Ridgewalkers feat. El "Find"

  • Genau so einen Sound mag ich zur Zeit echt gerne: progressiv treibender Trance und schöne female Vocals! Lief schon des öfteren bei ASOT und ist auf dem Label Baroque herausgekommen. "Find" gibt es einmal im Original und einmal im Andy Moor Remix. Letzterer ist einfach nur ein Jewel und toppt das Original allemal. Nice!


    Original: 5 / 6
    Andy Moor Remix: 6 / 6



    greetinx,
    Teh'leth

  • jup. der track gefällt mir auch seeeeeehr gut. andy moor hat ein gutes händchen. alles was er im moment anfasst ist erstens innovativ und zweitens auch auf einem sehr hohen niveau! klasse!

    I will never be an old man. To me, old age is always fifteen years older than I am. (Bernard Baruch).

  • jo, isn cooler Track - nicht umsonst die Nummer 1 z.Zt. von Markus Schulz; der spielt den Track momentan in jedem seiner Sets!


    bei mir ist er auch schon seit Wochen im Programm (der Andy Moor Mix), Baroque Records bringen nur geile Sachen raus = geilen UK-Progressive-Trance :D

  • Dieser Track ist mal wieder eine absolute Top-Produktion vom Baroque-Label. Ich favorisiere ja den Andy Moor Remix, der wirklich einiges aus dem nach Überarbeitung schreienden Original Mix rausholt!!! Die schönen Vocals und die melodischen Elemente in diesem doch eher dem Progressive Trance-Genre zuzordnenden Track haben es mir richtig angetan. 8)


    Rating:


    Original Mix => 4/6
    Andy Moor Remix => 5,5/6
    :yes:

  • Ich wusste bisher garnicht, von welchem Track hier die Rede ist. Eben habe ich dann die Nadel auf eine meiner neuen Platten gesetzt und bin fast gestorben, denn diesen Track suche ich schon länger... Absolute Granate!


    6 / 6 für den Andy Moor Mix, Original kenne ich noch nicht.

  • armin hatte bei asot 173 xxxl (04-11-2004) dieses intro "Ridgewalkers featuring El - Find (Markus Schulz Intro Edit)" vor dem andy moore mix gespielt, ist das intro auch irgendwo auf vinyl erschienen oder ist das wieder einmal ein stück was man nicht käuflich erwerben kann? ?(

  • Japp, auf dem Armind-Release werden der Andy Moor Remix und der Kyau vs. Albert Remix drauf sein! Finde aber der KvA Remix kann dem Andy Moor Burner nicht im entferntesten das Wasser reichen!! Daher bleib ich zufrieden bei meiner "Universal Religion 2004 Sampler" 12inch und werd die Armind-Pressung an mir vorbeiziehen lassen :p

  • Zitat

    Original von yoko
    Japp, auf dem Armind-Release werden der Andy Moor Remix und der Kyau vs. Albert Remix drauf sein! Finde aber der KvA Remix kann dem Andy Moor Burner nicht im entferntesten das Wasser reichen!! Daher bleib ich zufrieden bei meiner "Universal Religion 2004 Sampler" 12inch und werd die Armind-Pressung an mir vorbeiziehen lassen :p


    Auf dem Sampler hat man auch noch voller Sterne (Super8 rmx) drauf, hab mir den auch bestellt. Die Ridgewalkers ist Pflicht.


    greetz West :D

  • Ja ja, der Andy Moor Remix ist schon genial. Da stimmt einfach alles. Die Vocals passen einfach 1A da rein! Das Original sagt mir weniger zu. Da sind die Vocals nicht so gut in den Track eingebettet!
    Andy Moor Remix 6/6 :huebbel:
    Original 4,75/6


    Edit: Der Markus Schulz Intro Edit gefällt mir auch sehr gut. Die rsten 2 minuten scön chillig und gehts progressiv weiter! Ein Brett! Auch 6/6 :yes:

  • Ist ein richtig geiles progressivebrett, gefällt mir auch sehr gut.
    Allerdings find ich den Unterschied zwischen den Mixes ziemlich gering, stimmt schon dass sich der andy moor mix besser anhört, aber der orginal ist auch schon ziemlich geil.


    Original: 5/6
    Andy Moor: 5,5/6

  • Zitat

    Original von Teh'leth
    @Diablinchen:
    Nich böse gemeint, aber das liegt bestimmt am Alter. :D



    greetinx,
    Teh'leth


    Glaub, in diesem Fall ist es eher die weiterentwicklung des musikgeschmacks. Ich hab bis vor ein paar monaten auch NUR uplifting und dutchtrance gehört. Dann hab ich bei nem kumpel bissl house gehört und gemerkt dass manche housesachen auch was haben. Dann irgendwann bin ich durch Nikola Gala - Colourless zu progressive trance gekommen. Und seither hör ich alles, sämtlichen trance, bissl was von house usw.


    Wer weiß wo es einen irgendwann hinverschlägt in der Musik, kann man nie voraussagen... Früher fand ich Cosmic Gate auch mal toll (so für 2 monate oder so :D )


    Hat glaub ich nix mit alter zu tun.

  • Ja, klar verändert sich die Mugge, die man so hört. Aber das hier? Das, was ich an der Musik so liebe, sind eben die Melodien, die Vielseitigkeit,...
    und diesen finde ich wirklich langweilig. Mir fehlt dabei eine schöne Melodie und die Abwechslung. Wer weiß, vielleicht steh ich eines Tages auch auf sowas... aber wenn, dann wird das bis dahin noch laaange dauern...

  • @Jakal:
    Doch, doch, ich steh schon zu dem was ich geschrieben hab. Es ist doch eher selten wenn jemand mit 14 schon direkt am progressive Pulse fühlt und darauf wirklich abgehen kann. Von daher ist es schon ein Altersding.


    Das mit der Entwicklung des Musikgeschmacks ist mehr ein Reife-Ding, da ist das Alter eher nebensächlich.



    greetinx,
    Teh'leth

  • Natürlich ist es auch immer vom zeitlichen faktor abhängig, also wann man wirklich mit trance anfängt usw. Aber diablinchen ist schon ziemlich früh dran, und ich glaube der rest kommt von selbst, nur alles bisschen früher.


    Und wenn du sagst dass es allein vom Alter abhängig ist, dann frag doch mal Fallasleep. Seinem Profil nach ist der erst 15, hat der track aber 6/6 Punkten gegeben...

  • Da stimme ich Teh'leth zu. Habe anfangs Kommerzielles gehört, weil ich mich im Trance-Genre noch nicht so auskannte. Dann bin ich über Energy zu Uplifting und schließlich zu Progressive gekommen. Und Progressive auch erst seit ein paar Monate - durch Tipps die ich mir u.a. bei euch geholt habe. Bin total auffen Geschmack gekommen. Danke an euch :)


    Ich finde der Andy Moor Remix von Find ist so ziemlich der atemberaubenste Track des letzten Jahres. Bekommt nachträglich von mir 6/6 Punkte.


    LG
    Sincero

  • Zitat

    Original von Diablinchen
    Ja, klar verändert sich die Mugge, die man so hört. Aber das hier? Das, was ich an der Musik so liebe, sind eben die Melodien, die Vielseitigkeit,...
    und diesen finde ich wirklich langweilig. Mir fehlt dabei eine schöne Melodie und die Abwechslung. Wer weiß, vielleicht steh ich eines Tages auch auf sowas... aber wenn, dann wird das bis dahin noch laaange dauern...


    in deinem alter steht man auf tracks die einem wirklich gleich ins ohr springen...als teenie hat man nicht die geduld und das ohr dafür feinheiten in einem track zu erkennen....soll kein persönlicher angriff sein...ist für mich ne tatsache



    find den track weltklasse

  • Zitat

    Original von Teh'leth
    Das mit der Entwicklung des Musikgeschmacks ist mehr ein Reife-Ding, da ist das Alter eher nebensächlich.


    greetinx,
    Teh'leth


    Ich habe irgendwann im Deejay-Forum geschrieben, dass meiner Meinung nach die meisten Menschen über das kommerzielle Angebot in Funk und Fernsehen zu ihrem Style finden. Der Meinung bin ich immer noch. Zwar nicht alle, aber doch bestimmt die meisten haben hier mit Scooter und Co. angefangen. Von Scooter zu ordentlichem Uplifting Trance ist es ein Weg und zu Progressive muss man dann nochmal eine Stufe weiter gehen. Trotzdem gibt es auch Menschen, die vielleicht Zeit ihres Lebens auf harten und schnelllen Trance stehen. Die sind nicht unbedingt weniger weit entwickelt oder so, sondern haben einfach andere Vorlieben.
    Ich glaube die meisten werden aber, gerade durch den Einfluss der großen DJs, die auch inzwischen fast alle Progressive hypen, auch irgendwann die ruhigen, unglaublich chilligen und beruhigenden und auf der anderen Seite pumpigen, deepen Klänge von Progressive Trance genießen.


