Gareth Emery feat. Christina Novelli "Concrete angel"

  • Artist: Gareth Emery Feat. Christina Noveli
    Track: Concrete Angel
    Label: Garuda Records
    Release: 13.02.2011


    Ich weiß zwar nicht ob die Interpreten zu diesem Track passen aber im Netz wird das Lied so deklariert. Wenn es von Gereth sein sollte wird es bestimmt auf Garuda Records veröffentlicht.


    Kommen wir nun zu diesem grandiosen Werk welches sich hartnäckig in meinem Kopf festgesetzt hat und damit meine ich nicht nur das Lied, sondern auch die gesamte Transmission in Prag, den dort gelangen die Klänge zum ersten mal in mien Gehör und haben mich von dort an nicht mehr los gelassen. Die Stimme von Christinaÿ Noveli klingt frisch und absolut unverbraucht, kommt wohl daher das ich sie bisher noch in keiner anderen Produktion gehört habe. Der Track ist verdammt simpel gestrickt, doch durch die gesamte Admosphäre, welche von der sehr Einprägsamen Vocal und Mellodie erzeugt wird, gelingt es diesem Stück Musik etwas wundervolles zu schaffen... Gänsehaut und ein lächeln im Gesicht :yes:


    Aber hört lieber selbst :)


    Video


    Hörprobe:


    Original Mix
    John O'Callaghan Remix

  • kann ich nur vollstens unterschreiben.


    es geht so ein bischen in die house richtung, etwa wie "eagles" und ähnliches vom aktuellen sander van doorn album, wirkt dabei aber herrlich frisch und die emotionalität stimmt auch.


    in prag definitiv einer meiner highlight tracks! :)

    Aktuelle Favorites:
    Soundprank - Gemini
    Rafael Frost - Drive
    OceanLab - Satellite (Ilan Bluestone Remix)
    Gareth Emery - Beautiful Rage (Alex Sonata Remix)
    Ilan Bluestone - Tesseract

  • näh, ich mag diesen vocal-trance vom emery nicht. sanctuary hat mich schon tierisch genervt, das hier ist nicht besser. immer diese schmacht-vocals und liebestexte... ne danke, da kann ich ja backstreet boys hören.


    volle benotung mit remixes..

  • Zitat

    Original von DaveDowning
    näh, ich mag diesen vocal-trance vom emery nicht. sanctuary hat mich schon tierisch genervt, das hier ist nicht besser. immer diese schmacht-vocals und liebestexte... ne danke, da kann ich ja backstreet boys hören.


    Naja, Sanctuary mit den Backstreet Boys zu vergleichen, finde ich schon ziemlich gewagt. :D


    Da ich Sanctuary gut finde, bin ich schon auf diesen Track hier gespannt. Kann ihn mir allerdings erst heute abend anhören...

  • Zitat

    Original von Transformer
    Ich sag nur Transmission 2011!!! Der hat ja voll reingefetzt!


    Aiiwa hat auch einen Livemitschnitt gemacht, ich erlaub mir mal den zu posten ;) http://www.youtube.com/watch?v=FWwgSGNLQRI


    hoffentlich ändert Herr Emery den Track nicht mehr, und lässt ihn wie er is!
    Diese Version hier lässt mich aber schon befürchten, dass sich da nochmal was ändert: http://www.youtube.com/watch?v=RmsL69c8r3I


    gefällt mir wiederum einen Tick besser. Trotzdem: der Teil vor dem Break ist nicht die Offenbarung. Mal schauen, was das Release für Mixe mit sich bringt

  • extrem langweilig, total 0815

    DJ Tatana - Spring Breeze (Martin Roth Summerstyle Remix)
    Sequentia - Flashback
    Eco - The Light In Your Eyes Went Out (Lemon & Einar K Remix)
    Galken Behr vs Hydroid - Carabella (Galen Behr vs Orjan Nilsen Remix)

  • mülltonne auf, track rein, mülltonne zu. finde ihn trotzdem nicht sooo schlecht. aber langsam nerven mich halt solche tracks/vocals etc. pp... warum nur? :D wahrscheinlich weil ich bei solchen tracks immer gleich die ganzen asot-groupies im kopf habe, welche ich alle mit herz-hand-zeichen und handys in der luft auf der tanzfläche stehend/mitwippend sehe... irgendwie sowas. :shy:

  • interessant interessant.....pop.....


