Jorn van Deynhoven

  • So! Ich schreibe dann mal was über Jorn van Deynhoven, der mir in der letzten Zeit immer öfter mit guten Produktionen aufgefallen ist.


    Nach meinen Recherchen ist der genannte DJ-Kollege 32 Jahre alt, gebürtiger Holländer und derzeit wohnhaft in Amsterdam. Als Producer ist er schon mindestens seit 1997 aktiv, und auch als DJ recht angesagt. So gibt es u.a. wohl eine eigene JvD-Radioshow auf Afterhours FM, die wöchentlich sonntags unter dem Namen'SPOTLIGHT' über den Sender geht.


    Produktionen/Remixe von Jorn van Deynhoven, die mir in der letzten Zeit positiv aufgefallen sind (nur, um eine Handvoll zu nennen):


    Roger Shah - Body Lotion (Jorn van Deynhoven)
    RAM - Ramsterdam (Jorn van Deynhoven Remix)
    Mike Shiver vs. Mathias Lehtola - Captured (Jorn van Deynhoven Remix)
    Jorn van Deynhoven - Fastlane


    Hoffentlich werden wir in Zukunft noch viel Gutes von dem Knaben aus Holland zu hören bekommen...

  • Seine Radioshow ist 1x im Monat soweit ich weiß, glaube nicht das sich das geändert hat.


    [Blockierte Grafik: http://www.jornvandeynhoven.nl/myspace/spotlight.jpg]



    Jorn war oder ist auch noch in Bochum ansässig, wo er mit Josh Callahan auch schon zusammen gearbeitet hat.


    ( persönliches Ding, die Welt ist ein Dorf und irgendwie kommt man immer wieder zu den Anfängen *fg* )


    Weitere Infos:


    http://www.discogs.com/artist/Jorn+van+Deynhoven


    und auf www.myspace.com/jornvandeynhoven


    Viele Grüße
    :)

    21.02.2015 A State of Trance 700, Utrecht, NL


    13.03.2015 Vision Sight Classic edition + 1. Geburtstag, Cafe Vision, Duisburg, DE

  • Bekomme (leider) relativ wenig von ihm mit, obwohl mir sein ASOT 500 Set richtig gut gefallen hat (bzw. immernoch tut, wo ich es grad mal wieder durchhöre). Vermutlich liegt das daran, dass er einen Stil auflegt, der zur Zeit nicht so gefragt ist?
    Seine Produktion mit Temple One (Halo) fand ich auch sehr gelungen Jorn Van Deynhoven & Temple One - Halo [Jorn Van Deynhoven Mix ]

    Wir werden um Mitternacht angreifen....das ist gruseliger!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von citadel ()

  • Also ich finde, dass er recht gut da steht mit seinen aktuellen Sachen. Unter anderem sind Dark Matters feat. Jess Morgan - The Real You (JvD Remix) sowie auch Mark Bond Feat. Mark Frisch - The Other Side (JvD Remix) momentan stark in den Sets der DJ's vertreten. Selbst die Radioshow von ihm namens "Spotlight" höre ich ganz gerne. Also für mich steht er momentan ziemlich weit oben.

  • Mal mit Infos auffülle :) und auch gleichzeitig einen Gruß zu Jorn schicke :D


    Zu seinen Produktionen ist einiges gesagt - nun sieht man wie produktiv der Herr ist:


    The 50th Jorn van Deynhoven Remix smashed into Beatport's Trance Top 10 during my career. This time: 'Dark Matters ft. Jess Morgan - The Real You'. To bad that my remix of 'Luke Bond ft. Mark Frisch - The Other Side' stopped on Pos. 11 last week.



    Die Radiosendung "Spotlight" ist nicht mehr Sonntags sondern


    Montags auf www.ah.fm !!
    Jeden 2. und 4. Montag im Monat von 17 - 18 Uhr unserer Zeit :yes:


    Gigwise ist Jorn auch gut unterwegs


    Örtlich naher Termin ist wohl 31.03.2012 bei der ASOT 550


    ansonsten weitere aktuelle Infos gibts hier : https://www.facebook.com/jornvandeynhoven?ref=ts

    21.02.2015 A State of Trance 700, Utrecht, NL


    13.03.2015 Vision Sight Classic edition + 1. Geburtstag, Cafe Vision, Duisburg, DE

  • Zitat

    Original von Jose van Mercey


    Wusste gar nicht, dass es den Herrn noch gibt. Man hört kaum was.