    Meiner Meinung nach ist dieser Track echt unglaublich geil und ich überlege schon, ob ich ihn ab sofort auch zu meinen All Time Favorites dazu zählen soll...


    Ich finde es bemerkenswert, dass fast alle Leute hier im Forum das Teil gut finden. Sonst hat man immer wieder Sachen, die den einen gefallen und bei anderen überhaupt kein Interesse wecken, aber hier........ Ist schon auffallend!

  • Sagenhaft dieses Lied. Ich würde sagen der Track darf in keinem guten Set fehlen....that's it.


    <offtopic>
    ich denke mal je nach welchen "style" der elektronischen Musik man hört, gibt es weiterentwicklungen eines selbst...will damit sagen, dass sich ein interesse zu einem Track oder zu einem Style und dessen Substyle sich erst entwickelt. Ich habe z.B. früher Cosmic Gate, Dumonde etc gehört, bin dann zum uplifting trance gesprungen und mittlerweile tendiere ich zum prog trance. Aber ab und zu paar ruhige chillige dutch Tracne uplifting trance tracks haben auch was. sind halt mehr zum träumen
    </offtopic>

  • bin auch der Meinung, das es sowas wie eine Entwicklungsphase gibt, bis man zu "seinem" Style gefunden hat; beim einen dauerts eben lange, beim anderen eben weniger lange;


    man fängt halt mit einem gewissen Alter an, sich für Clubmusik zu interessieren; da ist es schon abhängig, in welchem Alter dies geschieht und wie man damit als erstes in Berührung kommt;


    der Eine geht in eine typische Kirmestechno-Disse und wird dort mit Scooter, Special D und Konsorten zugeballert und denkt fortan - das ist DIE Clubmukke; der Nächste geht in einen, sagen wir jetzt mal, richtigen Club (egal, ob nun house, trance oder sonst was); eben ein Club, wo jetzt nicht unbedingt der Kenner sagen würde, da läuft Kommerz; derjenige entdeckt für sich ne ganz andere Art von Clubmusik;


    somit ist der Erste kommerzinfiziert und der andere eben nicht; jetzt mag der Erstere irgendwann feststellen, es gibt auch noch andere Clubmusik außer Scooter und Co. - eben kein Kommerz (wobei hier schon wieder die Diskussion losgeht, was ist Kommerz und was nicht); dann wird Er für sich entscheiden, bleib ich nu bei Scooter & Co, weils mir einfach besser gefällt oder bin ich offen für neue "Richtungen" und suche immer weiter, bis ich alles kenne und entscheide dann; es kann beim Zweiten auch umgekehrt sein oder auch nicht, ... bla bla bla


    was ich eigentlich sagen wil,l ist, dass jeder irgendwann mit Clubmusik in Berührung kommt und er selber entscheidet, wie lange er nach seinem passendem Style sucht (bei den ganzen verschied. Styles der Elektronischen Tanzmusik); und dabei ist es immer unterschiedlich, wieviel Zeit dafür drauf geht; wenn jemand ewig und 3 Tage konsequent Uplifting/Dutch Trance hört und alle anderen Styles stur ignoriert, der ist natürlich weit-weniger offen für Neues; allerdings isses auch entscheidend, wie lange man für neue Styles offen ist; wenn einer nur mal 2, 3 Lieder von was Neuem hört und sagt sich dann - nee, damit kann ich nix anfangen, ist es schade; man sollte sich daher beim "erkunden" neuer Styles Zeit lassen;


    anfangs fand ich auch Tech-House voll öde, mittlerweile find ich es richtig klasse - aber um das festzustellen, hab ich auchknapp 2-3 Jahre gebraucht; insofern geb ich Tehleth Recht, wenn er sagt, dass das Ganze ein Altersding ist; um das Beispiel hier mit dem Progressive aufzugreifen - es kann aber auc genauso vorkommen, dass ein Jungspund von 14-15 Jahren durch nen älteren Kumpel z.Bsp. mit Progressive/Progressive-Trance konfrontiert wird und der das auf Anhieb geil findet; jetzt kann er dabei bleiben ... oder er findet für sich wieder was anderes, besseres;


