Markus Schulz "First time / Electro hairspray"

  • "First Time" kennt man bereits von Armin van Buurens "A State Of Trance 2005" und "Electro Hairspray" von Markus Schulz' "Miami 05"-Compilation.


    Nun sollen die beiden Tracks auf einer Vinyl veröffentlicht werden, und zwar auf Markus neuem eigenem Label Coldharbour Recordings, einem neuen Armada-Sublabel, und auf dem deutschem Armada-Partnerlabel Supra Recordings, auf dem die bereits genannten Compilations auch veröffentlicht wurden.


    "First Time" finde ich einfach nur genial. Dieses gehauchte "Ahhhahh" und vor allem auch der "Refrain" rufen einfach nur Begeisterung in mir hervor. Dem hat Markus auch noch die passende Atmosphäre verliehen.
    Spitze. 6/6


    "Electro Hairspray" hat, wie der Name schon sagt, einen starken Electro-EInfluss. Ein ganz passabler Track, aber mir etwas zu fad. Es fehlt das, was diesen Track zu etwas Besonderem machen könnte. 3,5/6

  • Markus Schulz' neuen Track First Time kenne ich ebenfalls schon von der ASOT 2005 und er hat mich schon beim ersten Hören begeistert. Zu bestaunen gibt es eine sehr smoothe progressive Atmosphäre (wie man es vom Markus gewohnt ist), die noch durch die schönen Vocals von Anita Kelsey verstärkt wird. Insgesamt ein sehr warmer Track! Da gibt's von mir auch unmissverständliche 5,5/6 !!! :D


    Den anderen Track kenne ich noch nicht...

  • "Electro Hairspray" will mir so gar nicht gefallen! Das ist der einzige Track auf der Miami '05, der mir niocht gefällt! Ist halt kein Trance mehr... :no:
    "First Time" hingegen ist guter Progressive Trance mit geiler Atmossphere! Nur die Vocals sind aber nicht so mein Fall, was nicht heißt, dass die schlecht sind!


    "Electro Hairspray" :: 3/6
    "First Time" :: 5/6

  • Zitat

    Original von BIG_Tino
    markus macht auch keine trance!! sondern progressive ;-) trance ist meiner meinung nach nicht mit progressive trance gleichzusetzen.


    Dass das Progressive ist, ist mir ja wohl klar ;-) Progressive Trance gehört für mich zu Trance dazu, genau wie Uplifting.



    Ich würde schon sagen, dass Markus Schulz Trance produziert, Progressive Trance eben. Hör die mal auf der Classical Trancelations "Miami Sunset" (Markus Schulz Mix) an! Das ist ja wohl eindeutig Trance aus dem Hause Schulz! Wunderschöner Trance sogar!

  • hmm, is sehr müßig über Style usw. zu diskutieren ...


    hab mal nen Interview von Markus Schulz inner Raveline gelesen; da mein te er, das seine Musik (die er spielt, aber auch selbst produziert) ne Art Symbiose sei - er mag sehr die deepe, darke & melancholische Schiene, Richtung Progressive House; da ihm aber bei solchen Sachen immer der Einfluss von Melodien fehlte, suchte er nach einer neuen Art von Musik; diesen Style macht ihn bis heuet unverkennbar ... ob es nun Prog-House oder Prog-Trance ist, mag jeder für sich anders definieren; is halt ne Mischung aus beiden Sachen, mal mehr Richtung House, ein anderes Mal mehr Richtung Trance; je nach Belieben und Gefühlslage :D

  • Zurück zum Track.....


    Die neue Markus Schulz hat mal wieder was. Die Atmosphäre, die dieser Track ausstrahlt, ist echt genial....Gänsehaut! :D
    Die Vocals sind mit Sicherheit nicht schlecht, hab aber schon bessere gehört...trotzdem...der Track ist seeeehr gut 5/6 :yes:


    Zu Electro Hairspray kann ich noch nichts sagen...kenne ihn halt noch nicht.

    .....::::: My Girlfriend Is A Technics :::::.....

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kismet ()

  • Electro hairspray


    Man darf sich von dem Namen Markus Schulz nicht beeindrucken lassen und sollte sich die Tracks nüchtern anhören. Ich finde der progressive Charakter ist unverkennbar, aber der electro hairspray-Style ist mir nicht so gewogen. Natürlich ist das mal abgefahren, aber leicht Kitschig klingt es schon. 3,5/6


    First Time


    Gefällt mir ähnlich wie FallAsleep viel besser. Nette leicht gehauchte Vocals und progressive Bassline. Schick, aber mir etwas zu monoton. 4/6


    greetz West :)

  • Electro Hairspray kommt bei mir auch nicht so gut an... :no: First Time dafür um so mehr :yes:


    Der Track schwebt ja fast förmlich vor sich hin... nice Atmo, nice Melo und dann noch die Vocals *schwärm*


    Electro Hairspray 4/6


    First Time 5,25/6

  • Ich habe "First Time" jetzt schon mehrere Male gehört, aber so richtig warm ums Herz wird mir bei der Platte einfach nicht. Ist zwar ne schöne schulzige Atmosphäre, aber irgendwie reicht das nicht. Kenne auch ehrlich gesagt schönere gehauchte Vocals, was nicht heißt, dass die von Anita Kelsey hier schlecht sind. Ich höre den Track nichtsdestotrotz gerne. In meinem Case landet er aber nicht.
    "Electro Hairspray" ist irgendwie einfach nicht mein Stil. :hmm:


    First Time: 4/6
    Electro Hairspray: 3/6

  • Das ist einer dieser "leichten" Tracks, die sich sofort ans Ohr und Herz kuscheln *g* jedoch baut er nach mehrmaligem Hören ein ganz klein wenig ab, aber trotzdem ein sehr schönes Stück von Mr. Schulz.


