Ferry Corsten "So good"

  • ARTIST: Ferry Corsten
    TRACK: So Good
    MIXES: Original Mix


    --------------------------------


    Hierbei handelt es sich um ein Geschenk für 500.00 Likes bei Facebook. Armin und A&B spielen es schon, das heißt natürlich überhaupt nix. Ich find's schade, dass ich mit Ferry's Sound schon seit Längerem wenig anfange kann. Was das hier genau sein soll versuche ich noch rauszufinden, langweiliges Gedudel fällt mir dazu nur ein. Kann überhaupt nix, weder melodisch, noch irgendwie ansprechend, sorry, aber mehr als Soundbrei ist das nicht - also eher "so bad". 1/6. Aber ich habe nur meine Meinung - lasst mich eure hören. Auf dass wir das nächste "Sleepwalker" erleben - oder ich muss einen Mule-Thread eröffnen. :D

    >>Trance is not just beats and notes, melody and rhythm. Trance is a vibe. Trance is ethereal. Trance is liquid emotion.>>

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Blackhole Traveller ()

  • Ach Mann, dass ist doch nur noch zum .....Sorry, ich sags besser nicht :( Er hat mich auf der All Before Lovenoch letztes Jahr mit einigen neuen Tracks so überzeugt. Mensch, was war ich froh, dass er noch den typischen Ferry-Trance drauf hatte. Ferry Corsten pres. Pulse "Once" war echt genau das was man von ihm erwartete. Ich nehme zurück, dass ich vor einem Jahr behauptet habe, dass Ferry noch der Alte geblieben ist. Mit dem letzten Remix von Faithless, der zum Glück nie veröffentlicht wurde und "Feel It" hat er mir gezeigt, dass auch er sich vom Trance verabschiedet hat unnd auf dieser ekligen Trendwelle mitschwimmt. Schade, schön wars mit Dir Ferry ! Wenn es so weiter geht habe ich auf ihn genauso wenig Lust wie auf Tiesto. Ich sage es nicht gerne und Ferry ist mir sympathisch aber leider fängt mittlerweile die ganze prominente DJ-Garde an komisch zu werden. Ich hoffe, dass mich Paul Van Dyk mit dem nächsten Album wenigstens überzeugt. Von den Anderen erwarte ich schon nicht mehr viel.

  • Zitat

    Original von Southern
    Ich find der Track hat durchaus was. Irgendwie ist er sehr deep, dreckig und etwas verstörend. Für umsonst nimmt man den doch gern mit!


    Wer lieber quietschendes Gedudel hören will, der kann ja die alten System F Platten auf den Technics legen.


    greetz West :D


    Schön, dass Du jetzt die Stücke runtermachst, die hier ne Menge Leute überhaupt zum Ferry Corsten Fan gemacht haben. Spricht so ein Trancer mit Leib und Seele ? Qietschig finde ich eher das neue Zeug. Wüßte nicht , dass bei System F irgendwo etwas geqietscht hätte. Stempel nicht immer alle Leute als "Only"-Nostalgiker oder Rentner ab weil sie nicht mit der Masse laufen. Es gibt auch noch andere Stücke die richtiger Trance sind und trotzdem modern und solcher Musik wie dieser hier weit vorraus sind. Nur davon bekommt man nichts mit wenn man nur das hört, was Alle hören. Manchmal merkt man echt wem noch was an Trance liegt und wer einfach nur überall mitmacht. Seid mir nicht böse für meine Außerung aber ich weiß, dass ihr auch kein Blatt vor den Mund nehmt. ;)

  • Alles gut und schön. System F ist toll. Aber AUFWACHEN wir haben 2011 und das ist bei dem ein oder anderen noch nicht angekommen. Sobald sich ein DJ entwickelt oder mal nen anderen Track rausbringt, dann tut mancher so als ob die Welt unterginge und der DJ jetzt für immer gestorben sei. Das nenne ich nicht Trancer mit Leib und Seele, sondern Stillstand! In der Trancerszene gibts leider zu viele, die in der Zeit stehen bleiben und noch genauso rumlaufen wie im Jahr 1999. ooops, der Sound klingt über 10 Jahre später ja gar nicht mehr so wie früher?! Na das ist natürlich doof. Da hilft nur in den Keller gehen und alte Scheiben hören. Viel Spaß im Keller!


