Markus Schulz & Dennis Sheperd "Go!"

  • Das Rumgetröte ist schonmal das erste was ich ätzend finde. Diese verzerrte Synthie Melodie geht zwar auf ner dicken Anlage nach vorne, nervt mich aber total. Der Part von Minute 2 bis Minute 2:40 in der Hörprobe ist tranciger und geht eigentlich. Markus Schulz und Dennis sind jeweils in der Produktion zu erkennen. Sie ist professionell, aber da wir ja nicht im Tunes-Bereich sind, sondern es um den Track selbst geht kann ich nur danach gehen ob mir der Track zusagt. Das tut er nicht. Ich mag von Schulz die deepe Seite, mit seiner Bigroomseite ich leider letzte Zeit oft nichts anfagen ( aber ich finde es gut zu wissen, dass er wenigstens nicht ganz der deepen Musik den Rücken gekehrt hat). Das gleiche gilt für Dennis, dessen ältere Euphonic Produktionen mir damals noch zusagten.


    Mehr als 2/6 kann ich für das Machwerk leider nicht geben und ich finde das ist schon recht großzügig. Meiner Meinung nach sehr belanglos, aber das muß Jeder selbst entscheiden.

  • Da hab ich mir deutlich mehr versprochen... Die Sounds sind völlig verbraucht und musikalisch ists anspruchslos....Dave wird also wieder begeistert sein :D


    nee, mehr als 2 sind da nicht drin.

  • Die Bassline mit dem Drums gefällt mir ganz gut. Joah das wars dann aber auch wieder...


    Ich denke das es von vornerein klar war, was wir geboten bekommen.


    Jeder kennt aktuell den Sound von Markus und jeder weiß wo es seit einiger Zeit bei Dennis hingeht. Für mich war es ehrlich gesagt keine Überraschung diesen Sound zu erwarten. Gefallen tut es mir natürlich nicht, verbraucht, ausgelutscht. Ich denke jeder Künstler ist im moment gezwungen diesen Sound zu produzieren, um auf den Big Labels releasen zu können. Sollten wir akzeptieren. Man sollte aber auch akzeptieren das der Künstler für sich selbst Musik macht. Und wenn er gerade meint das er über diesen Sound seine Message am besten repräsentieren kann, dann sollte man das ebenso aktzeptieren.


    Dennis, ich hoffe du kennst die Einstellung von vielen aus diesem Forum was den Sound dieser Tracks angeht. Deswegen hoffe ich das du da in Form von Remixen ausgesorgt hast, die uns alle wieder Milde stimmt :D

  • voll das brett ey ! find ich voll geil. gibt die erwartungsgemäße 6/6.


    wo das aber "musikalisch anspruchslos" ist. muss man mir erklären.


    ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, was ihr erwartet bei nem track von dennis mit markus ?

  • Hmm, ich hätte mir etwas inovativeres vorgestellt bei den beiden Namen und nicht den Sound welcher schon seit 1 Jahr durch die Speaker dudelt. Ein sehr schwirieger Track, auf der einen Seite ist er keine Frage gut produziert, auf der anderen Seite hätte ich alles erwartet nur nicht das! Aber wollen wir mal nicht zu hart ins Gericht gehen die tröten, welchen ich sonst nicht abgeneigt bin, sind mir in dieser Produktion fehl am platz. Darum gibt es nur schmeichelnde 3/6 für dieses Stück.

  • Dieser Track erfüllt all meine Erwartungen. Pauken, Trompeten und Sirenen at its best, dazu ein bewährtes Grundgerüst. Garniert mit einer Wiederbelegung von Sounds und Samples, die sich chameleonartig an die aktuelle Umgebung anpassen. Für das Sahnehäubchen wurde dann ganz tief in die Trickkiste gegriffen, schließlich hat auch die Sample CD vom Dance Ejay aus dem Jahre 1998 ihre Daseinsberechtigung. Nebenbei schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe. Einerseits ist man State of the Art und bedient somit die "neuen" Konsumenten, anderseits reaktiviert man das Unterbewusstsein der "alten Hasen" durch eben jene recycelten Samples. Letztere können somit dennoch in ihren heiß geliebten Erinnerungen schwelgen. Dem körperlichen Verfall dieser Zielgruppe wurde nicht zuletzt dadurch Rechnung getragen, dass man das Tempo dem Alter entsprechend angepasst - schließlich will man sie ja nicht überfordern.
    Für diese besondere Integrationsleistung von jüngeren und älterern Partypeople, gebürt dem Produzententeam all unser Respekt. Daher wird der Nummer eine 1 mit Sternchen verliehen.

    "Es steht mit der Sache der Menschheit nicht so gut, daß das Bessere der Mehrzahl gefiele, ein großer Haufe ist Beweis des Schlechtesten."
    Seneca, Vom glückseligen Leben

  • Ich kann das nur laienhaft sagen! Die Nummer schockt und schiebt gewaltig! Ich finde sie saugeil!
    Digital Madness ist rauszuhören, dass stört mich am meisten. Aber ansich, FETT!


