[2005-10-29] 15 Jahre MaxiMal Anniversary Tour @ Alter Wartesaal, Köln [Ferry Corsten]

  • Date: Samstag, 29. Oktober 2005


    Location: Alter Wartesaal, Johannisstrasse 11, 50668 Köln


    Beginn: 22 Uhr


    Musik: Trance


    Web: www.sunshinelive-maximal.de


    www.tillmannuhrmacher.com


    Line-Up: Ferry Corsten vs. Tillmann Uhrmacher


    Preise: 12€ AK



    Infos:


    Deutschlands älteste Radio Dance Show wird 15 !


    Bereits viele internationale Top Stars wie Sven Väth, Tiesto, Paul van Dyk, Westbam, Moguai etc. waren in der Sendung des erfolgreichen DJ und Radiomoderator, Tillmann Uhrmacher, zu Gast.


    Jeden Freitag von 20:00 – 24:00 Uhr schalten zahlreiche interessierte Hörer ein, um die neuesten Dance Tracks und Szene News zu hören.


    Dieser grosse Erfolg muss gefeiert werden und deshalb hat die 1990 gegründete Sendung „MaxiMal“ sich anlässlich dieses ’Jubiläums’ etwas ganz besonderes einfallen lassen.


    Kein geringerer als Ferry Corsten wird das Birthday Special mit Tillmann Uhrmacher zelebrieren.


    Der Niederländer, aktuell auf Platz 5 der TopDJ List, spielt zum ersten Mal in NRW.


    Ferry hat sich in den letzten Jahren, mit ca. 130 Gigs/Jahr zu einem der weltweit am meist gebuchten DJs entwickelt.


    Erfolgreiche Produktionen, u.a. zusammen mit Künstlern wie Tiesto, sowie zahlreiche Titel ( Platz 5 des UK DJ Magazins, Platz 4 des amerikanischen BPM Magazin…), zeichnen ihn aus.


    Mit ihm wurde ein würdiger DJ gefunden, um den MaxiMal Geburtstag zu feiern.


    Weiter Termine der Tour werden der Live Music Circus in Köthen und das U60311 in Frankfurt sein.


    Line-Up:


    Ferry Corsten


    Er ist einer der besten Niederländischen Trance Produzenten und seine Tracks erscheinen unter verschiedenen Pseudonymen, wie z.B. „Gouryella“ (zusammen mit Tiesto), oder „System F“.


    1997 gründete er mit seinem Partner Robert Smit das Label „Tsunami“.


    Mittlerweile ist er so im Musikbusiness etabliert, dass er auf eine grosse Fangemeinde so wie viele internationale Auszeichnungen (u.a. Platz 5 des UK DJ Magazins) stolz sein darf.


    Tillmann Uhrmacher:


    Der erfolgreiche Radiomoderator, aktueller Weltrekord Halter im Dauermoderieren (80 Stunden), sowie DJ und Produzent hatte bereits 1989 mit Mysterious Art „Das Omen (Teil1)“ und fast 500.000 verkauften Singles, einen glatten Nummer. 1 Hit in den Deutschen Single-Charts und ein paar Goldene Schallplatten verbucht.


    Derzeit arbeitet er an weiteren Produktionen die auf Paul van Dyks Label „Vandit“ erscheinen werden.


    Durch seine Sendung „MaxiMal“ auf SunshinLive erfreut er sich nicht nur deutschlandweit grossem Ansehen, sondern ist auch in den USA unterwegs.

  • Also wenn nichts dazwischen kommt, bin ich da, ist ja fast vor der Türe, und bei dem Preis kann man nicht meckern.


    Maximal kommt jetzt auf Sunshine Live und nicht mehr auf RPR 1? Hab die Sendung fast von Anfang an jede Woche mitverfolgt, bis sie eingestellt wurde.

  • Werde auch da aufschlagen. :)


    Könnte ein schönes Forumstreffen werden, daher habe mal ein solches eingetragen, ist allerdings noch nicht freigeschaltet. Sobald es das ist, könnt Ihr Euch ja eintragen. =)


    WorlTrance: Du Spalter. :p Wann haste schon mal Ferry in der Nähe? ;)

  • Mal schauen, das klingt schon recht interessant. Zumindest ein guter DJ in Köln, nur den Tillmacher Uhrmann kann ich echt nicht ab!


    Falls ihr von außerhalb kommen wollt, am Abend vorher lege ich auch in Köln auf (Infos). Plant einfach eine Übernachtung ein und ihr habt ein geniales Trance Wochenende in Kölle... :D

  • Zitat

    Original von Tiesto-Fan
    Uihuihuih, das gibt ein Fest. 29.10. Köln, 11.11. Frankfurt und dazwischen Electric City. Da ist doch mal was los im Rhein-Main-Gebiet. Für den 29.10. werde ich extra aus Helsinki einfliegen, wann spielt ferry schonmal so oft in Germany :huebbel:



    Cool das Ferry mal nach Kölle kommt und dann auch noch in den alten Wartesaal.
    Letztes Jahr war er schon mal in Düsseldorf im 3001, wo es auch nicht schlecht war.
    Und am 11. November rockt der dann noch das U60311 in Frankfurt... :D


    Die Electric City in Koblenz kann man aber vergessen, da am gleichen Tag Technoclub in Frankfurt mit einem very special Guest ist.

  • Hi,


    ich stehe nicht nur auf Trance und muss ein bisschen aufs Geld schauen, deswegen kann ich nicht jedes WE paarhundert Kilometer fahren als Student. Electric City muss man dabei sein, wenn sowas mal in Koblenz ist, Novy und Moguai finde ich auch ganz nett, vor allem Novy seit Mayday und Nature One.


    tiesto-fan

  • Zitat

    Original von David
    Mal schauen, das klingt schon recht interessant. Zumindest ein guter DJ in Köln, nur den Tillmacher Uhrmann kann ich echt nicht ab!


    Falls ihr von außerhalb kommen wollt, am Abend vorher lege ich auch in Köln auf (Infos). Plant einfach eine Übernachtung ein und ihr habt ein geniales Trance Wochenende in Kölle... :D


    Jo, bin gerade echt am überlegen, das zu machen. Flug (wäre für mich auch ein Event :) ) mit Lufthansa würde mich 100€ kosten. Übernachtungsmöglichkeit hab ich. Mal schauen, ob ich das finanziell machen kann... :hmm:

  • Das ist Ferry's zweiter Gig in NRW. [Ferry Corsten @ Club 3001 in Düsseldorf Juni 2004].


    Zeitgleich findet folgendes Event in Holland statt:


    UNITED IN TRANCE - ASTA, THE HAGUE
    Powered By Intuition


    Area 1


    The Thrillseekers (Insigma, Rapid Eye) [Adjusted Music, Synaesthesia] (UK)
    Menno de Jong [Intuition Recordings, Anjunabeats, FFWD]
    Misja Helsloot [Gesture Music, Trance Energy] (NL)



    Area 2


    JOOP [Be Yourself, ID-T] (NL)
    Phynn [Black Hole] (NL)
    Leon Bolier [Armada, Spinnin'] (NL)
    Mesh [In Trance We Trust] (NL)



    Short info


    Date: Saturday 29-10-2005
    Time: 23:00 - 05:00
    Venue: Asta Theater, The Hague
    Parking: Pleingarage (Plein 25, Den Haag)
    Website: www.asta.nl, www.intuitionrecordings.com
    Fee: 10 Euros


    http://www.mennodejong.nl/forum/viewtopic.php?t=431


    Ich bevorzuge dennoch Ferry. Besonders nach seinem exzellentem Gig auf der Nature one.

  • Endlich mal wieder ein geiles Event in Köln und dazu noch in einer schönen Location mit dem alten Wartesaal.
    Ron van den Beuken legt übrigens auch an dem Abend dort auf und aufgrund der Zeitumstellung darf sogar 1 h mehr gefeiert werden. :D


    Hoffe, dass viele an dem Abend in die schöne Domstadt kommen und man sich im alten Wartesaal sieht... :huebbel:

  • Gute Idee Daniel!
    Außerdem liegt die Kölner Altstadt in unmittelbarer Nähe vom Alten Wartesaal und das würde sich daher anbieten.


