Madonna "What it feels like for a girl" (Above & Beyond Remix)

  • Mensch Leute ! Was bin ich ausgerastet als Judge Jules diese Nummer heute morgen auf der Soundtropolis gespielt hat. Nur etwas irritiert hat mich, dass es doch so Einige gab,die diesen Remix gar nicht kannten. Ich habe ihn damals regelrecht auf meinem Plattenteller runtergenudelt.


    Größen wie Paul Van Dyk haben die Nummer z.B. auf Mayday und Loveparade gespielt und ich wurde gerade durch diesen Remix sehr auf Above & Beyond aufmerksam.


    Der Paul Oakenfold Remix ist schön progressiv-chillig, jedoch ein ganz anderer Sound und kommt an den von A & B nicht ansatzweise ran.


    Above & Beyond 6/6
    Paul Oakenfold Remix 4/6

  • Zitat

    Original von Solarcoaster
    o, Judge Jules hat den gespielt, schade, da war ich wohl schon weg bzw. noch nicht wieder da. Nach den ersten Minuten hatte ich nicht den Eindruck, dass er sowas noch einbauen würde.


    Ein ganz großer Remix ist auf jeden Fall der von Above & Beyond! 5.5 / 6


    Doch, wurde recht trancig später. Wollte den erst gar nicht unbedingt hören und nur zu Woody. Hatte ihn vorher auf der diesjährigen Mayday gehört ( nicht das er da schlecht war aber es war auch nicht die Offenbarung). Auch Olive " You Arte Not Alone " war heute morgen in seinem Set zu hören ;)

  • Oho, was für ein Klassiker - natürlich meine ich den Above & Beyond Remix! :huebbel: *Sing* "For A Girl...In This World* Boah, die A&B Version is ja die vom Video, war damals schon begeistert, wobei ich das Original gar nicht kenne. Klingt natürlich noch nicht so ganz ausgereift wie heute, man hört das Alter etwas raus, macht aber wenig, blubbert schon dahin, tolle Mellow, schöne Vocals, ich mag nicht viel von Madonna - das schon. :yes: Allerdings haben sie schon bessere Track gebastelt. 5,25/6 :yes:


    Das Original hatte ich nie bei Youtube gefunden, eine Live Version ist vorhanden. Kommt nicht ganz an den Remix ran, würde ich aber auch mit 4,75-5/6 versehen. :yes:


    Den Paul Oakenfold Mix kannte ich gar nicht. Seltsamer weise findet man überall unter dem PO eigentlich die A&B Version. :rolleyes: Eine progressive Variante, so leicht Tribal. Sofort fällt auf, das die Vocals da nicht sonderlich gut harmonieren, statt fröhlich geht's Mr. Oakenfold düster an. Das war es im großen und ganzen, langweiliges Gedudel, ohne die Vocals würde man es nie mit Madonna in Verbindung bringen... 2,5/6

  • Der Remix ist so großartig. Hat mich echt gefreut den in Essen zu hören, auch wenn ich da schon ziemlich platt war.
    Für mich ein Klassiker. Und ich vergesse in dem Fall immer wieder, dass es sich um Madonna handelt.

  • Zitat

    Original von Martin F. Lizard
    Wenn damals das Video von " What It Feels Like For A Girl " auf Viva oder MTV lief, war das eigenartigerweise meistens dieser Remix von Above & Beyond.


    Das lag einfach daran, das Madonna der Mix so gut gefallen hat das sie Ihn persöhnlich fürs Video ausgesucht hat.


    Das spricht schon für sich.


    Überragender Mix, der auch heute noch geil kommt.


    6/6

  • stimmt, den hab ich das erste mal bei ner mayday live-übertragung auf radio fritz gehört, als paule leicht angedüdelt die halle weggerissen hat! :D


    also:
    above & beyond remix: 5,5/6
    paul oakenfold remix: 4,5/6


    den po remix hab ich selbst sogar 'ne zeitlang laufen gehabt, da ja der a&b remix schon zu sehr runtergeleiert war... :rolleyes:

  • Das ist auf jeden Fall ein Klassiker, der auch heute immer noch wieder gut kommt. Wie jüngst auf der Soundtropolis.
    Der Above & Beyond Mix hat damals Madonna höchstpersönlich in Begeisterungsstürme versetzt. Madonna hatte schon immer einne gewisse Affinität zu elektronischer Musik. Das hört man auf ihrem Album "Ray of Light" sehr gut raus.
    Zumal hat sie 1997 für ihr eigenes Label Maverick Records "The Prodigy" unter Vertrag genommen, auf dem ihr Millionenseller "The Fat of the Land" für die USA erschienen ist.


    Paul van Dyk hat auf der Mayday 2001 überigens nicht genau den A&B Remix gespielt, sondern seinen Rework davon.


    Above & Beyond Mix: 6/6

  • Zitat

    Original von Beta:Blocker


    Paul van Dyk hat auf der Mayday 2001 überigens nicht genau den A&B Remix gespielt, sondern seinen Rework davon.


    Ja das stimmt. Er hat auch die 303s ein bißchen angezogen. Rework oder Edit kann hinkommen ;)


    Zitat

    Original von Beta:Blocker
    Madonna hatte schon immer einne gewisse Affinität zu elektronischer Musik. Das hört man auf ihrem Album "Ray of Light" sehr gut raus.


    Wo kein Geringerer als William Orbit hintersteckt. ;)

  • achja Madonna.... in die war ich in den 80ern als kleiner Junge voll verknallt (Like a prayer einer meiner Favs)


    94 auf Mayday hatte Marusha dann Like a Prayer in gepitchter Version im Set, da ging ich ab wie Schmitz Katze.


    Ray of Light gefiel mir natürlich auch und ich muss gestehen: ich hab sogar die Maxi-CD hier liegen.


    Alles in allem eben die QUEEN of POP..die sich ständig neu erfindet und der keiner das Wasser reichen kann.
    Ich denke mal, dass sie sich um anständige Remixer nie sorgen machen muss... Anfragen werden sicherlich genügend vorliegen. Wer möchte nicht gern mal einen Madonna Hit remixen ???

  • Zitat

    Original von Timeflyer
    Ich denke mal, dass sie sich um anständige Remixer nie sorgen machen muss... Anfragen werden sicherlich genügend vorliegen. Wer möchte nicht gern mal einen Madonna Hit remixen ???


    Paule hat mal einen Remix für sie abgelehnt... :p
    weis jetzt nicht mehr, für welche Single das war. Ist schon 3-4 Jahre her oder so. Hammse damals bei Fritz erzählt... :yes:

  • Zitat

    Original von Iniii
    tja höchstwahrscheinlich mag ich das original auch nich :sleep: klingt komisch, is aber so :D


    ja die Sendung mit der Maus lässt grüßen. ;)


    Also ich find meistensteils die A&B Remixe für Popkünstler sehr angenehm zu hörn.
    Mir ist da noch einer für Britney Spears in den Ohren, komm nur nit auf den Tite...und google suchen ist mir zu doof.... (ja ich kenne www.gidf.de)