    Hat für mich nix mit Pop zu tun, sorry Leute, ich weiss echt nicht in was für einer "Trance" Welt Ihr lebt. Aber wenn Tracks gänzlich ohne Melodie hier 6/6 bekommen und dann sowas als Pop abgestempelt wird....nee nee nee
    (Interessanterweise sieht das bei bestimmten Artists ganz anders aus....es verschiebt sich bloß, egal)


    Zum Track selber:


    Vocals die im Gehör bleiben, wahrscheinlich deshalb, weil niemand Christina Novelli kennt. Der leichte Akzent (Schottisch?) bleibt bei mir total hängen.
    Dazu finde ich die Melodie untergründig genial. Das ist so ein wenig wie bei Endless Thoughts, man kann nicht sagen das es etwas total großes ist, aber es schafft etwas.....


    Auf Remixe bin ich ebenfalls gespannt, wobei ich ein wenig die Befürchtung habe, das es keinen gibt der so ist wie ich mir das vorstelle :D (Selbst ist der Mann....)


    So gibt es aber schon definitiv 5/6

  • Obwohl ich mich ja schon zu den Gaz Fanboys zähle, gefällt mir der Track überhaupt nicht.
    Ich kann nicht richtig sagen, warum das so ist, aber ich finde das Gesamtpaket einfach nicht überzeugend. In Sachen Vocaltracks haben Aly&Fila feat. Jwaydan im letzten Jahr mE die Latte einfach verdammt hochgelegt, dieser Song läuft da für mich aufrecht drunter durch und insgesamt darfs dann schon auch ein bisschen zeitloser sein.


    3/6 (weil es EG ist) :p


    edit: Bei so ner schlechten Bewertung für Gareth bleibts einfach nicht unter 3 Edits, das geht einem ja an die Nieren... :D

    Wir werden um Mitternacht angreifen....das ist gruseliger!

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von citadel ()

  • Ich war auch auf der Transmission 2011, und ich kann nur sagen, dass die Leute, die hier schreiben das der Track langweilig ist, überhaupt keine Ahnung von Musik haben!!!


    1.) Redet bitte nicht von langweilig und produziert selbst mal solchen Track!
    2.) Meiner Meinung nach ist der Track nicht der überknaller aber mit Sanctuary verglichen ziemlich gleiche Ebene, wobei Sanctuary schon bissl besser war ;DD
    3.) Die Transmission 2011 Version war einfach der knaller und deswegn


    6/6!!!

  • Endlich mal wieder ne gute Platte von Gareth, die letzten waren einfach nur -------- ständig so Sirenen und Trouse sounds. :autsch:


    Die Platte hier ist großartig, schwanke noch zwischen 5 oder 6. Live ne ganz große Nummer.


    Ansonsten stimme ich dem Herrn Baron zu, sehe das auch so.

    "One thing you can ALL be certain of is that Paul Oakenfold is as bored of the commercial trance scene as me but equally as pumped up and excited about the sounds coming up on fluoro." - John Askew

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Exhale2001 ()

  • Zitat

    Original von Joze
    1.) Redet bitte nicht von langweilig und produziert selbst mal solchen Track!


    Darf man also nur etwas kritisieren wenn man es besser machen kann? Ich glaube, dann würde es nur noch sehr wenig bis gar keine Kritiken geben. Denk mal drüber nach...

  • Zitat

    Original von Joze
    Ich war auch auf der Transmission 2011, und ich kann nur sagen, dass die Leute, die hier schreiben das der Track langweilig ist, überhaupt keine Ahnung von Musik haben!!!


    1.) Redet bitte nicht von langweilig und produziert selbst mal solchen Track!
    2.) Meiner Meinung nach ist der Track nicht der überknaller aber mit Sanctuary verglichen ziemlich gleiche Ebene, wobei Sanctuary schon bissl besser war ;DD
    3.) Die Transmission 2011 Version war einfach der knaller und deswegn


    6/6!!!


    jeder hat durchaus das Recht den Track blöd zu finden..... Ich bin bloß gegen die Pop Vergleiche.


