Markus Schulz

  • Ich finde, trancefix.nl hat die Problematik perfekt gelöst.
    Da gibt es im Tracks-Bereich jetzt ein Unterforum namens "Other EDM releases by (former) trance producers".
    Damit sind die Hardcore-Trancer glücklich, weil die Sirenen-Sounds nicht mehr "offiziell" als Trance im Forum betitelt werden und Leuten wie Dave oder mir ist damit geholfen, dass das ewige Rumgejammer nicht mehr zu lesen ist. :)

  • Zitat

    Original von Dennis Sheperd
    Ich finde, trancefix.nl hat die Problematik perfekt gelöst.
    Da gibt es im Tracks-Bereich jetzt ein Unterforum namens "Other EDM releases by (former) trance producers".
    Damit sind die Hardcore-Trancer glücklich, weil die Sirenen-Sounds nicht mehr "offiziell" als Trance im Forum betitelt werden und Leuten wie Dave oder mir ist damit geholfen, dass das ewige Rumgejammer nicht mehr zu lesen ist. :)


    Ich würde es natürlich auch wesentlich schöner finden nicht mehr damit belästigt zu werden und in Ruhe nach schönen Trancetracks suchen zu können. ;) Doch das ändert nichts an der Entwicklung das Trance zunehmend von den Events aus den Sets der bekannten ehemaligen Trance-DJs verschwindet. Eine Entwicklung die Du in der Raveline kritisierst ! "Vom Abstieg des Trance ist die Rede" . Mir erschließt sich irgendwie nicht warum Du diese Kritik äußerst aber Dich selbst dem Elektrohouse/Trouse-Trend anpasst. ;) Aber vielleicht kannst Du mir das mal erklären, hier oder woanders....

  • Zitat

    Original von Dennis Sheperd
    Ich finde, trancefix.nl hat die Problematik perfekt gelöst.
    Da gibt es im Tracks-Bereich jetzt ein Unterforum namens "Other EDM releases by (former) trance producers".
    Damit sind die Hardcore-Trancer glücklich, weil die Sirenen-Sounds nicht mehr "offiziell" als Trance im Forum betitelt werden und Leuten wie Dave oder mir ist damit geholfen, dass das ewige Rumgejammer nicht mehr zu lesen ist. :)


    ein guter vorschlag, den ich trotz des hinweises von tehleth unterstützen möchte

  • Das ist ja echt erschreckend. Mein Gott kein Vergleich zur Trancemission 2011, da kamen fast die selben Tracks, aber Sie hatten Markus da gefeiert wie ein Gott.


    Aber das Video spiegelt absolut nicht meine Meinung wieder. Markus ist für mich einer der TOP DJs 2011 gewesen.
    Unglaublich wie viel Gas er in seinen Sets immer gegeben hat. :huebbel:

  • ... mal ehrlich, nichts gegen Markus und seine Musik bzw. seine Entwicklung. Nüchtern betrachtet wurde der Sound mit all seinen Rave-Signals, Pitches, Gedengel, Piepse, usw. schon vor 15 Jahren im Tunnel von Dean, Shoko und Co. in Hamburg gespielt, nur schneller. Ich kann mich entsinnen, wie in einem Thread über DJ Dean gelästert wurde. Es ist das gleiche nur in rosarot. Sorry. Wieder ein Offenbarungseid der Trance-Szene.

    Wer schon mal zwei männliche Rotkehlchen ihr Revier verteidigen sah, weiß, dass die Welt unheimlich niedlich sein kann.


    Shekon "Old Friends Memories" (Planet Rhythm)

    Ambivalent "Drag" - Amotik Remix - (Enemy)

    Berkel "Perpetua Pace" (Planet Rhythm)

    Mark Broom "Raver E.P." (Rekids)

    Charlie Thorstenson "Acid Contemplation" (Ovum)

  • was ist denn daran offenbarugseid? den tunnelsound mochte ich nie weil er mir - oh wunder - zu schnell war. und ob markus oder sonst wer nun irgendwie auf drei umwegen wie x oder y klingen soll, ist mir reichlich egal. ich mag den sound.


    nur erzählt hier keinen mist von wegen markus würde mit dem neuen sound nicht ankommen. das ist absoluter quatsch.

