Beiträge von Lan

    Zitat

    Original von T-X2083



    Das würde mich auch mal interessieren... am besten du schreibst alle hier rein.. :D


    :gruebel:


    Ja okay, aber alle nicht, nur einen kleinen Auszug von 10:


    Pulser - square one
    Gouryella - Ligaya
    Armin van Buuren - 76 (Album Sampler)
    Andy Moor - halcyon
    4Strings - let it rain
    motorcycles - as the rush comes :huebbel: (find ich immer noch ultragoilo!)
    Rank1 - such is life
    Paule - the other side (innem richtig guten Zustand :yes:)
    Nature One Inc. - summer_sound_system
    Blank & Jones - Nightclubbing


    Sind natürlich recht bis relativ alte Sachen mit bei, aber heißt ja nicht, dass sie schlecht sind :yes:


    Ach ja, aber sind auch so Sachen wie
    Der Verfall - Abfahrt :dead::autsch:
    mit bei, wer will, kann die haben!^^


    DIE habe ich sogar doppelt :D (und das ist jetzt nicht mal ein Scherz :no:)

    Ich will mal mehr auf genau diese Situation hier eingehen:


    Zitat

    Original von DJ Gamerino
    Nun merke ich aber an mir selber, dass ich nicht mehr so einfallsreich oder innovativ denke wie früher. Früher hatte ich alles mehr unter "Kontrolle" was ich gemacht hatte.
    Und nun kommt die Angst, dass ich mich in etwas verändere was ich nicht sein möchte. Sprich dümmer, lebloser, unlustiger......
    Die Hobbys können nicht gut ausgenutzt werden...sondern nur halbherzig...


    Wenn du das nächste Mal eine Selbstbetrachtung vornimmst, dann denk immer an eines: Was du in deinen Hobbys und darüber hinaus in deinem Leben tun oder lassen wirst, wird letztendlich bedeutungslos, wenn du alt und grau in eine Kiste aus Holz im Boden versinkst.


    Ist es von Bedeutung lustig, lebensfroh und klug zu sein? Oder wird dir das nur von der Gesellschaft so eingeredet?
    Was ist DIR wichtig? Was verlangst du vom Leben?


    Ich hatte mir diese Gedanken auch mal gestellt in Hinblick auf die Zeit, die ich nicht mehr für meine Verwirklichung meines Traums verwende, sondern ehr für eine Verwirklichung auf ein Familienleben.
    Das ist meine Entscheidung, die ich nicht getroffen habe, weil man dies von mir als Mann in meiner Familie so erwartet, sondern weil ich in meinem Zivildienst gemerkt habe, das nichts von Dauer ist, sogar dein Wissen und deine Klugheit, die du dir aneignest. Wichtig ist nur das, was du für dich selbst als wichtig erklärst, und dabei sollte man eines nicht vergessen: Auch wenn man von anderen gesagt bekommt: "Wenn du nach 3 Jahren nicht mal dies das und jenes geschafft hast, wie willst du denn dann..."
    Wirf das über einen Haufen, und erkläre auch Sprüche wie: "Der Zug ist irgendwann abgefahren" für bedeutungslos. Denn wann er abgefahren ist, bestimmst nur du und kein anderer, denn sonst hätte dieser jemand es genauer gesagt als "irgendwann".
    Wenn du das tust, hast du alle Zeit der Welt und in dir entspannt sich eine Gelassenheit, die durch keine Güter wie Wissen, Intelligenz und der gleichen mehr aufzuwiegeln sind.
    Erprobe dein Verständnis in dieser Hinsicht und wenn du in "irgendeiner" Situation denkst, dass du Entscheidungen triffst, die nicht deinem Wesen entsprechen, dann sieh es nicht als etwas an, dass du eine Art innere Mutation durchlebst. Sieh es ehr als Rollenspiele an, die du in immer anderen Situationen einnimmst!


    In meiner Situation bin ich zu dem Schluss gekommen, dass am Ende der Rollen nur ich übrig bleibe, und das macht die inneren Fundamente von mir aus, danach war es ein leichtes innovativ und kreativ zu bleiben und wenn mal etwas liegen bleibt, dann doch auch nur für "eine Zeit" lang. Wie lange genau ist doch eigentlich egal, oder?