    Och du der Herr ist verdammt aktiv :yes:


    ist auf einigen Gigs unterwegs und auch fleissig am produzieren ;)


    Hier ist man eigentlich immer aktuell : https://www.facebook.com/jornvandeynhoven?ref=ts

    21.02.2015 A State of Trance 700, Utrecht, NL


    13.03.2015 Vision Sight Classic edition + 1. Geburtstag, Cafe Vision, Duisburg, DE

  • Orhan Terzi aka Dj Quicksilver bei Facebook:




    An alle Trancer die sich hier so auf "Jorn van Deynhoven" feiern:
    Jorn van Deyhoven heisst in Wirklichkeit Jörg Loeffelmeier und kommt aus Bochum. Er hat jahrelang bei mir im Plattenladen gearbeitet und hat mein Label Quickey Records gemanaged (das hat er ausnahmsweise mal gut gemacht).
    Ich habe ihn über all die Jahre meiner Karriere immer zu meinen Bookings mitgenommen, d.h. meistens 5 Sterne Hotels, Business Flüge etc.. Er hat durch mich verdammt viele und auch wichtige Kontakte kennengelernt, die er sich zu nutzen machte.
    Ich habe ihm seine Radio und Promotion CD's gemixt, weil er das nicht konnte. Ich habe ihn moralisch und auch finanziell unterstützt wenn's mal nicht so lief für ihn.
    Auch privat waren wir sehr oft zusammen und haben viel unternommen. Eine richtige Männerfreundschaft. Habe ich zumindest gemeint...
    Seine letzte Aktion war, dass er mir einen Produzenten mit dem ich zu der Zeit arbeitete, einfach abgriff und mit ihm ein eigenes Ding gestartet hat. Diese Aktion von ihm hat uns auch unsere Freundschaft gekostet.
    Er lässt sich mittlerweile von jemand anderem produzieren und achtet eisern darauf dass sein Name nicht genannt genannt wird. Und genau das kotzt mich am meisten an! Ein falscher Holländer der seinen Produzenten unter Verschluss hält und sich selber feiern lässt!
    Das ist für mich eine absolutes NO GO! Ein David Guetta ist da ehrlicher weil er Franzose ist und sich nicht um den Erfolgswillen eine andere Nationalität zulegt.
    Das ist hier ist kein mobbing oder ein diss. Das hier ist nur eine reine Tatsachenfeststellung die auch dutzende Zeugen belegen können!
    Und natürlich zu Eurer Info.
    Lasst Euch nicht verarschen!
    Be yourself!
    Be real!

  • so will sich Quicksilver wieder ins gespräch bringen ? ARM! ich glaube er verkraftet halt nur nicht das nun sein damaliger freund im rampenlicht neben Armin steht und er von der bildfläche weg ist ^^ alte gehen neue kommen so ist das halt :boxing: viele der alten die machen aber wenigstens heute noch was um nicht ganz zu verschwinden wie z.b Sash! da gabs nun gerade ein neues Album was echt gut geworden ist... nicht meckern sondern hart arbeiten dann kann man auch als alter hase heute noch an der oberfläche mit kratzen ;-)

    Meine Top 5 Tracks :huebbel:


    1. Ferry Corsten pres. Gouryella - Anahera
    2. Jean - Michel Jarre & Armin van Buuren - Stardust
    3. Ferry Corsten — Homeward
    4. Jorn van Deynhoven - 101010 (The Perfect Ten)
    5. Standerwick ft. Jennifer Rene - All Of Us

  • Zitat

    Original von Dj Pulsive
    ...


    Ein wenig zu einfach machst Du es dann allerdings schon. Wenn dies weiter oben sich tatsächlich so genau zugetragen hat ist es menschlich sehr schwach. Und hat wenig damit zu tun, dass jemand erfolgreich ist mit dem was er tut, sondern eher damit, dass er dabei offensichtlich über Leichen geht und sich mit fremden Federn schmückt.


    Ich verstehe die offene Reaktion. Auch wenn ich sie wohl selbst so nicht gemacht hätte.

