Paul van Dyk

  • Kraftclub, Caligola, Mark Foster, Paul Van Dyk und, und, und. Beim SWR3 New Pop Festival vom 13. bis 15. September in Baden-Baden sind alle Top Acts dabei.

    20.05.20 Armin van Buuren pres. This is Me @ Ziggo Dome, Amsterdam

    21.05.20 Armin van Buuren pres. This is Me @ Ziggo Dome, Amsterdam

    24.10.20 Transmission @ O2, Prag

  • Im Ersten am 21.09.2012 um 23.30 !!!

    19.02.2011 Energy Utrecht
    09.04.2011 Asot 500 Den Bosch
    21.05.2011 Docklands Festival @Münster
    31.12.2011 I Love New Year Wroclaw
    31.03.2012 AsoT 550 Den Bosh
    20/29.07.2012 Sunrise Festival

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von BoB ()

  • ... es sein, dass ich Paul gerade in der "Popstars" Werbung gesehen habe?!?

    Wer schon mal zwei männliche Rotkehlchen ihr Revier verteidigen sah, weiß, dass die Welt unheimlich niedlich sein kann.


    Shekon "Old Friends Memories" (Planet Rhythm)

    Ambivalent "Drag" - Amotik Remix - (Enemy)

    Berkel "Perpetua Pace" (Planet Rhythm)

    Mark Broom "Raver E.P." (Rekids)

    Charlie Thorstenson "Acid Contemplation" (Ovum)

  • nu lasst die leute doch ihr privatleben haben. echt !


    ist doch seine sache wenn paule sich scheiden lässt, und die gründe dafür sind sein privatding! darüber sollte man nun wirklich nicht urteilen oder diskutieren, finde ich !

  • Zitat

    Original von DaveDowning
    nu lasst die leute doch ihr privatleben haben. echt !


    ist doch seine sache wenn paule sich scheiden lässt, und die gründe dafür sind sein privatding! darüber sollte man nun wirklich nicht urteilen oder diskutieren, finde ich !


    Und warum steht er dann jetzt in jeder Klatschpresse drin? Ich will darüber eigentlich auch nicht diskutieren, aber mir gefällt diese Entwicklung grad nicht, auch privat, als Mensch. Es scheint mir, als wüsste er grad nicht so genau wohin. :hmm:

  • Jeder der bekannt ist steht in der Klatschpresse...Armin steht in Holland sicher auch öfters mal drin. Der Unterschied ist, dass bei Armin oder anderen privat weniger "Aufregendes" passiert. Aber wenn Paul neben der Musik noch ein öffentlich wirksames Hobby wie Rennpferde hat und hierbei noch eine bekannte Lebensgefährtin, dann ist das völlig normal. Da ist nichts dramatisches passiert, das wird von der Bild nur pointiert und kommentiert.

  • Zitat

    Original von Kuka
    Aber wenn Paul neben der Musik noch ein öffentlich wirksames Hobby wie Rennpferde hat und hierbei noch eine bekannte Lebensgefährtin, dann ist das völlig normal.


    Die Ganze Protzerei mit "Tortilas" etc ist das Problem an der Sache. Wer immer gerne in die Öffentlichkeit geht und in jeder komischen TV-Show mitmacht ( jetzt auch Popstars, wo war das ? RTL ?) muß sich darüber nicht wundern. Ich wüßte nicht das Djs damals schonmal in der Klatschpresse gestanden hätten. Bis heute kam das kaum bis gar nicht vor. Wenn die den Club verließen, hatten sie spätestens auf der Straße Ruhe und Keiner hat sie mehr genervt. Er ist ein Popstar und hat sich das selbst ausgesucht. Widerspricht auch dem Paule von damals, der mal gesagt hat "das ihm Fernsehkameras eher unangenehm sind" und in der ARTE-Doku sich von dem "Popstar" distanziert hat. Mir fiel auf, dass er damals auch bei Gigs sehr zurückhaltend war und eher mit der Musik verschmolz. Manche nannten das ( auch hier ) arrogant, weil er nicht wie ein Armin am Dauergrinsen war. Ich hatte eher den Eindruck, dass er konzentriert und es im wichtiger war, dass die Musik selbst der Star war. Aber ich glaube die Leute brauchen einfach ihre Superstars: Leute die sie berühren, die sie verehren können, Denen sie Plakate hinhalten können, die sie filmen können....Somit haben Einige von uns vielleicht selbst etwas dazubeigetragen.