    Und wie Schiller schon sagt...mit dem "Selber Produzieren" hat das nix zu tun....

  • Zitat

    Original von Joze
    ich kann nur sagen, dass die Leute, die hier schreiben das der Track langweilig ist, überhaupt keine Ahnung von Musik haben!!!


    für solche aussagen liebe ich das tranceforum ;)


    @Pieter:


    ich find schon dass die nummer poppig ist. nicht poppig im sinne von radiokompatibel. aber zumindest ich merke der nummer einfach total an, dass die komplett darauf hin produziert wurde, ein neues sanctuary zu werden. beides macht einen song nicht schlechter, auf keinen fall - es gibt aber eben leute die sich daran stlören, was ich auch irgendwie verstehen kann.

  • Sanctuary als auch Concrete Angel haben recht klassische build ups, ein break, und dann den Mainpart. Instrumentierung ist auch recht typisch für Trance im eigentlichen Sinne.
    A&B wird ja auch nun Pop nachgesagt.....gleiches Muster. Recht klassischer Trance.


    Ich Schlussfolgere daraus das sich nicht die Musik ändert, sondern das Schubladendenken.


    Trance ist jetzt = Pop (Vor allem mit Vocals), Und Trouse/House/Tech whatever = Trance = Trouse


    Drehen wir die Zeit um 5 Jahre zurück, denkt da keiner an Pop, niemand will Trouse und es hagelt 6/6


    Das man jetzt den Track nicht mag, oder langweilig findet, gut. Gibt man halt 3/6 oder 1/6 aber die Schublade Pop aufmachen nur weile keine Trouse Abrissbirne ist naja.
    Und wer ins Radio will oder fürs Geld produziert kopiert die copycats mit Trouse oder SHM/Avicii Kram...klassischerer Trance fällt da ja völlig raus.


  • stimme dir da zu 100% zu!
    Allerdings kann der Track trotzdem bei Weitem nicht mit Sanctuary mithalten

  • stimme pieter baton auch total zu...wenn bei vocal trance der gesang nur ein bischen im vordergrund steht, heißt es heutzutage immer direkt "pop"...wäre mal gespannt wie man heutzutage andain - beautiful things oder ähnliches betitelt hätte, wenn es neu rausgekommen wäre.


    allerdings verstehe ich auch, wenn leute z.b. die dash berlin sachen, die ja nach waiting alle recht ähnlich klangen, als "pop" verschreien (im sinne von populär, d.h. für die masse produziert).


    vom stil her ist das hier jedoch kein pop sondern moderner trance wie ich ihn liebe (zum aufbau ist ja auch schon einiges wahres gesagt worden).

    Aktuelle Favorites:
    Soundprank - Gemini
    Rafael Frost - Drive
    OceanLab - Satellite (Ilan Bluestone Remix)
    Gareth Emery - Beautiful Rage (Alex Sonata Remix)
    Ilan Bluestone - Tesseract

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Tobstar43 ()

  • Gefällt mir gut ! Einzig das "Emery-Gedudel" (Club Mix) nach dem Break sagt mir nicht ganz so zu!


    Bin bei diesem Track auf die (hoffentlich erscheinenden) Remixe gespannt, da aus dieser Nummer meineserachtens noch mehr rauszuholen ist !


    5/6 fürs Original (Club Mix).

  • Zitat

    Original von Pieter Baton
    Sanctuary als auch Concrete Angel haben recht klassische build ups, ein break, und dann den Mainpart. Instrumentierung ist auch recht typisch für Trance im eigentlichen Sinne.
    A&B wird ja auch nun Pop nachgesagt.....gleiches Muster. Recht klassischer Trance.


    aber auch klassischer trance ist pop, zumindest gewesen. ich sag nur robert miles - children... in den 90gern war doch trance genau das wo die kommerzialisierung von techno anfing.
    und das trance neben house eben die melodischste und poppigste elektronische musikrichtung ist kann nun wirklich keiner bezweifeln.
    da find ich es wesentlich abwegiger, nu-trance sachen wie etwa von schössow oder tiesto als pop zu bezeichnen. will mal hören das zero 76 oder maximal crazy oder sleepwalkers z.b. im radio läuft...


    zum track als solches ist zu sagen, dass er ja nichtmal schlecht ist...
    remixe davon könnte ich mir auch gut vorstellen. z.b. aly & fila in die eine richtung, ferry oder markus in die andere

  • Trance ist kein Pop !!!