    Enge dich in deinem Verstand also nicht selbst ein! Dein Bild, dass du bei anderen vorgaukelst ja, aber das, was dahinter steht solltest du nicht ändern und das hat aber auch, denke ich mal, aber ich weiß es nicht, was mit innerer Stärke und Ausgeglichenheit zu tun hat.


    Den Experten macht letztendlich nicht sein Wissen aus, sondern seine Art und Weise zu arbeiten.


    In diesem Sinne...


    cya!^^

    Muss mal was geniales erzählen: :huebbel:


    Man stelle sich vor, dass man zu seiner Zivistelle kommt, und man dort alte Platten für 10 € von einem Praktikanten, der nach 4 Versuchen die Theorieprüfung für seinen Führerschein noch immer nicht geschafft hat, angeboten bekommt. Da sagt man natürlich nicht nein, will sie aber vorher dann doch einmal sehen (will ja nicht die Katze im Sack)


    Am Ende der Geschichte drückt man dem wunderbar und auf irgendeine Weise doch sehr sympatischen Verkäufer die 10€ in die Hand, und bedankt sich...


    An sich eine normale und feine Sache, doch wenn man 2 Pausen beim Schleppen in die Wohung machen muss, und sie dann doch erstmal nachzählen muss, wie viele es nun doch sind, ist das doch ein Schnäppchen der absoluten Superlative gewesen. Vor allem, wenn man beim Zählen schon merkt, dass dort doch wunderbare Teile mitbei sind, von Paule, Armin, Ferry und viele mehr...


    Also im Klartext: 155 Platten für 10€! :D


    (okay, einige sind natürlich schändlich, und eigneten sich nur für einen Weiterverkauf :happy:, aber Schlimm fand ich es irgendwie dann doch nicht :gruebel:)


    In diesem Sinne!


    cya!^^

    Naja, es gibt ein Gothic ohne Bugs, nur da muss man so lange warten, bis es endlich neuere Versionen gibt, leider :rolleyes:

    Steve, ich glaub, du bist süchtig... :D


    Aber dennoch muss ich dir zustimmen, habs jetzt auch mal ne Stunde gezockt, und es ist der absolute Megakracher! :yes: Werde mir wohl doch nen neuen Rechner zulegen, und dann kann ich es auch bei mir zocken! :p



    Aber mal eine andere Frage: Hat irgendjemand schon was von irgendwelchen Bugs im Spiel gehört?

    Muss auch sagen, das ich alte Sachen ehr in den Großstadtbibliotheken finde, aber auch da nur sperrlich :hmm:
    Kann da auch nicht so wirklich weiterhelfen... Naja, solange dir Hel nicht den Weg auf der Suche versperrt, gehts ja noch, dann ist die Freude groß, wenn man überhaupt mal was findet...

    Zitat

    Original von Dom


    Ah bella, die meisten Typen erzählen viel wenn der Tag lang ist und bei manchen endet der Tag nie. Ich glaub wenn es drauf an kommen würde, dann würden die meisten kneifen.
    Dom


    Richtisch! Nur gibt dass hier niemand zu, also umschreibt man(n) es lieber! :D *boing* :D :D :D

    Du meinst die neue Richtung, die in den 80ern entstand und auch Filme wie Nirvana oder 13th Floor nach sich zog? Nee, natürlich nicht! :D


    Also ich les gerne solche Sachen! Allerdings muss ich gestehen, dass ich mich da ehr in die Anime/Manga Schiene verschoben habe, da die in der Denkweise sehr weit sind. Manche lassen sich von abschrecken, aber es ist einfach mal nur hammer! Also Ghost in the Shell2 liegt momentan in jedem Laden, wo's Animes gibt, ansonsten gibts da noch Ergo Proxy, was allerdings noch nicht in Deutschland erschienen ist. Appleased und Akira gehen auch in diese Richtung, auch goil! Aber jetzt so Romane mäßig, hmm...


    Aber auch so Sachen wie Starcraft sind eigentlich recht gut. Die Serie "Cowboy Bebop" von MTV war auch ma ordentlich genial und auch der Kinofilm war sehr gut. Jutti, aber ich hör jetzt ma lieber auf^^


    Die finsteren Visionen, und wie die Leute in manchen Welten leben, genial! Und alles wirkt so berechenbar und doch chaotisch!


