• Ich war gestern Abend in Berlin bei 'nem Schiller-Konzert. Und ich muss schon sagen, die sind live richtig geil! Mit richtigem Drumer und so! Echt geil.
    Vorher mochte ich Schiller nicht ganz so dolle (bis auf eineige Ausnahmen bei den Tracks (Sonnenuntergang, Glück & Erfüllung, I Feel You, Dream Of You, Einsamkeit, Ein schöner Tag).


    Aber jetzt bin ich anderer Meinung! Das gestern war schlichweg überwältigend! Das Konzert ging 2 1/2 Stunden! Heppner und alle anderen Vocalisten waren auch da und haben 'ne klasse Show abgeliefert!
    Eine riesen Stimmung. Wirklich! :huebbel:


    Was haltet ihr von Schiller?

  • Wow, extra nen Thread über mich? :D
    Ne Scherz bei Seite. Ich trag nicht umsonst den Nick schiller. Find die einfach saugeil. Meistens richtig schön chillig, dann gibt's auch mal wieder geile Remixe, wie zB die zu "Das Glockenspiel"! Ich denk ma das is der bekannteste Track von denen.
    Schiller kann ich besonders gut zum einschlafen hören, diese schönen und warmen Stimmen beruhigen einfach ungemein find ich.


    9/10 Punkten :D

  • Zitat

    Original von GambaJo
    Die Melodien sind ja noch ganz ok, aber das Gequatsche von dem Typ geht mir auf die Nerven. Mag seine Stimme nicht, und diese Pseudopoesie auch nicht.


    Bei mir ist es genau umgekehrt. Ich finde gerade seine Stimme cool. Die paßt immer super zu seinen Liedern und beschert denen ne besondere Atmosphäre!


    E

  • Zitat

    Original von schiller:
    Schiller kann ich besonders gut zum einschlafen hören, diese schönen und warmen Stimmen beruhigen einfach ungemein find ich.


    Gut, dass du nicht gesagt, dass die Musik von Schiller so lahm und eintönig und man deshalb dabei einschläft... :D


    Schiller (neuerdings ja nur noch das Ein-Mann-Projekt von Christopher von Deylen) höre ich mir auch immer wieder gerne an. Besonders die Produktionen mit Peter Heppner gefallen mir von den neueren Sachen am besten. "Das Glockenspiel", "Ein schöner Tag" oder "Ruhe" aus der Zeit davor sind auch wunderbare Chillout-Tracks!


    Allerdings fand ich die erste Single aus dem letzten Album "Liebe" doch etwas zu kitschig... 8o

  • Schiller haben wirklich klasse Alben produziert. Ich find es nur schade das man als Single nie einen Song ohne Stimme wählt. Das wäre mal wieder etwas anderes, aber es würde wahrscheinlich nicht so richtig klappen :no:
    Dennoch sind die Songs mit Heppner echt Spitze und die neuen Vocaltracks ohne seine Stimme sind auch wirklich gut.


    Als nächstes Release würde ich gerne "Miles and Miles" sehen. Gehört zu meinen Lieblingstracks von Schiller (oder Nachtflug der ja ohne Vocals ist :p )

  • Hab als ava das Tag und Nacht Albumcover, wie man sieht un bin auch schiller fan....In meinem CD Regal steht das Live Album und das weltreise Album......Seehr geil.....Das ist mal Musik wo "traumhaft" wirklich mal passt.....Was der Herr von Deylen da produziert is echt hammer geil....Zwar das absolute gegenteil von Partymusik, aber dafür eben der inbegriff von Chill-Out Musik....einfach zum entspannen und abschalten.......Mich nerven die Stimmen absolut nich...die klingen eig immer relativ sanft....un wenns dann noch gedichte sind (Liebesschmerz z.b. ist seeehr geil) isses umso besser

  • Da ich jetze mal, wie geheißen von euch mal so durchgeguckt. Werde mir jetze mal Schiller kaufen Zeitgeist, Tag und Nacht und Weltreise. :)


    Da ich ja "Leben" umsonst gekriegt habe, naja wir hatten Praktikum in der Schule und ich hab im Bertelsmann Club, dass Praktikum gemacht und durfte mir ne CD aussuchen. Und es war ne gute Wahl. :D

  • 'Tag und Nacht' hatte ich neulich schon im Laden in der Hand, aber mich dann für die ISOS entschieden, weil ich momentan eher auf Beat stehe :D


    Generell sind mir viele der Texte zu kitschig, ansonsten gefällt mir der Stil aber. :yes:


    Was ich am liebsten von Schiller höre, ist ja der gleichnamige Track aus dem Album Voyage!
    'I've seen it all' aus dem Album 'Leben' gehört ebenfalls zu meinen Favoriten!
    I feel you, Dream of you sind auch nicht übel, wenn auch leider schon seit langem etwas überhört.



