• Zitat

    Original von starchaser078
    ..., nein, ist es nicht.


    Es lässt lediglich mal wieder tief blicken, wie es um Tiesto's Charakter bestellt ist.


    Ach Mensch Leute!
    Tiesto macht doch eh alles nur noch just 4 fun. Der schwimmt im Geld und braucht die Trancer ganz sicher nicht und die Houser auch nicht. Ihn kennt eh jeder und die breite Masse feiert eh alles, was macht/repräsentiert.
    Wenn er Bock auf House hat, macht er House, wenn er Bock auf Trance hat, macht er Trance...


    Das zeigt auch so ein bisschen sein Play der zwei Hardcore Tracks bei EDC Chicago.
    Sein Grinsen und Feiern in dem Video interpretiere ich auch so ein bisschen wie: "Hahaha, man, ich kann spielen, was ich will, die Leute finden das geil, weil's von mir ist... Man, ist das geil und die Leute sind auch n bisschen komisch, aber mir soll's recht sein..."


    intruder : Er hat gar nichts nötig, er macht alles nur noch just 4 fun.

  • Man ich hoffe, dass dieser neue Trance-Track von Tiesto unheimlich floppt. Nicht, dass diese ganzen Einheitsbreimainstreamichgeheinsfitnessstudiostudiereundsehegutaustypen auf den Geschmack von Trance kommen nur weil eben Tiesto diesen aufeinmal wieder auflegt. Mir reicht es schon, wenn mir Leute erklären wollen wer Tiesto überhaupt ist. Der soll schön bei der Scheisse bleiben die er da gerade macht. Tiesto war mal ein Gott für mich, über ihn habe ich angefangen diese Musik zu lieben und das gilt wahrscheinlich für viele andere hier auch, aber seine Zeit ist vorbei

  • ...sehe das ganze auch nicht so eng...war klar dass die Trance Szene sich da wieder reinsteigert, diese kann man nämlich ganz leicht zur Weißglut bringen und damit ärgern....er wird nie wieder ein richtiger Trance DJ werden-findet euch damit ab-schade fand ich seinen Wandel ja auch

  • Dabei geht es um eine Initiative der Facebookgruppe Trance Classics mit dem Ziel einen Trance Klassiker auf Platz 1 der Beatport Trance Charts zu bekommen, nämlich Gouryella von Gouryella. Anscheinend mit Erfolg, der Track stieg innerhalb von wenigen Tagen auf Platz 12. Tiesto und Ferry unterstützen die Initiative und wollen die Einnahmen der Ronald McDonald House Charities Organisation spenden.

  • im Frühjahr 14 soll ein neues Album von Tiesto kommen.. das erste mal in seiner Kariere arbeit er mit einem Major Label (Universal Musik) zusammen.


    na schauen wir mal... kam gestern im Radio

    20.05.20 Armin van Buuren pres. This is Me @ Ziggo Dome, Amsterdam

    21.05.20 Armin van Buuren pres. This is Me @ Ziggo Dome, Amsterdam

    24.10.20 Transmission @ O2, Prag

  • Zitat

    Original von stewie90
    Diese Woche bei Club Life
    Die Jahre 2000 - 2010 ;)


    Upps… Diese Woche grad noch über den guten Tijs gemeckert und dann haut er noch so eine Playlist in "Clublife 358 (09.02.2014) raus :


    Hour 1
    01. Red Carpet – Alright
    02. Iio – Rapture
    03. Steve Angello, Laidback Luke, Sebastian Ingrosso, Axwell Feat. Deborah Cox – Leave The World Behind
    04. Eric Prydz – Pjanoo
    05. Tim Berg – Bromance
    06. Jerry Ropero – The Storm (Main Mix)
    07. Fonzerelli Feat. Ellenyi – Moonlight Party (Dance Till Sunrise)
    08. Paul & Fritz Kalkbrenner – Sky And Sand
    09. Snow Patrol – Open Your Eyes (Tiesto Remix)
    10. Meck Feat. Dino Lenny – Feels Like Home (Marco V Remix)
    11. Tiesto – Traffic
    12. Armani & Ghost – Airport


    Hour 2
    13. Rui Da Silva Feat. Cassandra Fox – Touch Me
    14. The Killers – Mr. Brightside (Thin White Duke Remix)
    15. Coast 2 Coast Feat. Discovery – Home
    16. Tiesto Feat. BT – Love Comes Again
    17. Yahel & Eyal Barkan – Voyage
    18. Kane – Rain Down On Me (Tiesto Remix)
    19. Tiesto Feat. Christian Burns – In The Dark
    20. PPK – Resurrection
    21. DJ Joop – The Future
    22. Tiesto – Adagio For Strings
    23. Delerium Feat. Sarah McLachlan – Silence (Tiesto’s In Search Of Sunrise Remix)


    Geht doch :D

  • Die neue Club Life Ausgabe ist absolut ZUCKER!!!


