Kassetten wurden dann von MD abgelöst (für mich immer noch das bessere Medium, als CD) ich hab in meinem Leben vielleicht erst ca.30 Singels im mp3 Format gekauft, wenn überhaupt :gruebel: mehr werden es auch nicht werden. Wenn mir was gefällt, hole ich es auf Vinyl oder eben CD. Ich hoffe und denke, das es diese Medien noch ne Weile geben wird. Je nachdem, was der Konsument kauft....

    11.10.19 ABGT 350 @ O2, Prag / CZ

    12.10.19 Transmission @ O2, Prag / CZ

    13.10.19 Anjunadeep Open Air @ Krizikova Fountain, Prag / CZ

  • Zitat

    Original von DIMICHELE
    Wenn mir was gefällt, hole ich es auf Vinyl oder eben CD. Ich hoffe und denke, das es diese Medien noch ne Weile geben wird. Je nachdem, was der Konsument kauft....


    Plöööd nur, dass es viele (um nicht zu sagen die meisten) Tracks gar nicht mehr auf Vinyl gepresst werden. Also ist man oft schon gezwungen auf CD oder Mp3 umzusteigen! Man kann sich auch ne eigene Vinylschneidemaschine kaufen, aber das macht ja auch keinen Sinn... ^^


    greetz West :D

  • Zitat

    Original von Southern


    Plöööd nur, dass es viele (um nicht zu sagen die meisten) Tracks gar nicht mehr auf Vinyl gepresst werden. Also ist man oft schon gezwungen auf CD oder Mp3 umzusteigen! Man kann sich auch ne eigene Vinylschneidemaschine kaufen, aber das macht ja auch keinen Sinn... ^^


    greetz West :D


    da hast Du Recht
    das ist ja der Mist, weil wir mit unserem Kaufverhalten die Industrie dazu zwingen... wenn keiner mp3 kauft und auf einmal alle Vinyl wollen, wäre interssant, was dann passiert :gruebel:


    wenn alle Stopfgänse für 3€ das Kilo im Supermarkt kaufen, bleibt der Bauer um die Ecke auch auf seinen Bio-Gänsen für 10€ das Kilo sitzen... und macht irgendwann seinen Hof zu, weil es sich nicht mehr rechnet. Es wolllen doch alle nur noch billig, billig, billig....(das billigste ist bei Musik der illegale Download) wo eigentlich schon beim klicken die Maus explodieren müsste :upset:

    11.10.19 ABGT 350 @ O2, Prag / CZ

    12.10.19 Transmission @ O2, Prag / CZ

    13.10.19 Anjunadeep Open Air @ Krizikova Fountain, Prag / CZ

  • genau das meine ich. wenn man wenigstens die möglichkeit hätte egal wie wenisgtens direkt beim label anzufragen , bestimmte sachen auf vinyl zu bekommen.


    Hier bekommt man die sogenannte vinylschneidemaschine
    www.vestax-dj.de
    kostet so über 11000 -15000 euro


    es geht auch billiger


    in berlin existiert ein presswerk, wo das Einzelstück (individuel erstellt plus cover) beidseitig 24 euro kostet


    ich mach mich mal schlau und poste den link zur adresse

  • Zitat

    Original von solarbeats one
    es geht auch billiger


    in berlin existiert ein presswerk, wo das Einzelstück (individuel erstellt plus cover) beidseitig 24 euro kostet


    ich mach mich mal schlau und poste den link zur adresse


    Wenn es stimmt, finde ich das richtig toll wäre ein super Geburtstags oder Weinachtsgeschenk für die Lieben wenn man zb Ton aufnahmen oder lieblingstracks auf Vinyl bannen könne.