    Erst ein schönes Warm Up in der Kölner Altstadt und danach zu Ferry & Ron... :huebbel:


    Sind auf jeden Fall mit einigen Leuten am Start.

  • Hey das ist cool. Evt können wir ein kleines Treffen hinbekommen. Werde voraussichtlich alleine anreisen. Meine Kumpels haben mir leider kurzfristig abgesagt.



    Werde wahrscheinlich um 19:11 in Köln am Bahnhof ankommen und der Wartesaal iz soweit ich weiß nur 5 min davon weg.



    greetz West

  • Zitat

    Original von Southern
    und der Wartesaal iz soweit ich weiß nur 5 min davon weg.


    Ja, wenn Du zwei mal um den Bahnhof läufst. Oder Du machst es kürzer und gehst direkt rein. Wie der Name schon sagt, ist der Alte Wartesaal ein Teil vom Kölner Hbf.



    Kennt einer die Timetable?
    Würde auch gerne wissen, wie voll es wird. Habe kein Bock da schon um 22 Uhr anzutanzen, wenn FC und RvB erst um 3 Uhr auflegen.

  • [Blockierte Grafik: http://img411.imageshack.us/img411/6316/tshirtz1cd.th.jpg]


    Das werd ich anhaben. :D


    €dit: Komme um 20:11 in Kölle an, werd mich dann mit Pieter Baton und World treffen. :)
    Juhu Jungs, ich freu mich !!!


    €dit 2 :


    Aaaahahaaaaa bin wieder zu Hause. War zusammen mit der Sachsendame von Tranceunited der letze Gast. Mussten sogar die Hintertür nehmen, weil vorne schon abgeschlossen war.


    Super Abend. Ausführlicheres review schreib ich noch, jetzt muss ich erstmal bissel schlafen und dann arbeiten. :D




    greetz West :D

  • Zitat

    Original von Mighty Johnny
    Der Niederländer, aktuell auf Platz 5 der TopDJ List, spielt zum ersten Mal in NRW.


    Hab dein Posting wohl damals nicht aufmerksam genug gelesen, aber SweetSymphony ist es aufgefallen. Ich weiß nicht, wo Du deine Infos her hast, aber das stimmt nicht.
    Genau wie Johan Gielen hat auch Ferry Corsten schon mal auf einem Rosenmontagsrave aufgelegt (war bei beiden). Und so weit ich weiß, gehört Oberhausen zu NRW.



    Zur Party:



    Da sage mal einer Trance in Köln wäre tot. Der Laden war ganz schön voll, und die Stimmung war klasse.


    Tillmann Uhrmacher hat mich echt positiv überrascht. Technisch war er nicht unbedingt gut, und oft passten die Tracks nicht zueinander, aber er hat den Geschmack des Publikums genau getroffen, vor allem mit seinen TechTrance-Scheiben. Er machte schon gut Dampf.
    Über Ferry brauchen wir nicht zu reden. Er hatte sichtlich Spaß und hat sogar mitgesungen bei den wenigen Vocal-Scheiben.
    So muss eine Trance-Party musikalisch sein. Flotte Parts mit gutem Bass, durchsetzt von etwas ruhigeren Tracks zum ausruhen und träumen. Vor allem, dass der DJ auf das Publikum und die Stimmung eingeht.


    War schön auch mal wieder ein paar Leute zu treffen, die man sonst in Amsterdam oder Utreecht antrifft.


    Die Location passte gut zu der Party und die Anlage hatte Druck dahinter.


    Für meinen Geschmack war es etwas zu voll. Die paar Ventilatoren waren nur der Tropfen auf dem heißen Stein, so gab’s kollektive Sauna mit Trance. Um dann seinen Durst zu stillen, musste man recht tief in die Tasche greifen (0,2 Kölsch 2,50 €).
    Fand es auch schade, dass Ferry so abgeschirmt wurde. Sogar ein Fan, der nur ein Autogram auf einer Vinyl haben wollte, wurde abgewiesen.


    Trotz der wenigen negativen Punkte war die Party alles in allem sehr gelungen, was sich auch aufs Publikum auswirkte. Bitte mehr davon!

