Armin van Buuren & Markus Schulz "The expedition"

  • Artist: Markus Schulz vs Armin van Buuren
    Track: The Expedition
    Label: Armind
    Release: 2013


    Es haben sich wieder zwei große Namen für eine Produktion getroffen, nun weiß ich bloß nicht mehr ob es diese Konstelation letztes Jahr schon gab?
    Wie der Trackname schon vermuten lässt ist es das ASOT 600 Anthem. An und für sich ist das sehr solide was die beiden da Produzuiert haben, doch die Mainmello ist etwas allerwelts und bleibt nicht im Gehör hängen. Der Ausklang des Tracks ist echt treibend und hat etwas aber am Ende ist es dann doch zu spät angebracht ^^
    Naja es werden bestimmt noch allerhand an Remixe folgen aber bis dahin gibbet erst mal 3,5/6


    Hörprobe:


    Original Mix

  • Ich find det jut :D
    Ein typisches Anthem für so eine Party. Sehr angelegt an Invasion, jedoch ohne den gehörigen Rumms von W&W. Dafür mit typischen Klängen von AvB und Markus. Ich vergebe 4 Punkte und werde es sicherlich sogar kaufen und in den entsprechenden Mixen einbauen :yes:

  • Für mich kein Wiedererkennungswert, da war ja W&W zwar nicht besser, aber erkennt man immer wieder wenigstens. Dümpelt wirklich nur so rum, als Hymne ungeeignet finde ich. Hymnen müssen nicht der Kracher sein, aber einen bestimmten Wiedererkennungswert sollten sie dann schon haben, hier leider Fehlanzeige. :hmm:

  • Zitat

    Original von Skytune82
    Was für ein langweiliges, grausiges Anthem...total läpsch und daherdümpelnt...oh man..
    2/6


    Schon ja. Das ist nun wirklich nicht etwas was ich von Armin + Markus erwarte. Wie schon im ASOT 600 Thread gesagt, die W&W ging mit der Zeit klar und gefällt mir auch besser. Glaube nicht, dass sich dieser Effekt hier noch einstellt. "The Expedition" hat auch nix von einer Hymne finde ich, klingt eher random als eingängig.

  • Zitat

    Original von BubbleJoe
    Für mich kein Wiedererkennungswert, da war ja W&W zwar nicht besser, aber erkennt man immer wieder wenigstens. Dümpelt wirklich nur so rum, als Hymne ungeeignet finde ich. Hymnen müssen nicht der Kracher sein, aber einen bestimmten Wiedererkennungswert sollten sie dann schon haben, hier leider Fehlanzeige. :hmm:


    Spiegelt genau meine Meinung wieder. Es gbit überhaupt kein Wiedererkennungswert zu der Party. Belangloser Track der keinen Höhepunkt hat. Schade... wenn man da an z. B. "L.E.D. there be light" denkt.

  • laaaangweilig. gar nicht mal schlecht produziert, aber hat nichts von einer hymne. was ist bloß mit armin los? irgendwie gehen ihm schon seit fast 2 jahren die guten ideen aus... naja dann muss es halt eine inoffizielle hymne reißen, so wie letztes jahr "the fusion" :D

  • Naja der Track lebt ganz klar von den Sounds, die Markus und Armin da auspacken. Da scheinen einige echt gute Soundingenieure dran gesessen zu haben.


    Spiegelt ja auch nur den Trend wieder der aktuell die Trance-Szene belastet: Es wird mehr Wert auf Effekte und Sounddesign als auf musikalität gelegt. Dazu wollte ich auch mal n Thread aufmachen..

  • Ja, schade. Die Melodie ist leider nichts dolles. Aber da die Hymnen der letzten Jahre eher meine Erwartungshaltung gedrückt haben und ich bei Markus Schulz immer Angst habe, dass ich gleich wieder billigstes Bigroom-Gequitsche zu hören bekomme, muss ich sagen, dass der Track zumindest in Ordnung ist. Eine gute Melodie hätte wahrscheinlich sogar richtig was rausholen können, da, wie von anderen geschrieben, Aufbau und Sounds ziemlich cool sind.

  • was mir grad noch aufgefallen ist: das ganze ist auch kreativ eher ... naja zweifelhaft..


    das intro ist bei led there be light geklaut, das synth break bei communication part III...


    aber sonst, ich finds immernoch besser als invasion, den retorten-preset-track von w&w

  • Zitat

    Original von Skytune82
    Invasion war als Hymne wesentlich besser geeignet als dieser Track, der hymnenmäßig aus meiner Sicht komplett versagt-kann die Produktion nicht nachvollziehen...Copy-/Pastemässig und total einfallslos..


    Invasion war ja auch ein copy&Paste Track. Da wird halt eine Tradition fortgesetzt :D

  • Entweder bin ich zu alt für diese aktuelle Hymnen oder ich habe meinen Geschmack geändert. Wenn ich zurück denke an Hymnen wie "Sunlight Theory" oder "Such is Life". Dann kann dieses Anthem nicht annähernd mithalten.


    2/6

  • Schön das sich zwei tolle Künstler gefunden haben, die das Ding neu Interpretieren. Naja bei den beiden Vätern des Tracks ist das ja kein Wunder ^^


    Der KhoMha Remix ist sehr cool, zumindestens das Break, schade das er die Melodie nicht noch weiter führt aber evtl. kommt sie ja nochmal zum einsatz. Es ist ja nur eine kurze Hörprobe.


    Die Orjan Nilsen Interpretation DRÜÜÜÜÜÜÜCKTTTT ja gewaltig!!! IRREEEEE!!! Geiles Ding! :huebbel:

  • Einer dieser Tracks wo mann sich fragen muss, wie mann sowas gut finden kann (ich meine das Original). Da waren Leute über die sich damals alle lustig gemacht haben wie Starsplash, Mark Oh oder Pulsedriver ein Balsam fürs Ohr vor 10 Jahren im Vergleich zu das.

  • Zitat

    Original von schindler
    Einer dieser Tracks wo mann sich fragen muss, wie mann sowas gut finden kann (ich meine das Original). Da waren Leute über die sich damals alle lustig gemacht haben wie Starsplash, Mark Oh oder Pulsedriver ein Balsam fürs Ohr vor 10 Jahren im Vergleich zu das.


    Was willst Du uns damit sagen :gruebel: ?!?
    Ich find's Original nicht schlecht, allerdings ist es für mich die schlechteste ASOT - Hymne seit deren Einführung.
    Rockt ganz gut, allerdings ist's als Hymne doch zu wenig !


    Die Remixe sind recht ansprechend, wobei der Nilsen Remix mindestens 8% hochgepitcht werden muss :D!


    4/6 Points

  • ich bin jetzt mal ganz optimistisch und sage der beste Remix kommt erst noch ;) Indecent Noise Remix leider nur ein kleiner Schnipsel, das aber mir mehr Lust macht als das bisher Bekannte


    Jetzt gibt es auch eine längere Hörprobe des Indecent Noise Remix, wie es sich schon angedeutet hat: richtig fett ist dieser Remix :huebbel: