Markus Schulz pres. Elevation "Somewhere (Clear Blue)"

  • Ich weiß: Der Track ist nicht der aktuellste und kam schon letztes Jahr raus, aber irgendwie kommt jetzt noch ne neue Vinyl mit diesem Track (also der Vocal Mix!) und einem "Airwave Remix" bei A State Of Trance raus (besser gesagt: am 21.5.). Deshalb ist mir auch mal wieder aufgefallen, wie geil der dieser Track von Markus Schulz ist. :D


    So muss eine chillige Tranceplatte sein: verträumt schöne Vocals (von Justine Suissa ?(?( ), geile Atmo und diese passenden Melodie-Fragmente. Da passt vieles zusammen!!! 8)


    Mein Rating für den Vocal Mix beträgt 5,5/6 Rasenmähern. Für den "Airwave Remix" muss ich noch nen Inet-Stream finden... :))



    Greetz


    :: der hammer ::

  • Hi Leutz!


    Der Airwave remix ist DER ABSOLUTE HÖHEPUNKT!
    Er hat zwar keine Vocalz,aber was L-Vee draus' gemacht hat,ist der Hammer!! 8o8o


    100/10 *gggg*

  • Die Platte ist auf jeden Fall geil! Wenn das Geld nächsten Monat noch reicht, wird die bald in meinem Case stehen!


    Die Vocals sind echt der absolute Hammer!!!

  • *buddel*




    Habe vor kurzem den 'Markus Schulz Vocal Mix' gefunden und bin einfach nur begeistert davon! Besonders Aufbau- und Abbauteil sind super, sehr melanchonische Vocals, 12 Minuten wunderschöne, ruhige Atmossphäre.
    :huebbel:/ :huebbel:



    Von dem Perry O' Neil Remix bin ich eher enttäuscht. Da bleibt von dem Lied nichtmehr viel übrig, Vocals hater nur ansatzweise drinnen,....

  • Da bislang nur die auf "A State of Trance" erschienende Vocal Version ihren eigenen Thread hat, will ich auch nochmal einen Thread für die ursprüngliche Versionen erstellen. Die "Clear Blue" erschien jedenfalls als aller erste Veröffentlichung 2004 mit der Katalognummer CLEL001 auf Electronic Elements, und dürfte wohl so ziemlich jedem hier im Forum bekannt sein. Wem die Nummer dennoch unbekannt sein sollte, der kann hier reinhören:


    Markus Schulz pres. Elevation "Clear Blue" (Original Mix)
    Markus Schulz pres. Elevation "Clear Blue" (Intro Mix)


    Zum Track ansich: Eigentlich ist die Nummer auch bestens geeignet, um den frühen Coldharbour Sound zu beschreiben. Der Sound ist schön ruhig, düster und hat natürlich eine ordentliche Portion Atmosphäre intus. Wenn ich mich recht erinnere, sagte Markus mal in einer früheren ASOT XXL Ausgabe, dass ihm der junge Michael Targanski (Elevation) damals einen etwa 30 Sekundenschnipsel zugeschickt hatte, seine Produktionen aber irgendwie nie vollenden würde. Markus Schulz war von diesem Schnipsel wohl so angetan, dass er ihm kurzerhand bei der Vollendung geholfen hat. Zum Glück kann ich da nur sagen :). Wäre der Track noch ein paar Jahre älter, würde ich schon bald zu der Superlative "zeitlos guter Progressive" greifen. Der alte Coldharbour Sound ist schon einfach Spitze. Von mir aus könnte Markus mal wieder einen Track in diesem Stil machen :).

  • Ich kenne von diesem großen Klassiker keine Vocalversion und das ist auch sicher gut so. Dieses Stück ist mein absoluter Progressive-Alltime-Favourite...Seit erscheinen spiele ich das Teil rauf und runter. Das Stück ist für mich viel mehr Balearic als es so manche Standardsounds sein möchten und kommt für mich besonders gut im Sommer.


    6/6

  • Das ist "Der" Coldharbour Sound der das Label nach vorne gepusht hat. Die beste Veröffentlichung unter dem Namen Markus Schulz. :D


    Den aktuellen Big Room Gedudel kann man mit dem Originalen Coldharbour Sound nicht vergleichen.


    Clear Blue Original/Intro Mix 6/6
    Clear Blue (Somewhere) 6/6
    Airwave Mix 4,5/6

    Underset - The End
    Denis A - Reflection
    Extrawelt - Titelheld (Peter Dundov Remix)
    Pig & Dan - Tokyo Dawn