ATB "Could you believe"

  • Artist: ATB
    Title: Could You Believe
    Mixes: Airplay Mix, Original Mix, A&T NY Nights Mix, Taylor & Gallahan Remix
    Label: Kontor
    Release Date: 02.07.2010


    Preview auf junodownload.com


    Volle Mixe gibt es schon auf youtube!?
    "Could you believe" [Airplay Mix]
    "Could you believe" [A&T NY Nights Mix]
    "Could you believe" [Taylor & Gallahan Remix]


    Fette Nummer find ich, gefällt mir verdammt gut - besonders der Taylor & Gallahan Remix :)


    Vergebe vorab schonmal 5/6 :huebbel:

  • der gallahan remix weiß tatsächlich zu gefallen, hab ihn letztes jahr auch auflegen gesehen, war sehr geil!!! die vocals sind mir jedoch viel zu poppig.


    die tracks von andre mag ich nicht, ich find die irgendwie so aufdringlich...

  • just another fucking pop song.
    Guetta wirft wenigstens das Problem auf, dass man einige der Vocals, ob man will oder nicht, aus dem Gehörgang schrubben muss. Ein Teil von denen hat ungeliebterweise Ohrwurmcharakter, was ich der Nummer nun nicht attestieren mag.

  • Zitat

    Original von Skuz
    just another fucking pop song.
    Guetta wirft wenigstens das Problem auf, dass man einige der Vocals, ob man will oder nicht, aus dem Gehörgang schrubben muss. Ein Teil von denen hat ungeliebterweise Ohrwurmcharakter, was ich der Nummer nun nicht attestieren mag.


    Pfffff Is klaaaaaaar. Sorry aber sowas kann doch nicht dein ernst sein...


    ATB hat wohl mehr stil & bessere Tracks als Guetta..


    Guetta läuft zwar öfter im Radio als ATB, dennoch *spuck* ich mal eben so auf Guetta weil das derbster commerz ist & ATB bring mal ein oder 2 commerz tracks raus, aber seine alben haben definitiv MEHR POTZENZIAL als Guettas Scheiben!

  • Zitat

    Original von Lizard
    Guetta läuft zwar öfter im Radio als ATB, dennoch *spuck* ich mal eben so auf Guetta weil das derbster commerz ist & ATB bring mal ein oder 2 commerz tracks raus, aber seine alben haben definitiv MEHR POTZENZIAL als Guettas Scheiben!


    Naja, was den Kommerzcharakter angeht, so ist zumindest dieser Track wohl kein Stück besser als Guetta. Hier wurde mal wieder was kann ich (Dance produzieren) und was muss ich (Geld verdienen, also Massen erreichen) vermischt, wie es bei den "Großen" unseres Genres ja mittlerweile üblich ist.


    Was ATBs Stil insgesamt angeht, so halte ich ihn auch nach wie vor für einen Produzenten mit Qualität - aber darum geht's ja hier gerade nicht.


    Wie es auch sei, den Taylor & Gallahan Remix finde ich, dafür, dass das ja alles irgendwie mehr House als Trance ist, wirklich ganz nett. Dafür würde ich 3/6 geben. Den Rest habe ich schon wieder ausgeblendet.

  • Zitat

    Original von niles
    Naja, was den Kommerzcharakter angeht, so ist zumindest dieser Track wohl kein Stück besser als Guetta. Hier wurde mal wieder was kann ich (Dance produzieren) und was muss ich (Geld verdienen, also Massen erreichen) vermischt, wie es bei den "Großen" unseres Genres ja mittlerweile üblich ist.


    Aber ATB schafft es sich von Album zu Album weiterzuentwickeln. Und das kann ich vom herrn Guetta nicht behaupten. ;)

  • Der Airplay Mix ist... langweilig. Halt der Standard House-Vocal-Track, der mir als Flächen-Fan zu stockend ist. 3/6
    Taylor & Gallahan machen da mehr draus, das Break gefällt, aber zum Hit reichts leider auch nicht :gruebel: Sagen wir mal 4/6.


    ATB darf gern nochmal Songs im Stil von "Addicted to Music" produzieren; aus meiner Sicht eines seiner besten Alben (nach No Silence) :yes:

  • Zitat

    Original von Lizard
    Pfffff Is klaaaaaaar. Sorry aber sowas kann doch nicht dein ernst sein...


    ATB hat wohl mehr stil & bessere Tracks als Guetta..


    Guetta läuft zwar öfter im Radio als ATB, dennoch *spuck* ich mal eben so auf Guetta weil das derbster commerz ist & ATB bring mal ein oder 2 commerz tracks raus, aber seine alben haben definitiv MEHR POTZENZIAL als Guettas Scheiben!


