Armin van Buuren feat. Trevor Guthrie "This is what it feels like"

  • Armin veröffentlicht sein nächstes Artist Album "INTENSE" am 3 Mai 2013.. das hier ist die erste Single :D


    https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=LNo6w9u9N-w


    lasst die posting schlacht beginnen (DAVE du alter armada hater dann gib mal gas) :D :boxing:


    ach ja zum Song 5;5/6 ich find den echt gut wenn auch extrem poppig :p

    Meine Top 5 Tracks :huebbel:


    1. Ferry Corsten pres. Gouryella - Anahera
    2. Jean - Michel Jarre & Armin van Buuren - Stardust
    3. Ferry Corsten — Homeward
    4. Jorn van Deynhoven - 101010 (The Perfect Ten)
    5. Standerwick ft. Jennifer Rene - All Of Us

  • Poppig ist ja erstmal nicht gleich schlecht, auch wenn der "echte" Armin Fan sich wahrscheinlich jetzt schon wieder tierisch über diesen crossover aufregen wird.
    Letztlich finde ich aber, dass es wie der Versuch klingt Tracks wie die von den Schweden zu kopieren, dabei aber nicht ansatzweise so glaubwürdig produziert ist. Das Songwritig wirkt hakelig, die Klaviermelodie ist irgendwie ziemlich stumpf.
    Alles in allem ist nichts hängengeblieben nach dem Hören. Wenn man also echt in dieser Richtung was auf seinem Album machen möchte, wogegen ich erstmal nichts habe (finde experimentierfreudige Projekte auf Alben immer gut), dann muss es aber wenigstens dem status quo entsprechen und eben nciht wie ein Abklatsch klingen.

  • top track!


    übernimmt natürlich einige elemente von swedish house mafia ("don't you worry child" etc), aber ich hör ja gerne solche art von house.


    außerdem einfach super produziert. erinnert mich an die zeit vor 3 jahren, als noch massig schöner vocal trance rauskam (First State "Reverie", Filo & Peri "This Night", die damals echt schönen und frischen Dash Berlin Sachen etc.). gefällt mir um welten besser als die 3 tracks mit ana criado, die alle gleich klangen, und als die ebenfalls sehr ähnlichen neueren gaia sachen. daumen hoch!

    Aktuelle Favorites:
    Soundprank - Gemini
    Rafael Frost - Drive
    OceanLab - Satellite (Ilan Bluestone Remix)
    Gareth Emery - Beautiful Rage (Alex Sonata Remix)
    Ilan Bluestone - Tesseract

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Tobstar43 ()

  • Ich warte mal ab wie der Track letzlich wirklich klingt, aber das bislang gehörte ist einfach nur belanglos.


    Das sind so House Nummern, die gut im Radio laufen können ohne das man sich weiter dran stört, aber man vergisst sie auch gleich wieder.

  • Inkl. Giuseppe Ottaviani Remix.. hat Armin in Beirut auf der ASOT600 als große Premiere gespielt.. ich sage mal volle 6/6 :D wird dann in ein paar stunden sicher auf youtube schon sein :-D

    Meine Top 5 Tracks :huebbel:


    1. Ferry Corsten pres. Gouryella - Anahera
    2. Jean - Michel Jarre & Armin van Buuren - Stardust
    3. Ferry Corsten — Homeward
    4. Jorn van Deynhoven - 101010 (The Perfect Ten)
    5. Standerwick ft. Jennifer Rene - All Of Us

  • Also ich steh halt auf fette Synthies mit traumhaften Trance Melodien.
    Da passt das halt gar nicht zu mir ;)


    Das wär halt einfach mal ein Track der im Radio laufen kann und bissal 0815 ist. Hebt sich haölt gar nicht ab.



    Okay im Ottaviani Remix ist es ein ziemlich geiler Track :) Da kommen auch die Vocals find ich viel besser.

  • der remix packt das ganze in ein fettes uplifting gewand und gefällt mir auch sehr gut

    Aktuelle Favorites:
    Soundprank - Gemini
    Rafael Frost - Drive
    OceanLab - Satellite (Ilan Bluestone Remix)
    Gareth Emery - Beautiful Rage (Alex Sonata Remix)
    Ilan Bluestone - Tesseract

  • Zitat

    Original von DaveDowning
    Mal durchgehört. Original ist mir zu sehr auf Don´t You Worry Child Style gemacht, aber das ist ok, ist ja auch n großer Hit gewesen. GO remix find ich sauber, kann man gut in nem Uplifting Set als kleine Auflockerung bringen.


    Und kommt aber trotzdem bei weitem nicht an "DYWC" ran! :yes:
    Den GO remix finde ich besser aber auch der bedient meinen Geschmack nicht so richtig.
    Als Fazit würde ich sagen, gut gemacht aber für meinen persönlichen Geschmack recht belanglos.

  • Für mich sind sowohl das Original, als auch der Giuseppe Ottaviani remix eher nichtssagend. Mehr kann ich dazu auch nicht sagen, weil ich bereits 3 Minuten nach dem anhören vergessen habe wie die beiden tracks klingen :D
    Die Vergleiche mit Don't You Worry Child finde ich eher unangebracht, da bei letzterem wenigstens etwas hängen bleibt!
    2/6

  • Ich finde die Vocals total unpassend. Der Track scheint mir bisher auch beim Publikum nicht anzukommen, wenn ich so den Bildern trauen darf.


    Ich gebe 2/6, dank dem Part nach den Vocals. Und bekomme jedes Mal innerlich Schmerzen, wenn das Ding bei der ASOT 600 läuft, irgendwie Fremdschämfaktor. Es könnte David Guetta dran stehen, ich würde den Unterschied nicht einmal bemerken.