  • Zitat

    Original von Martin F. Lizard


    Die Ganze Protzerei mit "Tortilas" etc ist das Problem an der Sache. Wer immer gerne in die Öffentlichkeit geht und in jeder komischen TV-Show mitmacht ( jetzt auch Popstars, wo war das ? RTL ?) muß sich darüber nicht wundern. Ich wüßte nicht das Djs damals schonmal in der Klatschpresse gestanden hätten. Bis heute kam das kaum bis gar nicht vor. Wenn die den Club verließen, hatten sie spätestens auf der Straße Ruhe und Keiner hat sie mehr genervt. Er ist ein Popstar und hat sich das selbst ausgesucht. Widerspricht auch dem Paule von damals, der mal gesagt hat "das ihm Fernsehkameras eher unangenehm sind" und in der ARTE-Doku sich von dem "Popstar" distanziert hat. Mir fiel auf, dass er damals auch bei Gigs sehr zurückhaltend war und eher mit der Musik verschmolz. Manche nannten das ( auch hier ) arrogant, weil er nicht wie ein Armin am Dauergrinsen war. Ich hatte eher den Eindruck, dass er konzentriert und es im wichtiger war, dass die Musik selbst der Star war. Aber ich glaube die Leute brauchen einfach ihre Superstars: Leute die sie berühren, die sie verehren können, Denen sie Plakate hinhalten können, die sie filmen können....Somit haben Einige von uns vielleicht selbst etwas dazubeigetragen.


    Meinungen darf man auch mal ändern...das nur mal so. Deswegen ist man noch kein schlechterer Mensch.
    Ich frage mich, was passiert, wenn Du Orkidea oder Airwave nach einem gig am Strand triffst...Sprichst Du die an und sagst Ihnen wie toll das eben gegebene Set war? Weil, falls Du das tust...und das ist nur menschlich du bist ja weit gereist für diese Gast-DJs, machst Du nix anderes als die anderen Fanboys...Das ist nix Schlimmes. Das gehört halt dazu, wenn einen viele mögen und nach einem Gig auch noch viele erkennen

  • Zitat

    Original von Kuka


    Meinungen darf man auch mal ändern...das nur mal so. Deswegen ist man noch kein schlechterer Mensch.
    Ich frage mich, was passiert, wenn Du Orkidea oder Airwave nach einem gig am Strand triffst...Sprichst Du die an und sagst Ihnen wie toll das eben gegebene Set war? Weil, falls Du das tust...und das ist nur menschlich du bist ja weit gereist für diese Gast-DJs, machst Du nix anderes als die anderen Fanboys...Das ist nix Schlimmes. Das gehört halt dazu, wenn einen viele mögen und nach einem Gig auch noch viele erkennen


    Nein das tue ich eher nicht, es wäre für mich keine Basis für ein interessantes Gespräch mit Orkidea/Airwave, da Viele ihnen so etwas sagen würden (außerdem sehen sie es ja wenn ich da am laufenden Band am grinsen bin oder gar mit verschlossenen Augen davonschwebe). Ich habe damals vielleicht mal sowas gemacht, heute wäre mir das eher etwas peinlich. Wenn ich mit Djs, die ich gut finde ( und die einen höheren Bekanntheisstatus genießen ) reden möchte, dann will ich auch etwas interessanteres an Gesprächstoff beitragen können. Nicht so der Verehrer/Fanboy sein, sondern lieber normalen Smalltalk führen. Ich glaube, dass das bekannte Djs manchmal viel interessanter finden, als wenn der 1000 ste da steht und sie wie eine Gottheit verehrt. Ich habe auch die letzten Jahre selten Jemanden der DJs angesprochen. Das Live-Erlebnis der Musik ist mir wichtiger. Klar freut man sich mal über ein schönes Gespräch mit seinen Idolen. Aber das vergöttern sehe ich mit Kritik ! Natürlich darf man Meinungen ändern, ich versuche nur gerade dafür eine Erklärung zu finden ( und ich denke die ist nicht hochgegriffen) warum Paul Van Dyk in der Klatschpresse gelandet ist.