    Edit: Zandii : Was willst du dir denn noch alles kaufen? Wo zum Geier hast du die Kohle her? :D
    Edit2: Das war ne rhetorische Frage :rolleyes:

  • Naja bei Amazon is das alles billig zu kriegen! Naja mir fehlen von Tiesto nur noch ISOS 1-2 und Revolution Mix! Da ich mir heute Just Be und Space Age 1. 0 gekauft habe über Amazon. Dann noch 3 Alben von Cosmic Gate! Dann kommen noch Schiller, Rank1 und Gabriel & Dresden !


    Naja besser früher, als gar nix mehr zu bekommen, da ich bei Gigi D' Agostino feststellte, das man für ältere Alben fast 60 Euro zahlen müsste. Aber genug von Gigi . ;)


    Das Geld bekomme ich monatlich. :D Bin Fleischer Azubi.

  • Also ich habe alle Schiller Alben und es gibt wirklich nur sehr wenige Aussetzer darauf. Und die sind größtenteils auf die Tracks mit gesprochenen Vocals zurückzuführen! Diese ganzen Scully und Mulder Sachen da. Das vom Märchenonkel, wie in Liebesschmerz etc. find ich aber wiederum gut! Weltreise bleibt das beste Album, das ist ein pures Meisterwerk! Aber auch Tag und Nacht kann ich eigentlich nur jedem empfehlen. Allein schon wegen Tired of being alone mit Tarja Turunen, der ehem. Nightwish Sängerin (nur auf der 2CD-Version) :yes:


    Auch eine super Schiller Produktion: der Remix zu Sunbeam - Outside World!

  • Sunbeam - outside world im Schiller Remix? Wou! Das ist ja krass! Den Original Track fand ich nicht gerade sehr gut, da mir der "Sänger" :rolleyes: nicht gefallen hat.


    Von Schiller hab ich nur Leben und Zeitgeist *verrafft-goil-denk*
    Wobei ich aber auch sagen muss, dass mir die Stimme von Mila Mar auch sehr gut gefällt, mal vom ATB Remix zu Liebe abgesehen.
    Einfach nur schillig der ganze Krasample! :D
    Man kann entspannen und seine Seele baumeln lassen, ohne, dass man beriselt wird. Wobei ich aber auch sagen muss, dass manche "Scully und Mulder Sachen", wie Kollege B es ausdrückte nicht der Renner sind, aber die instrumental Stücke sehr gut sind.
    Eines ist aber klua: die, die Chill nicht mögen und mehr auf uplift stehen, werden es nicht sehr mögen. *denke.ich.mal*


    Dennoch für mich ist Schiller ultimativ! :huebbel:

  • Hallo,


    Also eigentlich hatte ich mich damals bei der DVD Auswahl-Weltreise vertan und das Cover sah so nach was schnellem aus*g*


    Nun ja um so mehr begeistert war ich dann von den ruhigen Tracks (dazu die schönen Bilder) und einschließlich dem Live Konzert. :huebbel:


    Am besten gefällt mir ,,Ruhe" ,,Eins schöner Tag", ,,Glockenspiel" und natürlich ,,Dream of you" :yes: allerdings kann ich das nicht so oft wie die anderen hören.


    Diese Dancing with Loudness oder wie das heißt mag ich aber überhaupt nicht. :hmm:


    Und ja das Gerede find ich bei einigen Stücken auch etwas zu sehr überzogen aber das passt halt einfach dazu. :)

  • Sag doch einfach von Schiller ;)
    Schiller ist nur ein Kerl. Der Andere ist schon seit Leben nicht mehr dabei.


    Edit:


    Vorgestern habe ich es endlich mal auf ein Schiller Konzert geschafft :yes: Sogar das große Abschlusskonzert der Sehnsucht Tour. In Essen in der Grugahalle. Bevor ich mein überschwängliches Lob ausschütte, flott die Kritik vorgeschoben: Die Grugahalle ist eines Schillerkonzertes unwürdig. Denkbar beschissene Location, viel zu groß (trotz Abhängung), viel zu bieder. Außerdem: für das letzte Konzert hätte ich mir mehr als zwei Vocalisten gewünscht.