    09.04.2011 A State of Trance 500 @ Brabanthallen, Den Bosch
    13.10.2011 Armin van Buuren @ H1, Hamburg
    19.11.2011 Transmission 2011 @ O2 Arena, Prag
    31.03.2012 A State of Trance 550 (inkl. Preparty) @ Brabanthallen, Den Bosch

  • ist schon heftig, was da bei orhan in den kommentaren los ist. da melden sich nun leute, bei denen jorn seine schulden nicht begleichen will u.s.w.


    ist jetzt die frage, ob das eine arme hetzkampagne ist oder ob der deynhoven wirklich so ein typ ist, wie es da geschildert wird.

  • Einfach nur arm, dass sowas über Facebook öffentlich diskutiert wird....viele Menschen haben es einfach verlernt sich ohne dass es jeder mitbekommt anständig privat auszusprechen...dieser Fall steht für mich exemplarisch ein Stück weit für die Oberflächlichkeit in der Szene wo alle ja so toll zusammen halten nach Außen hin und einen auf Family machen

  • Ganz ehrlich? Selbst das bisschen Aufmerksamkeit finde ich schon zu viel... Das Video mit den abgekupferten Sachen ist ja auch schon bald 3 Jahre alt und sorgte damals ja für ein wenig Wirbel.
    Aber heute interessiert mich das irgendwie mal so gar nicht. Wußte nicht mal das Quicksilver noch was macht.....

  • Ich muss jetzt aber mal ne Lanze für Quicky brechen.
    Ich kenne ihn natürlich nicht gut, aber immer wenn er mir im Essener Plattenladen, auf Partys oder sonst wo begegnet ist, war er immer ein sehr bodenständiger und sympathischer Mensch.
    Ich glaube dass er es nicht wirklich nötig hat sich mit sowas ins Gespäch zu bringen.
    Es wirkt natürlich erstmal hart, aber ich kann es voll und ganz nachvollziehen. Die Szene ist voll mit solchen Säcken und jeder der sein Geld damit verdient und mal richtig ausgenutzt wurde kann das denke ich bestens nachempfinden wie es Orhan geht.
    Schlimm an der ganzen Sache finde ich ja auch diese Mogelpackung, dass "Jorn" aka Jörg als Geburtsort Holland angibt und weder seine Mutter noch sein Vater diese Nationalität haben.


    Ich kann nur sagen, dass Quicky zu seinen sehr erfolgreichen Zeiten, immer offen für die kleinen Leute war, sich Zeit genommen hat mit einem zu reden und immer sehr Bodenständig geblieben ist.


    Versetzt euch mal in seine Lage und stellt euch dann die Frage wie ihr reagieren würdet.
    Ehrlich gesagt, respekt, dass er solange inne gehalten hat.
    Ich hätte wahrscheinlich keinen Tag gewartet!

  • Zitat

    Original von DJ Katakis
    Versetzt euch mal in seine Lage und stellt euch dann die Frage wie ihr reagieren würdet.
    Ehrlich gesagt, respekt, dass er solange inne gehalten hat.
    Ich hätte wahrscheinlich keinen Tag gewartet!


    Wie schon oben genannt, Twitter, Facebook und Co. sind absolut geeignet für Aussprache... so sieht es leider von Profilierungssucht und Neid seitens Quicksilver aus.

  • Leider nicht, Nils. Ich hab das nur nebenbei bei FB mitbekommen, weil jemand aus meiner Liste, wohl ein Freund von ihm, den Post geteilt hatte (vom privaten Profil!), und ich das somit auch sehen konnte (sonst hätte ich das nie mitbekommen!).
    Ich wusste weder wie Quciksilver in Echt heißt, noch, dass er solche Typen wie den Jorn van Deynhoven produziert hatte. Mir erschien da der Post einfach mal so garnicht nach Profilierungssucht! Schön, wie die Dinge nun wieder herum- und zurechtgedreht werden... :autsch:

  • Zitat

    Original von mar she
    Schön, wie die Dinge nun wieder herum- und zurechtgedreht werden... :autsch:


    Nicht unbedingt. Wir schreiben hier aber als Aussenstehende über etwas, was wir auch nur am Rande mitbekommen können und zu dem uns grösstenteils der Background fehlt. Ich finde es richtig, dass man solche Praxis auch anspricht. Wie genau es aber ablief, dies entzieht sich doch den meisten von uns. Wenn wir die Musik für sich sprechen lassen, fällt auf, dass etwas an der Geschichte dran sein muss.