    Cyberpunk - Was geht?!^^

    Also ich muss bei meiner Kritik sagen: Langweilig ABER!:
    - Schauspielerisch genial mit ner Menge an wunderbaren Details, bei denen man sich schief lachen und zugleich heulen kann
    - endlich mal ein Film, der zeigt, wie schwer es einem fällt, aus seiner eigenen Welt auszubrechen, auch wenn sie noch so beschissen ist!
    - Tokyo im Glanz seiner alles überragenden Technik und medialen Überflutung.
    - Im TV war es zwar nicht zu sehen, aber auch Mangas werden nebenbei gezeigt, und die Spielsucht der Menschen, und wie verwirrt die drauf sind, ohne, dass sich überhaupt noch jemand in die Natur begibt. Genial!

    @ Mut: Also ist sicherlich ein Streitfall. Auf einer gewissen Art ist es sicherlich mutig, sowas abzuziehen, aber auf der anderen ziemlich blöde, also ich hätte gefeiert bei dem Typen...


    @ Fliege: Nee, wie Betsy die Fliege immer noch aktuell ist!^^
    Das Ding ist gut! Aber das sagte ich bestimmt schon einmal


    Guitar: Ey dude, wo is eigentlich deine Anfrage wegen dem Contest?

    Also ich fand den Film genial! Einer der besten den ich gesehen habe. Er ist gesellschaftkritisch, aber dennoch realistisch. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und auch phänomenal gut mireinander verknüpft. auch die Kameraführung ist der Hammer! Und langweilig wird er auch nie!


    Guitar: Na endlich haste den auch mal gesehen, und findste scheiße wa? :D
    Nee dude, kannst dir den ja dann auch mal beim ordentlichen Geheimtip holen! :yes:
    Wär ja ma ne janz coole Anjelejenheit!^^

    Zitat

    Original von Guitar
    Allerdings raff ich das Ende nicht so ganz; was hat das Bild zu bedeuten, das ganz am Schluss eingeblendet wird (jenes vom Ball 1921)?


    Also das mit dem Bild war in nem anderen Forum mal ein Gespräch, und da war man der Meinung, dass das Bild naja "magisch" is halt (klingt doof, is aba so! :D)
    Im buch gibt es (angeblich) auch ein Bild, auf dem alle Leute verewigt sind, die im Hotel etwas "historisches" (also schlimmes) getan haben.
    Kann mir gut vorstellen, das Kubrick da sowas eingebaut hat, was man nicht so wirklich rafft, man denke da nur mal an "2001 - A space odyssee"


    Debnnoch war der Film goil!^^

    Na hoffentlich, sonst vergeht dir da was! :D
    bin ja nur mal gespannt, wie Gothic 3 ist, nur noch einen Monat, goil! Und der Trailer bei der GC in Leipzig war ja mal wieder nur goil! :D

    für Gothic2:


    minimal: 256 MB Ram
    700 MHz
    DirectX 8.1 & Direct3D kompatible Grafikkarte mit 32 MB Ram


    optimal: 512 MB Ram
    1200 MHz
    DirectX 8.1 & Direct3D kompatible Grafikkarte mit 64 MB Ram


    (noch besser is aber, wenn 1,8 GHz, weil bei den Zaubern und bei vielen Gegnern das auch beim Optimum lagt)

    Guitar:
    Joa, dat is eijentlich schon ne janz cooole Anjelejenheit! :D
    Sag ich doch, wenn man die letzten 45 min sieht, dann weiß man ja überhaupt nicht, worum es geht, also von vorne schauen...