    greetz West :D

  • Ich habe die Entwicklungen sehr wohl gut mitgemacht und es gab viele gute Entwicklungen. Ich denke ich weiß nach sovielen Jahren wovon ich spreche .Der Sound wurde 2004 /2005 deutlich klarer und sauberer als 1999 und er hat sogar etwas in Sachen "sauberer Klang" im Jahr 2011 zugelegt. Es gibt sehr viele tolle Produzenten die mit diesem kristallklaren Sound und den neuen Möglichkeiten wunderschönen Trance basteln und dies auch sehr innovativ können oder auch aber welche die gemerkt haben, dass man mit Quietsche-Mainstreamhouse und Frauenvocals einfach mehr Geld machen kann, erzählt mir bloß nicht sowas wäre ein Fortschritt oder noch besser: Progressive. Viele haben wie Tiesto und jetzt auch Ferry Trance den Rücken gekehrt, was aber bei Manchen noch nicht angekommen ist. Gerade die die damals wegen ihres Trancesounds Fan waren sind es heute oft immer noch und haben gar nicht gemerkt, dass es überhaupt kein Trance mehr ist. Denke ich an den Trancer von damals war es ein Mensch, der sich hingebungsvoll von der Musik in Trance versetzen lassen hat und dem Äußerlichkeiten und Oberflächlichkeiten weniger wichtig waren.... Denke ich dann an den ( angeblichen ) Trancer von heute, fallen mir Bierpullen ein und "Eyyy Pardyy Mann" Bum Tschak Bum Tschak ssssssttt qietsch knatsch. Ich dachte das wäre in anderen Szenen so aber gut das ist jetzt Trance und Ferry zieht mit.

  • Die Zeiten zu denen die Trancer bei endlosen Flächen die Augen schließen, träumerisch die Arme ausbreiten und langsam hin und herwippen sind vorbei. Jetzt geht es um massive Partys bei denen die Leute ausflippen. Dafür braucht es deepe, dreckige und pumpende Beats.


    By the way ist der Track alles andere als Kommerz und den typischen Ferry Sound hört man ziemlich deutlich raus. Erinnert mich zum Beispiel sehr stark an Ferry Corsten feat. Guru - Junk (Bart Claessen big phunk rework)!


    greetz West :D

  • Zitat

    Original von Southern
    Die Zeiten zu denen die Trancer bei endlosen Flächen die Augen schließen, träumerisch die Arme ausbreiten und langsam hin und herwippen sind vorbei. Jetzt geht es um massive Partys bei denen die Leute ausflippen. Dafür braucht es deepe, dreckige und stampfende Beats.


    greetz West :D


    Ich habe nichts gegen dreckige stampfende Beats es seidem sie sind so schlecht umgesetzt wie diese hier. Für mich ist das nur ein zusammengeklatschtes Ding um die Leute aufgrund von Promotionzwecken nach Facebook zu holen. Ich habe lange Zeit auch Technoclubs besucht, ja selbst Houseclubs und von allem etwas kennengelernt.
    Ich mochte den schmutzigen Beat und ich mochte auch mal den tuckigen House.
    Doch im Trance waren die Emotionen einfach am Besten, da war musikalisch mehr drin, die Stücke hatten Songstrukturen, die Leute lagen sich bei Breaks in den Armen. In Technoclubs habe ich immer mehr Leute mit starrem Kellerblick gesehen, in Houseclubs ging es nur um "gesehen werden". Also habe ich mich irgendwann entschlossen das beiseite zu schieben und mich zu 99 % dem Trance zu widmen. Ich habe kein Problem mit Geballer auf dem Trancefloor, nein absolut nicht. Die Mischung machts. Wenn es vorher knallt kann der nächste Flächentrack umso Gänsehaut erzeugen. Aber wenn ich eins hasse dann ist es das kopieren von Trends bzw. das es von einer Sache zuviel gibt ! Wenn Alle nur noch zu 99 % Pop und Tech spielen und die schönen Gänsehautflächen auf der Strecke bleiben ist Trance tot ! Ich will sagen wir sind kurz davor. Im Mainstream zumindest, oder auf Großevents. Im kleinen gibts noch genug Freaks. Ich weiß das ich für Emotionen hier bin sonst könnte ich auch wieder in Kellerclubs verschwinden. Du kannst ja ins Fusion gehen oder dahin wo sich die Frauen aufbrezeln :D


    Trance ist musikalisch und kein alleiniger "Haudrauf". Ma ganz davon abgesehen gefält mir bald der Fusion-Klöppel-Kram besser als dieser Quietschklackermüll der noch die Frechheit besitzt sich Trance zu nennen.

