Mat Zo & Arty "Just like"

  • Die beiden machen leider mit ihrer Entscheidung diesen Weg einzuschlagen überhaupt nichts verkehrt meiner Meinung nach.


    Im schnelllebigen Musikgeschäft tun sich 2 der talentiertesten Produzenten im elektronischen Musikbereich zusammen, bündeln ihre Kraft und versuchen das Maximale rauszuholen.


    Scheinbar mit Erfolg, sonst wäre das nicht schon die dritte Kollaboration der beiden.
    Ich find da überhaupt nichts verwerfliches dran. Wirklich Trance waren beide Agenten noch nie (hört euch mal Mat Zo´s Sachen unter MRSA an) , da sind auch immer schon andere Stile eingeflossen, also who cares!!


    Ich wünsch den beiden viel Glück, aber meine Musik ist das leider nicht, deswegen enthalt ich mich mal mit ner Stimme! :0)

  • dass die beiden nur noch Müll produzieren ist ja nicht mehr verwunderlich....allerdings frage ich mich da eher.....was ist denn da mit Anjunabeats los?!
    hätte mit vielem gerechnet aber nicht, dass so ein Mist auf Anjunabeats released wird....
    schade, dass es keine Bewertungen im negativen Bereich gibt....von daher gutmütige
    0/6

  • Ich glaube ehrlich gesagt das der Track nicht von den beiden ist.. Denke eher an nen Fake :gruebel:
    Hab ihn noch in keiner Playlist, Radioshow (TATW) etc. gesehen bzw gehört, und nun gleich die volle Version auf youtube?
    Schon sehr eigenartig oder?


    Wo hast du die Info mit dem Release auf Anjunabeats her?


    mfg

  • :autsch:
    soll das wirklich von den beiden sein, von denen wo noch vor einem Jahr gedacht hab das die nichts schlechtes machen können? :upset:
    naja nach sachen wie "Around The World", "Frequency Flyer" und vorallem "Mozart" schockt mich nichts mehr was die beiden machen :boxing:
    :yes:ABSOLUTER MÜLL :yes:
    mehr als 0/6 hat so eine akustische vergewaltigung nicht verdient :dead:


    und zu anjunabeats: Die Sitzen doch im selben Boot, die waren es doch die die oben genannten Tracks veröffentlicht haben. :upset:



    LG
    Alex;)

  • So beruhiehen wir uns doch bitte wieder ^^


    Die Ansätze von Marv sollte man hier, bevor man eine Bewertung ab gibt, berücksichtigen!
    Erst einmal die Bestätigung des ganzen abwarten und dann sich drüber her machen aber hier möchte ich die EInstellung von Chris Low hervorheben. Der absolut recht hat!


    Jetzt mal ehrlich, wir würden doch alle lieber etwas mehr in unseren Jobs verdienen, man ist doch immer darauf bedacht sein Geld zu vermehren oder Irre ich mich??? Nicht nur für einen selbst sonder auch für die Familie, für die Rente, für alles! Geld regiert die Welt und diese Tatsache geht auch nicht an den Leidenschaftlichsten Künstler vorbei!

  • Zitat

    Original von Aiiwa
    So beruhiehen wir uns doch bitte wieder ^^


    Die Ansätze von Marv sollte man hier, bevor man eine Bewertung ab gibt, berücksichtigen!
    Erst einmal die Bestätigung des ganzen abwarten und dann sich drüber her machen aber hier möchte ich die EInstellung von Chris Low hervorheben. Der absolut recht hat!


    Jetzt mal ehrlich, wir würden doch alle lieber etwas mehr in unseren Jobs verdienen, man ist doch immer darauf bedacht sein Geld zu vermehren oder Irre ich mich??? Nicht nur für einen selbst sonder auch für die Familie, für die Rente, für alles! Geld regiert die Welt und diese Tatsache geht auch nicht an den Leidenschaftlichsten Künstler vorbei!


    Wieso meckern dann alle über Tiesto ?!?! Und hier soll es wohl das normalste der Welt sein ???? Man wollte an seinem Standpunkt auch festhalten und nicht von Künstler zu Künstler switchen.
    Die heutigen Tiesto Produktionen sind jedefalls um Weiten besser als der Dreck hier....naja warten wir mal ob das nicht wirklich ein Fake ist.