    Nichtsdestotrotz bin ich aber froh es überhaupt noch geschafft zu haben. Prinzipiell habe ich nichts anderes gesehen, als ich erwartet hatte. Aber meine Erwartungen waren hoch und wurden völlig erfüllt.
    Das coole an Schiller Live ist hauptsächlich der Fakt, dass man tatsächlich was geboten bekommt, was sich völlig von dem unterscheidet, was man sich zu Hause so oft man will anhören kann. Dafür sorgte vor allem die Band bestehend aus fünf Musikern. Gestern machte ich mir mal die Mühe zu erforschen, was für Menschen das überhaupt sind. Gitarrist und Keyboarder sind ansonsten hauptsächlich für Juliane Werding tätig. Warum auch nicht. Der Akustik-Schlagzeuger ist hauptsächlich auch für Xavier Naidoo und die Söhne Mannheims tätig. Ganz interessant aber sind der Bassist (der teilweise sehr aus sich herausging :D) und der E-Schlagzeuger. Letzterer spielt unter anderem auch Schlagzeug für die Pet Shop Boys und Apollo 440 und gilt als die Koryphäe schlechthin im elektronischen Drum-Bereich. Und der Bassist ist kein geringerer als Tissy Thiers. Gut, ich kannte den zwar bisher nicht wirklich, aber in den 80ern war er zusammen mit Michael Cretu recht erfolgreich unter dem Namen Moti Special (dieses Video kann ich euch nur ans Herz legen)


    Richtig cool, wie die zusammen gewirkt haben, vor allem auch gleich zwei Schlagzeuge. Dazu dann noch Jette von Roth und Kim Sanders. Insbesondere Kim Sanders hat mich sehr überrascht. Dass sie stimmlich echt gut ist war ja bereits klar, aber sie ist ein echtes Energiebündel. "Distance" (was ich bisher eigentlich eher durchschnittlich fand) ist praktisch ihr ganz persönliches Lieblingslied und so hat sie es auch rübergebracht. Ganz großes Kino.


    Das Licht war auch ganz schön. Auf Videoanimationen hat man verzichtet, meist war die gesamte Bühne in nur ein bis zwei Farben gehüllt. Akzente setzen dabei nur so LED-Scheinwerfer die nen Hauch von Animation boten und die Lichtfinger, welche die Sängerinnen auch mal von der Seite beleuchten konnten. Insgesamt war das nichts weltbewegendes, aber es hat völlig ausgereicht um die Musik wirken zu lassen.


    Die wirkte übrigens besonders gut dank Surround-Sound. Leider habe ich erst später gelesen, dass man den 10 Meter mittig vor dem Tontechniker (also praktisch genau im Zentrum) am besten wahrnehmen kann. Aber auch bei uns direkt vorne war der Klang wirklich ordentlich.


    Das Publikum war ziemlich alt, sooo alt hätte ich es nicht erwartet. Meist war ein kollektives Kopfwackeln festzustellen, manche bewegten sich ein wenig mehr. Die Hardcorefans sorgten noch mit so Glowsticks für ihre persönliche Atmosphäre. Ab und zu wurde mal mitgeklatscht. Ich habe das allerdings nur nach Aufforderung der Künstler gemacht, denn meist fand ich das eher unpassend. Auf jeden Fall wars insgesamt wirklich ne entspannte Atmosphäre.


    Am Ende gab es vier Zugaben, insgesamt dauerte der Spaß etwas mehr als zwei Stunden. Ganz große Uterhaltung. Ich habe mich immer wieder dabei erwischt zu denken, wie geil das wohl open air wäre. Ich hoffe daher mal, dass für nächsten Sommer irgendwas geplant ist, das wäre ein Traum :yes:


    Gibt jetzt auch die DVD zur Tour, für alle die nicht da waren oder die, die sich nicht mehr dran erinnern können:
    www.schillerserver.de/sehnsuchtlive

    In the forest, there's a monster - and it looks so very much like me

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Kollege B ()

  • Ich konnte Schiller schon einmal vor gut zwei Jahren live erleben. Da das ganze im Rahmen eines Stadtfestes erfolgte fiel das Konzert nicht ganz so lange aus (ca. 1 Stunde), hatte aber im Schlosshof eine angemessene Umgebung. Musikalisch präsentierte sich Schiller sehr abwechslungsreich, mal etwas tanzbarer, dann wieder poppiger oder gar chillig ruhig. Als Gastsängerinnen waren Jette von Roth und eine schwarze Sängerin da, deren Name mir aber entfallen ist. Als Lichtanlage waren 3 große Led-Wände im Hintergrund installiert, die die Musik sehr farbenfroh undleuchtend begleiteten. Das Publikum war bunt gemischt, wie es bei einem Stadtfest eben ist von Jung bis Alt war alles vertreten und da der Hof die ganze Zeit über gut gefüllt war, nehm ich an, dass die Musik gut ankam. Insgesamt hat mir das Konzert wirrklich gut gefallen, eben wegen dieser musikalischen Bandbreite die Schiller da geboten hatte.