Welche Trance-Richtung mögt ihr am Liebsten?

  • Grüßt euch alle,


    Trance ist nicht gleich Trance. Es gibt diverse, ich sage mal, Abwandlungen, die im Stil und Einsatz von Effekten sehr unterschiedlich sind. Über die Jahre hinweg haben sich die unterschiedlichsten Richungen entwickelt. Auch in den einzelnen Ländern gibt es relativ große Unterschiede. Ich denke da gerade an, Deutschland und Niederlande.


    Ich würde gern nur auf 5 Arten eingehen, um es etwas einzugrenzen:
    - Progressive Trance
    - Baleric Trance
    - Epic Trance
    - Uplifting Trance
    - Vocal Trance


    Mir ist klar, dass es bei einigen Lieder keine klare Trennung zwischen 2 oder 3 Richtungen gibt bzw. man es nicht so richtig genau 1 zuordnen kann.


    Ich würde gern mit euch bequatschen, welche der aufgelisteten Richtung für euch die Beliebteste und, euer Meinung nach, die Verbreiteste ist? Was denkt ihr, welche Stilrichtung in den nächsten Jahren richtig angesagt sein wird bzw. wie wird sich Trance im Allgemeinen weiter entwickeln? Kennt ihr gute Beispiele, die zu den 5 Trancearten zugeordnet werden können?


    Viele Grüße
    JumperXl

    [email=http://www.mix.dj/media-Let39sTrance-Mix4]Let's Trance 4 - Beyond Machac 2009[/email] - [email=http://www.electronic-base.de/]electronic-base.de[/email]

  • Ganz klar Progressive, denn alles andere stagniert schon seit Jahren. Balearic hat mit dem Shah noch nen Aufwind, wobei mir da die chilligen Sachen mehr gefallen als die Flotteren...

  • persönlich höre ich zur Zeit progressive trance, wobei ich eher sagen würde es wäre eine art Progressive-Trance-House :D Aber so ganz klar Progressive Trance.


    Die beliebteste Trancerichtung ist wohl eher Vocal-Trance alla As the Rush Comes, Miracle, etc...


    ich hoffe das diese Art von Sunlounger und Dj Shah geschichte ist. Mag diese Musik so mal garnicht. Am anfang war es ja noch Toll mit White Sand etc. mal was neues. Aber jetzt? Hört sich doch alles gleich an nix innovatives mehr dabei....leider...


    Progressive Rulzzz :D

  • Neo-Trance :p



    Mal so nebenbei: Wieso ist Tech-Trance nicht aufgeführt? Dass (der Begriff(?)) Neo-Trance hier verhasst ist, weiß ich ja mittlerweile... Dafür sind Uplifting Trance und Epic Trance aufgelistet, die man doch kaum unterscheiden kann.
    Und Balearic Trance schreibt sich so: B-a-l-e-a-r-i-c. ;)

  • Ich würd Epic Trance streichen, gibt eh Uplifting, dafür Tech- und Neo-Trance in die Liste reinnehmen. ;)


    Denn mein Favorit ist derzeit ganz klar Neotrance - Künstler wie Davis & May, Rodriguez Jr. und so weiter. Einfach tolle Musik mit viel Abwechslung, die mir bei Uplifting leider fehlt.


    Von der Liste, wie sie im Moment leibt und lebt, ist mir Progressive das liebste Subgenre. :yes:


    lg reisi

    You told me to look much further
    You told me to walk much more
    You told me that music matters

  • Neo-Trance = Techhouse mit Flächen!? :)


    Ich höre am liebsten Uplifting Trance, richtig schön geballert. Flächen ohne Ende, nen geiler Break und dann sollte es wieder voll Möhre losdonnern! <3


    Edit: Progressive Trance davor zum "Warm-up" ist aber auch derbe geil!

  • Zitat

    Original von reisi1990
    Denn mein Favorit ist derzeit ganz klar Neotrance - Künstler wie Davis & May


    Sorry aber irgendwo hört der Spass mal auf, irgendwo in jeder Piss-Melodie irgendwo Trance rauszuhören. Da ist mal eine kleine String oder so drin schon ist es Trance.


    Also ich habe mir jetzt bei beatport fast alle Tracks von Davis & may angeschaut. Und selbst Beatport bezeichnet DAS als Techno, und ich finde da gehörts auch rein. in die techno Schiene, ich zweifel ja sogar bei meinen Progressive Tracks an Trance, manchmal hat das mit Trance auch nix mehr zutun. Aber neo-Trance gibt es nicht. Neo kann von mir aus bleiben. Aber das Trance sollte man aus dieser Richtung streichen.


    aber okay, wir schweifen vom Thema ab :D

  • Zitat

    von Kollege B:Ganz klar Progressive, denn alles andere stagniert schon seit Jahren. ...


    Ja, mir geht es auch so. Progressive steht für mich zur Zeit an erster Stelle.


    Zitat

    von Kollege B:... Balearic hat mit dem Shah noch nen Aufwind, wobei mir da die chilligen Sachen mehr gefallen als die Flotteren...Nils van Bruuk:... ich hoffe das diese Art von Sunlounger und Dj Shah geschichte ist. Mag diese Musik so mal garnicht. Am anfang war es ja noch Toll mit White Sand etc. mal was neues. Aber jetzt? Hört sich doch alles gleich an nix innovatives mehr dabei....leider...


    Ich finde, dass sich Balearic in nächster Zeit nicht durchsetzten wird. Es ist mehr für den Sommer. Außerdem hat Nils van Buurk ein bisschen Recht. Es werden immer die gleichen Stilelemente benutzt und es gibt nur wenig Abwandlung bzw. Neues zwischen den Songs. Ich hab das Sunlounger-Album "Sunny Tales" am Stück gehört. Spätestens nach dem 3. Song wird es einfach langweilig. Ich finde für Zwischendurch ist der eine oder andere Song recht in Ordnung. Das war's dann aber auch.


    Zitat

    von Aiwa:Kann mann in der heutigen Zeit überhaubt das schubladen prinzip anwenden?Es wird immer schwieriger einzelne Tracks zu Klassifizieren da sich die einzelnen Gerne schon sehr stark vermischen was überall zu beobachten ist nicht nur in der Elecktronischen Musik. ...


    Ja, manchmal ist es echt richtig schwer einen Song genau einer Stilrichtung zu zuordnen. Es kommt immer mehr zur Mischung der Stile, was auch aus meiner Sicht her nicht schlecht ist. Wie viele Beispiele könnte man nennen, die Progressive mit Vocal Trance vereinen oder Epic-Elemente bei Uplifting einbauen.


    Manchmal wünscht man sich es auch einfach, dass sich die Stile untereinander mischen bzw. geben einem Song noch das gewisse Etwas. Zum Beispiel habe ich es bei Eddie Sender oder Armin Only: Imagine gemerkt.Ich muss auch zugeben, dass Epic Trance heute nicht mehr so die Rolle spielt und würde es hier aus der Liste streichen.


    Update der Liste:
    - Progressive Trance
    - Baleric Trance
    - Neo-Trance / Tech-Trance (Kann man es zusammenhauen?)
    - Uplifting Trance
    - Vocal Trance


    Andru und reisi1990:
    Da ich Neo-Trance und Tech-Trance nicht weiter kenne, würde ich euch mal bitte etwas genauer die 2 Arten zu chrakterisieren. Welche Elemente und Charakteristische Eigenarten zeichnen genau diese Richtungen aus? Habt ihr noch weitere Beispiele für DJ''s und Songs?

    [email=http://www.mix.dj/media-Let39sTrance-Mix4]Let's Trance 4 - Beyond Machac 2009[/email] - [email=http://www.electronic-base.de/]electronic-base.de[/email]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von JumperXl ()

  • Ich höre am liebsten aktuell die Shows von 'Marcus Schössow' (Tone Diary,wöchentlich) und 'Marco V.' (Top 10 Show, monatlich), sowie 'Andrew Gaunt' (Oh my Gaunt!).