    *meinen Senf auch dazu gib*


    Also der Film ist ja mal bärstig goil! Hatte ihn mir im Directors Cut angesehen und ich muss schon sagen: geniol! :D
    Sehr melancholisch und als Mathilda am Ende den Hasen von ihrem bruder unterm rechten Arm und die Pflanze von Leon unterm linken Arm hält und beide die Köpfe hängen lassen, dass war mal nur verflasht! (ohne hier zu spoilern)


    Guitar: Übrigens kommt in dem Filmm auch ein Track von Björk vor: Venus as a Boy! man gut, dass du nur das Ende gesehen hast. :D

    Okay, wenn das Cover fertig ist, wirst du es sicherlich nocheinmal hier reinposten. Wenn zu dem Track erh etwas dunkles nachtvolles passt, kann dass Cover auch dunkel sein. Mir gings nur darum, dass man die Schrift noch gut erkennen kann. Vom Style her muss ich sagen, dass es wunderbar aussieht. :yes:

    *hähä* Naja also Geschmacksverirrungen hat hier niemand und wenn, dann alle. Ich mein ich ess auch Nachos mit Schokosouce und Käse *mal-am-Rande-bemerkt* :D
    Also es gibt Filme, wie Shining, wo auch kein Blut läuft und die Räumlichkeit sehr hell gehalten sind und dennoch sehr gruselig wirken. Aber Anrufer Nyo! Allerdings, wenn er richtig schlecht wäre, wäre er nie gedreht und vor allem nie gekauft worden... :)

    Zitat

    Original von generationtrance
    Der Film ist verdammt gut. Gefällt mir super...


    :gruebel:
    wat wat wat WAT?!
    Also ich fand den ja mal mehr als grottig.
    Schauspielerisch wirkte es sehr künstlich und absolut nicht echt. Dannfand ich die Aufmachung irgendwie doof, von den Kameraeinstellungen mal ganz zu schweigen :rolleyes:
    Die Musik dazu hat irgendwie nur genervt. Wenn ich da an Shining oder so denke...
    War ehr ein typischer Naja-machen-wir-halt-ein-Horrorfilm
    Horror wars ehr nicht, sondern nur nervig. Es ging von einer Situation zur anderen, ohne das mal irgendetwas wirklich geniales kam. :no:
    Es gab die Szene, in der die Katze war. Musik volle Lautstärke und dann ach es war die Katze. Doch dann der Schatten - oohh mein gott, was ist da los? - Ach der Wind... :rolleyes: (ohne hier zu spoilern)
    Nee, also absolut nicht der Burner, da es von einem Ding zum anderen ging, ohne, dass es wirklich spannend war. Aber hey! Vorsicht beim Kauf des nächsten Telefons! Vielleicht ist grad Sven Väth dran und der Nachbar spielt Horrormusik und dann prädigt er es dir in's Ohr: The message is gude Laune Aldäääääää!


    Das wäre selbst bei dem Film spannender! :D aber so :dead: und :sleep:

    Oben links (Ahead) hätte ich zwar nicht Induction genommen, aber das nur subjektiv und egal...


    also an sich siehts genial aus, nur wenn ich mir vorstelle, dass man beim Auflegen nicht unbedingt viel Licht hat (Außer man hat eine gute Beleuchtung vorne) denke ich, dass die Schriftfarbe im allgemeinen zu sehr untergeht, wenn man bei dem dezenten "partylicht" nach der Platte sucht.
    Gut, wenn man das Cover kennt, dann ists kein Thema, dann weiß man auch, was drauf ist, aber mein ja nur mal...

    Zitat

    Original von Lemieux
    Nicht sehr einfallsreich, aber da direkt vor mir ein Matrix-Poster hängt, fällt mir natürlich die Lobby-Szene ein.
    Das ganze beginnt mit diesen regelmäßigen Paukenschlägen... Nahaufnahme von Neos Schuhe, die eine Drehtür passieren. "Legen Sie bitte alle Metallgegenstände ab !!!" Der Puls steigt langsam. Neo reißt den Mantel auf... und los geht die einem Ballett ähnelnde Schlacht. :huebbel:
    An Coolness wohl kaum zu überbieten diese Szene.


    Ja Ja Ja Ja, ahhh. Die fand ich von den gesamten Film auch am besten, vor allem, wo dann am Ende noch der Putzstaub in der Luft liegt und die Säulen um einen Meter abgetragen wurden. Alles ruhig und dann fällt noch eine Fliese von der Wand. Nee, war das goil! :D


    Zitat

    Original von GambaJo
    Pulp Fiction mit den zwei Killern, die Bibelverse ausagen.


    Fear and loathing Las Vegas wenn sie ihre Trips schieben.