  • Warum PvD in der Presse ist, ist doch ganz einfach: Viele kennen ihn. Die Bild schreibt über Leute, von denen sie weiß, dass viele es interessiert. Da viele Menschen PvD kennen, weiß die Bild auch, dass viele einen entsprechenden Artikel lesen. Und immerhin: Wir hier wissen ja auch, dass die Bild da was geschrieben hat.
    Lassen wir mal das Fanboy-Gequatsche...das sollte auch nicht negativ gemeint sein. Was ich meine ist, dass wenn ich für einen DJ eine Reise unternehme, um ihn zu sehen/hören und sich mir die Gelegenheit bietet mit diesem DJ eine kurze Unterredung zu führen, dann tue ich das. Was auch immer dann gesagt wird...Bei Sean Tyas im Edelfettwerk z.B. war so ein Moment. Ich lies ein Foto machen und bei der Gelegenheit sagte ich ihm, dass mir seine Musik gefällt (was ihn sicherlich, egal wie oft er es hört, immernoch freut) und fragte warum er "I believe" nicht gespielt hat. Daraus ist dann ein kurzes und nettes Gespräch geworden.
    Aber es reicht mir, dass auch Du mal miz mit Deinen "Idolen" etwas Konversation betreiben würdest.
    Dann denke ich mal, dass Du auch Artikel über eben diese Menschen lesen würdest? Wenn das dann viele Menschen machen würden, weil eben viele Menschen deinen Musikgeschmack teilen (wodurch es nebenbei Mainstream ist), dann würde die Bild auch über diese DJs schreiben.
    Es ist halt nicht nur PvD Schuld, dass die Bild über ihn schreibt. Es liegt einfach daran, dass viele ihn kennen/mögen und es somit viele interessiert, was er so treibt.

  • Zitat

    Original von Kuka
    Warum PvD in der Presse ist, ist doch ganz einfach: Viele kennen ihn. Die Bild schreibt über Leute, von denen sie weiß, dass viele es interessiert. Da viele Menschen PvD kennen, weiß die Bild auch, dass viele einen entsprechenden Artikel lesen. Und immerhin: Wir hier wissen ja auch, dass die Bild da was geschrieben hat.


    Wieso ? In der "Szene" kannte ihn doch vor Jahren auch Jeder, hat sich Autogramme geben lassen etc.... Für die Bild war er dennoch uninteressant, was auch gut war. Ganz einfach weil solche Zeitungen sich nur für die Leute aus dem RTL2/Pop-Business interessiert, die mittlerweile auch jeder Frauentausch-Gucker kennt....und das habe ich auch eben schon deutlich geschrieben..... Wer keine Grenze kennt und zum totalen Radiopopstar wird und sein Snob-Leben im Fernsehen preisgibt wird dann auch für solche Klatsch-Magazine interessant. Nicht wer einfach nur erfolgreich als Club-DJ durch die Welt jettet. Ich sehe auch kein Problem darin mal kurz ein Foto mit einem DJ zu machen. Es geht hier um was ganz Anderes, ich glaub Du verstehst mich nicht, oder willst mich nicht verstehen...Eigentlich habe ich das alles schon deutlich in meinem ersten Beitrag gesagt. Der übertriebene Star-Kult um Jemanden, dass kritisiere ich. Das haben aber diese Djs oder auch deren Management oft forciert.


    Zitat

    Original von Kuka
    Dann denke ich mal, dass Du auch Artikel über eben diese Menschen lesen würdest? Wenn das dann viele Menschen machen würden, weil eben viele Menschen deinen Musikgeschmack teilen (wodurch es nebenbei Mainstream ist), dann würde die Bild auch über diese DJs schreiben.