    Am Anfang mit Startschwierigkeiten, aber ab 1.40 schiebt und drückt die, super!
    Den Break ab 2.15 finde ich bissl lahm, aber ab 2.40 geht sie wieder voran! Also einwandfreie Produktion. Gefällt mir!
    Schade, auf der Transmission wird man die nimmer hören, denn das wäre schon fett!


    Also, 5/6 Punkten!

  • Also ich habe erst gelesen und dann gehört und ich muss sagen, dass ich es nicht als so schlimm erachte, wie es hier dargestellt wird. Es liest sich ja gerade so, als sei der Track schon wieder die reinste Trötenorgie, aber wenn man hier und da mal 'nen Pitch zum Spannungsaufbau benutzt, ist das meiner Meinung nach noch kein "Verbrechen".


    Allerdings empfinde ich es auch als belanglos. Es gibt an dem Track nichts, das mich (wirklich) in Begeisterung versetzen kann (mal abgesehen davon, dass die Musikrichtung grundsätzlich stimmt). Für mich also Durchschnittskost.

  • Zitat

    Original von DaveDowning


    wo das aber "musikalisch anspruchslos" ist. muss man mir erklären.


    nagut, anspruchslos definiert jeder anders. du findest bayer anspruchslos, manch einer hier den track hier. wer recht hat darf jeder selbst entscheiden... :)

  • Na, hier scheiden sich die Geister aber gewaltig. :)
    Ich find's schade, dass die Nummer insgesamt nicht wirklich hier an kommt, aber ändern kann man es eh nicht. Geschmäcker sind eben verschieden. Ich allerdings stehe natürlich 100%ig hinter dieser Nummer.


    Skuz : Wow, was für Gedankensansätze, da wär ich selber niemals drauf gekommen. Ich stelle bei meinen Produktionen eigentlich niemals solche Überlegungen an, sondern mache das, worauf ich in dem Moment Bock habe. :) Aber falls der Song so nette wie von dir beschriebene Nebeneffekte haben sollte, nehme ich das gerne mit. :)

  • Also bei all den negativen Meinungen hier hab ich ja echt was schlimmes erwartet, vorallem da der Herr Schulz in letzter Zeit ohnehin abgenommen hat. Auch war ich nie wirklich ein Fan von Herrn Sheperd's Tracks. Lustigerweise finde ich den rack hier dafür umso besser. Ist vlt. nicht unbedingt der anspruchsvollste Track (naja, soll er überhaupt anspruchsvoll sein?), dafür kloppt der umso mehr. Freu mich schon auf die VÖ wenn der dann auf meinen Mp3 Player wandert. Dauert aber noch eeeeeeeeeeeeeeewig... :dead:

  • Zitat

    Original von DaveDowning
    das habe ich nirgendwo geschrieben, dass ich herrn bayers track für anspruchlos halte. nur dass ich ihn für lounge-musik halte. aber den "fehlenden anspruch" bei so sachen wie dem track hier konnte mir eh noch keiner erklären.


    Das ist natürlich völlig subjektiv. Ich habe ja auch schon prognostiziert was du von der Nummer halten wirst :D


    Ich nenne es anspruchslos da die Melodien, Basslines etc wirklich gar nix besonderes sind und auch der rest sehr sehr simpel gestrickt ist. Aber halt für mich auf eine Art und Weise die keinerlei Anspruch bedarf.
    Quasi alle Elemente hat man schon so und z.T auch in dieser Zusammensetzung gehört und bereits nach 5min habe ich keine Errinnerung mehr an den Track.....Dazu ist die Ausrichtung so genau formuliert und war beim Titel schon zu erahnen, dass man wirklich keinen Anspruch braucht um den Track zu verstehen.
    Das muss nicht zwangsläufig negativ sein, es gibt auch anspruchslose Tracks die mir gefallen, als auch anspruchsvolle die daneben gehen.....aber hier geht für mich etw anspruchsloses daneben....
    Ich hoffe du konntest dieses Ausführungen in mein innerstes verfolgen :aha:........oder halt :hmm:....aber dann bin ich mehr :autsch:Und dann müssten wir wieder :boxing: und darauf habe ich gerade :sleep:

  • ich mag den track leider auch überhaupt nicht. er ist gut produziert, qualität stimmt, aber auf musikalischer ebene wirklich unbrauchbar. ist halt nur hohler bigroom-sound, so wie "transformers" hohles popcornkino zum hirnausschalten ist. wird auch funktionieren, aber eben nur da, wo entsprechendes publikum ist, das noch auf diesen trötensound abfährt. aber das ist halt der schulz-sound. er hat viele fans und die werden mit dem track glücklich sein. meins ist es aber absolut nicht.

  • Zitat

    Original von Pieter Baton
    Ich nenne es anspruchslos da die Melodien, Basslines etc wirklich gar nix besonderes sind und auch der rest sehr sehr simpel gestrickt ist. Aber halt für mich auf eine Art und Weise die keinerlei Anspruch bedarf.
    Quasi alle Elemente hat man schon so und z.T auch in dieser Zusammensetzung gehört und bereits nach 5min habe ich keine Errinnerung mehr an den Track.....