  • Zitat

    Original von DaveDowning
    was ist denn daran offenbarugseid? den tunnelsound mochte ich nie weil er mir - oh wunder - zu schnell war. und ob markus oder sonst wer nun irgendwie auf drei umwegen wie x oder y klingen soll, ist mir reichlich egal. ich mag den sound.


    nur erzählt hier keinen mist von wegen markus würde mit dem neuen sound nicht ankommen. das ist absoluter quatsch.


    Ich glaube in der Tat das in diesem Fall Daves Video von Markus glaubwürdiger rüberkommt. Auch wenn ich mir eher wünschen würde das, dass Video von "Addicted To Music" der Realität entsprechen würde. Das tut es, aber nur für diesen einen Tag und zwar weil es vermutlich noch früh war oder - wie hier bereits angesprochen- nebenan ein David Guetta auflegte was nunmal noch weniger für den Geschmack des Festivalpublikums spricht. Ich denke aber auch man kann nicht erwarten, dass auf solchen Festivals die Leute sich alle sonderlich kritisch mit Musik auseinandersetzen. Skuz hat es mal irgendwo deutlich gemacht, dass bei vielen großen Trancedjs auch jede Menge andere Leute auf den Floors sind und es weniger zählt was da läuft. So ist es völlig irrelevant ob das Set von Markus gut ist oder nicht. Auf einem Festival wollen viele Leute einfach nur feiern, trinken und Anderes...... Die dicken Namen sind es die ziehen und meistens gilt "Schalt den Kopp einfach ab und komm auf den Floor". Bei genügend Feierstimmung und Alk sind es gerade manchmal die primitiven Dinge, die auf die Tanzfläche locken. Das kennen wir bereits vom deutschen Schlager. Trotzdem gibt es Künstler die dort ihr Ding durchziehen und mit anspruchsvollen Sounds für Stimmung sorgen. Davor habe ich größten Respekt.



    Meine letzten gekauften CDs von Markus waren Toronto 09 und World Tour 09. Beide sehr klasse. Beide gehen gut nach vorne, sind dark und anders als die deeperen sanfteren CDs "Miami 05" oder "Ibiza 06" Bis da fand ich es noch interessant wie er es sich veränderte und das obwohl ich seinen alten Deep-Sound liebte.....Doch dann zunehmend..... :rolleyes:

  • ..., das sage ich ja auch nicht. Es ist doch alles gut.

    Wer schon mal zwei männliche Rotkehlchen ihr Revier verteidigen sah, weiß, dass die Welt unheimlich niedlich sein kann.


    Shekon "Old Friends Memories" (Planet Rhythm)

    Ambivalent "Drag" - Amotik Remix - (Enemy)

    Berkel "Perpetua Pace" (Planet Rhythm)

    Mark Broom "Raver E.P." (Rekids)

    Charlie Thorstenson "Acid Contemplation" (Ovum)

  • klar hat markus weiterhin fans. die einen sind seine besonders hartnäckigen, die ihn als typen verehren und seine entwicklung mittragen. die anderen sind die, die vorher nicht unbedignt trance gehört haben, ihn dann auf nem event gehört haben und seinen sound dadurch zu lieben gelernt haben - eben ein breiteres massenpublikum. viele "trancer" haben sich jedoch von ihm abgewendet - aber ich denke dass viele trancer sich auch von tranc e generell abgewendet haben, von daher keine entwicklung, die nur bei markus zu beobachten ist.


    er hat natürlich immer noch viele leute die ihn gerne hören und auf seine musik abgehen - nur kommen sie jetzt aus ner ganz andern richtung. ich sag mal mehr als ein viertel der leute, die auf der nature aufm oa zu markus abgegangen sind, haben den namen vorher nicht gekannt. aber sein sound ist einfach absolut massenkompatibel.


    ich finde seine entwicklung nicht gut, ich finde die entwicklung von trance generell ganz schlecht, und das sollte man in einem tranceforum auch anmerken dürfen. markus ist ein echt netter typ, aber sein nature-set von 2004 (oder 05?) würde ich 362489524783x dem vom letzten jahr vorziehen.

  • Zitat

    Original von tobaddiction
    klar hat markus weiterhin fans. die einen sind seine besonders hartnäckigen, die ihn als typen verehren und seine entwicklung mittragen. die anderen sind die, die vorher nicht unbedignt trance gehört haben, ihn dann auf nem event gehört haben und seinen sound dadurch zu lieben gelernt haben - eben ein breiteres massenpublikum. viele "trancer" haben sich jedoch von ihm abgewendet - aber ich denke dass viele trancer sich auch von tranc e generell abgewendet haben, von daher keine entwicklung, die nur bei markus zu beobachten ist.