  • Ich war ca. um 0 Uhr da, hätte allerdings besser noch zwei Stündchen später kommen sollen. Zum Glück habe ich einen perfekten Parkplatz direkt am Dom gefunden.


    Tillmann Uhrmacher fand ich ehrlich gesagt so schlecht, wie sonst auch. Viele alte Tracks (z. B. die Vandit-Palette) und nicht ein ordentlicher Übergang. Am Ende durfte dann natürlich sein Super-Bootleg Paul van Dyk vs. Delerium "Silence" nicht fehlen. Sorry, aber wie billig ist das? Der Kerl nudelt das Teil rauf und runter und das ist nicht mal von ihm...
    Ich komme irgendwie auch nicht mehr richtig in Partystimmung, wenn ich mich alle 6 Minuten über einen versemmelten Übergang kaputtlachen kann. Teilweise hat er einfach nur den einen Regel hoch und den anderen runter gehauen. Manchmal noch nicht mal im Takt... Ich habe mich echt gefragt, wozu der Kopfhörer braucht!


    Ferry fand ich super! Das war mal wieder ein richtig feines Set von ihm. Viele geile Tracks und ein sauberes Mixing. Bei ihm haben die Übergänge teilweise richtig schön gekickt, so sollte das sein. Zwischendrin war ich überrascht, wie hart er gespielt hat, aber echt super gelungen.
    Achja, er hat übrigens auch Marksun & Brian "Neno Itome" im Stoneface & Terminal Mix gespielt.


    Von Ron van den Beuken habe ich mir nur noch die ersten zwei Tracks angehört, allerdings nicht weil er mir nicht gefallen hat, sondern weil ich einfach zu fertig war.


    Die Location fand ich auch gut. Recht ordentlicher Sound und der Saal macht schon optisch was her. Das Licht war mir gerade am Anfang etwas zu aggressiv (Viel Flashlight), aber später habe ich mich dran gewöhnt.


    Alles in allem ein cooler Abend! :yes:

  • + Ferry ging ab
    + guter Sound
    + nicht zu voll und nicht zu leer
    + Ron hatte eine 1A Trackauswahl
    + nette Leute
    + Underberg :D


    - Tillmanns Übergänge
    - 7€ für nen Southern Comfort Ginger ale; 2,50 € für n Kölsch
    - sehr heiß
    - wenig (hübsche) Frauen


    Ferry hat am Ende seines Sets noch sehr großzügig Autogramme gegeben und sogar mehrere Fotos mit sich machen lassen, Arm in Arm. Also. ^^


    Die Armas im Carl B remix hat gerockt !
    Aber der Track des Abends war für mich die Play it louder von Katana. Da kann man mal sehen wie so ein Club ausrasten kann. 2x gehört, ebenso wie "Seeeeennnnding out aaaann S O S". :D geil



    Also dann noch schönen Gruß an alle die da waren. Wir sehn uns bestimmt wieder. Obs schon in Frankfurt sein wird..hmz glaube eher nicht. Jedes WE iz sowas ganzschön teuer. :rolleyes:


    greetz West :)

  • moin


    ich hatte gestern auch das vergnüge dort zu sein und kann mich den punkten soweit anschließen. tillman uhrmacher war total grotten. er hatte zwar ein paar schöne scheiben, aber durch die verhunzten übergänge und sonstigen fehler mitten im lied hat es echt keinen spaß gemacht.


    als ferry dann kam ist die tanzfläche geplatzt. man konnte sich die ersten 10 minuten kaum bewegen. jedenfalls wo ich stand. zum glück hat sich das dann schnell wieder gelegt und nacher war eigentlich genug platz für jeden da. sehr geiles set von ihm. ich würde fast sagen perfekt.


    vom ron haben wir dann leider nur noch lethal industrie gehört. hätte ihn gern noch komplett genossen, aber auch ich war nach dem geilen ferry set total am ende.


    ich frage mich nur warum trance in köln so tot ist, obwohl der laden sowas von voll war. der markt ist also da und für einen club sollte es doch möglich sein zumindest einmal im monat sowas aufzuziehen. muss ja nicht gleich jemand wie ferry auflegen.