    Ghost in the Shell wenn die Frau sich vom Wolkenkratzer stürzt, sie dabei unsichtbar wird und diese Gänsehautmusik läuft.


    Die drei sind auch spitze, aber bei Fear and Loathing in Las Vegas fand ich besonders die Szene genial, wo sie "versuchen" in den Park zu "gehen" und dem Pächter 2 $ geben müssen. [Blockierte Grafik: http://toki-no-tobira.de/wbb2/images/smilies/lol3.gif]


    Zitat

    Original von Eardrum
    American Beauty:
    Der Schluss. Neben den wahnsinnig geilen Abschlussworten, ist es auch cool zu sehen wie jeder einzelne, der sich im Haus befand, den Todesschuss hört.


    Ja, das war schon mal bärstig geil, da es sicherlich eines der besten Filmzitate überhaupt ist, vor allem diese Stelle:
    "Eigentlich könnte ich ziemlich sauer darüber sein, was mir widerfahren ist, aber es fällt schwer, wütend zu bleiben, wenn es so viel Schönheit auf der Welt gibt. Manchmal habe ich das Gefühl all ihre Schönheit auf einmal zu sehen. Doch das ist einfach zu viel. Mein Herz fühlt sich dann an, wie ein Ballon, der kurz davor ist, zu platzen. Und dann geht mir durch den Kopf: Ich sollte mich entspannen und aufhören zu versuchen die Schönheit festzuhalten. Dann durchfließt sie mich, wie Regen und ich kann nichts empfinden, außer Dankbarkeit für jeden einzelnen Moment, ..."


    Eine Szene, die an Coolness auch unübertroffen bleibt, ist im Schuh des Mannituh, als die "Cowboy-Gang" aus dem Apachen Pub kommt. Geile Kameraeinstellungen, und geile Bewegungen der Charaktere. Auch die Musik passt ja mal so was von. :yes:


    Zwei traurige Szenen, die ich genial fand kommen aus dem Film "Die letzten Glühwürmchen": Zu Beginn: Der Hauptchara wird eingeblendet. Er ist ruhig und im Hintergrund eine Stimme:"Amm 21. September 1945..." (Der Chara blickt nicht mehr direkt in die Kamera, sondern wendet seinen Blick ab) "...bin ich gestorben." Einfach, aber genial!
    Dann am Ende:"Komm jetzt, es ist Zeit, schlafen zu gehen!"
    Dann schaut er wieder in die Kamera und sein Cappie wirft Schatten auf seine Augen. Glühwürmchen umfliegen die beiden und es kommt ein letzter Blick auf die beiden, und wie sie die heutige Welt von "oben" betrachten.

    9Pm - Till I come war halt sein großer Durchbruch, obwohl ich es nicht unbedingt so gut fand.


    Zitat

    Original von X-ess
    naja, weiss auch nicht, aber ATB hat ziemlich nachgelassen find ich...


    Nach Addicted to Music konnte er ja nur nachlassen. :D Wenn das geilste Album mit den besten Tracks veröffentlicht wird, was will man denn dann noch besser machen? Also die Hochphase hatte er bei diesen Hits, wenn ich da so an Sunsetgirl, Long Way Home oder so denke, ach ja, da gibs nichts besseres von ihm. Ist klar, dass er seinen eigenen Style hat, und bei jedem Track hört man, dass es Andre is, aber trotzdem find ich ihn gut, auch wenn man in letzter Zeit nicht mehr viel neues von ihm zu hören bekommt. Aber hey, egal. Jeder braucht mal eine Pause und ich kann mir gut vorstellen, dass er momentan keine große Inspiration mehr hat, wie bei Addicted, aber da waren ja jede Menge andere Faktoren im Spiel, wo er richtig down war. :dead:
    Momentan, keine Ahnung, aber gleich ganz abschreiben würde ich ihn deshalb nicht. Hat schon eine Menge geile Sachen produziert.