  • Zitat

    Original von zocker1988


    Wieso meckern dann alle über Tiesto ?!?! Und hier soll es wohl das normalste der Welt sein ???? Man wollte an seinem Standpunkt auch festhalten und nicht von Künstler zu Künstler switchen.
    Die heutigen Tiesto Produktionen sind jedefalls um Weiten besser als der Dreck hier....naja warten wir mal ob das nicht wirklich ein Fake ist.



    Nun ja, Tiesto mit Arty und Mat Zo zu vergleichen ist n´bischen wie der berühmte Äppel und Birnen Vergleich! Tiesto war DAS AUSHÄNGESCHILD der Trance Musik, lang vor einem Herrn van Buuren (der sich wohlgemerkt auch immer weiter vom klassischen Wort Trance weggbewegt), und daher kann man den Unmut da schon ein wenig verstehen wenn so jemand sagt: "Fuck off Trance!", was er zwar nie gesagt hat, aber in Taten ummünzt!!


    Also der Vergleich zieht nicht ganz!!

  • Zitat

    Original von Skytune82
    Jetzt allgemein über Anjunabeats her zuziehen finde ich etwas übertrieben. Insgesamt ist es immer noch ein sehr geiles Label


    Ehrlich gesagt find ich, dass man Anjunabeats mittlerweile ziemlich in die Tonne kloppen kann. Nur noch Einheitsbrei, der immer gleich klingt =/


    Zum Track selber:
    Auf jeden Fall schon 1000mal besser als Mozart, wobei das auch nicht schwer ist ;) Geht live bestimmt ganz gut ab, aber für daheim eher nix. Und Trance ist das auch nicht wirklich. Ich geh mal 3/6, vielleicht wirds ja mehr, wenn ich den Track öfter höre (wobei das wenn dann in irgendwelchen livesets sein dürfte, bei YT zieh ich mir den nicht nochmal rein)

  • man hört das es sich um rudy handelt und mat zo und arty höre ich auch sehr deutlich raus. auf dem niveau produzieren nur eine handvoll leute...


    finde es schade, das die zwei "trance-hoffnungen" immer weiter in richtung mainstream-house gehen. der track ist jedoch alles andere als schlecht in meinen augen. die vocals sind ok, die main mello gefällt mir gut, zwischendurch ist es mir zu kommerziell. 3/6.


    ABER lieber wäre mir, die beiden würden weiter trance machen, denn da bleibt für mich nun nicht mehr viel. aber egal, der erfolg gibt ihnen recht, ich kann es ihnen nicht verübeln dass sie nach geld und ruhm streben in diesen jungen jahren :)


    und zu tiesto: ich finde die produktionen von arty und mat zo weitaus gelungener. tiesto packt mich soundtechnich mit seinen produktionen nicht, dass hat er aber noch nie wirklich getan (ausnahme: traffic).

  • Von Rebound (Knaller) zu Mozart (schwach) zu nun einer Vocalproduktion. Vocals find ich noch ganz schick, der REst ist einfach nicht mein Sound, diese Big Room Geballer meets rauf-runter Melodie und Proll-Claps. Mit diesem Sound kann man mich jagen, ist nicht nur super langweilig, sondern auch noch großraumdissig und kopfschmerzerregend. Mochte ja beide vor geraumer Zeit, mittlerweile gefällt mir kaum noch was von ihnen. 1,5/6.

  • damals war Mat Zo schon krass:


    aka Subaquatic Dream etc.


    das klingt echt wie Swedish House Mafia - einfach billig



    jetzt naja, also dieses Big Room geballer, da fällt mir Armins Zitat bei ASOT 550 in Maimi ein:


    "The USA has grown into oneof the worlds biggest trance states" odersoin der Richtung.


    Danns haue ich Videos und sehe immer die Miami Crowd (vor allem halbnackte Menschen) rauf und runter springen zu diesen Sounds


    die Amis machen mit ihrem Kommerz alles kaputt, sind aber zu schwergewichtig, als dass sich Künstler und Artists leisten könnten auf diesen Markt zu verzichten.



    Kannste alle in eine Reihe stellen:


    Guetta,House Mafia, Arty, Kaskade, und wie sie alle heissen



    Ecos Set hat da gut was rausgerissen in Sachen Tracne, ist schön gegen den Strom geschwommen =)

  • Zitat

    Original von Skytune82
    picnik: so ein quatsch, dass auf Anjunabeats Einheitsbrei erscheint...alleine die Anjunabeats Vol. 4 spricht doch schon eine ganz andere Sprache. Aber über Geschmack lohnt es sich nicht zu streiten ;)


    Naja die Anjuna vol 4. ist von 2006 ;) - dass waren andere Zeiten.


