Martin Roth & Alex Bartlett "Off the world"

  • Ja, also ich verkündige mal die freudigen News.. Die neue Single von Martin Roth in Zusammenarbeit mit Alex Bartlett steht an. Gareth Emery hat einen Remix dafür gemacht. Er ist in seinem neusten Podcast zu hören! Release Date ist noch nicht fixed...


    Make sure to check it out ;-)


    EDIT: Remixe kommen von Gareth Emery und Super8 & Tab :huebbel:

  • Der Gareth Emery Remix ist zu hören auf Gareth Emery - Podcast Annual 2007


    Einer meiner absouten Favourites im Moment. Kanns gar nicht abwarten, bis der rauskommt :-)


    Weil die Lichtgeschwindigkeit höher als die Schallgeschwindigkeit ist,
    hält man viele Leute für helle Köpfe bis man sie reden hört.

  • Artist: Martin Roth & Alex Bartlett
    Record Title: Off The World
    Record Label: Lunatique
    Release Date: 16-Nov-2007
    Format: 12" / Digital
    Cat. No.: LU004
    Genre: Trance


    Tracklisting:
    01. Off The World (Original Mix)
    02. Off The World (Super8 & Tab Remix)
    03. Off The World (Gareth Emery Remix)

  • 16. November? So lange kann ich gerade noch warten! :D
    Aber es kommt doch auf Lunatique! Diese Pressung wird mein sein :huebbel:


    Was mich wundert ist, dass es das vierte Release vom Label sein soll, aber es gab ja noch nicht mal ein drittes. Kommt das noch nach oder gibt's da Schwierigkeiten, sodass es sich lang verzögern wird?

  • Der Track kommt DEFINITIV nicht auf Lunatique raus, sondern auf Vandit! Deswegen brauche ich den zweiten Teil der Frage wohl kaum noch beantworten ;-)


    EDIT: So, also es ist echt unglaublich, wie der Track bei den DJs und Ravern ankommt, mega geil =) Gibt eventuell noch eine Remix Vinyl falls nicht alle Remixe auf die Vandit Platte, die im Januar erscheint, passen...

  • Zitat

    Original von Felix visits Tranceforum
    Es gibt in der Form keinen Original Mix davon, nur einen Intro Mix, den Paule des öfteren spielt.


    Aber auf Martin's myspace Seite hört man doch seinen Originalmix mit dieser tollen Pianomelodie. :gruebel:

  • Zitat

    Original von Felix visits Tranceforum
    Nein, das ist der angesprochene Intro Mix ;-)


    Alles klar, weil Martin auf seiner Seite sagt, dass neben seinem Mix noch der Super8 und Gareth Emerymix zu haben sind. Wo kann man dann den Intro Mix hören in voller Länge?

  • Da mein Post in einer weit unten gelegenen Abteilung wohl von den wenigstens wahrgenommen wird:


    Vandit und Vandit Digital sind seit heute auf Beatport erhältlich.
    Samt der hier angesprochenen Nummer :huebbel: :huebbel: :huebbel: :huebbel: :huebbel:

    "Es steht mit der Sache der Menschheit nicht so gut, daß das Bessere der Mehrzahl gefiele, ein großer Haufe ist Beweis des Schlechtesten."
    Seneca, Vom glückseligen Leben

  • vandit-typische Releasepolitik! :D


    btw: da steht was mit Lange Remix, also nix mit Super 8 & Tab Remix ... is aber net weiter schlimm; solides Release, alles Versionen, aber jez nix wirklich großartiges dabei; die Male-Vocals sind wie immer Geschmackssache :rolleyes:

  • Ja, Paul spielt auch immer den Intro Mix, der ist länger (dauert gut 8 Minuten) genau und hat danach noch ne fette bass drum. Wird aber nicht released...haben nur wenige DJs bekommen. Warum weiß ich nicht, der Intro 4 min Mix soll halt ein reines Intro sein...


    EDIT: Ich meine Paul hat auch einen eigenen Edit von dem Intro Mix gemacht :gruebel: Bin mir aber nicht mehr sicher.


    EDIT2: Super8 & Tab Remix bei beatport released!

  • Super 8 & DJ Tab Remix: Piano ist bei diesem Mix am besten eingesetzt. Das Break ist perfekt. Danach finde ich den Track nur noch ganz gut. Wegem des schönen Breaks gibts 4,75/6


    Lange Remix: Beginnt mit einem Stringintro, das sehr gut gelungen ist. Danach beginnt eine knarzige Bassline. Im Break sind dann nur noch Strings mit Gesang, ohne Piano, was auch seinen Reiz hat. Nach dem Break wirds kurz unmelodisch bis die Melodie danach wieder zurückkehrt. 5/6 sehr schön :yes:



    Gareth Emery Remix: Nunja...die Bassline rockt anfangs schon mal einfach nur alles weg. Dann setzen kraftvolle Strings vor dem Break ein, die schon erahnen lassen, was da noch einem noch für ein Tranceerlebnis bevorsteht. Im Break ist die Pianomelodie umgeändert worden, was auch gut gelungen ist.
    Wenn die Melodie sich dann letztenendes aufbaut...Extase!! :yes:


    6/6!!!!!!!




    Fazit : Alle Mixe haben ihren Reiz, aber der Gareth Emery Remix ist eindeutig der Beste.

