Paul van Dyk

  • ich muss skuz da zustimmen. er hat vielleicht seine live-sets geändert, und die radio-show auch. aber wenn ich mir alte sendungen um 2000 von ihm anhöre, da kommt d'n'b, techno, trance, ambient. alles, was ihm gefällt. also von daher hat er sich nicht so sehr verändert. aber mit den vonyc sessions hat der chris recht. im vergleich zum soundgarden damals ist das einfach nurnoch "immer gib ihm", "ja keine persönl. fav's mehr spielen, die leute könnten wegschalten". ist zwar schade, aber ich muss dahingehend eben beiden recht geben. pvd ist nicht der einzige der sich geändert hat, chris. also: hör, was dir gefällt, es gibt genug musik da draußen die entdeckt werden will. damals habe ich mir den soundgarden mit paul gern angehört, weil er eben auch mal progressive etc. gespielt, und was dazu erzählt hat, nicht wie heute. joar, und seit es den soundgarden so nichtmehr gibt, finde ich eben meine schmankerl nichtmehr bei ihm, sondern halt bei fb (befreundete statusmeldungen etc.), oder in irgendwelchen sets auf mixcloud/soundcloud etc.
    so kann ich auch damit leben, dass auch er sich (nach außen hin) verändert hat. :yes:

  • Es zählt am Ende nur das der DJ bei seinem gig ordentlich Gas gibt.


    Wen interessiert denn da ob er in seiner radio show mit 128 dudelt oder pop spielt? Dass ist wirklich unwichtig, was zählt für einen DJ ist immernoch der live Auftritt und wenn er da rockt ist alles andere total egal.


    Aber das habe ich ja bereits bei Guetta, Tiesto oder der toten Maus versucht zu erklären :)

  • ... sehe es ähnlich, mar she. Wobei ich finde, wenn man eine Radiosendung moderiert bzw. hostet, darf ruhig mehr gequatscht werden. Schließlich gibt es zig Mix-CDs und Live-Mitschnitte für ein reines DJ-Set. Seine 1Live-Rocker Sendungen finde ich noch ganz gut. Bei Vonyc jedoch wird es mir langsam zu eintönig und das finde ich sehr schade. Wie du schon geschrieben hast, im Soundgarden waren manchmal richtig schöne Tracks dabei, aus allen Sparten der elektronischen Musik. Es war immer "bunt".


    Ich gehe davon aus, dass er sich langsam auf seine "Rente" einstellt. Er spielt nur noch auf großen Events oder promotet sein Album, das, was Geld einbringt. Sicherlich wird auch er nicht jünger, man merkt es an den Vandit-Nights bzw. an "der" Vandit Night" oder am Auftreten von Vandit. Ich gehe davon aus, dass es nur noch eine Frage der Zeit sein wird. Schade.


    Solange er jedoch im Winter noch seine Nacht schmeisst und ab und zu ein größeres Event, werde ich am Start sein und ihn unterstützen. Schließlich ist er doch manchmal für eine Überraschung gut und nebenbei, der einzige "Leader of the Trance Nation" in Deutschland :D und das nicht erst seit gestern. Auch wenn er das nicht gerne hört.

  • Was sagt Ihr zur neuen Single "Verano"? Erinnert mich endlich wieder ein bißchen an früher. Zum Glück! Mich nervt sein "Rockiger" Stil schon ziemlich lange. Das hat auch "mit der Zeit gehen" Quatsch nichts zu tun. Ich glaube das der Stilwandel den er da durchgedrückt hat, ziemlich viele treue Fans verärgert und Ihm nicht nur Freunde gemacht. Ist das komplette "Evolution" Album irgendwo zum Testhören? Sicher noch zu früh.


  • Allein die Tatsache, dass ich gar nicht mehr zählen kann wie oft Du "Sun After Hearbreak" schon gespostet hast, zeigt doch wie traurig das Ganze übehaupt ist. Da ist das doch glatt das letzte an das sich ein PVD- Fanboy noch klammern kann dieser eine Track. :D


    Nee, da waren dann selbst auf "In Between" mehr Tracks die nach Outhere And Back geklungen haben. Erinnere mich noch an eine komische Kritik von nem Amazon-Kunden. Der beschwerte sich auf der einen Seite das, dass Album zu poppig und ja gar nicht wie OTAB war und auf der anderen Seite beschwerte er sich das die restlichen Tracks vom Album ja total von OTAB abgekupftert und gar nichts neues wären. :autsch:

  • laut diesem video und den ganzen messages überall im netz war verano die erste clubtrack-auskopplung des albums. und die erste single-auskopplung soll dann der track mit adam young werden. prost mahlzeit. :rolleyes:


    hier mal ein vergleich zum track - https://www.youtube.com/watch?v=Rko4pzqIqog


    wie war das paul? keine cheesy vocal tracks? kein pop? na dann bin ich gespannt auf die club-versionen und remixe bei der single-auskopplung! :dead:


    btw. klingt "eternity" voll "atb"-like von den beats und synths her. :p



    kein wunder, dass er jetzt die die 2 mio. bei fb geknackt hat: :rolleyes:

  • Zitat

    Original von mar she
    track mit adam young werden. prost mahlzeit. :rolleyes:


    Adam Young ist auch durch die Chicane - Single Middledistancerunner bekannt. Naja war einer der schlechtesten Tracks vom Album "Giants". Aber im Gegensatz zu Paule ist das ganz neue Chicane Album dann dafür wieder der typische Sound von damals. Vielleicht haben die Fans ja von diesem PVD-Album entgültig die Nase voll, so dass Paule wie Chicane dann doch später wieder einen auf Oldschool macht. :D


    Ich finde aber die Adam Young - Nummer immer noch besser als Verano, die ist wenigstens konsequent so richtiger Pop und nicht irgendein Mischmasch wie AvB :D Im Vergleich zu anderen Paule-Popsongs aber eher dann doch was für kleine Mädchen. Teen Pop ;)

  • Zitat

    Original von Dennis Sheperd


    Wo ich gerade auf deinen Link geklickt habe, hab ich mal noch weitere damalige Album Tracks durchgezappt und da ist mir was aufgefallen!!


    https://www.youtube.com/watch?v=LNe6DpuWYBg
    Hört mal hier ab 1:59 - Paul van Dyk war seiner Zeit voraus! :D


    OMG pitchbending! Das ist ja ganz übler big room sound! :D


    Aber mal ganz ehrlich sowas gabs ja früher eh in hunderten tracks schon, ist ja auch nur von vereinzelten Leuten hier die Meinung dass das ein ganz neuer trend ist und jeder track in dem pitchbending benutzt wird ganz klar als big rooom einzuordnen ist.

  • Zitat

    Original von mar she
    Daniel:
    ich denke, das hat weniger mit pitchbending als mehr mit der verwendung der sounds zu tun. damals hat sowas gepasst, wenn es mit guten synths und melodien arrangiert war. heute quietscht es einfach nurnoch... ;)


    Ich würd ja gerne mitlachen, aber ganz davon abgesehen, dass ich mindestens 4 mal reinhören mußte um überhaupt zu kapieren, was der Dennis da eigentlich meint, finde ich es doch ziemlich an den Haaren herbeigezogen und kann nur Dein Statement unterschreiben. Im Vandit Club Mix von Tell Me Why ist das angesprochene sogar stärker zu finden aber es hört sich einfach aus den oben von Dir genannten Gründen anders an. Da hat mal wieder Jemand nicht verstanden, was man am neuen Sound oft so so sch**e findet.


    Im übrigen wird hier keine große Diskussion entstehen, ich habe es mittlerweile aufgegeben mit Elektropoppern über Trance zu diskutieren. :D ( Nicht böse nehmen, ich will auch nur lustig sein ;) )Jetzt hoffe ich, das Dennis wenigtens lachen kann :p

  • tja martin, dass problem bei dem "lustig sein" ist, dass es immer mit einer beleidigung einher geht ("elektropopper"). da musste dich nicht wundern, wenn leute das nicht verstehen, und auf die diskussion einsteigen...


    zu dem album: ich find die pop-nummer gar nicht so falsch. wenigstens richtiger pop, und das kann ja mal gut sein.

  • Zitat

    Original von DaveDowning
    tja martin, dass problem bei dem "lustig sein" ist, dass es immer mit einer beleidigung einher geht ("elektropopper"). da musste dich nicht wundern, wenn leute das nicht verstehen, und auf die diskussion einsteigen...
    .


    Oh Mann hast Recht, was für ein gemeiner Kerl ich doch wieder bin. Beleidige Menschen mit Stilrichtungen. :D Elektropop, oh mein Gott.....Ich dachte wir sind so Open Minded. Dave Du "Houser" Oh jetzt hab ich es schon wieder getan, ich bin ja so gemein. Ich bin auch schon jahrelang jeden Tag am weinen und mach mir in die Windeln, weil es immer noch Außenstehende gibt die mich als "Raver" oder "Technofreak" sehen. Die Welt ist einfach nur grausam Dave. Irgendwie wird es gerade wieder so ungesund........da neigt man wieder dazu zur Chipstüte zu greifen und das ganze Fett darin ist echt schlecht für Leber, Herz und Figur.