    Heute nehmen sich Anjuna und Armada nix mehr, wenn es um die Ausschlachtung von Big Room und Trouse geht.

  • Ist zwar jetzt OT aber @die leute die sagen das klingt wie shm:
    Habt ihr auch nur einmal ein set bzw mehr tracks also nur one von den dreien gehört?...


    Zitat

    picnik: so ein quatsch, dass auf Anjunabeats Einheitsbrei erscheint...alleine die Anjunabeats Vol. 4 spricht doch schon eine ganz andere Sprache. Aber über Geschmack lohnt es sich nicht zu streiten


    Naja, die Tatsache, dass die Compliation, die dir als ertes in den Sinn kommt, aus dem Jahr 2006 ist unterstreicht meine These ja nur :P

  • *offtopic*


    ich schätze er meinte die aktuelle anjunadeep oder? wobei das ja nochmal etwas anderes ist (sublabel?)


    die aktuelle anjunabeats 9 ging auch schon deutlich stärker in richtung house sachen...
    die anjunabeats 8, die ja mittlerweile schon fast 2 jahre alt ist, könnte noch als beispiel herhalten, das war mal eine super compilation! :yes:

  • Ganz unrecht haste nicht, aber ist es dann nicht sinnvoller zu solchen Tracks erst gar nichts zu schreiben und sie unbeachtet zu lassen? Ich schreib zu Tracks die ich nicht mag auch nichts, ausser mal in Ausnahmefällen!! :-) Kann mich da an einen Titel namens "Xplode" erinnern! :D

  • Das ist normalerweise nicht so meine Art, aber ich finde es beschämend, wenn so ein Müll, der mehr nach einer schweren Krankheit denn nach Musik klingt, so viele Antworten bekommt (und damit bei weitem kein Einzelfall ist) und so viele tolle Trance-Stücke unbeachtet auf den hinteren Seiten verrotten.


    Das funktioniert hier zu einem immer größeren Teil nur noch so:
    Je beschissener der Track, desto zahlreicher die Antworten. Obendrein starten dann bei jedem zweiten Thread die immer gleichen Diskussionen, die dann irgendwann aus dem Thread rausgeschnitten werden. Ich finde das sehr schade. Der Umgangston und das Miteinander im Forum war damals, als ich mich angemeldet habe, subjektiv ganz anders. :no:

  • richtig Dave :yes:


    Zitat

    Original von Marv
    Ich glaube ehrlich gesagt das der Track nicht von den beiden ist.. Denke eher an nen Fake :gruebel:
    Hab ihn noch in keiner Playlist, Radioshow (TATW) etc. gesehen bzw gehört, und nun gleich die volle Version auf youtube?
    Schon sehr eigenartig oder?


    Wo hast du die Info mit dem Release auf Anjunabeats her?


    mfg


    jetzt zitiere ich mich schon selber^^


    Hatte ich gestern schon angemerkt das es gut sein das es ein FAKE ist.... schade wir hier fast alle ohne Bestätigung über die beiden herfallen :no:





    mfg

  • vor allem die auch die ausdrucksweise an einigen stellen wieder. typisch #trancefamily.


    ich denke auch, dass es ein fake ist. auf keinem twitter von den beiden gibts was dazu, bei anjunabeats nichts, und mehr als zippy-links spuckt ne suche auch nicht aus.
    aktuelle tracklisten von beiden künstlern sagen nichts von dem track und auch eine arty & mat zo - ID gibts nirgendwo.

  • Zitat

    Original von DaveDowning
    vor allem die auch die ausdrucksweise an einigen stellen wieder. typisch #trancefamily.


    ich denke auch, dass es ein fake ist. auf keinem twitter von den beiden gibts was dazu, bei anjunabeats nichts, und mehr als zippy-links spuckt ne suche auch nicht aus.
    aktuelle tracklisten von beiden künstlern sagen nichts von dem track und auch eine arty & mat zo - ID gibts nirgendwo.


    Was das mit Trancefamily zu tun hat musst du mir mal erklären.


    Trancefamily liebt Arty und Mat Zo, genauso wie W&W, Schulz und die anderen Big Roomer. Wenn wir hier die TF darstellen würden, dann würde es nur 6 Punkte geben.