    Marcus Schössow würde ich noch zielsicher als Progressive einstufen, obwohl er in den letzten Shows ungewohnt techig gespielt hat. Tech-Progressive? Progressive-Tech?? :aha:
    Marco V. liegt irgendwo zwischen Progressive und Tech-House.
    Andrew Gaunt (aka Andru) ordne ich zwischen Progressive und Minimal ein.


    Alles schön treibend und tanzbar.

  • Zitat

    Original von JumperXl
    Manchmal wünscht man sich es auch einfach, dass sich die Stile untereinander mischen bzw. geben einem Song noch das gewisse Etwas. Zum Beispiel habe ich es bei Eddie Sender oder Armin Only: Imagine gemerkt.


    Diesen eddie-sender kannte ich bis jetzt noch gar nicht oder zumindestens ist er mir bis jetzt noch nicht ins Auge gefallen bzw ins Ohr gegangen. Die Producktionen und Remixe die ich bei Beatport gefunden habe gefallen mir verdammt gut thx JumperXl das du mir diesen jungen mal ins rechte Licht gerügt hast :lol:


  • beschäftige dich erstma mit dem thema trance vor der jahrtausendwende, bevor du so nen gequirlten blödsinn von dir gibst :upset:


    bei sowas wird mir einfach nur übel ... wer denkt das neo-trance nur techHouse mir flächen ist, der hat sich eindeutig noch in keinster weise mit dem thema beschäftigt :autsch:


    sorry aber da könnt ich mal wieder vor freude voll abkotzen :dead: :no:

  • Zitat

    Original von Yamchu
    beschäftige dich erstma mit dem thema trance vor der jahrtausendwende, bevor du so nen gequirlten blödsinn von dir gibst :upset:


    bei sowas wird mir einfach nur übel ... wer denkt das neo-trance nur techHouse mir flächen ist, der hat sich eindeutig noch in keinster weise mit dem thema beschäftigt :autsch:


    sorry aber da könnt ich mal wieder vor freude voll abkotzen :dead: :no:


    Nun dann gib uns Stoff um uns damit zu beschäftigen, immer nur Dumm daherreden und keine tatsachen auf den Tisch hauen ist auch ne gute lösung. Ich lasse mich immer gerne belehren. Also zeig mir beispiele (bitte nicht nur eins, das ist immer blöd will min 20 beispiele von verschiedenen Artist haben die "Neo-Trance" verkörpern... sollte kein problem sein. Und dann möchte ich noch eine umschreibung warum neo-Trance, Neo Trance heißt, und warum es gerade TRANCE ist.


    Wie gesagt bring mir beispiele und Fakten und ich lasse mich belehren. Danke.


    Edit:


    Jumper in deinem Blog steht, das Schossow nen Ukrainer ist, stimmt das? weil ich meine er wäre Schwede :gruebel:


    Achja und unterdem Kiev Video steht 2002, müsste 2008 stehen ;)

  • du hast doch schon gesagt, dass du beatport bedienen kannst?! oder schaffste das noch nich alleine? :D


    natürlich kann ich dir nen haufen beispiele nennen. aber darumt gehtz doch garnicht. eher um das verständis, dass trance eben mehr ist, als der ganze uplifting, den es seit etwa der jahrtausendwende rum gibt ... ich will damit nur sagen, dass man sich vllt mal mit dem thema trance von anfang an beschäftigen sollte, um zu verstehen, was NeoTrance eigentlich ist :yes:


    aber ok hier sind 20 artists, die sich öfter mit dem thema NeoTrance beschäftigen :happy:


    solee
    rodrigues jr.
    glenn morrison
    soliquid
    joris voorn (v.a. sein remix zu "dark flower" & sein track "don't believe everything you see")
    quivver
    robert babicz
    oliver moldan
    jerome-isma-ae
    gui boratto
    dusty kid
    gregor tresher
    umek
    julien jeweil
    aril brikha
    extrawelt
    nathan fake
    guy gerber
    özgür can
    moonbeam

  • Ah ja, die gute Genre einteilungs diskussion. Um mal meinen Senf beizutragen... meiner Meinung nach ist es Schwachsinn Vocal als eigenes Subgenre anzusehen. Es gibt in jeder genannten überrichtung Vocal tracks. Wie genau definiert man Vocal Trance? Ist ein progressiver Track mit Vocals Progressive oder Vocal trance?