  • Ich muss sagen, dass mir der aktuelle Mainstream-Sound der "Großen" auch ziemlich auf den Sack geht. Ich muss es mir aber nicht anhören. Was ich noch viel nerviger finde ist, dass diesen Leuten hier ständig hinterhergeweint wird. Klar ist man am Anfang enttäuscht, weil man schon einige gute Sachen von dem einen oder anderen Artist gewohnt ist. Aber es verhält sich doch nun schon eine ganze Weile so, dass diese großen supertollen Trancegötter Gequitsche oder Pop oder sonst etwas Verqueres produzieren. Meiner Meinung nach sollte man sich einfach mal ein wenig freier von dem Fan-Dasein machen und unabhängig von großen Namen die Trancewelt durchstöbern. Guter Trance (nach meinen Vorstellungen) findet sich immer. Und ob dann Ferry oder XY-hastenichtgehört drüber steht sollte eigentlich egal sein.


    Andererseits muss es aber vielleicht auch nicht immer ein Zusammenbruch des Weltbildes sein, wenn ein Produzent mal Bock hat, sich auszuprobieren und trotz gewohnten Harmony-Sounds mal den Knüppel rausholt.


    ...ach ja, der Track: lässt sich nach meiner Meinung nicht in den aktuellen Mainstream-Sound einordnen, ist mir aber ohne wirkliche Highlights einfach zu trist und dudelt so vor sich hin. 2/6

  • Kein besonderer Track-aber jetzt auch nicht sooo schlimm wie er hier diskutiert wird knapp 3/6. Die Zeiten, dass ich Ferry Playlisten nach guten Tracks durchstöbere sind sowieso schon lange vorbei. Habe ihm gegenüber schon länger keine besondere Erwartungshaltung mehr, wobei Feel it z.B. gar nicht mal so schlecht ist. Zu den Top Trance Djs gehört er für mich-wie viele andere "Große Namen" schon lange nicht mehr

  • Ich finde die Entwicklungen auch sehr schlecht....tschöö Anspruch!


    Ich bin genauso Enttäuscht wie Martin, jedoch nicht erst seit dem Track hier.


    Der Track selbst: Laaaaaaaangweilig, vorhersehbar und nichtmal gut gemacht. Da scheint Ferry wohl mal zehn freie Minuten gehabt zu haben.


    Einen Punkt bonus weils Grats ist: 0,5/6 abgerundet auf 0/6


    Wenn das jemand als seinen ersten Track im Tunes Bereich posten würde gäbe es echt noch Respektpunkte.....

  • Mit Größen wie Ferry Corsten wir hier meiner Meinung nach allerdings auch übermäßig hart ins Gericht gegangen. Die Dancefloors werden zeigen was der Track taugt. Vom Aufbau her finde ich diese Nummer gar nicht viel anders als Minack und der kam insgesamt ja sehr gut an.


    greetz West :shy:

  • Zitat

    Original von Pieter Baton


    Wenn das jemand als seinen ersten Track im Tunes Bereich posten würde gäbe es echt noch Respektpunkte.....


    Ja mal ehrlich, wenn ein Newcomer im Tunes - Bereich nen netten Track stellt wird manchmal ganz böse geurteilt weil es ja ein Newcomer is( damit meine ich jetzt nicht wirklich gut gemeinte Ratschläge und Ideen wie man einen Track verbessern oder besser mastern kann, sowas ist doch klasse und auch Sinn der Sache). Verbreitet aber Einer der großen Namen einen zusammengeklatschten Track der nach Anfänger klingt gibts bei Manchen gleich die Höchstwertung. Schreibt man aber kritischer heißt es dann sofort: Eyyy aber das ist halt Musik für den Club und der lief bei ASOT dann muß der geil sein. Mir fällt auf das hier gerade von zwei Usern praktisch jeder schlechte Track hochgepushed wird mit der Begründung, dass er clubtauglich ist. Meiner Meinung nach zerstören die Leute die jeden Rotz wegen eines großen Names mit Kusshand annehmen unsere Szene. Mit genügend Bier und ner fetten Bassanlage klingt wohl jeder Murks gut und nach dem entsprechenden Festival hat plöltzlich ein genadenlos schlechter Track 6/6 Punkte.