    Ja so gesehen habe ich mich vielleicht teilweise schon abgewendet. Viele "meiner Trancetrack"s erscheinen schonmal in den Sparten Progressive House, Melodic Techno, Deep House, Tech House. Warum steht in den Sternen und es ist auch egal wie es heißt: Doch Fakt ist das viele dieser Stücke die Atmosphäre besitzen die Trance immer hatte. Melodien, schöne Flächen, spacige Klänge, hyptnotische Klänge, emotionale Tiefe. Ich kann in diesen geposteten Markus-Videos nichts davon wiedererkennen und niemals wäre überhaupt Jemand auf die Idee gekommen es trancig zu nennen - wenn es nicht mittlerweile Markus auflegen würde. Deshalb werde ich irgendwie auch nie verstehen warum viele meiner "Mit-Trancer" ( Herr Gott was klingt das bescheuert) die die von ( sehr schön von Starchaser beschrieben ) ihnen einst verurteilten Rave-Signals plötzlich ganz toll finden. Das warum die Leute in dieses Forum damals überhaupt gekommen sind, wird über Bord geworfen. Man folgt seinen Helden und redet sich vieles schön. Gehts also wirklich noch um die Musik selbst ? Ich finde diesen Guetta - Diss in diesem Zusammenhang echt schon manchmal unfreiwillig komisch.

  • Ich verstehe bei dir Martin oft nicht, was du genau suchst. Suchst du Tanz-Musik für Parties, Musik für daheim, oder etwas das beides kann? Für mich ist das häufig ein Gegensatz. Gerade die von dir genannten und oft und an diversen Stellen (FB..) geposteten Videos zeigen das für mich immer. Nicht dass es schlechte Musik wäre, aber für mich ist das meiste eher Musik für daheim. Entspannte, relaxte, nette Musik für zu Hause. Mit Anspruch und Tiefe.


    Die Frage für mich ist eher - will ich das live, auf einem Event von einem DJ wie Markus Schulz. Für mich ist die Antwort ganz klar NEIN !
    Ich erwarte da abfahrt, volle Möhre, brett vor den Kopf und Partymusik. Deshalb geh ich doch feiern. Ich steh da doch auch nicht mit meinen Freunden und denke über mein Leben nach oder sowas. Ich will feiern, ausrasten und Spaß haben. Darum gehts doch bei Techno und Trance ist für mich immernoch eine Unterrichtung davon.


    Das Kommerzargument kann ich erst recht nicht verstehen, Trance ist doch schon immer mit House die kommerzigste Stilrichtung im Techno gewesen. Sich da jetzt als underground-szene hinzustellen, und Markus zu unterstellen, diesen Wechsel wegen mehr Fans zu machen find ich dann doch hart.


    Aber wir drehen uns hier im Kreis. Die einen mögen das Nu-Trance Zeugs, die anderen nicht.


  • Woooowww, dass ich das noch erleben darf!!!!
    Ich bin der gleichen Meinung wie Dave ;)

  • Zitat

    Original von DaveDowning
    Ich verstehe bei dir Martin oft nicht, was du genau suchst. Suchst du Tanz-Musik für Parties, Musik für daheim, oder etwas das beides kann? Für mich ist das häufig ein Gegensatz. Gerade die von dir genannten und oft und an diversen Stellen (FB..) geposteten Videos zeigen das für mich immer. Nicht dass es schlechte Musik wäre, aber für mich ist das meiste eher Musik für daheim. Entspannte, relaxte, nette Musik für zu Hause. Mit Anspruch und Tiefe.
    .