    Meiner Meinung nach müsste man Vocals bei den Genres eher vernachlässigen. Dafür würde ich behaupten dass Balearic kein direktes Subgenre von Trance ist. Eher ist Balearic ein Subgenre von Melodic Trance, welches sich von Uplifting teils stark abgrenzt. Für mich ist beispielsweise ein Daniel Kandi - Child oder ein Evbointh - One wish klar abgegrenzt von Uplifting. Uplifting geht nach vorne, es bewegt einen, treibt einen an, wie schon der Name aussagt. Verträumter melodischer Trance ist deswegen nach meinen Begriffen eher als Melodic zu bezeichnen, und balearic ist ein Subgenre von Melodic.


    Progressive | Tech | Melodic | Uplifting | Neo |


    mit jeweiligen Untersubgenres.


    Bei Neotrance will ich mich nicht einmischen, ich bin kein Freund von minimal, und ich denke es ist auch nur logisch dass die Grenzen zwischen minimal techno, minimal house und neotrance noch verschwommener sind als bei manch anderen Überschneidungen, einfach weil minimalistische Musik noch weniger markante Klänge hat die Unterscheidungen zulassen. Ich habe zumindest bis heute noch keine zufriedenstellende Definition von Neotrance gelesen. Ich denke es ist teilweise wie bei Tech und Progressive auch, die Trancer wollen einfach nicht zugeben dass sie was anderes als Trance hören, und interpretieren sich das ganze zurecht...

  • Zitat

    Original von Nils van Bruuk
    Jumper in deinem Blog steht, das Schossow nen Ukrainer ist, stimmt das? weil ich meine er wäre Schwede :gruebel:


    Achja und unterdem Kiev Video steht 2002, müsste 2008 stehen ;)


    Danke, Nils van Bruuk, die Fehler gehen voll und ganz auf meine Kappe. Ich sollte vielleicht beim Schreiben nicht immer erst 23Uhr loslegen. ;-)


    Ich habe nochmal bei discogs.com rein geschaut, aber du hast vollkommen Recht. Danke!

    [email=http://www.mix.dj/media-Let39sTrance-Mix4]Let's Trance 4 - Beyond Machac 2009[/email] - [email=http://www.electronic-base.de/]electronic-base.de[/email]

  • hasst mich :D aber ich führe einfach noch eine Schublade dazu (jetzt wissen wir wie das entstanden ist...)


    Ich würde meine Reihnefolge so ansetzen:


    Symphonic Trance (Sachen à la First & André..würde das als ein Subgenre des Uplifting bezeichnen...)


    Melodic um auf den Jons zurückzukommen^^ (für mich allerdings auch ein Uplifting-Genre^^)


    Melodic Techtrance à la Marcel Woods "Advanced" oder Jesselyn ^^


    die chilligen Balearic Sachen ISOS und co lassen grüßen


    Progressive und guter Hard -Acid- Trance (wie mans auch nennen mag...) -à la Ultraform- kommen auf den gleichen Platz.


  • Sorry das reicht mir nicht, ich möchte ganz genau wissen, was Neo-Trance ist. Also woran erkenne ich als unwissender das es Neo-trance ist und nicht Progressive...? Oder Tech-Trance.


    Gibt es bestimte Tonarten die es ausmachen? Bässe? Strings?...keine Ahnung. Warum macht ein Umek der vor 5 oder 6 jahre noch hammer derben techno aufgelegt hat, aufeinmal Neo-Trance...? Oder ein Rob Acid bzw. Robert babicz...