    --> es gib also zig verschiedene Möglichkeiten


    ... so, feddich ;-)

  • Stimme mit dir absolut überein, ich finde aber immer noch dass die abhängigkeit vom alter nicht existiert. Es hängt eher von anderen Faktoren ab z.b. ab welchem Alter man in einen Club darf oder auf irgendeinen Event. Wie soll man denn mit Clubmusik in Kontakt kommen wenn man noch nichtmal in Clubs reindarf?


    Na gut, ist vielleicht ansichtssache, aber wie tehleth es beschrieben hat klang es halt als würde man solche musik erst ab einem bestimmten Alter überhaupt gut finden können...


    Gut dass tehleth die Diskussion angefangen hat, sonst würden wir vom admin schon eins auf den deckel bekommen haben für das ganze OT gelaber :D

  • heute festgestellt hab dass "find" DER perfekte autobahntrack is :D


    man schwimmt gaaaaaanz easy und entspannt im verkehr und regt sich über absolut gar nix mehr auf...werd jez ma drauf achten ob der im grossstadtverkehr auch wirkt 8)

  • Zitat

    Original von Jakal
    Natürlich ist es auch immer vom zeitlichen faktor abhängig, also wann man wirklich mit trance anfängt usw. Aber diablinchen ist schon ziemlich früh dran, und ich glaube der rest kommt von selbst, nur alles bisschen früher.


    Und wenn du sagst dass es allein vom Alter abhängig ist, dann frag doch mal Fallasleep. Seinem Profil nach ist der erst 15, hat der track aber 6/6 Punkten gegeben...


    Ja, ich bin 15, also 8 Tage noch!!! :D
    Also bei mir kann ich auch eine solche Entwicklung feststellen. Mitte 2003 kam ich zum richtigen Trance. Damals eigentlich nur Uplifting.
    Doch seit Anfang 2004 hat sich mein Musikgeschmackt nochmals geändert. Anfang 2004 hab ichz mir dann die A State Of Trance 2004 gekauft. Da gefiel mir die CD 1 (nur Uplifting) deutlich besser als die CD 2 (Progressive und ein bisschen Uplifting). CD 2 fand ich am Anfang etwas eintönig, aber nie langweilig. Progressive hat halt nicht diesen Flow, der Uplifting ausmacht. Inzwischen mag ich beide CD's gleich gerne. Also Progressive hat seit Anfang 2004 deutlich an Gunst gewonnen. :yes:


    An Uplifting schätze ich die Energie, die er verströmt und die einen so mitreißt. Uplifting höre ich eher tagsüber. Progressive höre ich abends wenn es dunkel ist. Özgür Can gehört inzwischen zu meine Lieblingsproducern. Ich liebe seinen Style! :huebbel:

  • Der Kyau vs. Albert Remix kommt zwar nicht ganz an den Andy Moor Remix heran, weil dafür hat der einfach zu viel Atmosphäre, aber dennoch ein sehr schöner Remix von Kyau vs. Albert, die für mich immer besser werden.


    E

  • Zum Andy Moor Remix wurde ja schon so ziemlich alles gesagt. Maximale Punktzahl auch bei mir. Und Kyau vs. Albert werden so langsam richtig unverschämt gut. Wenn das so weiter geht, entwickeln sie sich noch zu meinem Favourites. :)


    Andy Moor Remix 6/6
    Kyau vs. Albert Remix 6/6

  • Zitat

    Original von Tom Forbes
    hab gestern bei TATW in Özzy`s Guestmix zum esrten Mal den Perry O`Neil Mix zu "Find" gehört; klingt ganz ordentlich, kommt aber auch defintiv nicht an den Andy Moor Mix ran :yes:


    Dank Worltrance habe ich das auch gestern gehört... :)
    Wie du schon gesagt hat, der Remix ist ganz gut, kann aber meiner Meinung nach nicht mit den anderen mithalten. Irgendwie klingts wie ein netter Progressive Track und man kommt nur durch die Vocals aufs Original...