    Nein !!! Ich will nichts über diese Djs in einer Bild lesen, dafür gibt es Musikmagazine. Ganz davon abgesehen, dass ich nie eine dümmliche Bild lese und nur auf diesen Link hier geklickt und dadurch auf diesen peinlichen Artikel aufmerksam wurde. Sein Privatleben ging mir schon immer am A. vorbei. Das musikalische Ergebnis interessiert mich, aber das stimmt jetzt leider auch nicht mehr. Dafür kann er ja jetzt stolz auf Berichte in Klatschspalten sein.


  • Zwischen der "Szene" und einer allgemeinen Bekanntheit sind ja noch ein paar Unterschiede...die ich eben genau meinte.
    Und ich sagte nicht, dass Du die Bild liest...ich sagte du würdest auch Artikel über dir geliebte DJs lesen (gerne in Musikfachzeitschriften). Und wenn das viele tun...ist das Mainstream und dann wird auch die restliche Presse darauf aufmerksam.

  • Zitat

    Original von Kuka


    Zwischen der "Szene" und einer allgemeinen Bekanntheit sind ja noch ein paar Unterschiede...die ich eben genau meinte.
    Und ich sagte nicht, dass Du die Bild liest...ich sagte du würdest auch Artikel über dir geliebte DJs lesen (gerne in Musikfachzeitschriften). Und wenn das viele tun...ist das Mainstream und dann wird auch die restliche Presse darauf aufmerksam.


    In der Bild würde eher der Klatsch stehen, aber kaum würde sich die Bild mit guten Werken der elektronischer Musik auseinandersetzen und über diese schreiben. Das ist der Unterschied zu der Bild und einem Musikmagazin. Es hat doch in den ganzen letzten 20 Jahren Niemand in der Bild über PVD geschrieben. Es wird schon seine Gründe haben, warum das ausgerechnet jetzt so ist. Da brauch man nicht groß rumrätseln......


    Ich verstehe sowieso manches nicht, ich glaube ich komme da einfach aus einer anderen Zeit oder habe andere Berührungspunkte zu dieser Musik. Ich würde nie zu PVD gehen und ein Ipad oder Zettel hochhalten, dass er dieses oder jenes spielen soll. Komischerweise kommt das gerade bei ihm am häufigsten vor - ich weiß nicht warum. Ich hätte dabei ein dummes Gefühl, den Dj einen Teil seiner Kunst zu berauben um ihm zu sagen was er spielen soll..... Vielleicht liegt es gerade daran, dass er so überbekannt ist und es den Menschen ein gutes Gefühl gibt wenn er ihr Ipad gesehen hat. Dann kann man anschließend sagen: Er hat "For An Angel" gespielt weil er mein
    Ipad sah. :D lol. Man ist es schon mittlerweile so gewohnt, dass solche DJs immer ihre aktuellen Hits spielen, dass es einem fast komisch vorkommt, wenn das mal Einer nicht macht oder ein John 00 Fleming in seinem Set auf der Lumi z.B. nicht ein einziges Stück aus seinem aktuellen Album gespielt hat. Jetzt wird sicher wieder irgendwer sagen "Lass den ollen Martin mal labern" und wenn sich dann der nächste Dj nach Markus outet reden wieder Alle mit und tun ganz überrascht. :D


  • Hast teilweise Recht:


    1. Mir wird sie in Bielefeld regelmäßig umsonst am Bahnhof angeboten.
    Ich lehne sie dennoch ab !


    2. Einige, musst mal hinfahren und gucken - wenn sich das dafür lohnt. :D


    3. Ist mir doch egal mit wem er pim***t


    Ich erlaube mir noch Punkt 4: Eigentlich eh alles egal, ist sowieso mittlerweile in einem für mich nicht mehr relevanten Bereich unterwegs. Ob RTL2-Popstars, Bild, Radio oder sonstwas. Es ist weder noch "meine Welt" noch "meine Musik".