    Viele Vocaltrancestücke mögen poppig klingen, sind aber noch lange kein Pop !!


    Außerdem ist Trance so weitläufig geworden, da generell von "Pop" zu sprechen finde ich inkorrekt !!


    Trance kann alles sein:
    deep, dark, undergroundig, psychadelic, hard, progressive, uplifting, trousy und:
    von mir aus auch poppig. :aha:


    Aber generell kann & will ich dem nicht zustimmen, lieber Dave !! :p

  • Nun, Pop ist für mich definitiv was anderes.


    Was ich an dieser Diskussion nicht verstehe warum alles mit Gesang = Pop ist
    Das verstehe ich nicht, RMB war mit Deep down below auch kein Pop, genauso wie Pepertuose Dreamer (heißt das so...? kp) mit Sound of Goodbye kein Pop waren.


    Ich finde die Vocal in diesem Track sogar außergewöhnlich gut, sehr stimmig.


    Was mich nur wirklich ärgert ist der 0815 sound, nicht das build Up etc... sondern die verwendendeten Sounds, die großen Namen versuchen nicht mal mehr Innovativ zu sein. Sounds die man schon seit 2,3,4 jahren ertragen muss.


    Das wäre so als würde Piccasso 500 Bilder mit einem Sonnenuntergang malen, das einzige was sich ändert in jedem Bild ist die Anzahl der Holzpfähle vom Steg. Sowas ist doch auch nicht innovativ.


    Die BIG Names leben heute nur noch von ihren Auftritten, die Power stecken sie dann leider nicht mehr in die Tracks. Schade.


    Aber viel schlimmer sind diese Leute die meinen, das man keine Ahnung von Musik hat, solche Trolle. Jeder soll das Schäfchen so nennen wie es will, wichtig ist das das jeder Hörer eine Individuelle Meinung über einen Track hat, und jeder setzt andere Maßstäbe, das sollte man tolerieren.

  • Fängt das schon wieder mit den Schubladen an :D


    Dave meinte "Pop" glaub ich im Sinn von populär.
    Er will bestimmt nicht Robert Miles - Children dem Genre "Pop" zordnen. Oder etwa doch? :D



    Ich finde bei Concrete Angel vor allem die Vocals einfach Hammer und dazu natürlich der geile Emery Sound :huebbel:
    Wobei ich den Teil nach dem Break am schwächsten an dem Track finde :hmm:

  • Zitat

    Original von Joze
    1.) Redet bitte nicht von langweilig und produziert selbst mal solchen Track!
    6/6!!!


    Verblüffende Logik! Gut, dann darf ich mich nicht bei der Pommesbude beschweren, wenn die Pommes im Fett schwimmen (ich hab noch nie eine Pommesbude eröffnet), darf mich nicht über Politiker beschweren (ich war noch nie in der Politik) und einen Film darf ich auch nicht kritisieren, ich hab nämlich noch nie selber einen produziert.


    Und dann will ich mal dein Gesicht sehen, wenn du dich über deinen Chirurgen aufregst, weil er seine Taschenlampe in deinem Magen vergessen hat und er dann sagt "Operieren SIE erstmal selber, dann können wir weiterreden!"


    Zu der "pop" Diskussion: Ich denke, dass es sich mittlerweile eingebürgert hat, dass man einen Trancetrack am besten dahingehend "runtermachen" kann, indem man ihn als "poppig" bezeichnet. Klar, Beautiful things war 2003 nicht weniger poppig als Concrete Angel, aber früher gab es in diesem Forum auch viel weniger massenkompatible Trancemusik, da fiel das nicht so auf.