    Ich hoffe du weisst was gemeint ist, ich will einfach wissen Warum neo-Trance, Neo Trance ist und an welchen Musikalischen Merkmalen ich Neo-Trance erkenne. Weil da bin ich ehrlich, ich wüsste nicht warum ich Extrawelt mit Trance in verbindung bringen sollte ;)

  • Kommen wir jetzt überhaupt noch auf einen grünen Zweig?


    Zitat

    von Jones:
    Eher ist Balearic ein Subgenre von Melodic Trance, welches sich von Uplifting teils stark abgrenzt. Für mich ist beispielsweise ein Daniel Kandi - Child oder ein Evbointh - One wish klar abgegrenzt von Uplifting. Uplifting geht nach vorne, es bewegt einen, treibt einen an, wie schon der Name aussagt. Verträumter melodischer Trance ist deswegen nach meinen Begriffen eher als Melodic zu bezeichnen, und balearic ist ein Subgenre von Melodic.


    Also von Melodic Trance habe ich noch nichts gehört. Es ist eigentlich überall von Belearic die Rede. Und du hast Recht, Balearic ist etwas ganz anderes als Uplifting.


    Um den Unterschied zwischen Uplifting und Balearic zu verdeutlichen, schmeiße ich mal:
    Blank & Jones - Deejay Culture für Uplifting und
    Sunlounger - White Sand für Balearic ins Rennen.


    Ich denke, dass der Unterschied ausreicht und nun klar ist, was was ist.


    @Jones:
    Nenne mal bitte ein paar eindeutige vertreter von "Melodic Trance" bzw. warum diese Richtung über Belearic zu stellen ist? Welche weiteren Untergruppen gibt es, deiner Meinung nach, von Melodic?

    [email=http://www.mix.dj/media-Let39sTrance-Mix4]Let's Trance 4 - Beyond Machac 2009[/email] - [email=http://www.electronic-base.de/]electronic-base.de[/email]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von JumperXl ()

  • Zitat

    Original von Nils van Bruuk
    Sorry das reicht mir nicht, ich möchte ganz genau wissen, was Neo-Trance ist. Also woran erkenne ich als unwissender das es Neo-trance ist und nicht Progressive...? Oder Tech-Trance.


    Gibt es bestimte Tonarten die es ausmachen? Bässe? Strings?...keine Ahnung. Warum macht ein Umek der vor 5 oder 6 jahre noch hammer derben techno aufgelegt hat, aufeinmal Neo-Trance...? Oder ein Rob Acid bzw. Robert babicz...


    Ich hoffe du weisst was gemeint ist, ich will einfach wissen Warum neo-Trance, Neo Trance ist und an welchen Musikalischen Merkmalen ich Neo-Trance erkenne. Weil da bin ich ehrlich, ich wüsste nicht warum ich Extrawelt mit Trance in verbindung bringen sollte ;)


    man nennt das ganze NeoTrance, weil die melodien, harmonien und sounde-effekte mit dem trance zu vergleichen ist, der anfang der 90iger jahre produziert wurde (vgl. sven väth, oliver lieb, robert hood ...) ... natürlich hört sich der sound nicht genauso an, aber das liegt ganz einfach daran, dass sich elektronische musik im allgemeinen weiterentwickelt. es ist einfach eine anlehnung an den trance-sound im ursprünglichen sinne, weg vom upliftigen/epischen/hymnenhaften.


    warum umek kein harten techno mehr spielt?! ich denk mal, weil er sich einfach weiterentwickeln wollte. das kann man bei jedem dj/produzenten sehen, der n bissel was aufn kasten hat sehen (vgl. chris liebling oder felix kröcher).
    zumal hab ich garnicht gesagt, dass alles was die machen = NeoTrance ist ... natürlich machen die auch weiterhin eher technoide nummern oder kA worauf sie grade lust haben.

  • Je nach Stimmung höre ich fast alles gerne.