    *Aus die Maus*


  • Sorry Martin,


    1. Bielefeld gibt es nicht.


    2. Nein!


    3. Ist geklärt.


    4. Habe tatsächlich gerade in der Pro7-Vorschau gesehen, dass er wohl einen Popstars-Auftritt hat. 1A!

  • Oh Mann der Typ hat wohl wirklich kein bißchen Stolz (was seinen musikalischen Output betrifft) mehr im Leib oder ? Hätte ich mir damals als Fan meinen schlimmsten PVD-Alptraum ausgemalt, so wäre es genau dieser gewesen und ich hätte die Hand dafür ins Feuer gelegt, dass dieser niemals aber auch niemals eintreten wird :D Doch mittlerlweile ist Alles möglich. Wie war das doch gleich mit dem Sprichwort ? "Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert ?" ;) Immerhin hat er scheinbar gemerkt, dass sich ein sehr mieser Track wie "Verano" am besten zum ausschlachten eignet. Andererseits konnte man sich schon vor einigen Jahren ausmalen, welche dieser Djs noch am ehesten für solche Dinge empfänglich sind - sollte der Ernstfall eintreten. :D
    Mittlerweile sehe ich selbst einige seiner älteren Tracks mit etwas anderen Augen, vielleicht weil ich mich selbst weiterentwickelt habe ( gerade durch diesen totalen Mainstream - "Overkill" ) und auch heute diese rosarote Fan-Brille abgelegt ist. Es gibt wirklich ein paar Tracks, wo man sagt: "Die waren gar nicht wirklich so gut, man hat sie nur als das interpretiert ".

  • wenn ich das richtig in der Vorschau sehe, erkennen die Paul nicht einmal. Als er dann seinen Namen sagt großes Geschrei. Merke:es kann immer noch peinlicher werden :autsch: Und ich würde jetzt schon wetten mit wem er demnächst ein Lied aufnehmen wird...


    Btw: für die Sparkasse macht er auch Werbung. Evtl geht ihm das Thema Altersarmut aber auch sehr nah


  • Für irgendsoein Auto hat er vor Jahren auch mal in der Glotze Reklame gemacht, bzw. das Fahrverhalten getestet ? Keine Ahnung, ist schon länger her. Genauso wie die Motorola - Werbung samt "Connected" - Song. Naja die hat mir wenigstens während der Hannoveraner Cebit eine herrliche kleine VIP Party ( by Motorola) im Copthorne Hotel beschert, auf der er feinsten Trance gespielt hat. :yes: Kuchen und Häppchen sowie Getränke umsonst. Das war schon cool.

  • Güte, es ist also wirklich Paule! Hab irgendwo zufällig nen Bild von den Affen gesehen und mir so gedacht: Hm, ist das nicht der Paule? Hatte gehofft ich hätte mich vertan, weil ich gehofft hatte Paule würde so einen Abzockrotz nicht unterstützen, aber wir haben ja 2012, da machen sie alle was sie wollen oder müssen. Is eh schon egal, Popstars ist blöderweise eine Nullshow wo halb talentierte Menschen kurzfristig raufgepusht werden und dann nie wieder auftauchen, sollte man nicht unterstützen.

    >>Trance is not just beats and notes, melody and rhythm. Trance is a vibe. Trance is ethereal. Trance is liquid emotion.>>

  • Zitat

    Original von Blackhole Traveller
    Güte, es ist also wirklich Paule! Hab irgendwo zufällig nen Bild von den Affen gesehen und mir so gedacht: Hm, ist das nicht der Paule? Hatte gehofft ich hätte mich vertan, weil ich gehofft hatte Paule würde so einen Abzockrotz nicht unterstützen, aber wir haben ja 2012, da machen sie alle was sie wollen oder müssen. Is eh schon egal, Popstars ist blöderweise eine Nullshow wo halb talentierte Menschen kurzfristig raufgepusht werden und dann nie wieder auftauchen, sollte man nicht unterstützen.