  • naja, es spaltet sich halt immer mehr. Gerade bei Tiestos neueren Tracks/MItwirkungen kann man sehen das es viele 0/1 und auch 5/6er Bewertungen gibt.


    Manche können nicht genug von dem Techkram bekommen und den anderen geht es schon seit langer Zeit voll auf den Senkel.....blöderweise verdrängt das halt vieles was alles austauschbarer macht und es egal wird wer auflegt oder von wem ein Track ist. Ist ja eh überall gleich.

  • Es führt im Moment zur großen Spaltung aber ich bin davon überzeugt, dass früher oder später sich das alles wieder selbst reinigen wird wenn erstmal der Overkill da ist. Dann können sich die ganzen Len Faki Kopien wieder warm anziehen und die Melodie kehrt zurück. Ich wette Southern ist der erste der dann wieder mittanzt. Nur die große Frage ist dann ob er das tut weil er sich über die Flächen freut oder weil gerade wieder was Anderes in Mode ist ;) Ohne ihn jetzt in der Person anzugreifen ( ich feier gerne mit ihm), es geht jetzt nur um die Musik und Max hat ja schon mehrmals gesagt, dass man mit der Zeit gehen müsse oder lieber zu Hause bleiben soll.

  • Jaaa aufs Schlammcatchen würde ich mich auch einlassen! Dafür müsste es aber jemand gebacken bekommen eine entsprechende Party zu organisieren. :D Bei der Nature One hab ich nicht so viel Zeit wie der liebe Martin. Da muss ich Feiern, Tanzen, Gurken lecken lassen und solche Sachen!


    und jetzt zurück zu diesem Track, der mir mit andauernder Diskussion immer besser gefällt. (Hm, ob ich die Punkte schonmal leicht anheben sollte??!) hahaha.


    greetz West :D

  • Zitat

    Original von Southern
    Die Dancefloors werden zeigen was der Track taugt. Vom Aufbau her finde ich diese Nummer gar nicht viel anders als Minack und der kam insgesamt ja sehr gut an.


    greetz West :shy:


    minack war sogar noch!! schlechter als der hier :D kann doch nich euer ernst sein, oder? :D

  • Hab mir den Track grade auch auf voller Länge angehört. Ich kann verstehen, dass die Leute den Track mehr als schlecht finden.
    Ich persönlich finde den Track in Ordnung und je nach Stimmung könnte der richtig cool kommen. Deswegen ist es meiner Meinung nach nicht einfach, solch einen Track zu beurteilen.
    Mir hatte mal ein befreundeter DJ einige House Tracks für den Club gezeigt, eins fand ich besonders schlecht (hab hier nur die Version mit Vocals gefunden, stellt euch das ohne Vocals vor): https://www.youtube.com/watch?v=c3yhjY7kvuc


    Der DJ meinte zu mir, das ist ein richtiger Knaller, wobei ich dem Track maximal 2 von 10 Punkten gegeben hätte, aber aus vollster Überzeugung! Als ich am darauf folgendem WE im Club war, wo auch dieser DJ aufgelegt hat und ich dann auf der Tanzfläche vor mich hintanzte, liefen halt so House Tracks und nach einem Track dachte ich nur so: Hey, irgendwie kommt mir der Track bekannt vor, der da gerade lief. Mit Erschrecken erinnerte ich mich an diesen Song und musste feststellen, dass ich den in diesem Augenblick gar nicht so schlecht fand, hätte vielleicht sogar bis 7 von 10 Punkten gereicht.
    Und dann ist mir eins klar geworden, auch wenn ich solche musikalisch anspruchlosen Songs nicht mag, heißt es nicht, dass sie schlecht sind oder dass ich dazu nicht feiern könnte. Und dass man die Songs später SOGAR doch noch für gut befinden kann.

  • Netter Track von Ferry.
    Die düstere Atmo und die knarzigen Bässe gefallen mir gut, nur die Melo wo man als Trancer mitschwebt, fehlt mir in dem Track.
    Ich würde 4/6 vergeben, da er bei mir nur so vorbeiläuft und ich den Track in 2 Monaten eh wieder vergessen habe. ;)

  • Gemäckert wird doch auf allen Seiten, Southern.


    Sobald hier ne uplifting Platte diskutiert wird, kommen doch immer die gleichen unlogischen Kommentare, von immer den gleichen Leuten.