    Zum Track: Die Stimme von Christina Novel gefällt mir recht gut. Aber der Atari-Synthi nach dem Break gefällt mir gar nicht.

    "Die Menschheit besteht aus einigen wenigen Vorläufern, sehr vielen Mitläufern und einer unübersehbaren Zahl von Nachläufern." (Jean Cocteau)

  • Zitat

    Original von Aribarambo
    Dave meinte "Pop" glaub ich im Sinn von populär.
    Er will bestimmt nicht Robert Miles - Children dem Genre "Pop" zordnen. Oder etwa doch? :D


    Nein, definitiv nicht. Einer der prägenden Tracks in der Geschichte der Tranceszene.

  • Zitat

    Original von Skidrow


    Verblüffende Logik! Gut, dann darf ich mich nicht bei der Pommesbude beschweren, wenn die Pommes im Fett schwimmen (ich hab noch nie eine Pommesbude eröffnet), darf mich nicht über Politiker beschweren (ich war noch nie in der Politik) und einen Film darf ich auch nicht kritisieren, ich hab nämlich noch nie selber einen produziert.


    Und dann will ich mal dein Gesicht sehen, wenn du dich über deinen Chirurgen aufregst, weil er seine Taschenlampe in deinem Magen vergessen hat und er dann sagt "Operieren SIE erstmal selber, dann können wir weiterreden!"


    So ganz unrecht hat er aber nicht.


    Ich finde es auch ziemlich daneben, wenn man wie eine Axt im Walde über Dinge urteilt, die man selbst gar nicht beurteilen kann.


    Klar kannst du sagen das dir eine Platte nicht gefällt, aber wenn du den Künstler direkt angreifen willst, dann solltest du schon selbst Produzent sein.


    Gleiches bei DJ´s, Filme Machern usw.


    Kritisieren darf jeder, aber unter die Gürtellinie dürfen nur die welche auch selbst was erreicht haben.

    "One thing you can ALL be certain of is that Paul Oakenfold is as bored of the commercial trance scene as me but equally as pumped up and excited about the sounds coming up on fluoro." - John Askew

  • ja, aber "langweilig" sehe ich als subjektive Bewertung die auch ein fünf Jähriger äussern darf.....


    Meine Freundin darf auch die Formel 1 langweilig finden ohne selbst Rennen zu fahren.

  • Zitat

    Original von Pieter Baton
    ja, aber "langweilig" sehe ich als subjektive Bewertung die auch ein fünf Jähriger äussern darf.....


    Meine Freundin darf auch die Formel 1 langweilig finden ohne selbst Rennen zu fahren.


    Jup :)

    "One thing you can ALL be certain of is that Paul Oakenfold is as bored of the commercial trance scene as me but equally as pumped up and excited about the sounds coming up on fluoro." - John Askew

  • Zitat

    Original von mar she
    mülltonne auf, track rein, mülltonne zu. finde ihn trotzdem nicht sooo schlecht. aber langsam nerven mich halt solche tracks/vocals etc. pp... warum nur? :D wahrscheinlich weil ich bei solchen tracks immer gleich die ganzen asot-groupies im kopf habe, welche ich alle mit herz-hand-zeichen und handys in der luft auf der tanzfläche stehend/mitwippend sehe... irgendwie sowas. :shy:


    Du bist mein Held :D Besser hätte man es nicht ausdrücken können. Genau meine Gedanken.


    Sounds: langweilig, einfach gestrickt und einzig und allein auf die Masse ausgerichtet. Innovation = 0, richtige Eigenständigkeit nicht vorhanden sondern bloß auf Trends und Wirtschaftlichkeit ausgelegt. Vocals: Völlig belanglos, total austauschbar wie alles Andere am Stück. Eine Schnulze vom Fließband. Love und Herzschmerz funktionieren immer - hat ja schließlich jeder schon durchgemacht. Daher sucht man sich halt immer das gleiche Thema aus - wie bei den Bravo Hits. Pop hin oder her, mit soviel "Offensichtlichkeit" kann ich nichts anfangen, selbst wenn mir mal das Herz schmerzt.


    2/6