    Als DJ hatte ich ihn auch noch nicht oft gehört. Hatte ihn erst einmal im E-Werk Berlin gesehen, aber da war er eigentlich richtig gut, fand ich. Sein Set war gut und auch vom Auflegen war er gut. :yes:

    Also ich fand den Film auch sehr gut. Im ersten Teil kommt die Komödie zum tragen und damit die Schönheit des Lebens, die ja von der Politik eigentlich zunächst unberührt blieb. Erst als sich die Politik aktiv in das schöne Leben einmischt und, was noch schlimmer ist, das persönliche Leben bestimmt, beginnt die Tragödie.
    Für mich hatte der Film eine wunderbare Aussage: Das Leben ist schön, aber nur so lange du dein Leben aktiv gestalten kannst und es dir nicht entgleitet.


    Er war zwar nicht so gewitzt, dass man sich nur auf den Boden hingeschmissen hatte, aber die Komik, die darin enthalten ist, ist traurig komisch und genau das hat der der Film in seiner Gesamtheit an sich. Das Leben war für den Hauptcharakter traurig komisch, aber dennoch zielstrebig und voller Glückseligkeit.


    Also einfach mal nur sehenswert, auch wenn man nicht unbändige Unterhaltung erwartet werden kann.

    Na ich hatte ihn auch schon gesehen :D


    Ja, da muss ich Eardrum schon zustimmen, der beste Film, der mal seit langem im Kino lief.
    Das Thema Menschlichkeit und Toleranz in der Familie ist so genial dargestellt, dass man die Art, wie Familien tatsächlich mit Problemen umgehen, sehr schön zu erkennen ist. Nur mal ein Beispiel: Wenn ein Mann keine Freundin hat, und er noch nie eine gehabt hatte, dann fragt man sich, ob er nicht schwul sein könnte. Dass ist jetzt nichts neues, aber wie der Film danach weiter geht, wie man mit den Konflikten umgeht, dass ist ja mal der absolute Hammer, und dass Ende hat ja wohl nur geflasht! :)
    Ein Film, der auch einen Selbstfindungstrip darstellt, um in seinem Leben das zu finden, wonach man sich schon immer gesehnt hatte, wo man jedoch noch nicht wusste, was es eigentlich ist.


    Wer ihn nicht gesehen hat, der hat echt mal was verpasst! :p

    Zitat

    Original von Desperado22


    Ich sag doch Andre ist klasse mittlerweile :) war es denn wenigstens auch voll?? ich würds mir wünschen,denn dann würde es eventuell solche Parties oder solche in sich stimmingen Lineup vielleicht desöfteren mal geben.


    Ähh, ich glaube ich habe da etwas nicht mitbekommen, aber ATB fand ich eigentlich noch nie schlecht, ich mein ja nur mal addicted halt... :D



    Ja gut, die Aktion von Tiesto war wirklich nicht sehr toll, aber verstehen konnte ich ihn auch irgendwo...
    Stimmt schon, was Tranca sagt, die Fahrt nach Berlin war es wert, aber nicht die 20€ Eintritt...


    @ Guitar: :sleep:?

    Oliviera genail! --> hat die Menge zum kochen gebracht und richtig geniale Soundeinstellung geliefert.
    Tiesto --> auch genial, aber der Bass war nach meinem Geschmack hier schon zu hoch
    Andre --> sehr gut, die Tracks waren megagoil! Nur hier war der Bass schon nervig.
    Joop --> Keine Ahnung, da waren wir schon weg :hmm:


    Zur Location: Es war eng, die Temperatur stieg auf 50°C, wodurch die Luftfeuchtigkeit auf 99% hochschnellte. Jeden den man anschaute war mit Schweißperlen übersäht und man musste draußen aufpassen, dass man sich, wegen den nassen Klamotten, nicht erkältete. Eine Lüftung gab es natürlich nicht und es wurden mal wieder viel zu viele Karten verkauft. Dabei wurde natürlich auch daran gedacht, keine Stuhle hinzustellen, da man bei Tiesto ja den gesamten Abend nur auf dem Floor am Abgehen ist...
    Eine Kritik an die Menge habe ich auch: Warum muss man alles auf den Boden schmeißen? :upset: So viele Scherben und Flaschen habe ich ja noch nie erlebt, dass war ja schon richtig finster.