  • also geht mal da hoch. ich kann mich auch irren. ich meine ich möchts ja selbst preiwert erschwinglich haben. Also möchte ich euch keinen Bären aufbinden.
    macht euch mal schlau


    http://www.plattenschneide.de


    und besonders dort bei


    http://www.plattenschneide.de/app/prices/12inch


    wo preise pro "platte " nicht pro plattenseite stehen


    http://www.plattenschneide.de/app/prices/12inch


    ok


    EDIT: also schaut mal hier


    http://www.plattenschneide.de/app/


    möchte keinen bären aufbinden


    macht euch mal schlau . ich werds so oder so tun.


    Viel glück

  • das ist schon eine schöne sache aber 22 takken für eine 12" ????
    ist doch ganz schön happig wenn man das nötige kleingeld nicht hat.


    denn noch finde ich das schon mal sehr cool das man seine eigenen scheiben machen lassen kann!
    na ja die firma kann sich bestimmt auch nicht beschweren da ein sven (gude laune aldaa) väth seine teile da machen läßt!


    gruß arne

  • wär vieleicht der lette anker für sachen die man z.B. unbindeingt auf vinyl mit cover haben möchte


    ev.



    Ich suche z.B. sean truby Luke terry und Ehren Stowers sachen auf vinyl gibs fast nur auf mp fix mix datei.
    Vieleicht kann mir jemand helfen? Vinyl für diese interpeten zu bekommen.
    Sonst wäre diese plattenschmiede das letzte Ufer .


    danke für die hilfe

  • Zitat

    Original von gaehnchen
    Au weh, schon wieder so ein Thread.


    ...dem kann ich mich nur anschließen, und zwar auch aus den von gaehnchen genannten pragmatischen Gründen.


    Eines fand ich aber im bisherigen Threadverlauf komisch: Wert im Sinne von Kosten. Gute Musik ist es nicht, weil sie auf ner schwarzen Scheibe lagert, 10 € kostet und ne hüsche Verpackung hat; und ein guter DJ ist es nicht, weil er (übertrieben gesagt) "reich" ist und es sich leisten kann, DJ zu sein.

  • ich spiele die aktuellen Trance Sachen ebenfalls auf CD da auf Vinyl sogut wie nix mehr kommt. Anders im Gabber Bereich dort kommt FAST JEDER Track auf Vinyl ...!
    Für mich wird Vinyl nie sterben erstens habe ich über 1500 Stück zweitens spiel ich liebend gerne Classics Trance 1990-2000 und das nur von Vinyl :)

  • Weil die Drogenkobolde, die sowas auflegen, so zugeknallt sind, dass sie die kleinen Knöpfe auf dem Laptop nicht mehr bedienen können.

  • vinyl hat absolut keine vorteile (mehr). es ist aufwändig, diese herzustellen, was nicht mehr im verhältnis zu den niedrigen verkäufen steht. sie sind teurer, sowohl in der herstellung als auch im verkauf und im versand. sie sind ab einer gewissen menge schwer zu tragen (ganz wichtiges kriterium für djs auf reisen). sie haben klanglich keinerlei vorteile (nur wenn man ganz fest daran glaubt...einige tun das immernoch). sie haben dynamik-grenzen. sie verschleißen und benötigen viel platz.

  • ..., das klingt eher nach einer Ausrede für die eigene Faulheit :happy:.


    Die Aufwändigkeit des Herstellens interessiert mich als Endabnehmer/DJ überhaupt nicht. Dass das Verhältnis Preis/Leistung nicht mehr stimmt, ist so nicht ganz richtig. Das mag für das Label bzw. den Producer zutreffen, nicht jedoch für mich. Es gibt einfach keinen Markt mehr. Der Preis ist gleich geblieben, wenn ich z.B. Important-Records betrachte. Sie sind teilweise sogar günstiger geworden. Wer früher schwer tragen konnte, kann das auch noch heute. Außerdem ließen die meisten DJs ihre Koffer tragen. Klanglich gehöre ich zu denen, die sich einbilden, dass die Kick und Bassline wesentlich voluminöser rüberkommt. Mit Dynamikgrenzen verstehe ich jetzt das Handling beim Mixen. Ich sehe da keine Grenzen, was die ganze HipHop-Fraktion und Leute wie Dave Clarke, Koze, Bad Boy Bill, Jeff Mills, usw. bereits bewiesen haben. Zur Not hat man halt eine 303 oder 909 mit eingebaut.


