Cosmic Gate & Emma Hewitt "Be your sound"

  • Und so schnell kann's gehen: Schon ist die neue Cosmic Gate-Single draußen. Die Vocals kommen wieder von Emma Hewitt, die ja schon bei "Not enough Time" zu glänzen wusste. :yes:


    Hörproben


    Mir gefällt die Nummer im Extended Mix schon relativ gut, im Tristan Garner Remix allerdings noch was besser. :yes:


    Extended Mix: 4,5/6 Punkte
    Tristan Garner Remix: 5/6 Punkte
    Orjan Nilsen Remix: 4/6 Punkte

  • Setzt nahtlos an "Not enough Time" an, großartiges Stück. Genau dieser Sound ist es, der mich immer wieder für die beiden begeistern kann :huebbel:


    Der Orjan Nilsen Remix kann mich aber auch begeistern, geht etwas druckvoller zur Sache ohne jedoch die Emotion des Originals einzubüßen.

  • Kenn nur das Original, allerdings muss ich gleich sagen, dass so schön Emma Hewitt's Stimme auch ist, ich das Ding lyrisch viel zu platt finde und der Gesang mir nicht schmeckt - dann doch lieber "Not Enough Time". Instrumental gefällt, natürlich ist die Nummer ohrwurmig, allerdings für CG Verhältnisse zu wenig hart oder clubbig und die Vocals würde ich gerne weghaben. ;) 4/6. Mal sehen was die Remixe hergeben, Orjan Nilsen könnte sicher das eine oder andere Manko beheben.

  • Zitat

    Original von tobaddiction
    melodie geklaut bei estiva - next level.


    Wollte ich eben erst net glauben, aber ist ja wirklich so :aha:
    (Also das es die selben Akkorde sind)


    Wer jetzt von wem gemopst hat, da gibts bestimmt wieder ne Endlosdiskussion :D

  • Zitat

    Original von Steve Brian


    Wollte ich eben erst net glauben, aber ist ja wirklich so :aha:
    (Also das es die selben Akkorde sind)


    Wer jetzt von wem gemopst hat, da gibts bestimmt wieder ne Endlosdiskussion :D


    Da ist ja wirklich nicht nur eine entfernte Ähnlichkeit zu hören - das ist schwach (und damit meine ich nicht CG, sondern dass es überhaupt zu so etwas kommt. Wer wie wo von wem - wie auch immer - armselig).

  • Zitat

    Original von tobaddiction
    naja jedenfalls ist es billig. wofür gibt es dann menschen, die musik professionell betreiben? disqualifiziert man sich mit sowas nicht selbst? gehts nur noch um arrangement und abmische???


    Es geht um die Gesamtwirkung, ob der Song berührt oder nicht...
    Woher die Ideen/Samples dann stammen, ist doch Nebensache.


    Weitere Beispiele:
    - Steve Angello - KNAS
    - Dirty South - Let It Go (Axwell Remix)

  • Zitat

    Original von mar she
    [...] stichwort: "midifiles inkl." ;)


    Ich muss sagen, dass verstört mich zutiefst - so läuft das? Bei den "großen dollen" Jungs? Es gab mal eine Zeit, da habe ich geglaubt, Melodie, bzw. das Hauptthema seien alles. Dass auch viele andere Faktoren einen Track gut werden lassen, weiß ich natürlich inzwischen. Aber dass die Idee zur Melodie mitlerweile gar nichts mehr wert ist, hätte ich nicht gedacht. Ich muss mich da tobaddiction 100% anschließen. Wenn's denn so ist, wie hier behauptet wird.

  • Zitat

    Original von Dennis Sheperd
    [...]
    Es geht um die Gesamtwirkung, ob der Song berührt oder nicht...
    Woher die Ideen/Samples dann stammen, ist doch Nebensache.[...]