    Naja ich kann zu Progressive-Tracks sehr gut tanzen. Zwar nicht superwild wie zu Uplifting aber es ist trotzdem tanzbar. Ich würde auch sagen das die Progressive-Sets von Markus damals sehr gut angekommen sind. Anspruch und Party waren da kein Widerspruch. Ich suche - um Deine Frage zu beantworten - Beides ! Den schnelleren Sound der fix nach vorne geht und trotzdem Anspruch hat finde ich bei z.B bei. Joof und zwischendurch auch mal bei ( leider ) immer weniger werdenden guten Uplifting Tracks. Das besondere an gutem Trance war das man sich Emotionen und wundersamen Melodien und Flächen hingibt und gleichzeitig tanzt aber nicht das man auf Teufel komm raus zum Zweck der Tanzbarkeit mit einer Keule sich auf jedes noch so erdenkliche Neandertaler- Niveau begibt. Darum war hier Hands Up eben oft verpönt. Tja jetzts machts Markus mit Pauken und Trompeten. Einfach mal draufhauen ! "ihhh ich hasse Hardstyle und Hardtechno" War das hier nicht immer der typische Satz ? Warum denn ? Warum ein Tranceforum und kein weiteres Raveforum ? Die Bewegungsgründe sind doch offensichtlich und es war schwierig den Leuten außerhalb unseres Forum zu erklären warum wir Trance hören. Aber das hat uns verbunden. Jetzt wird es sogar hier schwer manchen Leuten zu erklären warum man Trance hört......Dem Hands Up hat man erforlgreich seine Chance hier verweigert aber wenn der Pauken-Sound von Schulz kommt ist aufeinmal alles toll.

  • ich bin ganz klar mit martin einer meinung. dave du warst doch sicher auch 2004, 2005 auf der nature? was haben wir getanzt und gefeiert und hatten einfach nur spaß bei pvd, andy moore, markus schulz, algarve... und DAS war trance, es hat scheinbar damals funktioniert. und es gibt eben menschen, denen diese musik einfach mehr gegeben hat als der einheitsbrei von heute. martin und ich sind zwei davon.

  • klar, und damals war es auch toll. aber nach 5 jahren finde ich auch eine musikalische veränderung mal angebracht.


    aber ich sehe da nicht im geringsten einen qualitativen unterschied. markus, mason und vor allem w&w 2011 würde ich in meiner persönlichen rangliste der natures sogar vor armin und co. von 2005 stellen. und das heißt was.


    und ich finde, genauso wie man aktzeptieren muss das es leute gibt die denn neuen sound nicht mögen, muss man auch aktzeptieren, dass es eine menge leute gibt die es eben toll finden.

  • Zitat

    Original von DaveDowning


    Ich erwarte da abfahrt, volle Möhre, brett vor den Kopf und Partymusik.
    .


    Ich werde nicht mehr weiter auf das Thema eingehen. Hiermit ist eigentlich bereits alles gesagt und vollkommen zwecklos Dave verstehen zu geben warum man Trance liebt. Danke @ Tobaddiction, leider war ich noch nie auf der Nature. Aber ich verstehe was Du meinst. Ich kam zu dieser Zeit auch in den Genuss eines Markus Schulz - Sets in HH. Ich war äußerst geflasht. Aber überhaupt hatte Trance eine schöne Zeit 2004. Man konnte Coldharbour, A State Of Trance und Electronic Elements blind kaufen. Letzteres Label ist aber heute noch oft hochwertig.


    Gute Nacht und viel Spass bei der vollen Möhre. :D

  • Zitat

    Original von DaveDowning
    klar, und damals war es auch toll. aber nach 5 jahren finde ich auch eine musikalische veränderung mal angebracht.


    aber ich sehe da nicht im geringsten einen qualitativen unterschied. markus, mason und vor allem w&w 2011 würde ich in meiner persönlichen rangliste der natures sogar vor armin und co. von 2005 stellen. und das heißt was.


    und ich finde, genauso wie man aktzeptieren muss das es leute gibt die denn neuen sound nicht mögen, muss man auch aktzeptieren, dass es eine menge leute gibt die es eben toll finden.


    Ich will mich hier nicht zu sehr reinhängen, nur das Problem was ich z.B. mit dem neuen sound habe ist relativ simple.


    Es ist seit 2009 und dem Stranger, immer wieder der selbe Aufguss mit 0 Abwechslung.