    Man erfrreut sich halt an der momentanen Situation, Musik einfach "billig" bekommen zu können. Wer sich über 0,99€ bis 1,30€ pro Track aufregt, hat den letzten Schuss nicht mehr gehört. Man lebt in einem absoluten Überfluss an Musik und wundert sich, dass die Wertschätzung nicht mehr existiert. Kein Wunder. Das kann man sogar auf das Essen projizieren. Ich, als Alfons Schuhbeck Fan, zitiere ihn da einfach mal:"Beim Auto ist es kein Problem, wenn der Liter Öl 23 € kostet - der Liter Speiseöl aber soll für manche für 1,20 € hergehen. Das kann nicht gutgehen."


    Also, nehmen wir alles noch so lange mit, wie es geht.


    Ich würde mich freuen, gäbe es wieder mehr Vinyl.

    Wer schon mal zwei männliche Rotkehlchen ihr Revier verteidigen sah, weiß, dass die Welt unheimlich niedlich sein kann.


    Markus Suckut "Infinity" (SCKT)

    BNJMN "Sensei" (Bright Sounds)

    Deepbass "Prophetic" (Planet Rhythm)
    Pablo Mateo "How to crush a Supernova" (Figure)

    Amotik "Chatis" (Amotik)

  • Zitat


    Ein Dj der so Argumentiert weiss nicht wie man Twitter und Facebook für seine Zwecke nutzt. Er hat schlicht keinen Plan wie er das Medium zu bedienen hat.


    Zitat

    Wenn sich etwa irgendwelche Gruppen von Leuten im Netz darüber auslassen, ob die Party jetzt gut oder schlecht war, setze ich mich nicht damit auseinander. Ich habe auch schon seit drei Jahren keine E-Mail-Adresse mehr, mache keine digitale Promotion. Das ist mir alles ein viel zu großes Diktat, dem ich mich nicht aussetzen will.


    aha der Typ ist also nicht Kritikfähig, wie ich oben schon erwähne, der Typ hat keinen Plan vom Internet.


    Zitat

    Jegliche Art von Promotion ist für mich der Anfang vom Ende.


    Warum lässt er dann Promotionflyer zu, oder lässt sich überhaupt ins Line Up eintragen?


    Wie ich schon sagte der Typ hat nicht nur keine Ahnung vom Internet, hat auch noch ne ausgeprägte Doppelmoral


    Zitat

    Die Veröffentlichungen kommen daher auf Vinyl heraus – und das werden auch alle Traktor-DJs irgendwann merken – weil die Vergütung der durch das Internet verkauften Musik eine Verarsche ist. Wenn man aber eine Platte herausbringt, verdient der Plattenladen mit daran, der Vertrieb, der Künstler … Deswegen ist es so wichtig, diese Fahne hochzuhalten und ein originäres Produkt herzustellen, von dem man weiß: Okay, daran hat jeder, der daran teilnimmt, etwas verdient.


    Merke: der Typ hat noch nicht mal einen Plan von einem Vertriebsweg. HAHAHAHA... Nääää, bei einem Digitalen release hat der Offline Musicstore kein Verdienst? Sach an. Sollte man sofort ändern, sagen wir. Die Lottogesellschaft muss auch noch an eine Reederei zahlen. Will ja jeder dran beteiligt werden.


    Oh Mann der Typ ist jetzt schon peinlich und zeugt davon absolut keinen Plan zu haben. Ich bin erst am Anfang.


    Zitat

    Ja. Und genau deswegen ist es Labels wie Perlon oder auch meinem so wichtig, physische Tonträger zu machen,


    Wir erinnern uns: "jegliche Art von Promotion ist für mich der Anfang vom Ende."