    Chilligen Trance (Cafe del Mar Reihe)
    Balearic-Trance (Shah)
    "Neo-Trance" (Moonbeam)
    Progressive-Trance (Markus Schössow, Michael Cassette)
    Epic-Trance (First & Andre, Rank1)
    Vocal-Trance (Above & Beyond, Motorcycle)
    Upliftig-Trance oder UK-Trance (Daniel Kandi, Simon Petterson)
    Trance mit Elekto-Elementen (Ferry Corsten)
    Tech-Trance (Mojado, Richard Durand)
    Psy-Trance (Infected Mushroom, Astral Projection)
    Hard-Trance (Kamui, Jowan)


    greetz West :D


  • Einfach nur schöne Beispiele!

    [email=http://www.mix.dj/media-Let39sTrance-Mix4]Let's Trance 4 - Beyond Machac 2009[/email] - [email=http://www.electronic-base.de/]electronic-base.de[/email]

  • Wow, guter Beitrag Southern. Genau so würde ich es auch zuordnen. Ich danke das können wir als Grundlage für ne weitere Diskussion nehmen. Schöne und vor allem auch passende Beispiele.


    Zum Thema Vocal Trance ist nichts eigenes:
    Natürlich ist Vocal Trance was eigenes, auch wenn überall Vocals vorkommen können. Was Vocal Tracne ausmacht ist, dass hier die Form des Liedes, also Strophe, Bridge, Refrain, übernommen und in den Track integriert wird. Bei gewöhnlichen Produktionen mit Vocals, werden diese meist nur als kurze Hook benutzt oder allgemein eher als ne Art zusätzliches Instrument. Durch Zerstückelungen wird auch deutlich, dass die Vocals eigentlich nicht als Vocals in diesem Sinne benutzt werden, also in Nicht-Vocal-Trance-Produktionen.


    Paul Oakenfold - Southern Sun (Tiesto Remix) -> Vocal Trance


    Gegenbeispiel liefere ich später nach, muss nun weg!


  • Also mal vorweg.. ich behaupte nicht dass melodic Trance schonmal irgendwo erwähnt wurde, es ist meine persönliche, für mich logische Einteilung. Es wird wohl nie was offizielles geben, auch wenn Ich sagen muss... ich träume schon lange von einem Trance "Stammbaum" ala Ishkurs guide to electronic music, der das ganze mal audiovisuell darstellt. Schade dass ishkurs guide was Trance angeht, absolut mies ist, und auch schon längst nicht mehr up to date.


    Eindeutige Vertreter nennen? Das geht eigentlich nicht. Welcher Artist irgendeiner elektronischen musikrichtung lässt sich heute schon auf eine Richtung festnageln? Ich kann eindeutige Tracks nennen die ich als melodic bezeichnen würde, welche andere als uplifting bezeichnen würden...


    Jussi Polet - Two Seas apart
    Menno de Jong - Tundra
    Evbointh - One wish (Daniel Kandi & Mark Andrez Remix)
    DJ Fire - The closest Thing to heaven (Trance Mix)
    Tenthu - Essencia (Capsula Remix)
    Cape Town - Metaphorique
    Freek Geuze - Signs


    Für mich besteht da schon ein deutlicher Unterschied zu Uplifting im klassischen Sinne, also z.b. Communication von Armin oder Carte Blanche, welche für mich als Tracks Uplifting definieren. Aber über dieses Thema kann man sich ewig streiten.


    Was ist eigentlich aus dem Begriff "Deep Trance" geworden. Das geisterte doch auch ne Zeitlang rum. Wird das mittlerweile alles als progressive bezeichnet?

  • Deep Trance würde ich nicht einfach zu Progressive zählen. Deep Trance zeichnet sich dadurch aus, dass es eher langsam gehalten ist und sich in den unteren, deeperen Tonlagen bewegt. Deep Trance kann auch melancholisch sein. Es ist zwar sehr spitzfindig Deep Trance noch als eigene Kategorie zu bezeichnen, da sich die Genre-Grenzen oft vermischen, aber man kann es durchaus vertreten!