    Du kannst ne Sirene halt nur nach einer Sirene klingen lassen, dass ist das große Problem und wenn man dann fast jede Woche weggeht - dann gehts einem einfach auf den Sack. :p

    "One thing you can ALL be certain of is that Paul Oakenfold is as bored of the commercial trance scene as me but equally as pumped up and excited about the sounds coming up on fluoro." - John Askew

  • Zitat

    Original von Exhale2001
    Du kannst ne Sirene halt nur nach einer Sirene klingen lassen, dass ist das große Problem und wenn man dann fast jede Woche weggeht - dann gehts einem einfach auf den Sack. :p


    das ist doch totaler quatsch ! selbst wenn man sich sets von nu-trance leuten wie z.b. hardwell anhört findet man da vielleicht 1 track mit so nem "sirenen" sound. hier wird mal wieder ein sound, der einem widersprecht, über einen kamm geschoren. aber das kennt man ja aus der trance szene. wenns jetzt so knarze-bässe wären, oder ne geschwindigkeit unter 135 - ok, das könnte ich verstehen... aber dieser eine pitch-effekt den es noch dazu auch in zig trance-produktionen gibt zu nutzen um sich daran aufzuhängen...gott...


    und lieber martin, an dem was du unter trance verstehst, gibts für mich nichts misszuverstehen - ich verstehe die musik sehr wohl. nur ist 90% davon für mich chillout / sofamusik die nichts, aber auch wirklich nichts, mit party zu tun hat. und es heißt nunmal elektronische TANZmusik.
    wenn man dann nicht mal auf ner nature war, und auch sonst die parties immer meidet, ist es auch klar dass man den style der dort läuft nicht versteht. bitte versteh das nicht als kritik an dir.



    das schöne am schulz ist ja auch dass er zeigt das man sehr gut beides machen kann. gerade noch ein (oben bereits erwähntes) state of sunday set gehört. da spielt er auf einmal ganz fluffig, entspannt und melodisch. passend für nen sonntag - aber eben nicht passend für ne party. gut dass der schulz das weiß.


    genauso ist es mt seinen produktionen. da gibt es dinger wie sleepwalkers, die klar auf den floor gehen aber eben auch ganz entspannte sachen, die eben das gegenteil machen. wer sagt denn eigentlich, dass ein dj immer nur einen stil machen darf?

  • Zitat

    Original von DaveDowning


    und lieber martin, an dem was du unter trance verstehst, gibts für mich nichts misszuverstehen - ich verstehe die musik sehr wohl. nur ist 90% davon für mich chillout / sofamusik die nichts, aber auch wirklich nichts, mit party zu tun hat. und es heißt nunmal elektronische TANZmusik.
    wenn man dann nicht mal auf ner nature war, und auch sonst die parties immer meidet, ist es auch klar dass man den style der dort läuft nicht versteht. bitte versteh das nicht als kritik an dir.


    Also ich wollte eigentlich nichts mehr dazu schreiben aber jetzt platzt mir gleich der Kragen ! Ich habe bereits erwähnt, dass ich nicht nur chillige Sachen höre aber ich mache gute Musik nunmal nicht daran fest ob sie chillig oder schnell ist sondern setze dafür ein anderes Kriterium. Im Moment geschieht für mich das "atmosphärische" halt am häufigsten im Progressive aber Ausnahmen bestätigen die Regel. Wenn Du mich hier deshalb als "Sofa-Muffel" und "Only Lounger" darstellst frage ich mich wer hier nicht aus seinem Schubladenken herauskommt. Auch frage ich mich ernsthaft wie man andere überhaupt so sehen kann wenn man selbst hier dauernd auf alles mögliche meckert und seinen "Trouse" in den Himmel lobt und anderen erzählen will das neuer Trance halt so klingt. Ich wäre damals gerne auf der Nature gewesen aber es hat sich nicht ergeben. Der Trance dort war schnell und atmosphärisch ! Ich war dafür auf anderen Festivals. Sowas muß ich mir nun wirklich nicht unterstellen lassen.
    Ich will Dir wirklich nichts böses aber das macht schon irgendwie sauer ....Was meinst Du warum ich manche Parties mittlerweile meide. Was ist das für ne Logik ? Und das Markus bestimmte Sachen nicht spielen darf habe ich nich behauptet, nur mögen muß ich das nicht !

  • ach Martin, ich sagte ja schon mehrmals hier, mit dir über Musik zu diskutieren hat keinen Sinn. Nun fühlste dich mal wieder angegriffen. Tut mir ja leid, dass ich deine Meinung nicht teile.
    Und nur um das klarzustellen, ich lobe hier keine Musikrichtung in den Himmel, ich stele einfach nur fest - und das kann niemand leugnen - dass sich der Stil der wichtigsten Trance-DJs und Produzenten nunmal geändert hat.
    Wie ich hier schon bestimmt fünf Mal geschrieben habe ist es jedem selbst überlassen das gut zu finden oder nicht. Nur sollte man die Entscheidung anderer respektieren.
    Langsam versteh ich aber auch, warum das Tranceforum immer mehr ausstirbt.