    Dann mal vom Blödsinn wieder zum richtigen Thema:


    Die "Dae Yor" klingt ganz ok. Kein Überflieger aber ganz nett und besser als der meiste andere Kram, auch wenn es mich emotional relativ kühl lässt. Stimme Marshe zu, hätte eher gedacht, dass das die Zusammenarbeit mit Giuseppe Ottaviani ist. Habe aber schon bei Ummet Ozcan fast gedacht, dass dieser komische verzerrte Synth vieler holländischer Großraumprodukltionen drin ist. Zum Glück nicht.
    Die mit Kyau & Albert kann ich bei der Hörprobe noch nicht beurteilen, aber sie klingt vielversprechend. Dachte eher, dass es dann so knarzig wie beim neuen Euphonic Sound wird, aber siehe da: Man hört ihre Stimme mal wieder in Uplifting Trance und das könnte ein bißchen "Save Me" oder "Velvet Morning" - Stimmung versprühen.
    Eine meiner wenigen Hoffnungen.

  • ... abgesehen vom Album, sind denn keinem Pauls blonde Haare und die flüchtige Stirn aufgefallen?


    Ich freue mich auf das Album. Schließlich wird es ordentliche Remixe dazu geben. Warum sollte er es jetzt anders machen, als bei "Reflections" und "In Between"? Viel nerviger finde ich die VÖ-Politik. Alle! Wirklich alle! Alle schaffen es, ihr Album rechtzeitig an den Start zu bringen, nur Vandit um Paule nicht. Auf die 10 Years Compilation warte ich auch noch. Ein Trauerspiel. Wenn ich dann auch die Special-Edition für USA und Canada "only" sehe...

  • Die Nummer mit Kyau & Albert finde ich sehr interessant vom Youtube-Video aus dem Kraftwerk Mitte ausgehend.
    Auch die "Heartbreak" find ich sehr cool!


    Die Nummer mit Ummet Ozcan gefiel mir nicht so, auch die Verano und die Nummer mit Adam Young sind nicht so meins.


    Na immerhin schon 2/5 Tracks, die mir gefallen. :)

  • Zitat

    Aber im Gegensatz zu Paule ist das ganz neue Chicane Album dann dafür wieder der typische Sound von damals.


    Welches Album ist gemeint, "Giant"? das kam doch schon 2010. Gibt es etwas neues von Chicane?


    Ich werde mich von dem neuen Album von Paul überraschen lassen. Wenn's schlecht ist, werde ich es diesmal auch aus sympatie nicht mehr kaufen. Es würde Ihm nicht schaden sich auf seine Wurzeln zu besinnen! Es ging mit meiner Liebe in den letzten Jahren schon soweit das wir im Club gegangen sind wenn der "Gast-DJ" fertig war und Paul anfing. Wenn ich mir den Livemittschnitt der Arena von 2000 anhöre, bekomme ich sofort Gänsehaut, die habe ich heute nicht mehr. Zudem glaube ich nicht das es so gigatische Alben wie "Out there..." mehr geben wird.


    Die angesprochene VÖ Politik kann ich absolut nicht nachvollziehen. Ich würde meine Heimat vorziehen, aber gut, jeder so wie er es mag.

  • Die Single "Eternity" ist gerade frisch bei I-Tunes raus.


    Bis auf die Radioversion ist wohl noch nix dabei und der Track eignet sich auch wirklich nur fürs Radio.....Zwischen den Charthits ist die Nummer eigentlich ganz ok, aber mehr auch nicht.


    Dann gibts jetzt auch noch ein Musikvideo dazu: :aha::gruebel:. Ein paar komische Möchtegern-Mad Max- Verschnitte laufen auf einem verwüsteten Planeten herum und haben ziemlich bescheuerte Hörner und Geweihe auf dem Kopf..


    Eternity - Musikvideo


    Das erinnert mich daran, wenn man für Karneval gerade Omas Dachboden durchwühlt hat. Da wünscht man sich doch bald die trashigen 90 es Videos von Tracid klick hier zurück oder den fliegenden Paule in My World. :D

  • Kann ich nicht zustimmen, diese "Pop Stars" machen meiner Meinung nach bessere Musik als so mancher "EDM Star".


    Ich hab Gaga, Perry, Madonna, PCD usw. alle schon live gesehen und es war jedesmal ne tolle Party.


    Auch kann man zu diesen tracks besser tanzen als zu vielem was aktuell als EDM oder gar Trance bezeichnet wird.