    Viele Produktionen von Max Graham würde ich durchaus zum Deep Trance zählen!


    greetz West :D

  • Neija, die Frage war hier ja "Welche Trance-Richtung mögt ihr am Liebsten?". Um darüber diskutieren zu können, muss man erstmal klären welche Richtungen es gibt und wer was darunter versteht.


    Die Aussage "Hauptsache es gefällt" ist gut und schön, aber führt so am Thema vorbei.


    greetz West :D


  • Dachte ich eigentlich auch bisher. Leider sinkt die Emotionalität in Tranceproduktionen. Aus diesem Grund hab ich mich dazu hinreißen lassen das zu betonen...


    Das hat auch nix mit Emo zu tun... Melodic Trance triffts wohl auch sehr gut :shy:

  • Zitat

    Original von Henning
    Das hat auch nix mit Emo zu tun... Melodic Trance triffts wohl auch sehr gut :shy:


    Das sind alles nichtssagende Begriffe. Emotionen ruft Musik im allgemeinem Emotionen hervor, bei einem Brechreiz beim anderen Ekstase. Und melodisch ist Trance in allen seinen Variationen schon immer gewesen. War eigentlich mitunter das Hauptmerkmal davon.


    Wobei mir der Vergleich mit Emo als Bewegung ganz gut gefällt. Finde ich nicht ganz unpassend.

  • Ich bin auch der Meinung dass einem das Lied an sich schon gefallen sollte.


    Aber ansonsten finde ich Vocaltrance, Uplifting & Belearic richtig toll.

    Meine Lieblingstracks:


    • A.M.R - Sand Dunes (Daniel Kandi Remix)
    • Super8 & Tab feat. Nadia Ali - Elektra Crash (Eteson Bootleg)
  • Ich zitiere mal aus der hiesigen Startseite:


    "Was ist Trance?
    Trance - das ist Sinnesbeeinflussung durch Musik - das Hinübergleiten vom normalen zum erweiterten Bewußtsein. Eine Kombination aus Hypnose und Meditation - aber auch purer Ekstase. Trance-Musik ist akkustische Stimulation: der Hörer setzt sich bewußt einer Geräuschkulisse aus, die ihm hilft aus der Realitätswahrnehmung auszusteigen und andere Bewußtseinszustände zu erleben. Trance - das Mittel zur Grenzüberschreitung durch Musik."


    Genau! Für mich persönlich gilt:


    Dies lässt sich bei mir nur durch meine gegenwärtige Stimmung und Umgebung beeinflussen, und dies kann vom ruhigen Trance ("Balearic Trance" usw.) bin hin zu hartem, agressiven Trance ("Tech-, Hard-, Psy-Trance") reichen .. also, egal welche Richtung: Hauptsache, sie machen mich in diesem Moment zufrieden, ausgeglichen und glücklich (?) !!! :yes:

  • Zitat

    Original von Jons
    Also mal vorweg.. ich behaupte nicht dass melodic Trance schonmal irgendwo erwähnt wurde, es ist meine persönliche, für mich logische Einteilung. Es wird wohl nie was offizielles geben, auch wenn Ich sagen muss...


    Ok, ich dachte schon, dass ich etwas verpasst hatte. Aber gut, dass du es nochmal klar gestellt hast.


    Zitat

    Original von Jons
    ich träume schon lange von einem Trance "Stammbaum" ala Ishkurs guide to electronic music, der das ganze mal audiovisuell darstellt. Schade dass ishkurs guide was Trance angeht, absolut mies ist, und auch schon längst nicht mehr up to date.


    Das wäre eine tolle Idee. Ich muss gleich mal nach schauen, was dieser "ishkurs guide was Trance" genau ist und wie er aussieht.

    [email=http://www.mix.dj/media-Let39sTrance-Mix4]Let's Trance 4 - Beyond Machac 2009[/email] - [email=http://www.electronic-base.de/]electronic-base.de[/email]