    Also alles in allem: ein befriedigend
    Grund: Für 20 € hätte ich da schon etwas mehr erwartet, vorallem eine bessere Location. (Man sollte das E-Werk ganz schließen :D)


    Nun zu den Nebensächlichkeiten: Mit Andre konnte man Fotos machen und Autogramme bekommen, wobei Tiesto nichts gemacht hatte. Keine Autogramme, keine Fotos, nichts. Er ging gleich nach seinem Set, war auch ihm wohl zu heiß da drinne :rolleyes:
    Oliviera muss die letzte Stunde von seinem Set richtig "genossen" haben, da schon da alle nach Tiesto verlangten, sei es durch Rufe, Fahnen oder T-
    Shirts. Möchte hier nur noch mal an den Cappie-Tiesto-Fan ganz vorne erinnern, den hatte Oliviera ja richtig lieb gewonnen... :dead:


    Guitar: Nyo, wenigstens haste von Andre Fotos und Autogramm bekommen. :yes:
    Aber jetzt mal was anderes: Du bekommst echt nur 222€ für den Müll da beim Bund?! :hmm: Junge da kriste ja beim Ferienjob mehr und hast noch richtig Freizeit dazu.



    Okay, meine Handynummer hätte ich sicherlich auch nicht veröffentlicht, aber hier kann man den Leuten doch vertrauen... :D

    Mann Mann Mann, das der Thread noch nicht existiert ist ja schon fast ein Jammer!


    Worum es geht hier: http://www.amazon.de/gp/product/B00005LZX3/028-4274025-7055700?v=glance&n=301052


    Also ich denke der Strategie - Klassiker schlecht hin ist Starcraft. Auch eine der Bestseller Serien von Blizzard und hier ist wirklich ein Epos gelungen. Hat nun schon 8 Jahre auf den Buckel, aber ist immer noch genial. Die Rassenausarbeitung genial und von den strategischen Möglichkeiten auch sehr gut gelungen! Nun gut, es gibt zwar nicht mehr die großen Gildenkämpfe im battle.net wie früher, aber zocken tun wir es immer noch auf Lan`s
    Ein Spiel, was im Multiplayer erst so richtig fetzt!

    Johhh, naja geht...


    Also Teil 2 ist sicherlich nicht schlecht, aber den 1. Teil fand ich trotzdem besser. Da gab es bestimmte Baupunkte auf der Karte und die durfte man nicht verlieren. Bei Teil 2 kann man nun bauen, wie man will. Okay, dass kann man eigentlich in jedem Strategiegame, aber das mit den Burgen in Teil 1 machte irgendwie den Reiz aus. :yes: Bei Teil 2 sind die Einheiten besser ausgearbeitet. Man muss nun mehr darauf schauen, was der Gegner macht (baut), und dann eine Strategie entwickeln. Doof find ich bloß, dass die Einheiten nicht so toll zusammenarbeiten. Kurz mal einen Lähmungszauber, Benzin drüber und dann mit Feuerpfeilen, sowas macht dann Spaß, aber so multiplizieren sich die Angriffe irgendwie nicht, und man kann nur schauen, wie die Einheiten stehen:
    Also alltime - Strategie: Hohe Lebenspunkte nach vorn und schwache Lebenspunkte nach hinten... LANGWEILIG :hmm:


    Aber die Kampagne ist nicht schlecht. Also als Singleplayer gut geeignet, wenn man mal Langeweile hat.

    [offtopic]
    Guitar:
    Naja, wie schon gesagt, zieh dir eine Bon rein und sei einfach mental nicht anwesend, wirst sehn, da biste richtig schnell draußen und Kiffer wollen die beim Zivildienst auch nicht haben. :dead:
    Oder du hättest es so machen müssen wie ich... :D
    [/offtopic]

    ohhh man so viel zu lesen...