    09.04.2011 A State of Trance 500 @ Brabanthallen, Den Bosch
    13.10.2011 Armin van Buuren @ H1, Hamburg
    19.11.2011 Transmission 2011 @ O2 Arena, Prag
    31.03.2012 A State of Trance 550 (inkl. Preparty) @ Brabanthallen, Den Bosch

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Firderis ()

  • Zitat

    Original von Wally


    Das tut's ja sogar schon: David Guetta Remix


    Ich erspar ein Kommentar und eine Bewertung.


    Ich höre fast keinen Unterschied raus. Das Lied ist und bleibt einfach schlecht. AvB promoten ihn so viel wie möglich, in der Episode 605 läuft er schon wieder mit dem W&W-Remix. Und angeblich wurde er als Future Favorite gewählt. Ändert aber alles nichts daran, dass das Ding für mich einfach nur verdammt schlecht und total auf Radio und Amerika zugeschnitten ist. Mir gefällt das Ding nicht, nicht einmal im Ansatz. Für Poptrance habe ich Above & Beyond, die können dies besser


    Ach ja, Resultat "verbessert". Neu nun 1/6

    09.04.2011 A State of Trance 500 @ Brabanthallen, Den Bosch
    13.10.2011 Armin van Buuren @ H1, Hamburg
    19.11.2011 Transmission 2011 @ O2 Arena, Prag
    31.03.2012 A State of Trance 550 (inkl. Preparty) @ Brabanthallen, Den Bosch

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Firderis ()

  • Das ist also die neuste Popsingle von unserem Armin. Songs mit "oooh" sind bei mir generell stark in Gefahr ein Fail zu sein. Ziemlich lasches Ding, gibt mir nix, hätte ich auch nicht von Armin vermutet. Radiopop der austauschbaren Sorte. Mitleidige 1,5/6 - ne 0/6 weil's kein Trance ist wäre auch möglich. Nettes Autovideo ohne geile Bitches, wobei ich die jetzt irgendwie vermisse. ;) Wenn der Zug kommt ist es nicht empfehlenswert da noch knapp drüber zu fahren, was das wieder für eine Message an die Kiddies liefert. Kommt nur davon, dass sich Armin mit so zweifelhaften Sängern auf solche Spielchen einlässt. :D

    >>Trance is not just beats and notes, melody and rhythm. Trance is a vibe. Trance is ethereal. Trance is liquid emotion.>>

  • Selbst bei dieser Künstlerin, welche sonst Lieder wunderschön interpretiert, ist das Lied immer noch schlecht:
    Armin van Buuren ft. Trevor Guthrie - This Is What It Feels Like (Piano version by Yana Chernysheva)

    09.04.2011 A State of Trance 500 @ Brabanthallen, Den Bosch
    13.10.2011 Armin van Buuren @ H1, Hamburg
    19.11.2011 Transmission 2011 @ O2 Arena, Prag
    31.03.2012 A State of Trance 550 (inkl. Preparty) @ Brabanthallen, Den Bosch

  • offtopic: als Klavierspieler muss ich leider sagen, dass das bei Yana nicht gerade die ganz große Kunst ist. Wenn man sich da mal Evan Duffy als Vergleich anguckt/anhört - da liegen Welten dazwischen. Sie kriegt die Sounds und den gefühlvollen Piano-Anschlag ganz schön hin aber ist wahrlich keine Virtuosin. Bei ihren anderen Covers sitzt oft auch das Timing nicht...


    Zum Track: Jetzt wo das Original bzw. die Extended Version bekannt ist, muss ich auch zugeben, dass das nur simpler Pop ist und auch nicht an "Don't You Worry Child" (was ich jetzt auch nicht überragend finde) herankommt. Ich denke aber, falls Armin den W&W Remix spielt oder gar den von Ottaviani, dann werde ich live wahrscheinlich abgehen und das "ohoho" mitsingen! :D
    Musikalisch ist es alles andere als eine Offenbarung. Aber ähnlich Simples, poppiges gab es ja auch auf dem letzten Album: "Drowning (Original Mix)", "Feels So Good" etc.

    Aktuelle Favorites:
    Soundprank - Gemini
    Rafael Frost - Drive
    OceanLab - Satellite (Ilan Bluestone Remix)
    Gareth Emery - Beautiful Rage (Alex Sonata Remix)
    Ilan Bluestone - Tesseract

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Tobstar43 ()

  • Zitat

    Original von SkyHigh
    Der Song läuft jetzt beid er Vorwerbung der Poolparty auf RTL2. Gute nacht :/


    haha, ja das hab ich auch gesehen, aber war glaube ich RTL da der andere Sender bei mir so gut wie nie läuft :boxing:


    Sehe das selbst relativ neutral. Klar kann man sich jetzt wieder beschweren: Verkauf, Kommerz usw., auf der anderen Seite wird manch einer aber neugierig auf mehr. Und als Einstieg zum Trance ist Armins Musik doch ganz gut geeignet

  • Auch gerade bei RTL gehört, witzig.
    Kommerz hin oder her, ich höre auch "gerne" Mainstream und deswegen muss ich sagen: Geiler Track, gefällt mir sehr gut. Gute Laune Mucke!!


    Das Video finde ich lächerlich, diese Tussi (da spricht natürlich der Neid ;D)


    Ich finde den Original Mix noch am besten. Der Track passt nicht zu W&W, also ist imho der Rmx auch daneben