    Club Life 375



    Tracklist:


    Hour 1
    01. A Great Big World feat. Christina Aguilera – Say Something (ID remix)
    02. RY X – Berlin (LCAW & Felix Jaehn Edit) [FREE]
    03. SoloWg – L.O.V.E.
    04. The xx – Intro (LoCo Edit)
    05. Lane 8 – Every Night [ANJUNABEATS]
    06. Boy – Railway (Daniele Di Martino Edit)
    07. Ou Est Le Swimming Pool – I Just Dance The Way I Feel (Gossling Cover & Fdvm Edit)
    08. LoCo – Seaside
    09. Francesco Rossi feat. Ozark Henry – Godspeed You [AUS]
    10. Lykke Li – No Rest For The Wicked (Joris Voorn Remix) [LL]
    11. My Digital Enemy – Desire Life [VUDU]
    12. Rain City Riot – Burning
    13. Watermat – Bullit [SPINNIN' DEEP]


    Hour 2
    14. ID – ID
    15. Klaxons – Love Frequency (Tom Rowlands Remix) [PHANTASY SOUND]
    16. Coldplay – Midnight (Tiesto Experimental Tech House Bootleg) [FREE]
    17. Flight Facilities feat. Giselle – Crave You (TEEMID & Daniela Andrade Cover) [BANG GANG]
    18. Joeski – All By Myself (Joeski 2014 Mix) [SUARA]
    19. Tiesto feat. Matthew Koma – Wasted (Mike Mago Remix) [PM:AM]
    20. Larse – So Long (NiCe7 Remix) [NOIR]
    21. Audio Junkies – Pipeline [LAPSUS]
    22. Kraak & Smaak feat. Stee Downes – How We Gonna Stop The Time [JALAPENO]
    23. Ellie Goulding – Burn (KarlK Remix) [POLYDOR]
    24. NiCe7 – Time To Get Physical (Tube & Berger Remix) [DFTD]
    25. Duke Dumont feat. Jax Jones – I Got U [BLASE BOYS CLUB]
    26. Oliver Heldens & Becky Hill – Gecko (Overdrive) [FFRR]

  • Zitat

    Original von Keyworth
    Tiesto: "Why I left trance"


    Bei ihm findet ein großer Kampf statt zwischen Ego und Herz. Der Verstand sagt: "Ich will mehr, ich will mehr", aber innen drinnen hat er doch eigentlich keine Lust mehr auf das alles und ist nicht ehrlich zu sich selbst. Das ist jetzt mein persönlicher Eindruck, aber ich denke er ist etwas verwirrt und weiss nicht wirklich, wohin er gehen soll.
    Im Leben kommts nur drauf an wie viel Liebe man gegeben hat für das was einem wichtig ist, Geld und Macht spielt wenn man gegangen ist doch keine Rolle mehr. Bei der Erkenntnis kann ihm keiner helfen. Die Frage ist nur wie lange es dauert, bis er sich selbst wieder findet...

  • Ich hab ja mal gehört, dass die in Ibiza die Kohle mit Schubkarren aus den Clubs fahren.


    Mich würde mal ja mal interessieren, ob der das spaßeshalber auch mal gemacht hat. Bei 500.000 mal so ne Gage mit ner Karre rausgeschafft, das wär doch mal was :D
    Das wär wahrscheinlich mehr Handarbeit als so nen Gig als DJ :D

  • Je nachdem wie stark die Sache übertrieben wurde.....
    (Satire?!)
    Könnte ichs mir echt vorstellen :D


    Tiësto Removed From Stage After Accidentally Playing Trance


    Bei so nem Publikum wär ich wahrscheinlich nicht mal für ne Bestechung von 500.000 € als Gast anwesend LOL


    Wenn es so wäre.... Die breite Masse kennt ihn nicht anders. Kann man dem Publikum ja nicht mal übel nehmen, da sie nicht das bekommen haben, was sie erwartet haben. Die können ja nicht mal was mit dem Wort Trance anfangen, geschweige denn haben sie das Bewusstsein die Musik zu verstehen.... ^^

    BTW ;) :
    Sasha - Xpander

  • Da wurde nix übertrieben, sondern erfunden. Das ist ein Witz.


    Und dieses Rumgemeckere über das "Breitenpublikum" mag ich gar nicht. Ist doch in Ordnung, wenn das vielen gefällt. Nur weil es hier vielen nicht taugt (mir das meiste auch nicht besonders) macht das die weder besser noch schlechter.