    Doch, das ist mein voller Ernst. Guetta kann man ab und an leider noch ungeliebte Ohrwürmer attestieren. Mein letzter ATB Ohrwurm war Let U Go, 2001 oder 2002...
    Allein so ist meine Aussage zu verstehen. Damit ist an sich keine Aussage zur Qualität beider Produzenten getroffen, sondern lediglich etwas zu meiner subjektiven Wahrnehmung hinsichtlich der Einprägsamkeit und des Wiedererkennungswertes gesagt. Andre hat sich in meinen Augen seit Dedicated hinsichtlich des dancefloortauglichen Sounds kein Stück weiter entwickelt. Man möge die Entwicklung sogar als Rückschritt bezeichnen, wenn man von der Prämisse "Stillstand=Rückschritt" ausgeht. Bezüglich seiner Fähigkeiten gitarrenlastige, seichte Popsongs zu produzieren, lässt sich Gegenteiliges ausmachen (besonders Trilogy sei dazu erwähnt). Sofern er endlich noch Songwriter findet, die Ear-Catcher schreiben, wäre das wohl eine einträgliche Beschäftigung für den Herren, der in Sachen Kommerz, wohl keinen Deut besser ist als Guetta (was man u.a. am Label erkennen kann). Letzterer ist schlichtweg erfolgreicher aktuell. Und um den Bogen zurück zu dieser Nummer zu schlagen: Aufholen wird er mit diesem Track ganz gewiss nicht. Ein Aufhorchen wird es in der Trance-Szene auch nicht geben, dafür ist die Nummer zu belanglos.

  • Zitat

    Original von hirti
    klingt etwas wie eine neuauflage zu madonnas confessions on a dancefloor.


    eher noch nach Kylie Minogue der 80er. Ne, aber das Ding ist gar nicht mein Fall. Finde den Gesang grausig un d die musikalische Umsetzung weiß leider auch nicht zuj überzeugen.

  • Zu ATB vs. Guetta: Also beide sind in letzter Zeit nix mehr für mich, ATB hatte früher seine Nummern, wirklich "Let U Go" und was danach kam gefiel und gefällt mir heute oft noch. Guetta ist dauerpräsent, zwar ist nicht alles schlecht, aber das aktuelle Album zB ist ziemlich Müll. Beide braucht glaube ich kein Trance-Hörer.


    Airplay Mix: Hübscher Synth. Aber die Vocals? "Could you believe you believe" - ähm, geht's noch platter? Also da hatte ATB deutlich bessere Stimmen, Roberta Harrison, aber diese Frau gefällt mir. Ist im Prinzip nicht schlecht, aber für mich schon nach einem Hördurchgang ausgelutscht, dieser aufdringlich kommerziell ausgerichtete Chorus, instrumental würde das Ding doch noch ganz ordentlich sein, aber so geht es nicht. 2/6. :hmm: ATB hat aber seine Discographie, ich mochte ihn, und mag ihn, was ich vom Froschkönig nicht behaupten kann. ;)


    Taylor & Gallahan Remix: Was'n das um 2:00 Minuten für ein Tonsalat? :hmm: Der Mix kann in meinen Augen auch nix, immerhin lässt er einen guten Teil der Vocals außen vor, ach ne, da singt die Tusse ja wieder. Geht ins Nervige, weg damit. 1,5/6. :hmm:

  • Habs mir schon angesehen. Sex sells. Damit kann man dann die Prolls die wieder geil machen und die Verkäufe steigern. :)


    Track ist auch nicht das wahre. Man kanns hören ( allerdings nur im Radio wenn man ne Abwechslung zu Lady Gaga will). Das es Andre ist, hört man relativ schnell aus den Beats heraus. Ich habe nichts gegen ihn und finde manche seiner Tracks richtig geil. Dieser hier fällt wieder in das Großraumdisko-Raster zurück, dass er 1999 und Anfang der 00er produziert hat. Mit dem Unterschied dass ich mir seinen alten Dance Pop noch zwischendurch gerne mal zum Spass gebe und er mehr Quali hatte. Bei Could You Believe ist man halt trendorientiert.

  • Also da hab ich schon schlimmeres gehört, ohne Vocals wär das ja noch ne ganz nette chillige Nummer für den Sommer.


    Klar gefallen mir seine früheren Sachen auch deutlich besser, aber dieser Track liegt halt im Trend, poppige Vocals und ein eher langsamer Beat.

  • Zitat

    Original von toe
    Haahaa, wie geil, an seiner Stelle hätte ich wenigstens mitgemacht! :)


    Naja, passt zum Track!


    nur wegen dieser "Hoffnung" habe ich bis zum Schluss geschaut. Schlimmer hätte es eh nicht werden können. Typisches Kontor-Video, dazu könnte ebenso ein Discoboys oder Markus Gardeweg Lied laufen. Absolut kein Bezug zum Lied und der Sinn deieses Clips wird sich wohl nicht einmal den Machern erschließen :autsch:

  • Ich muß dazu sagen, dass es auch schon andere ATB-Videos gab die nicht gerade niveauvoll waren und in Denen gerne nackte Haut gezeigt wurde. Ganz davon abgesehen, dass ich viele Armin-Videos auch total daneben fand. Z.B. das von Love You More. Da wurde doch mit einem Schlag das ganze Original Video von Racoon versaut.

  • Zum Video wurde wohl alles gesagt. Folgendes drängt sich mir gerade auf: Nachdem Single und neue Mix CD wohl ziemlich sicher floppen werden, bin ich gespannt mit welcher abenteuerlichen Geschichte er uns dieses Jahr beglückt, anlässlich des DJ Mag Voting Zeitraums, um auf sich aufmerksam zu machen.