  • Ich denke nicht, dass das Tranceforum "ausstirbt". Und ein DJ, der jahrelang Trance gespielt hat, und nun nicht mehr Trance spielt, ist dann halt ein EX-TranceDJ. Deswegen muss man aber die neue Musik, die dieser DJ spielt, nicht zwangsläufig bis in alle Zeiten als Trance bezeichnen.


    Zitat

    Original von DaveDowning
    wenn man dann nicht mal auf ner nature war, und auch sonst die parties immer meidet, ist es auch klar dass man den style der dort läuft nicht versteht.


    Das klingt evtl schon ein wenig von oben herab...denke, das hat den Martin gestört.

    "Die Menschheit besteht aus einigen wenigen Vorläufern, sehr vielen Mitläufern und einer unübersehbaren Zahl von Nachläufern." (Jean Cocteau)

  • hi zusammen,


    also natürlich ist es jetzt ein wenig zugespitzt, aber mal ganz im ernst. was sounds und abwechslung angeht, könnte man von einem rockstar auch nicht erwarten, für jeden neuen song die gitarre neu zu erfinden.


    es geht doch vielmehr darum eine gewisse innovation in seine tracks einzubinden und dafür zu sorgen, dass keine halbherzigkeiten zu hören sind und dass man sich mit einer gewissen handschrift doch evtl. von anderen künstlern abhebt.


    grundsätzlich sollte man sich auch wirklich nicht an irgendwelchen genre-spezifikationen festbeißen, denn am ende ist und bleibt es alles MUSIK - musik, welche wir doch alle verinnerlicht haben und leben, sonst wären wir nicht hier. :autsch: weg mit den mauern. so lässt sich auch mal was neues finden.


    qualität ist das eine, aber meist geht es doch in eine geschmackliche richtung und so endet es doch damit, dass sich über solche bekanntlich nicht streiten lässt.


    das war das wort zum sonntag... :aha:


    vlg

  • Martin : Hast du nicht in deinem Classics-Set auch "Blank & Jones - The Nightfly" gespielt auf der tranceforum Party? Das war doch damals Kommerz pur, genau wie "Paul van Dyk - We Are Alive". Wir waren doch damals alle Kommerzer, sind aber nur etwas auf dem Trip hängen geblieben. ;)
    Egal, ich mag viele deiner Tracks im Rezi Bereich nicht so, habe ich aber noch nie geschrieben.
    Warum? Na, weil ich akzeptiere, dass du diese Tracks magst und ich sie dir nicht madig reden will.
    Wenn sich vielleicht einige davon ne Scheibe abschneiden würden, gäb's sicherlich viel weniger Stunk.
    Geschmäcker sind halt verschieden, nur immer Negatives zu lesen oder das Gefühl zu haben, sich für seinen Geschmack rechtfertigen zu müssen, nervt mit der Zeit. Um damit auf das Thema zurück zu kommen: Die einen mögen eben Markus' Entwicklung, die anderen nicht. Ich habe fertig.

  • Zitat

    Original von DaveDowning


    das ist doch totaler quatsch ! selbst wenn man sich sets von nu-trance leuten wie z.b. hardwell anhört findet man da vielleicht 1 track mit so nem "sirenen" sound. hier wird mal wieder ein sound, der einem widersprecht, über einen kamm geschoren. aber das kennt man ja aus der trance szene. wenns jetzt so knarze-bässe wären, oder ne geschwindigkeit unter 135 - ok, das könnte ich verstehen... aber dieser eine pitch-effekt den es noch dazu auch in zig trance-produktionen gibt zu nutzen um sich daran aufzuhängen...gott...


    ?


    Mir geht es grundsätzlich um die Sirenen, wenn im track keine sind - dann sehe ich da auch keinen Grund für Kritik.


    Ich habe z.B. den Remix von Armin den er vom Guetta track gemacht sehr gern gehabt, eben weil es endlich was anderes zu den Sirenen war.