  • Auf der Myspace Seite von Vandit kann man auch en Lange Remix hören. Gefällt mir sehr gut.

    "Ich finde die meisten nehmen sich für Coldplay nicht die Zeit, die man braucht, um zu merken, dass Coldplay nicht depressiv ist, sondern vielmehr top geeignet, sich seiner selbst bewusst zu werden und über sein Leben zu sinnieren."

  • Finde den Track echt Klasse. Das MR mit Piano-Melodien umgehen kann, hat man schon bei "Jose Amnesia vs. Serp" mit deren "Second Day" (Martin Roth Remix) gehört.

  • So, ich brauchte lange lange Zeit um mal in diesen Track zu hören und frage mich mal wieder, warum ich das nicht schon früher mal gemacht habe! Naja, ich hätte mich ehr wieder nur über das späte Release geärgert.


    Worüber ich mich aber nun ärgere ist, dass der Original Mix, den es ja anscheinend gibt in einigen DJ Cases nicht released wurde.


    Dieser Intro Mix ist praktisch ne Riesensauerei!
    Der macht einen sowas von heiß, mit dieser megageilen Pianomello und den besten Male Vocals seit langem (trotzdem die teilweise schwul klingen), nur um am Ende wie eine Seifenblase zu zerplatzen...
    5+/6, für nen vollen Track gäbe ich allerdings die Höchstpunktzahl!


    Ganz großes Kino! Da können Emery, Lange und Super&Tab machen was sie wollen, an das Intro kommen die nicht dran.


    Emery klingt vom Aufbau her noch am besten, aber ähnlich wie beim Original wird die Vorfreude durch ein einschläferndes alternatives (warum, wo doch die eigentlich Mello so schön ist) Pianobreak abrupt beendet und wandelt sich mit dem lieblos daherplätschernden Rest des Tracks in pure Enttäuschung um...
    3,75/6


    Super 8 und Tab klingen sehr elektroid, liegt ja auch im Trend. Aber dieser Track hat das Potential mal wieder guten alten epischen Trance aufleben zu lassen. Diese Elektrogerüst wird den Vocals in keinster Weise gerecht und wirkt teilweise gar nervig. Der Mittelpart ist allerdings ganz nett, letztlich aber zu lahm und passt nicht ins Gesamtkonstrukt.
    4,25/6


    Der Lange Mix ist von den Mixes eigentlich noch mein Favorit. Zwar auch mit elektroider Bassline, aber immerhin ordentlich drückend und nicht so verspielt wie die von den Finnen. Das Break dann sehr schön rausgearbeitet, mit ordentlich Strings und auch im Mainpart lädt der Track zum Schweben ein, trotz des treibenden Bassgerüstes.
    Stelle ich mir cool für ne abendlich Tanzsession am Strand vor, und auch zum zu Hause hören ne nette Version. Dafür gibts 5,25/6 Punkte.


    Was mir aber fehlt ist die Großraumindoorravefestivalbombastversion. Produziert von MIKE oder Markus Schulz oder Martin Roth selbst. Oder halt den Edit von Paule. Wo kann man das mal hören?

  • Zwei Sachen, es gibt DEFINITIV keinen Original Mix, kann ich dir 100%ig versichern ;-)
    Paule hat lange Zeit einen langen Intro Mix gespielt, der nach dem reinen Intro Part noch einen electro house / trance abgeh teil hat.. Da Intro aber Intro sein soll, haben wir nur den kurzen released... Such is life ;-)

  • Oh man, seit der TF Party hör ich den Lange Remix rauf und runter, hab mich irgendwie verguckt in den Track. Für mich ein progressives Meisterwerk. Die Lyrics sind erste Sahne, und der Track bietet einen Break zum dahinschweben ohne Ende, um dann wieder mit der schön knackig progressiven Bassline einzusetzen die mir auch sehr gefällt.


    Hat das Zeug einer meiner 2008er faves zu werden, mal abwarten.


    Die anderen Remixes gefallen mir auch, aber der Lange Remix fängt einfach am besten die Atmosphäre der Vocals ein imo.

  • Habe den Intro Mix erst vor kurzem erst gehört. Einfach perfekt! Die Vocals kommen da so geil zur Geltung. Besser kann man es nicht machen. Ein Jammer, dass es nur ein Intro Mix ist und kein kompletter Track. Die anderen Mixe kommen da niemals ran an diese geile Stimmung des Mixes. Den Gareth Emery Mix find ich ja noch ganz geil. Hör ich sehr gerne. Den Lange Rmx find ich langweilig.

  • Schon seit längerer Zeit macht mir dieser Track viel Freude. Daher kram ich dem Thread einfach mal wieder hervor!


    Dem Super 8 & DJ Tab Remix kann ich am meisten abgewinnen. Auch der Intro Mix ist meiner Meinung nach überragend, aber - wie bereits oben diskutiert - leider ein wenig kurz. Für beide: 5,5/6 Punkte.


    Gestern bin ich beim Surfen auf einen weiteren Remix gestoßen, der anscheinend den Gareth Emery Mix und den Intro Mix miteinander kombiniert. Keine Ahnung, ob das ein Bootleg oder ein Mash-Up ist - jedenfalls ist der Mix recht professionell zusammengezimmert und kann sich wirklich hören lassen. Nicht weniger als 5,75/6 Punkte sind hier daher in jedem Fall angebracht!


    Achso, zum Anhören einfach hier klicken...