    Ahh, daher weht der Wind also... (@ mar she: jo, hab mal gesucht :D)


    "Vengeance Trance Sensation Vol. 2


    Trance Sensation is back! 20 brand new and incredibly extensive Trance Construction Kits are here just waiting to be discovered. This time 'Trancemaster' Dennis Sheperd has opened his sound archive of epic arpeggios, driving basslines, thunderous beats and masterful compositions, delivering all the ingredients that will again send any crowd into Trance-Extasy! Just as in Volume 1, all the elements are royalty free, have been created with the greatest attention paid to even the smallest details and are available as individual loops (all in dry and wet versions, verse and refrain). No limits have also been set in the area of creative possibilities: All MIDI files used in producing this collection have been included to allow full editing of all sequences! As usual, every one of the 20 Construction Kits also comes with accurate BPM and pitch information and is cut to loop perfectly. All this allows for the easy merging and combining of any the elements to spice up your tracks or for use in live situations. A real treasure trove for every Trance producer!"


    Quelle

  • Es wird aktuell sehr viel kopiert, ohne es gut oder schlecht finden zu wollen - so muss man wohl einfach akzeptieren das es heute nicht mehr so "besonders" ist, etwas selbst zu produzieren.



    Die Idee kann man schnell durch diverse files bekommen, dass Handwerk aber damit es gut klingt - dass ist immernoch schwer, zumindest aus meiner Sicht - jemand der jeden Tag nen track absmischt wird da vermutlich anders reden.

  • Ich verurteile doch keine sample-cds oder das was dennis mit vengeance gemacht hat. Aber midis nehmen und dann nen track basteln ist für meinen teil NICHT musik produzieren. Und wenn man so nen großen namen hat wie cg darf man es sich meiner meinung nach nicht erlauben, melodien aus gerade mal ein paar monate alten tracks einfach zu kopieren (bzw. nochmal zu verwenden aus der midi-database, man weiß ja nie heutzutage...). Ob man drums sampled odermelodien klaut macht für moch nen großen unterschied.

  • Vielleicht kannten CG die Nummer von Estiva auch einfach nicht und alles ist ein doofer Zufall. Kann mir kaum vorstellen das die beiden so etwas nötig haben. Grad Chagall zeigt ja oft wie innovativ er sein kann.


    Das Album ist typisch Cosmic Gate. Vor allem mit der Nummer mit Andrew Bayer hab ich mir mehr versprochen. Für mehr reichts noch nicht. Habs nur mal kurz durchgehört

  • Zitat

    Original von toe


    Das Album ist typisch Cosmic Gate. Vor allem mit der Nummer mit Andrew Bayer hab ich mir mehr versprochen. Für mehr reichts noch nicht. Habs nur mal kurz durchgehört


    Andrew Bayer hat im Alleingang letzte Zeit auf jeden Fall bewiesen, dass er einer Größten im Progressive ist. Die Nummer mit Cosmic Gate kann das schwer toppen aber zumindest ist sie einer der Lichtblicke auf dem Album, denn viele Tracks darauf klingen so als wären sie ein heißer Anwärter für die nächste "Bravo-Hits" und dieser Track hier sowieso. :D Leider läuft das Teil überall rauf und runter und ich habe es auch schon dauernd im Ohr, muß aber nicht bedeuten, dass es gut ist. Pokerface ging mir zu meinem Leidwesen auch nicht aus dem Kopf. Da supporte ich lieber Estiva- Next Level ( da kreischt mir dann nicht zum 100esten die Emma ins Ohr) denn das ist hier echt ne Frechheit. Natürlich ist das 1:1 dasselbe.

  • Zitat

    Original von a'ndY
    der Original Extended kann ich dank den Claps auf jedem Kick nichts abgewinnen, find ich absolut nervtötend


    :yes:


    Finde die ganze Nummer total mau. Die Vocals klingen wie unzählige Male gehört.


    Für mich ist das der Inbegriff der kommerziellen EDM!