    Zitat

    Die können ja nicht mal was mit dem Wort Trance anfangen, geschweige denn haben sie das Bewusstsein die Musik zu verstehen.... ^^


    Also ich musste Musik noch nie verstehen, was auch, außer den Text? Ich hör sie mir an weil sie mir gefällt. Heut wird irgendwie doch ein bisschen viel in Musik reininterpretiert.


    Musik ist Musik, nicht mehr, nicht weniger.

  • Natürlich macht es sie nicht besser oder schlechter, BubbleJoe. Jeder ist wie er ist, mit seinen persönlichen Stärken und Schwächen. Es ist nur die Gesellschaft mit ihrem System die uns glauben lässt, dass Menschen mit gewissen Stärken (beispielsweise IQ) stärker wären als der Rest.


    Siehst du es als persönlichen Angriff, wenn ich behaupte, dass der Mainstream Trance nicht versteht?
    Ich verstehe kein Japanisch und was Logik angeht bin ich ne Niete. Wenn mir das jemand sagt, bin ich deswegen ein minderwertigerer Mensch?


    Zitat

    Original von BubbleJoe
    Also ich musste Musik noch nie verstehen, was auch, außer den Text? Ich hör sie mir an weil sie mir gefällt. Heut wird irgendwie doch ein bisschen viel in Musik reininterpretiert.


    Musik ist Musik, nicht mehr, nicht weniger.


    Das ist ne interessante Behauptung ;)
    Musik verstehen hat nix mit IQ zu tun, sondern mit EQ :)


    Für einige ist Musik eben mehr als Musik, auch das muss man nicht verstehen ^^

  • Ich glaube was BubbleJoe hier stört ist etwas was auch mich oft stört. Dieses elitäre Ding, dieses "Ja, unsere Musik versteht halt keiner weil die so anspruchsvoll und gut ist". Was natürlich automatisch mit impliziert, das andere Musik schlechter ist. Und auch immer ne gute Erklärung ist, wenn andere Leute die eigene Musik nicht mögen (sieht man oft auch bei DJs oder Veranstaltern z.b. da bleibt der Dancefloor leer oder es kommt kein Schwein zur Party und als Begründung heißt es dann "Ja, das Publikum hat meine Musik halt nicht verstanden")


    Dabei ist es alles in allem doch einfach nur Geschmacksfrage. Ich muss da immer an Essen denken. Der eine mag zum Beispiel gern Gurken, der andere Tomaten. Da würde sich der Gurkenliebhaber ja auch nicht hinstellen und sagen "Ja, der Geschmack einer Gurke ist halt anspruchsvoll, das versteht nicht jeder. Menschen die Tomaten essen sind halt einfacher gestrickt.". Sondern man sagt, ok, du magst Gurken, ich mag Tomaten.


    Aber diese ganze Diskussion ist müßig und kann mit Steve Martin ganz einfach beendet werden: "Über Musik reden ist wie zu Architektur tanzen".

  • Hmmm, man kann meiner Meinung nach schon 12-Ton-Musik unter dem Kriterium des Anspruchs vergleichen. Bei mit Instrumenten gespielter Musik etwa der Schwierigkeitsgrad. Bei elektronischer Musik hingegen z.B. Variation des Themas über den Track hinweg (verbunden mit Trackaufbau), die Vielfalt und Innovation der Sounds, die Klarheit und Abmischung.


    "Anspruchsvoll" heißt aber nicht gut oder schlecht. Entscheidend ist, ob und welche Wirkung die Musik bei mir individuell auslöst (bei einem Event natürlich in Verbindung mit Gruppendynamik, Licht, Showelemente, Mischung und Anlage). Und eben dies ist nicht eine Frage des EQ, sondern des Geschmacks. Dass man sich ärgert, wenn viele da einen anderen Geschmack haben, ist dann leider logische Konsequenz, so dass man Kompromisse finden muss.


    Was man Tiesto nun vorwerfen kann: Ist ihm dieser Kompromiss anfangs noch gelungen (House, aber progressiv), so hat er sich letztlich sehr an der Entwicklung der Szene orientiert (die von ihm im Interview angesprochenen jungen Leute). Damit, und eben nicht mit dem eigenen Geschmack, offen für einen Stilwechsel zu argumentieren ist etwas bitter.

    Aktuelle Favorites:
    Soundprank - Gemini
    Rafael Frost - Drive
    OceanLab - Satellite (Ilan Bluestone Remix)
    Gareth Emery - Beautiful Rage (Alex Sonata Remix)
    Ilan Bluestone - Tesseract

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Tobstar43 ()