    Das ist ja ein Kritikpunkt den ich durchaus verstehen kann. Denn genau so geht es mir bei 95% der Trance Tracks die sonst so released werden. Der übliche Sequencer, Streicherbreak, Sypersaw, Drop... Es ist vorhersehbar, die sounds sind überall gleich, dazu noch die üblichen Trance-Heulsusen mit ihrem "I love you, you don´t love me, I am so sad" geheule. Das nervt mich auch. Daher kann ich den Kritikpunkt schon verstehen.


    @thema lounge-musik: niemand sagt dass langsamere, chillige musik keinen anspruch hat. was ist mit sachen wie massive attack z.b., die imho wesentlich anspruchsvoller sind als alles was so an trance released wird.

  • Ich muss mich leider "Sturmfrisur" anschließen, auch wenn ich es nicht so drastisch ausdrücken würde^^...der erste track von dennis sheperd der mir überhaupt nicht gefällt. mir fehlt hier einfach völlig das gefühl und die emotionen.


    dabei hat er doch gerade noch mit "two worlds" bewiesen, was ein toller trance-floorkiller ist!

    Aktuelle Favorites:
    Soundprank - Gemini
    Rafael Frost - Drive
    OceanLab - Satellite (Ilan Bluestone Remix)
    Gareth Emery - Beautiful Rage (Alex Sonata Remix)
    Ilan Bluestone - Tesseract

  • Die Zusammenarbeit hat gefruchtet. Klingt doch gar nicht so übel, aber die Bassline hätte ein wenig mehr Druck vertragen und ein wenig dreckiger sein können. Ansonsten solides Material. Melodie geht ins Ohr, man kann ordentlich dazu feiern und natürlich ist es auch weniger für den kleinen Club gedacht als mehr für die großen Floors.
    Man muss ja nicht immer eine zeitlose Platte erwarten, sondern Spaß an dem jetzt haben. :)

  • Zitat

    Original von Nils van Bruuk


    ja genau, was für ein Argument :autsch:


    Sehe ich auch so. Wenn man einen Track nicht leiden kann, hat das nichts mit der produktionstechnischen Umsetzung zutun. Gegen die hat hier ja keiner was gesagt. Es soll ja auch außerdem Leute geben, die sowas gar nicht erst produzieren wollen.

  • ... dem Track gefällt mir nur das Break, von dem ich mir vorstellen kann, dass es eins zu eins von Dennis kommt. Das "Go" jedoch geht gar nicht, das ist Hands-up Niveau.

    "Ich bin zu alt für die Schei...!"


    Laurent Garnier & Chambray "Feelin' good" -Radio Slave Remix- (Rekids)

    Laurent Garnier & Chambray "Feelin' good" -Radio Slave Revenge Remix- (Rekids)

    Markus Suckut "6am" (Sous Music)

    Luke Slater "Love" -Burial Remix- (Mote Evolver)

    Luke Slater "Love" -Planetary Assault Systems Low Blow Remix- (Mote Evolver)

  • Also mir hat Track am Anfang nicht besonders gut gefallen und ich hatte auch nur 3 von 6 Punkten vergeben.
    Doch nachdem ich nun schon mehrmals im GDJB gehört habe, muss ich sagen, dass sich meine Meinung komplett geändert hat! Der Track ist echt verdammt fett und geht live bestimmt ab wie Schmidts Katze!
    Ich kann jedem, den der Track eigentlich nicht so zusagt nur raten, ihn noch 1-2 mal zu hören ;)
    5/6

    DJ Tatana - Spring Breeze (Martin Roth Summerstyle Remix)
    Sequentia - Flashback
    Eco - The Light In Your Eyes Went Out (Lemon & Einar K Remix)
    Galken Behr vs Hydroid - Carabella (Galen Behr vs Orjan Nilsen Remix)

  • Mir gefällt die Idee mit dem GO, sehr gut. Dass hätte man wie ich finde auch ausbauen können, sowas tut EDM tracks richtig gut. Es peppt die ganze Nummer auf und passt gut in den track rein.


    Da ich aber letztlich kein Big Roomer bin, ist die Platte eher nix für meine Sammlung :)


    4 Punkte.


    Viel Erfolg!

    "One thing you can ALL be certain of is that Paul Oakenfold is as bored of the commercial trance scene as me but equally as pumped up and excited about the sounds coming up on fluoro." - John Askew

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Exhale2001 ()

  • Zitat

    Original von picnik
    Also mir hat Track am Anfang nicht besonders gut gefallen und ich hatte auch nur 3 von 6 Punkten vergeben.
    Doch nachdem ich nun schon mehrmals im GDJB gehört habe, muss ich sagen, dass sich meine Meinung komplett geändert hat! Der Track ist echt verdammt fett und geht live bestimmt ab wie Schmidts Katze!
    Ich kann jedem, den der Track eigentlich nicht so zusagt nur raten, ihn noch 1-2 mal zu hören ;)
    5/6


    Cool! Das freut mich zu hören! :)