    Zitat


    Im Moment ist der Aha-Effekt noch nicht vorhanden. Meine DJ-Kollegen haben noch nicht begriffen, dass die Misere von Kunst, Musik, Motivation und dem Faktor, von Musik leben zu können, in Zusammenhang steht mit der ganzen Szene. Das Bewusstsein dafür existiert derzeit noch nicht. Aber ich glaube, es kommt. Ich glaube auch, dass DJs, die Platten spielen, unterbewusst mehr Wertschätzung bekommen.


    Wenn Kunst der Anspruch ist, davon leben zu müssen, haben ziemlich viele Menschen ein verzerrten Blick auf die wirkliche bedeutung von Kunst.


    Zitat

    Wie persönlich ist denn Internet? Es ist total unpersönlich! Es schreibt dir deine Interessen vor. Über Facebook haben die Polizei und die Behörden alle Informationen, wo welche Party stattfindet.


    Echt Kacke wenn die Bullen kommen und meinen, mein Koks beschlagnahmen zu müssen. DAMN!!! Oder ich nen Groupie vögel und meine Alte das rausbekommt, scheiss INTERNET!


    Zitat

    Es ist so, als würdest du einen riesigen Big Brother in dein Haus lassen, der dann mit deiner Frau schlafen kann. Das ist Facebook. Es ist genau das, wovor George Orwell gewarnt hat.


    Öffentlich ist, was du öffentlich machst. Wie gesagt: Total Internetaffin der Typ


    Zitat


    Mein Freund Zip (von Perlon), wurde nach Amerika gebucht. Als er im Flieger saß, hatten die Behörden schon herausgefunden, auf welcher Party er spielen wird. Die warteten dann am verdammten Flughafen auf ihn und fragten: Haben Sie eine Arbeitsgenehmigung? Und dann wurde er einfach wieder nach Hause geschickt. Geht’s eigentlich noch?


    GEHTS NOCH!!! jeder hat das recht überall illegal zu Arbeiten und dadurch Steuern zu hinterziehen!!!!! MERKT EUCH DAS!!!!


    Zitat

    Aber wenn diese Musik zu einem bestimmten Moment im Club läuft, dann hat sie ihren Soll erfüllt. Deswegen – und das machen wir schon seit vielen Jahren – kommen 99 Prozent der Tracks, die wir produzieren, nicht offiziell heraus. Sie werden aus einem bestimmten Gefühl heraus für eine emotionale Situation gemacht und wir tauschen sie dann untereinander. Darum gibt es bei Sei Es Drum auch keine Promos. Es reicht mir wenn ich die Sachen dem Raresh, dem Radu, dem Dorian Paic, der Vera und dem Zip gebe. Das ist die Promotion. Für die perfekte Party. Promotion generell ist der letzte Aufschrei, nach dem Motto: Hier bin ich, schaut mal … Und da mache ich nicht mit.


    Hier muss ich Ausnahmsweise mal sagen das ich diese Einstellung absolut Okay finde, da haben die die in einem Club sind den Track gehört und der bleibt praktisch auch da und findet nicht den weg ins Internet. bzw. sollte es nicht. Wenn doch wirds zeit neue Freunde zu suchen ;-)


    Zitat

    Gute oder schlechte Musik gibt es nicht. Musik ist eine subjektiv wahrgenommene Sprache, die man entweder versteht oder nicht. Musik sucht sich, weil es eine Sprache ist, ihren Zuhörer.


    Ohoh die Drogen lassen die Wirkung nach, solangsam kommt immer mehr geistreiches :D


    Zitat

    Ich finde, auf der Suche nach Musik braucht man einfach viel Zeit und sehr viel Aufwand und Interesse. Etwa in einen Laden zu gehen und genau diese Platte zu finden, von genau diesem Label und genau diesem Musiker, der seine Sache so gut macht. Das ist die Information, die ich brauche, um mich gut dabei zu fühlen, DJ zu sein. Bei den digitalen Releases wird Musik ja oft einfach so ins Netz gestellt, ohne einen Qualitätsfilter zu durchlaufen. Wenn man eine Platte kauft, dann haben schon fünf oder sechs Leute entschieden, dass sie gut und notwendig ist. Und darum geht es.


    Okay da hat er wieder gekokst. Er relativiert mit dieser Aussage gerade seine letzte Aussage die er davor abgelassen hat. AUTSCH!


    Zitat

    Und deswegen kämpfen Leute wie Zip oder ich für unsere Sache, und versuchen sie den Kiddies vorzuleben, und das werden wir auch die nächsten 20 Jahre tun. Wir werden niemals digital werden.


    ich hoffe die Faze wird das ganz genau notiert haben und ihn in 30 Jahren noch mal Fragen. Apropo, mit was produziert der seine Tracks. Ableton? Ich hoffe kein digitales Medium. PFUI


    Zitat

    Es sind ja auch die gleichen Werte, wie etwa einen Brief zu schreiben oder zu telefonieren, also Werte aus der Vor-Computer-Zeit, die es gilt, aufrecht zu erhalten.


    ich hoffe der typ läuft zu seinen Gigs, so vor der Auto und Flugzeugzeit und so. Und sowieso im Mittelalter war ja eh alles besser.


    Und jetzt wirds Episch:


    https://www.youtube.com/watch?v=KSsUAqvkbcs&feature=player_embedded#!


    HAHAHAHAHAHA Dieser Penner arbeitet mit CDJs JAWOHL, DIGITAL IST KACKE!!!!



    So, kurz und Schmerzlos, der Typ hat keinen Plan, soll besser in sein Studio gehen und Tracks für sich selbst produzieren und damit glücklich werden. Und am besten keine Interviews mehr in irgendwelchen magazinen geben, promotion und so.

  • volle zustimmung. aber der villaloboschlagmichtot hat eh nen schuß an der waffel. warscheinlich zu viel speed und mdma und zu viele berliner hipster um sich rum


    wie kann man denn so realitätsfern und ewig gestrig sein ? "ich will keine promotion machen" - alter du LEBST von musik ! du solltest dich um deine fans KÜMMERN ! manmanman !


    statt so nen mist zu schwafeln sollte er lieber mal schauen dass er auf den parties wo er auflegt nicht immer aussieht wie ein junkie, der grad aus der entzugsklinik geflohen ist... mal rasieren, vernünftige klamotten tragen, haare waschen etc. könnte dabei helfen :D


    um zur frage zurück zu kommen: kehrt das vinyl zurück ? nein, wirds niemals. warum man überhaupt noch plattenspieler in nen club stellt ist mir auch ein rästel. genausogut könnte ich mit tapedecks auflegen, weil is ja analog und so :D aber hey, man sollte auch mit analogem mischer und bandmaschine produzieren, geschnitten wird dann mitm rasiermesser (macht spaß, hab ich sogar mal gemacht) und für ne mittlere produktion ist man n halbes jahr beschäftigt :D



  • Also wie du jetzt über den villa abziehst ist totaler Kindergarten. Und ich muss sagen, dass villa auch nicht schlecht auflegt. Lass die Leute doch so wie sie sind, weil mit ihrem Charakter werden doch die Leute so geliebt und auch angenommen.

  • Zitat

    Original von DaveDowning
    volle zustimmung. aber der villaloboschlagmichtot hat eh nen schuß an der waffel. warscheinlich zu viel speed und mdma und zu viele berliner hipster um sich rum


    wie kann man denn so realitätsfern und ewig gestrig sein ? "ich will keine promotion machen" - alter du LEBST von musik ! du solltest dich um deine fans KÜMMERN ! manmanman !