    Letztlich merkt man auch auf Events das man nicht mehr zusammen feiert, sondern immer nur die eine Hälfte und dann die andere. Früher sprach man über Trance, heute hingegen über uplifting, big room, Trouse, tech, progressive usw. Zeitgleich gönnt die eine Seite der anderen auch nicht den kleinsten Spass.


    Der aktuelle Trend ist halt Big Room und Trouse, eigentlich witzig da diese Art von Musik ja seit fast gut und gern 8 Jahren exisitert halt nur eben ohne "Namen" nur irgendwie haben das die heutigen Befürworter wohl nicht mitbekommen ;) und feiern deshalb immernoch drauf ab und sprechen von einer Revolution im Trance, die ja so neu sei und innovative Musik hervorgebracht habe.


    Auch für Ferry ist ein elektronischer Trance nix neues Southern, L.E.F. lässt grüßen.


    Ich vermute das Trouse und Big room das selbe Schicksal wie Tech Trance einholen wird. Irgendwann ist der Markt so übersättigt, dass sich keiner den Kram mehr anhören wird, tech Trance ist heute ja fast verschwunden und wieder dort wo es Ende der 90er war.

    "One thing you can ALL be certain of is that Paul Oakenfold is as bored of the commercial trance scene as me but equally as pumped up and excited about the sounds coming up on fluoro." - John Askew

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Exhale2001 ()

  • Zitat

    Original von Exhale2001



    Der aktuelle Trend ist halt Big Room und Trouse, eigentlich witzig da diese Art von Musik ja seit fast gut und gern 8 Jahren exisitert halt nur eben ohne "Namen" nur irgendwie haben das die heutigen Befürworter wohl nicht mitbekommen ;)


    Eine Trance-House Mischung existiert vielleicht schon länger als 8 Jahre, nur das sie noch nie so billig geklungen hat. Heute bastelt man eine einfache "dödödö" - Billig - Synthie Melo und ein paar Trötesounds, die nach Faki klingen sollen zusammen und dann ist der Murks fertig. Das soll dann progressiv sein. Nachvolllziehbar, dass es Menschen gibt, die auf billige Musik stehen sonst gebe es ja auch nicht Hands Up, nicht nachvollziehbar dass hier genau die Leute drauf stehen die immer von Standard-Uplifting reden und deshalb Leute wie Sean Tyas runtermachen. Entschuldigt, dass ich nicht verstehe das solche Tracks die absolute Innovation darstellen ;)

  • hey ihr beiden! ihr solltet mal konkreter mit euren anschuldigungen werden, und nicht allgemein alle über einen kamm scheren! sonst fühlen sich hier noch die falschen leute angesprochen, und schwups hat man wieder diese sinnlose diskussion wie auch bei tiesto und co. lasst es einfach bleiben! :upset:

  • Naja wenn man Namen nennt ist das auch nicht gerade förderlich für das Klima und sorgt eher für Streit. Wer sich angesprochen fühlt wird schon wissen warum. :) Ich enthalte mich jetzt auch erstmal etwas. Es wurde bereits alles gesagt und dranbleiben kann man auch nicht.

  • Ich finde das Ding nun auch nicht so schlecht. Das Gegrummel gefällt mir ganz gut, und bei der Melodie kann man durchaus Ferry raus hören. Definitiv nicht seine stärkste Produktion, aber bei weitem noch nicht auf den Niveau eines Tiesto oder "Sleepwalker" ;) 3/6


    P.S.: einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul!

  • fx und drumming erinnern mich an claessens "fantomah", was ich aber gut finde. kickt nämlich enorm. das break gefällt mir nicht ganz so gut gut im vergleich zu bart's track. aber insgesamt trotzdem ein sehr cooles ding, werde ich gern spielen...

  • Zitat

    Original von mar she
    hey ihr beiden! ihr solltet mal konkreter mit euren anschuldigungen werden, und nicht allgemein alle über einen kamm scheren! sonst fühlen sich hier noch die falschen leute angesprochen, und schwups hat man wieder diese sinnlose diskussion wie auch bei tiesto und co. lasst es einfach bleiben! :upset:


    Du musst entschuldigen das ich hier keine Liste mit Namen gepostet habe. Jeder weiß doch selber was er hier im letzten Jahr so gepostet hat und kann sich angesprochen fühlen, bzw. auch nicht.

    "One thing you can ALL be certain of is that Paul Oakenfold is as bored of the commercial trance scene as me but equally as pumped up and excited about the sounds coming up on fluoro." - John Askew