    Du solltest das differenzieren, mir geht es allein um diesen einen sound. Und da hat Markus eben leider fast in jedem track so ne Sirene und auch in uplifting oder Prog Platten gibts das und dort gibts genau die gleiche Kritik von mir wie bei Trouse oder diesen elektro Platten.

    "One thing you can ALL be certain of is that Paul Oakenfold is as bored of the commercial trance scene as me but equally as pumped up and excited about the sounds coming up on fluoro." - John Askew

  • Zitat

    Original von Dennis Sheperd
    Martin : Hast du nicht in deinem Classics-Set auch "Blank & Jones - The Nightfly" gespielt auf der tranceforum Party? Das war doch damals Kommerz pur, genau wie "Paul van Dyk - We Are Alive".


    Das dieser ( im Prinzip auch berechtigte ) Vorwurf irgendwann kommen wird dachte ich mir schon um nicht zu sagen, dass ich sogar fast damit gerechnet habe. :D Die Euphorie die mit der Rückkehr des Trance in Germany 2010 ausgelöst wurde hat mich dazu veranlasst meine alten Zeiten nochmal aufleben zu lassen. Quasi die von 2000 wo Trance in Deutschland sehr beliebt war. Ich habe aber auch damals schon andere Sachen gehört und war da sehr offen. Auf der nächsten TF-Party wird mein Set wohl etwas anders aussehen, dennoch stehe ich nachwievor hinter den Stücken von B&J und Konsorten. Damals gab es schon den Unterschied zwischen massentauglichem Trance und ganz üblen Hands Up. Wenn ein massentaugliches Stück heute gut umgesetzt ist spricht für mich nichts dagegen es zu kaufen, und das tue ich auch manchmal. Du versteht nicht wirklich, worum es mir geht. Die Antworten gebe ich Dir gerne, nur wäre es mir in einem anderen Thread lieber gewesen als wenn Du hier eine bereits abgeschlossene Offtopic Diskussion wieder auflebenl lässt.


    Ich mache mal den Anfang: Habe gestern sehr schöne Progressive- Hörproben von "Los Angeles" bekommen. Die Tracks die ich gehört habe, haben mich begeistert. Wenn er die Qualität hält sowohl in den deepen als auch schnelleren Tracks spricht für mich nichts gegen den Kauf dieser CD. So und jetzt nen schönen Sonntag; Die Sonne scheint und ich höre gerade sehr viel schöne Musik und habe irgendwie gerade nicht so die Lust auf Endlosdiskussionen. ;) Deshalb mußt Du Dich auch noch mit der Antwort auf Deine PN ein bißchen gedulden. ;)



    Edit: Es ist Dein gutes Recht meine Tracks zu kritisieren. Da ich dahinterstehe und wir
    unterschiedlich sind juckt es mich nicht. Wer sich aufregt ist doch
    doch selbst verunsichert sonst gibt es keinen Grund dafür

  • Zitat

    Original von tobaddiction
    ich bin ganz klar mit martin einer meinung. dave du warst doch sicher auch 2004, 2005 auf der nature? was haben wir getanzt und gefeiert und hatten einfach nur spaß bei pvd, andy moore, markus schulz, algarve... und DAS war trance, es hat scheinbar damals funktioniert. und es gibt eben menschen, denen diese musik einfach mehr gegeben hat als der einheitsbrei von heute. martin und ich sind zwei davon.


    +1....Trance is Emotion...und das drückte sie damals aus und wir rockten genauso lieber Dave.Auch damals feierten wir deine "volle Möhre".Ich raste bei Musik erst aus wenn sie mich emotional mitnimmt,und nicht erst dann wenn sie mich wütend macht:-) Am Ende setzt sich die Qualität immer durch auf langer sicht gesehen.Dieses ganze kurzlebige sinnlose utz...utz...einiger profitgeier Majors und A&R ist spätestens Montagsmorgens eh aus den Gehörgängen gespült

  • tatsächlich....vor allem was er über 1999 und die Motivation sagt....das steht durchaus im Kontrast zu heute. Und vor allem bei denen die schon damals da waren.

  • Also Gesund ist was anderes, Ich bin ja richtig derbe erschrocken!

    "One thing you can ALL be certain of is that Paul Oakenfold is as bored of the commercial trance scene as me but equally as pumped up and excited about the sounds coming up on fluoro." - John Askew