  • Hatte mich vertan. Meine die Anjunabeats Vol. 9 -nicht die Vol. 4 :)
    Empfinde die Compilation alles andere als einheitsbreiig. Anjunabeats mit Armada gleich zu setzen ist absolut schwachsinnig. Anjunabeats ist offener im Bezug auf progressive Sounds & allgemein auch Trance- genreübergreifenden Sounds, was mir sehr gefällt. Gute Newcomer werden gefördert wie einst Mat Zo & Arty und im Moment Norin & Rad. Klar sagt mir die Entwicklung von Arty & Mat Zo auch nicht wirklich zu-vor allem wenn Just like wirklich offiziell wird-aber sie wurden durch Anjunabeats groß

  • Zitat

    Original von Skytune82
    Hatte mich vertan. Meine die Anjunabeats Vol. 9 -nicht die Vol. 4 :)
    Empfinde die Compilation alles andere als einheitsbreiig. Anjunabeats mit Armada gleich zu setzen ist absolut schwachsinnig. Anjunabeats ist offener im Bezug auf progressive Sounds & allgemein auch Trance- genreübergreifenden Sounds, was mir sehr gefällt. Gute Newcomer werden gefördert wie einst Mat Zo & Arty und im Moment Norin & Rad. Klar sagt mir die Entwicklung von Arty & Mat Zo auch nicht wirklich zu-vor allem wenn Just like wirklich offiziell wird-aber sie wurden durch Anjunabeats groß


    Ich nehme mal an das du ein wenig aufgeheizt reagiert hast und mich nicht wirklich als Schwachsinnig bezeichnen wolltest :dead:


    Wie dem auch sei, Armada und Anjuna machen die gleichen Kommerzssachen. Mozart, dass Group Therapy Album oder ähnliche tracks sind doch die Besten Beispiele dafür.
    Sie schlachten diese "farty" sounds aus, hinzu diese sehr SHM lastigen synths und Pop Balladen - genau das was der Markt aktuell gern aufnimmt.
    Dass nimmt sich 0 zu Armada, wobei Armada zumindest für mein empfinden etwas breiter aufgestellt ist, wie man am neuen Akesson release gut sehen kann.


    Meiner Meinung nach macht Anjuna auch nicht wirklich Werbung für guten progressive Trance bzw. House - da gibts viel bessere labels.


    Magst du vielleicht anders sehen, ist ja auch dein gutes Recht. :D

  • Zitat

    Original von Exhale2001
    Ich nehme mal an das du ein wenig aufgeheizt reagiert hast und mich nicht wirklich als Schwachsinnig bezeichnen wolltest :dead:


    Wie dem auch sei, Armada und Anjuna machen die gleichen Kommerzssachen. Mozart, dass Group Therapy Album oder ähnliche tracks sind doch die Besten Beispiele dafür.....


    :D haha... Das war die Schmunzelrakete des Tages! Ich nehme an du hast das Album nicht gehört^^



    Ich sag's nochmal, bevor der Track nicht bestätigt ist würde ich mich mit Wertungen etc. etwas zurückhalten...


  • Hast du denn das Album gehört?


    11 Pop Balladen nennst du also nicht kommerziell? Hmm, wenn du meinst :gruebel:


    Mit mir kann man gern vernünftig diskutieren, aber hier sind mir eindeutig zu viele Anjuna fanboys als das es wirklich was bringen würde.


    Tut mir ja leid, aber ich kann so ein Verhalten mir nur so erklären - und damit will ich Niemanden zu nahe treten.

  • Zitat

    Original von Skytune82
    Hatte mich vertan. Meine die Anjunabeats Vol. 9 -nicht die Vol. 4 :)
    Empfinde die Compilation alles andere als einheitsbreiig. Anjunabeats mit Armada gleich zu setzen ist absolut schwachsinnig. Anjunabeats ist offener im Bezug auf progressive Sounds & allgemein auch Trance- genreübergreifenden Sounds, was mir sehr gefällt. Gute Newcomer werden gefördert wie einst Mat Zo & Arty und im Moment Norin & Rad. Klar sagt mir die Entwicklung von Arty & Mat Zo auch nicht wirklich zu-vor allem wenn Just like wirklich offiziell wird-aber sie wurden durch Anjunabeats groß