    Also ehrlich...das ist nicht nett geschrieben. Ich sag immer: Hauptsache die Kids sind von der Straße weg :D

  • Ich bin ein fleißiger, aber stiller Mitleser hier im Forum, ich profitiere sehr von den Trackvorschlägen, die großen Diskussionen hier über Kunst und Kommerz und Mainstream und wer sich verkauft etc. find ich total spannend, sie beeinflussen aber mein Hörverhalten nicht. Bei mir gibts "gefällt mir"- höre ich, oder " inrteressiert mich nicht".
    PvD fand ich immer gut, seine Musik spannend, ebenso wie seine Biografie und seine Lebensansichten.
    Beim Zappen bin ich auf diesen Teaser mit den "Popstars" gestoßen und frage mich, gehts noch peinlicher? Das war nur noch zum Fremdschämen... :autsch:

  • Zitat

    Original von Kuka
    Also ehrlich...das ist nicht nett geschrieben. Ich sag immer: Hauptsache die Kids sind von der Straße weg :D


    Dann kam das was ich loslies genauso rüber wie es gemeint war: Absolut nicht nett. ;) Mag stimmen was du meinst - auch wenn offensichtlich ironisch gemeint - trotzdem presst Pro7 (hoffe das ist das wo Popstars läuft) hier Leute aus um damit Geld zu machen und lässt sie dann wieder fallen - selbst wenn du das Konzept für die jungen Leute als Sprungbrett okay fändest, das Geldverdienen des Senders kann man nicht gutheißen und wie viele von den Gewinnerbands gibt es noch bzw. geht es den Leuten jetzt besser als vorher oder nicht? Alles nette Fragen, damit es nicht heißt ich wäre nie nett. :p

    >>Trance is not just beats and notes, melody and rhythm. Trance is a vibe. Trance is ethereal. Trance is liquid emotion.>>

  • Meine Meinung zu den Casting-Shows ist Deiner sehr ähnlich. Leute werden in der Weise ausgebeutet, dass mit dem Weg zum Ruhm das Geld gemacht wird und sobald der Ruhm (Du bist in der Band) sich einstellt, werden die Leute weggeworfen. Immerhin fängt dann ja auch die nächste Staffel an. Neben einer Menge Geld und Einschaltquoten für den jeweiligen Sender bedeutet das für uns als Gesellschaft: Die Kandidaten lassen reihenweise die Schule, Ausbildung oder Arbeit für den Traum liegen, und nach der Sendung entweder als C-Promi durch das Dschungelcamp zu ziehen oder Pizzabote (Shaham für diejenigen, die ihn kennen...) zu werden. Der Traum vom Ruhm wird so innerhalb eines Jahres zum Albtraum für den Rest des Lebens. Von den Knebelverträgen für die 1-jährigen Gewinner will ich hier mal nicht reden...Genausowenig vom Niveauverfall im deutschen Fernsehen, wenn wie bei DSDS die Kaniddaten nur in die Show kommen, damit sich der Otto-Normal-Bürger etwas besser vorkommt, wenn die Kandidaten total verarscht und gedemütigt werden.
    Und nun zurück zum Thema: Ich kann Paul verstehen, dass er auch etwas artfremde Kollaborationen eingeht. Sei es um Geld zu verdienen (für sich, Familie egal) oder um Neuland (Ferry Bieber) zu betreten. Was ich aber nicht verstehen kann, ist wieso ein Mensch so eine menschenausbeutetende Sendung unterstützen kann. Mit dem gemeinsamen Titel verdient er sicherlich nicht schlecht, der Sender auch nicht. Was werden wohl die Kandidaten für "ihre" erste Single erhalten? Das kann ich nicht verstehen und verurteile Pauls Aktion aufs Schärfste.

  • Der Herr hat mit Steinmeier zusammen einen Meinungsbeitrag zur Urheberrechtsdebatte verfasst. Findet man in der aktuellen Ausgabe der Zeit im Feuilleton. Wird sicherlich demnächst auch online auftauchen.

    "Es steht mit der Sache der Menschheit nicht so gut, daß das Bessere der Mehrzahl gefiele, ein großer Haufe ist Beweis des Schlechtesten."
    Seneca, Vom glückseligen Leben