    Electro Hairspray hat bei mir den umgekehrten Effekt, erstmal gedacht, wasn das für n Einschlafgedudel *g*
    Jedoch kommt nach mehrmaligem Hören seine Kreativität richtig heraus, mal was anderes ist doch richtig fein. Jedoch kommts trotzdem nicht an den A-Seiten-Track heran.


    First Time 5/6
    Electro Hairspray 4/6

  • "First Time" ist ein hervorragender Progressive Track und im Gegensatz zu den meisten hier gefallen mir die Vocals ausgesprochen gut. Nach meiner Ansicht handelt es sich um eine Produktion, die man sich erst mehrmals anhören muss, bevor man ihr etwas abgewinnen kann; als ich den Track das erste Mal hörte, war ich, ehrlich gesagt, etwas enttäuscht, handelte es sich doch scheinbar nicht um einen solchen Prog-Hammer, wie ich ihn von Markus erwartet hätte. Vor allem mit dem "merkwürdigen" Break konnte ich mich nicht anfreunden.
    Je öfter ich den Track allerdings hörte - obwohl für mich keine Bombe, hatte ich immer wieder das Verlangen dazu :D -, desto besser gefiel er mir. Ich suchte im Internet die Lyrics und dachte nur: "Geil." Das gesamte Arrangement passte in meinen Ohren immer besser zusammen und gerade im Spätherbst lief der Track bei mir rauf und runter (seitdem hat "First Time" bei mir das Prädikat 'Herbsttrack' *g).
    Einziger Kritikpunkt: Mir fehlt eine richtige Steigerung. Nach dem Break verläuft der Track genauso weiter, wie er davor aufgehört hat. In der Tat wirkt das dann etwas monoton.


    Nichtsdestotrotz zählt der Track zu den besten auf "Without you near" und wenn Markus den am 15.4. in Köthen (hehe) spielt, werd ich mich wohl kaum noch halten können :D.


    5,5/6

  • *Thread ausbuddel* :D


    Also First Time macht heute noch immer Spaß. Hör ich mir ab und zu mal wieder an. Sehr schöne Atmosphäre & die Vocals sind auch wirklich traumhaft. :yes:


    Electro Hairspray war sicherlich für die Zeit des Releases etwas ungewöhnlich, doch heute würde das sicherlich viel besser in einige Sets passen, da der Sound ja insgesamt wirklich etwas electroider geworden ist. Mir gefällt das Stück jedenfalls.

  • Ja, First Time ist wirklich sehr geil, allerdings sind mir da je öfter ich die höre etwas zu viele Vocals drin. Nen Dub Mix wär da mal cool.


    Nichtsdestotrotz: 5/6


    Electro Hairspray ist nen totaler Reinfall. Mal was anderes ist da keine Ausrede, wenn dieses Andere einfach total lieblos dahingerotzt ist. Und so hört sich der Track an. 2,5/6

  • First Time ist einfach nur extrem geil und auch die B-Seite trifft voll meinen Geschack. Da klingt für mich überhaupt nichts nach "dahingerotzt". Wenn ich mal ganz nüchtern rekapituliere, was für Tracks Markus in den letzten Jahren rausgebracht hat, kann man diese Platte fast als die beste betiteln. Naja, ich will mich da nicht festlegen, aber die Atmosphäre von First Time ist schon krass...


    First Time :: 6 /6
    Electro Hairspray :: 5 /6

  • Auf jeden, einer der geilsten Trackz von Markus (Remixe mal aussen vor)!
    Die Style Diskussion passt hier echt gut, an dem Track merkt man das ja wieder genau, ist irgendwo einfach schon zu düster, breakig, langsam für "normalen" progressive trance, Markus hat einfach einen eigenen Stil, den man immer raushören kann und der ihn echt besonders macht -> First Time rockt!!!


    First Time 6/6


    Auch der Funabashi Remix (im Februar auf der CLHR025 rausgekommen & vorher schon auf Markus' Ibiza '06 Compilation) von dem Teil burnt richtig, gefällt mir bald noch besser als das Original! Die "Glocken" von Funabashi verfeinern den Track noch, seine gewohnt deepe, sich hinziehende Bassline ist drin und wem die Vocals zu kitschig waren, der braucht sie da auch net mehr hören, quasi ein "Dub Mix" mit ein paar neuen, geilen funabashi-typischen Effekten drinne :)


    Funabashi Remix 6/6

  • Funabashi Remix: Herrlich, oh my gosh, ich find's einfach nur geil, diese Bassline, herrlich, geile Mellowl! Funabashi Rulez! 5,75/6 :huebbel: :huebbel: :huebbel:


    Original: Dank dem genialen Remix nicht bekannt, von der B-Seite hab ich noch nie was gehört. :hmm: Klingt nach Dauerbeschallung von Funabashi etwas seltsam, weil das Original nicht so melodiös ist und auch noch Vocals hat - da kann ich gar nicht anders als das Gesicht verziehen. Auch find ich den Punkt-Beat nicht toll, so naja bis okay. Die Vocals schaden dem Lied nicht, da ich es so nicht gut finde, dennoch sind sie unnötig. Remix 1A, Original hm. Leider nur 4/6 - für Schulze ist das schon schwach, und auch hart bewertet - aber irgendwo muss es ein Verhältnis zwischen guten und weniger guten Tracks geben, ich bewerte eh oft genug großzügig. :hmm:

    >>Trance is not just beats and notes, melody and rhythm. Trance is a vibe. Trance is ethereal. Trance is liquid emotion.>>