    09.04.2011 A State of Trance 500 @ Brabanthallen, Den Bosch
    13.10.2011 Armin van Buuren @ H1, Hamburg
    19.11.2011 Transmission 2011 @ O2 Arena, Prag
    31.03.2012 A State of Trance 550 (inkl. Preparty) @ Brabanthallen, Den Bosch

  • Ich finde es immer als eine schwache Persönlichkeit über andere Menschen in aller Öffentlichkeit herzuziehen. Solche Dinge gehören einfach privat besprochen und nicht in der breiten Masse publik gemacht.


    Niemand kennt den Background und niemand ist auch nur ansatzweise in der Lage über so eine Situation urteilen zu können.


    Imo steht einzig und allein Quicksilver hier schlecht da, der sich durch so eine "Masche" in den Vordergrund drängen möchte. Neid und Missgunst sind da ja meistens die entscheidenden Motive...

  • Netter Zeitpunkt sowas an die Öffentlichkeit zu bringen?! Die Frage ist einfach - warum??


    Ich kenne Jorn und hatte einige Gespräche mit ihm - ein Teil stimmt ein Teil nicht ...... finde es aber schlimm wie da eine regelrechte Hetzkampagne gestartet wird...... und auch private Dinge einfach so gepostet werden ohne Sinn und Verstand.


    Solche Dinge finde ich viel schlimmer und muss echt ncht sein - wie Charakterlos auch von einigen TF Membern die dort geschrieben haben - Hirn aus und einfach Hau drauf?? :autsch:


    Leute - Fakten und Realität zählen!

    21.02.2015 A State of Trance 700, Utrecht, NL


    13.03.2015 Vision Sight Classic edition + 1. Geburtstag, Cafe Vision, Duisburg, DE

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von whale ()


  • Da ich den Sound von JvD überwiegend gut bis sehr gut finde, wird's mich mal interessieren, was denn da stimmt und was nicht.. .


    Offtopic:
    Gut, dass ich NICHT bei FB bin !

  • Zitat

    Original von Tommy42109


    Da ich den Sound von JvD überwiegend gut bis sehr gut finde, wird's mich mal interessieren, was denn da stimmt und was nicht.. .


    Offtopic:
    Gut, dass ich NICHT bei FB bin !


    Würde es eine Rolle spielen bzw. irgendwas an deiner Einstellung ändern, wenn du wüsstest, was stimmt und was nicht? :)

  • @ Melly Lou:


    Naja, ich bin zumindest davon ausgegangen, dass JvD SELBST produziert.
    Ist sein Name doch insbesondere durch seine vorzüglichen Remixe bekannt geworden.
    Über seine DJ- Künste habe ich mir bisher kein Bild machen können, da ich mir noch kein Live- Set von ihm angehört habe.


    Ich kann mir allerdings kaum vorstellen, dass er (wie von Quicksilber behauptet) weder das Produzieren noch DJ-ing beherrscht.


    Wie kann man sich dann länger in der Szene halten und einen (bisher) guten Ruf genießen, ohne Skills zu haben :gruebel:?!?


    Ich möchte einfach nur versuchen mehr Hintergründe zu erfassen und wissen, wer denn nun tatsächlich "hinter JvD" steht !?!

  • Zitat

    Original von Melly Lou
    Würde es eine Rolle spielen bzw. irgendwas an deiner Einstellung ändern, wenn du wüsstest, was stimmt und was nicht? :)


    Für mich ja. Ich erwarte eine gewisse "Moralhaltung" von den Personen, welche ich "unterstütze". Freundschaft und Fairness sind für mich Charakterzüge, welche durchaus darüber entscheiden was ich von einer Person halte. Und ob ich deren Musik kaufe.


    Dies allgemein gesprochen und nicht auf diesen spezifischen Fall. Wer Plagiate benutzt, der gehört komplett ignoriert. Und ich kann die Ausrede "aber das machen ALLE" nicht mehr hören. Es ist die billigste Art und Weise sich aus IRGENDWAS herauszureden, anstatt zu eigenen Schwächen zu stehen. Nur weil es angeblich "ALLE" machen ist es noch lange nicht in Ordnung. Und wer nicht den Mut oder das Vertrauen hat es selbst anders zu machen, verdient auch keinen Respekt.