    Das kann doch jetzt wohl nicht Dein ernst sein oder ? Sagt Jemand etwas gegen die Helden des Kommerz, gilt es gleich bei Dir als Angriff - obwohl meistens nur das musikalische Ergebnis ( wenn vielleicht auch mal etwas härter und nicht immer angebracht ) oder die Art wie sich ein DJ/Produzent vermarktet, er auflegt etc kritisiert werden und nicht die Person selbst aufs tiefste beleidigt wird....und was machst Du da jetzt ? Es ist nicht mehr feierlich wie Du hier einen Menschen angreifst, und ich frage mich warum und was Dir Ricardo getan hat - außer das er seinen Idealen folgt ! Natürlich finde ich, dass das was er schreibt nicht immer so wirklich in 2012 umsetzbar ist, aber offenbar scheint er einer der Glücklichen zu sein bei dem es tatsächlich so funktioniert und das verdient allerhöchsten Respekt. Auch wenn seine Musik vielleicht nicht mein Stil ist, so finde ich das er noch weiß was ein Künstler ist und er nicht seine Seele verkauft. Ich habe Respekt vor Menschen, die ihren eigenen Künstler-Weg gehen - auch wenn das Ergebnis vielleicht so krank ist, dass ich es mir selbst nicht mehr anhören würde. Schade, dass hier zunehmend anders gedacht wird..... Es macht mich wirklich sauer wie immer wieder die Idealisten als Junkies und Assis abgestempelt werden, weil sie sich nicht den "üblichen Gegebenheiten" angepasst haben. Eigentlich müßte es genau andersherum sein. Manchmal sind es gerade verrückte Einstellungen und etwas Realitätsferne ( wie es manche der großen Geschäftsleute bezeichnen würden) die einen Künstler ausmachen. Wer nur alltagsorientiert denkt ist kein Teil der Kunst, sondern eine Maschine in einer Fabrik. Ich sehe schon wieder wie einige kommerzorientierte Djs und Mainstream-Label-Obermuffties - die jetzt vielleicht nur mitlesen - grinsen und sich denken wie naiv ich doch bin.......Ich denke: Ihr seid gute Geschäftsleute aber Euch fehlt das Gefühl Musik & Individualität als etwas besonderes wahrzunehmen.



    Zitat

    statt so nen mist zu schwafeln sollte er lieber mal schauen dass er auf den parties wo er auflegt nicht immer aussieht wie ein junkie, der grad aus der entzugsklinik geflohen ist... mal rasieren, vernünftige klamotten tragen, haare waschen etc. könnte dabei helfen :D


    Was bewegt Dich zu solchen Aussagen ? Hat er Dir auf den Schlips getreten, weil Dein Respekt eher Denen gilt, die marketingtechnisch perfekt durchdachte Party-DJs statt "Undergroundspinner" sind ?


    Bei was soll es denn helfen, wenn er sich die Haare so stylt, dass sie auch Dir gefallen ? Noch bekannter zu werden ? Das will er doch nicht. Er verdient mit seiner Musik soviell, dass er davon leben kann. Aber trotzdem ist er kein wirklicher Kommerz-DJ. Er spielt das, was er spielen möchte und zieht immer früh genug die Notbremse um nicht zu berühmt zu werden. Insofern finde ich das er die gesunde Mischung zwischen DJ der Neuzeit und dem Detroiter Ur-Underground (als Beispiel die limitierten Vinyl-Pressungen, damit es exklusiv bleibt) ist. Wenn ich mir einen Weg wünschen würde bekannt zu werden, dann einen ähnlichen. Die Möglichkeit zu finden mit einem "coolen Sound" durch das Land zu touren, Geld für die Brötchen dabei zu verdienen und doch immer zu wissen bekannt zu sein weil man ein Künstler ist und nicht weil man sich angepasst hat. Ich finde Manche in unserer Tranceszene könnten wenigstens ein bißchen von diesem Idealismus besitzen. Sie müssen ja nicht gleich einen auf Villalobos machen, aber sie könnten einfach mal das Gefühl haben, dass auch mal etwas peinlich ist und man nicht jeden Dreck in den CDJ steckt, weil er gerade "Bum Bum" und Party macht oder eine primitive Synthie-Melo besitzt.