Roger Shah feat. Chris Jones "To the sky"

  • Ein neuer, noch unreleaseder Track von Roger Shah mit den Vocals von Chris Jones.
    Diesen Track "To The Sky" hat er bei ASOT 400 gespielt, wo ich auf ihn aufmerksam geworden bin; wo auch sonst? :p
    Jedenfalls ist mir noch kein Releasedatum oder ähnliches bekannt.
    Der Track ist aber auf jeden Fall genial, auch wenn die Vocals nicht jedermanns Sache sein werden!
    Insgesamt ist die Bassline und die ganze Atmosphäre wieder aus typischen Shah- Klängen aufgebaut.


    Klingt alles sehr sommerlich und emotional! Mir gefällt es! 5,5/6


    Hörprobe


    Edit: Neue Hörprobe. Weiß jemand etwas über das Release?

  • Habe ihn in Wuppertal gehört, hatt mich dort schon ein wenig gefesselt.
    In diesem Song gefällt mir die Stimme von Chris Jones sehr viel besser als bei Going Wrong, ich finde die Instrumentalisierung ist viel besser auf die Stimme zu geschnitten, eher ruhigere Textstellen mit viel gefühl und kein rein gegröhle. Da kann man sich sogar evt auf Live Performance von den beiden freuen, wenn sich der Herr Jones mehr aufs Singen konzentriert :D


    für den Song gibt es solide 5,2/6

  • Oha, der Nachfolger von "Going Wrong"?? :rolleyes:


    Klingt natürlich sehr Shah-mäßig, das gibt auf jedenfall Punkte. Schließlich ist bald Sommer, näh?


    Zu den Vocals: Weniger poppig als "Going Wrong", keine Frage. Aber meiner Meinung nach fehlt den Vocals in "To the Sky" genau das poppige/eingängige. Klingt leider etwas nichtssagend.


    Ich gebe mal vorab knappe 4/6 Punkten.


    Das können sowohl Shah als auch Jones VIEL besser. :D


    skyy

  • In der Tat handelt es sich hier um einen guten Track. Klingt nicht zu schwer und überladen und auch die Vocals gehen meiner Meinung nach in Ordnung. Who Will Find Me wird wohl niemals getoppt werden, aber dennoch hat sich der Track in meinen Augen 5/6 Punkten verdient. :yes:

    Temple One - Cherished
    Ben Ashley - Paradise
    You Are My Salvation - Breeze
    Sunny Lax - Adapt Or Die

  • Yep!, das ist Trance made by Roger Shah ... voll mein Ding


    Augen zu ... Schwebemodus einleiten ... und Chris Jones genießen...



    Einfach ein genialer Track 6/6 Punkte!

  • To The Sky (Club Mix) 5/6
    To The Sky (Instrumental Club Mix) 5/6
    To The Sky (Acoustic Mix) 4,5/6



    Offizieller Release soll wohl heute sein, ganz sicher bin ich mir aber nicht.
    Hab die Info hierher: www.discogs.com



    PS:
    Schöne Trance Scheibe, Vocals wie gewohnt top aber an Going Wrong kommt der Track nicht ran, der hat mir definitiv besser gefallen.

    Wo ist mein Handy ? Rasenmäher ! Ich kenn den ganzen Club. :huebbel:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von TranceBabe ()

  • Original: Mit Mr. Going Wrong an den Vocals. Mochte die Original Version davon nicht sonderlich, die Remixe gingen dann besser. Textlich ist der Titel schon sehr mau, so nen Text krieg ich in 15 Minuten hin, aber daran muss es nicht zwangsläufig scheitern, denn der Backgroundsound hört sich stimmig an. Da die Hörprobe sehr mau ist, kann ich den Track noch nicht genau abschätzen - aber, dass das Break mit Piano klasse ist und Mr. Jones den Mund halten sollte - I WANT A DUB MIX! "Put your hands up to the sky - tonight." Englisch für Volksschüler. :yes:


    Dub: 5,25+/6 - müsste ne bessere Quali hören. Und ich lese, dass es einen instrumental Club Mix gibt! :yes::huebbel: Sollte ein ganz großer Track 2009 werden!
    Vocal Version: 4,25/6 :hmm:


    Wie aber gesagt, kann ich erst bei besserer Qualität festgelegteres sagen, vllt. sind die Vocal auch gar nicht so schlimm, wer weiß.

    >>Trance is not just beats and notes, melody and rhythm. Trance is a vibe. Trance is ethereal. Trance is liquid emotion.>>

  • Zitat

    Original von Trancelectro85
    0/6


    mir geht der track schon ach 1mal hören derbe saufn sack. vor allem die vocals diesmal. nääääää lalalalalaaaaaa :yes:


    Ganz so krass will ich es zwar nicht formulieren, aber in die überwiegende Euphorie kann ich beim besten Willen nicht einsteigen. Die Vocals finde auch ich ziemlich nervig, die Version ohne diesen ist musikalisch allerding auch sehr blass. 3/6 mehr ist nicht drin

  • Musik aus dem Shah´schen Trance Baukasten.


    Die Vocals sind ok, mehr nicht.


    Ansonsten nichts besonderes. Für den Tracktitel müßte es eigentlich nen Punktabzug geben.


    Ich gebe mal knapp 3/6

    "Die Menschheit besteht aus einigen wenigen Vorläufern, sehr vielen Mitläufern und einer unübersehbaren Zahl von Nachläufern." (Jean Cocteau)

  • Jetzt muss ich als "Befangener" (weil persönlich bekannt) doch auch mal was zu dem Track äußern:


    Also ich geb dem Track ne 4,5/6 ...... und das nahezu allein aufgrund der Vocals. Ich mag zwar fast alle Shah-Sachen gerne (allen voran sein geniales Songbook-Album), aber mittlerweile erwisch ich mich dann doch dabei, wie ich manchmal das Wort "Einheitsbrei" in den Mund nehme. Obwohl ich Roger als Mensch sehr mag, kann ich nicht auf alle seine Tracks abgehen! So hat mich z.B. das international gut ankommende "Lost" seines Sunlounger-Pseudonyms überhaupt nicht überzeugt! Danach kam dann von Black Pearl "Java", was mich wiederum supergeil gefallen hat. Und sein momentaner Hit "Roger Shah & Signum – Healsville Sanctuary" hat ebenfalls Abfahrt-Potenzial !!


    Das Instrumentale an "To the sky" ist ziemlich eingängig und haut wohl die wenigsten vom Hocker. Der Track lebt allein von diesen Vocals. Okay, einer meiner Vorschreiber hat recht, wenn er die Qualität der Lyrics anzweifelt - sie ähneln wirklich nicht grade einem literarischen Meisterwerk. Aber die Hookline ist super zum Mitsingen geeignet. Und damit kommen wir zum Fazit:


    Wenn man's daheim auf der Anlage hört, bleibts einfach nur ein Vocal-Trance-Track mit Durchschnittsniveau.


    Wenn man das Ding aber live auf nem Event (oder besser, direkt auf nem Gig von Shah) in die Ohren gebohrt kriegt, bildet sich unweigerlich eine Gänsehaut. Ich kam mittlerweile schon 3x in diesen Genuss, und es ist jedes Mal wieder aufregend!


    Von daher empfehle ich einfach allen mal den Train of Sound in Karlsruhe, wo Shah traditionell live zugegen ist - dann kann man sich über die wahre Stärke dieses Tracks erst richtig ne Meinung bilden :D :D