    09.04.2011 A State of Trance 500 @ Brabanthallen, Den Bosch
    13.10.2011 Armin van Buuren @ H1, Hamburg
    19.11.2011 Transmission 2011 @ O2 Arena, Prag
    31.03.2012 A State of Trance 550 (inkl. Preparty) @ Brabanthallen, Den Bosch


  • Ich habe ihn letztes Jahr im TC erlebt und ich fand ihn spitze! Was DJ Skills angeht bin ich wohl der falsche Ansprechpartner, aber er hat es auf jeden Fall zu verstehen gewusst, auf die Leute einzugehen und sie mit seiner Musik zu infizieren.


    Der Zeitpunkt solche Dinge zu verbreiten wurde von Quicksilver ja sehr geschickt gewählt, jetzt, wo JvD auf der Asot gespielt hatte.
    Übrigens ein wahnsinns Set, wie letztes Jahr auch schon!


    Jorn van Deynhoven - Live @ A State of Trance 600 Sao Paulo - 01.03.2013


    Zitat

    Original von Firderis


    Für mich ja. Ich erwarte eine gewisse "Moralhaltung" von den Personen, welche ich "unterstütze". Freundschaft und Fairness sind für mich Charakterzüge, welche durchaus darüber entscheiden was ich von einer Person halte. Und ob ich deren Musik kaufe.


    Dies allgemein gesprochen und nicht auf diesen spezifischen Fall. Wer Plagiate benutzt, der gehört komplett ignoriert. Und ich kann die Ausrede "aber das machen ALLE" nicht mehr hören. Es ist die billigste Art und Weise sich aus IRGENDWAS herauszureden, anstatt zu eigenen Schwächen zu stehen. Nur weil es angeblich "ALLE" machen ist es noch lange nicht in Ordnung. Und wer nicht den Mut oder das Vertrauen hat es selbst anders zu machen, verdient auch keinen Respekt.


    Seh ich genauso.


    Nur bin ich immer sehr vorsichtig was solche Behauptungen von ehemaligen "guten" Freunden angeht, da sind oft "Gefühle" (sag ich jetzt einfach mal ^^ ) mit im Spiel was einer objektiven Betrachtung der Situation nahezu unmöglich macht.


    Ich würde niemals einen Menschen verurteilen, nur weil das mal so eben ein Konkurrent evtl. einfach mal so breit getreten hat...

  • Dann verstehe ich nicht wie einer, der weder selbst produziert, noch ein guter DJ ist, eine Szenegröße ist und sich dort etablieren konnte :gruebel: :rolleyes:.
    Wenn hinter JvD so gute Producer sind, wiese releasen diese dann nicht unter eigenem Namen?

  • Naja, es gibt Leute, die haben keine Lust auf große Rumreiserei, Auflegen in lauten stickigen Clubs etc. Die haben dann vll. nen Studio und sind total geile Produzenten. Dann produzierste für 5,6 Künstler ihre Tracks und machst dir davon n laues Leben. Warum denn nicht? Ist sicheres Geld, unabhängig von Plays oder Verkäufen.

  • Zitat

    Original von Tommy42109
    Dann verstehe ich nicht wie einer, der weder selbst produziert, noch ein guter DJ ist, eine Szenegröße ist und sich dort etablieren konnte :gruebel: :rolleyes:.
    Wenn hinter JvD so gute Producer sind, wiese releasen diese dann nicht unter eigenem Namen?


    Wenn man den richtigen "Paten" hat, geht dies leicht, rein aus der Fremdbetrachtung. Viele der DJs, über welche wir in diesem Forum sprechen, kenne ich nur aufgrund von Armin van Buuren. Ich hätte sie wohl sonst nie gehört. Ähnlich wird es sich wohl mit den anderen "Grössen" verhalten.


    Dass man nicht immer Talent braucht, um gross herauszukommen, sollten wir doch genug wissen. Zumindest meine Generation. Ich sage nur "Milli Vanilli". Das richtige Marketing kann auch aus einem Nobody über Nacht einen "Star" machen.

    09.04.2011 A State of Trance 500 @ Brabanthallen, Den Bosch
    13.10.2011 Armin van Buuren @ H1, Hamburg
    19.11.2011 Transmission 2011 @ O2 Arena, Prag
    31.03.2012 A State of Trance 550 (inkl. Preparty) @ Brabanthallen, Den Bosch