  • Zitat

    Original von ratte
    ich frage mich nur warum trance in köln so tot ist, obwohl der laden sowas von voll war. der markt ist also da und für einen club sollte es doch möglich sein zumindest einmal im monat sowas aufzuziehen. muss ja nicht gleich jemand wie ferry auflegen.


    ihr glaubt doch nicht, dass da nur leute aus köln da waren! da sind wahrscheinlich aus vielen teilen deutschlands leute hingereist, mit sicherheit auch der ein oder andere holländer. und wenn du djs nimmst, die keinen großen namen haben, dann bleibt der club auch leer!

  • So, nun bin ich auch von den toten auferstanden....


    Zu aller erst:


    YES....das erste mal KÖln, wo man direkt nen kostenlsen pArkplatz hat, und man sich nicht verfahren hat! JUHU.


    Also, Stefan Moné hat mir direkt am Anfang sehr gut gefallen. War richtig gut um in Stimmung zu kommen.....dann kam Tillmann......ja....ich weiß nicht....der macht das schon so ewig und kann immernochkeinen einzigen Übergang...am krassesten fand cih eigentlcih als er ohne ersichtlcihen Grund mitten im Track nen anderen drüebrlegen woltle und damit mal nen schönen Offbeat erzeugt hat.....*kopfschüttel* ansonten imemr nuf fader hoch und fader runter.....wenigstens hat er nicht ne Platte gewendet, oder rumgelabert...


    Ferry wiederum war geil. Hinterher war die Tanzfläche zwar ncihtmehr ganz so voll wie beim Tillmann, aber dafür war die Stimmung um einiges besser.
    Der Kerl strahlt so ne Freude aus wenn er auflegt...(und das mit Sonys...*gg*)
    und feiert richtig schön mit.
    Und das er isoliert war, kann ich auchnicht bestätigen. Hab da noch für eineige Fotos gemacht, und ihm das Patsche-Händchen geschüttelt.


    Bei Ron van den Beuken wars halt schade, das er erst so spät dran war. Er hätte besser mit TIllmann tauschen sollen.


    Wieder einige LEute kennengelernt, nur wie Southern schon angemerkt hatte.....wenig hübsche Frauen unterwegs...schade schade...


    es waren übrigens auch mehr Trance-Addict Shirts zu sehen, als Tf.Info shirts (war der einzige)....so kanns ja nun auchnet sein, ne :)

  • Zitat

    Original von claus
    ihr glaubt doch nicht, dass da nur leute aus köln da waren! da sind wahrscheinlich aus vielen teilen deutschlands leute hingereist, mit sicherheit auch der ein oder andere holländer. und wenn du djs nimmst, die keinen großen namen haben, dann bleibt der club auch leer!


    wenn nicht aus köln, dann aus dem näheren umfeld. ich glaube nicht das es viele waren die von wirklich weit weg gekommen sind. dafür war das lineup dann doch nicht gut genug das sich das lohnen würde (jaja auch wenn ferry da war).

  • War das erste mal aufm richtigen Trance Event, höre zuhause allerdings viel elektro Musik:


    Deshjalb die Bewertung eines Newbies:-)


    + Musik
    + Location
    + Licht (geht auch besser, leider kein laser)
    + nicht zu voll und nicht zu leer



    - Preise (aber Köln halt)
    - keine hübschen Frauen
    - teilweise häßliche Leute (jaja ich bin oberflächig)
    - Uhrmacher (der kann ja garnichts)
    - Viele alte (Frauen) Leute
    - So'n Security Hemd was sich toll vorkam
    - Das ich nicht vor dem DJ tanzen durfte.... (unten war so voll)


    Fand die hitze ok!


    Jetzt nochn paar algemeine Fragen zu solchen Events:


    - Sind da immer keine hübschen Frauen?
    - Warum zieht Ihr immer so enge Sachen an? Schwitz ihr so gerne?
    - War das typischen Publikum?
    - Welcher Remix war der erste Track von Ron? also von Lethal Industry?


    So, das wars erstmal mit meinen Aussagen und Fragen :-)


    Gruß


    teLLy