    Ich gebe Dir absolut Recht: Anjuna und Armada sind musikalisch zwei paar Schuhe, aber das scheint nicht Jeder auseinanderhalten zu können. Klar sind sie beide massentauglicher, aber mir gefällt Anjuna einfach größtenteils besser - es seidem es geht bei Armada um Subs wie Electronic Elements, aber da hat Anjuna auch wieder Anjunadeep entgegenzusetzen. Auch wenn es auf Anjunadeep mehr der Fall ist, finde ich das auf Anjunabeats viel mehr experimentiert wird als auf Armada - siehe doch mal Andrew Bayer. Ich mag die trancigeren Sachen von Mat und Arty auch lieber, dennoch gefielen mir auch die Bipolar EP, Mozart und Rebound. Außerdem released Anjuna genug Trance und dieser Trance der da noch released wird ist eindeutig innovativer als die xte Dash Berlin oder xte olle gleichklingende AvB. Was den Pop auf Anjuna betrifft, sollte man wohl auch noch Unterschiede erkennen können. Nur weil Jemand singt, heißt es nicht, dass die Sänger von Above & Beyond genauso klingen wie die von Armada. Ob ich Zoe Johnston höre oder eine kreischige Emma Hewitt/Sarah Howells, die in die ewiggleichen Tracks heulen, welche immer und immer wieder aus einer langweiligen Cosmic Gate/Dash Berlin Bassline und einem ollen Möchtegern - Emo- Piano im Break bestehen. :sleep::sleep::sleep:


    Just Like ist eindeutig nicht die Qualität, die man von Arty oder Mat gewohnt ist. Aber aufgrund einer Single - von der man weder sicher ist, ob sie überhaupt auf Anjuna erscheint, noch von den Beiden ist - mal wieder auf Anjuna rumzuhacken, finde ich doch recht albern. Zumal das Label immer noch mehr Trance veröffentlicht als Stücke wie "Mozart", dass wird aber wohl gerne aufgrund der niedrigeren BPM - Zahl bewußt übersehen und das Label einzig und allein deswegen sofort in die Houseschublade gesteckt. Ist mir doch egal ! Selbst mir, der vor 2 Jahren noch äußerst viel Uplifting gehört hat sind die typischen JOC- Beats gepaart mit Stöhn-Vocals ala Big Sky - die wie eine Ejakulation klingen - langsam einfach zuviel.

  • Zitat

    Original von Martin F. Lizard


    Ich gebe Dir absolut Recht: Anjuna und Armada sind musikalisch zwei paar Schuhe, aber das scheint nicht Jeder auseinanderhalten zu können. Klar sind sie beide massentauglicher, aber mir gefällt Anjuna einfach größtenteils besser - es seidem es geht bei Armada um Subs wie Electronic Elements, aber da hat Anjuna auch wieder Anjunadeep entgegenzusetzen. Auch wenn es auf Anjunadeep mehr der Fall ist, finde ich das auf Anjunabeats viel mehr experimentiert wird als auf Armada - siehe doch mal Andrew Bayer. Ich mag die trancigeren Sachen von Mat und Arty auch lieber, dennoch gefielen mir auch die Bipolar EP, Mozart und Rebound. Außerdem released Anjuna genug Trance und dieser Trance der da noch released wird ist eindeutig innovativer als die xte Dash Berlin oder xte olle gleichklingende AvB. Was den Pop auf Anjuna betrifft, sollte man wohl auch noch Unterschiede erkennen können. Nur weil Jemand singt, heißt es nicht, dass die Sänger von Above & Beyond genauso klingen wie die von Armada. Ob ich Zoe Johnston höre oder eine kreischige Emma Hewitt/Sarah Howells, die in die ewiggleichen Tracks heulen, welche immer und immer wieder aus einer langweiligen Cosmic Gate/Dash Berlin Bassline und einem ollen Möchtegern - Emo- Piano im Break bestehen. :sleep::sleep::sleep:


    Just Like ist eindeutig nicht die Qualität, die man von Arty oder Mat gewohnt ist. Aber aufgrund einer Single - von der man weder sicher ist, ob sie überhaupt auf Anjuna erscheint, noch von den Beiden ist - mal wieder auf Anjuna rumzuhacken, finde ich doch recht albern. Zumal das Label immer noch mehr Trance veröffentlicht als Stücke wie "Mozart", dass wird aber wohl gerne aufgrund der niedrigeren BPM - Zahl bewußt übersehen und das Label einzig und allein deswegen sofort in die Houseschublade gesteckt. Ist mir doch egal ! Selbst mir, der vor 2 Jahren noch äußerst viel Uplifting gehört hat sind die typischen JOC- Beats gepaart mit Stöhn-Vocals ala Big Sky - die wie eine Ejakulation klingen - langsam einfach zuviel.