    Ja, is ja gut Mensch. Mag sein, dass sich die Charaktere entwickeln, aber für mich nicht wirklich wesentlich. Das mit den Clichees lass ich aber trotzdem so stehen, da es mein, wenn auch wie in allen Sachen hier subjektive Meinung (Is halt ein Film und Film ist Kunst und Kunst ist subjektiv)


    @ GambaJo: Die Mexikaner zum Schluss des Films sind illegal eingewandert


    Also falls ich die Gemüter zu sehr erhitzt habe, dann tut mir das Leid, bin hier auch nur Filmbot. :D

    [offtopic]
    Nun ja, dass mag zwar sein, aber so wirklich toll find ich auch das nicht. Die Tristan und Isolde musste ich mal mit meiner Oma schauen. Extrem laut und mabsolut nicht mein Geschmack. Es gab auch Dinge, die annehmbar waren, aber es hat mich nicht umgehauen... Aber eines muss man Wagner lassen. Er hat einen ganz besonderen Stiel. :D ...und vielleicht ist es zu besonders für mich.
    [/offtopic]

    Also bei ist das so:


    wenn noch keiner auf der Tanzfläche steht, dann geh ich nicht als erstes drauf. Mag sein, dass mir dabei das Selbstbewusstsein fehlt, aber da fühle ich mich dann einfach mal nicht wohl.
    Anders ist es, wenn ich mit meiner Freundin als erstes drauf gehe. Da hat man dann jemanden an seiner Seite und kann richtig abgehen und natürlich auch schön tanzen.
    Aber mit Kumpels als erstes auf die Fläche, da müssen es schön 4 - 5 Mann sein, ansonsten hab ich auch keine Lust.
    Lieber hab ich es natürlich, wenn alles um einen herum ruhig ist und man mit geschlossenen Augen der Musik lauschen kann. Tanzen tue ich da ehr zu einer anderen Musik, z.B. Lambada, aber dann natürlich nur mit Freundin, is klar :D

    :upset:


    Was ist das denn?! Magnolia mit L.A. Crash vergleichen?! :no:
    Nichts gegen dich, oakenvold, aber Magnolia ist bei weitem besser, als L.A. Crash. Jedes 2. Wort im film ist F*** und er ist vollgepackt mit Clichees:


    - Der Schwarze: er ist Gangster
    immer Stress mit der Polizei
    stets gewalttätig und immer in Gesetzeskonflikte
    arm ist er natürlich auch
    drogenabhängig


    - Der Ausländer: natürlich illegal im Land
    dumm natürlich auch
    kann auch kein Wort mit anderen normal kommunizieren


    Der Weiße: natürlich böse
    Der Weiße ist das Gesetz (er ist entweder Anwalt oder Polizist, aber nie Penner)
    er vergewaltigt schwarze Frauen und erschießt Schwarze
    finanziell erfolgreich


    Also für meine Verhältnisse richtig schlecht. Es werden mehrere Handlungen gezeigt und man merkt deutlich, das oberflächlich gearbeitet wurde, da eine Story des Films nur langweilig wäre. Magnolia enthält auch mehrere Handlungen, aber sie sind tiefgründiger und wirklich intelligent ausgearbeitet. Dialoge spielen in Magnolia eine große Rolle. Bei L.A.Cr. würde es reichen, wenn man nur die Bilder sieht und man hat es begriffen. Vielleicht ehr als Stummfilm geplant gewesen, wer weiß... :rolleyes:
    Weiterhin kommt zu den Storys, die sich nicht entwickeln, sondern nur gezeigt werden, hinzu, dass eine Art Magie fehlt. Magnolia hat sie, American Beauty auch, aber nicht dieser Film. :no:


    Also Geschmäcker sind zwar verschieden, aber das war wirklich absolut nicht mein Fall.

    hmm...


    wenn sie vergeben ist: klassische Musik (außer Wagner - der nervt)
    wenn sie nicht vergeben ist und sie kennt dich nicht: Rock (sich Mut machen)
    wenn sie nicht vergeben ist und du kennst sie: Chill out (überlegen, abwegen, entgegen treten)
    wenn sie so gut wie dein ist: Trance (was sonst!^^)

    Ohh ja! :D


    Beachball ist tatsächlich ein gelungener Sommertrack, der aber auch durch die anklingenden Raben im Hintergrund doch eine düstere Seite in sich hat. Nichts desto Trotz ist Beachball einfach ein Mega goiler Sommer Track, bei dem man abgehen oder auch chillen kann. Das Video ist sicherlich auch sehr schön anzusehen, aber liebsten höre ich ihn am Strand, wenn mir die Sonne auf den Bauch strahlt und mich dann noch jemand nettes anlächelt. Ja, ja Beachball halt. 6/6 :D