    Du gehst mir in letzter Zeit so richtig derbe auf die ..., Ich kann Dennis absolut verstehen in diesem Punkt.


    Du lässt deinen "Kram" überall ab, sei es bei suddenly Morning oder einem anderen thread, aber sobald man mal was gegen dein geliebtes Anjuna sagt, wird man dumm angepöbelt.


    Mittlerweile würde ich mich auch sehr gern über ein "ignore freuen wie es gefordert worde", einige Member sind einfach nicht mehr zum aushalten hier.


    Ich kann sehr gut Musik auseinanderhalten, aber wer nur andere Beleidigen kann, der hat damit vielleicht selbst ein Problem.


    Und das hat auch 0 mit der bpm zu tun, ich selbst spiele progressive und liebe es - Anjuna hat damit nur leider nix mehr zu tun.


    Auf Armada ist nicht alles neu und die xte Big Room Nummer von W&W ist die Zeit nicht wert, die man bräuchte um den Start Knopf zu drücken - aber genau diese elend gleich klingenden tracks hat Anjuna auch und es werden immer mehr und mehr.


    Einen Unterschied gibts nicht, betrachte das mal ohne deine Anjuna Brille.

  • Immerhin kann ich diese sogenannten Emo-Piano-Break-Trance Tracks, die auf FSOE, Perceptive, Blue Soho, Silent Shore, Unearthed & Co. erscheinen, immer noch mit ruhigem Gewissen als Trance bezeichnen. Was man von diesem absolut nervtötendem Farty- / Bigroom-Sound nicht behaupten kann. :rolleyes:


  • ich gebe dir vollkommen recht exhale....so einen großen unterschied sehe ich zwischen label 1 und labe 2 auch nicht mehr!
    Und wer es nicht einsehen kann bzw. realisieren kann, dass Group Therapy zu 100% ein Popalbum darstellt, der hat anscheind ein Problem mit den Ohren...bzw. ist nicht in der Lage seine Fanbrille abzunehmen.

  • @ Exhale Was heißt geliebtes Anjuna ? Manches mag ich total gerne, manches weniger. Ich finde das Label nur besser als Armada, ansonsten bin ich eher im Deep Progressive unterwegs. ....und Pöbeilei ? Entschuldige bitte wenn es so rüberkommt. So war es nun nicht gemeint. Eigentlich meckerst Du ja gerade auf die User: "Warum immer mit zweierlei Maß messsen....Warum Anjuna toll und Armada doof ? " "Anjunafanboys" usw. Findet man immer wieder. Ich sage nur wenn ich einen Track doof finde. Du stellst aber oft die Frage, warum man mit zweierlei Maß misst. Ich gebe Dir die Antwort. ;)


    Natürlich ist Group Therapy poppig @ Zocker, hat doch keiner behauptet, dass es das nicht ist oder ?


    @ Ikarus: Diese Labels habe ich gar nicht erwähnt ( kaufe sie selbst teilweise )und den Track hier finde ich auch nicht toll.

  • Martin F. Lizard : 100% agree. Sehe das ganz genau so. Armada ist für mich tendenziell auch weniger innovativ-dennoch spiele ich öfters Tracks vom Armada Label, wenn sie gefallen. Überall die "Perlen" raussuchen ist meiner Meinung nach der beste Weg, von daher macht die Armada vs. Anjunabeats Diskusion keinen Sinn-jeder hat das sein eigenes Empfinden...Martin und ich scheinen halt ähnlich zu empfinden..empfinde das Group Therapy Album auch als künstlerisch wertvoll-auch wenns natürlich popig angehaucht ist. Andrew Bayer finde ich auch klasse. Mozart halte ich für einen geilen Trackt-es muß ja nicht immer allles reiner Trance sein& Dash Berlin ist halt gar nicht mein Ding.....über Geschmack läßt sich einfach nicht streiten. Schieße mich nie auf ein Label ein sondern halte die Ohren nach allen Seiten offen & angreifen möchte ich bestimmt hier keinen :)